Cinefacts

Seite 22 von 84 ErsteErste ... 121819202122232425263272 ... LetzteLetzte
Ergebnis 421 bis 440 von 1672
  1. #421
    Dochmann
    Gast

    AW: Benehmen heutiger Kinogänger

    Zitat Zitat von Tyrannosaurus Rex Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Thodde Beitrag anzeigen
    Wenn du am Flughafen zu spät zum Abflug deiner Maschine kommst, wartet die auch nicht extra auf dich.
    Übertrieben ist an diesem Vergleicht nichts.
    Zitat Zitat von Thodde Beitrag anzeigen
    Wir sind hier beim Thema "Benehmen heutiger Kinogänger". Da geht es jawohl kaum darum, was mit Kirchen, Krankenhäusern oder ähnlichem ist. Darüber kann man an anderer Stelle gerne diskutieren,
    Es wäre schön, wenn sich die eine Diskussionsseite dafür entscheidet, Vergleiche ziehen zu dürfen oder nicht.

    Zitat Zitat von Tyrannosaurus Rex Beitrag anzeigen
    Offenbar fühlen sich hier dadurch genug Leute angegriffen sie selbst nicht mehr wissen wie man sich im Kino zu verhalten hat(?)
    Klar, wer anderer Meinung ist, hat (a) selbst kein Benehmen und (b) fühlt sich, wenn ihm das von irgendeinem Hannes hier unterstellt wird, deswegen auch noch angegriffen.
    Geändert von Dochmann (30.10.12 um 13:00:56 Uhr)

  2. #422
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    26.03.07
    Ort
    An der Saar
    Alter
    38
    Beiträge
    4.674

    AW: Benehmen heutiger Kinogänger

    Zitat Zitat von Jin-Roh Beitrag anzeigen
    Popcorn gefresse

    Sorry fürs kurze OT und ich will dich, Jin-Roh, damit auch in keinster Weise angreifen, aber ich muss das jetzt einfach mal fragen, weils mich echt interessiert: Warum schreibst du das Wort auseinander? In der Schule hast du das so ja nicht gelernt, woher kommt das?

  3. #423
    Jin-Roh
    Gast

    AW: Benehmen heutiger Kinogänger

    Zitat Zitat von Thorwalez Beitrag anzeigen
    Es gibt Leute, die draußen stehen und die Zeit nutzen, um sich zu unterhalten. Drinnen gehts ja (in den meisten Fällen) nicht mehr und somit ist Kino eine eher unkommunikative Freizeitgestaltung.
    Also muss man draußen in der Lobby quatschen bis die Werbung vorbei ist, weil man sonst ja vorher keine Zeit hat sich zu unterhalten, ahja...
    Also ich persönlich führe Unterhaltungen bereits auf der Hinfahrt oder treff mich eben vorher einer Bar/Cafe ect. bzw. hinterher, da muss ich das Kino nicht für so was missbrauchen.

    Alleine ins Kino zu gehen und dann auch noch brav alleine da rumsitzen bevor der Film anfängt ist eh sonderbar.
    Du sagst es doch selber, Kino ist eine unkommunikative Freizeitgestaltung, wozu brauch ich da also eine Begleitung, wenn ich eh nicht reden kann? Mal abgesehen davon richte ich mich ungern nach anderen, wenn es um meine Freizeitgestaltung geht und schon gar nicht werd ich auf irgendeinen Film verzichten, nur weil grad niemand Zeit und/oder Lust hat Film XY mit mir zu gucken.

    Was daran sonderbar sein soll weiß ich beim besten Willen nicht.

    Zitat Zitat von Dochmann Beitrag anzeigen
    Jetzt echt mal ehrlich - erst nachdenken dann antworten! DU hast doch den Zusammenhang hergestellt zwischen Popcorn und Werbung als Kinosubvention
    Zwangsweise musste ich die Verbindung herstellen, wenn man schon anfängt mit der Subventionierung der Kinotickets zu argumentieren.

    Also wenn Du für Zwangswerbeberieselung bist, ist Zwangspopcornvertilgung eine ganz analoge Forderung.
    Die Werbung kostet nichts extra. Vor allem die, die sich über teurer werdende Kinopreise beschweren sind doch die, die auch über die Werbung motzen. Mir tut es nicht weh ein bisl Werbung zu gucken mit dem Hintergedanken zu wissen, dass so der Kartenpreis etwas gedrückt wird.

    Und nochmal: Gottlob gehts für andere nicht danach, was in deinen Augen für andere Leute sinnvoll ist und was nicht.
    Mich würde ja auch mal brennend interessieren, woher die Werbungsverweigerer denn genau wissen, wenn der Film beginnt?

    Ich hab schon jede mögliche Konstellation von Werbung/Trailer vor und nach dem Eismann erlebt, teils gings nach dem Eismann direkt los, manchmal gabs vor dem Eismann gar keine Werbung, sondern nur danach, mal kommen nur 8 Clips und Trailer, mal 15.

    Für mich ist das einfach Vorsatz, wenn man da draußen in der Lobby rumgammelt oder bewusst 15min später kommt. Ich seh da wie gesagt überhaupt kein Problem, wenn 20Uhr im Kinoprogramm steht auch 20Uhr im Saal zu sein, aber vermutlich meinem manche mit solchen Aktionen den Hobbyanarchisten spielen zu müssen.
    Geändert von Jin-Roh (30.10.12 um 13:09:10 Uhr)

  4. #424
    Dochmann
    Gast

    AW: Benehmen heutiger Kinogänger

    Zitat Zitat von Jin-Roh Beitrag anzeigen
    Also ich persönlich führe Unterhaltungen bereits auf der Hinfahrt oder treff mich eben vorher einer Bar/Cafe ect. bzw. hinterher, da muss ich das Kino nicht für so was missbrauchen.
    Du beziehst dich noch immer auf die Vorhalle, ja? zum Ersten.
    Zitat Zitat von Jin-Roh Beitrag anzeigen
    Die Werbung kostet nichts extra.
    Der Begriff "Kosten" ist weitaus umfassender als du denkst. Selbstverständlich kostet das, und zwar das höchste Gut: Zeit.
    Zitat Zitat von Jin-Roh Beitrag anzeigen
    Vor allem die, die sich über teurer werdende Kinopreise beschweren sind doch die, die auch über die Werbung motzen.
    Mal eben eine billig geäußerte Vermutung. So was kann ich auch:
    Vor allem die, die die Eingangssperre verhängen wollen, sind am Ende diejenigen, die als erstes motzen, wenn der Betreiber den Film für eine Pause unterbricht, und das würde dann logischerweise wieder notwendig werden.
    Zitat Zitat von Jin-Roh Beitrag anzeigen
    Werbungsverweigerer ... Hobbyanarchisten
    zum Zweiten.
    Geändert von Dochmann (30.10.12 um 13:18:39 Uhr)

  5. #425
    Jin-Roh
    Gast

    AW: Benehmen heutiger Kinogänger

    Zitat Zitat von Dochmann Beitrag anzeigen
    Du beziehst dich noch immer auf die Vorhalle, ja?
    Ist doch scheißegal wo und wenn es vor dem Kino ist, Fakt ist, wenn man schon halbwegs pünktlich da ist, dann kann man auch rein gehen und muss nicht wie ein trotziges Kind draußen warten bis die Werbung rum ist.

    Der Begriff "Kosten" ist weitaus umfassender als du denkst. Selbstverständlich kostet das, und zwar das höchste Gut: Zeit.


    Mal eben eine billig geäußerte Vermutung. So was kann ich auch:
    Vor allem die, die die Eingangssperre verhängen wollen, sind am Ende diejenigen, die als erstes motzen, wenn der Betreiber den Film für eine Pause unterbricht, und das würde dann logischerweise wieder notwendig werden.
    Warum würde eine Eingangssperre eine Pause notwendig machen, um nach 1std die Nachzügler noch reinzulassen?

    Und ja, die bescheuerten Pausen sind mir auch ein Dorn im Auge, sich erst 3L Cola reinpfeifen und dann ne Blase wie ne Frau haben. Wegen solche Leuten wird man dann abrupt aus dem Filmgeschehen gerissen.

  6. #426
    Präsident
    Registriert seit
    09.11.01
    Ort
    Panama
    Alter
    38
    Beiträge
    19.459

    AW: Benehmen heutiger Kinogänger

    Zitat Zitat von Dochmann Beitrag anzeigen
    Es wäre schön, wenn sich die eine Diskussionsseite dafür entscheidet, Vergleiche ziehen zu dürfen oder nicht.
    Jetzt sei doch nicht so eingeschnappt, Menschenskind.

    Ich hab nie gesagt, dass man den Kinobesuch nicht mit anderen Dingen vergleichen dürfte. Aber ich bin von dir direkt an die Wand gestellt worden, dass man, wenn man in einem Kino das Zuspätkommen oder Handyempfang unterbinden würde (letzteres dürfte technisch viel zu aufwendig sein und daher schon unrealistisch, weiß ich auch), dann müsse ich das überall verbieten lassen wollen, wozu du dann Krankenhäuser, Gerichte, Kirchen etc. angeführt hast. Du tust so, als wäre ich ein Totalitarist und wollte einfach alles verbieten lassen, was mir nicht passt. Ich habe mit meinen Vergleichen mit Flugzeugen und Ampeln nur aufzeigen wollen, dass Regeln, die für alle gleich gelten, durchaus ihren Sinn haben.

    Ich kann auch gerne einen anderen Vergleich anführen: Wenn ich mich in einem Gerichtssaal aufhalte und der Richter kommt rein, habe ich meinen Hintern vom Stuhl zu erheben und aufzustehen. tue ich das nicht, werde ich gerügt oder bei Wiederholung sogar zu einem Bußgeld verurteilt wegen Missachtung des Gerichts. Würde doch ehrlich gesagt niemanden stören, wenn ich sitzen bleiben würde. Würde keinem wehtun, niemand würde finanziell oder in andererweise geschädigt und den Verlkauf des Verfahrens würde ich dadurch auch in keiner Weise beeinflussen. Trotzdem gibt es eine Regel, die es vorschreibt. Und zwar für alle Leute gleich.

    Warum es da so unglaublich vermessen sein soll, dass man nichts dagegen hätte, wenn simple Benimmregeln, die nun wirklich nicht zuviel verlangt sind, auch in einem Kino durchgesetzt würden, will mir nicht in den Kopf.


    BTW: In vielen Krankenhäusern ist Handynutzung schon lange verboten, weil die Funkwellen zur Störung der elektronischen Geräte führen können.
    Ja, ich weiß, ein Handy im Kino wird wohl kaum den Projektor lahmlegen. Aber dein Vergleich hinkt trotzdem genau wie meiner.




    Zu den weiteren Diskussionspunkten:

    Zeit: Wir verschwenden in unserem Leben soviel Zeit (ich sag nur: Warten an der Bushaltestelle etc.), da wird es auf die 15 Minuten, die man sich im Kino Werbung ansieht, jawohl auch nicht mehr ankommen. Ausserdem habe ich ja ganz klar gesagt: Während der Werbung kann man gerne noch Leute reinlassen. Aber sobald der Film läuft, gehört die Tür zu. Dann kann sich auch keiner herausreden, dass er nicht pünktlich kommen konnte. Wer sich häufiger um mehr als eine Viertelstunde verspätet, sollte sich mal ernsthaft fragen, ob er nicht ein generelles Problem mit seinem Zeitmanagement hat.

    Pausen: In die Tatsache, dass man nach Filmbeginn vor der Tür warten muss bis evtl. eine werbepause kommt, zu schließen, dass ich oder die, die mir zustimmen, für Pausen im film wären, um die Nachzügler reinzulassen, ist einfach absurd. Nein, es muss keine Pause geben. Es sollte sogar überhaupt keine Pause geben, auch nicht bei Filmen mit drei Stunden Laufzeit, es sei denn, dies ist dramaturgisch im Film vorgesehen. Und da es eben in den wenigsten Fällen Pausen gibt, heißt das für die Zuspätkommer eben, dass er auf eine spätere Vorstellung warten oder wieder nach Hause gehen muss. Selber schuld.
    Geändert von Thodde (30.10.12 um 13:50:12 Uhr)

  7. #427
    Dochmann
    Gast

    AW: Benehmen heutiger Kinogänger

    Zitat Zitat von Jin-Roh Beitrag anzeigen
    Geld ist nur der Preis - die Kosten sind weit umfassender, aber davon verstehst Du offenbar nichts. Ist aber auch egal:
    Zitat Zitat von Jin-Roh Beitrag anzeigen
    Warum würde eine Eingangssperre eine Pause notwendig machen, um nach 1std die Nachzügler noch reinzulassen?
    Und ja, die bescheuerten Pausen sind mir auch ein Dorn im Auge, sich erst 3L Cola reinpfeifen und dann ne Blase wie ne Frau haben. Wegen solche Leuten wird man dann abrupt aus dem Filmgeschehen gerissen.
    Die Eingangssperre im Kino ist völlig sinnlos, wenn sich die Kinobesucher weiterhin zwischendurch ungeniert zum Örtchen begeben - das kommt auch nicht seltener vor als Zuspätkommer. Im Theater ist es nicht schicklich, zwischendurch rauszugehen, wenngleich manchmal unumgänglich. Im Theater gibt es aber auch keine 2 Stunden+X-lange Stücke ohne Pause.

    Aber du würdest sicherlich auch Leute mit schwacher Blase allgemein, Schwangere daher am besten generell vom Kinobesuch ausschließen, ja?

    Zitat Zitat von Thodde Beitrag anzeigen
    dann müsse ich das überall verbieten lassen wollen, wozu du dann Krankenhäuser, Gerichte, Kirchen etc. angeführt hast. Du tust so, als wäre ich ein Totalitarist
    Ich wollte lediglich den Hinweis anführen, dass es gesellschaftliche Orte gibt, die doch weit eher solche Handyverbote einführen sollten als nun ausgerechnet das Kino.
    Bzgl. Totalitarist - Du bist zwar der Präsident von Panama, aber dich als solchen hinzustellen war nicht meine Absicht.

    Zitat Zitat von Thodde Beitrag anzeigen
    Warum es da so unglaublich vermessen sein soll, dass man nichts dagegen hätte, wenn simple Benimmregeln, die nun wirklich nicht zuviel verlangt sind, auch in einem Kino durchgesetzt würden, will mir nicht in den Kopf.
    Das habe ich denke ich ausgeführt, aber zusammengefasst: Die Einlasssperre ändert nichts daran,
    - dass du diverse Störungen im Kinosaal zu ertragen hast,
    - sie ändert nicht mal an der Häufigkeit sonderlich viel, solange
    -- Leibesvisitationen,
    -- Handyzwangsabgabe
    -- und WC-Gangverbot nicht gleich mit eingeführt werden (und auch dann bist du die Quasselstrippen nicht los),
    - sie beschränkt mich, weil ich zwangsweise Werbung ertragen müsste,
    - mich ggf. sogar ausschlösse, wenn ich mich verspäte
    - und ich halte sie angesichts des geringen Effektes daher für unangemessen.
    - Zudem würde sie mit einer Pause mitten im Film einhergehen müssen.
    Geändert von Dochmann (30.10.12 um 13:51:43 Uhr)

  8. #428
    Reloaded
    Registriert seit
    19.07.01
    Beiträge
    6.500

    AW: Benehmen heutiger Kinogänger

    Zitat Zitat von KPF Beitrag anzeigen
    Dafür gibts doch den 5-Liter-Asi-Eimer.

    Nein, ich hab nix gegen Popcorn. Gehört ja irgendwie dazu, wenn auch nicht für mich selbst. Verstehe nur nicht, warum man solche Unmengen kauft, wenn am Ende des Films der Pott noch halb voll ist.
    Ich versteh auch nicht, wie am Ende des Films der Pott noch halb voll sein kann ...

  9. #429
    MvD - Motzki vom Dienst
    Registriert seit
    04.11.07
    Beiträge
    2.047

    AW: Benehmen heutiger Kinogänger

    Zitat Zitat von Dochmann Beitrag anzeigen
    Ich wollte lediglich den Hinweis anführen, dass es gesellschaftliche Orte gibt, die doch weit eher solche Handyverbote einführen sollten als nun ausgerechnet das Kino.
    Mittlerweile wird doch längst andersrum ein Schuh draus: Angesichts der allmächtigen Überpräsenz der mobilen Nervtöter gibt es kaum noch Orte, an denen es kein Handyverbot geben sollte ...

  10. #430
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    22.10.03
    Beiträge
    588

    AW: Benehmen heutiger Kinogänger

    Zitat Zitat von Thodde Beitrag anzeigen
    BTW: In vielen Krankenhäusern ist Handynutzung schon lange verboten, weil die Funkwellen zur Störung der elektronischen Geräte führen können.
    Nö, die sind verboten, damit sie nicht nerven. Gestört wird da nix.

  11. #431
    Reloaded
    Registriert seit
    19.07.01
    Beiträge
    6.500

    AW: Benehmen heutiger Kinogänger

    Zitat Zitat von Jin-Roh Beitrag anzeigen
    Also muss man draußen in der Lobby quatschen bis die Werbung vorbei ist, weil man sonst ja vorher keine Zeit hat sich zu unterhalten, ahja...
    Also ich persönlich führe Unterhaltungen bereits auf der Hinfahrt oder treff mich eben vorher einer Bar/Cafe ect. bzw. hinterher, da muss ich das Kino nicht für so was missbrauchen.[..]Für mich ist das einfach Vorsatz, wenn man da draußen in der Lobby rumgammelt oder bewusst 15min später kommt. Ich seh da wie gesagt überhaupt kein Problem, wenn 20Uhr im Kinoprogramm steht auch 20Uhr im Saal zu sein, aber vermutlich meinem manche mit solchen Aktionen den Hobbyanarchisten spielen zu müssen.
    Ob man sich nun vor der Vorstellung unterhält oder nicht, ist doch völlig egal. Ich geh ja nicht mehr so oft ins Kino, aber als ich noch 1 - 2 mal jede Woche gegangen bin, da hatte ich nach einiger Zeit so die Schnauze voll von den immerselben Werbespots ... das hält man einfach nicht aus ...
    Werbung ... dann Regionalwerbung (noch beschissener und langweiliger, da sie sich oft über Jahre hinweg nicht ändert) ... dann wieder Werbung ... dann mal der ein oder andere Trailer, usw. Es gab mal ne Zeit, da hat sich das alles auf 45 min zusammenaddiert (ist ja mittlerweile wieder weniger geworden) und dafür setz ich mir echt nicht den Hintern platt. Damals bin ich dann auch immer erst später ins Kino, weil ich das "Vorprogramm" einfach nicht mehr ausgehalten habe.

    Ich habe ansonsten kein Problem damit, um 20 Uhr im Saal zu sein, wenn der das so im Kinoprogramm steht (bin es ja meistens auch) - aber da soll dann der Film beginnen und nicht das Vorprogramm ...

    Zum eigentlichen Thema:
    Hin und wieder regen mich auch einzelne Leute auf. Ich mags z.B. nicht, wenn jemand während dem Film aufsteht, um Bier oder Nachos zu holen. Sowas macht man vorher oder in der Pause und wenn dann halt das Bier alle ist, muss man damit leben. Ansonsten aber wundere ich mich immer wieder, welche Auswüchse manche angeblich regelmäßig erleben. Solche Beobachtungen mach ich - wenn überhaupt - äußerst selten.
    Das Einzige, das ich bestätigen kann, ist das frühe Aufstehen, sobald der Abspann beginnt ...
    Auf der anderen Seite leert sich der Saal ja immer recht schnell und ich genieße es auch, dann alleine noch bis zum Schluss sitzen zu bleiben ...
    Geändert von showbiz (30.10.12 um 14:06:17 Uhr)

  12. #432
    Präsident
    Registriert seit
    09.11.01
    Ort
    Panama
    Alter
    38
    Beiträge
    19.459

    AW: Benehmen heutiger Kinogänger

    Zitat Zitat von Dochmann Beitrag anzeigen
    Das habe ich denke ich ausgeführt, aber zusammengefasst: Die Einlasssperre ändert nichts daran,
    - dass du diverse Störungen im Kinosaal zu ertragen hast,
    - sie ändert nicht mal an der Häufigkeit sonderlich viel, solange
    -- Leibesvisitationen,
    -- Handyzwangsabgabe
    -- und WC-Gangverbot nicht gleich mit eingeführt werden (und auch dann bist du die Quasselstrippen nicht los),
    - sie beschränkt mich, weil ich zwangsweise Werbung ertragen müsste,
    - mich ggf. sogar ausschlösse, wenn ich mich verspäte
    - und ich halte sie angesichts des geringen Effektes daher für unangemessen.
    - Zudem würde sie mit einer Pause mitten im Film einhergehen müssen.
    Ich habe ja nie gesagt, das es mich stört, wenn jemand Popcorn isst oder auch mal leise mit seiner Tüte raschelt. Das kann man aber störungsmäßig durchaus in Grenzen halten, wenn man es nur will. Eine Gummibärchentüte lässt sich durchaus so weit aufreißen, dass man bequem die Hand reinstecken kann, ohne dass es groß raschelt. Und mit geschlossenem Mund zu kauen sollte eigentlich auch normal sein.
    Warum es da Leibesvisitationen bedarf, verstehe ich nicht.

    Dauerquassler im Saal gehen ohnehin mal gar nicht. Ich denke, da sind wir uns alle einig, dass dass einfach nur asig ist.

    Gegen Handys hat man ja eine zeitlang versucht, mit den Handy-Aus-Spots anzugehen. Das fand ich eine gute Methode, die auch weitgehend funktioniert hat. Leider scheint man das aber wieder eingestellt zu haben, hab schon lange keinen solchen Spot mehr gesehen. Warum führt man das nicht fort?
    Dass mit dem Toilettengang ist natürlich ein Problem, da gebe ich dir natürlich recht. Aber auch dort glaube ich, dass es nicht zuviel verlangt sein kann, vor dem Film nochmal die Toilette aufzusuchen, wenn man weiß, dass man eine schwache Blase hat.

    Dass man sich die Werbung zwangsweise ansehen muss, könnte man ähnlich lösen wie im Theater: Da ertönt vor Beginn der Vorstellung ein Gong im Foyer. Im Kino könnte man eine Durchsage machen: "Sehr geehrte Gäste, der Film in Saal 5 beginnt in wenigen Minuten, bitte nehmen Sie ihre Plätze ein." Wäre doch was.

    Und ja, ein Zutrittsverbot nach Vorstellungsbeginn würde auch dich einschränken. aber es würde alle gleichermaßen einschränken. Und wenn man von einer solchen einschränkung weiß, kann man sich dieser anpassen und entsprechend vorausplanen.
    Geändert von Thodde (30.10.12 um 14:11:27 Uhr)

  13. #433
    Dochmann
    Gast

    AW: Benehmen heutiger Kinogänger

    Zitat Zitat von Thodde Beitrag anzeigen
    Ich habe ja nie gesagt, das es mich stört, wenn jemand Popcorn isst oder auch mal leise mit seiner Tüte raschelt. Das kann man aber störungsmäßig durchaus in Grenzen halten, ...
    Ebenso wie der Gang zum eigenen Platz eine sich sehr in Grenzen haltende kurze Störung darstellt (wenn überhaupt). Und dich stört Tütengeraschel nicht, aber andere hier offenkundig schon. Die können entsprechende wirksame Einschränkungen doch mit dem gleichen Recht fordern ... und ich mit dem Wunsch des konsequenten Handyverbotes ebenfalls. Das würde dich einschränken, aber es würde alle gleichermaßen einschränken. Und wenn man von einer solchen Einschränkung weiß, kann man sich dieser anpassen und entsprechend vorausplanen.

  14. #434
    Reloaded
    Registriert seit
    19.07.01
    Beiträge
    6.500

    AW: Benehmen heutiger Kinogänger

    Zu den Handyspots: wer sein Handy generell ausschaltet, tut es ob ein Spot kommt oder nicht und wem es egal ist, der lässt es auch weiterhin an. Ich schalte meins nicht aus, sondern auf lautlos. Auch deshalb, weil ich bei Bedarf auch gerne mal drauf gucke, wieviel Uhr es ist. Das mach ich allerdings dann halbwegs "versteckt" und nicht so, dass ich den halben Kinosaal beleuchte.
    Ansonsten ändern sich die Zeiten. Gegenüber früher klingelt eigentlich im Kino kein Handy mehr oder jemand telefoniert (jedenfalls hab ich das schon lange nicht mehr erlebt), sondern die Leute checken Facebook, usw. Und auch wenn ich darauf selbst keinen Bock habe, hab ich damit aber eigentlich kein Problem. Wenn ein Film gut ist, bekomm ich das eh nicht mit ...

  15. #435
    1-man German wax factory
    Registriert seit
    15.08.01
    Ort
    Potsdam-Havelland
    Alter
    37
    Beiträge
    10.705

    AW: Benehmen heutiger Kinogänger

    Zitat Zitat von Thodde Beitrag anzeigen
    Wenn du am Flughafen zu spät zum Abflug deiner Maschine kommst, wartet die auch nicht extra auf dich.
    Doch, zumindest wenn man eingecheckt hat (as man in Zeiten von Internet 1-2 Tage vorher macht). Wenn man dann nicht im Flugzeug sitzt, wird erstmal ausgerufen, kommt die Person dann immer noch nicht, wird das Gepäck wieder ausgeladen. Könnte ja sein, dass die Person Sprengstoff ins Gepäck geschmuggelt und sich dann aus dem Staub gemacht hat.

  16. #436
    12.18.3.13.5
    Registriert seit
    13.03.07
    Ort
    Gelsenkirchen
    Alter
    38
    Beiträge
    5.076

    AW: Benehmen heutiger Kinogänger

    Zitat Zitat von Thorwalez Beitrag anzeigen
    Alleine ins Kino zu gehen und dann auch noch brav alleine da rumsitzen bevor der Film anfängt ist eh sonderbar.
    Ab und zu bin ich ganz gerne sonderbar.

    Zitat Zitat von Tyrannosaurus Rex Beitrag anzeigen
    Das sehe ich ganz genau so. Übertrieben ist an diesem Vergleicht nichts. Wenn man eine Kinovorstellung besucht hat man pünktlich zu sein. Das ist dann keine Frage des persönlichen Empfindens, sondern es geht einfach darum was sich gehört und was nicht. Und Unpünktlichkeit ist nun mal eine grobe Unverschämtheit.

    Auch hier kann ich Thodde nur beipflichten und finde es irgendwo erschreckend wie negativ man auf dessen Vorschläge regiert. Offenbar fühlen sich hier dadurch genug Leute angegriffen weil sie selbst nicht mehr wissen wie man sich im Kino zu verhalten hat(?) Wozu braucht man im Kino sein Handy bzw. Smartphone? Irgendwie finde ich es schon ein wenig fragwürdig was Leute erwarten wenn sie heute ins Kino gehen. Ich erwarte nicht mehr als gut von einem Film unterhalten zu werden, da muss ich ich mich weder mit Fresskram vollstopfen, noch muss ich auf Facebook posten wie sweet doch gerade der Kinoaufenthalt ist.

    Nur weil das momentan so ist, heißt das nicht das diese Situation auch die richtige ist. Die Diskussion ist berechtigt. Ich finde eine "Geht doch eh nicht anders"-Haltung für absolut falsch.
    Auch wenn ich Deine Kritikpunkte wirklich nachvollziehen kann, wird Dir, um dem Ganzen Abhilfe zu schaffen, wohl nichts anderes übrig bleiben, als Dein eigenes Kino aufzumachen, indem nur Deine Regeln gelten und wo Du nach eigenem gutdünken verfahren kannst. Du würdest sicherlich Deine Anhänger finden aber ob sich Dein ( eher hardliner-mässiges) Konzept rechnen würde, wage ich zu bezweifeln.

  17. #437
    Showdownfetischist
    Registriert seit
    14.08.01
    Ort
    NRW
    Alter
    32
    Beiträge
    19.284

    AW: Benehmen heutiger Kinogänger

    Zitat Zitat von Double-X Beitrag anzeigen
    ...im positiven Sinne, weil das endlich mal ein schwachsinnbefreiter Beitrag war :-)
    Zitat Zitat von Dochmann Beitrag anzeigen
    +1
    Ah, wunderbar. Freut mich zu hören!

    _________________________________________________

    Das ganze Thema ist ansonsten ohnehin auf einen konsequenten Mittelweg zwischen Liberalität und radikalen Einschränkungen angewiesen. Drakonische Verbotslisten aufzustellen führt da genauso in die falsche Richtung wie eine "Anything goes"-Freigibigkeit.

  18. #438
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    28.10.02
    Ort
    Saarbrücken
    Alter
    35
    Beiträge
    11.208

    AW: Benehmen heutiger Kinogänger

    Bei grossen Blockbustern von denen ich weiss, dass das Kino rappelvoll ist wie aktuell James Bond oder damals the Dark Knight Rises habe ich kein Problem damit püntlich zu sein, da ich weiss, dass es die leute stört, wenn der Saal voll ist und ich meinen Platz in der Mitte einnehmen will und erstmal an ca. 20 Leuten vorbeizugehen um an meinen Platz zu kommen. Das find ich selber nervig.

  19. #439
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    08.12.11
    Beiträge
    7.484

    AW: Benehmen heutiger Kinogänger

    Zitat Zitat von BartSimpson Beitrag anzeigen
    Das find ich selber nervig.
    Mich stört es nicht mich an ein paar Leuten vorbeizudrängeln. Ich komme lieber pünktlich zum Filmbeginn (die genaue Uhrzeit wissen die netten Damen an der Kasse) als 30 endlose nervige, gätjenische Kinowerbung über mich ergehen zu lassen. Ich bin doch nicht blöd.

  20. #440
    Problembär
    Registriert seit
    17.03.03
    Ort
    Mainz
    Alter
    51
    Beiträge
    29.918

    AW: Benehmen heutiger Kinogänger

    Zitat Zitat von Thorwalez
    Alleine ins Kino zu gehen und dann auch noch brav alleine da rumsitzen bevor der Film anfängt ist eh sonderbar.
    Ich meine jetzt nicht Dich, aber diese Denke herrscht wahrscheinlich auch bei all den Spacken vor, für die es das Normalste der Welt zu sein scheint, sich im Kino aufzuführen wie beim gemütlichen Filmabend mit Kumpels zuhause.

    Mir ist es gleich, ob einer alleine oder im Rudel ins Kino geht, solange er bei seinem Kinoaufenthalt eine elementare Kinderstube zeigt, die sich darin äußert, daß er dem Rest der Zuschauer mit seinen Kinoangewohnheiten nicht den Spaß am Film verhagelt.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •