Cinefacts

Seite 6 von 9 ErsteErste ... 23456789 LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 120 von 171
  1. #101
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    24.06.10
    Beiträge
    1.176

    AW: Only God Forgives (Nicolas Winding Refn/Ryan Gosling)

    Zitat Zitat von Archos Beitrag anzeigen
    Glubschauge in Bangkok ist bei weitem ein besserer Titel als der oberlehrerhafte und moralische Titel Only God Forgives.
    Nach diesem geistigen Offenbarungseid kann man Deine Einschätzung zum Film ebenfalls unter Ulk verbuchen.

  2. #102
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    08.12.11
    Beiträge
    7.484

    AW: Only God Forgives (Nicolas Winding Refn/Ryan Gosling)

    Wer findet denn ernsthaft Only God Forgives ist ein guter Titel?

  3. #103
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    24.06.10
    Beiträge
    1.176

    AW: Only God Forgives (Nicolas Winding Refn/Ryan Gosling)

    Das habe ich gar nicht behauptet. Ich bezog mich nur auf Deinen Versuch, Deine eigenen dümmlichen Anmerkungen nachträglich auch noch adeln zu wollen. Es sollte (vermutlich) witzig sein, aber Du hast es eher noch schlimmer gemacht.

  4. #104
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    08.12.11
    Beiträge
    7.484

    AW: Only God Forgives (Nicolas Winding Refn/Ryan Gosling)

    Zitat Zitat von Chrysagon Beitrag anzeigen
    Das habe ich gar nicht behauptet.
    Mir schon klar, dass du nicht viel behauptest. Naja, vielleicht freunde ich mich irgendwann doch noch mit dem Titel an. Hat ja ein bisschen was Western-mäßiges. Wenn ich an das letzte Duell im Film denke fallen mir besonders die Leone-Western ein.

  5. #105
    some Monkey in the Jungle
    Registriert seit
    21.07.01
    Ort
    Brunswick
    Beiträge
    2.343

    AW: Only God Forgives (Nicolas Winding Refn/Ryan Gosling)

    Ein Glubschauge kommt selten allein...

  6. #106
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    08.12.11
    Beiträge
    7.484

    AW: Only God Forgives (Nicolas Winding Refn/Ryan Gosling)

    Zitat Zitat von Agent Smith Beitrag anzeigen
    Ein Glubschauge kommt selten allein...
    Ich nehme alles zurück. Das wäre der beste Filmtitel gewesen.

  7. #107
    Tyrannosaurus Rex
    Gast

    AW: Only God Forgives (Nicolas Winding Refn/Ryan Gosling)

    Zitat Zitat von Archos Beitrag anzeigen
    Wer findet denn ernsthaft Only God Forgives ist ein guter Titel?
    Ich.

    Und hier, wie immer sehr schön anzuhören.

    + YouTube Video
    ERROR: If you can see this, then YouTube is down or you don't have Flash installed.

  8. #108
    Let's rock!
    Registriert seit
    11.09.01
    Ort
    Office Kitano
    Alter
    47
    Beiträge
    13.856

    AW: Only God Forgives (Nicolas Winding Refn/Ryan Gosling)

    He, he, was ist das denn für ein intellektueller Feingeist? Roger Willemsen, jr.? Allein die Bücherwand, die Lampe, das Glas, der Aschenbecher und die Zigaretten. LOL

  9. #109
    Tyrannosaurus Rex
    Gast

    AW: Only God Forgives (Nicolas Winding Refn/Ryan Gosling)

    Zitat Zitat von Andrew Woo Beitrag anzeigen
    He, he, was ist das denn für ein intellektueller Feingeist? Roger Willemsen, jr.? Allein die Bücherwand, die Lampe, das Glas, der Aschenbecher und die Zigaretten. LOL
    Was habe ich diesen Kerl auch zu Anfang verteufelt... Aber inzwischen schaue ich seine Videos sehr gerne, da er viel Interessantes zu erzählen hat.
    Ob nur das Traubensäftchen da neben ihm jemals leer wird?

  10. #110
    Let's rock!
    Registriert seit
    11.09.01
    Ort
    Office Kitano
    Alter
    47
    Beiträge
    13.856

    AW: Only God Forgives (Nicolas Winding Refn/Ryan Gosling)

    Ja, der Analyse an sich kann man folgen, aber die Präsentation ist halt ein wenig dick aufgetragen.

  11. #111
    Tyrannosaurus Rex
    Gast

    AW: Only God Forgives (Nicolas Winding Refn/Ryan Gosling)

    Zitat Zitat von Andrew Woo Beitrag anzeigen
    Ja, der Analyse an sich kann man folgen, aber die Präsentation ist halt ein wenig dick aufgetragen.
    Jepps. Immerhin hat er nicht mehr seine Schmalzrolle auf dem Kopf, wie in seinen ersten Videos.

  12. #112
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    29.11.02
    Ort
    Hannover
    Alter
    37
    Beiträge
    8.542

    AW: Only God Forgives (Nicolas Winding Refn/Ryan Gosling)

    Alter, die Intonation und Sprechweise geht gar nicht. Hab nach 3 Sätzen wieder angeekelt ausmachen müssen. Schade.

  13. #113
    I have moments...
    Registriert seit
    19.05.04
    Ort
    Zu Hause
    Alter
    41
    Beiträge
    3.420

    AW: Only God Forgives (Nicolas Winding Refn/Ryan Gosling)

    Zitat Zitat von throatslit Beitrag anzeigen
    Nachvollziehen kann ich es nicht. Es sind mindestens 2 Szenen enthalten, die in ihrer Härte "Drive" (FSK18) definitiv übertreffen. Wenn er tatsächlich uncut ist, ist das wirkliche eine fragwürdige Entscheidung, aus pädagogischer Sicht.
    Die fragwürdige Entscheidung war eher DRIVE eine KJ zu verpassen!


  14. #114
    Hobby-Mobber
    Registriert seit
    07.02.08
    Ort
    Düsseldorf
    Alter
    41
    Beiträge
    2.029

    AW: Only God Forgives (Nicolas Winding Refn/Ryan Gosling)

    Ich kann verstehen warum vielen der Film nicht gefallen hat.
    "Style over Substance" so könnte man den Film vorschnell deklassifizieren. Ich bin der Meinung "Style as Substance", wie ein Rezensent auf Amazon.de es so treffend formuliert hat, trifft auf den Film eher zu. Ich muss sagen der Trailer hat mir überhaupt nicht gefallen. Deswegen und wegen ein paar Meinungen der User aus diesem Forum, bin ich mit niedrigen Erwartungen an den Film rangegangen.
    Doch schon nach ein paar Minuten löste der Film eine hypnotische Sogwirkung bei mir aus, die ich schon lange nicht mehr erlebt hatte. Die Story des Films läßt sich in eine paar Sätzen erklären. Aber darum geht es Refn überhaupt nicht. Er interessiert sich für das Innenleben der Figuren.
    Minimalistisch, aber mit einer grandiosen Bildersprache, veranschaulicht er uns die Zerissenheit der 3 Hauptcharakter allzu deutlich.
    Da haben wir eine Frau die mehr Monster als Mutter ist (in allen Belangen gruselig: Kirstin Scott Thomas), die ihren Erstgeborenen geliebt hat, weil er noch mehr Monster als sie selbst war.
    Da haben wir einen Zweitgeborenen, dessen einzige Gefühlsregungen sich nur noch in Wut und gelegentlichen Gewaltausbrüchen äußern können. Der niemals Annerkennung und Liebe von der eigenen Mutter erfahren hat, ihr aber absolut hörig und weitgehendst loyal gegenüber steht. Und der einfach nur noch nach Erlösung und Absolution sucht.
    (Goslings Darstellung ist so minimalstisch wie nur möglich. Ich finde es mutig von ihm sich so der Gesamtheit des Films unterzuordnen.)
    Dies wird in einer Schlüsselszene klar, bei einem gemeinsamen Vorstellungsessen mit der Freundin. Die übrigens von dem hier verlinktem Spiegel-Online Review komplett falsch gedeutet wurde. Und da haben wir einen Polizeichef, der schon längst die "üblichen" Polizeimethoden aufgegeben hat und sich sowas wie ein eigenes Gesetz geschaffen hat. Der sich einen Rest Menschlichkeit mit regelmäßigen Karaokeeinlagen bewahrt. ( Hier habe ich bei der ersten Gesangsdarbietung erstmal gedacht Refn will uns verscheissern und liegt lachend in der Ecke, weil wir seinen "Avantgarde-Film" so kunstvoll finden sollen. Bei der zweiten und dritten, war das aber nicht mehr der Fall)
    Ich möchte behaupten Refn ist auf dem Höhepunkt seiner Karriere angelangt. Allein einen Film in einer der schweisstreibensten Stadt der Welt, in derart unterkühlte Bilder zu packen zeugt von hoher Schaffenskunst. Und nicht umsonst huldigt er mit seinem Film Alejandro Jodorowsky Tribut. Auch bedankt er sich im Abspann wieder bei Gaspar Noe und ich finde "Only God Forgives" darf durchaus als Destillat der beiden angesehen werden.
    Ich möchte mir gern vorstellen wie grandios ein Samuraifilm bei Refn aussehen würde.
    Und vielleicht bekommen wir ja sowas zu sehen, da sein nächster Film ja in Tokio spielen soll.

    10/10
    Geändert von yastreb (21.07.13 um 16:31:49 Uhr)

  15. #115
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    08.12.11
    Beiträge
    7.484

    Glubschauge in Bangkok

    Zitat Zitat von yastreb Beitrag anzeigen
    Da haben wir einen Zweitgeborenen, dessen einzige Gefühlsregungen sich nur noch in Wut und gelegentlichen Gewaltausbrüchen äußern können. Der niemals Annerkennung und Liebe von der eigenen Mutter erfahren hat, ihr aber absolut hörig und weitgehendst loyal gegenüber steht. Und der einfach nur noch nach Erlösung und Absolution sucht.
    Ja, das sehe ich exakt auch so. Und Refn findet extrem rätselhafte Bilder für seine Hauptfigur.

    Die Szene in der Gosling seiner Mutter in die Gedärme faßt würde ich als eben dieses Verlangen nach Zuneigung deuten. Quasi die Rückkehr in den Mutterleib. Und einen anderen Weg findet dieser Gefühlskrüppel nicht.

    Wie würdest ihr den die Szene am Ende deuten? Gosling werden die Hände abgehakt. Er schaut sich seine Hände ja ziemlich oft gedankenverloren an. Meine Theorie: Er hadert mit seinem Körper. Und mit der realen Welt. Er weiß nicht wirklich was mit seinen Händen, seinem Körper anzufangen. Am Schluß wird er dann erlöst. Sein Geist trennt sich vom Körper.

  16. #116
    Hobby-Mobber
    Registriert seit
    07.02.08
    Ort
    Düsseldorf
    Alter
    41
    Beiträge
    2.029

    AW: Only God Forgives (Nicolas Winding Refn/Ryan Gosling)

    @Archos

    Ja, genauso würde ich die Endszene auch deuten. "Salvation" ist hier das Stichwort.

  17. #117
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    08.12.11
    Beiträge
    7.484

    AW: Only God Forgives (Nicolas Winding Refn/Ryan Gosling)

    Jetzt mal unter uns. Das ist doch eigentlich eine ziemliche interessante Hauptfigur, die jede Menge Probleme und Schwierigkeiten hat. Warum spielt Gosling sie dann so obercool als ob alles in Butter wäre? Ich hätte mir fast gewünscht, der Schauspieler, der den Bruder gespielt hat wäre die Hauptfigur gewesen.

  18. #118
    Hobby-Mobber
    Registriert seit
    07.02.08
    Ort
    Düsseldorf
    Alter
    41
    Beiträge
    2.029

    AW: Only God Forgives (Nicolas Winding Refn/Ryan Gosling)

    Als obercool würde ich das Schauspiel von Glubschi nicht deuten. Eher soll die Verlorenheit und zunehmende Seelenlosigkeit der Figur deutlich werden.
    Obercool finde ich den Polizeichef.

  19. #119
    Let's rock!
    Registriert seit
    11.09.01
    Ort
    Office Kitano
    Alter
    47
    Beiträge
    13.856

    AW: Only God Forgives (Nicolas Winding Refn/Ryan Gosling)

    Demnächst noch bildgewaltiger als je zuvor. In weltbestem 3D.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Only God Forgives (Nicolas Winding Refn/Ryan Gosling)-god.jpg  

  20. #120
    keltisches Breitschwert
    Registriert seit
    04.07.11
    Ort
    Königreich Bayern
    Alter
    33
    Beiträge
    805

    AW: Glubschauge in Bangkok

    Zitat Zitat von Archos Beitrag anzeigen
    Wie würdest ihr den die Szene am Ende deuten? Gosling werden die Hände abgehakt. Er schaut sich seine Hände ja ziemlich oft gedankenverloren an. Meine Theorie: Er hadert mit seinem Körper. Und mit der realen Welt. Er weiß nicht wirklich was mit seinen Händen, seinem Körper anzufangen. Am Schluß wird er dann erlöst. Sein Geist trennt sich vom Körper.

    Interview mit Refn bei SPON
    ACHTUNG SPOILER OHNE ENDE!
    einfach unglaublich, der Film läuft grad mal so im Kino, und die bringen so einen Artikel

Seite 6 von 9 ErsteErste ... 23456789 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •