Cinefacts

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 32
  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    17.02.11
    Beiträge
    775

    Concorde Home Entertainment > Untertitel

    Ich habe gerade eine Antwort von Concorde auf die Frage erhalten, warum keine
    englischen Untertitel auf den Blu-rays zu finden sind >>>

    Lieber Filmfan,


    vielen Dank für Ihr Mail und Ihr Interesse an unserem Programm.

    In der Regel enthalten DVDs/ Blu-ray Discs aus unserem Hause neben der deutschen Sprachfassung auch die entsprechende Originalsprachversion sowie deutsche Untertitel. Diese können meistens wahlweise zu- und weggeschaltet werden. Leider ist es uns nicht möglich zusätzlich auch die Untertitel in der Originalsprache (am häufigsten Englisch) auszustatten. Technisch wäre dies selbstverständlich völlig unproblematisch, allerdings hat jede DVD/ Blu-ray Disc auch eine lizenzrechtliche Seite. Concorde ist als unabhängiger DVD-/ Blu-ray Anbieter, der mit keinem großen Filmstudio verbunden ist und ausschließlich auf dem deutschsprachigen Markt agiert, ein so genannter Independent-Anbieter. Im Gegensatz zu den Major-Anbieter (z.B. Sony, Disney, Fox, Warner), die eine eigene weltweite Vertriebsstruktur für Kino bzw. DVD/ Blu-ray Disc haben, werden im Bereich der unabhängigen Anbieter/ Independents (z.B. Kinowelt, Prokino, EuroVideo, Universum, Koch Media) die Lizenzrechte pro Land bzw. pro Sprachgebiet verkauft. Dabei werden üblicherweise neben der entsprechenden Sprachfassung (in diesem Fall: Deutsch) die Originalfassung sowie die Rechte an der Untertitelfassung in der jeweiligen Landessprache (in diesem Fall: Deutsch) erworben. Weitere Sprach- und Untertitelversionen sind ausgeschlossen. Im Ergebnis finden Sie auf den DVDs der Major-Studios diverse Sprach- und Untertitelfassungen, auf denen der Independents nur die jeweilige Landessprache, die Originalversion sowie die Untertitel in der Landessprache. Entgegen der häufig geäußerten Vermutung vieler Filmfans ist es nicht möglich, dies mit „ein paar Dollar mehr“ zu ändern. Lizenzrecht zählt zu den komplexesten Themen im Bereich Medien, nicht umsonst beschäftigen sich unzählige Experten mit diesem Thema. Als Anbieter von DVDs und Blu-ray Discs sind wir verpflichtet, nicht nur die technische Seite, sondern eben auch lizenzrechtliche Aspekte zu betrachten. Wir hoffen, Ihnen mit dieser kurzen Ausführung einen kleinen Einblick in diese recht komplizierte Thematik gegeben zu haben und verbleiben
    Mit freundlichen Grüßen
    Ihr Team von Concorde Home Entertainment

  2. #2
    Retired
    Registriert seit
    19.07.01
    Ort
    Vollhonl
    Alter
    46
    Beiträge
    10.528

    AW: Concorde Home Entertainment > Untertitel

    Eine nette und vor allem ausführliche Antwort zu dieser Thematik.

  3. #3
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    14.07.06
    Ort
    Berlin
    Alter
    32
    Beiträge
    3.827

    AW: Concorde Home Entertainment > Untertitel

    Ja, netter Brief und vor allem ohne das übliche Standard-bla-bla.

  4. #4
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    28.07.06
    Ort
    Hannover
    Alter
    30
    Beiträge
    2.233

    AW: Concorde Home Entertainment > Untertitel

    Man macht es sich aber sehr einfach. Concorde ist der größte deutsche Filmverleih und Andere -teilweise wesentlich kleinere Vertriebe- schaffen es merkwürdigerweise dennoch, diese Hürden des Lizenzrechts zu meistern... indem sie einfach die Originaluntertitelspur mit lizenzieren.

  5. #5
    Retired
    Registriert seit
    19.07.01
    Ort
    Vollhonl
    Alter
    46
    Beiträge
    10.528

    AW: Concorde Home Entertainment > Untertitel

    Zitat Zitat von scamander Beitrag anzeigen
    Man macht es sich aber sehr einfach. Concorde ist der größte deutsche Filmverleih und Andere -teilweise wesentlich kleinere Vertriebe- schaffen es merkwürdigerweise dennoch, diese Hürden des Lizenzrechts zu meistern... indem sie einfach die Originaluntertitelspur mit lizenzieren.

    Es geht hier schlicht und ergreifend um Territorienschutz.
    "Wesentlich kleinere Vertriebe" - mir fällt jetzt ad hoc nur Camera Obscura ein und die kalkulieren bewusst mit Auslandsverkäufen - haben auch wesentlich "kleinere" Filme im Portfolio.

    Für die paar wenigen Nerds, die zum englischen Ton auch noch eine englische UT-Spur brauchen, lohnt sich das einfach nicht.

  6. #6
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    09.11.03
    Ort
    Erzgebirge
    Alter
    31
    Beiträge
    1.957

    AW: Concorde Home Entertainment > Untertitel

    Hättest sie mal fragen sollen warum permanent das Bildmaster eingedeutscht wird statt optionale Playergenerierte UT zu nutzen.

  7. #7
    duelist
    Registriert seit
    08.11.04
    Beiträge
    357

    AW: Concorde Home Entertainment > Untertitel

    Zitat Zitat von Bato Beitrag anzeigen
    Für die paar wenigen Nerds, die zum englischen Ton auch noch eine englische UT-Spur brauchen, lohnt sich das einfach nicht.
    Moment mal, Untertitel dienen

    1. zum besseren Verständnis der englischen Sprache und
    2. als Hilfe für Hörbehinderte.

    Für beide Argumente kommen nicht nur "ein paar wenige Nerds" in Betracht!

  8. #8
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    28.07.06
    Ort
    Hannover
    Alter
    30
    Beiträge
    2.233

    AW: Concorde Home Entertainment > Untertitel

    Zitat Zitat von Bato Beitrag anzeigen
    Es geht hier schlicht und ergreifend um Territorienschutz.
    Wenn dem wirklich so wäre, hätten wir wohl bei den meisten Indie-Veröffentlichungen noch deutsche Zwangsuntertitel beim O-Ton. Fakt ist- Ein Großteil der englischsprachigen Bevölkerung benötigt keine Untertitel- somit greift das Argument nicht.
    "Wesentlich kleinere Vertriebe" - mir fällt jetzt ad hoc nur Camera Obscura ein und die kalkulieren bewusst mit Auslandsverkäufen - haben auch wesentlich "kleinere" Filme im Portfolio.
    Also ich habe jetzt spontan zwei meiner (im Original englischsprachigen) Indie-Blu-rays gecheckt und beide enthalten englische Untertitel: Zum Einen 'Die Welt in 10 Millionen Jahren' von Koch Media und zum Anderen 'Young Victoria' von Capelight.

    Für die paar wenigen Nerds, die zum englischen Ton auch noch eine englische UT-Spur brauchen, lohnt sich das einfach nicht.
    Ich kenne ehrlich gesagt Niemanden, der bei einem englischsprachigen Film die deutschen Untertitel nutzt, wenn es auch englische gibt- zumindest Niemanden, der halbwegs englisch kann und die Untertitel nur als Unterstützung nutzt!

  9. #9
    Retired
    Registriert seit
    19.07.01
    Ort
    Vollhonl
    Alter
    46
    Beiträge
    10.528

    AW: Concorde Home Entertainment > Untertitel

    Die Diskussion ist jetzt schon wieder an einem Punkt, wo sie mangels Verständnis/Verstehen wollens im Sande verlaufen wird.

  10. #10
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    21.10.09
    Beiträge
    1.177

    AW: Concorde Home Entertainment > Untertitel

    Wer unbedingt Englisch lernen will soll in einen Englisch Kurs gehen, Aber deutsche Untertitel sollte es auf jeder Blu-ray geben da es auch Menschen gibt die nicht hören können....

  11. #11
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    28.07.06
    Ort
    Hannover
    Alter
    30
    Beiträge
    2.233

    AW: Concorde Home Entertainment > Untertitel

    Zitat Zitat von Bato Beitrag anzeigen
    Die Diskussion ist jetzt schon wieder an einem Punkt, wo sie mangels Verständnis/Verstehen wollens im Sande verlaufen wird.
    Schönes Totschlag-Argument.

    Zitat Zitat von Mediamarkt100 Beitrag anzeigen
    Wer unbedingt Englisch lernen will soll in einen Englisch Kurs gehen, Aber deutsche Untertitel sollte es auf jeder Blu-ray geben da es auch Menschen gibt die nicht hören können....
    Ich kann englisch, danke- Man versteht aber nicht das Genuschel jedes Iren, Schotten etc. Und wo bitte habe ich geschrieben, dass auf den Blu-rays englische statt deutsche Untertitel enthalten sein sollen? Im Gegensatz zu dir bin ich der Meinung, dass auf eine vernünftige Blu-ray Beides gehört (sofern der Film im Original englisch ist) und ich finde es ehrlich gesagt ziemlich unsozial von dir, nur weil du englische Untertitel nicht nutzt, diese als unnötig abzustempeln. Dann schreib halt einfach nichts zu dem Thema!

  12. #12
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    05.02.06
    Alter
    45
    Beiträge
    2.686

    AW: Concorde Home Entertainment > Untertitel

    Zitat Zitat von David Mann Beitrag anzeigen
    Moment mal, Untertitel dienen

    1. zum besseren Verständnis der englischen Sprache und
    2. als Hilfe für Hörbehinderte.

    Für beide Argumente kommen nicht nur "ein paar wenige Nerds" in Betracht!
    Wenn es um Untertitel im allgemeinen geht: Ja - diese Gruppe ist nicht klein...
    Aber ansonsten dürfte sich die Anzahl, die einen Film mit englischen Untertiteln sehen wollen, doch in Grenzen.
    Ich kenne etliche Menschen (inklusive mir), denen eine englische Original-Tonspur wichtig ist.
    Aber Untertitel?
    Ich selbst möchte gerne mal ins Original reinschauen - aber letztlich schaue mir den Film dann doch in deutsch an, und da brauche ich dann auch keine englischen Untertitel,

  13. #13
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    17.02.11
    Beiträge
    775

    AW: Concorde Home Entertainment > Untertitel

    Zitat Zitat von Willi_M Beitrag anzeigen
    Ich kenne etliche Menschen (inklusive mir), denen eine englische Original-Tonspur wichtig ist.
    Aber Untertitel?
    >>>

    Zitat Zitat von scamander Beitrag anzeigen
    Ich kann englisch, danke- Man versteht aber nicht das Genuschel jedes Iren, Schotten etc.

  14. #14
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    05.02.06
    Alter
    45
    Beiträge
    2.686

    AW: Concorde Home Entertainment > Untertitel

    Zitat Zitat von scamander Beitrag anzeigen
    Schönes Totschlag-Argument.



    Ich kann englisch, danke- Man versteht aber nicht das Genuschel jedes Iren, Schotten etc. Und wo bitte habe ich geschrieben, dass auf den Blu-rays englische statt deutsche Untertitel enthalten sein sollen? Im Gegensatz zu dir bin ich der Meinung, dass auf eine vernünftige Blu-ray Beides gehört (sofern der Film im Original englisch ist) und ich finde es ehrlich gesagt ziemlich unsozial von dir, nur weil du englische Untertitel nicht nutzt, diese als unnötig abzustempeln. Dann schreib halt einfach nichts zu dem Thema!
    Interesante Argumentation...
    Angenommen man könnte für "ein paar Dollar mehr" die englischen Untertitel erwerben - ist es nun sozial oder unsozial, wenn 99% der Käufer dafür mehr bezahlen sollen, weil ein Prozent englische Untertitel haben will?
    Englische Untertitel würde ich jetzt im deutschen Sprachraum als nicht notwendig erachten, damit man dem Film folgen kann. (ich kann in England oder in Italien usw. auch nicht deutsche Untertitel für den dortigen Markt erwarten)
    Natürlich kann man sich jetzt über die Prozentsätze streiten (ein Prozent ist auch ein wenig symbolisch - aber vielmehr glaube ich jetzt auch nicht) Und auch die Mehrbelastung dürfte sich in Grenzen halten.
    Sozial/Unsozial?
    Letztlich ist Frage ohnehin irrelevant: Wenn es heißt, die Rechte gibt es nicht, dann halte ich dies für glaubhaft. Und abseits der Majors sind englische Untertitel m.E. auch wirklich selten anzutreffen...

    (Wobei ich natürlich nichts gegen englische Untertitel an sich einzuwenden habe)

    @amoergosum: Im nächsten Satz steht, warum mir englische Untertitel nicht wichtig sind - und intersanterweise würde mir auch ad hoc in meinem Bekannten/Freundeskreis niemand einfallen, dem auch die englischen Untertitel wichtig sind.
    Geändert von Willi_M (12.03.12 um 20:15:45 Uhr)

  15. #15
    sgf
    sgf ist offline
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    23.02.08
    Beiträge
    1.280

    AW: Concorde Home Entertainment > Untertitel

    Finde das sehr schade, denn ich würde gerne die BDs der kleinen Labels mit Wendecover kaufen.

    Je nach Film bzw. Schauspielern verstehe ich sicherlich auch ohne Untertitel 90%, mit englischen Untertiteln allerdings mit deutlich weniger Konzentration nahzu 100%. Außerdem habe ich mich schon so an das Schauen mit Untertiteln gewöhnt, dass mir ohne erstmal etwas fehlt. Die deutschen Untertitel sind für mich keine Alternative, da ich dann ständig innerlich am Übersetzen wäre. Das lenkt imo mehr vom Film ab und verwirrt, als es zum Verständnis hilft.

    Dass die englischen Untertitel unmöglich zu lizenzieren sein sollen, kann ich mir nicht vorstellen. Andere Independantlabels wie Koch Meda, Universum, Capelight oder Eurovideo schaffen es schließlich regelmäßig, während Concorde, Senator oder Kinowelt regelmäßig keine an Bord haben.

    Das wird einfach eine Kostenfrage sein, was aber ja auch irgendwo legitim ist. Obwohl ich sogar jemanden in meinem Bekanntkreis habe, der auch keine BDs ohne englische Untertitel kauft, dürfte das doch für recht wenige ein (Nicht-)Kaufkriterium sein. Schon den O-Ton und die deutschen Untertitel werden vermutlich weniger als 10% der deutschen Käufer nutzen.

  16. #16
    Präsident
    Registriert seit
    09.11.01
    Ort
    Panama
    Alter
    38
    Beiträge
    19.459

    AW: Concorde Home Entertainment > Untertitel

    Zitat Zitat von Dwayne Hicks Beitrag anzeigen
    Hättest sie mal fragen sollen warum permanent das Bildmaster eingedeutscht wird statt optionale Playergenerierte UT zu nutzen.
    DAS finde ich bei einigen deutschen Labels (Concorde, Euro Video, Constantin und andere) allerdings auch mächtig zum Kotzen.
    Da bringt z. B. Euro Video den Charles-Bronson-Film MR. MAJESTYK tatsächlich unter dem Originaltitel auf den Markt, muss aber im Vorspann trotzdem noch ein fettes DAS GESETZ BIN ICH unter den Titel kleistern.

  17. #17
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    27.08.10
    Beiträge
    4.377

    AW: Concorde Home Entertainment > Untertitel

    Zitat Zitat von Bato Beitrag anzeigen
    Die Diskussion ist jetzt schon wieder an einem Punkt, wo sie mangels Verständnis/Verstehen wollens im Sande verlaufen wird.
    Ist in der Tat abzusehen!^^

    Zitat Zitat von Mediamarkt100 Beitrag anzeigen
    Wer unbedingt Englisch lernen will soll in einen Englisch Kurs gehen, Aber deutsche Untertitel sollte es auf jeder Blu-ray geben da es auch Menschen gibt die nicht hören können....
    Word! Warum englische UTs bei einem deutschen(!) Release wichtig sein sollten und am Ende noch die über 98%, die es nicht brauchen dafür auch noch mehr zahlen sollten, ist mir nicht ersichtlich.
    Finde die Wünsche der O-Ton Schauer nehmen immer obskurere Dimensionen an. Entweder kann man Englisch und braucht die UT nicht oder man geht in einen Englischkurs und lernt es dort, oder kauft im Ausland seine Veröffentlichungen und hofft, dass die Uts in ihrer Sprache für Hörgeschädigte anbieten (die es auch wirklich brauchen).

    Zitat Zitat von Willi_M Beitrag anzeigen
    Wenn es um Untertitel im allgemeinen geht: Ja - diese Gruppe ist nicht klein...
    Aber ansonsten dürfte sich die Anzahl, die einen Film mit englischen Untertiteln sehen wollen, doch in Grenzen.
    Ich kenne etliche Menschen (inklusive mir), denen eine englische Original-Tonspur wichtig ist.
    Aber Untertitel?
    Ich selbst möchte gerne mal ins Original reinschauen - aber letztlich schaue mir den Film dann doch in deutsch an, und da brauche ich dann auch keine englischen Untertitel,
    Word; ich habe zwar auch schon das ein oder andere Mal englische Uts bei anspruchsvolleren Filmen genutzt, aber wie viele waren das letztendlich?! Viel zu wenige, um das als Standart verankern zu wollen.
    Die Meisten schauen ihre Filme in deutsch, was ja in Deutschland und Umgebung auch ganz normal ist udn hoffentlich ewig so bleibt.

    Zitat Zitat von Thodde Beitrag anzeigen
    DAS finde ich bei einigen deutschen Labels (Concorde, Euro Video, Constantin und andere) allerdings auch mächtig zum Kotzen.
    Da bringt z. B. Euro Video den Charles-Bronson-Film MR. MAJESTYK tatsächlich unter dem Originaltitel auf den Markt, muss aber im Vorspann trotzdem noch ein fettes DAS GESETZ BIN ICH unter den Titel kleistern.
    Bin da anderer Ansicht, ein deutsches Release darf und soll auch den deutschen Titel tragen, wenn es einen gibt. Als Kompromiss kann ich bei einer deutschen Veröffentlichung mit beiden Titeln leben.

    Mir sind die Wünsche Einiger nicht ganz einsichtig, wir leben ja immer noch in einem deutschsprachigen Land; es muss doch nicht alles Original und in Englisch sein!
    Wer das will kann doch auch zu den englischsprachigen Disks greifen. Warum soll der Rest der deutschen Kunden für die Wünsche der O-Ton Fetischisten bluten?

    _________

    Und noch mal konkret zu den UT: Das ist sehr wohl eine Lizenz als auch eine Kostenfrage!
    Von mir gibts für so was auch keinen Cent mehr bei normalen Veröffentlichungen! Deutsche UTs sollten zusammen mit dem O-Ton bei teuren Veröffentlichungen slebstverständlich sein, engl UT nehme ich bei den Majors auch gerne umsonst mit, besonders bei rennomierten und/oder anspruchsvolleren Filmen, aber dafür mehr ausgeben würde ich nicht wollen, weil es für mich eine zu niedrige Rolle spielt.

    Bei einem deutschen Release steht an erster Stelle die deutsche Synchro, O-Ton ist glücklicherweise in 99% der Fälle auch dabei, um mal reinzuzappen, wie Willi_M es schön auf den Punkt gebracht hat; deutsche Uts liefern dann noch meist die Majors und teurere Veröffentlichungen.

    Concorde sollte wenn lieber Geld in die Hand nehmen für besseres Encoding und durchgehend BD 50-beides nciht unwichtig für optimale Bildqualie und mir 1000 mal wichtiger bei einer Blu wie englische Uts.
    Geändert von Count Grishnackh (12.03.12 um 22:45:36 Uhr)

  18. #18
    1-man German wax factory
    Registriert seit
    15.08.01
    Ort
    Potsdam-Havelland
    Alter
    37
    Beiträge
    10.705

    AW: Concorde Home Entertainment > Untertitel

    Es gibt verschiedene Möglichkeiten:

    1. Kostenfrage
    2. Lizenzfrage
    3. Deals: Ich geb dir Bonusmaterial/Bildmaster/Tonmix, gib du mir Untertitel.
    4. Werden gerade bei Independents englische UTs oft einfach so mit draufgeklatscht, obwohl es eigentlich nicht erlaubt wäre. Aber welcher Lizenzgeber schaut sich schon die DVDs und BDs durch? Ist dasselbe wie mit dem geklauten Bonusmaterial.

  19. #19
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    11.04.05
    Ort
    Augustiner County
    Beiträge
    77

    AW: Concorde Home Entertainment > Untertitel

    Zitat Zitat von Count Grishnackh Beitrag anzeigen
    Word! ... Word;... <-> ...wir leben ja immer noch in einem deutschsprachigen Land...
    ... merkst Du was?

  20. #20
    Dances with Wolves
    Registriert seit
    05.08.01
    Ort
    Mein Heimkino!
    Alter
    53
    Beiträge
    4.032

    AW: Concorde Home Entertainment > Untertitel

    Also eigentlich ist das ja mal wieder ein Diskussion um des Kaisers Bart.

    Die Argumentation seitens "Concorde" ist stimmig! Wem ausländische Untertitel essentiell erscheinen, dem sollten es auch die "paar Dollar mehr" wert sein, die eine (ev. zusätzliche) GB oder US-VÖ kostet. Ein RegionFree-BD-Player ist zwar teurer in der Anschaffung, dafür aber eine langfristige Investition (ich habe mit dem "Oppo BDP-93" selbst ein solches Gerät). Zumal sogar überflüssig, da man bei Importen aus GB diesen Weg umgehen kann.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •