Cinefacts

Seite 3 von 7 ErsteErste 1234567 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 60 von 123
  1. #41
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    05.02.06
    Alter
    45
    Beiträge
    2.686

    AW: Hallo Paramount Deutschland, bitte aufwachen!

    Zitat Zitat von RMA Beitrag anzeigen
    Jungs, und Mädels, ich meine es nicht böse und will hier irgendwie Filmfans als die „Bösen“ darstellen. Ich habe hier nur mein Verständnis davon abgeliefert, wieso es so ist, wie es ist. Letztlich die Gründe für ihre Veröffentlichungspolitik kennt nur Paramount (Deutschland) selbst.
    Paramount in Deutschland hat sicher seine Gründe - nur für manchen Filmfan eben nicht nachvollziehbar.
    Und in der Tat stellt sich einfach die Frage, warum ein Titel, der z.B. in den US erscheint nicht in Dtdl. erscheint. Globale oder zumindest europaweite Auflagen (wie bei manch anderen Major) würden sich hier doch geradezu anbieten.
    Ich bin kein Insider und kann auch nur spekulieren: Ich denke die Frage ist hier mehr, wie die einzelnen Tochtergesellschaften zur Muttergesellschaft stehen, denn zum Nulltarif dürfte es eine globale Ausgabe wohl kaum geben...

  2. #42
    TROLL-Futter-Sucher
    Registriert seit
    24.07.01
    Ort
    Deutschland
    Alter
    44
    Beiträge
    1.707

    AW: Hallo Paramount Deutschland, bitte aufwachen!

    Zitat Zitat von Wodde Beitrag anzeigen


    Hast du eine Zwangsneurose?

    In jedem dritten Posting von dir die selbe Leier.

    Nur weil du dir zu geizig für ein Luxusprodukt bist, heisst das nicht das die Labels wieder mit derselben Billigramscherei anfangen müssen, wie bei der DVD.

    Wenn dir das Hobby BD zu teuer ist besorg dir ein Sky Abo, aber verschone uns bitte mit der penetranten Zurschaustellung deines Geizes, die hier so ziemlich allen tierisch auf den Sack geht.

    Geiz ist geil = da scheisse ich drauf!
    Dabei tragen gerade Mediamarkt und Saturn ganz groß Schuld bei , dass es diese Ramschpreise gibt Danach kommt die dämliche Industrie , die sich schön von diesen Märkten die Preise diktieren lässt.... Falls mal wirklich ein neues Kaufmedium erscheinen sollte , wird es dieses noch schwieriger haben , sich am Markt zu etablieren.Glaubt ja wohl keiner ernsthaft , dass Backkatalogtitel neu abgetastet werden , wenn auf Blu-ray fast nur Asbachmaster verwendet werden...Will heissen ,für über 10€ lassen sich keine "Klassiker" , bis auf ganz wenige Ausnahmen , gewinnbringend verkaufen !

  3. #43
    Problembär
    Registriert seit
    17.03.03
    Ort
    Mainz
    Alter
    51
    Beiträge
    29.918

    AW: Hallo Paramount Deutschland, bitte aufwachen!

    Zitat Zitat von Mediamarkt100 Beitrag anzeigen
    Paramount ist zu geldgeil geworden neue Filme zu überteuert(Mehr als 10 - 13 € ist zu viel für eine BD) und "Katalog Titel" ebenfalls(School of Rock, Aeon Flux, Cast Away mit 14 € sagt ja schon alles).
    Soso. Dafür findet man aber noch reichlich BDs in Deinem Laden, die deutlich teurer als 10 € verkauft werden. Da sind mir schon Scheiben begegnet, da haben selbst Deine "überteuerten" 14 € nicht gereicht.

  4. #44
    Geschmacklos
    Registriert seit
    05.09.03
    Ort
    Black Lodge / Baden
    Alter
    43
    Beiträge
    12.916

    AW: Hallo Paramount Deutschland, bitte aufwachen!

    Naja, ich finde es legitim, wenn man sagt, ich kaufe BDs erst wenn sie ein gewisses Preis-Niveau erreicht haben. Wer BDs beim Release kauft ist eigentlich deppert, weil es sie spätestens 3 Monate später bei der nächsten Müller-Aktion für deutlich weniger Geld gibt. Dagegen ist aber nichts einzuwenden. Wenn ich Freitags zum Real gehe und einkaufe, dann kaufe ich nicht irgendeine Butter, sondern die Butter, die gerade im Sonderangebot ist, weil es mir vollkommen wurschd ist, ob ich nun Landliebe, FrauAntje oder IrischeButter kriege. Dadurch spart man im Jahr bei 2 Packungen Butter pro Woche über 50 Euro.

    Durch die niedrigen Preise neigt man doch eher dazu, sich 2 BDs mitzunehmen. Aber das ist ein anderes Thema, ich glaube kaum, dass Paramount deshalb die Klassiker nicht auch hier veröffentlicht. Die Veraffens zum Teil einfach auch, da muss man einfach mal immer wieder dezent drauf hinweisen

  5. #45
    Problembär
    Registriert seit
    17.03.03
    Ort
    Mainz
    Alter
    51
    Beiträge
    29.918

    AW: Hallo Paramount Deutschland, bitte aufwachen!

    Zitat Zitat von euro Beitrag anzeigen
    Naja, ich finde es legitim, wenn man sagt, ich kaufe BDs erst wenn sie ein gewisses Preis-Niveau erreicht haben.
    Absolut.

    Würdest Du aber jetzt bei jeder passenden und unpassenden Gelegenheit Deine Butterstory vom Stapel lassen, würde man Dich trotzdem als ein wenig exzentrisch bezeichnen.

  6. #46
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    17.08.05
    Beiträge
    2.512

    AW: Hallo Paramount Deutschland, bitte aufwachen!

    Zitat Zitat von euro Beitrag anzeigen
    Wer BDs beim Release kauft ist eigentlich deppert, weil es sie spätestens 3 Monate später bei der nächsten Müller-Aktion für deutlich weniger Geld gibt.
    Es sei denn, die Teile sind vorher schon ausverkauft und als vergriffene Scheiben nur noch zu Wucherpreisen erhältlich. Im Voraus kann man das jedoch nie wissen. Das war schon bei der DVD der Fall und dürfte bei BD auch nicht viel anders sein.

  7. #47
    Geschmacklos
    Registriert seit
    05.09.03
    Ort
    Black Lodge / Baden
    Alter
    43
    Beiträge
    12.916

    AW: Hallo Paramount Deutschland, bitte aufwachen!

    Zitat Zitat von Norbert Beitrag anzeigen
    Es sei denn, die Teile sind vorher schon ausverkauft und als vergriffene Scheiben nur noch zu Wucherpreisen erhältlich. Im Voraus kann man das jedoch nie wissen. Das war schon bei der DVD der Fall und dürfte bei BD auch nicht viel anders sein.
    Das ist dann aber Dummheit . Ich glaube die meisten Leute hier im Forum verfahren nach dem selben Prinzip. Filme, die ganz oben auf der Prio-Liste stehen, bestellt man vor, weil man sie am Release-Tag haben will, da machen einem dann 2-3 Euro Preis Unterschied nicht viel aus. Gerade bei Boxen wartet man aber, da die oftmals am Release-Tag im Media-Markt oder beim DrogenMüller nochmal 10 Euro günstiger sind. Das ist genauso Geiz-ist-Geil-Mentalität. Und beim ganzen Rest wartet man eben, bis die magische Preisschallmauer unterboten ist, die liegt bei mir bei Katalog-Titel unter 10 Euro und bei Neuen-Titel bei 13 Euronen.
    Aber wir hier kennen die Preis-Entwicklungen der einzelnen Scheiben wirklich genau. Und genau deshalb haben wir eben nicht alles immer sofort am Release-Tag

  8. #48
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    17.08.05
    Beiträge
    2.512

    AW: Hallo Paramount Deutschland, bitte aufwachen!

    Zitat Zitat von euro Beitrag anzeigen
    Und beim ganzen Rest wartet man eben, bis die magische Preisschallmauer unterboten ist, die liegt bei mir bei Katalog-Titel unter 10 Euro und bei Neuen-Titel bei 13 Euronen.
    Aber wir hier kennen die Preis-Entwicklungen der einzelnen Scheiben wirklich genau. Und genau deshalb haben wir eben nicht alles immer sofort am Release-Tag
    Wunschdenken. Man kann unmöglich wirklich immer voraussehen, wie sich die Preise entwickeln. Es kann daher durchaus passieren, dass man davon ausgeht, dass diese oder jene Scheibe oder Box im Preis ordentlich fallen wird, und eh' man sich's versieht, ist das Teil vergriffen oder im Preis nicht gefallen, sondern gestiegen.

  9. #49
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    17.11.02
    Ort
    München
    Alter
    46
    Beiträge
    6.167

    AW: Hallo Paramount Deutschland, bitte aufwachen!

    Zitat Zitat von euro Beitrag anzeigen
    Außerdem dürften nach der Logik Filme hier auch nicht mehr im Kino laufen, lohnt sich ja nicht, in Deutschland spielen wir nur einen Bruchteil dessen ein, was wir im Amiland einspielen
    Und genau deshalb laufen viele Filme erst gar nicht mehr im Kino. Deutschland ist nicht nur im viel zu liberalen Europa, sondern braucht auch noch diese - aus Amisicht - "sündhaft teure" und eignentlich "unnötige" Synchronisation. Da werden die Gewinnerwartungen schon mal getrübt. Es geht nicht mehr darum überhaupt die Kosten reinzuspielen. Im Zeitalter der Videopiraterie müssen die Gewinne im zweistelligen Prozentbereich liegen, damit ein Großkonzern bei sowas ein Jucken in der Hose kriegt.
    Einzige Chance ist nicht selten die Unterlizensierung und ja - da kommen VÖs raus, die für 25 bis 30 Euronen verkauft werden (ist bei Koch ganz normal), was ich gerne ausgebe, wenn ich dafür Qualität bekomme.
    Zitat Zitat von TV-Junky Beitrag anzeigen
    Das ist ja wohl der größte Nonsens den ich je gelesen habe!
    Warum sagst du das? Weil du nicht rechnen kannst? Wenn die DVD nicht zum Ramschartikel verkommen wäre, hätten wir noch nicht mal die BD so schnell flächendeckend eingeführt. Letztlich war das doch nur nötig, weil man die Leute zwingen wollte, sich neues Equipment zu holen und alle Filme nochmal verkaufen zu können.
    Ich kann nicht begreifen, was so toll daran ist, für ein Lusuxprodukt Ramschpreise zu bezahlen. Was bleibt denn vom Luxus übrig, wenn ihn sich jeder andere auch leisten kann? Was nützt es , wenn alle Totel erneut im 10 Euro-Segment landen, so dass man damit nichts mehr verdienen kann? Richtig: Es erscheinen manche Filme erst gar nicht oder eben nur in minderwertiger Qualität.
    Früher habe ich mir etliche Filme sogar blind gekauft, weil ich wusste, dass ich sie praaktisch ohne Verlust bei Ebay wieder losgeworden bin, selbst Jahre später noch. Bei dem heutigen Preisverfall ist das nicht mehr möglich.
    Geändert von Slartibartfast (28.07.12 um 12:18:52 Uhr)

  10. #50
    Geschmacklos
    Registriert seit
    05.09.03
    Ort
    Black Lodge / Baden
    Alter
    43
    Beiträge
    12.916

    AW: Hallo Paramount Deutschland, bitte aufwachen!

    Zitat Zitat von Slartibartfast Beitrag anzeigen
    Und genau deshalb laufen viele Filme erst gar nicht mehr im Kino. Deutschland ist nicht nur im viel zu liberalen Europa, sondern braucht auch noch diese - aus Amisicht - "sündhaft teure" und eignentlich "unnötige" Synchronisation. Da werden die Gewinnerwartungen schon mal getrübt. Es geht nicht mehr darum überhaupt die Kosten reinzuspielen. Im Zeitalter der Videopiraterie müssen die Gewinne im zweistelligen Prozentbereich liegen, damit ein Großkonzern bei sowas ein Jucken in der Hose kriegt.
    Wo steht denn bitteschön, dass ein Film immer 200-300 Mio Dollar kosten muss ?? Wenn ich mir überlege, dass Halloween beispielsweise nicht mal einen geringen Prozent-Satz dieser Filme gekostet hat, aber das X-Fache seiner Kosten dann eingespielt hat, dann läuft imho hier einiges schief. Typisches Beispiel heutzutage John Carter. Ohne den Film überhaupt gesehen zu habe glaube ich nicht, dass er so grottenschlecht ist, aber maßlos überteuert. Wer so viel Geld in einen Film reinsteckt braucht natürlich ein überragendes Einspielergebnis, und wird das nicht erreicht, sind am Ende die bösen Raubkopierer schuld. Das ist doch bescheuert ?? Viel mehr leidet die Qualität unter den Kosten und man wünscht sich eigentlich dass irgend ein anderer großer, als Blockbuster gehandelter Film demnächst nochmal genauso böse auf die Fresse fliegt, damit bei den Studios vielleicht irgendwann einmal das große Umdenken stattfindet. Raubkopierer dafür verantwortlich machen, dass Filme keine Milliarde-Dollar einspielen, iss doch lachhaft und absurd. Ein Scheiss Film bleibt ein Scheiss Film, egal ob er 10 Mio oder 200 Mio gekostet hat.

    Zitat Zitat von Slartibartfast Beitrag anzeigen
    Einzige Chance ist nicht selten die Unterlizensierung und ja - da kommen VÖs raus, die für 25 bis 30 Euronen verkauft werden (ist bei Koch ganz normal), was ich gerne ausgebe, wenn ich dafür Qualität bekomme.
    Mit solchen Mondpreisen erreichst du die breite Masse und das gemeine Volk nicht. Mag ein Film-Nerd möglicherweise bereit dazu sein, für eine Turbine-BD 29 Euro zu bezahlen, tut das der Otto-Normal-Verbraucher eben nicht. Der hat zu Hause auch keine Leinwand und wahrscheinlich auch keinen 50 Zoll Fernseher sondern schaut auf seinem 42Zoll weiter DVDs an und lacht sie über diejenigen tot, die so blöd sind, 30 Euro für einen Film zu bezahlen, wenn er die DVD für 2Euro50 beim Real mitnimmt. Du kannst Kunden über das Angebot oder über den Preis ködern. Das Angebot der BDs ist nachwievor sehr überschaubar. Auch wenn es die letzten 2 Jahre deutlich zugenommen hat. Aber ich habe auch Arbeitskollegen die erst Umgestiegen sind, als Star Wars endlich auf BD erschien. Also musst du Kunden nunmal über den Preis locken. Und der Durchschnittspreis der BDs auf meiner Wunschliste liegt noch jenseits der 15 Euro und da sind über 1000 Titel drauf. (Boxen nicht mit einberechnet). Von daher kann man noch nicht von Ramschpreisen sprechen, nur weil es hin und wieder mal Aktion gibt, wo es BDs vereinzelt unter 10 Euro gibt.

  11. #51
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    17.11.02
    Ort
    München
    Alter
    46
    Beiträge
    6.167

    AW: Hallo Paramount Deutschland, bitte aufwachen!

    Zitat Zitat von euro Beitrag anzeigen
    Raubkopierer dafür verantwortlich machen, dass Filme keine Milliarde-Dollar einspielen, iss doch lachhaft und absurd. Ein Scheiss Film bleibt ein Scheiss Film, egal ob er 10 Mio oder 200 Mio gekostet hat.
    Du wirst Paramount nicht vorschreiben können, wieviel ein Film kosten darf und eben auch nicht, wieviel sie damit verdienen wollen. Paramount ist lange durch die ständig meklbare Star Trek-Kuh verwöhnt worden und muss sich nun eingestehen, dass diese Zeiten vorbei sind. Warner hatte sowas nicht und hat schon immer eine andere VÖ-Politik gefahren (die aus anderen Gründen übrigens ebenso Kritik eingefahren hat.)
    Zitat Zitat von euro Beitrag anzeigen
    Mit solchen Mondpreisen erreichst du die breite Masse und das gemeine Volk nicht.
    Stimmt nicht. Man kann sich eben nur nicht mit den neuesten Filmen am Wühltisch eindecken. Der DVD-Markt funktionierte am besten, als Premium-Titel beständig bei 20 Euro lagen. Das hat niemand als "Mondpreis" gesehen, weil es normal war. Erst seit der Verschiebung ins Billigsegment gibt's Probleme.
    Zitat Zitat von euro Beitrag anzeigen
    Mag ein Film-Nerd möglicherweise bereit dazu sein, für eine Turbine-BD 29 Euro zu bezahlen, tut das der Otto-Normal-Verbraucher eben nicht. Der hat zu Hause auch keine Leinwand und wahrscheinlich auch keinen 50 Zoll Fernseher sondern schaut auf seinem 42Zoll weiter DVDs an und lacht sie über diejenigen tot, die so blöd sind, 30 Euro für einen Film zu bezahlen, wenn er die DVD für 2Euro50 beim Real mitnimmt.
    Ich habe selbst nur 42 Zoll, da ich ins Kino gehe, wenn ich was größeres sehen will. Bis vor kurzem hatte ich sogar noch einen Röhren-TV - aber 2500 DVDs im Regal... Vorsicht also mit Klischees.
    Es wird genau umgekehrt ein Schuh draus: Das "gemeine Volk", wie du es nennst, war es doch in erster Linie, das auf den Flatscreen-Hype abgefahren ist ("Ey, Riesen-Bildschirm für nur 500 Öcken, wie geil is das denn, Alter?"). Danach hat man erst gemerkt, dass SD-Medien auf denen sch**** aussehen. Also verlangen die Pfeifen jetzt BDs - aber die müssen bitteschön verschenkt werden.

  12. #52
    DVD-King
    Registriert seit
    17.10.01
    Alter
    43
    Beiträge
    2.404

    AW: Hallo Paramount Deutschland, bitte aufwachen!

    Die sollen endlich mal die restlichen Freitag, der 13. Filme auf BD rausbringen, in den USA sind die ja schon erschienen

  13. #53
    Studio-Ghibli-Jünger
    Registriert seit
    20.07.01
    Beiträge
    7.369

    AW: Hallo Paramount Deutschland, bitte aufwachen!

    Quatsch. Werden auch nicht mehr in den USA rauskommen, Paramount hat sich dagegen entschieden. Die kommen nur, wenn Warner ein zweites Remake macht (=Crosspromotion), aber da das ein Flop war, wird da nix mehr kommen. Allein DAS sollte schon zeigen, welchen Status Katalogtitel für Paramount sogar in den USA haben.

  14. #54
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    08.04.06
    Beiträge
    15.626

    AW: Hallo Paramount Deutschland, bitte aufwachen!

    Wenn das denn alles so schlimm ist mit der Kohle, frage ich mich ob die armen Mannen die zB TCM hier nach D gebracht haben am Ende des Monats mit leeren Taschen da stehen.

  15. #55
    High Voltage
    Registriert seit
    22.07.01
    Beiträge
    17.900

    AW: Hallo Paramount Deutschland, bitte aufwachen!


  16. #56
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    24.04.04
    Alter
    56
    Beiträge
    233

    AW: Hallo Paramount Deutschland, bitte aufwachen!

    Zitat Zitat von Anime-BlackWolf Beitrag anzeigen
    Quatsch. Werden auch nicht mehr in den USA rauskommen, Paramount hat sich dagegen entschieden. Die kommen nur, wenn Warner ein zweites Remake macht (=Crosspromotion), aber da das ein Flop war, wird da nix mehr kommen. Allein DAS sollte schon zeigen, welchen Status Katalogtitel für Paramount sogar in den USA haben.
    Ein anderes Beispiel was hier gut passt, ist "High Noon", den Paramount in den USA nicht mehr selbst veröffentlicht sondern unterlizensiert.

  17. #57
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    17.11.02
    Ort
    München
    Alter
    46
    Beiträge
    6.167

    AW: Hallo Paramount Deutschland, bitte aufwachen!

    Zitat Zitat von TV-Junky Beitrag anzeigen
    Wenn das denn alles so schlimm ist mit der Kohle, frage ich mich ob die armen Mannen die zB TCM hier nach D gebracht haben am Ende des Monats mit leeren Taschen da stehen.
    Lies doch wenigstens ordentlich, damit man nicht ständig alles wiederholen muss.
    Ich habe bereits zweimal geschrieben, dass man natürlich damit Geld verdienen kann - nur passen die Margen nicht zu den veralteten Vorstellungen, die Paramount noch hat.
    Als netter nationaler Indy rechnest du von vornherein mit weniger Gewinn. Und übrigens veröffentlicht Turbine (TCM) genau in dem 20-30 €-Segment, das dich weiter oben noch zum Lachen gebracht hat. --> Q.E.D.

  18. #58
    Geschmacklos
    Registriert seit
    05.09.03
    Ort
    Black Lodge / Baden
    Alter
    43
    Beiträge
    12.916

    AW: Hallo Paramount Deutschland, bitte aufwachen!

    Zitat Zitat von Slartibartfast Beitrag anzeigen
    Als netter nationaler Indy rechnest du von vornherein mit weniger Gewinn. Und übrigens veröffentlicht Turbine (TCM) genau in dem 20-30 €-Segment, das dich weiter oben noch zum Lachen gebracht hat. --> Q.E.D.
    Jo, richtig, aber den Preis kann man bei so einem Titel auch durchaus verlangen. Würde Turbine Waynes World 2 für 30 Euro verkaufen, würde sich niemand den Film zu dem Preis holen, egal ob das Bild nun Referenz ist und der Ton absolut-Mega-Bombastisch und wenn es noch 4 Bonus-Discs mit jede Menge Extras, Poster, und dem Soundtrack beiliegen würden. Kein Mensch würde von Waynes World II so eine Veröffentlich brauchen, geschweige denn erwarten.

  19. #59
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    05.02.06
    Alter
    45
    Beiträge
    2.686

    AW: Hallo Paramount Deutschland, bitte aufwachen!

    Zitat Zitat von Slartibartfast Beitrag anzeigen
    Und genau deshalb laufen viele Filme erst gar nicht mehr im Kino. Deutschland ist nicht nur im viel zu liberalen Europa, sondern braucht auch noch diese - aus Amisicht - "sündhaft teure" und eignentlich "unnötige" Synchronisation. Da werden die Gewinnerwartungen schon mal getrübt. Es geht nicht mehr darum überhaupt die Kosten reinzuspielen. Im Zeitalter der Videopiraterie müssen die Gewinne im zweistelligen Prozentbereich liegen, damit ein Großkonzern bei sowas ein Jucken in der Hose kriegt.
    Warum in diesem Kontext ein "Zeitalter der Videopiraterie" ausrufen (erwähnen)?
    Die Gier nach zweistelligen Renditen, und die Enttäuschung so mancher Analysten und Börsen wenn bestimmte Unternehmen am Ende doch 25% oder gar "nur" 20% Rendite erwirtschaft haben, steht für mich in keinerlei Kontext zu "Raubkopien".
    Hat sich nicht erst mit der Videokassette und v.a. der DVD eine völlig neue Möglichkeit zur Gewinnsteigerung ergeben? (Man sehe sich doch nur die immensen Summen an, die in eine Kinoproduktion gesteckt werden, und die Gagen bestimmter Schauspieler an - wäre das ohne BD/DVD auch möglich?)
    Ja - DVDs und BDs sind kopierbar, aber diese sind m.E. auch eine gute Einnahmemöglichkeit!

  20. #60
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    05.02.06
    Alter
    45
    Beiträge
    2.686

    AW: Hallo Paramount Deutschland, bitte aufwachen!

    Zitat Zitat von Slartibartfast Beitrag anzeigen
    Lies doch wenigstens ordentlich, damit man nicht ständig alles wiederholen muss.
    Ich habe bereits zweimal geschrieben, dass man natürlich damit Geld verdienen kann - nur passen die Margen nicht zu den veralteten Vorstellungen, die Paramount noch hat.
    Als netter nationaler Indy rechnest du von vornherein mit weniger Gewinn. Und übrigens veröffentlicht Turbine (TCM) genau in dem 20-30 €-Segment, das dich weiter oben noch zum Lachen gebracht hat. --> Q.E.D.
    Und die BDs der Didi-Filme gibt es aktuell (auch im Laden) für unter 10 Euro...

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •