Cinefacts

Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Gilbert Grape

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    11.01.05
    Ort
    Neuss
    Alter
    36
    Beiträge
    463

    Gilbert Grape

    Die Blu-ray ist heute erschienen. Kann einer was zur Bildqualität sagen?

  2. #2
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    06.03.03
    Beiträge
    278

    AW: Gilbert Grape

    Meine Scheibe ist seit gestern unterwegs.

    Sollte sie heute noch ankommen, würde ich am Abend mal kurz reinschauen.


    Gruß

    sell

  3. #3
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    06.03.03
    Beiträge
    278

    AW: Gilbert Grape

    So, ich konnte das gute Stück gestern Abend mal näher begutachten: Hier ein paar persönliche Eindrücke.

    Prosaisch ausgedrückt: Nahezu die Antithese von dem, was gewöhnlich von UNIVERSAL zu erwarten wäre, begegnet einem, wenn man WHAT's EATING GILB.... auf heimischer Leinwahnd betrachten darf.

    - filmisch anmutender Eindruck mit viel Detail und stetig präsenter Kornstruktur, kaum auffälliges DNR und EE.

    - sowohl Kontrast als auch Farben spielen gegenüber der DVD in einer anderen Klasse (Sichwort: Gilbert's rote Haare: auf DVD nur zu erahnen, hier klar zu erkennen)

    Was hier aber auch nicht verschwiegen werden sollte: Ein Teil des letzten Drittels des Films (Dämmerung- und Nachtaufnahmen) wird auf der BD derart extremst grainy präsentiert, dass sich selbst so mancher "grain-Liberaler" fragen könnte, ob das nicht des Guten zu viel ist.

    Inwieweit ein solches "Ausmaß" denn tatsächlich nachvollziebar ist, sollten selbstredend nur Professionelle zu beurteilen wissen.


    Zum Ton:

    Hier hat sich zur DVD absolut nichts geändert: Die deutsche Spur klingt halbwegs natürlich und annehmbar, allerdings fehlt ihr sehr deutlich ein gesunder Tieftonanteil.

    Dieser ist auf der OT-Spur durchaus vorhanden, ebenso war er während der mehrfach von mir seinerzeit besuchten deutschen Kinovorführungen zu vernehmen.

    Ergo: SCHADE, dass von CONCORDE abermals auf den (zumindest hinsichtlich LFE) verpfuschten alten DVD-Soundtrack zurückgegriffen wurde.


    Mein Fazit:

    Trotz seiner nach wie vor bescheidenen auditiven Performance (im deutschen!), punktet die WHAT'S EATING GILB...BD mit filmischen Bildern, die bisherige SD-Releases bei weitem überbietet.


    Gruß

    sell

  4. #4
    Schweizer Patriot :)
    Registriert seit
    31.05.02
    Ort
    Switzerland
    Alter
    36
    Beiträge
    19.823

    AW: Gilbert Grape

    Also ganz ehrlich: Gilbert Grape ist alles andere als ein Actionfilm. Da würde sogar eine normale Surroundspur reichen. Der Film ist nun wirklich keiner welcher den Subwoofer fordert
    Ansonsten danke für den Bericht. Ist auch auf meiner Wunschliste diese BD.

  5. #5
    Geschmacklos
    Registriert seit
    05.09.03
    Ort
    Black Lodge / Baden
    Alter
    43
    Beiträge
    12.916

    AW: Gilbert Grape

    Der Film steht irgendwo im Mittelteil auf meiner DVD-Wunschliste. Wird jetzt irgendwann als BD genommen, aber erst im Spätjahr, da es im Moment noch andere Kandidaten gibt, die ich dem hier vorziehen würde.

  6. #6
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    11.01.05
    Ort
    Neuss
    Alter
    36
    Beiträge
    463

    AW: Gilbert Grape

    @sell, danke für deinen Bericht. Ich finde den Film klasse und die Blu-ray werde ich mir demnächst holen.

  7. #7
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    06.03.03
    Beiträge
    278

    AW: Gilbert Grape

    Zitat Zitat von DVD Schweizer Beitrag anzeigen
    Also ganz ehrlich: Gilbert Grape ist alles andere als ein Actionfilm. Da würde sogar eine normale Surroundspur reichen. Der Film ist nun wirklich keiner welcher den Subwoofer fordert
    Ansonsten danke für den Bericht. Ist auch auf meiner Wunschliste diese BD.

    Nur zur Klarstellung, da ich den Eindruck habe, in diesem Punkt nicht deutlich genug verstanden worden zu sein:

    Es steht außer Frage, dass GILBERT GRAPE auch bei sorgfältigster Präsentation keinen soliden Subwoofer "fordern" würde.

    Die originale 2.0 Matrix-Spur wurde ja seinerzeit für die DVD auf 5.1 gemischt, sprich, es mußte auch ein LFE-Kanal erzeugt werden.

    Es ist nur eine Vermutung, aber ich gehe davon aus, dass im Zuge dieser Seperation ein wesentlicher Teil der Bassbereiches (<70 Hz) der Hauptkanäle für den LFE bestimmt waren, diesen aber, und das ist hier der konkrete Fehler, nicht erreicht haben, mit der logischen Folge, dass der Sub stumm bleibt und der Rest auf Grund der Hochpassfilterung eher schwachbrüstig klingt (Anspieltip: Einsetzen der Musik zum Abspann).

    Alles in allem kann man von Glück sagen, das G.G. "alles andere als ein Actionfilm" ist, denn tatsächlich bleiben auf Grund des genregemäßen, unspektakulären Soundesigns o.g. Mängel erträglich.


    Gruß

    sell


    P.S. Fairerweise sollte aber auch darauf aufmerksam gemacht werden, dass vor zehn Jahren TOUCHSTONE diesen 5.1 Upmix erstellen ließ. CONCORDE hat ihn (offenbar unkritisch) nur übernommen.

  8. #8
    aku
    aku ist offline
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    26.11.06
    Beiträge
    318

    AW: Gilbert Grape

    Zitat Zitat von euro Beitrag anzeigen
    Der Film steht irgendwo im Mittelteil auf meiner DVD-Wunschliste. ...
    Wo ist denn dein "irgendwo" "Mittelteil"?

    Mein Mittelteil steht immer am Anfang!

    Grüße aku

  9. #9
    Schweizer Patriot :)
    Registriert seit
    31.05.02
    Ort
    Switzerland
    Alter
    36
    Beiträge
    19.823

    AW: Gilbert Grape

    Ich habe den Thread hier ganz vergessen. Hatte damals meine Scheibe natürlich auch bekommen.

    Das Bild ist durchschnittlich und in hellen Szenen auch öfter mal gut.
    Es ist wohl ein älteres Master. Hauptproblem scheint mir ähnlich der Stargate Erstauflage ein nicht stimmiger Gammawert zu sein welcher vor allem in dunklen Szenen Rauschen zum vorschein bringt, dass man bei korrekter Einstellung so nicht sehen würde.
    Und die Reproduktion des Filmrauschens sieht mir auch alles andere als natürlich aus manchmal.
    Die Schärfe ist in Ordnung und die Kontrastwerte solide. Die Farben sind ebenfalls in Ordnung aber wohl leicht verfälscht was man zB. am Himmel gut sehen kann der zu sehr ins Hellblau tendiert.
    Vergleicht man das ganze mit der DVD Erstauflage von Touchstone aus dem Jahre 2002 ist die BD dennoch ein Augenöffner. Sieht man im nachfolgenden Vergleich. Die Concorde DVD von 2009 hatte ich nie. Wer aber die DVD Erstauflage von 2002 besitzt kann bedenkenlos updaten.

    Bildvergleich mit der Touchstone DVD von 2002:
    http://screenshotcomparison.com/comparison/132413

    Wie man sieht ist das Bild der BD deutlich schärfer und kontrastreicher.
    Wie man bei den Screenshots 5-8 sieht kommt eben aber auch teilweise unnatürlich starkes Rauschen dazu dass mir ein bisschen zu intensiv und zu unnatürlich erscheint.
    Bei Screenshot 6 bin ich mir nicht sicher ob er exakt Framegenau ist. Hab ziemlich lang da rumgesucht. Aber ist nicht tragisch. Geht dort vor allem um das Rauschen welches zu sehen ist.

    Ton:
    User "sell" hatte weiter oben recht. Als ich die BD gehört habe verstand ich auch was er mit fehlenden tiefen Frequenzen und schwachbrüstigem Ton meinte. Der deutsche Ton klingt durch den nicht gelungenen 5.1 Upmix etwas altbacken und dünn. Ist gott sei Dank aufgrund des Genres nicht schlimm und klang auf der DVD genauso.
    Wieder mal ein gutes Beispiel für die These, dass nur wenn "DTS HD Master Audio" auf dem Receiver angezeigt wird es nicht unbedingt was bringen muss.
    Die Vorlage/Abmischung muss einfach stimmen sonst bringt auch "DTS HD GOLD MASTER SUPER DUPER EXTRAORBITAL 99.2 AUDIO" nichts

    Fazit:
    Die BD hängt die DVD Erstauflage von Touchstone zwar sichtbar ab ist aber auch nicht der extrem grosse Wurf insgesamt und hat schwächen.
    Für Grossbildbesitzer ist die BD aber unumgänglich wenn man den Film mag. Das zeigt auch der Vergleich imho deutlich.

    Zum Abschluss noch der BD Info Scan:
    Code:
    DISC INFO:
    
    Disc Title:     GILBERT GRAPE
    Disc Size:      23'126'554'440 bytes
    Protection:     AACS
    BD-Java:        No
    BDInfo:         0.5.4
    
    PLAYLIST REPORT:
    
    Name:                   00000.MPLS
    Length:                 1:57:57 (h:m:s)
    Size:                   22'246'232'064 bytes
    Total Bitrate:          25.15 Mbps
    
    VIDEO:
    
    Codec                   Bitrate             Description     
    -----                   -------             -----------     
    MPEG-4 AVC Video        19942 kbps          1080p / 23.976 fps / 16:9 / High Profile 4.1
    
    AUDIO:
    
    Codec                           Language        Bitrate         Description     
    -----                           --------        -------         -----------     
    DTS-HD Master Audio             English         1786 kbps       5.1 / 48 kHz / 1786 kbps / 16-bit (DTS Core: 5.1 / 48 kHz / 1509 kbps / 16-bit)
    DTS-HD Master Audio             German          1753 kbps       5.1 / 48 kHz / 1753 kbps / 16-bit (DTS Core: 5.1 / 48 kHz / 1509 kbps / 16-bit)
    
    SUBTITLES:
    
    Codec                           Language        Bitrate         Description     
    -----                           --------        -------         -----------     
    Presentation Graphics           German          88.998 kbps                     
    Presentation Graphics           German          0.231 kbps

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •