Cinefacts

Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1
    ...auf der Flucht
    Registriert seit
    27.09.09
    Ort
    Kanalisation von L. A.
    Alter
    50
    Beiträge
    2.207

    African Queen (1951)



    Über den Film

    Ein absoluter Klassiker des romantischen Abenteuerkinos.
    Die Kinolegenden Humphrey Bogart und Katharine Hepburn treffen aufeinander und was dabei entsteht sind magische Momente.
    Wie das trinkende Rauhbein mit Hang zum Phlegma und die distinguierte aber zupackend-pragmatische gläubige Christin zusammenfinden ist rührend auf eine bodenständige Art und Weise. Der erste Weltkrieg und der Einfall der deutschen in das afrikanische Niemandsland bilden zwar die Rahmenhandlung, African Queen ist aber eher ein Zweipersonenstück in bildschöner Landschaft.
    John Hustons Meisterwerk lässt immer noch das Herz eines jeden Zuschauers zu einem saftigen Steak weiten.

    Gefilmt wurde in londoner Studios und vor Ort in Afrika, was für einen Film dieser Zeit sehr ungewöhnlich ist.
    Eine riesige Kamera wurde in den Dschungel geschleppt, die für das Technicolorverfahren mit drei Filmrollen bestückt werden musste.

    Die Blu-ray (veröffentlicht im Dezember 2010)
    Das Bild ist einfach nur fantastisch geworden.
    Satte, "goldene" Farben, die in ihrer Zusammensetzung sofort das Alter von mehreren Jahrzehnten verraten. Mit Filtern scheint man dem Film nicht auf den Leib gerückt zu sein.
    Man sieht teils deutlich, wenn während der Fahrt in den Stromschnellen mit Rückprojektion gearbeitet wurde, was aber nicht negativ auffällt. Der Originalton hat durchgehend ein Grundrauschen, was ich nicht als störend empfinde und ich im Gegenteil froh bin, dass dieses nicht weggefiltert wurde und so das Frequenzspektrum erhalten geblieben ist.

    Die abenteuerlichen Produktionsbedingungen werden sehr lebendig im einstündigen Making-Of (OmU) geschildert, das sich mit einem Trailer die Extras teilt.
    Ärgerlich: es liegen keine Untertitel (weder englisch noch deutsch) für den Hauptfilm vor.

    Der Qualitätssprung in der Bildqualität berechtigt auf jeden Fall einen Austausch der DVD.
    Hier ein Bildvergleich: klick.
    Seltsam ist der Umstand, dass African Queen nie auf DVD in den USA erschienen ist.

  2. #2
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    08.10.04
    Ort
    Mainz
    Alter
    37
    Beiträge
    1.444

    AW: African Queen (1951)

    Die Tatsache, dass die Blu-ray keine Untertitel enthält (die auf der alten DVD noch vorhanden waren), hat mich dann doch zur amerikanischen Ausgabe greifen lassen. Die britische Blu-ray von ITV und die amerikanische von Paramount unterscheiden sich nicht nur hinsichtlich des Bonusmaterials und Tons (zugunsten von ITV), sondern auch in der Bildqualität, da die US-Scheibe eine höhere Datenrate aufweist. Welches Master Euro Video verwendet hat, weiß ich nicht. Hier gibt es einen ausführlichen Bericht:
    http://www.dvduell.de/artikel/screen...1-john-huston/

  3. #3
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    27.08.10
    Beiträge
    4.377

    AW: African Queen (1951)

    Ich hab die deutsche Scheibe für 7 Euro bekommen; dafür gibts eine Bildqualie, welche in der Oberliga spielt. Meine TorstenKaiser hätte in einem anderen Thread die Blu auch gelobt.

    Bin mit der deutschen Ausgabe zufrieden-da ich nun auch kein passionierter O-Ton Schauer bin, kann ich das evtl Fehlen von Uts in diesem Fall und zu dem Preis verkraften.

  4. #4
    computer...end program
    Registriert seit
    04.06.02
    Ort
    NDS
    Beiträge
    15.468

    AW: African Queen (1951)

    Zitat Zitat von Roy Morgan Beitrag anzeigen
    Man sieht teils deutlich, wenn während der Fahrt in den Stromschnellen mit Rückprojektion gearbeitet wurde, was aber nicht negativ auffällt.
    Das fiel mir auch schon vor der Blu-ray auf, hat mich aber nie gestört.

  5. #5
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    27.01.05
    Beiträge
    273

    AW: African Queen (1951)

    ebenso wie "african queen" ist die blu ray "die schwarze narzisse" ein optischer leckerbissen und für 8.51eur bei amazon ein günstiges angebot....

  6. #6
    ...auf der Flucht
    Registriert seit
    27.09.09
    Ort
    Kanalisation von L. A.
    Alter
    50
    Beiträge
    2.207

    AW: African Queen (1951)

    Zitat Zitat von Count Grishnackh Beitrag anzeigen
    Ich hab die deutsche Scheibe für 7 Euro bekommen; dafür gibts eine Bildqualie, welche in der Oberliga spielt. Meine TorstenKaiser hätte in einem anderen Thread die Blu auch gelobt.

    Bin mit der deutschen Ausgabe zufrieden-da ich nun auch kein passionierter O-Ton Schauer bin, kann ich das evtl Fehlen von Uts in diesem Fall und zu dem Preis verkraften.
    Habe die ebenfalls in der 3-Filme-für-21-Euro-Aktion bei Amazon gekauft.
    Ich schaue fast ausschließlich Originalton und im Vergleich klingt die deutsche Synchronisation von African Queen recht steril.
    Es ist einfach nur dämlich, wenn die Untertitel fertig vorliegen, aber aus irgendwelchen nicht nachvollziehbaren Gründen nicht integriert werden.
    Zufrieden bin ich mit der Veröffentlichung aber trotzdem.

  7. #7
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    08.04.06
    Beiträge
    15.626

    AW: African Queen (1951)

    Für den Preis kann man nichts falsch machen. Ok wer UTs braucht der sollte zu einer anderen VÖ greifen.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •