Cinefacts

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 23
  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    14.06.02
    Ort
    Berlin
    Alter
    31
    Beiträge
    1.026

    High Noon und Invasion of the Body Snatchers (1956) - 17.07.2012

    High Noon und Invasion of the Body Snatchers (1956) - 17.07.2012-highnoon.jpegHigh Noon und Invasion of the Body Snatchers (1956) - 17.07.2012-snatchers.jpeg

    High Noon mit folgenden Extras
    SPECIAL FEATURES:
    • THE MAKING OF HIGH NOON (1992 – 23 MINUTES) - NARRATED BY LEONARD MALTIN
    Includes Interviews with LLOYD BRIDGES | STANLEY KRAMER | FRED ZINNEMANN | JOHN RITTER | DAVID CROSBY | Archival Interview with GARY COOPER
    • THEATRICAL TRAILER

    Invasion wird in Superscope sein!

    Release durch Olive Films, die nen ganzen Batzen an Republic Titeln lizensieren konnten - Johnny Guitar z.B. auch!

  2. #2
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    20.05.07
    Beiträge
    4.535

    AW: High Noon und Invasion of the Body Snatchers (1956) - 17.07.2012

    Zitat Zitat von El Loco Beitrag anzeigen
    Invasion wird in Superscope sein!
    Aaaaarrrghhhhh......Neeeeeeiiiiinnnnnnnn
    Hoffentlich gibts die Version mit dem nicht abgeschnittenen Bild als "Bonusmaterial".

  3. #3
    Vote for the Wurst!
    Registriert seit
    13.06.05
    Beiträge
    7.248

    AW: High Noon und Invasion of the Body Snatchers (1956) - 17.07.2012

    Wird sicherlich der gleiche Deal sein, der Paramount-Veröffentlichungen durch Olive möglich macht. Der Republic-Katalog gehört nämlich meines Wissens in den USA zu Paramount bzw. Viacom.

    Schade, dass wieder nur die SuperScope-Version veröffentlicht wird und allem Anschein nach keine neue Abtastung in 4:3 vorgenommen wurde. Schade auch, dass Olive sich erneut keine Mühe beim Bonusmaterial gemacht hat und bei den BODY SNATCHERS nicht einmal die wenigen vorhandenen Extras übernimmt und bei HIGH NOON gewaltig abgespeckt hat. Schade auch, dass erneut jegliche UT fehlen.

    Allerdings keimt in mir die Hoffnung, dass durch die Existenz eines HD-Masters der Film vielleicht bald irgendwo außerhalb der USA veröffentlicht wird. Vielleicht nimmt sich Anolis, StudioCanal oder Koch des Films an und schnürt ein kleines Bonus-Bündel, zu dem auch eine 4:3-Abtastung des Films gehört, von mir aus auch in SD. Bin mir zwar nicht über die rechtliche Lage im Klaren, da aber zu DVD-Zeiten beide Filme über Kinowelt gekommen sind, könnten die Rechte durchaus für kleinere Labels verfügbar sein.

  4. #4
    TLEFilms Film Restoration
    Registriert seit
    04.06.05
    Beiträge
    3.022

    AW: High Noon und Invasion of the Body Snatchers (1956) - 17.07.2012

    Warum sollte IotBS in 1.37 erscheinen ? Der Film war für die Auswertung in den Kinos für 2.00: 1 Superscope konzipiert und nur für Fernsehen in den late 50s von den (Dupe) Negs in 1.37 transferriert worden.
    Übrigens haben OLIVE anscheinend in einem Presserelease angekündigt, dass sie von P'Mount von diesem Klassiker wie auch von HIGH NOON neue Master bekommen. Wurde auch Zeit.

  5. #5
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    14.06.02
    Ort
    Berlin
    Alter
    31
    Beiträge
    1.026

    AW: High Noon und Invasion of the Body Snatchers (1956) - 17.07.2012

    BOTH FILMS WERE RESTORED OF A FINEGRAIN 35MM PRINT – NOT THE ORIGINAL NEGATIVE

    The original negative for INVASION OF THE BODY SNATCHERS does not exist and is considered lost.

    The HIGH NOON negative does exist – But this restoration was done off a FINEGRAIN.
    Und ja, die Republic-Titel stammen von Paramount. Olive Films hat wohl 150 - 200 Titel von Paramount lizensieren können.

  6. #6
    TLEFilms Film Restoration
    Registriert seit
    04.06.05
    Beiträge
    3.022

    AW: High Noon und Invasion of the Body Snatchers (1956) - 17.07.2012

    Hier wäre die Kennzeichnung der Quelle sehr wichtig ! Denn diese neuen Masters sind NICHT von Prints erstellt worden, wie übrigens die allerwenigsten. Fine Grain Positives sind auch nicht mit Prints vergleichbar. Das aber Fine Grain genutzt wurden, ist möglich/teils wahrscheinlich.
    Geändert von Torsten Kaiser TLE (28.04.12 um 22:16:58 Uhr)

  7. #7
    Vote for the Wurst!
    Registriert seit
    13.06.05
    Beiträge
    7.248

    AW: High Noon und Invasion of the Body Snatchers (1956) - 17.07.2012

    Zitat Zitat von Torsten Kaiser TLE Beitrag anzeigen
    Warum sollte IotBS in 1.37 erscheinen ? Der Film war für die Auswertung in den Kinos für 2.00: 1 Superscope konzipiert und nur für Fernsehen in den late 50s von den (Dupe) Negs in 1.37 transferriert worden.
    Übrigens haben OLIVE anscheinend in einem Presserelease angekündigt, dass sie von P'Mount von diesem Klassiker wie auch von HIGH NOON neue Master bekommen. Wurde auch Zeit.
    Ist eine lange Diskussion, die wir vor einiger Zeit in diesem Thread geführt haben. 1.37:1 ist sicher auch nicht das intendierte AR, aber in dem lief der Film lange Zeit im TV und so habe ich den Film auch kennengelernt. Der Wunsch nach einer von mir aus auch alten 4:3-Abtastung rührt daher. Denn in 1.85:1, wofür der Film - so glaube ich heute - mutmaßlich komponiert wurde, lief er nie und somit wird dieses Format ein unerfüllter Wunsch bleiben. Die SuperScope-Kino-Version und die alternative 4:3-Fassung in einem Bundle wäre der Kompromiss zwischen korrekter Filmhistorie und Erstkontakt-Nostalgie.

    Zitat Zitat von Torsten Kaiser TLE Beitrag anzeigen
    Hier wäre die Kennzeichnung der Quelle sehr wichtig ! Denn diese neuen Masters sind NICHT von Prints erstellt worden, wie übrigens die allerwenigsten. Fine Grain Positives sind auch nicht mit Prints vergleichbar. Das aber Fine Grain genutzt wurden, ist möglich/teils wahrscheinlich.
    Quelle ist dieser Thread. Die inkorrekte Bezeichnung "FINEGRAIN 35MM PRINT" (Post #27) stammt offenbar von einem Mitarbeiter von Olive selbst.

  8. #8
    the best damn user
    Registriert seit
    28.09.03
    Ort
    Proxima Centauri
    Beiträge
    2.515

    AW: High Noon und Invasion of the Body Snatchers (1956) - 17.07.2012

    Zitat Zitat von Torsten Kaiser TLE Beitrag anzeigen
    Warum sollte IotBS in 1.37 erscheinen ? Der Film war für die Auswertung in den Kinos für 2.00: 1 Superscope konzipiert und nur für Fernsehen in den late 50s von den (Dupe) Negs in 1.37 transferriert worden.[..]
    So wie ich diesen Vermerk im Widescreen-Museum verstehe, hatten sowohl Regisseur Wanger, als auch sein DoP, IftBS ursprünglich in 1.37:1 konzipiert und so auch fotografiert. Erst nachdem das Filming abgeschlossen war, kam von AA die Entscheidung, den Film in SuperScope in die Kinos zu bringen.

    Dieses Format würde somit klar dem OAR der Erstaufführung entsprechen, nicht aber das ursprünglich intendierte Bild widerspiegeln. Und in der Tat finden sich viele Szenen, die im alten Vollbild/Open-Matte-Master von Kirch harmonischer wirken, obwohl auch dieses schon deutlich eingezoomt ist. Immerhin gibt es dort nicht so oft angeschnittene Köpfe wie in der abgekaschten SuperScope-Fassung.

    Für eine Neuabtastung der 1.37:1-Fassung müsste man aber wohl zwangsläufig das originale Kamera-Negativ zur Hand haben, was ja laut dem Zitat nicht mehr existiert. Daher ist das Ganze nun ein Streit um des Kaisers Bart geworden. Obgleich ich -genau so wie kippe- mit einem sauberen Transfer des alten (zudem leicht gekürzten) Kirch-Masters als Bonus auch schon zufrieden wäre.

  9. #9
    TLEFilms Film Restoration
    Registriert seit
    04.06.05
    Beiträge
    3.022

    AW: High Noon und Invasion of the Body Snatchers (1956) - 17.07.2012

    Ich bin ein großer Anhänger von Martin Harts Websiteprojekt, hier sind wirklich viele VERLÄSSLICHE Informationen abgelegt. Allerdings geht MH manchmal, wenn auch selten, mit seiner resoluten Meinung der Gaul durch. Seine (vor der Existenz von Blu-ray aufgestellte) Meinung, BEN-HUR auf Home Entertainment Formaten nicht im vollen Framing und AR zu zeigen, weil man zu wenig vom Bild sieht, gehörte dazu; die Interpretation bzgl INVASION OF THE BODY SNATCHERS von 1955 gehört auch dazu.

    Ich habe mir eben auch nochmal die 2:1 Superscope Variante des Films detailiert durchgeskipped, und nur an einer einzigen Stelle einen shot gesehen, der nicht gut geframed war - dazu muss man aber auch fairerweise sagen, dass er auch in 1.37 schlicht alles andere als ein Kunstgriff war, und somit nichts mit dem Superscope Framing zu tun hat.

    Ansonsten stimmt die Komposition bei IotBS sogar meist hervorragend; und wie auch die aktive Kamera bei Positionsveränderungen der Darsteller sehr gut zeigt, wurde schon darauf geachtet, dass die Handlung der Charaktere nicht auch nur ein wenig aus dem "Schussfeld" gerät, mit "room to spare". Insofern ist dies auch ein Beleg dafür, das die Behauptung von MH, die auch nicht - wie sonst von ihm absolut üblich - mit schriftlichen Belegen untermauert wird, auf tönernen Füßen steht.

    Republic's altes SD Master vom Dupe Neg ist mit Sicherheit auch noch ein wenig eingezoomed, so dass sich das Gesamtbild noch ein wenig "öffnen" dürfte. Viel wird aber nicht gehen, denn bereits auf dem Dupe Pos level beginnt der Superscope Prozess zu wirken. Sollten die OCN Elemente von INVASION OF THE BODY SNATCHERS in der Tat nicht mehr existieren, dann wäre ein re-formatting auf z.B. 1.85 ohnehin nicht möglich.

    Im im Vergleich zu anderen, in der Tat dabattierbaren Superscope "fits" wie WHILE THE CITY SLEEPS von Lang und vor allem das von MH angesprochene FANTASIA, das wirklich mit der Formatierung im Nachhinein gelitten hatte, ist IotBS aber nicht in die "Superscope Mühle" geraten. Dies zu sagen wäre sicher falsch.

  10. #10
    Vote for the Wurst!
    Registriert seit
    13.06.05
    Beiträge
    7.248

    AW: High Noon und Invasion of the Body Snatchers (1956) - 17.07.2012

    Sollte sich der "American Cinematographer" vom März 1997 auftreiben lassen, könnte man im Artikel "A Case For Insomnia" nachlesen, ob dieses Posting aus o. g. Thread der Richtigkeit entspricht:

    Zitat Zitat von Carpenter
    Im Artikel "A Case For Insomnia" von George Turner, erschienen im American Cinematographer, Ausgabe März 1997 wurde der Produzent des Films, Walter Wanger zitiert, der erschreckt war, dass Allied in letzter Minute die Entscheidung traf den Film in SuperScope ins Kino zu bringen, komponiert hatte Ellsworth Fredericks das Bild auf 1,33:1

  11. #11
    TLEFilms Film Restoration
    Registriert seit
    04.06.05
    Beiträge
    3.022

    AW: High Noon und Invasion of the Body Snatchers (1956) - 17.07.2012

    Zitat Zitat von kippe Beitrag anzeigen
    Sollte sich der "American Cinematographer" vom März 1997 auftreiben lassen, könnte man im Artikel "A Case For Insomnia" nachlesen, ob dieses Posting aus o. g. Thread der Richtigkeit entspricht:
    Diese Zahl dürfte dann so auf jeden Fall in dem Artikel nicht stehen. Die Komposition kann schon deshalb nicht 1.33:1 sein, weil 1.33 ein Stummfilmformat ist. 1.37 wäre Sound. Dennoch, wie gesagt, es gibt viele shots, in denen die Kamera genau der Bewegung der Darsteller folgt bzw. die darzustellenden Inhalte und Handlungen immer genauestens im Bild behält, genauso wie ein DoP es in einem entsprechenden viewfinder "setzen" würde. Insofern, filmhistorisch und nach dem, was ich bei der Sichtung des Films gesehen habe und woran ich mich erinnern kann, ist die beabsichtigte AR eher mindestens 1.85, und höchstens 2.00, also Superscope.
    Geändert von Torsten Kaiser TLE (29.04.12 um 20:12:33 Uhr)

  12. #12
    RMA
    RMA ist offline
    Entering Annexia
    Registriert seit
    03.08.11
    Ort
    Frankfurt am Main
    Alter
    36
    Beiträge
    635

    AW: High Noon und Invasion of the Body Snatchers (1956) - 17.07.2012

    High Noon, wunderbar, da warte ich schon lange nicht nur wegen Grace Kelly drauf. Warum sich Torsten diesbezüglich so auf ein neues Master freut, kann ich gar nicht verstehen, bereits der mir bekannte HDTV-Mitschnitt in 1080i weist eine subjektiv hervorragende Bildqualität auf, sieht man mal vom TV-typischen DNR ab (das auf der Blu-ray hoffentlich abgestellt ist). Ist das tatsächlich noch erheblich steigerungsfähig?

  13. #13
    Vote for the Wurst!
    Registriert seit
    13.06.05
    Beiträge
    7.248

    AW: High Noon und Invasion of the Body Snatchers (1956) - 17.07.2012

    Zitat Zitat von Torsten Kaiser TLE Beitrag anzeigen
    Diese Zahl dürfte dann so auf jeden Fall in dem Artikel nicht stehen. Die Komposition kann schon deshalb nicht 1.33:1 sein, weil 1.33 ein Stummfilmformat ist. 1.37 wäre Sound. Dennoch, wie gesagt, es gibt viele shots, in denen die Kamera genau der Bewegung der Darsteller folgt bzw. die darzustellenden Inhalte und Handlungen immer genauestens im Bild behält, genauso wie ein DoP es in einem entsprechenden viewfinder "setzen" würde. Insofern, filmhistorisch und nach dem, was ich bei der Sichtung des Films gesehen habe und woran ich mich erinnern kann, ist die beabsichtigte AR eher mindestens 1.85, und höchstens 2.00, also Superscope.
    Dass dir die inkorrekte AR sofort ins Auge fällt, habe ich erwartet. Ich würde jedoch nicht so weit gehen, daraus zu folgern, dass der ganze Artikel als unglaubwürdig einzustufen ist. Vielleicht rührt das 1.33:1 ja auch nur aus einem Übertragungsfehler des Users Carpenter her.
    Dass Kameramann Fredericks oder Regisseur Siegel im Jahre 1955/1956 das Bild tatsächlich noch nach dem Academy Format komponiert haben sollten, kommt mir mittlerweile auch etwas seltsamer vor als noch vor einigen Jahren, aus denen der genannte Thread stammt (habe seit dem auch so einiges an Literatur verschlungen und Erfahrung gesammelt).
    Sollte dies tatsächlich im American Cinematographer so stehen, so müsste man an der Glaubwürdigkeit allein deshalb zweifeln, da DoP Fredericks zu diesem Zeitpunkt bereits 4 Jahre tot war und, selbst wenn man ihn kurz vorher noch interviewt hätte, frage ich mich, ob er sich im Greisenalter noch genau an jede Bildkadrierung seiner über 70 Produktionen erinnern konnte, insbesondere bei einem Film, der zum Zeitpunkt seiner Entstehung keineswegs als aufwändige Groß- oder Prestigeproduktion geplant war und erst im Nachhinein den Status eines Klassikers des Sci-Fi- und Paranoia-Films erhiehlt. Die Lektüre des Artikels wäre dazu sehr interessant, käme man an die bewusste Ausgabe ran.
    Ich glaube heute mehr daran, dass der Film in 1.85:1 geplant war und man sich vielleicht für eventl. TV-Verwertungen abgesichert hat, dass die SuperScopeisierung aber nicht von den Kreativen gewünscht war und allein vom Studio aufobtruiert wurde.

  14. #14
    TLEFilms Film Restoration
    Registriert seit
    04.06.05
    Beiträge
    3.022

    AW: High Noon und Invasion of the Body Snatchers (1956) - 17.07.2012

    Zitat Zitat von kippe Beitrag anzeigen
    Dass dir die inkorrekte AR sofort ins Auge fällt, habe ich erwartet. Ich würde jedoch nicht so weit gehen, daraus zu folgern, dass der ganze Artikel als unglaubwürdig einzustufen ist. Vielleicht rührt das 1.33:1 ja auch nur aus einem Übertragungsfehler des Users Carpenter her.
    Dass Kameramann Fredericks oder Regisseur Siegel im Jahre 1955/1956 das Bild tatsächlich noch nach dem Academy Format komponiert haben sollten, kommt mir mittlerweile auch etwas seltsamer vor als noch vor einigen Jahren, aus denen der genannte Thread stammt (habe seit dem auch so einiges an Literatur verschlungen und Erfahrung gesammelt).
    Sollte dies tatsächlich im American Cinematographer so stehen, so müsste man an der Glaubwürdigkeit allein deshalb zweifeln, da DoP Fredericks zu diesem Zeitpunkt bereits 4 Jahre tot war und, selbst wenn man ihn kurz vorher noch interviewt hätte, frage ich mich, ob er sich im Greisenalter noch genau an jede Bildkadrierung seiner über 70 Produktionen erinnern konnte, insbesondere bei einem Film, der zum Zeitpunkt seiner Entstehung keineswegs als aufwändige Groß- oder Prestigeproduktion geplant war und erst im Nachhinein den Status eines Klassikers des Sci-Fi- und Paranoia-Films erhiehlt. Die Lektüre des Artikels wäre dazu sehr interessant, käme man an die bewusste Ausgabe ran.
    Ich glaube heute mehr daran, dass der Film in 1.85:1 geplant war und man sich vielleicht für eventl. TV-Verwertungen abgesichert hat, dass die SuperScopeisierung aber nicht von den Kreativen gewünscht war und allein vom Studio aufobtruiert wurde.
    Nicht falsch verstehen, bitte: ich hatte den Artikel nicht sofort in Zweifel gezigen, sondern geschrieben, dass dann nicht 1.33:1 als Zahl drinstehen dürfte. Es ist durchaus möglich, dass sich "Carpenter" hier geirrt hat und die falsche Zahl zitierte.

    Die Jahre 1953-58 waren teils sehr chaotisch, jedes Studio experimentierte, um die Kosten an Fox bzgl CINEMASCOPE bzw. Paramount bzgl. VISTAVISION vermeiden zu können. Gerade im diesen Anfangsjahren wurde in den USA oft auch "zweigleisig gefahren", mit zwei Formatauswertungen, meist 1.37 und 1.85 flat. Dies war einfach, und bedurfte kaum Kopieranstrengungen. Es ist sehr gut möglich, dass Siegel auf 1.85 beim Dreh sich "eingeschossen" hatte, ebensogut ist es aber möglich, dass er und sein DoP bereits "eingeweiht" waren bzgl Superscope Auswertung. Die sehr aktive Kamera deutet darauf hin, und da (auf denm Frame) ist noch etwas Luft, denn das auf der US und auf der deutschen Disc gewählte Framing (die KW ist übrigens ja ohnehin falsch, weil oben und unten zu tief gesetzt) nutzt nicht alles in x und y Achse, was mit Safe Area offenbar geht - wobei die KW links und rechts schon ziemlich knapp ist.

    Die 1.37 kamen übrigens weniger von anstehenen Auswertungen im enorm zunehmenden Fernsehbereich, sondern auch und vor allem wegen der vielen Filmtheater, die NICHT umrüsten konnten oder wollten. Meist ging es - na klar, um Geld. Die meisten konnten sich die breitere Projektion schlicht nicht leisten.

    SUPERSCOPE ist insofern eine bizarre Formatform, weil sie eben nicht, wie die anderen Formate, sauber zentriert war und an beiden Seiten den vollen Platz ausnutzen konnte. Das Argument "es (die Projektionsanlagen) kann umgebaut werden" kam verständlicherweise bei den wenigsten gut an. Und ich bin mir auch übrigens nicht so sicher, dass das von einigen zitierte Kirch-Master tatsächlich Full Frame ist. Ich glaube dagegen viel eher, dass es sich um ein (die maximale Höhe ausnutzendes) zentriertes "fit / constant height master" handelt. Dann würden links und rechts noch einige Details fehlen. Die Kadrierung bliebe aber eben - wie ich schon sagte - bei 1.85 bis max 2.00 und dies völlig korrekt. Vielleicht kann jemand ja nochmal ein paar Bilder posten. Die im anderen Thread scheinen gelöscht worden zu sein.
    Geändert von Torsten Kaiser TLE (30.04.12 um 11:20:42 Uhr)

  15. #15
    Vote for the Wurst!
    Registriert seit
    13.06.05
    Beiträge
    7.248

    AW: High Noon und Invasion of the Body Snatchers (1956) - 17.07.2012

    Zitat Zitat von Torsten Kaiser TLE Beitrag anzeigen
    Und ich bin mir auch übrigens nicht so sicher, dass das von einigen zitierte Kirch-Master tatsächlich Full Frame ist. Ich glaube dagegen viel eher, dass es sich um ein (die maximale Höhe ausnutzendes) zentriertes "fit / constant height master" handelt. Dann würden links und rechts noch einige Details fehlen. Die Kadrierung bliebe aber eben - wie ich schon sagte - bei 1.85 bis max 2.00 und dies völlig korrekt. Vielleicht kann jemand ja nochmal ein paar Bilder posten. Die im anderen Thread scheinen gelöscht worden zu sein.
    Die alten Kirch-Screenshots hatte damals Remington beigesteuert, vielleicht kann er sich noch einmal bemühen.
    In meinem damaligen Verleichskommentar hatte ich festgestellt, dass das Kirch-Bild in der Vertikalen (und am rechten Bildrand!) etwas mehr Bild als der RC1-Widescreen-Transfer zeigt, das Widescreen-Bild hingegen nur am linken Bildrand mehr Informationen zu bieten hat.

  16. #16
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    08.10.04
    Ort
    Mainz
    Alter
    37
    Beiträge
    1.432

    AW: High Noon und Invasion of the Body Snatchers (1956) - 17.07.2012

    Ich habe mal aus meiner alten ZDF-Aufnahme von 1996 drei Screenshots gemacht (analog zum Beaver-Vergleich). Rechts zeigt das Vollbild-Master geringfügig mehr (allerdings nicht durchgängig). Links dagegen ist es stark abgeschnitten.

    Hier der Link zum Beaver-Vergleich:
    http://www.dvdbeaver.com/film/DVDRev..._snatchers.htm

    Anhang 78449Anhang 78450Anhang 78451

  17. #17
    TLEFilms Film Restoration
    Registriert seit
    04.06.05
    Beiträge
    3.022

    AW: High Noon und Invasion of the Body Snatchers (1956) - 17.07.2012

    Is it just me oder sind die Anhänge nicht verfügbar ?

  18. #18
    Vote for the Wurst!
    Registriert seit
    13.06.05
    Beiträge
    7.248

    AW: High Noon und Invasion of the Body Snatchers (1956) - 17.07.2012

    Zitat Zitat von Torsten Kaiser TLE Beitrag anzeigen
    Is it just me oder sind die Anhänge nicht verfügbar ?
    It's not just you...

  19. #19
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    08.10.04
    Ort
    Mainz
    Alter
    37
    Beiträge
    1.432

    AW: High Noon und Invasion of the Body Snatchers (1956) - 17.07.2012

    Keine Ahnung, was hier wieder passiert ist. Hoffentlich funktioniert es jetzt.

    High Noon und Invasion of the Body Snatchers (1956) - 17.07.2012-bodysnatchers3.jpgHigh Noon und Invasion of the Body Snatchers (1956) - 17.07.2012-bodysnatchers2.jpgHigh Noon und Invasion of the Body Snatchers (1956) - 17.07.2012-bodysnatchers1.jpg

  20. #20
    Vote for the Wurst!
    Registriert seit
    13.06.05
    Beiträge
    7.248

    AW: High Noon und Invasion of the Body Snatchers (1956) - 17.07.2012

    Review der BODY SNATCHERS Scheibe bei blu-ray.com:
    http://www.blu-ray.com/movies/Invasi.../43720/#Review

    Screenshot in 1080er Auflösung:

    High Noon und Invasion of the Body Snatchers (1956) - 17.07.2012-6239_8_1080p.jpg

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •