Cinefacts

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 40 von 42
  1. #21
    Filmfreak
    Registriert seit
    21.07.01
    Ort
    Berlin
    Alter
    47
    Beiträge
    7.130

    AW: Savages (von Oliver Stone)

    Gestern gesehen. Ich war ja vorher ein wenig skeptisch (obwohl ich Stones Filme fast alle mag), aber "Savages" hat mir wirklich gut gefallen, auch die erhebliche Länge von 130:40 Min. fiel nicht negativ auf. Etliche heftige Gewaltspitzen, wie man das gerne hat, hätten in früheren Jahren sicher keine 16er Freigabe bedeutet, aber uns kann das ja jetzt egal sein. Dazu noch gute Darsteller, spannende Story. Leichte Abzüge gibt es nur für die eine oder andere suboptimale Dialogzeile und die Prüderie des Gossip Girls (unglaubliche Verrenkungen, damit man in den Sexszenen ja nichts delikates sieht ).

    Cinefacts taugliche Wertung: 8/10.

  2. #22
    Rabid Anteater
    Gast

    AW: Savages (von Oliver Stone)

    Ist der bei den Shootouts so CGI geschwängert wie man hier und da liest!?

    Übrigens erinnert mich das Plakat an Babel..

  3. #23
    DSLR-liebender :D
    Registriert seit
    29.06.02
    Ort
    Dresden
    Alter
    33
    Beiträge
    4.764

    AW: Savages (von Oliver Stone)

    Shootouts gibt es kaum, und wenn, gibt es insgesamt nur eine Handvoll blutige Treffer. Diese sahen mMn nicht nach CGI aus.

  4. #24
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    08.12.11
    Beiträge
    7.484

    AW: Savages (von Oliver Stone)

    Shootouts in CGI? Der totale Schwachsinn. Ganz im Gegenteil. Selten so ralistische und beeindruckende Schießereien gesehen. Wenn die auch nur kurz sind. Aber wenn es jemals was von Oliver Stone NICHT gab, dann ist es ein Actionfilm oder schlecht gemachte Filme.

  5. #25
    Rabid Anteater
    Gast

    AW: Savages (von Oliver Stone)

    Zitat Zitat von Archos Beitrag anzeigen
    Shootouts in CGI? Der totale Schwachsinn. Ganz im Gegenteil. Selten so ralistische und beeindruckende Schießereien gesehen. Wenn die auch nur kurz sind. Aber wenn es jemals was von Oliver Stone NICHT gab, dann ist es ein Actionfilm oder schlecht gemachte Filme.
    Für beeindruckende Shootouts ist der Stone nicht gerade bekannt.
    An einen Peckinpah, Hill, Mann oder Rodriguez kommt der nicht dran...Selbst der Fuqua kann das m.M.n. besser.


    Heute abend werde ich mir das "Squib-Deluxe" der Wilden geben..
    Geändert von Rabid Anteater (13.10.12 um 11:56:38 Uhr)

  6. #26
    Rabid Anteater
    Gast

    AW: Savages (von Oliver Stone)

    Frisch aus dem Kino und ich bin entzückt!

    1. Kein CGI*
    2.Kitsch & Kick Ass passen fantastisch zusammen
    3.Benicio del Toro hat seit Fear and Loathing in Las Vegas nicht mehr so eine geile Show abgeliefert.
    4.Mir wäre das das "andere" Ende lieber gewesen.
    5.Die über 2 Stunden hat man gar nicht gemerkt.


    *Evtl. ist bei der Austrittswunde beim Sniper VS Sniper ausgeholfen worden..

    9/10

  7. #27
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    08.12.11
    Beiträge
    7.484

    AW: Savages (von Oliver Stone)

    Zitat Zitat von Rabid Anteater Beitrag anzeigen
    Mir wäre das das "andere" Ende lieber gewesen.
    Wieso? Man hat doch die Wahl zwischen zwei Enden. "Interaktives Kino" sozusagen.

  8. #28
    ...einfach Schoki
    Registriert seit
    21.04.02
    Ort
    Düren
    Alter
    33
    Beiträge
    4.500

    AW: Savages (von Oliver Stone)

    Zuerst Buch lesen, dann den Film gucken?

  9. #29
    Rabid Anteater
    Gast

    AW: Savages (von Oliver Stone)

    Wenn du das Buch zur Hand hast, dann ja.

    Ich hatte es nicht, aber nach Sichtung im Kino habe ich es mir heute bestellt.

    Ach so, noch zur Kettensäge und Peitsche....

    Die Köppe werden nur im Off abgesägt, und die Peitschenszene ist eher harmlos im Vergleich was dem Kerl im Anschluss blüht.

  10. #30
    Uli Kunkel 2.0
    Registriert seit
    28.07.01
    Ort
    Köln/Bonn
    Alter
    47
    Beiträge
    7.846

    AW: Savages (von Oliver Stone)

    Heute gesehen und für sehr ordentlich befunden. Mr. Stone scheint auf dem Weg der Besserung zu sein.

    Vor allem Travolta, Hayek und del Toro sind super, aber auch das Jungvolk macht seine Sache wirklich gut.

    Wie schon oben erwähnt, die Doppelmoral in Sachen Sex und Gewalt nervt mal wieder gewaltig, die Leading Lady lässt sich zwar in der Totalen durchvögeln (womöglich noch mit Body Double), behält aber ansonsten peinlichst genau die Klamotten an.

    Dafür ist es aber kein Problem, wenn die unbekannte Latina Darstellerin nackend ins Bild gelaufen kommt.

    Ansonsten aber alles im grünen Bereich.

    9/10

    Ich hoffe, Stone knüpft bei den nächsten Projekten mal wieder ein wenig an alte Zeiten an und wird mal wieder bissl mutiger und provokativer.

  11. #31
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    03.12.06
    Ort
    Duisburg
    Alter
    42
    Beiträge
    1.263

    AW: Savages (von Oliver Stone)

    Klasse Film - 8/10
    Gut inszenierte Story, klasse Cast - geht doch, Herr Stone.

  12. #32
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    13.07.04
    Ort
    Köln
    Beiträge
    108

    AW: Savages (von Oliver Stone)

    Schließe mich den positiven Wertungen an - fand ihn auch spannend und gut gemacht, auch gut gespielt (auch vom Gossip Girl Ms. Lively). Aber die Prüderie bei den Sexszenen war in der Tat auffällig, aber na gut, so ist es halt meistens bei US-Filmen.
    7,5/10.

  13. #33
    Leidenschaft: Kino
    Registriert seit
    29.06.04
    Ort
    Good old Germany ;-)
    Beiträge
    1.853

    AW: Savages (von Oliver Stone)

    Ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen:
    Gelungener Film, der die gesamte Laufzeit über keine Langeweile aufkommen lässt.
    Klasse Cast. Zum Plot passende Schnitttechnik.

    Insgesamt auf jeden Fall empfehlenswert (8-8,5/10).

    (Anm.: Zum Vergleich mit dem Buch kann ich leider nichts sagen. Daher könnte es auch sein, dass bei Kenntnis des Buches der Film schlechter wegkommt...)

  14. #34
    Filmfreak
    Registriert seit
    21.07.01
    Ort
    Berlin
    Alter
    47
    Beiträge
    7.130

    AW: Savages (von Oliver Stone)

    Zitat Zitat von TomAce Beitrag anzeigen
    Na, dann warten wir doch mal die Unrated Version auf Blu-ray ab. Vielleicht gibt's da dann mehr nackte Tatsachen
    Das ist Wunschdenken! Für ein Rated R wäre eine nackte Brust schon tolerabel gewesen. So offensichtlich wie da agiert wurde, standen da wohl eindeutig vertragliche Einwände des Gossips Girls im Wege.

  15. #35
    ...einfach Schoki
    Registriert seit
    21.04.02
    Ort
    Düren
    Alter
    33
    Beiträge
    4.500

    AW: Savages (von Oliver Stone)

    Hatte noch einen 10€ Gutschein für die Mayresche. Werde zuerst das Buch lesen, dann den Film gucken. Kapitel 1 hab ich schon durch. Kompletter Inhalt des ersten Kapitels:

    1. Fickt euch.

    Fängt also schonal grandios an

  16. #36
    Showdownfetischist
    Registriert seit
    14.08.01
    Ort
    NRW
    Alter
    32
    Beiträge
    19.284

    AW: Savages (von Oliver Stone)

    "Savages" ist einmal-90s-Post-Tarantino-Allerlei-Revival-Deluxe

    Benicio Del Toro als „sleazy Sanchez“!

    Der große Punkt, der den von der Ausgangslage mittelmäßigen „Savages“ weit noch oben auf der Gelungenheits-Skala katapultiert, sind seine Darsteller. Kitsch und Johnson spielen die beiden Kiffer-Kumpels mit extrem unterschiedlichen Hintergründen perfekt, John Travolta als bestechlicher Drogenfahnder ist eine Wucht, Salma Hayek als zwischen Kartell und Familie verstrickter Gangsterimperiumsherrscherin ist fantastisch, aber Benicio Del Toro ist die absolute Wucht! (Ok, Blake Lively als blödes, auch wenn es wohl „unschuldiges“ sein soll, Kiffermädel ist auch ziemlich gut, ihre Nervigkeit kommt durch das Drehbuch und nicht durch die Darstellung ihrerseits, auch wenn es abermals eine Schande ist, dass man sich hier die nackten Details von ihren männlichen Mitschauspielern anschauen darf, aber mal wieder keine „Hauptdarstellerin“ geboten bekommt, die sich trotz satter Sexmomente mal richtig nackt präsentiert. Oh Amerika, was für ein Schwachsinn, aber wir schweifen ab…)

    Gut, Benicio Del Toros mexikanischer Gangster-Charakter heißt nicht „Sanchez“, sondern „Lado“, aber mein Gott, ist er sleazig. In jedem zweiten Moment irgendwo zwischen Massenmord, Vergewaltigung und etwas stumpfer Einfältigkeit schwankend ist das mal endlich ein richtig widerwärtiger, aber unglaublich gelungener Gangster-Charakter, der sich sogar teils von seinen 90er Wurzeln, bzw. dem jene Stilmomente wiederkäuendem Skript, befreien kann und eine absolut großartig hassenswerte, wie auch auf befremdliche Weise unterhaltsame Figur schafft. Großartig! Aber, wie gesagt, die Darsteller sind ohnehin das ganz große Plus dieses Films.
    Denn leider ist das ganz große Minus des Films eben seine übertrieben coole Attitüde sowie all die Möchtegernmomente, die leider am Ende wenig clever, sondern viel mehr kitschig und unnötig sind. Dummer Offkommentar, welcher leider sowohl zu Beginn als auch am Ende gnadenlos den Spaß aus dem Film zieht? Gecheckt. Komplett nutzlos-dumm-zeitverschwendender Kniff im Finale? Doppelcheck!
    ...
    ________________________________
    Den ganzen Artikel gibt es wie immer beim Moviegeek.
    Insgesamt zu viel Post-Tarantino-Style, welcher glücklicherweise von der durchaus vorhandenen Substanz und den guten Darstellern abgefedert wird.

  17. #37
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    13.07.04
    Ort
    Köln
    Beiträge
    108

    AW: Savages (von Oliver Stone)

    Zitat Zitat von Wes Carpenter Beitrag anzeigen
    Das ist Wunschdenken! Für ein Rated R wäre eine nackte Brust schon tolerabel gewesen. So offensichtlich wie da agiert wurde, standen da wohl eindeutig vertragliche Einwände des Gossips Girls im Wege.
    Könnte ich mir vorstellen - hatte gelesen, dass Amber Heard auch für die Rolle vorgesehen war. Sie wäre sicher nicht so zimperlich gewesen (man denke an "Informers").

  18. #38
    HiiiPOWER
    Registriert seit
    22.10.03
    Ort
    Nürnberg
    Alter
    30
    Beiträge
    1.011

    AW: Savages (von Oliver Stone)

    Ebenfalls heute gesehen und für gut befunden. Der Film lässt zu keiner Sekunde Langweile aufkommen und DelToro spielt einfach fantastisch

    9/10

  19. #39
    Showdownfetischist
    Registriert seit
    14.08.01
    Ort
    NRW
    Alter
    32
    Beiträge
    19.284

    AW: Savages (von Oliver Stone)

    Yeah, den Del Toro hab ich auch mit am meisten abgefeiert. Was für eine extrem fiese, extrem unterhaltsame Drecksau in dem Streifen hier! Seine Mischung aus fiesem Wichser und leicht verpeiltem Nichtchecker ist ganz großes Kino!

  20. #40
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    08.12.11
    Beiträge
    7.484

    AW: Savages (von Oliver Stone)

    Oh ja. Del Toro spielt einen herrlich verwichsten Schweinehund. Die moderne Version eines 70er Jahre Gangsters. Den möchte man nicht einmal anspucken. Und zwischendurch hat er noch Zeit stilgerecht an seinem Schnurrbart zu zwirblen. Herrlich.

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •