Cinefacts

Seite 3 von 7 ErsteErste 1234567 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 60 von 126
  1. #41
    im Urlaub
    Registriert seit
    05.08.01
    Beiträge
    14.252

    AW: The Midnight Meat Train (Clive Barker) im August im Mediabook von NSM!

    Zitat Zitat von Filmliebhaber-Tom Beitrag anzeigen
    Im Vergleich dessen fühlt man sich mit 30€ für einen schon ziemlichen "alten" Film wie "Midnight Meatrtrain" als deutscher Filmfreund verarscht!A
    "Battle Royale hat auch 30€ gekostet, der Film hat noch ein paar Jährchen mehr auf dem Buckel als "Midnight Meat Train" und wurde schon oft verwurstet. Dennoch sind diese 30€ absolut angemessen, wenn man den Aufwand und die kleine Auflage berücksichtigt!

    Zum Rest mag ich mich nicht äußern, das klingt alles weltfremd im Quadrat, ist aber bezeichnend für die heutigen Filmsammler. Hauptsache alles billig abgreifen. Qualität, die ihren Preis hat, ist dabei unwichtig... Da ist es dann auch kein Wunder, wenn die Labels sich Qualitätskontrolle oder ähnliches sparen.

  2. #42
    Der Horrorfilmfan
    Registriert seit
    20.09.11
    Ort
    Dresden
    Alter
    37
    Beiträge
    395

    AW: The Midnight Meat Train (Clive Barker) im August im Mediabook von NSM!

    Wieso ist das weltfremd?
    So ist es nun mal ... Der Vergleich "Battle Royale" und "Midnight Meattrain" hinkt wohl etwas.
    Schon einmal vergleichen was Du bei "Capelights" Beitrag erhältst an Bonus? Da ist ein "NSM" meilenweit von entfernt.
    Wie gesagt, so langsam nimmt das echt Ausmasse an. Hoffentlich kommt keiner der "großen" Publisher, wie "FOX", "Warner" auf den Trichter wie lukrativ denn der Vertrieb über Ösiland ist.
    Dann wird bewusst nur noch beschnittenes FSK16-freundliches Material (für den Normalkonsument) in Deutschland vertrieben und die ungeschnittene FSK18er Variante übers Ausland im Mediabook "getarnt" (für den Insider, Sammler und Fan).
    Die hübsches Verpackung ist ja ganz hübsch und schön und im Falle einer umfangreichen Ausstattung a lá "KochMedia" oder "Turbine" auch für mich 30€ wert.
    Aber schon mal gesehen was für Quark in derart Büchern kommt?

    Ich erinner "Dragon" mit "Stauntons Hill", "Dream Home", "Macabre" .... und glaube unabhängig von "Dragon"...zuletzt "Schlaraffenhaus", "Bunny Game"....alles Filme die man mit Sicherheit für 30€ als Mediabook im Schrank benötigt und auf die kein Filmfan verzichten kann....*lach

    Abgesehen davon...hat nicht NSM die Rechte an "High Tension"? Denn könn se gern mal im 30€ Mediabook zaubern, den würde ich mir sogar auch ein 5. Mal zulegen! Da würde es sich auch mal lohnen. Denn da gibbet echt viel von zu berichten! Insofern man kaum für Bonus blechen will, kann ja NSM mal die Fans fragen. Die haben hierzu bestimmt viel Gesprächsstoff, Audiokommentare und Fanzzeugs in ihren heimischen Archiven. Da wäre doch mal eine liebevolle Umsetzung a lá "Turbine" wegweisend, um als kleines Label "NSM" auch mal endlich ernsthaft wahrgenommen zu werden und sich vom Billig-Schnellschuss-Schund der Marke XT, Astro und 84 positiv abzuheben!
    Geändert von Filmliebhaber-Tom (07.06.12 um 18:25:32 Uhr)

  3. #43
    im Urlaub
    Registriert seit
    05.08.01
    Beiträge
    14.252

    AW: The Midnight Meat Train (Clive Barker) im August im Mediabook von NSM!

    Mit "weltfremd" war die Schmerzgrenze von 15€ für eine BD im Keep Case gemeint. Seit die Labels gezwungen sind, günstige Preise zu machen, wird gespart, wo es nur geht. Das haben ganz alleine die Elektromärkte und die dummen Kunden zu verantworten, die auf diese "Geiz ist geil!"-Kampagne reingefallen sind und nun denken, das müsse immer so sein... Leiden müssen darunter nun vor allem die Käufer, die auch bereit sind, für Qualität einen angemessenen Preis zu zahlen...

    Nimm "Doomsday" von Capelight, veröffentlicht über Illusions in einer Auflage von 10000 Stück. Riesig viele Extras sind da nicht auf der Scheibe drauf. Kostenpunkt damals: ~30€. Vollkommen ok und angemessen! Jetzt kommt "Midnight Meat Train" in einer 3000er Auflage (also deutlich kleiner und mit folglich höheren Stückkosten als bei einer höheren Auflage) mit allen verfügbaren Extras für ebenfalls 30€. Das ist jetzt aber zu viel?

    Der "Quark", den Du hier ansprichst, ist wohl kaum mit diesen Filmen zu vergleichen, die dann auch noch unterlizenziert wurden wie eben "Doomsday" oder "Midnight Meat Train". Diese Titel kommen von obskuren Labels, bei denen ich mir nicht einmal sicher wäre, ob die wirklich Lizenzen für alles haben. Das sind doch dann nur VÖs für den deutschen Kunden, der rumjammert, weil er deutschen Ton haben will. Wenn aber alles bei diesen VÖs lizenziert ist, dann muß man sich auch über hohe Stückkosten nicht wirklich wundern, die den Preis rechtfertigen würden wie das bei "Midnight Meat Train" jetzt eben der Fall ist!

  4. #44
    Der Horrorfilmfan
    Registriert seit
    20.09.11
    Ort
    Dresden
    Alter
    37
    Beiträge
    395

    AW: The Midnight Meat Train (Clive Barker) im August im Mediabook von NSM!

    Äh, die kleinen Label werden doch nicht gezwungen unterzulizensieren. Würde es nicht rentabel für sie sein würden Sie nicht an derer Umsetzungen basteln.
    Abgesehen davon, vor den Zeiten von DSL hab ich mir wahrlich jeden Mist kaufen "müssen", weil man in Zeiten von VHS und später DVD ungeschnittenes Material ebenso nicht in der Videothek um die Ecke käuflich erwerben konnte. Wenn ich bedenke was ich damals für Kohle für alle Blindkäufe gelassen habe, wird mir bei dem Gedanken daran immer noch schlecht. Jetzt vegetiert der Quark in meinen Regalen vorsichher und los wirste den zigsten Glasbox- und Digipack Bullshit auch nicht mehr.
    Ich bin daher wirklich froh, dass es DSL und turboschnelle Breitbandgeschwindigkeiten gibt. Denn so kann ich mir in einschlägigen Video-on-Demand Filmbörsen im Ausland und hier in Deutschland für kleines Geld einen Vorgeschmack dessen einholen, was ich letztendlich kaufen will oder nicht. Und ganz ehrlich, bei der Massenabfertigung wie wir sie heute auf dem Filmmarkt erleben (der B-Movie-Sektor vor allem im Horrorfilmbereich blüht wie schon lange nicht mehr) bin ich wirklich froh, dass ich nicht mehr gezwungen werde jeden Quark kaufen zu müssen um mitreden zu können, zumal der meiste Filmische Dünnschiss (den uns "ungeschnitten" österreichische Label unterjubeln wollen) nicht einmal annähernd 10€ Wert ist!

    Um zur Thematik zurückzukehren.

    Warum entscheiden sich letztendlich österreichische Filmlabel nicht langsam mal eine Doppelauswertung auf den Markt zu bringen.
    Ob Amaray früher oder später ist doch absolut pillepalle.
    Die, denen 30€ zuviel sind einen Film ungeschnitten zu kaufen, werden eh auf die Amaray warten, bzw. weils ihnen so lange dauert aufs Ausland, Tauschbörsen oder VOD zurückgreifen.
    Wo ist da jetzt das Problem zeitgleich mit 2000 Mediabooks auch 1000 günstigere Amarays zu veröffentlichen?
    Somit wäre dieses Gejammer in den Foren vorerst pasé und alle wären glücklich!

  5. #45
    Dampfer
    Registriert seit
    25.11.10
    Ort
    Hannover
    Alter
    33
    Beiträge
    4.812

    AW: The Midnight Meat Train (Clive Barker) im August im Mediabook von NSM!

    Zitat Zitat von DaMikstar Beitrag anzeigen
    Über die Qualität oder fehlende Extras kann ich mich bei meinen Mediabooks jedenfalls nicht beschweren.
    Ich meine zum Beispiel die asynchrone Tonspur bei Phenomena oder das fehlen etlicher Extras beim Glockenseilzombie (beide von XT).
    Die Verarbeitung der XT Mediabooks an sich ist allerdings erste Sahne, man könnte halt nur auch etwas mehr Inhalt bieten bei solch einem Preis.
    Trotzdem hab ich mir z.B. das Glockenseil MB gekauft da die Bildqualität imo sehr gut ist und ich wertige MBs mit schönen Artworks einfach liebe, das dürfte den meisten aber halt nicht ausreichen um 30€ zu berappen...

  6. #46
    Masterchief
    Registriert seit
    24.04.02
    Ort
    Snow Paradise
    Alter
    40
    Beiträge
    10.029

    AW: The Midnight Meat Train (Clive Barker) im August im Mediabook von NSM!

    Zitat Zitat von DaMikstar Beitrag anzeigen
    "Battle Royale hat auch 30€ gekostet, der Film hat noch ein paar Jährchen mehr auf dem Buckel als "Midnight Meat Train" und wurde schon oft verwurstet. Dennoch sind diese 30€ absolut angemessen, wenn man den Aufwand und die kleine Auflage berücksichtigt!
    Nö, denn niemand zwingt sie zu der 3000er Auflage. Die ist nur da um das Mediabook zum etablierten Preis von 30€ an den Mann zu bringen. Es ist nicht verwunderlich dass sich dieser 30€ Preis durchgesetzt hat. Man muss nicht immer diese hohen und überzogenen Preise rechtfertigen. Wenn man sie zahlt ist es okay, muss ja jeder selbst wissen, aber überteuert ist das definitiv! Die meisten Mediabooks besitzen nicht mal einen vollwertigen Buchteil, sondern haben höchstens ein paar Blättchen mit Bildern.

    Sie könnten die Blu-ray auch einfach im Keepcase mit Booklet vermarkten ohne Limitierung, und das Teil für 14,99€ rausschießen. In UK kosten die Blu-ray nicht mal 10 Pfund.

    Ich habe selbst ein paar Mediabooks für 30€ im Regal stehen und mag sie alle, aber ich würde NIE auf die Idee kommen und sagen die Preise dafür waren angemessen.

  7. #47
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    26.05.12
    Alter
    42
    Beiträge
    1.026

    AW: The Midnight Meat Train (Clive Barker) im August im Mediabook von NSM!

    Zitat Zitat von DaMikstar Beitrag anzeigen
    "Battle Royale hat auch 30€ gekostet, der Film hat noch ein paar Jährchen mehr auf dem Buckel als "Midnight Meat Train" und wurde schon oft verwurstet. Dennoch sind diese 30€ absolut angemessen, wenn man den Aufwand und die kleine Auflage berücksichtigt!

    Zum Rest mag ich mich nicht äußern, das klingt alles weltfremd im Quadrat, ist aber bezeichnend für die heutigen Filmsammler. Hauptsache alles billig abgreifen. Qualität, die ihren Preis hat, ist dabei unwichtig... Da ist es dann auch kein Wunder, wenn die Labels sich Qualitätskontrolle oder ähnliches sparen.
    30 Euro ist zuviel!
    Für einen Glockensein,Cannibal Holocaust oder Geisterstadt der Zombies bin ich ich noch bereit ein wenig mehr zu zahlen aber nicht für einen Titel wie Meat Train!
    Die Universal DVD ist Top! Und was soll das mit dem Märchen das BDs in den Media Märkten und Saturns verramscht werden? Wenn es dort kein Sonderangebot gibt zahlt man für eine Sony BD 20-22 Euro! Was ist daran bitteschön billig?

  8. #48
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    20.01.03
    Beiträge
    3.919

    AW: The Midnight Meat Train (Clive Barker) im August im Mediabook von NSM!

    @frezzi

    Dein Vergleich hinkt leider etwas. In UK muss nicht eine dt. Syncro an Board sein. Und die kostet nun mal leider extra. Denke unter 20€ wäre da mit einem Keepcase auch nichts zu machen. Wenn das über Österreich käme.

  9. #49
    Masterchief
    Registriert seit
    24.04.02
    Ort
    Snow Paradise
    Alter
    40
    Beiträge
    10.029

    AW: The Midnight Meat Train (Clive Barker) im August im Mediabook von NSM!

    Zitat Zitat von Gray Death Beitrag anzeigen
    @frezzi

    Dein Vergleich hinkt leider etwas. In UK muss nicht eine dt. Syncro an Board sein. Und die kostet nun mal leider extra. Denke unter 20€ wäre da mit einem Keepcase auch nichts zu machen. Wenn das über Österreich käme.
    Das geht bei anderen Filmen auch. Und selbst wenn, rechtfertigt das kein Mediabook für 30€. Das ist kein hochwertiges Material was da verwendet wird, und wenn man die Auflage offen gestalten würde und im Keepcase, könnte man den Preis durchaus drosseln. Wie gesagt, man kann den Preis akzeptieren (ich tue es bei Mediabooks ja auch, und dadurch öffne ich denen auch Tür und Angel), aber es ist dennoch zu teuer.

    Gott sei Dank kann ich mich bei 90% der alten Horrorschinken zurückhalten die in überteuerten Mediabooks oder Digis erscheinen. Aber ein geiles Cover zieht bei mir schon, und Cover B von MMT lässt mich schon entzücken.

  10. #50
    Retired
    Registriert seit
    19.07.01
    Ort
    Vollhonl
    Alter
    46
    Beiträge
    10.528

    AW: The Midnight Meat Train (Clive Barker) im August im Mediabook von NSM!

    Es geht aber auch darum, dass die Label eben auch wieder ein bisschen Geld verdienen.

    Und das geht - einigermaßen guter Titel vorausgesetzt - eben ganz gut über die Mediabook-Form.

    Die Sachen verkaufen sich ja nun mal auch weitgehend zufriedenstellend über diesen Preis.

    14,99 Euro bei Auflagenhöhen unter 10.000 Stück - was bleibt denn da nach Abzug der Kosten für Herstellung, Vertrieb via Austria, Händler-EKs und Steuern noch für den Hersteller übrig? Bestenfalls Almosen, die dann über Monate langsam eintrudeln. Und dann gibt es ja immer noch genug Leute, die auf das Verramschen warten, weil man ja "nur maximal 12 Euro" für ne BD ausgeben will.

    Für die Mediabooks gibt es eine treue Käuferschar, die Auflagenhöhen sind für ambitionierte Sammler attraktiv und die Teile verkaufen sich trotz des (für New Kids) "hohen" Verkaufpreises meist sehr gut ab. Auch wenn das der eine oder andere nicht wahrhaben oder verstehen will, aber hier läuft alles auf einer aktuell recht bewährten und für die Labels und den Handel überwiegend recht gesunden Schiene ab. Und der Sammler bekommt was schickes und exklusives fürs Regal.

    Wem das alles zu teuer und zu wenig Geiz-ist-geil-mäßig ist, der verzichtet halt und wartet auf die billigeren Zweitauflagen,
    sofern diese bei der allgemeinen Marktlage überhaupt lohnenswert sind.

    Aber dieses ständige und immer gleiche Gejammer über diese vermeintliche "Abzockerei" ist mittlerweile einfach unerträglich geworden. Wem das zuviel Geld ist, der soll diese Releases einfach ignorieren. Es gibt doch genug andere schicke Titel in der Massenware-Ramschkiste, warum also die Aufregung? Es wird doch niemand dazu gezwungen, irgendwas zu kaufen.

  11. #51
    High Voltage
    Registriert seit
    22.07.01
    Beiträge
    17.900

    AW: The Midnight Meat Train (Clive Barker) im August im Mediabook von NSM!

    Zitat Zitat von Bato Beitrag anzeigen
    (....)

    Aber dieses ständige und immer gleiche Gejammer über diese vermeintliche "Abzockerei" ist mittlerweile einfach unerträglich geworden. Wem das zuviel Geld ist, der soll diese Releases einfach ignorieren. Es gibt doch genug andere schicke Titel in der Massenware-Ramschkiste, warum also die Aufregung? Es wird doch niemand dazu gezwungen, irgendwas zu kaufen.

  12. #52
    Off Duty
    Registriert seit
    15.06.07
    Ort
    Neuss
    Alter
    35
    Beiträge
    13.211

    AW: The Midnight Meat Train (Clive Barker) im August im Mediabook von NSM!

    Zitat Zitat von Bato Beitrag anzeigen
    Aber dieses ständige und immer gleiche Gejammer über diese vermeintliche "Abzockerei" ist mittlerweile einfach unerträglich geworden. Wem das zuviel Geld ist, der soll diese Releases einfach ignorieren. Es gibt doch genug andere schicke Titel in der Massenware-Ramschkiste, warum also die Aufregung? Es wird doch niemand dazu gezwungen, irgendwas zu kaufen.
    Ebend! Zu den "Abzockern" gehören auch immer die, die sich abzocken lassen. Mir ist das ebenfalls zu teuer und deshalb lass ich es einfach. Muss das ja nicht kaufen. Leute die rumheulen, weils zu teuer ist, und dann trotzdem kaufen, sind halt selber schuld.

  13. #53
    Der Horrorfilmfan
    Registriert seit
    20.09.11
    Ort
    Dresden
    Alter
    37
    Beiträge
    395

    AW: The Midnight Meat Train (Clive Barker) im August im Mediabook von NSM!

    Zitat Zitat von Bato Beitrag anzeigen

    Aber dieses ständige und immer gleiche Gejammer über diese vermeintliche "Abzockerei" ist mittlerweile einfach unerträglich geworden. Wem das zuviel Geld ist, der soll diese Releases einfach ignorieren. Es gibt doch genug andere schicke Titel in der Massenware-Ramschkiste, warum also die Aufregung? Es wird doch niemand dazu gezwungen, irgendwas zu kaufen.

    Es geht nicht ausschliesslich um die teuren Mediabooks, sondern es geht ebenfalls auch um die Kompromisslosgkeit der (ausschliesslich österreichischen) Label, die dem Kunden die Pistole auf die Brust setzen und ihm dazu zwingen dieses Mediabook zu akzeptieren, ohne parallel eine Amaray-Version anzubieten. Es gibt da draußen ca 90% aller Sammler, denen nicht nur der Preis zu hoch ist, sondern die einfach kein Mediabook (von jedem unwichtigen No-Budget-Movie a lá zB "Bunny Game") brauchen.
    Wo ist denn das Problem, parallel noch eine Amaray anzubieten, wenn die doch eh nach Abkauf der Mediabooks kommt? Ich versteh diese Vorgehensweise langsam irgendwie überhaupt nicht mehr. Das ist doch ganz gegen dem kaufmännischen Sinne der Label. Ich zumindest, bin meist schon so genervt durch deren Veröffentlchungsstrategien auf den Importzug gesprungen, weil ich keine Lust hatte ewig auf eine vernünftige Amaray-Version zu warten.



    Zitat Zitat von Bato Beitrag anzeigen
    14,99 Euro bei Auflagenhöhen unter 10.000 Stück - was bleibt denn da nach Abzug der Kosten für Herstellung, Vertrieb via Austria, Händler-EKs und Steuern noch für den Hersteller übrig? Bestenfalls Almosen, die dann über Monate langsam eintrudeln. Und dann gibt es ja immer noch genug Leute, die auf das Verramschen warten, weil man ja "nur maximal 12 Euro" für ne BD ausgeben will.

    *lach* ... ganz ehrlich - ich war jahrelang im Handel tätig und linke Hand des Chefs. Glaub mir, da bleibt noch genug Money übrig, trotz der geringen Blu-ray-Preise. Ist ja nun nicht so, dass derart Label nur einen kleinen Titel im Repertoire haben, sondern mehrere Filme. Lass denen mal pro Scheibe 5€ Rein-Gewinn über, Kleinvieh macht letztendlich auch Mist und ist ja nun auch nicht so, dass hinter derart Label zig Millionen Angestellt dahinterstehen, die bezahlt werden müssen. Abgesehen davon wuchern ja deren Veröffentlichungen so langsam wie Pilze aus dem Boden - den geht es wirtschaftlich verdammt gut!
    Schon mal die No-Budget-Movies aus der Hand von "Great Movies", "KSM" und wie sie nicht alle heißen in Deutschland gesichtet? Da kosten deren Blu´s in der Ramschkiste 5€. Und das Geschäft ist derart lukrativ für die, dass zB "MIB" so langsam zu einem kleinen recht vernünftigen Label heranwäschst.
    Von daher kann ich hier schon behaupten, dass 30€ reine Geldschneiderei bedeutet.

  14. #54
    High Voltage
    Registriert seit
    22.07.01
    Beiträge
    17.900

    AW: The Midnight Meat Train (Clive Barker) im August im Mediabook von NSM!

    Mein Gott.... Geduld ist wohl auch eine aussterbende Eigenschaft!
    Da kommt doch sicher eine KeepCase Variante für den kleineren Geldbeutel.
    Aber genau wie in der Lebensmittelbranche muss wohl alles zu jedem Zeitpunkt für kleines Geld verfügbar sein.

    Dazu vergleichst du Filme (Filmliebhaber-Tom), die man im MM verramschen kann, mit Titeln, die diese Plattform nicht haben (indiziert, beschlagnahmt)!

  15. #55
    Der Horrorfilmfan
    Registriert seit
    20.09.11
    Ort
    Dresden
    Alter
    37
    Beiträge
    395

    AW: The Midnight Meat Train (Clive Barker) im August im Mediabook von NSM!

    Zitat Zitat von Tyler Durden Beitrag anzeigen
    Mein Gott.... Geduld ist wohl auch eine aussterbende Eigenschaft!
    Da kommt doch sicher eine KeepCase Variante für den kleineren Geldbeutel.
    Aber genau wie in der Lebensmittelbranche muss wohl alles zu jedem Zeitpunkt für kleines Geld verfügbar sein.
    Nein es geht mir hier nicht ausschliesslich ums Geld, es geht einfach auch daraum, dass ich von jedem minderwertigen Film kein MB benötige. Wenn jeder unwichtige Film (und in Amiland blühen unwichtige Horrorfilm wie Pilze aus dem Boden, davon sehen wir hier vielleicht 30% von all dem in Dtl) im Mediabook daherkommen würde, dann könnt ich schon Bibliothekeneintritt verlangen, und meine Bude zur Bibliothek umwerkeln lassen.
    Ich bevorzuge eine Amaray-Version auch des Platzgrundes wegen!
    Und das ist der eigentlich Kritikpunkt für mich! Sollen die Leute doch das Teil kaufen im MB wer will, sollen die Label aber auch denen entgegenkommen, die es einfach "praktischer" mögen, zumal gerade dann wenn eine Amaray-Version sowieso kommen soll.
    Man, ist denn das so schwer zu verstehen. Und was hat das Bitteschön mit Geduld zu tun? Warum sollen Mediabook-Anhänger bevormundet werden? Ich bin auch Fan des unterschlagenen Films, und möchte auch in den Genuss diverser Filme kommen und nicht erst 1 Jahr warten müssen.

  16. #56
    aka Archos
    Registriert seit
    29.06.10
    Ort
    Schaumburg, Nds.
    Beiträge
    14.592

    AW: The Midnight Meat Train (Clive Barker) im August im Mediabook von NSM!

    Warum hast Du denn überhaupt Interesse an minderwertigen Filmen in Deiner Sammlung?

  17. #57
    Der Horrorfilmfan
    Registriert seit
    20.09.11
    Ort
    Dresden
    Alter
    37
    Beiträge
    395

    AW: The Midnight Meat Train (Clive Barker) im August im Mediabook von NSM!

    Das steht doch hier nicht zur Debatte! Ich würde sagen: Komplettierungssucht!

  18. #58
    High Voltage
    Registriert seit
    22.07.01
    Beiträge
    17.900

    AW: The Midnight Meat Train (Clive Barker) im August im Mediabook von NSM!

    Ja daran erkennt man den richtigen Filmliebhaber....
    Aber die sind ja so benachteiligt, weill man ewig und 3 Tage auf die Amarayfassung des minderwertigen Films warten muss. Pure ausgelebte sadistische Neigungen der Labels.

  19. #59
    Der Horrorfilmfan
    Registriert seit
    20.09.11
    Ort
    Dresden
    Alter
    37
    Beiträge
    395

    AW: The Midnight Meat Train (Clive Barker) im August im Mediabook von NSM!

    *augenroll*

    Immer dieses Gedisse!

    Ich glaube würde, dass jedes (Major)Label praktizieren, und seine Veröffentlichungen erstmal mit irgendwelchen Büsten, Büchern und diversen Schnick-Schnack ausstatten und für teures Geld vertickern, ohne eine Alternative anzubieten, und erst nach 2 Jahren Abverkauf diese Teile eine Amaray nachschieben, würde Dir vermutlich auch der Spass am "sammeln" vergehen!

  20. #60
    Retired
    Registriert seit
    19.07.01
    Ort
    Vollhonl
    Alter
    46
    Beiträge
    10.528

    AW: The Midnight Meat Train (Clive Barker) im August im Mediabook von NSM!

    Zitat Zitat von Filmliebhaber-Tom Beitrag anzeigen
    *lach* ... ganz ehrlich - ich war jahrelang im Handel tätig und linke Hand des Chefs. Glaub mir, da bleibt noch genug Money übrig, trotz der geringen Blu-ray-Preise. Ist ja nun nicht so, dass derart Label nur einen kleinen Titel im Repertoire haben, sondern mehrere Filme. Lass denen mal pro Scheibe 5€ Rein-Gewinn über, Kleinvieh macht letztendlich auch Mist und ist ja nun auch nicht so, dass hinter derart Label zig Millionen Angestellt dahinterstehen, die bezahlt werden müssen. Abgesehen davon wuchern ja deren Veröffentlichungen so langsam wie Pilze aus dem Boden - den geht es wirtschaftlich verdammt gut!
    Schon mal die No-Budget-Movies aus der Hand von "Great Movies", "KSM" und wie sie nicht alle heißen in Deutschland gesichtet? Da kosten deren Blu´s in der Ramschkiste 5€. Und das Geschäft ist derart lukrativ für die, dass zB "MIB" so langsam zu einem kleinen recht vernünftigen Label heranwäschst.
    Von daher kann ich hier schon behaupten, dass 30€ reine Geldschneiderei bedeutet.
    *lach* ... ganz ehrlich - ich bin seit 10 Jahren in der Home-Entertainment-Branche tätig und weiß daher durchaus, was da verdient wird und was nicht. Du kannst doch nicht den allgemeinen Einzelhandel mit allen Abstufungen der Medienbranche vergleichen? Dir müsste doch als Kaufmann klar sein, dass man als Produzent einer Ware alle anfallenden Kosten einer Produktion erstmal selber zu tragen hat, oder nicht? Oder glaubst du wirklich, Firmen müssen ihre Rechnungen, Kosten (Mieten/Personalkosten etc) und Steuern alle erst dann zahlen, wenn die Auflagen verkauft sind?

    Was irgendwelche Mayors und Budgetlabel tonnenweise in die großen Handelsketten pumpen, ist doch hier gar zudem gar nicht Thema. Und selbst wenn es das wäre, auch hier ist der "Goldrausch" schon viele Jahre vorbei, oder wie erklärst du dir die vielen Insolvenzen insbesondere von großen Medienvertriebsagenturen?

    Handelsgrundsatz: Die Nachfrage regelt den Preis.
    Wenn es eine gesunde Nachfrage nach Uncut-MBs für 30 Euro gibt, warum sollte man denn daran aus Produzentensicht etwas ändern? Wenn du nichts kaufst, dann kauft es halt ein anderer, so einfach ist das.

    Und warum sollte ein Label denn MB und Ramschauflage gleichzeitig veröffentlichen? Das ist doch betriebs- und absatzwirtschaftlich total absurd.

    Fazit: Greif du weiter bei den Billigreleases zu, lad dir Kram aus dem Netz und warte einfach ab, bis dir ein Titel preislich passt. Wenn du dich an angeblicher Abzockerei emotional entladen willst, dann schreib der GEZ ne Mail, fahr bei der nächsten Tanke vorbei oder schau dir die Abzüge auf deiner Gehaltsabrechnung an.

    Bei Mediabooks hast du die freie Wahl, ob du dir die kaufen möchtest oder nicht, aber sich darüber aufzuregen, dass Leute Geld verdienen wollen bzw. andere bereit sind einen Preis X dafür zu bezahlen, ist einfach unnötig.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •