Cinefacts

Ergebnis 1 bis 19 von 19
  1. #1
    holly_california
    Gast

    Chernobyl Diaries

    IMDB

    TRAILER in HD


    Ein Horrorfilm über amerikanische Touris, die Tschernobyl besuchen...? Dass da so kurz nach Fukushima noch niemand auf die Barrikaden gegangen ist.... Produziert von Oren Peli ("Paranormal Activity")
    Geändert von nimue71 (24.04.12 um 17:24:12 Uhr)

  2. #2
    Filmpodcaster
    Registriert seit
    30.03.12
    Ort
    Soest
    Alter
    36
    Beiträge
    171

    AW: Chernobyl Diaries - Horror

    sieht spannend aus.
    Mal sehen ob es der nächste Hit nach Paranormal und Insidious wird

  3. #3
    holly_california
    Gast

    AW: Chernobyl Diaries

    Habe den Film übrigens mittlerweile auf einer Pressevorführung gesehen und kann sagen, dass er sehr, sehr schlecht ist. Eine Kritik darf z.Zt. allerdings noch nicht veröffentlicht werden.

  4. #4
    aka Archos
    Registriert seit
    29.06.10
    Ort
    Schaumburg, Nds.
    Beiträge
    14.592

    AW: Chernobyl Diaries

    Hier gibt's so 'ne Art Kritik, die aber wohl im Kern auch hollys Aussage bestätigt.

  5. #5
    holly_california
    Gast

    AW: Chernobyl Diaries

    Zitat Zitat von holly_california Beitrag anzeigen

    Ein Horrorfilm über amerikanische Touris, die Tschernobyl besuchen...? Dass da so kurz nach Fukushima noch niemand auf die Barrikaden gegangen ist....

    Ach ja: Es ist übrigens jemand auf die Barrikaden gegangen:

    http://www.change.org/petitions/boyc...-diaries-movie

  6. #6
    Insider Grufti & Mumie
    Registriert seit
    20.07.01
    Ort
    Dagobah/München
    Alter
    59
    Beiträge
    13.767

    AW: Chernobyl Diaries

    Die beim Laden des Trailers eingeblendeten Sprüche sind sehr übertrieben.

  7. #7
    12.18.3.13.5
    Registriert seit
    13.03.07
    Ort
    Gelsenkirchen
    Alter
    38
    Beiträge
    5.076

    AW: Chernobyl Diaries

    Wie's oft der Fall ist. Je reisserischer die O-Töne im Vorfeld und im Rahmen des Marketings, desto enttäuschender ist der Film am Ende zumeist.

  8. #8
    Für immer ein Roter
    Registriert seit
    18.02.02
    Ort
    An der Nordsee
    Alter
    51
    Beiträge
    25.000

    AW: Chernobyl Diaries

    Geschmackloser geht's nicht mehr.

  9. #9
    Mongo - Humorist
    Registriert seit
    12.10.05
    Ort
    hinter dir
    Alter
    40
    Beiträge
    2.948

    AW: Chernobyl Diaries

    Zitat Zitat von lucky Beitrag anzeigen
    Geschmackloser geht's nicht mehr.
    Wie ist das gemeint?

  10. #10
    Tyrannosaurus Rex
    Gast

    AW: Chernobyl Diaries

    Zitat Zitat von lucky Beitrag anzeigen
    Geschmackloser geht's nicht mehr.
    Lol, gehts jetzt auf zur zweiten Runde vom weinerlichen Bullshit-gelaber was man alles darf und nicht darf bezüglich tragischer Ereignisse?

    (Falls ich mich irren sollte, sorry, ansonsten einfach nur: !)

  11. #11
    Showdownfetischist
    Registriert seit
    14.08.01
    Ort
    NRW
    Alter
    32
    Beiträge
    19.284

    AW: Chernobyl Diaries

    Zitat Zitat von Tyrannosaurus Rex Beitrag anzeigen
    Lol, gehts jetzt auf zur zweiten Runde vom weinerlichen Bullshit-gelaber was man alles darf und nicht darf bezüglich tragischer Ereignisse?

    (Falls ich mich irren sollte, sorry, ansonsten einfach nur: !)
    Du forderst die Schläge aber durchaus heraus, nicht wahr? Nicht ausgelastet?!?

    Ganz abgesehen davon, finde ich das mit dem Boykott "bis zumindest die Macher die Hälfte des Geldes dem 'Kinder von Chernobyl'-Fond spenden" schon ziemlich putzig. Ist ja auch nicht so, dass "Borat" einnahmen nach Kasachstan oder "Hostel" einnahmen nach "wasweißichamArschderWeltinOsteuropa" gegangen sind.

  12. #12
    aka Archos
    Registriert seit
    29.06.10
    Ort
    Schaumburg, Nds.
    Beiträge
    14.592

    AW: Chernobyl Diaries

    Dafür wurde erst kürzlich wieder die in "Borat" verwendete Nationalhymne (Loblied auf die Sauberkeit der Huren) bei einer Sportveranstaltung mit kasachischer Beteiligung gespielt. Sagt zumindest das Internet.

    Und das ist ja auch schon was!

    Zitat Zitat von lucky Beitrag anzeigen
    Geschmackloser geht's nicht mehr.
    Öhm ... doch. Garantiert.

  13. #13
    Tyrannosaurus Rex
    Gast

    AW: Chernobyl Diaries

    Zitat Zitat von executor Beitrag anzeigen
    Du forderst die Schläge aber durchaus heraus, nicht wahr? Nicht ausgelastet?!?
    Ich Idiot habe mich auch mit dem User vertan. (unangenehm). Entschuldigung. :-/

    Zitat Zitat von executor Beitrag anzeigen
    Ganz abgesehen davon, finde ich das mit dem Boykott "bis zumindest die Macher die Hälfte des Geldes dem 'Kinder von Chernobyl'-Fond spenden" schon ziemlich putzig. Ist ja auch nicht so, dass "Borat" einnahmen nach Kasachstan oder "Hostel" einnahmen nach "wasweißichamArschderWeltinOsteuropa" gegangen sind.
    Ansonsten stimme ich hier mal zu. Ob hier schon Buttgereits "Die Bestie von Fukushima" bekannt ist?

  14. #14
    Für immer ein Roter
    Registriert seit
    18.02.02
    Ort
    An der Nordsee
    Alter
    51
    Beiträge
    25.000

    AW: Chernobyl Diaries

    Zitat Zitat von Tyrannosaurus Rex Beitrag anzeigen
    Ich Idiot habe mich auch mit dem User vertan. (unangenehm). Entschuldigung. :-/


    Kein Problem.

  15. #15
    dvdinside ngn21
    Registriert seit
    13.11.05
    Ort
    saarland
    Alter
    37
    Beiträge
    532

    AW: Chernobyl Diaries

    heute abend im cinestar saarbrücken gesehen... zwar nix überragendes, aber spannend gemacht u unterhaltsam gemacht... starke 6 von 10

  16. #16
    some Monkey in the Jungle
    Registriert seit
    21.07.01
    Ort
    Brunswick
    Beiträge
    2.343

    AW: Chernobyl Diaries

    Hab gerade gesehen Ingrid Bolsø Berdal (bekannt aus den 2 Teilen der Cold Prey-Reihe) spielt auch mit. Am letzten Wochenende wurde erst Cold Prey 2 von mir gesichtet und ich muss sagen, der hat mir fast genauso gut wie der 1.Teil gefallen.

  17. #17
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    23.05.06
    Alter
    35
    Beiträge
    3.016

    AW: Chernobyl Diaries

    Komme gerade aus dem Kino und der für den Film eingelöste Ticketgutschein tut mir definitiv nicht Leid. Den Trailer zum Film kannte ich nicht - hatte mir den bewusst nicht angesehen - und Kritiken hatte ich vorab auch nicht wirklich gelesen. Das Rad wird nicht neu erfunden, aber in meinen Augen war der Film absolut solide inszeniert. Bin von daher ganz zufrieden und würde gute 7 von 10 Punkten vergeben.
    Etwas schade finde ich das verschenkte Potential bei den Vertrahlten. Den gesamten Film über gibt es eigentlich keine Szene, wo von denen mal einer mehr oder weniger konkret gezeigt würde. Die meiste Zeit wird geflohen und wenn dann mal gekämpft wird, verfällt die Kamera in ein wildes Gewackel, bei dem nix zu erkennen ist. Mit ein paar guten Masken (F/X + Make-up) hätte man da sicher noch was rausholen können.

  18. #18
    steve
    Gast

    AW: Chernobyl Diaries

    Zitat Zitat von Herbert W. Beitrag anzeigen
    Komme gerade aus dem Kino und der für den Film eingelöste Ticketgutschein tut mir definitiv nicht Leid. Den Trailer zum Film kannte ich nicht - hatte mir den bewusst nicht angesehen - und Kritiken hatte ich vorab auch nicht wirklich gelesen. Das Rad wird nicht neu erfunden, aber in meinen Augen war der Film absolut solide inszeniert. Bin von daher ganz zufrieden und würde gute 7 von 10 Punkten vergeben.
    Etwas schade finde ich das verschenkte Potential bei den Vertrahlten. Den gesamten Film über gibt es eigentlich keine Szene, wo von denen mal einer mehr oder weniger konkret gezeigt würde. Die meiste Zeit wird geflohen und wenn dann mal gekämpft wird, verfällt die Kamera in ein wildes Gewackel, bei dem nix zu erkennen ist. Mit ein paar guten Masken (F/X + Make-up) hätte man da sicher noch was rausholen können.
    ich habe ihn gestern auch gesehen und fand ihn ganz spannend. Allerdings...


    Allerdings hat er bei mir auch nicht so reingehauen wie diese "Found Footage" Filme. die "normale" Handkamera schafft dann doch irgendwie Distanz. Es ist jetzt nicht so, dass ich keine normalem Horrorfilme mehr gruslig finde, aber der Film war ja inhaltlich wirklich so auf "authentisch" aufgezogen, daher war es mir aufgefallen. Zum Thema authentisch passte dann auch die Tatsache, dass man die Verstrahlten nicht besser gesehen hat, das fand ich wiederum ganz gut. Zu explizite Maken FX usw. vermindern diese Wirkung, weil man hier trotz der fehlenden subjektiven Kamera (bis auf die 2 Ausnahmen) nie mehr sieht als die Figuren und die sahen nun mal auf der Flucht und im Dunkeln nicht mehr.


  19. #19
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    23.05.06
    Alter
    35
    Beiträge
    3.016

    AW: Chernobyl Diaries

    Zitat Zitat von steve Beitrag anzeigen
    Zu explizite Maken FX usw. vermindern diese Wirkung, weil man hier trotz der fehlenden subjektiven Kamera (bis auf die 2 Ausnahmen) nie mehr sieht als die Figuren und die sahen nun mal auf der Flucht und im Dunkeln nicht mehr.
    Da ist was dran. Und manchmal ist es vielleicht auch besser etwas (im wahrsten Sinne des Wortes) im Dunkeln und somit der Fantasie des Zuschauers zu überlassen, als etwas zu zeigen, was am Ende niemanden überzeugt. Ich denke da nur - auch wenn's nicht direkt vergleichbar ist - an die lachhafte Spinne aus der Verfilmung von "Es".

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •