Cinefacts

Seite 7 von 9 ErsteErste ... 3456789 LetzteLetzte
Ergebnis 121 bis 140 von 171
  1. #121
    Anhalter
    Registriert seit
    03.08.01
    Ort
    Berlin
    Alter
    42
    Beiträge
    3.151

    AW: Die Tribute von Panem 2 - Catching Fire

    Zitat Zitat von mike4001 Beitrag anzeigen
    Eine Frage an die Buchkenner.

    aber Snow hat das so verkauft als wäre es sowieso alle 25 Jahre so.
    Die "Quarter Quells" sind einfach ganz besondere Hunger Games, dessen jeweilige Eigenschaft aus einer Reihe von Möglichkeiten "zufällig gezogen" wird (im Buch zieht Snow bei der Bekanntgabe eine von vielen verschlossenen Rollen aus einer Holzbox).

    1st QQ: Die Tributes wurden direkt von den Bewohnern der jeweiligen Districts gewählt
    2nd QQ: Es gab doppelt so viele Tributes, also insg. 48. Haymitch hatte diese gewonnen.
    3rd QQ: Es wird aus den noch lebenden Gewinnern der HG ausgelost

  2. #122
    792 is the new 900
    Registriert seit
    30.08.04
    Ort
    Österreich
    Alter
    34
    Beiträge
    8.614

    AW: Die Tribute von Panem 2 - Catching Fire

    Ok, danke

    Hab zwar Band 1 gelesen und Band 2 gestern begonnen, aber das hat mich einfach vorab in Bezug auf den Film interessiert (und ich hoffe, dass ichs nicht in Band 1 überlesen hab)

  3. #123
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    02.08.02
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.636

    AW: Die Tribute von Panem 2 - Catching Fire

    War denn schon jemand in Berlin im CineStar IMAX und hat den Film dort gesehen ?
    Der Film ist ja sowohl in 1.44:1 als auch in 2.35:1 gedreht worden.

  4. #124
    Off Duty
    Registriert seit
    15.06.07
    Ort
    Neuss
    Alter
    35
    Beiträge
    13.211

    AW: Die Tribute von Panem 2 - Catching Fire

    Gestern gesehen und so richtig kann ich diese ganzen 9/10er-Bewertungen hier echt nicht verstehen. Auf jeden Fall war der Film schonmal wesentlich hübscher inszeniert als der erste Teil und auch die elende Wackelkamera ist beinahe verschwunden. Blöd fand ich allerdings, dass die an sich sehr interessante Geschichte um Revolution und Widerstand gegen ein tyrannisches Regime in einer dystopischen Zukunft ab der Mitte fast völlig zu Gunsten der Arena ins Hintertreffen geraten ist. Während der Spiele entwickelt sich die Handlugn kaum weiter und man bekommt lediglich eine Variation der zweiten Hälfte des ersten Films geboten. Inklusive toller "Uhr" samt dämlichen Affen, schlecht animiertem Gasattacken und schreienden Vögeln (welche die sonst so abgeklärte Katniss dazu veranlassen, kopflos wie in einem Billig-Horrorfilm hinter dem Viehzeugs herzurennen). Der Twist am Ende war zwar nett gedacht, aber was wäre denn gewesen, wenn Katniss nicht auf die Idee mit dem Blitzpfeil gekommen wäre? Revolution abgesagt? Das war schon ein ziemlich arger Fall von Deus Ex Machina. Dass man den Film dann schließlich einfach abbricht, wenn es gerade anfängt, so richtig interessant zu werden, ist dann einfach nur noch armselig. Hauptsache da ist über eine Stunde Battle-Royale-Light mit drin

    6,5/10

  5. #125
    DVD-Sammler since 2001
    Registriert seit
    15.07.02
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    573

    AW: Die Tribute von Panem 2 - Catching Fire

    Ich gehe davon aus, dass die teils sehr guten Kritiken von Usern kommen, die die Bücher gelesen haben, denn ein Großteil deiner Kritikpunkten fällt weg, wenn man sie kennt: In den Büchern ist Katniss die Erzählerin und man bekommt die Geschichte ausschließlich aus ihrer Perspektive erzählt. Somit zeigt der Film - wie auch schon im ersten Teil - jetzt schon mehr, als die Bücher hergeben (nämlich alle Szenen, in denen Katniss nicht anwesend ist).


    - Damit ist auch klar, dass in der Zeit in der Arena die Revolution kein Thema ist (wobei es ja durchaus angesprochen wird, z.B. von Johanna).
    - Die Schnattertölpel können Stimmen, Geräusche und Melodien wiedergeben, die sie einmal gehört haben, daher geht Katniss davon aus, dass ihrer Familie - die sie um alles in der Welt schützen möchte - Leid angetan wurde und reagiert entsprechend. In den Filmen kommen solche Feinheiten nicht immer gut rüber bzw. werden ausgelassen (ähnlich wie die Aussage von Gale im 1. Film, dass sein Name 42 mal im Topf ist mich verwirrt hat, bevor ich die Bücher kannte).
    - Das Ende des Films ist wie im Buch, der Cliffhanger von der Autorin bestimmt und es ist ja nicht geplant, dass Katniss den Pfeil ins Kraftfeld schiesst, eigentlich sollte Beetee das machen.
    - Das Finale ist dann nur noch Revolution, es gibt keine Arena mehr (zumindest nicht im bisherigen Sinn und der entscheidene Kampf um Panem beginnt.

    Bei mir gibt es heute die Zweitsichtung als OV, zum Glück auch dieses Mal ohne nervige Pause

  6. #126
    Off Duty
    Registriert seit
    15.06.07
    Ort
    Neuss
    Alter
    35
    Beiträge
    13.211

    AW: Die Tribute von Panem 2 - Catching Fire

    Zitat Zitat von Mr. Müller Beitrag anzeigen
    Ich gehe davon aus, dass die teils sehr guten Kritiken von Usern kommen, die die Bücher gelesen haben, denn ein Großteil deiner Kritikpunkten fällt weg, wenn man sie kennt:
    Wieso fallen die weg? Bewerten die Leute denn den Film oder das Buch? Der Film schwächelt an manchen Stellen inhaltlich und ob das Buch das besser löst ist vollkommen unerheblich. Solange auf dem Kinoposter nicht die Aufforderung zum vorherigen Lesen des Romans zu finden ist, steht der Film erstmal für sich selbst. Wär ja noch schöner, wenn man sich der Film nicht um eine schlüssige Erzählung kümmern müsste, nur weil die Details im Buch stehen.


    - Die Schnattertölpel können Stimmen, Geräusche und Melodien wiedergeben, die sie einmal gehört haben, daher geht Katniss davon aus, dass ihrer Familie - die sie um alles in der Welt schützen möchte - Leid angetan wurde und reagiert entsprechend.
    Woher kannten die Schnattertölpel in der Kuppel denn die Stimmen der Familie?
    - Das Ende des Films ist wie im Buch, der Cliffhanger von der Autorin bestimmt und es ist ja nicht geplant, dass Katniss den Pfeil ins Kraftfeld schiesst, eigentlich sollte Beetee das machen.
    Da haben die ja richtig Glück gehabt, dass Katniss REIN ZUFÄLLIG die gleiche Idee hatte.
    Geändert von Thorwalez (28.11.13 um 10:01:16 Uhr)

  7. #127
    some Monkey in the Jungle
    Registriert seit
    21.07.01
    Ort
    Brunswick
    Beiträge
    2.343

    AW: Die Tribute von Panem 2 - Catching Fire

    Muss Thowalez bezüglich seiner Wertung rechtgeben. Kann die ganzen 9/10 auch nicht so wirklich nachvollziehen. Das Ganze war nett inszeniert und auch gut gespielt, aber mehr als 7/10 vergebe ich da auch nicht.
    Fand es aber auch irritierend wie Hoffmann als Unterstützer der Revolution aufgetrumpft ist. Sicherlich war das eine gelungene Überraschung, aber warum riskiert er dann (auch wenn klar ist das er gewissermassen so tun muss als ob) mit dem "Nebel" und der Speeddrehung der Uhr das Leben von Katniss ?

  8. #128
    DVD-Sammler since 2001
    Registriert seit
    15.07.02
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    573

    AW: Die Tribute von Panem 2 - Catching Fire

    Zitat Zitat von Thorwalez Beitrag anzeigen
    Wieso fallen die weg? Bewerten die Leute denn den Film oder das Buch? Der Film schwächelt an manchen Stellen inhaltlich und ob das Buch das besser löst ist vollkommen unerheblich. Solange auf dem Kinoposter nicht die Aufforderung zum vorherigen Lesen des Romans zu finden ist, steht der Film erstmal für sich selbst. Wär ja noch schöner, wenn man sich der Film nicht um eine schlüssige Erzählung kümmern müsste, nur weil die Details im Buch stehen.
    Hier habe ich mich zugegeben vielleicht ein wenig unglücklich ausgedrückt, aber es wird kaum jemand, der das Buch gelesen hat, am Film kritisieren, dass die Revolution in der Arena kein Thema ist und das Ende so ist wie es ist. Natürlich darf ein Nicht-Buchkenner diese Punkte kritisieren, ich wollte damit nur versuchen dein angesprochenes Unverständnis der höheren Bewertungen zu erklären.

    Woher kannten die Schnattertölpel in der Kuppel denn die Stimmen der Familie?
    Im Buch gibt es darüber Vermutungen, aber da aus der Sicht von Katniss erzählt wird, bleibt es bei Vermutungen.

    Da haben die ja richtig Glück gehabt, dass Katniss REIN ZUFÄLLIG die gleiche Idee hatte.
    Stimmt, manchmal gehört auch ein wenig Glück dazu, wie in zahlreichen anderen Verfilmungen auch
    Geändert von Mr. Müller (28.11.13 um 10:29:40 Uhr)

  9. #129
    DVD-Sammler since 2001
    Registriert seit
    15.07.02
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    573

    AW: Die Tribute von Panem 2 - Catching Fire

    Zitat Zitat von Agent Smith Beitrag anzeigen
    Fand es aber auch irritierend wie Hoffmann als Unterstützer der Revolution aufgetrumpft ist. Sicherlich war das eine gelungene Überraschung, aber warum riskiert er dann (auch wenn klar ist das er gewissermassen so tun muss als ob) mit dem "Nebel" und der Speeddrehung der Uhr das Leben von Katniss ?
    In diesem Punkt gebe ich dir völlig recht, sein Verhalten im Film bringt die Sieger, die er zumindest zum Teil retten will, in Gefahr (der Nebel gehört zwar zu den festgelegten Gefahren, aber die Speeddrehung war optional bzw. hätte auch weniger stark ausfallen können). Auch dass der Vorschlag ehemalige Sieger einzuberufen von ihm kommt, hat mich sehr irritiert, denn es war ja klar, dass der Spotttölpel als einzige lebende weibliche Gewinnerin aus 12 dabei sein wird. Zwar wird angedeutet, dass Snow sie ansonsten auf anderem Wege umbringt, aber hier ist er meines Erachtens zu sehr treibende Kraft.

  10. #130
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    10.01.13
    Ort
    Kiel
    Alter
    31
    Beiträge
    765

    AW: Die Tribute von Panem 2 - Catching Fire

    Zitat Zitat von Thorwalez Beitrag anzeigen
    Woher kannten die Schnattertölpel in der Kuppel denn die Stimmen der Familie?
    Wenn ich mich recht erinnere, hat jemand im Film Katniss zugerufen, dass es sich um Mutationen handle. Viele der Gefahren in den Filmen sind ja nicht wirklich Teil der Natur der Arena, sondern werden vom Spielleiter per Computer erzeugt. Die falschen Schnattertölpel sind vermutlich ein weiteres Beispiel dafür.

    Insgesamt sehe ich den Film auch eher bei 6-7 Punkten. Die erste Hälfte hat mir noch sehr gut gefallen mit der starken Thematisierung der politischen Verhältnisse, dem medialen Missbrauch von Katniss und ihrer emotionalen Verfassung und den Andeutungen von revolutionären Bestrebungen sowohl in den Distrikten als auch während der Fernsehsendung. Aber die zweite Hälfte war dann leider nur ein recht müder Aufguss des ersten Films. Ich komm mir da immer so ein bisschen so vor als würde ich bei einem Computerspiel zugucken, so eine Mischung zwischen Shooter und Jump & Run. Spannend finde ich das nicht. Zuguterletzt finde ich Cliffhanger als Enden von Filmen finde ich auch immer sehr unbefriedigend.

  11. #131
    Grailknight
    Registriert seit
    26.05.07
    Ort
    Raum Hannover
    Alter
    31
    Beiträge
    6.005

    AW: Die Tribute von Panem 2 - Catching Fire

    Im Buch führt Katniss ja nur wieder die Drähte zusammen und niemand schießt nen Pfeil da rein. Das war im Film echt dumm umgesetzt, war nun nen viel zu großes Glücksprinzip. Da war das auch anders geplant, weiß nur grade nicht mehr wie.

    Da ist er nun auch schon der zweite Teil der Tribute von Panem, der vom Publikum ja sehr zwiespältig aufgenommen wird. Ich kann mir denken, dass dieser Teil bei Kennern der Buchvorlage durchaus besser als der Erstling ankommen könnte. Der Film hat nämlich einen klaren Vorteil und zwar das großteilig alle Prinzipien und Charaktere bekannt sind. So lässt er sich nicht lange Zeit und spielt großartig mit den Charakteren in den einzelnen Szenen. Das bestimmte Szenen aus dem Buch rausgelassen wurden ist vielleicht gar nicht mal so schlecht für Leute die die Vorlage nicht kennen, so ist das Ende vielleicht etwas weniger vorhersehbar.

    Die Schauspieler sind wieder echt gut und auch die neuen Rollen sind einfach sehr gut besetzt worden. Jeffrey Wright als Bee Tees passt einfach total und auch Philipp Seymour Hoffman als Plutarch ist sehr gut getroffen. Donald Sutherland hat auch viel mehr und stärkere Szenen als noch im ersten Film. Aber richtig gut haben sie Finnick getroffen, Sam Clafin passt in meinen Augen wunderbar in die Rolle. Insgesamt sind die ersten 2/3 des Films in meinen Augen deutlich stärker als der Vorgänger, weil man sich mehr Zeit für alles lässt und die ganze Dystopie und der Revolutionsgedanke mehr zum Tragen kommen. Auch in der Inszenierung mit der Musik wirkt alles deutlich packender als im ersten Film. Und Kenner der Vorlage kriegen eigentlich alle geliebten Szenen. In den ersten 90 Minuten hatte ich durchaus öfters mal ne Gänsehaut.

    In dem letzten Drittel also den Szenen in der Arena, lässt der Film dann aber deutlich Federn. Die ganzen Kämpfe sind diesmal nicht mehr so klein und dreckig inszeniert sondern wirken wie ein Hochglanzprodukt ohne Blut und Seele. Da wäre echt mehr drin gewesen, so wirken die Spiele längst nicht mehr so gnadenlos wie im ersten Film. Wohl ein Eingeständnis an den Erfolg oder den Regiewechsel. Auch Drehbuchänderungen fallen in dem Teil leider negativ auf, wodurch ein paar sehr unrealistische Szenen gegen Ende zustanden kommen, das war im Buch deutlich besser gelöst. Aber der Cliffhanger wurde sehr schön in den Film übertragen und ich hatte sofort das Gefühl, als ob ich sofort den nächsten Film sehen will.

    Schade hätte man die Arenaszenen so gut wie im Vorgänger umgesetzt hätte ich gar nix zu meckern gehabt. So trübt das den Spaß doch etwas, aber ohne Frage für mich bis jetzt der beste der Blockbusterfilme des Jahres.

    9/10 Punkten

  12. #132
    wir prüfen das
    Registriert seit
    31.08.04
    Ort
    Schönste Stadt der Welt
    Alter
    44
    Beiträge
    2.982

    AW: Die Tribute von Panem 2 - Catching Fire

    Zitat Zitat von Thorwalez Beitrag anzeigen
    Das war schon ein ziemlich arger Fall von Deus Ex Machina. Dass man den Film dann schließlich einfach abbricht, wenn es gerade anfängt, so richtig interessant zu werden, ist dann einfach nur noch armselig.
    Oh, hm, dann werde ich mit dem Gucken wohl doch besser warte, bis Teil 3 rauskommt

  13. #133
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    04.07.07
    Alter
    33
    Beiträge
    613

    AW: Die Tribute von Panem 2 - Catching Fire

    Zitat Zitat von Heaty Beitrag anzeigen
    Oh, hm, dann werde ich mit dem Gucken wohl doch besser warte, bis Teil 3 rauskommt
    Dann musst Du aber auch beide Filme abwarten, denn das dritte Buch wird ja in 2 Filme aufgesplittet.

    Ich habe Teil 2 noch nicht gesehen und weiß leider auch nicht, ob ich das hinbekomme, bevor der Film im Heimkino ankommt, aber einiges was an Kritik geäußert wird liegt schlicht und ergreifend an der Buchvorlage. Ich habe damals alle 3 Bände in einem Rutsch gelesen, kenne daher die Story und kann mir auch die Spoiler ansehen, ohne dass mich jetzt "der Schlag trifft". Fraglich ist, wie z.B. das erwähnte Ende damals bei den Buchkennern, die die Bücher mit zeitlicher Verzögerung gelesen haben, rübergekommen ist, denn eigentlich müssten die "Kritik" ja dann auch ähnlich ausfallen.

    Ich freue mich ehrlich gesagt nach wie vor auf den Film, denn ich fand den ersten Teil schon spitze und war sehr begeistert, obwohl ich die Bücher erst kurz vorher beendet hatte. Die Kritik von Kinta macht mir jedoch vor allem wegen dem letzten Drittel echt sorgen, denn der Stil von Teil 1 inkl. Wackelkamera passte für mich hervorragend. Ich bin besonders gespannt, wie deren Fehlen auf mich wirken wird, denn obwohl ich eigentlich kein Fan von sowas bin (hat mir den letzten Bourne Teil wirklich in allen Actionszenen versaut), kann ich mir The Hunger Games ohne irgendwie nicht vorstellen.

  14. #134
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    05.01.08
    Beiträge
    7.195

    AW: Die Tribute von Panem 2 - Catching Fire

    Zitat Zitat von Darkking Beitrag anzeigen
    Dann musst Du aber auch beide Filme abwarten, denn das dritte Buch wird ja in 2 Filme aufgesplittet.

    Ich habe Teil 2 noch nicht gesehen und weiß leider auch nicht, ob ich das hinbekomme, bevor der Film im Heimkino ankommt, aber einiges was an Kritik geäußert wird liegt schlicht und ergreifend an der Buchvorlage. Ich habe damals alle 3 Bände in einem Rutsch gelesen, kenne daher die Story und kann mir auch die Spoiler ansehen, ohne dass mich jetzt "der Schlag trifft". Fraglich ist, wie z.B. das erwähnte Ende damals bei den Buchkennern, die die Bücher mit zeitlicher Verzögerung gelesen haben, rübergekommen ist, denn eigentlich müssten die "Kritik" ja dann auch ähnlich ausfallen.

    Ich freue mich ehrlich gesagt nach wie vor auf den Film, denn ich fand den ersten Teil schon spitze und war sehr begeistert, obwohl ich die Bücher erst kurz vorher beendet hatte. Die Kritik von Kinta macht mir jedoch vor allem wegen dem letzten Drittel echt sorgen, denn der Stil von Teil 1 inkl. Wackelkamera passte für mich hervorragend. Ich bin besonders gespannt, wie deren Fehlen auf mich wirken wird, denn obwohl ich eigentlich kein Fan von sowas bin (hat mir den letzten Bourne Teil wirklich in allen Actionszenen versaut), kann ich mir The Hunger Games ohne irgendwie nicht vorstellen.
    Das geht mir ganz genauso. Ich hoffe ich schaffe es morgen endlich ins Kino.

  15. #135
    792 is the new 900
    Registriert seit
    30.08.04
    Ort
    Österreich
    Alter
    34
    Beiträge
    8.614

    AW: Die Tribute von Panem 2 - Catching Fire

    Die Wackelkamera soll ja meistens das "mitten drin" Gefühl verbessern und ich finde, dass dieses auch bei Teil 2 in der Arena absolut vorhanden ist !

    Also keine Sorge

  16. #136
    want's his dildo back
    Registriert seit
    02.03.03
    Ort
    Berlin
    Alter
    35
    Beiträge
    6.855

    AW: Die Tribute von Panem 2 - Catching Fire

    Finde ich absolut nicht!

    Hab den Film im IMAX gesehen, also mit den Szenen in der Arena im geöffneten Format in vollem 4K, und fand die Inszenierung alles andere als packend. Wie es hier reihenweise zu Höchstwertungen kommt ist mir, gerade in Anbetracht des hervorragend inszenierten ersten Teils der in den Arena Szenen eine unglaubliche Dichte mit seiner wackeligen Handkamera erreicht, komplett unverständlich. Der dämliche Cliffhanger am Ende tut da nur sein letztes dazu dass der Serie der Regiewechsel gar nicht gut getan hat!

  17. #137
    Dochmann
    Gast

    AW: Die Tribute von Panem 2 - Catching Fire

    Catching Fire hat auf imdb übrigens ein recht seltenes Phänomen aufzuweisen: Der imdb-Wert stieg zuletzt recht stetig an von 7,9 auf inzwischen 8,3, und das liegt ausnahmsweise nicht am nicht ganz bekannten Algorithmus, von dem aber klar ist, dass er insbesondere bei wenigen Ratingzahlen den Average erst einmal nach unten korrigiert.
    Der ungewichtete Mittelwert aller User lag nach ca. 10Tsd.-20Tsd. Ratings bei 8,5 und ist inzwischen leicht auf 8,6 gestiegen (65.000 Ratings). Grad bei Buchsequels mit hohem Anteil an Fanguckern an den ersten Tagen ist das bemerkenswert.

  18. #138
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    10.01.13
    Ort
    Kiel
    Alter
    31
    Beiträge
    765

    AW: Die Tribute von Panem 2 - Catching Fire

    Ich finde es vor allem bemerkenswert, wie leicht es in den letzten Jahren für Hype-Filme geworden ist, in die IMDb Top 250 zu kommen. Die Zusammensetzung der Nutzer scheint sich da über die Zeit doch deutlich gewandelt zu haben, anders kann ich mir das nicht erklären.

  19. #139
    Filmpate
    Registriert seit
    16.12.05
    Ort
    New Jersey
    Alter
    37
    Beiträge
    4.662

    AW: Die Tribute von Panem 2 - Catching Fire

    Hypefilme hatten es doch schon immer leicht, in die imdb-Top-250 einzusteigen. "Pirates of the Caribbean", der erste "Transformers", "Knocked Up", "300", "X-Men", "Star Wars: Attack of the Clowns", "Harry Potter 1, 2, 5, 6, 7.1, 7.2", "King Kong", "Superbad", "Forgetting Sarah Marshall", "Watchmen", "Indy 4", "Twister" und "Rambo" haben sich alle kurze Zeit nach dem Kinostart in der Top-250 wiedergefunden. Durch die Erhöhung der notwendigen Wertungen wurde dieser Effekt meiner Meinung aber noch etwas eingedämmt.

    EDIT: Es haben sich sogar mal solche Exoten wie "Playboy: The Best of Pamela Anderson" in der Top-250 befunden.
    Geändert von ZordanBodiak (29.11.13 um 12:20:03 Uhr)

  20. #140
    Dochmann
    Gast

    AW: Die Tribute von Panem 2 - Catching Fire

    Zitat Zitat von ZordanBodiak Beitrag anzeigen
    Hypefilme hatten es doch schon immer leicht, in die imdb-Top-250 einzusteigen.
    Ich glaub das wurde von Jahr zu Jahr deswegen leichter, weil die imdb-Nutzerzahlen stetig steigen dürften und ergo die Mischung der Voter einen immer stärkeren Anteil reiner Blockbustergucker aufweist.
    Mir ging es bei Catching Fire auch nicht um das absolute Rating, sondern um die aktuelle Trendentwicklung, die ganz gegenläufig zu den von Dir genannten Filmen verläuft.

Seite 7 von 9 ErsteErste ... 3456789 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •