Cinefacts

Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 21 bis 40 von 40
  1. #21
    Partygirl-Liebhaber
    Registriert seit
    19.07.01
    Ort
    Hostenbach, Saarland, Ger
    Alter
    36
    Beiträge
    9.197

    AW: Silent Night, Deadly Night [Remake]

    Ich kann den Film jedem Slasher Fan nur ans Herz legen. Der Film ist toll gefilmt, hat einen coolen Soundtrack und Santa ist richtig böse. Ich werfe den die Tage wohl nochmal rein, so begeistert hat mich schon lange kein Film mehr aus dem Genre.
    Mfg
    Marco

  2. #22
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    23.05.06
    Alter
    35
    Beiträge
    3.016

    AW: Silent Night, Deadly Night [Remake]

    Ist wirklich ein recht brauchtbares Slasherfilmchen geworden. Mit dem Original hat der Film allerdings nicht wirklich viel zu tun, außer dass eben ein als Weihnachtsmann verkleideter Killer umgeht. Das eine oder andere Fragment hat man zwar übernommen - so zum Beispiel die Warnung des alten Mannes im Heim oder den Hirschgeweih-Kill - die Handlung an sich hat aber so gut wie nichts mit dem Original zu tun. So ist das "Remake" schon mal ein Whodunit-Slasher, während beim Original die ganze Zeit bekannt ist, wer der Killer ist.
    Die Darsteller gehen meiner Meinung nach okay. Nichts Oscar-verdächtiges, aber für einen Slasher wie "Silent Night" mehr als ausreichend. Die Mordszenen sind auch in Ordnung und zum größten Teil recht gorig. Logisch hinterfragen darf man das Verhalten einiger Charaktere allerdings nicht. Ich sage nur: "Hilfe, ein irrer Killer ist hinter mir her! ... Oh! Nanu!? Da geht ja plötzlich ein Häcksler an! Da gehe ich wohl besser wieder zurück und gucke mir das genauer an!"
    Langweilig wird es definitiv nicht und Darsteller und Effekte bewegen sich soweit im grünen Bereich. Für mich eindeutig einer der besseren Slasher, der sich positiv von grottiger Grütze wie "Wrong Turn 5" abhebt. (6,5/10)

  3. #23
    Der Doctor Schnabel von Rom
    Gast

    AW: Silent Night, Deadly Night [Remake]


  4. #24
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    17.03.02
    Ort
    Innowäschn-City
    Beiträge
    4.913

    AW: Silent Night, Deadly Night [Remake]

    Wo genau krieg ich das Teil jetzt her?

  5. #25
    Der Doctor Schnabel von Rom
    Gast

    AW: Silent Night, Deadly Night [Remake]

    cede.ch hatte es schon an Lager und ich hab Film am Samstag, also gestern, bekommen und geschaut

  6. #26
    Der Horrorfilmfan
    Registriert seit
    20.09.11
    Ort
    Dresden
    Alter
    37
    Beiträge
    395

    AW: Silent Night, Deadly Night [Remake]

    Ein weiterer 80er Jahre-Slasher erlebt eine Neuinterpretation. Die Frage nach dem "hätte das wirklich sein müssen" beantwortet sich nach Sichtung von selbst, denn "Silent Night" ist kein wirklich guter Film. Das mag vor allem an der unspektakulär zusammengeflickten Handlung liegen, die vollkommen uninspiriert dahinplätschert. Die wenigen Protagonisten gestalten sich hierbei als vollkommene Trantüten, deren Interaktionen zum kurzen Mittagsschläfchen einladen. Wäre da nicht der überaus gemeingefährliche Killer, der des öfteren über die Mattscheibe huscht und mit seinen überaus blutigen Morden aus dem Tiefschlaf rüttelt. Wenn "Silent Night" etwas beherrscht, dann ist es das kompromisslose Töten, denn die wenigen Kills haben es wahrlich in sich. Vom traditionellen Axtmord bis zur Tannenbaum-Schredder-Anlage darf einiges erlebt werden, was vor allem der hiesigen Zensurbehörde bitter aufstoßen dürfte, zumal der Bösewicht nicht einmal davor Halt macht, Kinder nieder zu meucheln.



    Fazit: 5,5 / 10 Punkte

    Eine ausführliche Filmbesprechung: http://filmchecker.wordpress.com/201...nt-night-2012/

  7. #27
    Rabid Anteater
    Gast

    AW: Silent Night, Deadly Night [Remake]

    Habe den heute bekommen und schon mal kurz reingeschaut..

    Die Anfangsszene hat es schon in sich.Eye-poppin'

  8. #28
    Let's rock!
    Registriert seit
    11.09.01
    Ort
    Office Kitano
    Alter
    47
    Beiträge
    13.856

    AW: Silent Night, Deadly Night [Remake]

    Ich fand ihn, innerhalb der Genre-Grenzen, angenehm altmodisch und durchaus unterhaltsam. Innovationen finden sich hier natürlich nicht. McDowell hat ein paar witzige Sprüche und der Blutgehalt ist recht hoch für ein R-rating. 6,5/10

  9. #29
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    17.03.02
    Ort
    Innowäschn-City
    Beiträge
    4.913

    AW: Silent Night, Deadly Night [Remake]

    20 € dafür? Im Leben nicht.

  10. #30
    Rabid Anteater
    Gast

    AW: Silent Night, Deadly Night [Remake]

    Fertig geschaut und gebe 7/10 Flammenwerfern!

    Über die 90 min. unterhält er gut, die Kills sind gorig und das feurige Finale mit Auflösung stimmig.

    Denke nicht das es Probleme geben wird eine KJ zu bekommen, trotz des harten Kopfspalters, der Geweihszene oder der Schlagringszene.

    Das Mädchen wird ja "nur" elektrogeschockt und mit dem Kaminspieß sind man ja nicht explizit was Santa damit macht.

  11. #31
    Der Horrorfilmfan
    Registriert seit
    20.09.11
    Ort
    Dresden
    Alter
    37
    Beiträge
    395

    AW: Silent Night, Deadly Night [Remake]

    Auch wenn man in der Kinds-Mord-Szene nur ein Teil dessen sieht, kann ich mit großer Wahrscheinlichkeit behaupten, dass diese Szene der FSK nicht gefallen und es derbes Theater darum geben wird.
    Mal abgesehen davon, muss ich selbst gestehen, dass ich es schon arg grenzwertig finde, wenn Kinder in derart Kontext um die Ecke gebracht werden.
    Bereits im Film "Beravement" hat mich das imens gestört, denn Kinder haben schlicht und einfach in Horrorfilmen (ob sie nun am aktiven Morden beteiligt sind oder umgebracht werden) nix zu suchen. Das ist geschmacklos und als Vater eines Sohnes kann ich mir sowas einfach nicht geben.

  12. #32
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    23.05.06
    Alter
    35
    Beiträge
    3.016

    AW: Silent Night, Deadly Night [Remake]

    Wobei die Rotzgöre ja im Vorfeld schon als so derart arschig und unsympathisch eingeführt wird, dass man es dem guten "Santa" kaum verübeln kann, dass er sie um die Ecke bringt.

  13. #33
    Showdownfetischist
    Registriert seit
    14.08.01
    Ort
    NRW
    Alter
    32
    Beiträge
    19.284

    AW: Silent Night, Deadly Night [Remake]

    Zitat Zitat von Filmliebhaber-Tom Beitrag anzeigen
    Mal abgesehen davon, muss ich selbst gestehen, dass ich es schon arg grenzwertig finde, wenn Kinder in derart Kontext um die Ecke gebracht werden.
    Bereits im Film "Beravement" hat mich das imens gestört, denn Kinder haben schlicht und einfach in Horrorfilmen (ob sie nun am aktiven Morden beteiligt sind oder umgebracht werden) nix zu suchen. Das ist geschmacklos und als Vater eines Sohnes kann ich mir sowas einfach nicht geben.
    Machen wir die Streifen doch gleich alle PG-13 und singen am Ende ein Happy End-Lied mit allen Figuren, auch denen die verstorben sind, damit auch die Großmutter bemerkt, dass es sich hier um, hm, ein fiktives Geschehen handelt.

    Und Kinder in Horrorfilmen, bzw. deren Tod gleich direkt von vorherein geschmacklos zu finden ist auch ein starkes Stück. Aber geile Begründung mit dem Kleinen. Wegen der Freundin darfs dann kein Mädchen erwischen, wegen dem Kumpel keinen Kerl und am Ende sollte man dann wohl wirklich doch lieber einen PG- oder gar G-Rated-Streifen gucken, um so wenig Punkte zum Aufregen zu haben wie es geht.
    Wo käme man denn da hin, wenn Horrorfilme oder "Filme für Erwachsene" manch Ecke und Kante hätten? Nenene, voll geschmacklos!

    P.S.: Lieber nicht "Pirhana 3DD" bis zum Ende schauen!

  14. #34
    Der Horrorfilmfan
    Registriert seit
    20.09.11
    Ort
    Dresden
    Alter
    37
    Beiträge
    395

    AW: Silent Night, Deadly Night [Remake]

    Deine Meinung - die ich natürlich respektiere.
    Ich für meinen Teil (sei es witzig oder nicht) kann daran nichts gutes finden und finde es eben vollkommen daneben, wenn da einer 12 Jährigen der Elektroschocker in den Körper gerammt wird (sei das Kind nun symphatisch skizziert oder nicht). Eben meine Grenze filmische Ertragbarkeit.
    Wo ist da jetzt das Problem, dass Du mich (mal wieder) anpissen musst?
    Ich kann sehr wohl zwischen Fiktion und Realismus unterscheiden. Würde jemand einen Horrorfilm mit 11.September-Hintergrund (mir viel jetzt kein passenderes Beispiel auf die Schnelle ein) drehen, würde das vermutlich auch absolut niemand lustig finden, auch wenns als Komödie ausgelegt ist.

  15. #35
    Rabid Anteater
    Gast

    AW: Silent Night, Deadly Night [Remake]

    In den Körper gerammt oder an den Körper halten ist schon ein gewaltiger Unterschied.

    Als die Zombiekinder in Dawn of the Dead weggeballert worden sind, hat es auch keinen gejuckt.


    Im Grunde kann man dann heutzutage 2/3 aller Filme boykottieren...Was ich aber bestimmt nicht machen werde.

  16. #36
    der auch Blu-ray liebt
    Registriert seit
    19.07.01
    Ort
    Camp Crystal Lake
    Alter
    46
    Beiträge
    1.606

    AW: Silent Night, Deadly Night [Remake]

    Hat sich schon ein Label die Deutschen rechte gesichert?

  17. #37
    Tyrannosaurus Rex
    Gast

    AW: Silent Night, Deadly Night [Remake]

    Zitat Zitat von Filmliebhaber-Tom Beitrag anzeigen
    denn Kinder haben schlicht und einfach in Horrorfilmen (ob sie nun am aktiven Morden beteiligt sind oder umgebracht werden) nix zu suchen. Das ist geschmacklos und als Vater eines Sohnes kann ich mir sowas einfach nicht geben.
    Zitat Zitat von Filmliebhaber-Tom Beitrag anzeigen
    Ich für meinen Teil (sei es witzig oder nicht) kann daran nichts gutes finden und finde es eben vollkommen daneben, wenn da einer 12 Jährigen der Elektroschocker in den Körper gerammt wird (sei das Kind nun symphatisch skizziert oder nicht). Eben meine Grenze filmische Ertragbarkeit.
    Wo ist da jetzt das Problem, dass Du mich (mal wieder) anpissen musst?
    Zitat Zitat von Filmliebhaber-Tom Beitrag anzeigen
    Ich kann sehr wohl zwischen Fiktion und Realismus unterscheiden.
    Wenn du das kannst und dir Kinder so am Herzen liegen dann kümmer dich um reale Probleme. Kindesmissbrauch, Kindersoldaten in Afrika, Kinder die in ihren Schulen gemobbt werden etc. Bitte unternimm etwas dagegen. Spende, engagiere dich im sozialen Bereich, whatever. Aber bitte verschone uns mit diesem elendigen Gutmenschengefasel das einfach keinen nennenswerten Hintergrund hat. Es ist einfach genau der gleiche Mist wie damals bei Kick-Ass als sich so viele darüber empörten das ein kleines Kind im Film Leute abschlachtet und dazu coole Sprüche reißt. Das Kinder jeden Tag in Wirklichkeit in anderen Ländern Menschen erschießen müssen hat jeden einfach einen Dreck interessiert. Und allem Anschein nach ist dies noch immer der Fall.

  18. #38
    Der Horrorfilmfan
    Registriert seit
    20.09.11
    Ort
    Dresden
    Alter
    37
    Beiträge
    395

    AW: Silent Night, Deadly Night [Remake]

    Wie auch immer, ich mag hier weder jemanden bekehren, noch sonst irgendeine tiefmorlaische Disskussion starten.
    Mir kam direkt bei dieser Szene in den Sinn, dass dies der FSK absolut nicht munden wird. Zumal der Film das "tödliche" Bestrafen als einzige Möglichkeit des Handelns suggeriert. Ist da auch noch ein Kind dabei, dass genervt die Türe öffnet und gleich mit einem Elektroschocker "bearbeitet" wird, sehe ich zumindest was diese Szene betrifft für die deutsche Fassung schwarz.

    Bisher sind alle Filme, die mir gerade so vor Augen schweben, in denen Kinder plakativ getötet werden, entweder zerschnippelt, indiziert und "KJ"-versehen.

    Und keine Ahnung, was jetzt gerade Euer Problem ist. Darf man hier denn nicht seine Meinung kundgeben? Wenn es Euch ergötzt sterbende Kinder in Horrorfilmen sehen zu müssen, dann ist doch alles Paletti. Ich steh halt nicht so wirklich drauf. Muss ich mich dafür rechtfertigen, dass ich das moralisch fragwürdig find und hier meine Tolleranzgrenze ausgereizt wird? Wie bereits geschrieben, ging es mir einzig um die zweifelhafte Freigabe seitens der FSK.
    Geändert von Filmliebhaber-Tom (06.12.12 um 12:54:22 Uhr)

  19. #39
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    29.03.04
    Ort
    Nähe Regensburg
    Alter
    35
    Beiträge
    750

    AW: Silent Night, Deadly Night [Remake]

    Name:  popcorn.gif
Hits: 77
Größe:  7,3 KB

  20. #40
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    23.05.06
    Alter
    35
    Beiträge
    3.016

    AW: Silent Night, Deadly Night [Remake]

    Zitat Zitat von Filmliebhaber-Tom Beitrag anzeigen
    Bisher sind alle Filme, die mir gerade so vor Augen schweben, in denen Kinder plakativ getötet werden, entweder zerschnippelt, indiziert und "KJ"-versehen.
    Also, ich fand die Mordszene in "Silent Night" jetzt nicht wirklich "dramatisch". Man sieht ja nicht mal wirklich, wie der Elektroschocker an den Körper gehalten wird. Und außer, dass dem Mächen dann noch in einer kurzen Einstellung Schaum vor dem Mund steht und im Off (!) ein Schürhaken nach vorne gestoßen wird, passiert da doch nix mehr. Ich würde die Szene jedenfalls nicht mal für ein FSK 16 schneiden. Aber ich konnte schon die Entrüsting bei "Hostel 2" nicht nachvollziehen, wo es ja ach so einen Aufschreib gab, weil eines der (ab und zu auch mal mordenden) Straßenkinder im Off mit erschossen wurde. Fand die Aufregung um diese Szene seinerzeit absolut lächerlich und dass sie dann auch noch für die Keine-Jugendfreigabe-Fassung zensiert wurde, um so mehr. Viel Lärm um nichts.
    Letzten Endes ist es meiner Meinung nach auch nicht wirklich relevant, ob da nun ein Mächen mit dem Elektroschocker gegrillt wird oder eine erwachsene Frau. Denn ich glaube kaum, dass diese Behandlung für eine Erwachsene weniger "unangenehm" wäre als für das Mädchen.

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •