Cinefacts

Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    26.05.12
    Alter
    42
    Beiträge
    1.026

    Prisoners of War (Splendid Film)

    Prisoners of War
    Südkorea 2011
    Action/Drama/Krieg

    1938: Im besetzten Korea ist die sportliche Rivalität zwischen den Marathonläufern Jun-shik und Tatsuo schon längst in Feindschaft umgeschlagen. Nach einem blutigen Zwischenfall wird Jun-shik von der japanischen Armee zwangsrekrutiert, um in der Mongolei an vorderster Front zu kämpfen. Weit weg von der Heimat kreuzen sich die Wege der Sportler wieder: Tatsuo übernimmt als brutaler Kapitän die Befehlsgewalt über das Bataillon. Beide landen nach einer Schlacht gegen die Sowjets in einem sibirischen Arbeitslager. Von dort wird sie ihr Überlebenswille über Deutschland bis nach Frankreich bringen, wo sie für die Nazis am Strand der Normandie gegen die Alliierten kämpfen sollen ... (Quelle: Splendid)

    Ein Kriegs Epos der Extraklasse! (Soldat James Ryan spielt in der gleichen Liga)


    Gebe dem Film volle 10 Punkte!

    Hab ihn gestern bei Saturn auf BD mitgenommen für läppische 13Euro.
    (Da musste ich zugreifen!)
    War ein Blindkauf
    aber keinen den ich bereue!


  2. #2
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    19.08.04
    Beiträge
    1.287

    AW: Prisoners of War (Splendid Film)

    Hammerteil - ohne Frage bei den Regisseur !

  3. #3
    NOT A BRUCE LEE - FAN
    Registriert seit
    26.07.01
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    1.868

    AW: Prisoners of War (Splendid Film)

    Das Bonusmaterial der Disc ist leider sehr spärlich. Trailer, B-Roll, kurzer Interviewpart, das war's.

  4. #4
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    26.05.12
    Alter
    42
    Beiträge
    1.026

    AW: Prisoners of War (Splendid Film)

    Zitat Zitat von kami Beitrag anzeigen
    Das Bonusmaterial der Disc ist leider sehr spärlich. Trailer, B-Roll, kurzer Interviewpart, das war's.
    Das stimmt leider.
    Aber für 13 Euro kann ich das gut verkraften.
    Es hat lang gedauert bis sich die Eindrücke nach dem Film richtig gesetzt haben!
    Bombastisch zumal auch kommende spätere Konflikte wie der Korea Krieg leicht angedeutet wurden. (Warum und wieso) Wären die Koreaner nicht in Russischer Kriegsgefangenschaft gekommen und hätten dort dem Kommunismus ihre treue geschworen hätte es diesen Konflikt vieleicht nie gegeben !
    Geändert von Dark Star (28.05.12 um 21:02:32 Uhr)

  5. #5
    NOT A BRUCE LEE - FAN
    Registriert seit
    26.07.01
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    1.868

    AW: Prisoners of War (Splendid Film)

    Zitat Zitat von Dark Star Beitrag anzeigen
    Das stimmt leider.
    Aber für 13 Euro kann ich das gut verkraften.
    Es hat lang gedauert bis sich die Eindrücke nach dem Film richtig gesetzt haben!
    Bombastisch zumal auch kommende spätere Konflikte wie der Korea Krieg leicht angedeutet wurden. (Warum und wieso) Wären die Koreaner nicht in Russischer Kriegsgefangenschaft gekommen und hätten dort dem Kommunismus ihre treue geschworen hätte es diesen Konflikt vieleicht nie gegeben !
    Das halte ich für eine doch mal sehr gewagte These. Hab den Film gerade gesehen, hat mir trotz seiner eher sehr spekulativen Geschichte viel Spaß gemacht. Die Koreaner verstehen es wirklich, jeden Cent ihrer Filmbudgets auf die Leinwand zu bringen. Der Film sieht viel teurer aus als die 24 Mill.US$, die er gekostet hat. Spannend und von den Hauptdarstellern gut gespielt ist er auch, nur die Deutschen wurden sehr zweifelhaft besetzt.

  6. #6
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    03.06.03
    Alter
    49
    Beiträge
    6.336

    AW: Prisoners of War (Splendid Film)

    Heißt das, der kostet grad 12,99 Euro im Saturn? Bundesweit ?

  7. #7
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    26.05.12
    Alter
    42
    Beiträge
    1.026

    AW: Prisoners of War (Splendid Film)

    Zitat Zitat von montana Beitrag anzeigen
    Heißt das, der kostet grad 12,99 Euro im Saturn? Bundesweit ?
    Also ich habe ihn in Düsseldorf und in Neuss bei Saturn für 12,99 gesehen und gekauft! Normalerweise halten sich die Preise doch bei denen gleich
    Aber es soll auch eine teurere Scheibe geben als Doppel Disc mit Zusatzmaterial.

  8. #8
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    26.05.12
    Alter
    42
    Beiträge
    1.026

    AW: Prisoners of War (Splendid Film)

    Zitat Zitat von kami Beitrag anzeigen
    Das halte ich für eine doch mal sehr gewagte These. Hab den Film gerade gesehen, hat mir trotz seiner eher sehr spekulativen Geschichte viel Spaß gemacht. Die Koreaner verstehen es wirklich, jeden Cent ihrer Filmbudgets auf die Leinwand zu bringen. Der Film sieht viel teurer aus als die 24 Mill.US$, die er gekostet hat. Spannend und von den Hauptdarstellern gut gespielt ist er auch, nur die Deutschen wurden sehr zweifelhaft besetzt.
    Die Deutschen wurden als dumme Nazis da gestellt wie immer in Kriegsfilmen!
    Auch das Bild der Japaner wurde wie üblich sehr finster da gestellt.
    Zumal was ich auch so Recht nicht begriffen hab das eine ganze Armee Koreaner sich von einer Hand voll Japse so zum Molli hat machen lassen! Aber meine Kommunismus These ist so abwegig nun auch wieder nicht! Ich finde der Film schließt die eine oder andere Lücke in diesem Kapitel was leider ja noch bis heute andauert.

  9. #9
    Captain Legend
    Registriert seit
    20.07.01
    Alter
    46
    Beiträge
    1.954

    AW: Prisoners of War (Splendid Film)

    Zitat Zitat von Dark Star Beitrag anzeigen
    Die Deutschen wurden als dumme Nazis da gestellt wie immer in Kriegsfilmen!
    Würde ich hier nun aber gar nicht behaupten. Eher im Gegenteil. Sicherlich, die Befehlshaber gleichen sich (was MY WAY ja auch immer wieder solange in Rückblenden thematisiert, bis es selbst der Dümmste geschnallt hat) und da macht es keinen Unterschied, ob es die japanische, russische oder deutsche Armee ist, aber gerade nach den vorangegangenen Erfahrungen werden die deutschen Einheiten doch eher wie das Paradies auf Erden dargestellt: Kameraderie, freundschaftliches Fussballspielen im romantischen Licht am Strand der Normandie, gemeinsame Erlebnisse und Witzeleien und - hey! - sogar gelebtes Multikulti lange vor dem Wirtschaftswunder (Karim, der Deutschtürke, ist besonders im Original ein echter Brüller ...). Nee nee, die Wehrmacht kommt in all den Kriegswirren von MY WAY nun wirklich noch mit am besten weg.
    Es gab auch keine ganze Armee Koreaner (irgendwann fällt für die dargestellte Einheit die Zahl 100 im Film, und nur auf diese Menschen wird letztendlich auch fokussiert), sondern die zwangsverpflichteten Koreaner wurden in die kaiserliche Armee Japans integriert. In der Unterzahl waren sie natürlich dennoch, was MY WAY ja auch weidlich (und pathosbeladen) ausschlachtet.

    Mit dem Koreakrieg hatte das ganze nicht mal im Ansatz zu tun.

  10. #10
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    19.08.04
    Beiträge
    1.287

    AW: Prisoners of War (Splendid Film)

    Sei wie es sei......saugeiler Film trotzdem !
    Gebe übrigens 9 / 10 .

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •