Cinefacts

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 26
  1. #1
    Vote for the Wurst!
    Registriert seit
    13.06.05
    Beiträge
    7.310

    Blu-ray vs. HD-DVD: Welche HD-DVDs sind 2012 noch immer besser?

    Habe vor ein paar Tagen ein internes HD-DVD-Laufwerk in der Bucht für ein paar Euro erstanden. Leider mit IDE-Schnittstelle, die mein Intel Mainboard nicht mehr besitzt. Mit einem bidirektionalen IDE/SATA-Adapter wurde das Laufwerk leider nicht erkannt, eine PCI-Karte mit IDE-Anschluss wurde zwar erkannt, führte aber bei jedem Start der HD-DVD zu Ruckeleien und dann zum Absturz der PCs (Datenrate nicht ausreichend?). Jetzt betreibe ich das drive extern über einen IDE/USB-Adapter ohne Probleme.


    Jetzt aber zum Thema:

    Welche HD-DVDs sind auch heute noch, also im Jahre 2012, zu empfehlen bzw. gegenüber den entsprechenden BDs vorzuziehen?

    Gründe dafür wären z. B.:
    1. Der jeweilige Film wurde noch gar nicht auf Blu-ray veröffentlicht.
    2. Die Bild- und/oder Tonqualität der Blu-ray ist der der HD-DVD unterlegen.
    3. Der Film wurde auf HD-DVD in einer besonderen Schnittfassung oder mit mehr Bonusmaterialen veröffentlicht, die es auf BD nicht gibt.

    Als Beispiele fallen mir die DNR-Sünden Universals bei z. B. APOLLO 13 (die habe ich schon), THE BIG LEBOWSKI oder THE THING ein.

    Bitte um Vorschläge für eventl. Must-haves, bevorzugt mit deutscher Tonspur, in begründeten Ausnahmen aber auch gerne international.

  2. #2
    Deppenapostroph-Hasser
    Registriert seit
    02.05.02
    Ort
    Trier
    Alter
    36
    Beiträge
    2.690

    AW: Blu-ray vs. HD-DVD: Welche HD-DVDs sind 2012 noch immer besser?

    Ich denke, die von dir genannten Universal-Sünden sind schonmal gute Beispiele. Ich hab zwar nie auf HD-DVD gesetzt und kann daher nicht aus eigener Erfahrung sprechen, aber was mir noch einfällt ist "Star Trek - Raumschiff Enterprise". Da gab's mal ein paar Vergleichs-Shots, die zeigten, dass die HD-DVDs nicht so glatt gebügelt waren wie die BDs.... wobei "glatt gebügelt" hier jetzt nicht im extremen universal'schen Sinne zu verstehen ist (kommt ja auch von Paramount). Die Unterschiede sind marginal, aber doch deutlich sichtbar (auf den Standbildern).

    Bedenke aber, dass bspw. diverse Warner(?)-HD-DVDs wegen Auflösungserscheinungen (Stichwort "Laserot" wie einst bei der LD) generell als Medien wegfallen - auch wenn die jeweiligen Transfers vlt. besser waren als die BD-Equivalente. Aber nochmal: alles aus der Rubrik "hab ich gelesen", da ich immer schon BD-Anhänger war. Auch, als noch beide Medien zur Debatte standen.

  3. #3
    Am Ende
    Registriert seit
    02.09.07
    Ort
    Gotham
    Alter
    29
    Beiträge
    4.190

    AW: Blu-ray vs. HD-DVD: Welche HD-DVDs sind 2012 noch immer besser?

    Hier kannst du dich übrigens für kleines Geld mit einigen HD-DVDs eindecken: http://www.rebuy.de/kaufen/filme-hd-...rtBy=price_asc
    (falls du den Laden noch nicht kennen solltest )

  4. #4
    Direktor
    Registriert seit
    10.12.07
    Ort
    Braunschweig
    Alter
    35
    Beiträge
    2.510

    AW: Blu-ray vs. HD-DVD: Welche HD-DVDs sind 2012 noch immer besser?

    Zitat Zitat von scream Beitrag anzeigen
    Ich denke, die von dir genannten Universal-Sünden sind schonmal gute Beispiele. Ich hab zwar nie auf HD-DVD gesetzt und kann daher nicht aus eigener Erfahrung sprechen, aber was mir noch einfällt ist "Star Trek - Raumschiff Enterprise". Da gab's mal ein paar Vergleichs-Shots, die zeigten, dass die HD-DVDs nicht so glatt gebügelt waren wie die BDs.... wobei "glatt gebügelt" hier jetzt nicht im extremen universal'schen Sinne zu verstehen ist (kommt ja auch von Paramount). Die Unterschiede sind marginal, aber doch deutlich sichtbar (auf den Standbildern).

    Bedenke aber, dass bspw. diverse Warner(?)-HD-DVDs wegen Auflösungserscheinungen (Stichwort "Laserot" wie einst bei der LD) generell als Medien wegfallen - auch wenn die jeweiligen Transfers vlt. besser waren als die BD-Equivalente. Aber nochmal: alles aus der Rubrik "hab ich gelesen", da ich immer schon BD-Anhänger war. Auch, als noch beide Medien zur Debatte standen.
    Da warner damals zweigleisig unterwegs war gibt es aber auch keinen vorteil gegenüber der blu ray.

    Besseres bild als die bd hatte noch, Terminator 2, Dragonheart und Die Mumie.

  5. #5
    sgf
    sgf ist offline
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    23.02.08
    Beiträge
    1.280

    AW: Blu-ray vs. HD-DVD: Welche HD-DVDs sind 2012 noch immer besser?

    Bei Warner dürften HD-DVDs und Blu-rays in den allermeisten Fällen gleichwertig sein. Eine Ausnahme, die mir einfällt, ist Batman Begins. Dort liegt auf HD-DVD der deutsche Ton in Dolby TrueHD vor, der englische in Dolby Digital. Auf Blu-ray ist es umgekehrt.

    Bei Band of Brothers ist bei der HD-DVD-Version weniger DNR als bei der Blu-ray. Die HD-DVDs gab es allerdings nur im Ausland (Hong Kong afaik).
    Geändert von sgf (19.03.12 um 21:49:13 Uhr)

  6. #6
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    29.06.11
    Beiträge
    894

    AW: Blu-ray vs. HD-DVD: Welche HD-DVDs sind 2012 noch immer besser?

    Bei Warner gab es für HDDVDs und BDs den exakt gleichen Encode, es gibt nur ein paar HDDVDs die deutschen HD-Ton hatten, neben Batman Begins u.a auch den dritten Potter Film oder Constantine.

    Bei Band of Brothers muss man differenzieren, die gemeinte HDDVD ist die japanische von 'nem anderen Studio, wie auch deren BD. Dort wurde nicht gefilltert.

    Ansonsten kann man halt die ganzen Universaltitel hier aufzählen, was die Bildqualität betrifft. Aber dafür gibt es ja einen seperaten Thread.

  7. #7
    Ein Bayer im Schwabenland
    Registriert seit
    01.08.01
    Ort
    Attu Station
    Alter
    39
    Beiträge
    7.522

    AW: Blu-ray vs. HD-DVD: Welche HD-DVDs sind 2012 noch immer besser?

    King Kong sah auf Hd-dvd sehr plastisch aus ...

  8. #8
    Vote for the Wurst!
    Registriert seit
    13.06.05
    Beiträge
    7.310

    AW: Blu-ray vs. HD-DVD: Welche HD-DVDs sind 2012 noch immer besser?

    Danke euch, dann werden KING KONG, THE THING, BIG LEBOWSKI und T2 erstmal auf meine Einkaufsliste wandern.

    Ist das Bild der deutschen T2-HD-DVD eigentlich mit der franz. Disc (s. hier) vergleichbar oder schlechter?

  9. #9
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    28.02.08
    Ort
    Hessen
    Alter
    40
    Beiträge
    2.531

    AW: Blu-ray vs. HD-DVD: Welche HD-DVDs sind 2012 noch immer besser?

    Die Frage mit HD-DVD und BD stelle ich mir auch gerade, da ich dabei bin teilweise umzuschichten von HD-DVD auf BD, was einfach dadurch geschuldet ist, das mein HD-DVD Player einfach zu langsam ist. Daher tausche ich alle Scheiben aus die entweder besseres Bild oder Ton haben, bzw. gegenüber der HD-DVD gleichwertig sind. Es ist aber schwer wirklich alle Infos zu bekommen.

    Übrigens für Sammler interessant Warner hat auf der US-Version der HD-DVD von Training Day einen True-HD Soundtrack sonst bei keinen anderen Release auch nicht bei der BD-Version des Filmes.

  10. #10
    Vengeance is mine
    Registriert seit
    09.10.01
    Alter
    36
    Beiträge
    2.501

    AW: Blu-ray vs. HD-DVD: Welche HD-DVDs sind 2012 noch immer besser?

    Armee im Schatten ist in Deutschland bislang nicht als Blu-ray erschienen und gibt's nur als HD DVD.

  11. #11
    dezentral strukturiert
    Registriert seit
    15.08.06
    Alter
    29
    Beiträge
    4.193

    AW: Blu-ray vs. HD-DVD: Welche HD-DVDs sind 2012 noch immer besser?

    Zitat Zitat von Xorp Beitrag anzeigen
    Bei Warner gab es für HDDVDs und BDs den exakt gleichen Encode
    echt, ich weiß dass etliche Backkatalogtitel auch in der deutschen Spur Dolby Digital Plus verwendet haben. Ist das bei den entsprechenden Blu-Rays auch so?

    Nicht dass das einen Vorteil gebracht hätte, aber trotzdem.

  12. #12
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    29.06.11
    Beiträge
    894

    AW: Blu-ray vs. HD-DVD: Welche HD-DVDs sind 2012 noch immer besser?

    Ja, tonal gab es bei den HDDVDs diverse Vorteile, neben dem HD-Sound für einige Titel wie oben angemerkt, auch DD+. Auf den entsprechenden BDs gab es da meist nur "normales" DD mit 640kbps.
    Ich meinte mit dem "Encode" auch den reinen Videotrack. Der war idR aufs Bit identisch.

  13. #13
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    22.10.03
    Beiträge
    588

    AW: Blu-ray vs. HD-DVD: Welche HD-DVDs sind 2012 noch immer besser?

    Zitat Zitat von Xorp Beitrag anzeigen
    Auf den entsprechenden BDs gab es da meist nur "normales" DD mit 640kbps.
    Wobei die Bitrate der DD+-Tracks bei Warner auch nur 640kb/s betrug. Bei Universal war sie meist bei 768kb/s, entspricht also Datenrate der DTS-Tracks, wie sie auf den BDs vorliegen.
    Bei King Kong hat der deutsche DD+-Track allerdings nur 384kb/s, Riddick hingegen läuft auf deutsch mit 1536kb/s (wobei hier die BD aber auch Fullrate-DTS beinhalten könnte, weiß ich aber nicht).

  14. #14
    Lattenrost
    Registriert seit
    14.12.09
    Ort
    Potter's Bluff
    Alter
    50
    Beiträge
    677

    AW: Blu-ray vs. HD-DVD: Welche HD-DVDs sind 2012 noch immer besser?

    Soweit ich weiß, gibts die bis jetzt nur als HD-DVD.

    Streets Of Fire
    Beerfest
    Balls Of Fire
    Darkman
    The Dirty Dozen

    Ich glaube, da gibt es noch ein paar mehr. Ich werd nachher mal meinen Fundus durchstöbern.
    Geändert von krautkopf (20.03.12 um 10:21:07 Uhr)

  15. #15
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    29.06.11
    Beiträge
    894

    AW: Blu-ray vs. HD-DVD: Welche HD-DVDs sind 2012 noch immer besser?

    Beerfest, Darkman und The Dirty Dozen gibt es auch auf Blu-ray.

  16. #16
    Lattenrost
    Registriert seit
    14.12.09
    Ort
    Potter's Bluff
    Alter
    50
    Beiträge
    677

    AW: Blu-ray vs. HD-DVD: Welche HD-DVDs sind 2012 noch immer besser?

    Oha, da bin ich wohl nicht mehr auf dem neuesten Stand. Sorry.

  17. #17
    1-man German wax factory
    Registriert seit
    15.08.01
    Ort
    Potsdam-Havelland
    Alter
    37
    Beiträge
    10.705

    AW: Blu-ray vs. HD-DVD: Welche HD-DVDs sind 2012 noch immer besser?

    Es gibt einige Warner HD DVDs, die einen VC1 Encode hatten, während die Blu-ray nur MPEG2 hatte. Training Day z.B.

    Kleine Liste, mit HD DVDs, die besser sind als die Blu-rays:

    Apollo 13
    Die Mumie
    Underworld Evolution (span. HD DVD)
    Training Day
    Kiss Kiss Bang Bang
    Rumor has it
    Good Night and good luck
    Auf der Flucht
    Full Metal Jacket (Erstauflage BD war MPEG2)
    Space Cowboys
    Dragonheart
    Terminator 2
    Big Lebowski
    The Thing
    Band of Brothers (jap. HD DVD)
    Equilibrium (jap. HD DVD)
    Star Trek: TOS S1

  18. #18
    Schweizer Patriot :)
    Registriert seit
    31.05.02
    Ort
    Switzerland
    Alter
    36
    Beiträge
    19.823

    AW: Blu-ray vs. HD-DVD: Welche HD-DVDs sind 2012 noch immer besser?

    Zitat Zitat von kippe Beitrag anzeigen
    Danke euch, dann werden KING KONG,
    Also King Kong als HD DVD zu kaufen wäre Geld in den Wind geschossen. Das Bild ist nahezu identisch und auf der BD hast du erst noch zusätzlich den Extended Cut drauf.
    Hier ein Qualivergleich zwischen HD DVD und Blu Ray bei King Kong:
    http://www.dark-red.de/king_kong/i_b_h_king_kong.html

  19. #19
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    29.06.11
    Beiträge
    894

    AW: Blu-ray vs. HD-DVD: Welche HD-DVDs sind 2012 noch immer besser?

    Zitat Zitat von LJSilver Beitrag anzeigen
    Es gibt einige Warner HD DVDs, die einen VC1 Encode hatten, während die Blu-ray nur MPEG2 hatte. Training Day z.B.

    Kleine Liste, mit HD DVDs, die besser sind als die Blu-rays:

    Band of Brothers (jap. HD DVD)
    Equilibrium (jap. HD DVD)
    Von den beiden gibt es auch japanische BDs, die nochmal 'nen Stück besser sind, gerade bei Band of Brothers.
    Die HDDVDs bei BoB sind nur im Vergleich zu unseren BDs besser. Aber wenn schon, dann sollte man sich gleich die jap. BDs holen.

    @Schweizer:

    Gefiltert ist gefiltert. Nee, hast schon Recht. Bei King Kong ist es wirklich minimal (!), aber vorhanden. Allerdings hat die HDDVD leichte Probleme mit der Kompression in actionreichen Szenen,
    so dass hier unabhängig von der Filmfassung die BD die bessere Wahl ist.
    Geändert von Xorp (20.03.12 um 10:52:16 Uhr)

  20. #20
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    08.04.06
    Beiträge
    15.626

    AW: Blu-ray vs. HD-DVD: Welche HD-DVDs sind 2012 noch immer besser?

    Nur als Hinweis, bitte keine Warner HDs mehr nachkaufen, bringt nix da sich die teilweise selbst zersetzen (Produktionsfehler).

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •