Cinefacts

Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 21 bis 35 von 35
  1. #21
    Psychotronikfilmfreak
    Registriert seit
    30.04.06
    Beiträge
    3.372

    AW: Der Pate - 40-Jahre Jubiläumsedition

    .... sind die Scheiben nun ein Repack, oder wurde da noch was gemacht ?
    .........Das Bonusmaterial bezieht sich auch nur auf Papier, oder ?!

  2. #22
    trifft Susi Sorglos
    Registriert seit
    10.09.08
    Ort
    Li-La-Launeland
    Alter
    34
    Beiträge
    3.025

    AW: Der Pate - 40-Jahre Jubiläumsedition

    Zitat Zitat von ethan.edwards Beitrag anzeigen
    Die Verpackung und die Beigaben dieser Veröffentlichung
    sind mir keine 180 DM wert.
    Und mir keine 360 Ostmark

  3. #23
    Tattoofrei
    Registriert seit
    30.06.08
    Ort
    Shithole
    Beiträge
    4.284

    AW: Der Pate - 40-Jahre Jubiläumsedition

    Hier muss man doch nur abwarten. Die wird schon unter 50€ gehen. Entweder regulär, oder in einem Blitzdeal.
    Habe auch noch die DVD-Box (aktuelle Version) und wenn der Preis stimmt, dann werde ich mir die wohl auch holen.

  4. #24
    Nackter SWAT-Holzfäller
    Registriert seit
    22.07.01
    Ort
    NEU-CAPRICA
    Alter
    51
    Beiträge
    9.342

    AW: Der Pate - 40-Jahre Jubiläumsedition

    Die sollen alle Filme in so vielen Editionen raus bringen, wie möglich. Kaufen muss niemand und so nimmt halt jeder das, was ihm am besten gefällt. Von Verarsche oder Nepp zu sprechen, ist wieder mal höchst übertrieben!

  5. #25
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    27.08.10
    Beiträge
    4.377

    AW: Der Pate - 40-Jahre Jubiläumsedition

    Zitat Zitat von PBechtel Beitrag anzeigen
    Wo siehst Du denn hier eine "Verarsche am Kunden"? Nur weil es schon zur Erstveröffentlichung noch keine Auswahl zwischen mehreren Editionen gab kann man doch nicht gleich von Verarsche sprechen, oder?
    Ansichtssache; ich finde schon, dass man es kann!
    Ich würde aber auch wenn beide Editionen nebeneinanderstehen, die alte für 25 und die hier für 90, immer noch zur Erstauflage greifen, da mir die Extras hier den Aufpreis nicht wert wären.

    Die Veröffentlichungspolitik ist aber freilich nicht sauber; die kleineren Label bringen immer zuerst die Luxusvariante und dann die Amarayversion, so dass man wählen kann. Hier konnte man nicht wählen und deshalb ist es aus meiner Sicht auch legitim daran Kritik zu üben. Das ändert zwar nichts an den Tatsachen, ich hab mir dadurch aber Luft verschafft!

  6. #26
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    02.08.01
    Ort
    Allmersbach im Tal
    Alter
    48
    Beiträge
    6.771

    AW: Der Pate - 40-Jahre Jubiläumsedition

    @Count Grishnackh: Du sollst Deinen Standpunkt haben. Logisch ist er aus meiner Sicht dennoch nicht. Zwischen der Erstveröffentlichung und der neuen Edition liegen ca. 4 Jahre. Und der Markt für Blu-rays sieht heute deutlich anders aus als noch vor vier Jahren. Da ist doch mehr als nachvollziehbar, dass sich Paramount entschieden hat, damals keine Luxusvariante zu veröffentlichen. Und Jubiläumsausgaben ist jetzt auch keine Erfindung der Filmfirmen. Wenn Dir die neue Edition den Preis nicht wert ist, gibt es doch auch keinen Grund sich darüber zu ärgern, dass man früher nicht wählen konnte, oder?

    Übrigens ist es bei kleinen Labels keineswegs so, dass zuerst immer die Luxusausgabe kommt. Beispiele gefälltig: Blut für Dracula, Zinksärge für die Goldjungen, Das Vermächtnis des Inka, Der Dieb von Bagdad (steht leider noch aus), Captain Kronos (steht leider auch noch aus).

    Zum Thema: Ich finde die Edition ganz interessant. Ich habe mal gelesen, dass Coppola ziemlich viele handschriftliche Anmerkunge entweder in das Buch oder das Drehbuch gemacht hat. Wenn es also das Drehbuch mit seinen Anmerkungen wäre, fände ich das durchaus sehenswert.

  7. #27
    FilmFutzi
    Gast

    AW: Der Pate - 40-Jahre Jubiläumsedition

    @PBechtel: Das wär in der Tat sehr interessant!

  8. #28
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    27.06.05
    Ort
    Berlin
    Alter
    41
    Beiträge
    113

    AW: Der Pate - 40-Jahre Jubiläumsedition

    Zitat Zitat von PBechtel Beitrag anzeigen
    ... Zwischen der Erstveröffentlichung und der neuen Edition liegen ca. 4 Jahre. Und der Markt für Blu-rays sieht heute deutlich anders aus als noch vor vier Jahren. Da ist doch mehr als nachvollziehbar, dass sich Paramount entschieden hat, damals keine Luxusvariante zu veröffentlichen...
    Na da diese Veröffentlichung aber alles sowohl auf Blu-ray als auch auf DVD enthält, wäre eine Veröffentlichung in dieser Form vor 4 Jahren besser aufgehoben gewesen.

  9. #29
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    27.08.10
    Beiträge
    4.377

    AW: Der Pate - 40-Jahre Jubiläumsedition

    Zitat Zitat von PBechtel Beitrag anzeigen

    Übrigens ist es bei kleinen Labels keineswegs so, dass zuerst immer die Luxusausgabe kommt. Beispiele gefälltig: Blut für Dracula, Zinksärge für die Goldjungen, Das Vermächtnis des Inka, Der Dieb von Bagdad (steht leider noch aus), Captain Kronos (steht leider auch noch aus).
    Finde die Bsps aber ziemlich schlecht gewählt. Kronos und Dieb sind wie du selbst schreibst noch gar nicht veröfffentlicht. Dieb wird nach meiner Kenntnis auch keine wirkliche SE sondern einfach nur eine normale Blu, welche ja lange überfällig war.
    Vermächtnis der Inka war doch auch bloß eine Bonusdisc dabei und dafür war die Edition auch doppelt so teuer.

    Und bei Blut für Dracula kann ich mit dem selben Argument kommen wie du bei dem Paten: Da lagen Jahre zwischen den Veröffentlichungen und Anolis hat ja anscheinend erst durch die Fans von dem besseren ARTE Master Wind bekommen und das dann auf die Scheibe gepackt. Angesichts dessen, dass jetzt schon ein HD Master da ist, kam das eigentlich viel zu spät. Dass man bei Kronos folgerichtig wartet, bis man Zugriff auf das HD Master hat und sich das Update wirklich lohnt, finde ich äußerst nachvollziehbar.

    Mag final wirklich sein, dass der Markt am Anfang noch keine SE für den Paten hergegeben hat; man könnte es aber auch so sehen, dass auch mangelndes Vertrauen in den Markt eine Rolle gespielt hat, was wiederum nicht für die Labels (hier Paramount) spricht. Man hat die Blu durchgeboxt und geht dann so zaghaft an den Markt mit dem Format was man selbst unbedingt plazieren wollte.
    Des Weiteren liesse sich über die Extras der Edition auch streiten; ich habe ja gleich geschrieben, dass für meinen Geschmack sehr wenig geboten wird für den Preis. Man vergleiche mal die Fülle an Gimmicks bei z.B Robin Hood oder bei Spiel mir das Lied vom Tod-die waren beide vom Preis sogar 20-30 Euro günstiger.
    Und alles was man sich hier einfallen lässt ist eine abgekupferte Umverpackung, unnötige DVDs, ein paar Postkarten und ein Drehbuch. Gerade beim Paten hätte es Unmengen an Möglichkeiten für eine wirklich gute SE gegeben, man hätte z.B die Köpfe der wichtigsten Corleone Mitglieder als Statuen mitgeben können wie bei der Universal Monster Legacy Box oder einen Füller mit Podest und Corleone Gravur (in Anspielung an die Berühmte Szene in Teil 1).

    Das hier ist für mich nichts halbes und nicht ganzes und ein bitterer Nachgeschmack, dass das Teil so spät kommt bleibt auch.

  10. #30
    Eyes Wide Hutt
    Registriert seit
    19.07.01
    Ort
    Köln
    Alter
    40
    Beiträge
    12.395

    AW: Der Pate - 40-Jahre Jubiläumsedition

    Das Beipacken der DVDs ist wirklich Verarsche, da unnötig wie ein Kropf. Rechtfertigt den hohen Preis wirklich nicht.

  11. #31
    trifft Susi Sorglos
    Registriert seit
    10.09.08
    Ort
    Li-La-Launeland
    Alter
    34
    Beiträge
    3.025

    AW: Der Pate - 40-Jahre Jubiläumsedition

    Zitat Zitat von Count Grishnackh Beitrag anzeigen
    Und alles was man sich hier einfallen lässt ist eine abgekupferte Umverpackung, unnötige DVDs, ein paar Postkarten und ein Drehbuch. Gerade beim Paten hätte es Unmengen an Möglichkeiten für eine wirklich gute SE gegeben, man hätte z.B die Köpfe der wichtigsten Corleone Mitglieder als Statuen mitgeben können wie bei der Universal Monster Legacy Box oder einen Füller mit Podest und Corleone Gravur (in Anspielung an die Berühmte Szene in Teil 1).
    Ich warte auf die Pferdekopf-Edition

  12. #32
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    02.08.01
    Ort
    Allmersbach im Tal
    Alter
    48
    Beiträge
    6.771

    AW: Der Pate - 40-Jahre Jubiläumsedition

    Zitat Zitat von Sprachlos Beitrag anzeigen
    Na da diese Veröffentlichung aber alles sowohl auf Blu-ray als auch auf DVD enthält, wäre eine Veröffentlichung in dieser Form vor 4 Jahren besser aufgehoben gewesen.
    Das ist wohl wahr.

  13. #33
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    02.08.01
    Ort
    Allmersbach im Tal
    Alter
    48
    Beiträge
    6.771

    AW: Der Pate - 40-Jahre Jubiläumsedition

    Zitat Zitat von Count Grishnackh Beitrag anzeigen
    ... Mag final wirklich sein, dass der Markt am Anfang noch keine SE für den Paten hergegeben hat; man könnte es aber auch so sehen, dass auch mangelndes Vertrauen in den Markt eine Rolle gespielt hat, was wiederum nicht für die Labels (hier Paramount) spricht. Man hat die Blu durchgeboxt und geht dann so zaghaft an den Markt mit dem Format was man selbst unbedingt plazieren wollte.
    Mag sein, dass meine Beispiele nicht optimal gewählt waren. Sie sollten auch nur dokumentieren, dass es bei kleinen Labels keineswegs immer so ist, wie Du es dargestellt hast (Zinksärge für die Goldjungen hast Du in Deiner Aufzählung leider ausgespart).
    Was Paramount und das evtl. mangelnde Vertrauen in den Markt angeht kann ich nur sagen, dass viele hier solche Punkte meist aus ihrer "kleinen" Welt sehen. Wenn Du mal manche Kommentare hier liest wirst auch Du erkennen, dass die Majors von ein und demselben Film meist so viele verschiedene Editionen wie Käufer veröffentlichen könnten. Denn jeder hat an jeder Veröffentlichung etwas auszusetzen. Und wie in meinem ersten Post zu diesem Thema bin ich der Meinung, dass Paramount hier evtl. gar keine Aktien drin hat - da Amazon.de eklusiv. Dann passt Deine ganze Schelte gegen Paramount nämlich nicht mehr so ganz.

    Ein weiterer Punkt, den viele hier allzu oft vernachlässigen, ist, dass die Labels (egal ob Major oder Indie) hier finanziell in Vorleistung gehen müssen, ohne zu wissen, wie sich die Absatzzahlen entwickeln werden. Und jeder, der nur ein wenig betriebswirtschaftliches Empfinden hat sollte anerkennen, dass, keine Firma dauerhaft existieren kann, ohne Gewinn zu machen. Einige kleine Labels sind entweder aus dem Blu-ray Mark ausgestiegen (Turbine) oder erst gar noch nicht eingestiegen (Anolis). Aber mir ist schon klar, dass viele die Majors größtenteils als Abzocker empfinden (und auch nicht selten so darstellen). Ich weiss, dass jetzt wieder Argumente kommen, wie dass mit den Filmen doch schon so viel Geld verdient wurde und viele weitere mehr. Ich will auch nur dafür werben, öfters mal über den Tellerrand zu blicken.

    Was das Argument angeht, das Du im Falle der SE "Blut für Dracula" anführst (der zeitliche Abstand zwischen Erstveröffentlichung und VÖ der SE), hättest Du auch einfach sagen können, dass ich mit meinen Ausführungen teilweise nicht so falsch liege .
    Des Weiteren liesse sich über die Extras der Edition auch streiten; ich habe ja gleich geschrieben, dass für meinen Geschmack sehr wenig geboten wird für den Preis. Man vergleiche mal die Fülle an Gimmicks bei z.B Robin Hood oder bei Spiel mir das Lied vom Tod-die waren beide vom Preis sogar 20-30 Euro günstiger.
    Und alles was man sich hier einfallen lässt ist eine abgekupferte Umverpackung, unnötige DVDs, ein paar Postkarten und ein Drehbuch. Gerade beim Paten hätte es Unmengen an Möglichkeiten für eine wirklich gute SE gegeben, man hätte z.B die Köpfe der wichtigsten Corleone Mitglieder als Statuen mitgeben können wie bei der Universal Monster Legacy Box oder einen Füller mit Podest und Corleone Gravur (in Anspielung an die Berühmte Szene in Teil 1).

    Das hier ist für mich nichts halbes und nicht ganzes und ein bitterer Nachgeschmack, dass das Teil so spät kommt bleibt auch.
    Klar, über die Extras und Gimmicks kann man verschiedener Meinung sein. Können einem gefallen, müssen aber nicht. Ob jetzt Deine Vorschläge besser sind, sei mal dahin gestellt.

    Auch klar, dass die Edition (mit der Parmount evtl. nichts zu tun hat) früher hätte kommen können.

    Abschließend: In manchem hast Du sicher Recht. In manchem sicher nicht.

  14. #34
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    31.07.08
    Beiträge
    713

    AW: Der Pate - 40-Jahre Jubiläumsedition

    weiß jemand ob die italienische box deutschen ton besitzt?

  15. #35
    Meddl Loide
    Registriert seit
    28.01.07
    Ort
    Altschauerberg
    Alter
    31
    Beiträge
    2.339

    AW: Der Pate - 40-Jahre Jubiläumsedition

    Zitat Zitat von DaCapo Beitrag anzeigen
    weiß jemand ob die italienische box deutschen ton besitzt?
    Nein, nur Englisch,Italienisch und Spanisch.Das gilt nicht nur für die Jubiläumsedition, sondern auch für die Einzelnveröffentlichungen und Trilogie-Box.

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •