Cinefacts

Seite 18 von 84 ErsteErste ... 81415161718192021222868 ... LetzteLetzte
Ergebnis 341 bis 360 von 1672
  1. #341
    Off Duty
    Registriert seit
    15.06.07
    Ort
    Neuss
    Alter
    35
    Beiträge
    13.211

    AW: Benehmen heutiger Kinogänger

    Zitat Zitat von Tyrannosaurus Rex Beitrag anzeigen
    Was ist an Kinosälen in denen Essen und Trinken verboten ist so selten dumm?
    Weil Kinos auch wirtschaftlich sein müssen und es wahrscheinlich nur ein Bruchteil der Besucher sein wird, die auf sowas überhaupt wert legen. Sollte man irgendwann in einem Kino nichts mehr Essen und Trinken dürfen, werden sich die Leute darüber empören und nicht mehr hingehen. Popcorn & Co sind heute untrennbar mit dem Kinoerlebnis verbunden... das würden sich die Leute nicht gefallen lassen. Deswegen ist das selten dumm. Weil es einfach ne Filmnerd-Idee aus dem Märchen-Reich ist.
    Geändert von Thorwalez (28.10.12 um 15:19:06 Uhr)

  2. #342
    Tyrannosaurus Rex
    Gast

    AW: Benehmen heutiger Kinogänger

    Deswegen redete ich auch von einzelnen Kinosälen. Das dies bei einem ganzen Kino nicht funktionieren würde, dessen bin ich mir bewusst.

  3. #343
    Showdownfetischist
    Registriert seit
    14.08.01
    Ort
    NRW
    Alter
    32
    Beiträge
    19.284

    AW: Benehmen heutiger Kinogänger

    Zitat Zitat von Jin-Roh Beitrag anzeigen
    Das hat doch mit nix mit zweierlei Maß messen zu tun. In 99% der Fälle schau ich einen Film bei mir Zuhause als erstes allein, weil ich den Film erst mal in Ruhe gucken will, ergo kenn ich den Film schon, wenn ich ihn mit Freunden gucke und mal abgesehen davon, lad ich mir niemanden ein, wenn ich 2std regungslos dasitzen will, dann kann ich auch alleine Filmabend machen.
    Und deine Freunde kennen die Filme dann auch schon alle, oder laberst du denen dann den Streifen kaputt, "weil du ihn ja schon kennst"?
    Ok, ok, jenseits dieses gemeinen Hintergedankens: Ich verstehe schon worauf du hinaus willst, aber im Endeffekt bleibt bei mir das Doppelmaß, da du dir selber hier ja direkt auch noch andere Voraussetzungen bezüglich "kenn ich schon" und "zu Hause will ich nicht zwei Stunden regungslos dasitzen" zurecht legst.
    Auch im Kino kann man sich mal auf dem Stuhl anders hinsetzen, einen Schluck irgendwas nehmen, oder *schock*, ja, auch etwas Popcorn zu sich nehmen.

    ___________________________________

    Öh ja, ich bin da zu 101% auf Thors Seite. Wie gesagt...
    Zitat Zitat von Tyrannosaurus Rex Beitrag anzeigen
    Hippie.
    Schlag das Wort vielleicht doch noch einmal nach. Den Rolleyes-Smiley spar ich mir jetzt, denn nur weil man eine positive Verbesserung durch soziale Interaktion erreichen will, ist das noch lange nicht "hippie-esk", sondern schlicht "pädagogisch wertvoll". Und ob natürlich klappt so etwas nicht über Nacht, da darf man nicht gleich (vorab) die Flinte ins Korn werfen, denn, klar, dann kann das ja alles eh nichts werden. (<- ok, hast doch noch einen bekommen )

    Zitat Zitat von Tyrannosaurus Rex Beitrag anzeigen
    Zumal ich es persönlich weitaus unsozialer finde Leute die in Ruhe einen Film gucken wollen und Chips-/Popcornfresser in einen Kinosaal stecken zu wollen. Wenn es einfach Kinosäle gäbe in denen es nicht gestattet wäre zu Essen und zu Trinken wäre alles wunderbar. Ich empfinde es auch als vollkommen unnötig während eines Films zu Essen. Das gibt es im Theater auch nicht. Wenn ich meine Essen zu wollen, dann gehe ich in ein Lokal. Wenn ich einen Film oder ein Stück genießen will, dann gehe ich ins Kino oder ins Theater, aber beides zusammen funktioniert einfach nicht. Im Kino geht es um den Film. Da haben Fressalien in meinen Augen absolut nichts verloren und gehören verboten. Von daher kann ich mich mit dem "Pssst, bitte seit doch mal ruhiger"-Vorschlag auch nicht anfreunden. Dieser wäre überhaupt nicht nötig wenn das Kino heutzutage nicht einfach nur ein Zeitvertreib genutzt werden würde. Zumal es einfach nur für weitaus mehr Störungen sorgt wenn jeder einmal seinem Nachbarn "Pssst, seit doch mal ruhig" zuzischt...
    "Dinner-Theater" sagt dir aber was, oder? Und ich verstehe nicht, warum aus "Leute sollten nicht zu laut rascheln und stören" immer direkt "man sollte verbieten das da etwas gegessen" gemacht wird. (Oder in deinem Fall sogar das "nicht getrunken" wird, was kompletter Schwachsinn ist, du aber auch glücklicherweise nicht mehr aufgegriffen hast und ich jetzt einfach mal als Error werte. )

    Und "" bezüglich der "alle zischen sich mal an"-Sache, denn ich nehme jetzt einfach mal stark an, dass selbst bei dir im Kino nicht "jeder Nachbar" im Kino angeharscht werden muss doch bitte mal die Klappe zu halten. Oder ist das bei dir SO schlimm im Kino? (Oder empfindest du das vielleicht nur so? )

    Dir ist ansonsten aber klar, dass das Kino schon immer ein "Zeitvertreib" war, oder? Ebenso wie Kunstausstellungen (bei denen es eigentlich immer auch etwas zu knabbern und zu trinken gibt ) oder noch viele, viele andere Orte, an denen Kunst präsentiert wird?
    __________________________________________________ __

    Das ist die gleiche, irre geleitete Verbotsart, mit der man auch sei geil Filme oder sonstwas verbieten kann, denn irgend einen Ausfallwert gibt es immer an Leuten, die eben über die Stränge schlagen und sich, um es platt zu sagen, nicht richtig benehmen können. Jetzt aber mit so Verbotsquatsch loszupoltern ist da genauso daneben. "Fressalien gehören im Kino verboten" weil manch einer (ok, etliche) Leute Probleme mit der Körpernavigation haben und anscheinend nicht lautlos einen Nacho oder Popcorn in den Mund nehmen können? Yeah, Fressfaschismus!

    Ganz abgesehen davon ist das sicherlich auch eine Einstellungssache: Bei einem normal laut eingestellten Film im Kino, muss man sich schon teils wirklich darauf konzentrieren von dem Geknistere abgelenkt zu werden. Aber es ist eben so: Wenn man schon mit dem Hinterkopf voller Mecker-Aggro ins Kino geht, dann wird man sicherlich auch etwas finden, was im Endeffekt diese Einstellung bestätigt. "Stell dich mal nicht so an" ist da zwar etwas unnett formuliert, ist aber etwa die Quintessenz dessen, was ich hier dem Rex etwa sagen möchte.

    Und, klaro, es gibt immer größere Ausfälle die mehr nerven als Andere und richtig auffallen, ABER der Hinterkopf-Mecker-Faktor spielt trotz allem eine gewichtige Rolle. Jetzt mit Fressfaschismus irgendwelchen Kinos gar die Snacks (und die Getränke ) absprechen zu wollen, ist einfach nur übertrieben. Wenn man sich so extremst vom Kinotreiben gestört fühlt (und ich nehme jetzt einfach mal stark an, dass ich jetzt nicht übertrieben positive Erfahrungen gemacht habe im Gegensatz zu einigen Anderen hier ), dann hat das sowohl mit DENEN als auch ein bisschen mit einem selbst zu tun...


    ...und irgendwie habe ich das Gefühl, dass wir diesen übertriebenen Quatsch hier vor ein paar Seiten in diesem Thread bereits durchgekaut (huh, "durchgekaut? Hat da etwa jemand gerade was gegessen?!? SCHOCK!" ) haben...

  4. #344
    Jin-Roh
    Gast

    AW: Benehmen heutiger Kinogänger

    Zitat Zitat von Thorwalez Beitrag anzeigen
    Popcorn & Co sind heute untrennbar mit dem Kinoerlebnis verbunden... das würden sich die Leute nicht gefallen lassen.
    Also meine Erfahrung in den letzten Jahren war eher so, dass nur einige wenige überhaupt noch Popcorn und co kaufen, eher noch was zu trinken, ansonsten bringen viele ihr Fresszeug auch selber mit. Von daher würde so viele Leute nicht treffen, wenns ein Fressverbot gäbe, aber ja, mir ist bewusst, dass das Kino davon lebt. Können ja paar mehr Werbeclips zeigen

    Zitat Zitat von executor Beitrag anzeigen
    Und deine Freunde kennen die Filme dann auch schon alle, oder laberst du denen dann den Streifen kaputt, "weil du ihn ja schon kennst"?
    Haltlose Unterstellung

    Ok, ok, jenseits dieses gemeinen Hintergedankens: Ich verstehe schon worauf du hinaus willst, aber im Endeffekt bleibt bei mir das Doppelmaß, da du dir selber hier ja direkt auch noch andere Voraussetzungen bezüglich "kenn ich schon" und "zu Hause will ich nicht zwei Stunden regungslos dasitzen" zurecht legst.
    Ich setz da einfach andere Maßstäbe, Kino ist für mich nun mal ein Erlebnis, da will ich in den Film eintauchen und mich 2std nonstop unterhalten lassen. Zuhause ist so was nicht möglich, weil da einfach kein Kinofeeling aufkommt, egal wie groß und gut das Heimkino sein mag.

    Na klar machts noch einen Unterschied ob jemand normal sein Popcorn etc. isst oder wirklich Radau macht, nur sind die Grenzen dahingehend leider fließen. Ich saß schon in völlig ausverkauften Säalen, da gabs komischerweise keine bis kaum negative Beispiele für einen Kinogänger, grundsätzlich stören mich andere Leute im Saal auch nicht, aber die Totalausfälle häufen sich nun mal in letzter Zeit extrem.
    Geändert von Jin-Roh (28.10.12 um 16:49:14 Uhr)

  5. #345
    Showdownfetischist
    Registriert seit
    14.08.01
    Ort
    NRW
    Alter
    32
    Beiträge
    19.284

    AW: Benehmen heutiger Kinogänger

    Zitat Zitat von Jin-Roh Beitrag anzeigen
    Haltlose Unterstellung
    Eher eine Schlussfolgerung aus den Sachen die du dahingehend beschrieben hast. Aber danke fürs Nichtaufklären, das überzeugt mich sofort vom Gegenteil!
    __________________________________
    Das Einzige was ich ansonsten nachfragen möchte: "Viele bringen ihr Esszeug mit ins Kino"? Vielleicht haben wir doch extremst unterschiedliche Kinoerfahrungen, hab das (außer bei mir selbst ) eigentlich kaum bis nie mitbekommen... Hm...

  6. #346
    Kino MaxXimal
    Registriert seit
    31.08.01
    Alter
    47
    Beiträge
    3.716

    AW: Benehmen heutiger Kinogänger

    Zitat Zitat von executor Beitrag anzeigen
    Und anstatt mit so einem hirnrissigen Punkt daher zu kommen, .................................................. .................................................. ....
    executor...You made my day!!!

  7. #347
    Showdownfetischist
    Registriert seit
    14.08.01
    Ort
    NRW
    Alter
    32
    Beiträge
    19.284

    AW: Benehmen heutiger Kinogänger

    Jetzt freiwillig oder unfreiwillig?

  8. #348
    Tyrannosaurus Rex
    Gast

    AW: Benehmen heutiger Kinogänger

    @ executor: Wie gesagt, ich finde es einfach falsch jetzt gegen ein Verbot zu prangern. Wieso dürfen Leute die im Kino in Ruhe einen Film sehen wollen das nicht können dürfen. Wenn dir da sofort der Gedanke an das lustige Wort "Fressfaschismus" kommt, liegt das Problem nicht bei mir. Eher soll ja das Verbot dazu dienen ALLE glücklich zu machen. Wieso ist das so schlimm?

    Zitat Zitat von executor Beitrag anzeigen
    "Dinner-Theater" sagt dir aber was, oder?
    Ob du es glaubst oder nicht, ja, das "Dinner-Theater" sagt mir was, aber es ist eben nur eine andere Art von Theatervorführung. Wenn ich ihm Rahmen der Diskussion von Theater spreche, dann meine ich bestimmt nicht das "Dinner-Theater". Wobei mich lecker Rotkohl, Kartoffeln und Hackbraten auch weniger stören würden als Chips und Popcorn die KRACHEN und KNISTERN.
    Zitat Zitat von executor Beitrag anzeigen
    Und ich verstehe nicht, warum aus "Leute sollten nicht zu laut rascheln und stören" immer direkt "man sollte verbieten das da etwas gegessen" gemacht wird.
    Weil Essen nun mal in Verpackungen kommt, und Chips und Popcorn aufgrund ihrer Konsistenz nun mal rascheln.

    Zitat Zitat von executor Beitrag anzeigen
    Und "" bezüglich der "alle zischen sich mal an"-Sache, denn ich nehme jetzt einfach mal stark an, dass selbst bei dir im Kino nicht "jeder Nachbar" im Kino angeharscht werden muss doch bitte mal die Klappe zu halten. Oder ist das bei dir SO schlimm im Kino? (Oder empfindest du das vielleicht nur so? )
    Das ist keine Frage meines persönlichen Empfindens, sonder vielmehr geht es darum was sich gehört und was nicht. Während des Film hat man nun einmal den Mund zu halten und seine Nachbarn nicht mit unnützen Geräuschen zu stören.

    Zitat Zitat von executor Beitrag anzeigen
    Dir ist ansonsten aber klar, dass das Kino schon immer ein "Zeitvertreib" war, oder?
    Ja.

    Zitat Zitat von executor Beitrag anzeigen
    Ebenso wie Kunstausstellungen (bei denen es eigentlich immer auch etwas zu knabbern und zu trinken gibt ) oder noch viele, viele andere Orte, an denen Kunst präsentiert wird?
    Hat denn jemals ein Bild oder ein Kunstwerk zu dir gesprochen oder dir Musik vorgespielt? Ich finde das Menschen in Kunstausstellung bislang immer weitaus mehr Anstand und besseres Benehmen hatten als die Leute im Kino. Ich kann mir nicht vorstellen das bei der derzeitigen Rubens Ausstellung im Wuppertaler Von der Heydt Museum die Besucher Chipstüten auspacken und laut Krachend durch die Hallen dort rennen.

  9. #349
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    09.10.10
    Ort
    NRW - OWL
    Alter
    35
    Beiträge
    727

    AW: Benehmen heutiger Kinogänger

    Na da können einige hier ja froh sein, dass es keine Kinos mehr gibt, wo hinten in den Sälen ne Theke war, wo man Getränke oder Fressalien kaufen konnte, oder es keinen Bedienungsschalter mehr am Platz gibt, wo nach dem drücken eine Bedienung kam, die einem dann Getränke oder Essen gebracht haben.......

    Also ich finde da gibt es weitaus schlimmeres als Knistern und Rascheln in einem FIlm.

  10. #350
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    20.03.08
    Alter
    28
    Beiträge
    142

    AW: Benehmen heutiger Kinogänger

    Hier gab es damals mal ein Kino, wo jeder Sitz einen Kopfhörer hatte. Da hat man vom Umfeld nichts mehr gehört und konnte sich auf den Film konzentrieren. Leider gibt es das Kino nicht mehr.
    Geändert von Kiddy24 (28.10.12 um 18:26:44 Uhr)

  11. #351
    12.18.3.13.5
    Registriert seit
    13.03.07
    Ort
    Gelsenkirchen
    Alter
    38
    Beiträge
    5.076

    AW: Benehmen heutiger Kinogänger

    Zitat Zitat von Tyrannosaurus Rex Beitrag anzeigen
    Ich kann mir nicht vorstellen das bei der derzeitigen Rubens Ausstellung im Wuppertaler Von der Heydt Museum die Besucher Chipstüten auspacken und laut Krachend durch die Hallen dort rennen.
    Ein Kino dürfte in diesem Fall wohl genausowenig der richtige Ort für Canapés oder Hors d'oeuvre sein, wie eine Kunstausstellung der für Chips oder Natcho's.
    Obwohl erstere im Kino wohl weit weniger 'Lärm' machen dürften.

  12. #352
    Tyrannosaurus Rex
    Gast

    AW: Benehmen heutiger Kinogänger

    Zitat Zitat von Kiddy24 Beitrag anzeigen
    Hier gab es damals mal ein Kino, wo jeder Sitz einen Kopfhörer hatte. Da hat man vom Umfeld nichts mehr gehört und konnte sich auf den Film konzentrieren.
    Klingt für mich wie ein Traum.

    Zitat Zitat von Kiddy24 Beitrag anzeigen
    Leider gibt es das Kino nicht mehr.

  13. #353
    Jin-Roh
    Gast

    AW: Benehmen heutiger Kinogänger

    Zitat Zitat von executor Beitrag anzeigen
    Eher eine Schlussfolgerung aus den Sachen die du dahingehend beschrieben hast. Aber danke fürs Nichtaufklären, das überzeugt mich sofort vom Gegenteil!
    Pff, bei den ständigen Rauch- und Pisspausen, die einlegen muss bei Filmabenden mit Freunden, da kann man nebenbei auch quatschen. Zumal ein Kumpel von mir auch einfach aufsteht und raus geht, mitten im Satz (im Film), ohne was zu sagen, so schnell kann ich gar nicht Pause drücken. Scheint also nicht so zu sein, dass ich da irgendjemanden das Filmerlebniss zerstöre, wenns die gar nicht interessiert was läuft

    Wobei es auch noch einen Unterschied macht, ob ich kurz mal 2 Sätze wechsel oder ununterbrochen rede, da ich die Film kenne, weiß ich ja, wann nix passiert und kann unbesorgt mal einen Kommentar abgeben. Kenn aber auch einen, der hört dann nicht mehr auf mit reden, den irritiert es auch nicht, wenn ich lauter mache und nicht mehr zuhöre, dann führt er seinen Monolog ebenfalls lauter weiter

    Das Einzige was ich ansonsten nachfragen möchte: "Viele bringen ihr Esszeug mit ins Kino"? Vielleicht haben wir doch extremst unterschiedliche Kinoerfahrungen, hab das (außer bei mir selbst ) eigentlich kaum bis nie mitbekommen... Hm...
    Das merk ich doch schon an den Getränken, wenn es plötzlich zischt oder fluppt, denn zu 99% werden die Getränke an der Fresstheke entweder schon geöffnet oder in Bechern verkauft, von der raschelnden Chipstüten ganz zu schweigen.

    Frag mich sowie so, warum man die paar Minuten nicht mal ohne Essen und Trinken aushalten kann, besonders die Spezies, die ihren Fressvorat schon während den Trailern verputzen und dann zum Filmanfang nochmal schnell rausgehen, um Nachschub zu ordern.
    Geändert von Jin-Roh (28.10.12 um 18:44:57 Uhr)

  14. #354
    Showdownfetischist
    Registriert seit
    14.08.01
    Ort
    NRW
    Alter
    32
    Beiträge
    19.284

    AW: Benehmen heutiger Kinogänger

    Zitat Zitat von Tyrannosaurus Rex Beitrag anzeigen
    @ executor: Wie gesagt, ich finde es einfach falsch jetzt gegen ein Verbot zu prangern. Wieso dürfen Leute die im Kino in Ruhe einen Film sehen wollen das nicht können dürfen. Wenn dir da sofort der Gedanke an das lustige Wort "Fressfaschismus" kommt, liegt das Problem nicht bei mir. Eher soll ja das Verbot dazu dienen ALLE glücklich zu machen. Wieso ist das so schlimm?
    Weil man mit einem Verbot NIE alle glücklich macht, wenn man so denkt ist das faschistisch. Der Punkt ist eben, dass die Leute es besser wissen sollten, oder es lernen sollten es besser zu machen. Die Frage "Wieso dürfen Leute die im Kino in Ruhe einen Film sehen wollen das nicht können dürfen?" ist die Gegenfrage zu "Warum sollten Leute, die im Kino gemütlich mit Popcorn und Cola einen Film schauen wollen, dies in Zukunft nicht mehr tuen dürfen?"
    Das Anhalten zur Besserung ist da der einzige, sinnvolle Punkt. Und dieser versuchte Themenumdreher von wegen "wenn dir da sofort der Gedanke an ... kommt, dann liegt das Problem nicht bei mir" macht schlicht und ergreifend keinen Sinn, da es einzig ein Kommentar auf eben deine überzogene Verbotsansage war.
    Dass du allerdings auch schreibst, dass dieses Verbot eben "dazu dienen" soll "ALLE glücklich" zu machen ist dann totaler Nonsens. Dir ist schon klar, dass damit eben nur eine (sehr) kleine Zielgruppe (von Sichgestörtfühlern) glücklich gemacht wird und eben noch nicht einmal die Mehrheit, geschweige denn "alle"?!?

    Ganz zu schweigen von dem Satz: "Ich finde es falsch GEGEN ein Verbot zu prangern." Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen...

    Zitat Zitat von Tyrannosaurus Rex Beitrag anzeigen
    Hat denn jemals ein Bild oder ein Kunstwerk zu dir gesprochen oder dir Musik vorgespielt? Ich finde das Menschen in Kunstausstellung bislang immer weitaus mehr Anstand und besseres Benehmen hatten als die Leute im Kino. Ich kann mir nicht vorstellen das bei der derzeitigen Rubens Ausstellung im Wuppertaler Von der Heydt Museum die Besucher Chipstüten auspacken und laut Krachend durch die Hallen dort rennen.
    Ja, denn dein Beispiel ist einmal mehr ein extrem negatives und überzogenes, welches nicht den Durchschnitt wiederspiegelt. Und das ist eben das Problem: Entweder sind bei dir im Kino anscheinend nur Arschlöcher, oder du fokussierst dich einfach zu sehr auf die paar Negativbeispiel. (Wobei natürlich ein Kinobesuch deutlich allgemeingültiger ist als ein Museums oder Vernisage-Besuch, weswegen die Chance bei ersterem mehr Arschlöcher zu erwischen natürlich größer ist.) Oder du lässt dich und deine Konzentration schlicht zu schnell und einfach von irgendwelchen Störungen im Kino ablenken.

    Apropos:
    Zitat Zitat von Tyrannosaurus Rex Beitrag anzeigen
    Weil Essen nun mal in Verpackungen kommt, und Chips und Popcorn aufgrund ihrer Konsistenz nun mal rascheln.
    Also bereits das kleinste Rascheln des Popcorns stört dich dann in deinem Filmgenuß? Auch hier: Da muss man sich ja schon drauf konzentrieren um es zu hören, oder man sollte sich ein paar Konzentrationsübungen zulegen.

    Das ist jetzt nicht auf Idioten bezogen, die ihre Chipstüten erst fisten müssen, um da einen Chip rauszukriegen, aber das normale "Einen Nacho aus der Packung nehmen" oder "Ein Popcorn zwischen den Fingern greifen" KANN bei einem normalen Kinobetrieb nicht so laut sein, dass es den Kinobesuch stört.
    Auch hier wieder aufgemerkt: Nicht alles über einen Kamm scheren!
    (Aber ich bin froh, dass du wenigstens die komplett wahnsinnige Idee eines Trinkverbots im Kino nicht weiter angesprochen hast. )

    Und zu wirst lachen, ich hab letztens irritiert vor einem Gemälde gestanden, welches mir Musik vorgespielt hat, aber das nur mal so ganz am Rande, was hiermit auch nicht das Geringste zu tun hat...
    Im Endeffekt ist das Thema hier aber eh müßig und ich habe dazu von meiner Seite aus alles gesagt, außer vielleicht: "Gott sei Dank machst du keine Gesetzte!"
    ____________________________________
    Und um hier mal einen Punkt drunter zu setzen:

    Zitat Zitat von Jin-Roh Beitrag anzeigen
    Pff, bei den ständigen Rauch- und Pisspausen, die einlegen muss bei Filmabenden mit Freunden, da kann man nebenbei auch quatschen. Zumal ein Kumpel von mir auch einfach aufsteht und raus geht, mitten im Satz (im Film), ohne was zu sagen, so schnell kann ich gar nicht Pause drücken. Scheint also nicht so zu sein, dass ich da irgendjemanden das Filmerlebniss zerstöre, wenns die gar nicht interessiert was läuft

    Wobei es auch noch einen Unterschied macht, ob ich kurz mal 2 Sätze wechsel oder ununterbrochen rede, da ich die Film kenne, weiß ich ja, wann nix passiert und kann unbesorgt mal einen Kommentar abgeben. Kenn aber auch einen, der hört dann nicht mehr auf mit reden, den irritiert es auch nicht, wenn ich lauter mache und nicht mehr zuhöre, dann führt er seinen Monolog ebenfalls lauter weiter
    Vielleicht solltest du dann mal Anfangen in kleinerem Kreis deiner Freunde Kinokultur zu vermitteln. Würde jeder das tuen, könntest du vielleicht sogar wieder ohne zu meckern ins Kino!

    Zitat Zitat von Jin-Roh Beitrag anzeigen
    Das merk ich doch schon an den Getränken, wenn es plötzlich zischt oder fluppt, denn zu 99% werden die Getränke an der Fresstheke entweder schon geöffnet oder in Bechern verkauft, von der raschelnden Chipstüten ganz zu schweigen.

    Frag mich sowie so, warum man die paar Minuten nicht mal ohne Essen und Trinken aushalten kann, besonders die Spezies, die ihren Fressvorat schon während den Trailern verputzen und dann zum Filmanfang nochmal schnell rausgehen, um Nachschub zu ordern.
    "Die paar Minuten" ist gut, bzw. ja mal kompletter Quatsch. Bei einem gut 90 minütigen Film und vorher gut 30 Minuten Werbung sind das bereits etwa zwei Stunden, da braucht sich niemand zu rechtfertigen, wenn man mal etwas ZU TRINKEN mit ins Kino nimmt.
    Und für "die langweiligen Passagen" präferiere ich es dann z.B. eine kleine Portion Popcorn dabei zu haben, um mich eben jenen in solchen Momenten zuzuwenden. (Ganz abgesehen von der "Popcorn gehört für mich zum Kino irgendwie dazu"-Sache.)

    Ansonsten, oh yeah, kann ich zumindest zu 100% deine Abneigung gegenüber den nervigen "Hm, während den Trailern alles weggegessen, geh ich noch schnell mal raus, dann verpass ich nur die ersten paar Minuten!"-Menschen verstehen.
    Das nur mal so als versöhnlichen Abschluss.
    Geändert von executor (28.10.12 um 18:59:30 Uhr)

  15. #355
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    20.03.08
    Alter
    28
    Beiträge
    142

    AW: Benehmen heutiger Kinogänger

    Zitat Zitat von Tyrannosaurus Rex Beitrag anzeigen
    Klingt für mich wie ein Traum.




    Da ist jetzt ein Puff drin

  16. #356
    Showdownfetischist
    Registriert seit
    14.08.01
    Ort
    NRW
    Alter
    32
    Beiträge
    19.284

    AW: Benehmen heutiger Kinogänger

    Zitat Zitat von Kiddy24 Beitrag anzeigen
    Da ist jetzt ein Puff drin
    Warum sehe ich gerade einen Besucher mit Chipstüte und Cola in der Hand, welcher von der Puffmutter voll angeharscht wird, er solle doch bitte einmal leiser sein, manch einer will sich hier schließlich konzentrieren?!?

  17. #357
    jung & nutzlos.
    Registriert seit
    20.04.08
    Beiträge
    460

    AW: Benehmen heutiger Kinogänger

    Beim Lesen dieses Threads wird sehr deutlich, was eigentlich noch viel nerviger ist als laute Kinobesucher: Heulsusen.

  18. #358
    holly_california
    Gast

    AW: Benehmen heutiger Kinogänger

    Von mir hört man im Kino immer nur genau eins: Das Ploppen des Kronkorkens meines hereingeschmuggelten Bieres zu Beginn des Films. Danach herrscht Ruhe!

  19. #359
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    04.10.03
    Beiträge
    240

    AW: Benehmen heutiger Kinogänger

    Zitat Zitat von Mediamarkt100 Beitrag anzeigen
    Und die Kinos werden eine Popcorn Verbannung kaum begrüßen da solche Snacks eine nicht gerade geringen Geldquelle darstellen.
    Aber nur wenns nicht mehr als 10€ kostet

  20. #360
    Fear|---------------|Love
    Registriert seit
    19.07.01
    Ort
    Aperture Science
    Alter
    40
    Beiträge
    4.295

    AW: Benehmen heutiger Kinogänger

    Zitat Zitat von executor Beitrag anzeigen
    Warum sehe ich gerade einen Besucher mit Chipstüte und Cola in der Hand, welcher von der Puffmutter voll angeharscht wird, er solle doch bitte einmal leiser sein, manch einer will sich hier schließlich konzentrieren?!?
    Made my Day.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •