Cinefacts

Seite 15 von 26 ErsteErste ... 511121314151617181925 ... LetzteLetzte
Ergebnis 281 bis 300 von 511

Thema: Phenomena

  1. #281
    steve
    Gast

    AW: Phenomena BR von XT

    Zitat Zitat von euro Beitrag anzeigen
    Jo, aber Phenomena zählt auf jeden Fall zu den besseren. Und inhaltlich sind die meisten Argentos nichts besonderes. Da geht es eher um Stilmittel und Atmosphäre.
    ja, wobei ich eben nicht meinte "Inhalt nichts Besonderes" (wie bei Inferno) sondern eben wirklich "dämlich"

  2. #282
    High Voltage
    Registriert seit
    22.07.01
    Beiträge
    17.900

    AW: Phenomena BR von XT

    Ich finde ihn relativ gut gemacht (war mein erster Argento). Finde ihn aber zu wild durcheinander gewuerfelt. Mal rutscht er Richtung Giallo, mal Richtung übersinnlich. Auch die Handlung ist eher verwirrend aufgebaut.
    Trotzdem mag ich das Teil. Da gibt es schlimmere Argentos, aber auch bessere....

  3. #283
    Neben der Spur...
    Registriert seit
    14.10.06
    Beiträge
    358

    AW: Phenomena BR von XT

    Ín meinen Augen funktioniert Phenomena auf ganz vielen Ebenen, nur eben nicht als geradliniger, um Realismus bzw. Logik bemühter Film. Wer ihn durch diese Brille betrachtet, wird mitnichten große Freude an ihm haben. Phenomena sollte vielmehr als Fabel, als Märchen für Erwachsene begriffen werden. Menschen können mit Tieren kommunizieren, Insekten und ein Affe helfen der Hauptdarstellerin bei der Tätersuche bzw. retten sie aus einer lebensbedrohlichen Situation. Der ganze Streifen lebt dazu von seiner traumhaften bzw. alptraumhaften Atmosphäre. Diejenigen, die dem Film vorwerfen, er sei unlogisch (ja, das ist er zweifellos!), haben glaub ich trotzdem etwas nicht verstanden.

    Für mich ist Phenomena nicht nur einer der besten Argento Ergüsse (Top 3), sondern überhaupt einer der besten und eigenwilligsten Horrorfilme.

  4. #284
    steve
    Gast

    AW: Phenomena BR von XT

    Zitat Zitat von LostHighway Beitrag anzeigen
    Ín meinen Augen funktioniert Phenomena auf ganz vielen Ebenen, nur eben nicht als geradliniger, um Realismus bzw. Logik bemühter Film. Wer ihn durch diese Brille betrachtet, wird mitnichten große Freude an ihm haben. Phenomena sollte vielmehr als Fabel, als Märchen für Erwachsene begriffen werden. Menschen können mit Tieren kommunizieren, Insekten und ein Affe helfen der Hauptdarstellerin bei der Tätersuche bzw. retten sie aus einer lebensbedrohlichen Situation. Der ganze Streifen lebt dazu von seiner traumhaften bzw. alptraumhaften Atmosphäre. Diejenigen, die dem Film vorwerfen, er sei unlogisch (ja, das ist er zweifellos!), haben glaub ich trotzdem etwas nicht verstanden.

    Für mich ist Phenomena nicht nur einer der besten Argento Ergüsse (Top 3), sondern überhaupt einer der besten und eigenwilligsten Horrorfilme.
    oje, nix für ungut, aber auf ein solches Posting habe gewartet

    jemand findet den Inhalt schlecht, also hat er den Film nicht verstanden. Das ist zu einfach

    Deine "Interpretation" (Insekten, Affe und all so was) ist ja nicht schwer heraus zu finden (die "Fabel" vergessen wir mal besser), sondern das ist einfach der Inhalt. Ich glaube auch nicht, dass der Film Fragen der Logik aufwirft. Die Story ist einfach an den Haaren herbeigezogen. Da gibt es auch nicht viel, was man unbedingt raus lesen muss. Zudem ist die Heldin eine Teenagern, ein Märchen für Erwachsene ist es daher wohl auch eher nicht. Gefallen kann einem der Hokuspokus natürlich trotzdem, oder grade deshalb. Aber in dem Fall liegt es sicher nicht am Zuseher, wenn einem der Film nicht gefällt.

  5. #285
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    17.11.02
    Ort
    München
    Alter
    46
    Beiträge
    6.167

    AW: Phenomena BR von XT

    Zitat Zitat von steve Beitrag anzeigen
    Gefallen kann einem der Hokuspokus natürlich trotzdem, oder grade deshalb. Aber in dem Fall liegt es sicher nicht am Zuseher, wenn einem der Film nicht gefällt.
    Immerhin hast du anfangs versucht, Argumente für deine Meinung zu liefern, aber dann machst du durch den letzten Satz alles zunichte.
    Wenn einem der Film gefällt, liegt es also am Zuschauer, wenn nicht dann liegt es am Film? Das ist nun wirklich Pippi Langstrumpf in Reinkultur...

    PS: Wer das Mediabook noch braucht, soll mir schreiben!

  6. #286
    Neben der Spur...
    Registriert seit
    14.10.06
    Beiträge
    358

    AW: Phenomena BR von XT

    @Steve: Zunächst einmal habe ich dich in meinem Posting gar nicht zitiert, aber schön, dass du dich trotzdem angesprochen fühlst. Mein Posting war bewusst allgemein gehalten, da die Vorwürfe sich immer wieder gleichen.
    Zitat Zitat von steve Beitrag anzeigen
    jemand findet den Inhalt schlecht, also hat er den Film nicht verstanden. Das ist zu einfach
    Du zitierst mich hier aber falsch. Ich habe gesagt, dass diejenigen, die dem Film Unlogik vorwerfen, ihn möglicherweise nicht richtig verstanden haben, oder ihn falsch einordnen. Und das habe ich auch kurz begründet. Wenn jemandem der Film in seiner Gesamtheit nicht zusagt, hab ich persönlich kein Problem damit.
    Zitat Zitat von steve Beitrag anzeigen
    Ich glaube auch nicht, dass der Film Fragen der Logik aufwirft.
    Gerade Wörter wie "Logiklöcher" oder "unlogisch" finden sich aber häufig in vielen kritischen Kommentaren wider - und darauf bin ich kurz eingegangen.
    Zitat Zitat von steve Beitrag anzeigen
    die "Fabel" vergessen wir mal besser.
    Warum? Ich finde schon, das Phenomena Parallelen zu einer Fabel hat.

    Zitat Wikipedia "Die Fabel (lateinisch fabula, „Geschichte, Erzählung, Sage“) bezeichnet eine in Vers oder Prosa verfasste kurze Erzählung mit belehrender Absicht, in der vor allem Tiere, aber auch Pflanzen und andere Dinge oder fabelhafte Mischwesen menschliche Eigenschaften besitzen (Personifikation) und handeln (Bildebene). Die Dramatik der Fabelhandlung zielt auf eine Schlusspointe hin, an die sich meist eine allgemeingültige Moral (Sachebene) anschließt."


    Zitat Zitat von steve Beitrag anzeigen
    Zudem ist die Heldin eine Teenagern, ein Märchen für Erwachsene ist es daher wohl auch eher nicht.
    Das verstehe ich ehrlich gesagt nicht. Aufgrund seiner Gewaltdarstellung und Gesamtkonzeption ist Phenomena sicher nicht für Kinder geeignet, daher habe ich es in diesem Zusammenhang als ein Märchen für Erwachsene bezeichnet.

  7. #287
    nun auch in 3D
    Registriert seit
    19.01.02
    Alter
    47
    Beiträge
    1.743

    AW: Phenomena BR von XT

    Wer sich einen Argento-Film wegen der Story anschaut, kann nur scheitern.
    Argento verfilmt doch sehr oft die gleiche Geschichte vom gesichtslosen Mörder, dessen Motive eher billigste psychologische Ursachen haben oder eben einen mystischen Rahmen. Daraus sollte man ihm aber keinen Vorwurf machen, denn das wesentliche Element seiner Filme ist nunmal nicht die Story.
    Es sind die Szenarien, die Bilder, das audiovisuelle Kunstwerk, dass er entstehen lässt und bei mir damit vergessen macht, dass seine Geschichten hanebüchener Unsinn sind. Musik und Bild werden bei ihm zu einem Erlebnis. Er genießt die harten Sounds zu Mordszenen, er bringt mit der Musikauswahl die Wildheit des Killers herüber. Und er beherrscht das wie kaum ein Anderer. Naja, man sollte eher beherrschte schreiben, da ihm das Gespür leider wegrationalisiert wurde und seine neueren Werke leider nicht mehr den Biss haben, der ihn früher auszeichnete. Nach Opera fragte ich mich echt, was dieser Mann noch alles auf den Weg bringen würde, so hatte mich die Kameraarbeit, der Sound und die Härte gefesselt. Leider wurde es danach eher mau.
    Phenomena war und ist für mich immer noch einer der besten Argentos, der auch storymäßig nicht völlig daneben ist und seine Versatzstücke dank "traumhaft" durchkomponierter Szenen gut miteinander verknüpft. Tenebrae lebte ebenfalls von ungewohnten Einfällen, einem genialen "Flug der Kamera" und war am Ende sogar überraschend. Suspiria und Inferno: man stelle sich diese Filme ohne die visuellen und musikalischen Feinheiten vor. (Man darf auf das Suspiria Remake gespannt sein)...
    Generell bleibt auch festzuhalten, dass die Argento Filme mittlerweile einige Jahrzehnte auf dem Buckel haben, was ihre Ansehbarkeit sicherlich für ein "modernes" Publikum erschwert. Möglich, dass das den Blick eher auf die bescheidenen Handlungsrahmen lenkt, weil auch die Stakkato-Schnitte fehlen und die Bilder sich Zeit nehmen.
    Für mich bleibt Phenomena aber auf jeden Fall ein toller Film, der viele wunderbare Momente hat und atmosphärisch eine hohe Qualität hat.

  8. #288
    steve
    Gast

    AW: Phenomena BR von XT

    Zitat Zitat von LostHighway Beitrag anzeigen
    @Steve: Zunächst einmal habe ich dich in meinem Posting gar nicht zitiert, aber schön, dass du dich trotzdem angesprochen fühlst. Mein Posting war bewusst allgemein gehalten, da die Vorwürfe sich immer wieder gleichen.

    Du zitierst mich hier aber falsch. Ich habe gesagt, dass diejenigen, die dem Film Unlogik vorwerfen, ihn möglicherweise nicht richtig verstanden haben, oder ihn falsch einordnen. Und das habe ich auch kurz begründet. Wenn jemandem der Film in seiner Gesamtheit nicht zusagt, hab ich persönlich kein Problem damit.
    Gerade Wörter wie "Logiklöcher" oder "unlogisch" finden sich aber häufig in vielen kritischen Kommentaren wider - und darauf bin ich kurz eingegangen.

    Warum? Ich finde schon, das Phenomena Parallelen zu einer Fabel hat.

    Zitat Wikipedia "Die Fabel (lateinisch fabula, „Geschichte, Erzählung, Sage“) bezeichnet eine in Vers oder Prosa verfasste kurze Erzählung mit belehrender Absicht, in der vor allem Tiere, aber auch Pflanzen und andere Dinge oder fabelhafte Mischwesen menschliche Eigenschaften besitzen (Personifikation) und handeln (Bildebene). Die Dramatik der Fabelhandlung zielt auf eine Schlusspointe hin, an die sich meist eine allgemeingültige Moral (Sachebene) anschließt."



    Das verstehe ich ehrlich gesagt nicht. Aufgrund seiner Gewaltdarstellung und Gesamtkonzeption ist Phenomena sicher nicht für Kinder geeignet, daher habe ich es in diesem Zusammenhang als ein Märchen für Erwachsene bezeichnet.
    du willst aber nicht ehrlich diese Definition der Fabel, die wohl jeder aus der Schule kennt, mit den lehrenhaften Geschichten (mit Tierfiguren, die menschliche Typen darstellen), auf Phenomena anwenden? ok, Lassie, Flipper...? alles Fabeln?
    Und: das Alter der Helden, grade bei Horrorfilmen, lässt schon Rückschlüsse auf die angestrebten Zielgruppen zu. Gutes Beispiel sind die Nightmare-Filme, die auch eher für Teenager gedacht waren. Ob die vielleicht zu gewaltätig sind und deshablb in manchen Ländern unter Jugendverbot stehen, hat damit nichts zu tun. Letztlich geht es darum, dass die Filmhelden eine Identifikationsmöglichkeit geben sollen (vgl. Kinderfilme, Jugendfilme oder Melodramen oder Liebensgeschichten mit "Erwachsenen", wo Kinder eher als Signalgebeer für Elternfiguren vorkommen). Phenomena hat gar keine klassischen oder im übertragenen Sinn feststellbaren Merkmale der Fabel oder des Märchens.

    Was ich immer nicht verstehe: ich schrieb ja schon mehrfach, dass ich den Film sehr gerne mag. Aber deshalb muss ich mir meinen Gefallen am Film nicht "rechtfertigen" mit irgendwelchen konstruierten Qualitäten, die der Film gar nicht hat.

    Ich schätze bei Argento-Filmen auch den Stil und die Atmosphäre, dennoch täuscht mich das nicht darüber hinweg, dass die meisten seiner Filme wenig inhaltlichenSubstanz haben und damit für mich keine "Gesamtkunstwerke" sind.
    Geändert von steve (16.04.12 um 22:37:10 Uhr)

  9. #289
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    22.04.08
    Beiträge
    7.855

    AW: Phenomena BR von XT

    1985 war doch die Zeit der US Teenager Filme, die auch gerne mal in den Horrorbereich abdrifteten. Davon hat Phenomena meiner Meinung nach schon etwas.
    Ich mag Phenomena sehr, auch wenn es nicht Argentos bester Film ist.

  10. #290
    all out of bubblegum
    Registriert seit
    06.05.07
    Ort
    Südtirol/Italien
    Alter
    32
    Beiträge
    3.387

    AW: Phenomena BR von XT

    Zitat Zitat von cryer Beitrag anzeigen
    Wer sich einen Argento-Film wegen der Story anschaut, kann nur scheitern.
    Argento verfilmt doch sehr oft die gleiche Geschichte vom gesichtslosen Mörder, dessen Motive eher billigste psychologische Ursachen haben oder eben einen mystischen Rahmen. Daraus sollte man ihm aber keinen Vorwurf machen, denn das wesentliche Element seiner Filme ist nunmal nicht die Story.
    storymäßig neigen seine filme ganz schön zum trash, da gibts von meiner seite aus auch wenig zu beschönigen - film ist nun mal nicht nur bewegtes bild und soundtrack. wenn argento sich wie bei "suspiria" allerdings mehr auf die inszenierung konzentriert, kommt auch ein sehr guter film dabei raus.

  11. #291
    Geschmacklos
    Registriert seit
    05.09.03
    Ort
    Black Lodge / Baden
    Alter
    43
    Beiträge
    12.916

    AW: Phenomena BR von XT

    Wer bitteschön schaut sich denn überhaupt einen Horrorfilm wg. der Handlung an ??? Das ist ja fast so schlimm, wie Handlung in nem Porno-Film. Halloween hat auch keine Handlung und ist trotzdem genial.

    Argento-Filme haben einfach ihren eigenen, unverkennbaren Stil. Ob der einem zusagt oder nicht, ist halt Geschmacksache. Bevor ich meine ersten Argentos gesehen habe, habe ich auch weiß gott was erwartet. Enttäuscht war ich zwar nicht, da doch ordentlich Blut floss, aber so richtig warm wurde ich mit den Film auch erst, als sich dann öfters angesehen habe.

  12. #292
    Off Duty
    Registriert seit
    15.06.07
    Ort
    Neuss
    Alter
    35
    Beiträge
    13.211

    AW: Phenomena BR von XT

    Zitat Zitat von cryer Beitrag anzeigen
    [...]Daraus sollte man ihm aber keinen Vorwurf machen, denn das wesentliche Element seiner Filme ist nunmal nicht die Story.
    Es sind die Szenarien, die Bilder, das audiovisuelle Kunstwerk, dass er entstehen lässt und bei mir damit vergessen macht, dass seine Geschichten hanebüchener Unsinn sind. Musik und Bild werden bei ihm zu einem Erlebnis. Er genießt die harten Sounds zu Mordszenen, er bringt mit der Musikauswahl die Wildheit des Killers herüber. Und er beherrscht das wie kaum ein Anderer.[...]
    Das könnte man leicht abgewandelt auch auf Michael Bay anwenden. Nur wird Argento zum Gott verklärt, während Bay virtuell angespuckt wird.
    Zitat Zitat von euro
    Wer bitteschön schaut sich denn überhaupt einen Horrorfilm wg. der Handlung an ??? Das ist ja fast so schlimm, wie Handlung in nem Porno-Film. Halloween hat auch keine Handlung und ist trotzdem genial.

  13. #293
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    19.07.01
    Ort
    Raum Stuttgart/Remstal
    Beiträge
    16.190

    AW: Phenomena BR von XT

    Während ich mir die BD von "Profondo Rosso" gleich bestellt hatte, verzichte ich beim "Phenomena" auf den BD-Kauf. Nicht nur wegen des Tonhöhenproblems, sondern einfach auch, weil mich der Film nicht wirklich überzeugt. Während mich bei "Profondo Rosso", "Suspiria" oder "Tenebre" allein schon die Atmosphäre und die Bildsprache fesselte, ist mir "Phenomena" irgendwie immer fremd geblieben. Wie heißt es so schön: "Mir fehlt hier wohl der intellektuelle Zugang ...".

  14. #294
    Neben der Spur...
    Registriert seit
    14.10.06
    Beiträge
    358

    AW: Phenomena BR von XT

    Zitat Zitat von steve Beitrag anzeigen
    Phenomena hat gar keine klassischen oder im übertragenen Sinn feststellbaren Merkmale der Fabel oder des Märchens.
    Das sehe ich wie gesagt etwas anders, Merkmale eines Märchens bzw. einer Fabel sind durchaus vorhanden, verwoben in einem wilden Genremix aus übernatürlichem Horror mit Giallo-Elementen. Die beiden Begriffe "Fabel" bzw. "Märchen für Erwachsene", wurden von mir jedoch mehr als Synonym verwendet, um zu erklären, auf welcher Ebene dieser Film funktioniert. "Phenomena sollte (statt als rationaler Film) vielmehr als Fabel, als Märchen für Erwachsene begriffen werden."

    Die traumartige Atmosphäre wird eben auch mit Elementen eines Märchens (Mädchen kann mit Tieren kommunizieren/Insekten helfen Mädchen bei Mördersuche bzw. bei Gefahr) oder auch der der Fabel (der Affe bekommt menschliche Züge, verfolgt u.a. aus eigenen Stücken den Mörder und wird selbst zum Täter) unterstützt und gefördert. Der Film verlässt so offensichtlich und auch gewollt die Pfade des Rationalen und der Logik, dass es unsinnig ist, ihm dieses vorzuwerfen! Um diese Aussage ging es mir in meinem ersten Statement.
    Geändert von LostHighway (17.04.12 um 09:28:42 Uhr)

  15. #295
    all out of bubblegum
    Registriert seit
    06.05.07
    Ort
    Südtirol/Italien
    Alter
    32
    Beiträge
    3.387

    AW: Phenomena BR von XT

    Zitat Zitat von euro Beitrag anzeigen
    Wer bitteschön schaut sich denn überhaupt einen Horrorfilm wg. der Handlung an ??? Das ist ja fast so schlimm, wie Handlung in nem Porno-Film. Halloween hat auch keine Handlung und ist trotzdem genial.
    dann geh ich einfach mal davon aus, dass du noch keinen richtig guten horrorfilm kennst und null ahnung vom genre hast.

    desweiteren geb ich thorwalez vollkommen recht.


    Zitat Zitat von LostHighway Beitrag anzeigen
    Das sehe ich wie gesagt etwas anders, Merkmale eines Märchens bzw. einer Fabel sind durchaus vorhanden, verwoben in einem wilden Genremix aus übernatürlichem Horror mit Giallo-Elementen. Die beiden Begriffe "Fabel" bzw. "Märchen für Erwachsene", wurden von mir jedoch mehr als Synonym verwendet, um zu erklären, auf welcher Ebene dieser Film funktioniert. "Phenomena sollte (statt als rationaler Film) vielmehr als Fabel, als Märchen für Erwachsene begriffen werden."
    "pans labyrinth" ist ein märchen für erwachsene, die geschichte mancher argento film ist, bei aller liebe, hanebüchen.

  16. #296
    Der Horrorfilmfan
    Registriert seit
    20.09.11
    Ort
    Dresden
    Alter
    37
    Beiträge
    395

    AW: Phenomena BR von XT

    Am Rande:

    ich habe mal den Verleih "3L" angeschrieben bezüglich der Rechte am Film "Suspiria".
    Hier die Antwort:



    "...Sehr geehrter Herr XXXXXXXX,

    vielen Dank für Ihre Email und Ihr Interesse an unseren Produkten.

    Die Lizenz für den Titel „Supiria“ liegt nicht mehr bei uns, so dass keine Auswertung über 3L stattfinden wird.
    Leider kann ich Ihnen keine Auskunft über den aktuellen Lizenzinhaber geben.

    Liebe Grüße
    XXXXXXXXXXXXXXXXXX..."




    Icke bin ja mal gespannt!

  17. #297
    Geschmacklos
    Registriert seit
    05.09.03
    Ort
    Black Lodge / Baden
    Alter
    43
    Beiträge
    12.916

    AW: Phenomena BR von XT

    Doch, ich habe sehr wohl Ahnung von Horrorfilmen, aber ich lieber eben auch genau diese Horrorfilme, deren Handlung jetzt nicht gerade Bäume versetzt, eben wie Halloween, Friday, diverse Argentos und weiß der Geier was.
    Geändert von euro (17.04.12 um 17:58:25 Uhr)

  18. #298
    Direktor
    Registriert seit
    10.12.07
    Ort
    Braunschweig
    Alter
    35
    Beiträge
    2.510

    AW: Phenomena BR von XT

    Zitat Zitat von Thorwalez Beitrag anzeigen
    Das könnte man leicht abgewandelt auch auf Michael Bay anwenden. Nur wird Argento zum Gott verklärt, während Bay virtuell angespuckt wird.
    Diese theorie würde erklären warum ich filme von argento und bay mag.

    Warscheinlich werden bay filme in 30 jahren auch so verehrt wie heute die filme von argento.
    Geändert von krisa82 (17.04.12 um 18:12:39 Uhr)

  19. #299
    Handheld
    Registriert seit
    23.02.02
    Ort
    Berlin 30
    Alter
    46
    Beiträge
    4.430

    AW: Phenomena BR von XT

    auch hier gilt: für die einen ist es Duplo, für die anderen die wahrscheinlich längste Praline der Welt

    Matrix z.B. ist auch nur ein simpler Action Klopper, aber was haben sich da für philosophische Zirkel aufgetan, um die ach so anspruchsvolle Tiefe der Story zu analysieren. *facepalm*
    Geschmäcker und Ansichten sind nunmal verschieden, gerade wenn es um audiovisuelle Geschichten - sprich Filme - geht.

    Wenn ich Phenomena nicht einfach als hanebüchenes Zeugs für Teenager abtue (siehe Matrix ), dann würde ich den Ausführungen von LostHighway zustimmen.

    Mir gefällt Phenomena und ich hab die DVD im Regal stehen, die reicht.
    Von Matrix hab ich die Blu-ray Box, reicht auch.

  20. #300
    nun auch in 3D
    Registriert seit
    19.01.02
    Alter
    47
    Beiträge
    1.743

    AW: Phenomena BR von XT

    @Thorwalez
    Ich bin kein Fan von Bay. Für mich spielt Argento in einer höheren Liga, auch wenn ich bisher keinen Bay Film richtig schlecht fand.
    Aber wenn ich mir vorstelle, wie viel Kohle Bay für seine "Action-Stakkato-Schnitt-Gewitter" mit viel brachialen Sounds und der typischen Videoästhetik rausballert...ziehe ich vor Dario Argento meinen Hut.
    Aber ich verstehe auch nicht, wieso Bay so oft als Buhmann herhalten muss. Denn unterhaltsam sind die Actioner, mal mehr, mal weniger

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Phenomena - Nl Dvd
    Von BSE_RinderWahn im Forum Filme auf DVD (Import)
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.09.02, 17:06:39

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •