Cinefacts

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 25
  1. #1
    Am Ende
    Registriert seit
    02.09.07
    Ort
    Gotham
    Alter
    29
    Beiträge
    4.190

    Killing Them Softly (Brad Pitt)



    Premierendatum Deutschland: 15. November 2012

    RT: http://www.rottentomatoes.com/m/killing_them_softly/

    Regisseur und Drehbuchautor
    Andrew Dominik (Chopper,
    Die Ermordung des Jesse James durch den...)

    Cast
    Brad Pitt
    Scoot McNairy
    Ben Mendelsohn
    James Gandolfini
    Ray Liotta

    Kleinganove Frankie (Scoot McNairy) und sein Kumpel, der heroinabhängige Russell (Ben Mendelsohn), haben keinen Cent mehr in der Tasche. Daher muss schnell Geld her. Geschäftsmann Johnny Amato (Vincent Curatola) hat für die beiden auch schon einen Tipp parat: In New Orleans soll nämlich ein illegales High-Stakes-Pokerturnier stattfinden. Das lassen sich die beiden nicht zwei Mal sagen, schließlich könnten die beiden bei ihrem Raub den gesamten Preispool von 30.000 Dollar einsacken. Veranstalter und Mafiosi Markie Trattman (Ray Liotta), der früher selbst einen Raubüberfall erfolgreich durchzog, lässt das nicht lange auf sich sitzen und engagiert über einen Mittelsmann (Richard Jenkins) umgehend den berüchtigten Auftragskiller Jackie Cogan (Brad Pitt) und dessen nicht weniger abgebrühten New Yorker Kollegen Mickey (James Gandolfini). Frankie und Russel müssen sich warm anziehen, denn die beiden Auftragskiller haben ihre ganz eigenen Methoden.
    + YouTube Video
    ERROR: If you can see this, then YouTube is down or you don't have Flash installed.



  2. #2
    Rabid Anteater
    Gast

    AW: Killing Them Softly (Brad Pitt)

    Da hat mir Cogan's Trade als Titel besser gefallen. Liest sich jetzt wie ein Teen Slasher.

  3. #3
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    07.06.02
    Beiträge
    506

    AW: Killing Them Softly (Brad Pitt)

    Fand den ersten Titel auch besser.
    Der Film hat meines Wissens schon einige exzellente Kritiken bekommen und Brad Pitts Rollenauswahl ist eigentlich seit vielen Jahren immer eine Bank. Könnte also ein sehr guter Film werden...

    Gruß Manuel

  4. #4
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    24.06.10
    Beiträge
    1.176

    AW: Killing Them Softly (Brad Pitt)

    Der alte Titel hat wohl zu sehr an einen gewissen Eastwood-Film aus den 70ern erinnert.

  5. #5
    Fear|---------------|Love
    Registriert seit
    19.07.01
    Ort
    Aperture Science
    Alter
    40
    Beiträge
    4.295

    AW: Killing Them Softly (Brad Pitt)

    Trailer ist vom Visuellen mal beeindruckend. Freu mich drauf.

  6. #6
    Ex-New Yorker
    Registriert seit
    20.07.01
    Ort
    München
    Alter
    42
    Beiträge
    3.897

    AW: Killing Them Softly (Brad Pitt)

    Da bin ich mal auf nächste Woche gespannt.

  7. #7
    Am Ende
    Registriert seit
    02.09.07
    Ort
    Gotham
    Alter
    29
    Beiträge
    4.190

    AW: Killing Them Softly (Brad Pitt)

    Der Film scheint ja wirklich alles zu bieten, was ich an meinem Hobby so liebe. Und auch meine Lieblingskritiker bei RT loben den Film in den Himmel. Ist bestimmt ein feines Ding geworden!

  8. #8
    Ari Gold rocks
    Registriert seit
    22.10.04
    Ort
    Rheurdt
    Alter
    32
    Beiträge
    20.143

    AW: Killing Them Softly (Brad Pitt)

    "Goes Up like a bonfire, I love it"

  9. #9
    Am Ende
    Registriert seit
    02.09.07
    Ort
    Gotham
    Alter
    29
    Beiträge
    4.190

    AW: Killing Them Softly (Brad Pitt)

    Filmstarts: 4,5/5

    „Killing Them Softly" ist das neue „Drive". Wie Nicolas Winding Refns grandioser B-Thriller im Jahr zuvor, ist Andrew Dominiks wuchtig-wütende Abrechnung mit Amerika beim Festival in Cannes 2012 eine Ausnahmeerscheinung – Genrekino in höchster künstlerischer Vollendung. Das politisch bissige Crime-Meisterwerk ist böser Gangster-Thriller und schallende Gesellschaftskritik zugleich.
    http://www.filmstarts.de/kritiken/187420/kritik.html

  10. #10
    Ex-New Yorker
    Registriert seit
    20.07.01
    Ort
    München
    Alter
    42
    Beiträge
    3.897

    AW: Killing Them Softly (Brad Pitt)

    Naja, der Film wäre gern wie DRIVE, aber außer in Zeitlupe gedrehten Schußwechseln und längeren, dialogfreien Szenen gibt es wenig Ähnlichkeit.

  11. #11
    Am Ende
    Registriert seit
    02.09.07
    Ort
    Gotham
    Alter
    29
    Beiträge
    4.190

    AW: Killing Them Softly (Brad Pitt)

    Zitat Zitat von arni75 Beitrag anzeigen
    Naja, der Film wäre gern wie DRIVE, aber außer in Zeitlupe gedrehten Schußwechseln und längeren, dialogfreien Szenen gibt es wenig Ähnlichkeit.
    „Killing Them Softly" ist das neue „Drive". Wie Nicolas Winding Refns grandioser B-Thriller im Jahr zuvor, ist Andrew Dominiks wuchtig-wütende Abrechnung mit Amerika beim Festival in Cannes 2012 eine Ausnahmeerscheinung

  12. #12
    Ex-New Yorker
    Registriert seit
    20.07.01
    Ort
    München
    Alter
    42
    Beiträge
    3.897

    AW: Killing Them Softly (Brad Pitt)

    Naja, eine wuchtig-wütende Abrechnung mit Amerika habe ich auch nicht entdecken können. Aber jedem seine eigene Meinung :-)

  13. #13
    holly_california
    Gast

    AW: Killing Them Softly (Brad Pitt)

    Killing Them Softly - 7,5/10

    Mit einem brillant spielenden Cast im Rücken versucht Regisseur Andrew Dominik vor dem Hintergrund der Präsidentschaftswahl 2008 Gangster-Thriller und politischen Kommentar zu verbinden. Funktioniert der spannende Genre-Plot auch hervorragend, wirkt die, durch konstant im Hintergrund ablaufende Politikerreden konstruierte politische Botschaft doch oftmals etwas zu aufgesetzt. Genaueres gibt es wie immer HIER zu lesen.

  14. #14
    Filmfreak
    Registriert seit
    21.07.01
    Ort
    Berlin
    Alter
    47
    Beiträge
    7.130

    AW: Killing Them Softly (Brad Pitt)

    So, nun ist der Film vor einer Woche bei uns gestartet und keiner hat ihn gesehen (von den oben gelisteten Beiträgen, die ja weit vor dem deutschen Kinostart entstanden sind, mal abgesehen).

    Für meinen Geschmack war das ein eher durchwachsenes Vergnügen, und den Vergleich mit "Drive" halte ich für etwas weit hergeholt. Die einzige direkte Gemeinsamkeit, die ich da sehe, ist die, dass beides Gangsterfilme sind. Negativ fiel vor allem auf: Die Tonlage des Films ist schon sehr uneinheitlich und die Musikauswahl ist schon sehr eigenartig und stilmäßig nicht immer passend. James Gandolfini war dann auch einfach aus dem Film verschwunden.

    Die Begeisterung bei den anderen 24 Besuchern gestern Nachmittag im kleinen Cinemaxx 19-Kino hat sich auch in Grenzen gehalten: Zwei sind vorher gegangen, viele wirkten enttäuscht und mindestens eine meinte am Ende: "Was für eine Zeitverschwendung."

    Meine Wertung pendelt so zwischen 5-6/10.
    Geändert von Wes Carpenter (06.12.12 um 07:32:45 Uhr)

  15. #15
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    16.08.01
    Beiträge
    85

    AW: Killing Them Softly (Brad Pitt)

    Zitat Zitat von Wes Carpenter Beitrag anzeigen
    Die Begeisterung bei den anderen 24 Besuchern gestern Nachmittag im kleinen Cinemaxx 19-Kino hat sich auch in Grenzen gehalten: Zwei sind vorher gegangen, viele wirkten enttäuscht und mindestens eine meinte am Ende: "Was für eine Zeitverschwendung."
    War bei meinem Kinobesuch gestern ähnlich, allerdings aus den üblichen Gründen: Von den ca. 24 Besucher(innen) waren mindestens 12 Frauen dabei, die ihre lautstarke Vorfreude auf Brad Pitt vor dem Film nicht verbergen konnten und sich dann nach 2 Minuten und den ersten drei Kraftausdrücken völlig verstört im Kinosessel verkrochen haben.

    Ich selbst habe ehrlich gesagt auch etwas anderes erwartet und die ersten 20 Minuten waren wirklich anstrengend, aber nachdem der Überfall endlich stattgefunden hat, wird der Film mit jeder Minute besser.

    Und ich persönlich fand die Musikauswahl einfach genial, besonders der erste Auftritt von Jackie, untermalt von Johnny Cash "The Man comes Around".

    Direkt nach dem Kinobesuch war meine Wertung 7/10 mit einem dicken Kloß im Hals und einem noch dickeren Wackerstein im Magen. Heute Morgen, nachdem ich alles verdaut habe, sind es 8,5/10 mit Tendenz nach oben, ich werde ihn mir diese Woche noch ein zweites Mal ansehen.

  16. #16
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    13.07.04
    Ort
    Köln
    Beiträge
    108

    AW: Killing Them Softly (Brad Pitt)

    Gerade gesehen und unfassbar öde gefunden. Einzig die Schauspieler und Teile der Inszenierung haben mir gefallen, sonst ein prätentiöser Film, der seinen politischen Hintergrund mit dem Holzhammer dem Zuschauer eintrichtert (permanent die Politikerreden im Hintergrund), unspannend, verschenkte Figuren (wie der von Gandolfini gespielte Killer - warum tauchte der überhaupt auf und verschwand sang- und klanglos?) und geschwätzig, aber die Dialoge sind ziellos und dabei weder so originell noch so scharfsinnig wie bei Tarantino. Und den Film mit "Drive" zu vergelichen, tut "Drive" extrem unrecht... puh. Bisher der Flop des Jahres für mich im Kino. Maximal 3,5/10.

  17. #17
    DD
    DD ist offline
    means Doppel D
    Registriert seit
    29.03.05
    Ort
    Underfrangn
    Alter
    34
    Beiträge
    420

    AW: Killing Them Softly (Brad Pitt)

    4 Kinos (davon ein Multiplex) bei mir in unmittelbarer Nähe...und natürlich nirgendwo im Programm. Hauptsache jeder anderer Rotz läuft doppelt und dreifach.

    Hm, evlt. warten bis die Blu-Ray rauskommt und mal ausleihen...den letzten Posts hier nach zu urteilen.

  18. #18
    Kino ist besser als DVD
    Registriert seit
    18.02.04
    Ort
    Mingga
    Beiträge
    2.159

    AW: Killing Them Softly (Brad Pitt)

    Habe den vor einem Monat in der Sneak gesehen und habs beinahe verschlafen. Ist mir aber beim Jesse James auch schon fast passiert.

  19. #19
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    07.12.12
    Alter
    30
    Beiträge
    14

    AW: Killing Them Softly (Brad Pitt)

    Hab den Film vor zwei Wochen in der Sneak gesehen.

    Ich muss echt sagen, dass er mir an sich ganz gut gefallen hat. Die Dialoge schienen mir meistens einen Tick zu lang aber nicht so, dass es mir den Film versaut hätte.
    Was jeder beachten sollte, bevor er den Film sieht ist, dass sehr wenig in dem Film passiert. Wenn ein spannender moment kommt, ist er richtig spannend, aber dann läuft halt wieder viel Dialog dazwischen. Wem das zu langweilig ist, sollte den Film lieber sein lassen.

    Bei meiner Vorstellung haben auch sehr viele Leute (fast die Hälfte) das Kino vorzeitig verlassen und meine Begleiter waren absolut nicht von dem Film überzeugt. Und das ohne jegliche Erwartungshaltung. Naja "Geschmackssache", sagte der Affe und biss in die Seife.

  20. #20
    schwarzseher
    Registriert seit
    21.09.01
    Alter
    38
    Beiträge
    1.829

    AW: Killing Them Softly (Brad Pitt)

    Habe jetzt noch nicht allzuviel von dem Film gelesen aber mal ne Frage am Rande:

    Ist der Streifen ähnlich, nunja sagen wir mal "leicht meditativ" inszeniert wie "Die Ermordung des jesse James durch den Feigling Robert Ford ? Den fand ich nämlich aunahmslos gut, obwohl den etliche die ich kenne lediglich bei Schlafstörungen schauen...

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •