Cinefacts

Seite 5 von 7 ErsteErste 1234567 LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 100 von 129
  1. #81
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    19.07.01
    Ort
    Raum Stuttgart/Remstal
    Beiträge
    16.190

    AW: Halloween (1978) von Concorde: BD Bericht

    Zitat Zitat von Bato Beitrag anzeigen
    Wobei die "typischen Herbstfarben" ganz offensichtlich einen Gelbstich geschuldet sind.
    Mir gefällts. Ich bin ohnehin ein Herbsttyp .

  2. #82
    Schweizer Patriot :)
    Registriert seit
    31.05.02
    Ort
    Switzerland
    Alter
    36
    Beiträge
    19.823

    AW: Halloween (1978) von Concorde: BD Bericht

    @K-Rated

    Die Farben bei Starlight und US kann man aber keinesfalls als korrekt bezeichnen. Das merkt man schon daran, dass auf den gewohnten Blaufilter verzichtet wurde. Ja den hat auch die deutsche Nicht.
    Ändert natürlich nichts dran das einem das US Bild subjektiv besser gefallen kann.

    Was mich extrem verwundert ist wie viele Leute den Black Crush der Starlight/US einfach so hinnehmen.
    Ich finde das ziemlich derb wie viel da manchmal im Schwarz absäuft.

    Zitat Zitat von Tyler Durden Beitrag anzeigen
    Warum nur hat man bei Concorde die Bitrate so tief angesetzt? Gerade wenn es rauscht (was es in dunklen Szenen hier ja gerne tut) wäre hier eine höhere Bitrate nötig gewesen...
    Die Bitrate ist aber nicht das Problem hier sondern die Qualität des Encodings. Aber wie gesagt sind die Probleme hier ja (zum Glück) noch marginal.
    Trotzdem fällt Concorde in letzter Zeit etwas negativ auf deswegen.

    Interessant übrigens, dass das mit der Bitrate erst jetzt auffällt. Ich hatte ja auch einen BD Info Scan gepostet mit den Bitraten Angaben.

  3. #83
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    12.03.02
    Beiträge
    246

    AW: Halloween (1978) von Concorde: BD Bericht

    Um das Color Timing gab es doch bei erscheinen der Anchor Bay Version großen Streit. Das alte, von DoP Dean Cundey abgesegnete Master, das bei der ersten anamorphen THX DVD Auflage von Halloween zum Einsatz kam war ja stark Orange am Tag und Blau in der Nacht. Bei der nächsten DVD Auflage kam dann ein neues Master zum Einsatz, welches diese starken Einfärbungen nicht mehr hat. Auf diesem basieren auch die Blu-rays. Anchor Bay hat dann nachträglich für ihre Blu-ray noch ein bischen verändert und das Orange wieder reingenommen, das Blau ist aber deutlich schwächer geblieben.

  4. #84
    High Voltage
    Registriert seit
    22.07.01
    Beiträge
    17.900

    AW: Halloween (1978) von Concorde: BD Bericht

    Zitat Zitat von DVD Schweizer Beitrag anzeigen
    @K-Rated

    Die Farben bei Starlight und US kann man aber keinesfalls als korrekt bezeichnen. Das merkt man schon daran, dass auf den gewohnten Blaufilter verzichtet wurde. Ja den hat auch die deutsche Nicht.
    Ändert natürlich nichts dran das einem das US Bild subjektiv besser gefallen kann.

    Was mich extrem verwundert ist wie viele Leute den Black Crush der Starlight/US einfach so hinnehmen.
    Ich finde das ziemlich derb wie viel da manchmal im Schwarz absäuft.



    Die Bitrate ist aber nicht das Problem hier sondern die Qualität des Encodings. Aber wie gesagt sind die Probleme hier ja (zum Glück) noch marginal.
    Trotzdem fällt Concorde in letzter Zeit etwas negativ auf deswegen.

    Interessant übrigens, dass das mit der Bitrate erst jetzt auffällt. Ich hatte ja auch einen BD Info Scan gepostet mit den Bitraten Angaben.
    Ja, habe ich eben überlesen mit der Bitrate... 1000x entschuldigung!
    Und über das Encoding reden wir besser nicht. Das wäre aber vielleicht etwas besser, wenn man nicht die Bitrate in den Keller gestampft hätte, dann gäbe es wohl auch nicht die Artefakte, die schon bemängelt wurden. Wenn man schon einen BD25 nimmt, könnte man die auch halbwegs ausreizen. Aber es sind gerade mal 18GB geworden. Warum nur?
    Ausserdem ist einen hohe Bitrate gerade bei den grieselnden Szenen im Dunkeln von Vorteil, aber lassen wir das.

    Eventuell hole ich mir auch die Concorde, gibt es gerade bei Audiovision als Aboprämie.
    Die Farben und der Schwarzwert sind bei der Concorde auf jeden Fall besser und der Ton wohl sowieso...

  5. #85
    Retired
    Registriert seit
    19.07.01
    Ort
    Vollhonl
    Alter
    46
    Beiträge
    10.528

    AW: Halloween (1978) von Concorde: BD Bericht

    Zitat Zitat von Tyler Durden Beitrag anzeigen

    Eventuell hole ich mir auch die Concorde, gibt es gerade bei Audiovision als Aboprämie.
    Die Farben und der Schwarzwert sind bei der Concorde auf jeden Fall besser und der Ton wohl sowieso...
    UND die Concord ist lizensiert.

  6. #86
    Schweizer Patriot :)
    Registriert seit
    31.05.02
    Ort
    Switzerland
    Alter
    36
    Beiträge
    19.823

    AW: Halloween (1978) von Concorde: BD Bericht

    Zitat Zitat von Tyler Durden Beitrag anzeigen
    Ja, habe ich eben überlesen mit der Bitrate... 1000x entschuldigung!
    Ich hatte jetzt eigentlich damit nicht dich persönlich angesprochen. Der Satz war eher allgemein gedacht.
    Also bin ja nicht profilierungssüchtig. Ich stelle gerne Berichte ein und hoffe jemandem damit zu helfen. Aber ist ja jetzt nicht so, dass ich dann nach Aufmerksamkeit suchen würde und enttäuscht wäre wenn jemand das nicht liest oder so.
    Ich meinte damit lediglich, dass ich ja die Bitrate bereits gepostet hatte und es interessant fand, dass der tiefe Wert da nicht schon für mehr Diskussionen gesorgt hatte.

    Zitat Zitat von Tyler Durden Beitrag anzeigen
    Und über das Encoding reden wir besser nicht. Das wäre aber vielleicht etwas besser, wenn man nicht die Bitrate in den Keller gestampft hätte, dann gäbe es wohl auch nicht die Artefakte, die schon bemängelt wurden. Wenn man schon einen BD25 nimmt, könnte man die auch halbwegs ausreizen. Aber es sind gerade mal 18GB geworden. Warum nur?
    Da geb ich dir ja auch recht auch wenn die durchschnittliche Bitrate in meinen Augen nicht der entscheidende Wert ist. Gibt genügend Titel die durch sehr gutes Encoding mit variabler Bitrate absolut einwandfrei sind trotz einer geringen durchschnittlichen BItrate. Das meinte ich. In meinen Augen ist das Encoding wichtiger als das was da bei durchschnittliche Bitrate steht.
    Ich habe auch schon scheiben mit hoher durchschnittlicher Bitrate gesehen die aber trotzdem nicht einwandfrei waren.
    Grundsätzlich schadet es aber natürlich nicht eine höhere Bitrate zu haben.
    Und wieso verstehe ich auch nicht. Musst du Concorde fragen

    Zitat Zitat von Tyler Durden Beitrag anzeigen
    Ausserdem ist einen hohe Bitrate gerade bei den grieselnden Szenen im Dunkeln von Vorteil, aber lassen wir das.
    Für das gibt es eben die variable Bitrate. Es ist völlig egal ob die durchschnittliche Bitrate (inkl. der Dateigrösse) recht tief ist wenn so gut encodiert wurde, dass die Bitrate in entscheidenden Szenen massiv nach oben geht.
    Concorde tun sich aber eben in letzter Zeit leider etwas schwer mit dem Encoding


    Ums mal ganz deutlich zu sagen:
    Ich stelle ja die Concorde VÖ nicht auf ein Podest. Keinesfalls.
    Sie ist zweckdienlich für den Moment und was das Gesamtpaket betrifft halt für mich die beste deutsche VÖ.
    Aber ich würde mir wünschen, dass jemand mal einen neuen Transfer macht.

  7. #87
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    12.03.02
    Beiträge
    246

    AW: Halloween (1978) von Concorde: BD Bericht

    Zitat Zitat von Tyler Durden Beitrag anzeigen
    Die Farben und der Schwarzwert sind bei der Concorde auf jeden Fall besser und der Ton wohl sowieso...
    Naja auch wenn das Nachtimen, was Anchor Bay da für die Blu-ray Auswertung gemacht hat sicher nicht optimal ist, so geht es doch immerhin in die richtige Richtung. Von daher ist die Anchor Bay von den Farben her korrekter.

  8. #88
    High Voltage
    Registriert seit
    22.07.01
    Beiträge
    17.900

    AW: Halloween (1978) von Concorde: BD Bericht

    @Schweizer
    Ich schätze deine Reviews und deine Mühe immer sehr, kein Thema.
    Ich wollte dir mit meinem Kommentar auch sicher nicht auf die Füße treten, keineswegs!

    Und mit der variablen Bitrate gebe ich dir auch recht. Aber ich finde eben, das man eben das Maximum herausholen sollte, dann bleiben uns auch Artefakte erspart und der Speicherplatz wird nicht verschwendet...

    Schade aber, das Concorde gerade etwas schwächelt mit ihren Scheiben.
    Wäre besser, wenn sie mal das Authoringstudio oder die Firma, die die Transfers aufarbeitet wechseln würde.
    Wie auch immer, ich werde mir wohl auch die Concorde holen und die Starlight verschenken (wobei ich niemand mit BD Player kenne und ebay sich kaum lohnt. Wandert wohl in den Müll).

  9. #89
    High Voltage
    Registriert seit
    22.07.01
    Beiträge
    17.900

    AW: Halloween (1978) von Concorde: BD Bericht

    Zitat Zitat von Carpenter Beitrag anzeigen
    Naja auch wenn das Nachtimen, was Anchor Bay da für die Blu-ray Auswertung gemacht hat sicher nicht optimal ist, so geht es doch immerhin in die richtige Richtung. Von daher ist die Anchor Bay von den Farben her korrekter.
    Hhhmmm?
    Bei der AB sehe ich nur einen unnatürlichen Colorboost mit Farbstich und Anhebung des Schwarzwertes, der wohl das Rauschen in dunklen Szenen kaschieren soll.
    Was daran richtig sein soll, erschließt sich mir aber nicht...

  10. #90
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    12.03.02
    Beiträge
    246

    AW: Halloween (1978) von Concorde: BD Bericht

    Ja die Sache mit dem Black Crush ist mist bei der Anchor Bay, da gewinnt die Concorde. Aber der Orange Stich ist von Carpenter / Cundey so gewollt. Oder so ähnlich sollte man besser sagen.

  11. #91
    Retired
    Registriert seit
    19.07.01
    Ort
    Vollhonl
    Alter
    46
    Beiträge
    10.528

    AW: Halloween (1978) von Concorde: BD Bericht

    Aber das ist doch eher gelb...
    Selbst der Regen auf dem Asphalt hat einen gelben Schimmer.

  12. #92
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    12.03.02
    Beiträge
    246

    AW: Halloween (1978) von Concorde: BD Bericht

    Ja deswegen ja so ähnlich. Auf der 1999er THX DVD geht das stärker ins Orange. Dadurch, dass der Divimax Transfer ja aber auch schon getimed war und man dann wohl nochmal zusätzlich nachgetimed hat, ist das Ergebnis jetzt auch nicht wirklich toll. Aber sagen wir mal 2 Schritte in die richtige und einen Schritt in die falsche Richtung.

  13. #93
    Neben der Spur...
    Registriert seit
    14.10.06
    Beiträge
    358

    AW: Halloween (1978) von Concorde: BD Bericht

    Zitat Zitat von Tyler Durden Beitrag anzeigen
    ...unnatürlichen Colorboost mit Farbstich...
    Nun bei den starken Einflüssen des italienischen Kinos (Argento u.a.) könnte ich mir vorstellen dass der Colorboost sogar von Carpenter beabsichtigt war. Abgesehen davon macht es den Film optisch imo noch reizvoller, als er ohnehin schon ist.

  14. #94
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    12.03.02
    Beiträge
    246

    AW: Halloween (1978) von Concorde: BD Bericht

    http://www.caps-a-holic.com/vergleic...ergleichID=326

    Hier ist der Unterschied schön zu sehen. UK 25th Anniversary ist der Divimax Transfer, der auch für die Blu-rays benutzt wurde, von Concorde halt unverändert, von Anchor Bay nachgetimed, US LE Theatrical Cut ist die alte 1999er US Dvd.

  15. #95
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    19.07.01
    Ort
    Raum Stuttgart/Remstal
    Beiträge
    16.190

    AW: Halloween (1978) von Concorde: BD Bericht

    Zitat Zitat von Carpenter Beitrag anzeigen
    http://www.caps-a-holic.com/vergleic...ergleichID=326

    Hier ist der Unterschied schön zu sehen. UK 25th Anniversary ist der Divimax Transfer, der auch für die Blu-rays benutzt wurde, von Concorde halt unverändert, von Anchor Bay nachgetimed, US LE Theatrical Cut ist die alte 1999er US Dvd.
    Verblüffend, wie weit die Farbpalette hier auseinandergeht .

  16. #96
    High Voltage
    Registriert seit
    22.07.01
    Beiträge
    17.900

    AW: Halloween (1978) von Concorde: BD Bericht

    Zitat Zitat von LostHighway Beitrag anzeigen
    Nun bei den starken Einflüssen des italienischen Kinos (Argento u.a.) könnte ich mir vorstellen dass der Colorboost sogar von Carpenter beabsichtigt war. Abgesehen davon macht es den Film optisch imo noch reizvoller, als er ohnehin schon ist.
    ...jetzt saugen wir uns aber langsam fadenscheinige Gründe aus den Fingern, um den Transfer zu rechtfertigen...

  17. #97
    Neben der Spur...
    Registriert seit
    14.10.06
    Beiträge
    358

    AW: Halloween (1978) von Concorde: BD Bericht

    Zitat Zitat von Tyler Durden Beitrag anzeigen
    ...jetzt saugen wir uns aber langsam fadenscheinige Gründe aus den Fingern, um den Transfer zu rechtfertigen...
    Überhaupt nicht fadenscheinig, aber solange keiner der veröffentlichten Versionen „Director’s approved“ ist, solange lassen sich die Besonderheiten der Farbgebung (auch ein Colorboost bzw. Farbstich) nicht als fehlerhaft verurteilen – darauf wollte ich hinaus. Und die Einflüsse Argentos auf Halloween bzw. auf Carpenter allgemein sind ja längst kein Geheimnis. So abwegig finde ich das persönlich nicht.

  18. #98
    High Voltage
    Registriert seit
    22.07.01
    Beiträge
    17.900

    AW: Halloween (1978) von Concorde: BD Bericht

    Director’s approved ist das Stichwort.
    Alles andere sind eher Mutmaßungen.
    Vielleicht kann noch jemand, der sich mit dem verwendeten Material auskennt (Herr Kaiser?) ein Statement abgeben.
    Farbfilter mag ja noch passen, aber für mich sieht die AB/Starlight eher übersättigt aus (gerade bei dem Shot mit den 2 Damen im Auto).
    Erinnert mich an diverse Krekel/Marketing DVDs, wo man auch gerne mal die Farbsättigung angehoben hatte...(z.B. die Dune DVD)

  19. #99
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    12.03.02
    Beiträge
    246

    AW: Halloween (1978) von Concorde: BD Bericht

    Also der 1999er Transfer wurde zumindest von Dean Cundey abgesegnet!

  20. #100
    Lone Wolf
    Registriert seit
    07.02.05
    Beiträge
    6.125

    AW: Halloween (1978) von Concorde: BD Bericht

    Zitat Zitat von Gargi Beitrag anzeigen
    Da haste am Rand deutliche Unschärfen und zentral eine bessere Schärfe, was einfach am Fokusieren während des Drehs liegt.
    Den Focus Puller trifft keine Schuld. Es liegt vielmehr an den damals verwendeten Optiken. Je nach Brennweite und Qualität der Linse tritt dieser Effekt stärker oder schwächer auf. Auch die Wahl der zu verwendenden Optiken ist eine Frage des Produktionsbudgets.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •