Cinefacts

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 45
  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    26.11.09
    Ort
    In a galaxy far far away
    Beiträge
    369

    Blu-rays: Fast alle besser als DVDs?

    Hallo, da ich nun auch Blu-rays abspielen kann, wollte ich anfragen, ob, da ja anscheinend ziemlich viele Blu-rays im Jahr erscheinen, diese wirklich fast alle qualitativ besser sind als DVDs? Werden die meisten wirklich neu vom Master abgestastet in einer sehr hohen Qualität? Oder gibt es viele (sehr viele?), die vielleicht nur DVD (oder VHS) Masstäbe bedienen? Wirkt sich ausserdem die verminderte Abspielgeschwindigkeit negativ (oder sogar positiv?) auf das Hörerlebnis aus, da es die Synchronsprecher etwas tiefer macht? Ich habe bisher erst 5 Blu-rays, kann dies alles also nicht wirklich einschätzen.
    Wie gross ist der geschätzte Prozentsatz an "schwarzen Schafen", also Blu-rays, welche nicht neu abgetastet und eventuell restauriert wurden um eine optimale Qualität zu erreichen? Also das DVD Master eventuell genommen wurde.
    Geändert von Tron5 (07.06.12 um 10:27:59 Uhr)

  2. #2
    Präsident
    Registriert seit
    09.11.01
    Ort
    Panama
    Alter
    38
    Beiträge
    19.459

    AW: Blu-rays: Fast alle besser als DVDs?

    Diese Fragen lassen sie wie bei DVDs auch nicht pauschal beantworten. Ob eine Scheibe was taugt oder nicht, muss man halt immer im Individualfall sehen. Fakt ist, dass bei Blu-rays genausoviel Schmus gemacht wird, wie früher bei DVDs. D. H. hochskalierte SD-Bildtransfers, übermäßiger Rauschfiltereinsatz, vergessene Tonhöhenkorrekturen, nicht übernommene Extras. Gibt's alles. Bei manchen Labels mehr, bei anderen weniger.

  3. #3
    .. nicht ganz bei sich
    Registriert seit
    05.05.12
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    114

    AW: Blu-rays: Fast alle besser als DVDs?

    Ich finde aber schon, dass (bis auf wenige Extremausnahmen, wo einfach nur hochskaliertes SD-Material auf die Blu gepresst wurde) man mit Fug und Recht sagen kann: 90 Prozent aller in Deutschland veröffentlichten Blurays haben ein schärferes Bild, eine bessere Farbtrennung und eine bessere Kompression. Selbst hochgeschärfte EdgeEnhancement-Blus (wie z.B. Back to the Future) fallen zwar auf und ärgern, im Vergleich zu den EE-Katastrophen auf DVD aber auch hier: es ist alles viel feiner und aufgelöster, sodass selbst die weißen Halos feiner und unauffälliger wirken.

    Vielleicht kann man es so sagen: bei kleinen Labels muss man oft mit bösen Überraschungen rechnen (wie bei "Vier Fäuste und ein Halleluja", was für eine Schrott-Bluray!), also da sollte man sich schon informieren vorher. Bei den Majors jedoch, und gerade wenn es sich um neue Filme handelt, kann man kaum was falsch machen.

    Klar, "Superman returns" von Warner ist und bleibt bildmässig mittelprächtig, ebenso die Kinofassung von HDR: Die Gefährten.. beide aber sind immer noch um Längen besser als ihre DVD-Pendants!
    Geändert von Hans Kurotowa (07.06.12 um 11:05:06 Uhr)

  4. #4
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    14.12.09
    Ort
    Wien
    Alter
    59
    Beiträge
    3.740

    AW: Blu-rays: Fast alle besser als DVDs?

    Eine eindeutige große Mehrheit an BD's ist zumindest bildtechnisch den DVD Pendants überlegen...!

  5. #5
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    05.02.06
    Alter
    45
    Beiträge
    2.686

    AW: Blu-rays: Fast alle besser als DVDs?

    Zitat Zitat von Tron5 Beitrag anzeigen
    Wie gross ist der geschätzte Prozentsatz an "schwarzen Schafen", also Blu-rays, welche nicht neu abgetastet und eventuell restauriert wurden um eine optimale Qualität zu erreichen? Also das DVD Master eventuell genommen wurde.
    Die Frage ist für mich auch, wann die Abtastung stattfand.
    Ich persönlich bin der Ansicht, daß viele BDs doch deutlich unter dem Maximum des Mediums bleiben. Optimale Bildqualität bieten für mich nur ganz wenige BDs (wie z.B. Avatar). Aber das ist natürlich auch Ansichtssache - und selbstverständlich läßt manch Ausgangsmaterial m.E. erst gar keine Top-BD zu.

  6. #6
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    20.02.10
    Beiträge
    1.931

    AW: Blu-rays: Fast alle besser als DVDs?

    Zitat Zitat von alterfilmnarr Beitrag anzeigen
    Eine eindeutige große Mehrheit an BD's ist zumindest bildtechnisch den DVD Pendants überlegen...!
    Sehe ich auch so. Irgendeine Steigerung gibt es bei fast jeder Veröffentlichung.

    Klar gibt es auch versaute Discs - aber die gab es auch zu VHS- und DVD-Zeiten.

  7. #7
    Geschmacklos
    Registriert seit
    05.09.03
    Ort
    Black Lodge / Baden
    Alter
    43
    Beiträge
    12.916

    AW: Blu-rays: Fast alle besser als DVDs?

    Naja, die Frage die dahinter steckt ist sicher, ob man seine 2000 DVDs jetzt auch alle auf BD upgraden soll/muss. 1) sind nicht mal 30% der DVDs (in meiner Sammlung) bis jetzt auf BD erschienen, also muss man auch nicht alles upgraden. Grundsätzlich kann man aber sagen, dass ich bisher kein Upgrade bereut habe. Je größer das Bild, desto deutlicher die Unterschiede. Klar gibt es BDs die überragend aussehen und klar gibt es BDs, wo man das Gefühl hat, da wäre noch wesentlich mehr drin gewesen, aber trotzdem ist es immer ein Qualitätssprung im Vergleich zur DVD.

    Wenn du einen Film noch nicht hast, kauf ihn dir auf BD. Der Preisunterschied zwischen DVD und BD ist fast nicht mehr vorhanden, manchmal kriegt man die BD sogar günstiger als das DVD-Pendant. Oder man wartet eben 3-4 Monaten auf die nächste Müller-Aktion. Upgraden seiner absoluten Lieblingsfilme lohnt sich sicherlich. Aber ich selbst würde nicht mehr jeden Scheiss upgraden. Wenn ich eine DVD in 5 Jahren nicht gesehen habe, brauche ich mir jetzt dazu auch keine BD kaufen.

  8. #8
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    29.09.06
    Ort
    München
    Beiträge
    2.342

    AW: Blu-rays: Fast alle besser als DVDs?

    Zitat Zitat von euro Beitrag anzeigen
    Naja, die Frage die dahinter steckt ist sicher, ob man seine 2000 DVDs jetzt auch alle auf BD upgraden soll/muss. 1) sind nicht mal 30% der DVDs (in meiner Sammlung) bis jetzt auf BD erschienen, also muss man auch nicht alles upgraden. Grundsätzlich kann man aber sagen, dass ich bisher kein Upgrade bereut habe. Je größer das Bild, desto deutlicher die Unterschiede. Klar gibt es BDs die überragend aussehen und klar gibt es BDs, wo man das Gefühl hat, da wäre noch wesentlich mehr drin gewesen, aber trotzdem ist es immer ein Qualitätssprung im Vergleich zur DVD.
    Ich habe schon ein paar BDs gehabt wo die DVD um Längen besser aussah. Alles was z.B. vom Label "Great Movies" kommt kann man ungesehen in die Tonne kloppen. Von denen gabs bisher nur richtig miese Upscales die gegen die DVD abstinken und das ist nicht das einzige Label das mehrfach schrottige Upscales veröffentlicht hat.
    Bei "Farscape: The Peacekeeper Wars" wurde der Upscale so lange mit Filtern vergewaltigt das das Bild wie Zeichentrick aussieht. Da gabs keine Haare mehr sondern nur noch einen Batzen braune Fläche. Da habe ich noch am selben Tag ein Downgrade gemacht.

  9. #9
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    29.09.06
    Ort
    München
    Beiträge
    2.342

    AW: Blu-rays: Fast alle besser als DVDs?

    Wer sich mal gruseln möchte:



    Ja, so sieht das Bild der Blu-ray wirklich aus!

  10. #10
    RMA
    RMA ist offline
    Entering Annexia
    Registriert seit
    03.08.11
    Ort
    Frankfurt am Main
    Alter
    36
    Beiträge
    635

    AW: Blu-rays: Fast alle besser als DVDs?

    Irgendwie wird darüber wenig gesprochen, aber es ist doch in erster Linie eine Frage der Größe des Bildschirms. Auf den sehr weit verbreiteten 40"-Displays, auch viel noch bei 46", ist es oft sehr schwer, natives HD-Material von auch nur guten DVDs zu unterscheiden. Ab 50" aufwärts und vor allem beim Anschluss an den Beamer sieht die Welt dann schnell anders aus. DVD-Upscales erkenne zumindest ich dort fast immer bzw. Blu-rays, die auch tatsächlich von einem echten HD-Master hergestellt worden sind (und vice versa).

    Mit der zunehmenden Verbilligung der Display-Klasse > 50", die ja bereits im vollen Gange ist, werden den Leuten die Schwächen von SD / DVD somit auch zunehmend vor Augen geführt werden und die Argumente pro Blu-ray zunehmen.

  11. #11
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    26.11.09
    Ort
    In a galaxy far far away
    Beiträge
    369

    AW: Blu-rays: Fast alle besser als DVDs?

    Zitat Zitat von euro Beitrag anzeigen
    Naja, die Frage die dahinter steckt ist sicher, ob man seine 2000 DVDs jetzt auch alle auf BD upgraden soll/muss.
    Natürlich frage ich mich, ob es sich auszahlt meine DVD Sammlung teilweise upzugraden auf Blu-rays. Sicher nur zum kleinen Teil werde ich das tun. Ich habe für mich die Lösung gefunden, dass ich nur dann eine DVD austausche, wenn diese der DVD wirklich absolut klar überlegen ist, sowohl qualitativ, ebenso was den Ton betrifft (Star Wars 4-6 habe ich mir nochmals gekauft, weil die DVD Version tontechnisch nicht zu ertragen war, was das Lispeln va bei Teil 6 anlangt) oder auch was die Filmlänge betrifft. Leider habe ich auch die Directors Cut Version von "Königreich der Himmel" gekauft, mit dem Tonhöhenproblem. Habe mich ziemlich geärgert. Ich frage mich einfach, ob die Qualitätssteigerung wirklich fassbar ist bei den meisten Blu-rays, oder ob in ein neues Medium einfach von vorne herein mehr Positives hineininterpretiert wird. Daher die Frage nach euren Erfahrungen damit. Ich werde mir in Zukunft bei gleichem, oder kleinem Preisunterschied aber sicherlich die Blu-ray Version kaufen.
    Geändert von Tron5 (07.06.12 um 14:09:41 Uhr)

  12. #12
    ...auf der Flucht
    Registriert seit
    27.09.09
    Ort
    Kanalisation von L. A.
    Alter
    50
    Beiträge
    2.207

    AW: Blu-rays: Fast alle besser als DVDs?

    Zitat Zitat von Tron5 Beitrag anzeigen
    Ich frage mich einfach, ob die Qualitätssteigerung wirklich fassbar ist bei den meisten Blu-rays, oder ob in ein neues Medium einfach von vorne herein mehr Positives hineininterpretiert wird.
    Die Qualitätssteigerung ist (bis auf ganz wenige Ausnahmen) definitiv da.
    Das ist kein Placeboeffekt und keine Glaubensfrage, auf großer Diagonale sind die Unterschiede auch für den Laien klar erkennbar.
    Wie RMA schon gesagt hat: mit einem 32-Zoll-TV kann es schwierig werden SD und HD auseinander zu halten, bei einer 2-m-Leinwand ist das einfacher.

    Zitat Zitat von Tron5 Beitrag anzeigen
    Ich werde mir in Zukunft bei gleichem, oder kleinem Preisunterschied aber sicherlich die Blu-ray Version kaufen.
    Bei Neuanschaffungen würde ich ohne Ausnahme zur Blu-ray greifen.

  13. #13
    Jack Black 73
    Gast

    AW: Blu-rays: Fast alle besser als DVDs?

    Zitat Zitat von RMA Beitrag anzeigen
    Irgendwie wird darüber wenig gesprochen, aber es ist doch in erster Linie eine Frage der Größe des Bildschirms. Auf den sehr weit verbreiteten 40"-Displays, auch viel noch bei 46", ist es oft sehr schwer, natives HD-Material von auch nur guten DVDs zu unterscheiden. Ab 50" aufwärts und vor allem beim Anschluss an den Beamer sieht die Welt dann schnell anders aus. DVD-Upscales erkenne zumindest ich dort fast immer bzw. Blu-rays, die auch tatsächlich von einem echten HD-Master hergestellt worden sind (und vice versa).

    Mit der zunehmenden Verbilligung der Display-Klasse > 50", die ja bereits im vollen Gange ist, werden den Leuten die Schwächen von SD / DVD somit auch zunehmend vor Augen geführt werden und die Argumente pro Blu-ray zunehmen.
    Dem kann ich nicht so ganz zustimmen. Ich konnte 2007, als ich mir die PS3 kaufte einen gravierenden Unterschied zwischen einer Blu-ray und einer DVD auf meinem damaligen 32" Loewe Röhren-TV ausmachen. Auf meinem 40" Sony LCD konnte keine hochskalierte DVD mit dem jeweiligen Blu-ray Pendant mithalten. Die Unterschiede waren für mich immer deutlich sichtbar. Nun mag es ja sein, dass die PlayStation3 nicht über die besten Hochskalierfähigkeiten verfügt aber ich denke, wer keine Tomaten auf den Augen hat, der wird die Unterschiede auch schon auf einem 32" bis 46" Display sehen. Und wer sich ersteinmal an das schöne Bild der Blu-ry gewöhnt hat, der will sich so schnell nicht mehr eine DVD anschauen.

  14. #14
    RMA
    RMA ist offline
    Entering Annexia
    Registriert seit
    03.08.11
    Ort
    Frankfurt am Main
    Alter
    36
    Beiträge
    635

    AW: Blu-rays: Fast alle besser als DVDs?

    Zitat Zitat von Roy Morgan Beitrag anzeigen
    Bei Neuanschaffungen würde ich ohne Ausnahme zur Blu-ray greifen.
    Dito. Blu-ray ist im Gegensatz zur DVD ein Medium, von der man auch noch in zwei, drei Technikgenerationen etwas haben wird.

    Zitat Zitat von Jack Black 73 Beitrag anzeigen
    Dem kann ich nicht so ganz zustimmen. Ich konnte 2007, als ich mir die PS3 kaufte einen gravierenden Unterschied zwischen einer Blu-ray und einer DVD auf meinem damaligen 32" Loewe Röhren-TV ausmachen. Auf meinem 40" Sony LCD konnte keine hochskalierte DVD mit dem jeweiligen Blu-ray Pendant mithalten. Die Unterschiede waren für mich immer deutlich sichtbar. Nun mag es ja sein, dass die PlayStation3 nicht über die besten Hochskalierfähigkeiten verfügt aber ich denke, wer keine Tomaten auf den Augen hat, der wird die Unterschiede auch schon auf einem 32" bis 46" Display sehen. Und wer sich ersteinmal an das schöne Bild der Blu-ry gewöhnt hat, der will sich so schnell nicht mehr eine DVD anschauen.
    Gut, ich sprach jetzt für die breite Masse. Seien wir ehrlich, in Internetforen wie diesen (ist ja bei den PC-Technik-Pendants genauso) gibt es vor allem Technikenthusiasten. „Uns“ fällt sowas auf, aber damit etwas Bedeutung für den Markt erlangt, muss es nunmal leider auch der breiten Masse auffallen. Wahrscheinlich ist der effektiv größte Verkaufsschlager für HDTV in Deutschland Fußballübertragungen in HD.
    Geändert von RMA (07.06.12 um 15:00:41 Uhr)

  15. #15
    Jack Black 73
    Gast

    AW: Blu-rays: Fast alle besser als DVDs?

    Zitat Zitat von euro Beitrag anzeigen
    Naja, die Frage die dahinter steckt ist sicher, ob man seine 2000 DVDs jetzt auch alle auf BD upgraden soll/muss. 1)
    Ich habe mir zu Startzeiten der Blu-ray (2007) einfach eine Liste mit all meinen DVDs genommen und die Filme mit Schulnoten bewertet. Alles was eine 1 oder 2 hatte wurde auf updaten bzw. eventuell updaten gesetzt. Alles was Schulnote 3 und darunter hatte habe ich von meinem Einkaufszettel gestrichen. Aktuell kaufe ich auch nur noch Katalogtitel, die ich extrem gut finde. Alles andere bleibt im Regal liegen.

  16. #16
    BFC
    BFC ist offline
    Das Schwein vom Mars
    Registriert seit
    29.09.03
    Ort
    Aachen
    Alter
    39
    Beiträge
    2.574

    AW: Blu-rays: Fast alle besser als DVDs?

    Auf den sehr weit verbreiteten 40"-Displays, auch viel noch bei 46", ist es oft sehr schwer, natives HD-Material von auch nur guten DVDs zu unterscheiden.
    Wenn ich 4 m entfernt sitze, mag das durchaus sogar stimmen. Aber bei halbwegs angemessenem Abstand sollte doch ein Blinder in der Lage sein, dies zu erkennen. Sofern die Blu-ray halbwegs brauchbar ist. Da bräuchten wir ja auch keine PS3 und XBOX mit HD-Bild und könnten wieder alles in PAL genießen. Ich kenne auch niemanden, der freiwillig am PC in Niedrigauflösungen zockt. Nur: Um die Kunden wirklich zu überzeugen, muss echtes HD-Feeling her und keine halbherzigen Veröffentlichungen mit Uralttransfers. Wenn man schon mit HD wirbt, sollte man es auch richtig machen. Sonst ist mir ein Upgrade oft auch zu schade. Wie groß der Unterschied bei einem HD-Bild sein kann, sieht man ja an Gladiator oder Fight Club.

  17. #17
    Geschmacklos
    Registriert seit
    05.09.03
    Ort
    Black Lodge / Baden
    Alter
    43
    Beiträge
    12.916

    AW: Blu-rays: Fast alle besser als DVDs?

    Hängt auch ein bissl von den Vorlieben ab. Beispiel Glockenseil. Wenn du wie ich nur die Blood Edition zu Hause auf DVD hast, dann ist die jetztige BD ein absoluter Quantensprung, obwohl sie Lichtjahre von einer guten BD entfernt ist. Hier war es das teuere Upgrade sicherlich wert. Anderes Beispiel Kung-Fu Panda. Hier steht bei mir auch die DVD im Regal. Gehe mal davon aus, dass die BD noch um einiges besser aussehen wird, aber die DVD von Kung-Fu Panda sah auf der Leinwand schon sehr gut aus, so dass für mich hier im Augenblick kein Update in Frage kommt.

    So eine Liste, welche Filme ich upgraden will und welche nicht, habe ich natürlich auch, aber ich hab inzwischen auch Filme upgedated, die nicht auf der Liste standen, weil sie vielleicht bei Müller in der 4 für 3 Aktion als der ominöse vierte Film dabei waren, oder weil sie gerade irgendwo anders besonders günstig im Regal standen.

    Machen wir uns nix vor, in 10 Jahren hat man sowieso alles upgedated, vorausgesetzt es erscheint dann auch auf BD. BDs brauchen weniger Platz, hat also durchaus seinen Vorteil

    Ich selbst kaufe kaum noch DVDs, wenn dann sind es Nieschenfilme, Filme bei denen ich mit keiner BD in absehbarer Zeit rechne. Aber auf 10 BDs kommt höchstens noch 1 DVD.

  18. #18
    im Urlaub
    Registriert seit
    05.08.01
    Beiträge
    14.252

    AW: Blu-rays: Fast alle besser als DVDs?

    Zitat Zitat von RMA Beitrag anzeigen
    Auf den sehr weit verbreiteten 40"-Displays, auch viel noch bei 46", ist es oft sehr schwer, natives HD-Material von auch nur guten DVDs zu unterscheiden.
    Auf meinem 40"-TV im Schlafzimmer erkenne ich sogar noch vom Kopfkissen (ca. 2,7m entfernt) aus die Unterschiede mehr als deutlich. Im richtigen Abstand sieht es dann erst recht gruselig aus. Wenn man jetzt aber 4-5m entfernt zum Bildschirm sitzt, wundert mich natürlich nicht, wenn solche Aussagen kommen. Für HD ist das bei der Diagonale dann ja doch etwas zu weit entfernt...

  19. #19
    computer...end program
    Registriert seit
    04.06.02
    Ort
    NDS
    Beiträge
    15.468

    AW: Blu-rays: Fast alle besser als DVDs?

    Zitat Zitat von Roy Morgan Beitrag anzeigen
    Bei Neuanschaffungen würde ich ohne Ausnahme zur Blu-ray greifen.
    Ich nicht.

    Immer wieder gibt es Fälle von fehlender Tonhöhenanpassungen und das stört mich als Synchro-Gucker.
    Die dt. BD von "Zwei glorreiche Halunken" habe ich nach 5 Minuten in die Tonne getreten.

    Dazu kommen BDs, die die (z.T. ausführlichen Extras) der DVD schlicht weggelassen haben. Wenn man daran Interesse hat, ist die BD alleine auch nur 2. Wahl.

    Zitat Zitat von RMA Beitrag anzeigen
    Auf den sehr weit verbreiteten 40"-Displays, auch viel noch bei 46", ist es oft sehr schwer, natives HD-Material von auch nur guten DVDs zu unterscheiden.
    Was hast du denn für ein (HD?) Display? Das erkenne ich hier sogar auf meinem alten 32" RöhrenTV.

  20. #20
    Steffen37
    Gast

    AW: Blu-rays: Fast alle besser als DVDs?


Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •