Cinefacts

Ergebnis 1 bis 13 von 13
  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    01.03.08
    Alter
    29
    Beiträge
    400

    Sinister (Horror mit Ethan Hawke)



    Sinister ist der neuste Horror-Thriller von Scott Derrickson (Der Exorzismus von Emily Rose) und den Produzenten von Insidious und Paranormal Activity, mit Ethan Hawke in der Hauptrolle.

    Ein Schriftsteller (Ethan Hawke) reist mit seiner Familie durch das Land und untersucht dabei grauenvolle Morden, die er in seinen Büchern verarbeiten kann. Bei einem weiteren Umzug, bezieht er mit seiner Familie ein Haus, in dem eine ganze Familie ermordet wurde und stößt auf Filmmaterial, das Aufschluss über den wahren Auslöser des schrecklichen Verbrechens gibt.
    + YouTube Video
    ERROR: If you can see this, then YouTube is down or you don't have Flash installed.



    Sieht schön spannend und erschreckend aus.

  2. #2
    DSLR-liebender :D
    Registriert seit
    29.06.02
    Ort
    Dresden
    Alter
    33
    Beiträge
    4.764

    AW: Sinister (Horror mit Ethan Hawke)

    Manche Szenen im Trailer sehen wirklich gut aus. Aber insgesamt kann mich das Gezeigte nicht wirklich überzeugen. Hier warte ich auf Kritiken ab.

  3. #3
    12.18.3.13.5
    Registriert seit
    13.03.07
    Ort
    Gelsenkirchen
    Alter
    38
    Beiträge
    5.076

    AW: Sinister (Horror mit Ethan Hawke)

    Also mir gefällt der Trailer. Könnte durchaus ein Film sein, den ich mir im Kino geben werde.

  4. #4
    Am Ende
    Registriert seit
    02.09.07
    Ort
    Gotham
    Alter
    29
    Beiträge
    4.190

    AW: Sinister (Horror mit Ethan Hawke)

    Bei RT ist man sich bis jetzt zu 100% einig, dass das Teil rockt. Wird sogar von Innovationen gesprochen, was im Horror-Genre eine echte Seltenheit sein dürfte.
    http://www.rottentomatoes.com/m/sinister_2012/

    Bin gespannt!

  5. #5
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    20.01.10
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    567

    AW: Sinister (Horror mit Ethan Hawke)

    Die 100% auf Rotten Tomatoes kann ich nur darauf zurückführen, dass die verehrten Kollegen aus Übersee wohl einige verrottete Tomaten zuviel verspeist haben. Spaß beiseite: Sinister ist kein schlechter Horrorfilm, er weist eine angenehm dichte Atmosphäre auf und Ethan Hawke ist einfach ein toller Schauspieler (auch in einer solchen Rolle). Im Vergleich mit etwa James Wans Insidious zieht er allerdings eindeutig den Kürzeren - streckenweise versucht er fast in J-Horror-Gewässer abzutauchen, was dann doch leicht schiefgeht. Innovation sieht für mich anders aus...wer mag, bekommts HIER ausführlicher!

  6. #6
    Deutscher Meister 2010!
    Registriert seit
    16.08.01
    Ort
    Rostock
    Alter
    37
    Beiträge
    2.965

    AW: Sinister (Horror mit Ethan Hawke)

    Deutscher Kinostart: 22.11.2012

    Der Trailer sieht schon mal sehr gut aus. Lieber so etwas, als den xten Found Footage Aufguss.

  7. #7
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    04.07.07
    Alter
    33
    Beiträge
    613

    AW: Sinister (Horror mit Ethan Hawke)

    So, ich hole mal das Thema hoch, da ich gerade hochzufrieden aus der Sneak komme, wo der Film vor etwa 40 Minuten zu Ende gegangen ist.

    Mir hat der Film äußerst gut gefallen und ich würde ihm 8 - 8,5 von 10 Punkten geben.

    Sehr gut gefallen hat mir die Atmosphäre des Films, die stetig, aber nicht zu hastig immer düsterer und bedrohlicher wurde. Dazu kommt, dass die Figuren im Film gut getroffen sind und diese untereinander relativ "realistisch" agieren. So finden sich im Film auch ein paar humoristische Elemente (nicht auf das Hauptthema des Films bezogen, sondern eher auf die Interaktion zwischen den Figuren), die den ernsten Grundton jedoch nicht tangieren. So wird z.B. ein Polizist, der sich leicht verschleiert anbietet bei dem Buch mitzuhelfen und die Anfrage damit einleitet, dass der Autor ja immer einem Deputy "So und So" in den Danksagungen dankt, auch so im Handy des Schriftstellers gespeiechert.

    Des Weiteren agieren die Schauspieler gut und der Soundtrack bleibt einem auch im Gedächtnis, da dieser rar eingestreut und überwiegend sehr disharmonisch ist, was aber super passt.

    Schließlich besitzt der Film eine doch recht große, aber nicht übertriebene Anzahl an Schockeffekten, wobei ich auch 2 oder 3 mal kurz zusammengezuckt bin. Das betone ich jetzt aber nur, da ich schon sehr viele Filme in dieser Richtung gesehen habe und leider oftmals in ähnlichen Filmen schon vorhersehen kann, wann so ein Effekt kommt, sodass er natürlich stark an seiner Wirkung verliert. Anhand der teils doch recht lauten weiblichen Reaktionen hat man aber gemerkt, dass auch die anderen sitzen, wenn man nicht schon zig Filme gesehen hat.

    Man darf bei dem Film aber kein Blut erwarten, da er definitiv in die subtile Ebene schlägt, wie z.B. Insidious oder die Frau in Schwarz. Gerade Leuten denen letztere Filme, insbesondere Insidious gefallen haben, dürfte der Film richtig gut gefallen.

    Ich hoffe mit meiner ersten Bewertung erleichtere ich dem ein oder anderen die Überlegung, ob er bei offiziellem Start in den Film gehen soll oder nicht.

    Edit: Wer völlig unvoreingenommen in den Film gehen möchte, sollte sich weder den Trailer ansehen, noch das Review, auf das ein paar Beiträge vorher verlinkt worden ist. Beides spoilert schon mehr oder weniger stark!
    Geändert von Darkking (24.10.12 um 22:57:12 Uhr)

  8. #8
    Grailknight
    Registriert seit
    26.05.07
    Ort
    Raum Hannover
    Alter
    31
    Beiträge
    6.005

    AW: Sinister (Horror mit Ethan Hawke)

    Hatte ihn auch in der Sneak. Die erste Hälfte ist leider ziemlich lahm und kein Schock sitzt, weil alles so bekannt ist. In der 2. Hälfte sieht das aber anders aus, da kriegt der Film ne echt fiese Atmosphäre, die Schocks sitzen und er macht echt Spaß. Nur leider verfällt auch da der Film manchmal in ausgelutschte Horrorpfade, was den Gesamteindruck wieder trübt.
    Insgesamt aber nen recht guter Film und im Mainstreamhorrorbereich einer der besseren Vertreter.

    7/10 Punkten

  9. #9
    Der Experte
    Registriert seit
    09.04.03
    Ort
    Königreich Bayern
    Beiträge
    15.639

    AW: Sinister (Horror mit Ethan Hawke)

    Was geht denn da in Frankreich ab?

    Sinister wird in Frankreich verbannt

    Die Welt des Kinos ist aufregend. Nicht nur, wenn es darum geht, wer als nächstes welchen Film macht und welcher Streifen die meisten Awards gewinnen wird. Frankreich meldet kuriose Vorfälle in seinen Kinosälen, die zur Verbannung von Sinister führen.

    Um die folgenden Ereignisse besser nachvollziehen zu können, muss etwas weiter ausgeholt werden. In unserem Nachbarland Frankreich ist Wild Bunch unter anderem der Verleiher der beiden aktuell laufenden Horror-Thriller Paranormal Activity 4 – Es ist näher als Du glaubst und Sinister. Eigentlich sollten die beiden Filme kaum Auswirkungen aufeinander haben, doch wegen Paranormal Activity 4 wurde Sinister in Frankreich jetzt vorübergehend verbannt. Klingt komisch, ist aber so. Das Land, das eigentlich für seine Kinoaffinität bekannt ist, scheint ein paar schwarze Schafe zu haben, die sich vergangenes Wochenende Paranormal Activity 4 angeschaut haben. Wir lassen das Statement von Wild Bunch für sich sprechen:

    Einige Kinos haben vergangenes Wochenende schlechte Erfahrungen mit den Besuchern von Paranormal Activity 4 gemacht – Süßwaren wurden geplündert, Verkäufer beleidigt, auf Sitze uriniert, etc. – im Zuge dessen beschlossen über 40 Kinos, Sinister für diese Woche aus dem Programm zu nehmen.

    Das interessanteste Wort dieses Statements ist vermutlich “etc.” Es ist sicherlich nicht uninteressant zu wissen, was unter et cetera verstanden wird, wenn vorher berichtet wird, dass sich die Besucher auf den Sesseln entleert haben. Wir können nur spekulieren.

    In Sinister spielt Ethan Hawke einen Autor, der einen Mord aufklären möchte und dabei seine Neugier für Okkultes weckt. Er recherchiert immer weiter und stolpert so über das ein oder andere düstere Geheimnis. Bei uns startet der von Scott Derrickson inszenierte Streifen nächsten Donnerstag, den 22. November.
    http://www.moviepilot.de/news/sinist...erbannt-118882

  10. #10
    Ari Gold rocks
    Registriert seit
    22.10.04
    Ort
    Rheurdt
    Alter
    32
    Beiträge
    20.143

    AW: Sinister (Horror mit Ethan Hawke)

    Weil Paranormal Activiy 4 dazu anregt auf den Sitz zu pinkeln wird Sinister nicht gezeigt. Das ist mal ein Zusammenhang.

  11. #11
    aka Archos
    Registriert seit
    29.06.10
    Ort
    Schaumburg, Nds.
    Beiträge
    14.592

    AW: Sinister (Horror mit Ethan Hawke)

    Franzosen ...

    Obgleich das Ende und auch die vorherige Enthüllung bereits recht früh im Film zu erahnen sind, sorgen der effektive Einsatz von Score und Geräuschen, einige nette "Erschreckeffekte" und natürlich auch die Leistung des Hauptdarstellers für durchgehend spannende Unterhaltung. Für Fans des okkult angehauchten Horrors spreche ich hier glatt ma' 'ne Empfehlung aus! Gute 7 / 10.

  12. #12
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    23.05.06
    Alter
    35
    Beiträge
    3.016

    AW: Sinister (Horror mit Ethan Hawke)

    So, komme frisch aus dem Kino und was soll ich sagen: Ich bin total enttäuscht.
    Anhand der Trailer hatte ich einen ECHTEN Grusler wie "Insidious" erwartet, aber den bekommt man hier nicht geboten. Die paar Schocks, die der Film zu bieten hat, kann man an beiden Händen abzählen und 2/3 davon wurden bereits in den Trailern verbraten. Zudem bestehen sämliche Schocks quasi nur aus Jumpscares - soll heißen: etwas taucht "überraschend" im Bild auf und wird musikalisch mit einem lauten Bumm untermalt. Das war's dann auch schon.
    Das Ende ist - bis auf ein kleines Detail, das erst in den letzten Minuten enthüllt wird - bereits nach den ersten Minuten vorauszusehen. Dass die verschwundenen Kinder ihre Familien ermordet haben, hatte ich nicht erwartet, aber dass der Film so ausgehen würde, dass die Familie ermordet wird und eines der Kinder verschwindet, stand für mich schon sehr früh fest. Von daher fand ich das Ende ziemlich unoriginell, was für mich noch dadurch unterstrichen wird, dass man den Film - Überraschung! - mit einem Jumpscare enden lässt. Und zwar genau dem gleichen Jumpscare, den man erst zehn Minuten zuvor bei der Dachbodenszene mit den Kindern hatte. Einen Blumentopf gewinnen die Macher damit nicht. Das Ende hat mich folglich vollkommen kalt gelassen.
    Auch sonst wird manches verschenkt. Was soll zum Beispiel die Szene, in der Ellison mit dem Baseballschläger durchs Haus tapert, während nacheinander die verschwunden Kinder im Hintergrund erscheinen? Das erste Kind, das einem mal wieder als Jumpscare verkauft wird, mag einen ja noch erschrecken, aber der Rest der Szene ist nicht im geringsten gruselig.
    Wer ernsthaft an dem Film interessiert ist, sollte seine Erwartungen eher niedrig halten und am besten keinen der Trailer vorab sehen. Ich würde aber auch dazu raten zu warten, bis das Teil als BD und DVD in unseren Videotheken steht, denn extra dafür ins Kino zu gehen, hat sich zumindest für mich - wenn man das wirklich gestochen scharfe Bild mal ausklammert - bei dem Streifen nicht gelohnt.
    Unterm Strich bleibt ein atmosphärisch zwar recht dichter, letzen Endes aber leider ziemlich unorigineller und bedeutungsloser Film, dem ich beim besten Willen nicht mehr als 6 von 10 Punkten geben kann. Das mag jetzt viel klingen für einen Film, an dem ich so viel kritisiert habe, ich hatte aber eben auch deutlich mehr erwartet.

  13. #13
    they made me do it
    Registriert seit
    19.07.01
    Ort
    Nuremberg, Germany
    Alter
    35
    Beiträge
    10.687

    AW: Sinister (Horror mit Ethan Hawke)

    Also ich habe ihn gestern gesehen und war angenehm überrascht. Kannte vorher aber bis auf die gute IMDB Wertung und das Plakat nichts vom Film.

    Bereits durch den "Video" Prolog steigt der Film ja schon mal extrem heftig ein und behält bis zum Schluss eine sehr düstere Atmosphäre. Man sieht in der Tat nicht viel Blut aber allein das Thema grausam ermordeter und verschwundener Kindern ist jedenfalls nichts für schwache Nerven.

    Leider verliert der Film imho in der zweiten Hälfte aber an Kraft:

    Das Ende ist konsequent aber halt einfach viel zu vorhersehbar. Dass die Familie des Protagonisten dran glauben muss ist ja schon vorhersehbar, nachdem durch die Videos das "Tatmuster" klar wird. Sobald auch deutlich wird, das übersinnliche Kräfte am Werk sind liegt der Gedanke auf der Hand, dass die verschwundenen Kinder hinter der Kamera stehen und nachdem Ellison auch gleich auffällt, dass eines der Opfer vorher im Haus des anderen gewohnt hat weiß man doch gleich, dass die Familie am Schluss des Films umziehen wird (wie der Vater ist am Anfang auch verspricht) und man dann mit der Opferung rechnen kann.

    - Sobald die Geisterkinder regelmäßig auftauchen nahm für mich die Atmosphäre stark ab. Geisterkinder die hinter dem Rücken des Protagonisten herumtänzeln finde ich weit weniger gruselig als Snuffvideos die nachts von alleine zu laufen beginnen (Rasenmäher!), Schritte auf dem Dachboden und Gestalten mit der verzerrtem Gesicht, die man unscharf auf Videos ausmacht.

    - Auch als Mr. Boogey präsenter wird und von der Seite ins Bild springt empfand ich das als zu krampfhaften Shockeffekt. Hinter den Büschen stehen ist er eindeutig unheimlicher

    - Die Auflösung, dass die Opfer durch die Super 8 Filme verbunden werden ging mir dann doch zu stark in Richtung "Ring-Virus". Außerdem kann ich die Logik nicht so ganz verstehen: Wenn der Boogey-Dämon seine Macht dadurch gewinnt, dass jemand seine "Abbildungen" sieht und er seine Opfer in die Bilder hineinziehen kann, würde das ja bedeuten, auch die vorherigen Familien(väter) haben die Filme gesehen? Dass Ellison die Videos sieht und nicht die Polizei informiert ist (zumindest zu Beginn als er noch keine direkte Gefahr vermuten muss) ja noch nachvollziehbar aufgrund seiner Profession. Wie aber soll das bei den vorherigen Opfern abgelaufen sein?


    Abgesehen einiger Schwächen fand ich den Film aber auf jeden Fall unheimlicher als Insidious (der mir am Schluss zu sehr in Richtng Fantasy-Komödie geht) und die Paranormal Activity Sequels.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •