Cinefacts

Seite 2 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 40 von 111
  1. #21
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    15.06.08
    Alter
    33
    Beiträge
    6.336

    AW: Blu-Rays mit entfernten Texteinblendungen

    Zitat Zitat von Carpenter Beitrag anzeigen
    Die deutsche BD vom The Thing Prequel ist auch gecleaned.
    D.h.? Es gab ja eigentlich nur Untertitel für die norwegischen Dialoge.

  2. #22
    Mav
    Mav ist offline
    Glücksritter
    Registriert seit
    23.07.01
    Beiträge
    514

    AW: Blu-Rays mit entfernten Texteinblendungen

    Zitat Zitat von DVD Schweizer Beitrag anzeigen
    Also Avatar gehört meiner Meinung nach auch wenn man es streng nimmt NICHT in diese Liste.
    Die Playergenerierten Uts für Naavi sehen exakt so aus wie im Kino. Wie das nun zustande kommt ist je egal solange es stilistisch nicht auffällt.
    Das kann man für die 2D-Version so stehen lassen, aber nicht für die derzeitige 3D-Version, denn im Kino waren die Untertitel immer klar vor allen anderen Bildelementen, auf der Blu-ray ist das leider nicht immer so was an einigen Stellen SEHR seltsam aussieht...

  3. #23
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    28.07.06
    Ort
    Hannover
    Alter
    30
    Beiträge
    2.233

    AW: Blu-Rays mit entfernten Texteinblendungen

    Da ich woanders bisher nicht davon gelesen habe- Bist du sicher, dass das Problem nicht mit deinem Equipment zusammenängen könnte?

  4. #24
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    17.11.02
    Ort
    München
    Alter
    46
    Beiträge
    6.167

    AW: Blu-Rays mit entfernten Texteinblendungen

    Die Lösung sind doch bitteschön keine festeingebrannten UT!
    Die DVD liefert die Möglichkeit, hübsche UT und andere Einblendungen zu realisieren und zwar in der jeweils passenden Sprache und im passenden Stil. Es gibt nicht dilletantischeres als zwei UT über einannder, nur weil irgendein Drecks-Major glaubt ungecleante Master nach Europa schicken zu müssen.

    Viel schlimmer finde ich aber, wenn der Wortlaut von dem deutschen Text abweicht, der im Kino zu lesen war. Stört das denn keinen? Ist euch echt alles andere wichtiger?
    Da hat ein normalerweise talentierter Synchronautor ein Dialogbuch verfasst und an den Stellen ohne Synchro pasende UT geschrieben, die aber heutzutage außerhalb der Kinoauswertung keiner mehr zu Gesicht kriegt, weil es einfacher ist, die UT von einer Übersetzungsfirma neu machen zu lassen, die in der Regel den Film nicht mal vorliegen hat, sondern nur wörtlich aus dem Englischen übersetzt!

    Die Forderung muss also lauten, dass gefälligst keine Standard-UT-Styles verwendet werden sollen, wenn längere Schrifttafeln lokalisiert werden müssen, und dass man die UT nicht anders übersetzt, als es im Kino der Fall war.
    Ungecleante Master hätten nur einen Sinn, wenn es deutsche Kinomaster wären, aber man würde keinesfalls den technischen Möglichkeiten einer DVD oder BD damit gerecht.

  5. #25
    Mav
    Mav ist offline
    Glücksritter
    Registriert seit
    23.07.01
    Beiträge
    514

    AW: Blu-Rays mit entfernten Texteinblendungen

    @scamander

    Kann gut sein, ich schrieb ja schon, im ersten Beitrag, das es möglicherweise Player-Abhängig ist. Mein derzeitiger 3D Player ist ein LG BD590C, bei dem es keine Möglichkeit gibt die Position der Untertitel zu beeinflussen. Allerdings betrifft das auch nur wenige Stellen und Sätze, z.B. im Hometree der Na'vi.
    Ich meine übrigens die englischen Untertitel. Die deutschen habe ich nie gesehen, vielleicht ergibt sich das Problem aufgrund unterschiedlicher Satzlängen in der Übersetzung nicht.


    @Slatibartfast

    Die DVD bot nur sehr begrenzte Möglichkeiten "hübsche" Einblendungen zu generieren. Niedrige Auflösung und nur 4 Bit = 3 Farben + Transparenz erlaubten keine Kantenglättung und effektiv nur 2 aktive Farben weil man die Dritte, meist schwarz, als Schatten/Abgrenzung braucht.
    Auf Blu-ray sieht das zum Glück anders aus, da kann man in der Tat sehr aufwändige Untertitel und andere Einblendungen realisieren.

    Und da mir Synchros völlig egal sind habe zumindest ich kein Problem mit festen O-Text Einblendungen im Master. Im Gegenteil ist mir das sogar lieber als die meist nur mit Standard-Schriften realisierten Player-Einblendungen...

  6. #26
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    17.11.02
    Ort
    München
    Alter
    46
    Beiträge
    6.167

    AW: Blu-Rays mit entfernten Texteinblendungen

    Zitat Zitat von Mav Beitrag anzeigen
    Die deutschen habe ich nie gesehen, vielleicht ergibt sich das Problem aufgrund unterschiedlicher Satzlängen in der Übersetzung nicht.
    (...)Und da mir Synchros völlig egal sind habe zumindest ich kein Problem mit festen O-Text Einblendungen im Master. Im Gegenteil ist mir das sogar lieber als die meist nur mit Standard-Schriften realisierten Player-Einblendungen...
    Und wegen dieser beiden Sätze ist deine Meinung hier leider irrelevant. Kauf dir deine Scheiben im Ausland und beschwer dich im Auslands-Thread.
    Man muss sich das mal vorstellen: Das ist, als käme eine Vegaterier in die Metzgerei und würde verlangen, den Kartoffelsalat nicht neben die Wiener zu stellen...

  7. #27
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    09.11.03
    Ort
    Erzgebirge
    Alter
    31
    Beiträge
    1.957

    AW: Blu-Rays mit entfernten Texteinblendungen

    Zitat Zitat von Slartibartfast Beitrag anzeigen
    Und wegen dieser beiden Sätze ist deine Meinung hier leider irrelevant. Kauf dir deine Scheiben im Ausland und beschwer dich im Auslands-Thread.
    Man muss sich das mal vorstellen: Das ist, als käme eine Vegaterier in die Metzgerei und würde verlangen, den Kartoffelsalat nicht neben die Wiener zu stellen...
    Was ist denn das fürn seltsamer vergleich? als ich noch überwiegend in der Synchro schaute waren mir trotzdem die Orginalmaster lieber und optionale Untertitel weil man vieleicht n englisches Schild nicht hätte verstehen könn hab ich immer gleich abgeschalten wenn möglich

  8. #28
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    09.06.07
    Alter
    39
    Beiträge
    6.168

    AW: Blu-Rays mit entfernten Texteinblendungen

    Zitat Zitat von Slartibartfast Beitrag anzeigen
    Die Lösung sind doch bitteschön keine festeingebrannten UT!
    Die DVD liefert die Möglichkeit, hübsche UT und andere Einblendungen zu realisieren und zwar in der jeweils passenden Sprache und im passenden Stil. Es gibt nicht dilletantischeres als zwei UT über einannder, nur weil irgendein Drecks-Major glaubt ungecleante Master nach Europa schicken zu müssen.
    Ganz genau so ist es. Ungecleante, nicht deutsche Master nerven.

  9. #29
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    22.07.02
    Ort
    Deutschland
    Alter
    36
    Beiträge
    3.654

    AW: Blu-Rays mit entfernten Texteinblendungen

    Zitat Zitat von DaMikstar Beitrag anzeigen
    Ich versuche immer, da einen Bogen rum zu machen. Selbst nachgebaute Einblendungen wie bei der Originalsprachfassung bei "Inglorious Basterds" sind für mich nicht akzeptabel. Universal ist da aber leider sehr inkonsequent.
    Das Problem bei Inglorious Basterds (vor allem als O-Ton Schauer) ist, dass es keine so richtig 100%ige Version gibt. UK/US haben zwar die richtigen Einblendungen usw., dafür aber auch feste Untertitel. Und bei deutschen Szenen sind englische UT auch eher störend.
    Die deutsche Version bietet dann zum einen aufwändige Untertitel bei der Originalversion, aber da sind so weit ich weiß auch die deutschen Szenen wieder untertitelt. Allerdings hat man hier den Vorteil, dass man die Originaltonspur und die UT für die deutsche Fassung aktivieren kann. Dann hat nur das Untertitel, was nicht deutsch oder englisch ist, aber leider sind die Untertitel dann wieder recht einfach gehalten. (Ich finde die für US typischen gelben Untertitel meist auch besser als weiße.) Da allerdings die deutsche Fassung auch minimal länger ist, ist diese hier dennoch die bessere Wahl.

  10. #30
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    17.11.02
    Ort
    München
    Alter
    46
    Beiträge
    6.167

    AW: Blu-Rays mit entfernten Texteinblendungen

    Zitat Zitat von Dwayne Hicks Beitrag anzeigen
    Was ist denn das fürn seltsamer vergleich? als ich noch überwiegend in der Synchro schaute waren mir trotzdem die Orginalmaster lieber und optionale Untertitel weil man vieleicht n englisches Schild nicht hätte verstehen könn hab ich immer gleich abgeschalten wenn möglich
    Das darfst du auch gerne so sehen. Der Knilch dagegen hat klar gestellt, dass ihm deutsche Fassungen sowieso Latte sind. Aber er hat die Chuzpe zu verlangen, dass deutsche VÖs entsprechend seiner Wünsche so abgeändert werden, damit er seine Originalfassungen genießen kann. Daher der (treffende) Vergleich.

  11. #31
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    23.07.01
    Beiträge
    1.379

    AW: Blu-Rays mit entfernten Texteinblendungen

    Was ich nicht haben kann sind die Ignoranten auf beiden Seiten. Dem einen ist dies egal, dem anderen das - hauptsache man kriegt seinen eigenen Minimalwunsch.
    Klar kriegt man das nicht auf einen Nenner. Das Problem ist doch viel eher, daß sich niemand Mühe gibt, es richtig zu machen, obwohl es technisch möglich wäre. Scheint ja auch nicht nötig zu sein (kommerziell gesehen) wenn man hier einige Individuen ihren Standpunkt breittreten. Wie soll dann erst Otto Normalverbraucher darüber denken...?

    Immer wieder die selben Pfuschereien, die nerven:

    - Untertitel in den schwarzen Balken
    - noch Schlimmer: Untertitel, die nur halb in den schwarzen Balken sind
    - gecleante Master ohne eine vernünftige Lokalisierung (also sauber generierte Untertitel für *ALLE* Sprachen) - für mich ebenfalls ein absolutes no-go.
    - nicht ausblendbare Untertitel für Übersetzungen - egal ob jetzt fest eingebrannt oder Playergeneriert aber so konfiguriert, daß man sie nicht wegbekommt.

    Bei Universal bin ich inzwischen sehr vorsichtig und kaufe nur noch, nachdem ich sicher bin, was ich kriege - bei der Bourne-Box habe ich letztendlich zur US-Version gegriffen, da Teil 1 und 3 in der Euro-Fassung absolut indiskutabel bearbeitet worden sind. Bei Teil 1 hat man ja sogar die ganzen Overlays der Computer-Tracking Sequenz rausgenommen - was in diesem Fall einer inhaltlichen Amputation des Films gleichkommt. Perfekt ist die US-Box auch nicht wegen der völlig überdimensionierten Untertiteleinblendungen aber angesichts der Grausamkeiten, die hierzulande den Filmen angetan worden sind, ganz klar das kleinere Übel.

    Ich bin mal gespannt, was Universal aus Spy Game macht. Die DVD davon war ja ebenfalls ein Musterbeispiel für eine Komplettverhunzung.

  12. #32
    Schweizer Patriot :)
    Registriert seit
    31.05.02
    Ort
    Switzerland
    Alter
    36
    Beiträge
    19.823

    AW: Blu-Rays mit entfernten Texteinblendungen

    Zitat Zitat von Mav Beitrag anzeigen
    Das kann man für die 2D-Version so stehen lassen, aber nicht für die derzeitige 3D-Version, denn im Kino waren die Untertitel immer klar vor allen anderen Bildelementen, auf der Blu-ray ist das leider nicht immer so was an einigen Stellen SEHR seltsam aussieht...
    Ok die 3D Version kenne ich mangels Equipment nicht bzw. habe ich 1mal vor längerer Zeit mal beim Kollegen gesehen.
    Zumindest bei der 2D version sind wir uns einig

  13. #33
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    09.11.03
    Ort
    Erzgebirge
    Alter
    31
    Beiträge
    1.957

    AW: Blu-Rays mit entfernten Texteinblendungen

    Zitat Zitat von Graf Zahl Beitrag anzeigen
    Perfekt ist die US-Box auch nicht wegen der völlig überdimensionierten Untertiteleinblendungen
    Wie genau darf man sich das vorstellen? weil die US Box wollt ich mir noch zulegen

  14. #34
    Mav
    Mav ist offline
    Glücksritter
    Registriert seit
    23.07.01
    Beiträge
    514

    AW: Blu-Rays mit entfernten Texteinblendungen

    Zitat Zitat von Slartibartfast Beitrag anzeigen
    Der Knilch dagegen hat klar gestellt, dass ihm deutsche Fassungen sowieso Latte sind.
    Stimmt zum Teil. Mir sind Synchros egal aber da ich hier lebe und auch gerne günstige Angebote kaufe sind mir deutsche Veröffentlichungen nicht generell egal. Nur während Du Dich über "gesäuberte" oder deutsche Master freust, versuche ich diese Veröffentlichungen zu vermeiden und kaufe entsprechende Titel lieber im Ausland. Insofern ist dieser Thread für mich durchaus interessant, wenn auch aus anderen Gründen als für Dich.
    Ansonsten sehr nette Wortwahl...

    Aber er hat die Chuzpe zu verlangen, dass deutsche VÖs entsprechend seiner Wünsche so abgeändert werden, damit er seine Originalfassungen genießen kann.
    Zitiere doch bitte mal die Stelle wo ich DAS geschrieben oder verlangt haben soll...

  15. #35
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    01.11.02
    Ort
    Köln
    Alter
    36
    Beiträge
    3.554

    AW: Blu-Rays mit entfernten Texteinblendungen

    Zitat Zitat von Mav Beitrag anzeigen
    aber nicht für die derzeitige 3D-Version, denn im Kino waren die Untertitel immer klar vor allen anderen Bildelementen
    Das stimmt nicht. Ich habe mich schon im Kino darüber geärgert, dass die Untertitel stellenweise in der falschen Tiefe standen (sprich: einfach nur auf Leinwandtiefe = 2D, obwohl die darunterliegenden Bildbereiche weiter vorne waren).

  16. #36
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    09.11.03
    Ort
    Erzgebirge
    Alter
    31
    Beiträge
    1.957

    AW: Blu-Rays mit entfernten Texteinblendungen

    Es wäre cool wenn man für die, die es wirklich interesiert, man im ersten Beitrag alles auflistet welche Filme betroffen sind

  17. #37
    im Urlaub
    Registriert seit
    05.08.01
    Beiträge
    14.252

    AW: Blu-Rays mit entfernten Texteinblendungen

    Zitat Zitat von q-tip Beitrag anzeigen
    Das Problem bei Inglorious Basterds (vor allem als O-Ton Schauer) ist, dass es keine so richtig 100%ige Version gibt. UK/US haben zwar die richtigen Einblendungen usw., dafür aber auch feste Untertitel. Und bei deutschen Szenen sind englische UT auch eher störend.
    Die deutsche Version bietet dann zum einen aufwändige Untertitel bei der Originalversion, aber da sind so weit ich weiß auch die deutschen Szenen wieder untertitelt. Allerdings hat man hier den Vorteil, dass man die Originaltonspur und die UT für die deutsche Fassung aktivieren kann. Dann hat nur das Untertitel, was nicht deutsch oder englisch ist, aber leider sind die Untertitel dann wieder recht einfach gehalten. (Ich finde die für US typischen gelben Untertitel meist auch besser als weiße.) Da allerdings die deutsche Fassung auch minimal länger ist, ist diese hier dennoch die bessere Wahl.
    Gut, die englischen UT bei deutscher Sprache sind schon irgendwie unnütz für den deutschsprachigen Zuschauer, aber das ist imho zu verkraften, wenn man bedenkt, daß die internationale Version nicht auf dem originalen Bildmaster beruht und eben nicht zu 100% identisch (identischer Font, identisches Layout) ist. Die minimal längere Fassung ist auch nur auf dem deutschen Markt vertreten, in etwa wie die japanische "Kill Bill"-Fassung etwas länger ist. Das ist halt ein lokalisiertes Goodie seitens Tarantino aber auch nicht so weltbewegend (auch, wenn ich die japanische "Kill Bill"-DVD besitze.).

    Zitat Zitat von Slartibartfast Beitrag anzeigen
    Man muss sich das mal vorstellen: Das ist, als käme eine Vegaterier in die Metzgerei und würde verlangen, den Kartoffelsalat nicht neben die Wiener zu stellen...
    Wenn man es genau nimmt und mal bei Deinem Beispiel mit der Metzgerei bleibt, möchte er, daß Hüfte nicht als Filet verkauft wird.

    Zitat Zitat von Slartibartfast Beitrag anzeigen
    Das darfst du auch gerne so sehen. Der Knilch dagegen hat klar gestellt, dass ihm deutsche Fassungen sowieso Latte sind. Aber er hat die Chuzpe zu verlangen, dass deutsche VÖs entsprechend seiner Wünsche so abgeändert werden, damit er seine Originalfassungen genießen kann. Daher der (treffende) Vergleich.
    Deiner Meinung nach ist es also unverschämt, wenn man verlangt, daß eine ursprünglich intendierte Fassung für den internationalen Markt beibehalten und nicht auf die Sehgewohnheiten des Releasemarktes angepasst wird?

    Nur, weil mal jemand damit angefangen hat, die Originalmaster einzudeutschen, was für mich einer Verfälschung des Originals gleichkommt, muß das noch lange nicht richtig sein! Über sowas habe ich mich vor 10 Jahren schon aufgeregt, als ich noch Synchro geschaut habe! Die Stilblüten solcher Veränderungen hat mal ja mittlerweile schon desöfteren gesehen. Ich möchte da nur mal an die deutsche Fassung von "Man on Fire" erinnern. Die deutsche Fassung sieht da mal echt top aus, so ganz ohne die stilistischen Untertitel! Oder das gecleante Master von "Bourne Identity", das, wie hier schon geschrieben wurde, um sämtliche Overlays getilgt wurde, was durchaus zu einer Verfälschung des Originals führte. So etwas fällt einem natürlich nicht auf, wenn man nur die deutsche Fassung kennt, aber ich bin bei Betrachtung der US-BD vor einigen Wochen aus allen Wolken gefallen und dachte, ich sehe einen ganz anderen Film...

    Letztendlich sollten wir aber mal beim Thema bleiben. Hier geht es um deutsche Fassungen, bei denen die Einblendungen getilgt wurden, und nicht darum, wie toll das für den deutschen Michel ist!

  18. #38
    im Urlaub
    Registriert seit
    05.08.01
    Beiträge
    14.252

    AW: Blu-Rays mit entfernten Texteinblendungen

    Zitat Zitat von Dwayne Hicks Beitrag anzeigen
    Wie genau darf man sich das vorstellen? weil die US Box wollt ich mir noch zulegen
    Ich denke, er meinte diese hier bei "Bourne Ultimatum":

    Blu-Rays mit entfernten Texteinblendungen-c1a8ca7a536479edaa15.jpg

    So extrem finde ich die jetzt aber auch nicht und es gibt nur eine recht kurze spanische Sequenz, in denen diese UT auftreten.

  19. #39
    Fthagn!
    Registriert seit
    07.06.02
    Ort
    R'lyeh
    Alter
    48
    Beiträge
    3.054

    AW: Blu-Rays mit entfernten Texteinblendungen

    Zitat Zitat von DaMikstar Beitrag anzeigen
    Nur, weil mal jemand damit angefangen hat, die Originalmaster einzudeutschen, was für mich einer Verfälschung des Originals gleichkommt, muß das noch lange nicht richtig sein!
    Warum sollte das beim Bild anders sein als beim Ton? Wenn für man die Eindeutschung des Bildmasters als Verfälschung betrachtet, wäre es sehr inkonsequent, dies beim Ton nicht auch zu tun. Insofern finde ich es umgekehrt nur konsequent, wenn schon beides anzupassen (wird im Kino ja auch so gemacht - gar nichts anzupassen und nur Untertitel hinzuzufügen wäre natürlich die andere Option ).
    Für Puristen ist es zugegebenermaßen blöde, dass (im Gegensatz zum Ton) "O-Bild-Spuren" (wäre ja mit Seamless Branching durchaus möglich) sehr selten gemacht werden (macht nicht Disney sowas?).

    Zitat Zitat von DaMikstar Beitrag anzeigen
    Die Stilblüten solcher Veränderungen hat mal ja mittlerweile schon desöfteren gesehen.
    Darüber, dass beim Eindeutschen (Ton wie Bild) öfters mal was versaubeutelt wird, brauchen wir wohl nicht zu diskutieren...

  20. #40
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    23.07.01
    Beiträge
    1.379

    AW: Blu-Rays mit entfernten Texteinblendungen

    Zitat Zitat von Black Smurf Beitrag anzeigen
    Warum sollte das beim Bild anders sein als beim Ton? Wenn für man die Eindeutschung des Bildmasters als Verfälschung betrachtet, wäre es sehr inkonsequent, dies beim Ton nicht auch zu tun. Insofern finde ich es umgekehrt nur konsequent, wenn schon beides anzupassen (wird im Kino ja auch so gemacht - gar nichts anzupassen und nur Untertitel hinzuzufügen wäre natürlich die andere Option ).
    Für Puristen ist es zugegebenermaßen blöde, dass (im Gegensatz zum Ton) "O-Bild-Spuren" (wäre ja mit Seamless Branching durchaus möglich) sehr selten gemacht werden (macht nicht Disney sowas?).

    Ich glaube, die meisten würden gar nicht erst meckern, wenn man das professionell machen würde. Mir ist ein sauberes deutsches Bildmaster allemal lieber als dieser Pfusch, der im Sinne der kostengünstigen Mehrmarktabdeckung hier fabriziert wird. Aber genau das passiert ja in den genannten Fällen nicht! Warum es in Amerika nicht gemacht wird? Ganz einfach: Die 'Szene' würde es den Verantwortlichen rechts und links um die Ohren watschen. Aber solche Leute gibt's hier ja leider nicht.

    Ein schnöde in die schwarzen Balken plazierter Untertitel, der eine (ggf. sogar eingepiepte) Texteinblendung ersetzt, ist und bleibt billigster Pfusch und verdient in jedem Fall einen massiven Tadel. Leider sind ja selbst die meisten Reviewer immun gegen solche Verschandelungen und halten es nicht mal für nötig diese zu erwähnen. Ist doch kein Wunder, daß es nicht richtig gemacht wird, wenn sich so viele mit minderwertiger Arbeit zufriedengeben. Bei vielen neuen Synchros ist's ja ähnlich: Hauptsache deutsch - Qualität ist zweitrangig.

    So extrem finde ich die jetzt aber auch nicht und es gibt nur eine recht kurze spanische Sequenz, in denen diese UT auftreten.
    Gestört hat mich's auch eher beim zweiten Teil. Der Text ist doch arg groß - auch im Vergleich zu anderen Filmen.

Seite 2 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •