Cinefacts

Seite 4 von 7 ErsteErste 1234567 LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 80 von 123
  1. #61
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    08.04.06
    Beiträge
    15.626

    AW: Hallo Paramount Deutschland, bitte aufwachen!

    Zitat Zitat von Slartibartfast Beitrag anzeigen
    Lies doch wenigstens ordentlich, damit man nicht ständig alles wiederholen muss.
    Und wo habe ich jetzt was nicht gelesen?

    Ich habe bereits zweimal geschrieben, dass man natürlich damit Geld verdienen kann - nur passen die Margen nicht zu den veralteten Vorstellungen, die Paramount noch hat.
    Dann erklär mir doch mal aus welchem Grund Paramount in den USA diese Filme veröffentlciht und die dort für 10-15 Dollar weggehen, es hier aber nicht möglich sein soll genau den gleichen Film für den gleichen Kurs anzubieten.
    An den Margen kann das so ja nicht liegen, denn die Kosten sind in den USA und hier in etwa gleich hoch.
    Wenn man Weltdiscs produzieren würde, könnte man die Produktionskosten weiter drücken und Lizenzgebühren fallen hier in D (für Paramount D) ja nicht an.

    Als netter nationaler Indy rechnest du von vornherein mit weniger Gewinn. Und übrigens veröffentlicht Turbine (TCM) genau in dem 20-30 €-Segment, das dich weiter oben noch zum Lachen gebracht hat.
    Moment, hier geht es ja auch darum wie etwas veröffentlicht wird.
    Ein 4er Disc Set im Digi + extra Büchlein für 22Euro sind ja nun auch nicht zuviel.
    Kannst ja mal so eine Blu-ray Vanilla VÖ gegenrechnen wo der Film in ner Amaray liegt, aber nichtmal ein Faltblatt in der Hülle oder geschweige denn ein Trailer in HD auf der Scheibe ist, für sowas sind Preise von 10Euro evtl gerade noch angemessen.
    Dennoch würden sich die Turbine Leute nicht die ganze Mühe machen wenn sie nicht der Meinung wären das sich der ganze Kappes da in irgend einer Art und weise auszahlen könnte.

  2. #62
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    17.11.02
    Ort
    München
    Alter
    46
    Beiträge
    6.167

    AW: Hallo Paramount Deutschland, bitte aufwachen!

    Weil in den USA andere Personalkosten anfallen und keine Synchro angelegt werden muss. Ist das so schwer zu begreifen?

    Das mit dem Weltdiscs würde ein zweites Master vermeiden, nicht aber die zusätzliche Authoringarbeit. Keine Ahnung, ob sich das je durchsetzt. Jedenfalls entscheiden die immer noch seperat für USA und Old Europe, was dort erscheint. Und immer häufiger wird leider entschieden, dass eine später erscheindende Europe Disc keinen lohnenden Gewinn bringt.

    Ich will natürlich auch keine Vanilla-Discs für 10 Euro. Ich will das, was früher mal Special Edition hieß, für 20 Euro in ordentlicher stabiler Verpackung und vor allem ohne Wertverfall. (An letzterem ist zugegeben nicht Paramount schuld sondern der Einzelhandel.) Ich begreife das nicht: Du kritisierst diese Bare-Bones-VÖs, redest aber den Ramschpreisen das Wort.

    Und ein letztes Mal (so genau liest du wirklich nicht): Turbine kalkuliert viel weniger Gewinn als Paramount. Der Verdienst war anständig, aber genauso hätte es ein Verlustgeschäft werden können. Sowas hätte Paramount im Leben nicht rausgebracht. Die erwarten garantierte Gewinne, die man einfach nur großkotzig nennen kann, und die bekommen sie eben nicht mehr! Also konzentrieren sie sich auf die USA, wo sie noch solche Gewinne einfahren.

  3. #63
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    14.05.12
    Beiträge
    513

    AW: Hallo Paramount Deutschland, bitte aufwachen!

    Zitat Zitat von Slartibartfast Beitrag anzeigen

    Ich will natürlich auch keine Vanilla-Discs für 10 Euro. Ich will das, was früher mal Special Edition hieß, für 20 Euro in ordentlicher stabiler Verpackung und vor allem ohne Wertverfall. (An letzterem ist zugegeben nicht Paramount schuld sondern der Einzelhandel.)
    Aber das kriegst Du doch.

    Ein digitales File hält - prinzipbedingt- nur den Wert, den Du ihm beimisst.
    Wenn Du irgend etwas mit der Absicht kaufst, es wieder zu verkaufen, dann ist es ein Fehlkauf.

    Kurz vor der planetaxel-Insolvenz hatte mir ein Forenmitglied noch den Tip gegeben, dass dort das US "North by Northwest" Digibook bestellt werden kann. Das war nicht teuer und kam auch noch bei mir an. Und es ist - für mich- die schönste BR, die ich besitze (Wert des Films + Aufmachung).
    Aber auch die ist nur für mich werthaltig.

    Meine CD-Sammlung (auch ein paar hundert) ist inzwischen für andere komplett "wertlos". Ich glaube sogar Verkaufsversuche zu einem Euro / CD würden bei ebay scheitern. Bei DVDs sieht's genau so aus.

    Langes Geschwafel - kurzer Sinn:
    Einfach immer nur das beste kaufen und niemals auch nur einen Gedanken an monetären Werterhalt verschwenden.

  4. #64
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    16.05.11
    Beiträge
    3.418

    AW: Hallo Paramount Deutschland, bitte aufwachen!

    Zitat Zitat von Flutter Beitrag anzeigen
    Meine CD-Sammlung (auch ein paar hundert) ist inzwischen für andere komplett "wertlos". Ich glaube sogar Verkaufsversuche zu einem Euro / CD würden bei ebay scheitern. Bei DVDs sieht's genau so aus.

    Langes Geschwafel - kurzer Sinn:
    Einfach immer nur das beste kaufen und niemals auch nur einen Gedanken an monetären Werterhalt verschwenden.
    Das gilt aber für sogut wie alle Medien und Geräte die im Laufe der Zeit erschinen sind.

    Videorecorder - VHS
    Kasettendeck - MC
    DVD-Player - DVD
    Laserdisc
    Schwarz/Weiß TV
    Röhren TV
    Atari 2600 / NES / Game Boy
    usw.

    Eine Filmsammlung/Musiksammlung als dauerhafte Werteanlage zu betrachten ist wirklich blödsinn. Mitlerweile sollte doch jeder Wissen das unser Hobby nicht zu einer Geldanlage mit guter Rendite taugt. Nicht bei der Größe die die Auflagen von Filmen und Musik haben. Es sei den du wartest 50 Jahre dann ist deine CD bestimmt wieder Wert. Ich empfhele dir auf Briefmarken umzusteigen oder das Sammel von Gutenberg Bibeln.

  5. #65
    Geschmacklos
    Registriert seit
    05.09.03
    Ort
    Black Lodge / Baden
    Alter
    43
    Beiträge
    12.916

    AW: Hallo Paramount Deutschland, bitte aufwachen!

    Naja, es ist ja jetzt nicht so, dass die Filme nur in Deutschland nicht veröffentlich werden, auch andere europäische Länder schauen dabei in die Röhre. Mit Glück hat die amerikanische BD von Friedhof der Kuscheltiere vielleicht noch französischen Ton und das war's dann. Abspielen kannst sie aber auf herkömmlichen Geräten nicht. Und das ist eigentlich Murx. Es gibt keine niederländischen Untertitel, keine italienische, spanische, russische oder weiß der Geier was für eine europäische Version. Und ich kann mir nicht vorstellen, dass der europäische Markt so dermassen uninteressant für Paramount sein kann. Mir würde eine einfach Begründung reichen, aber so eine Begründung wie bei Friday, the 13., dass man aus Angst vor Raubkopien die restlichen Teile nicht veröffentlicht, ist einfach nur Lachhaft.

  6. #66
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    08.04.06
    Beiträge
    15.626

    AW: Hallo Paramount Deutschland, bitte aufwachen!

    @ Slartibartfast

    Zu deinem ersten Punkt:
    "Weil in den USA andere Personalkosten anfallen und keine Synchro angelegt werden muss."
    Wie hoch sind diese Personalkosten denn, klär uns doch mal auf?!
    Wir reden hier nicht über Neuproduktionen sondern von Filmen bei denen es bereits eine Syncro für den dt Markt gibt, sonst wären sie hier nicht im Kino gelaufen und eine DVD Auswertung hätte es nie gegeben.

    Zu deinem zweiten Punkt:
    "Das mit dem Weltdiscs würde ein zweites Master vermeiden, nicht aber die zusätzliche Authoringarbeit."
    Auch auf US Discs ist nicht immer nur die engl. Sprache drauf.
    Nehmen wir jetzt mal irgendein relativ aktuelles Filmchen, sagen wir mal "Super 8", da sind auf der US Scheibe zusätzlich noch span, franz und port Ton drauf.
    Du willst mir jetzt wirklich erzählen das es für Paramount billiger war zB den dt Ton wegzulassen, nur um dann ne sep Disc hier nachzuschieben?

    Zu deinem dritten Punkt:
    Du kritisierst diese Bare-Bones-VÖs, redest aber den Ramschpreisen das Wort.
    Da wirst du mich falsch verstanden haben. Sollte ein Label so eine Scheibe anbieten kann man von mir nicht verlangen überteuerte Wunschmärchenpreise zu zahlen. Eine Vanilla VÖ ist eben ein Produkt bei dem die Kosten schon unten sind (zB kein Wendecover, "Bio" Amarays, keine ordentliche Discbedruckung, sogut wie kein Bonusmaterial auf der Scheibe usw) und da gebe ich eben nur das nötigste aus.
    Wenn eine VÖ gut gemacht ist und man auch die wertigkeit spüren kann (zB Verpackungsdesign, ordentlich bestückt ect) bin ich auch bereit mich dem Wunschmärchenpreis des Labels anzunähern.

    Zu deinem vierten Punkt:
    Turbine kalkuliert viel weniger Gewinn als Paramount. Der Verdienst war anständig, aber genauso hätte es ein Verlustgeschäft werden können.
    Nat. kalkuliert man als kleines Label mit weniger Gewinn, die haben auch nicht den Zugriff aufs Wunschmaterial und den Film den sie am liebsten bringen würden, nein, der große Kuchen bleibt schön daheim, nur die Krümel werden abgegeben...das habe ich ja auch garnicht abgestritten, nur es geht ums jetzt. Nach dem Sieg sind die Changen für Turbine groß noch weitere Filmchen (die sie dann evtl auch bringen können) herauszubringen und das muss eben jetzt mit eingerechnet werden. Allein nur wegen TCM haben sie dieses Spielchen sicherlich nicht gespielt, da hängt weit mehr dran.

  7. #67
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    15.06.08
    Alter
    33
    Beiträge
    6.336

    AW: Hallo Paramount Deutschland, bitte aufwachen!

    Hallo Cinefacts Mods - redundanter Thread.

    BTW Paramount ist noch nicht aufgewacht.

  8. #68
    1-man German wax factory
    Registriert seit
    15.08.01
    Ort
    Potsdam-Havelland
    Alter
    37
    Beiträge
    10.705

    AW: Hallo Paramount Deutschland, bitte aufwachen!

    Verwundert es irgendjemanden, dass Paramount kaum Katalogtitel bringt, wen man schon Ware wie Aeon Flux mit einem Einstandspreis von 8,99 (heute gesehen) anbieten muss, damit es gekauft wird? Ich hab die BD als Reviewexemplar, aber ich frage mich immer öfter, warum ich mir die Arbeit bei Katalogtiteln mache, wenn ich die BD im Laden fast geschenkt bekomme.

  9. #69
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    27.08.10
    Beiträge
    4.377

    AW: Hallo Paramount Deutschland, bitte aufwachen!

    Zitat Zitat von Flutter Beitrag anzeigen
    Aber das kriegst Du doch.

    Ein digitales File hält - prinzipbedingt- nur den Wert, den Du ihm beimisst.
    Wenn Du irgend etwas mit der Absicht kaufst, es wieder zu verkaufen, dann ist es ein Fehlkauf.

    Kurz vor der planetaxel-Insolvenz hatte mir ein Forenmitglied noch den Tip gegeben, dass dort das US "North by Northwest" Digibook bestellt werden kann. Das war nicht teuer und kam auch noch bei mir an. Und es ist - für mich- die schönste BR, die ich besitze (Wert des Films + Aufmachung).
    Aber auch die ist nur für mich werthaltig.

    Meine CD-Sammlung (auch ein paar hundert) ist inzwischen für andere komplett "wertlos". Ich glaube sogar Verkaufsversuche zu einem Euro / CD würden bei ebay scheitern. Bei DVDs sieht's genau so aus.

    Langes Geschwafel - kurzer Sinn:
    Einfach immer nur das beste kaufen und niemals auch nur einen Gedanken an monetären Werterhalt verschwenden.
    Einer der besten Posts die ich in jüngster Zeit gelesen habe; sehr schön zusammengefasst.

    Zitat Zitat von LJSilver Beitrag anzeigen
    Verwundert es irgendjemanden, dass Paramount kaum Katalogtitel bringt, wen man schon Ware wie Aeon Flux mit einem Einstandspreis von 8,99 (heute gesehen) anbieten muss, damit es gekauft wird? Ich hab die BD als Reviewexemplar, aber ich frage mich immer öfter, warum ich mir die Arbeit bei Katalogtiteln mache, wenn ich die BD im Laden fast geschenkt bekomme.
    Hoffe mal du machst die Reviews nicht nur wegen der gratis Reviewexemplare?!

    Dass der Preis für Blu Amerays unten ist, ist doch nun auch kein neuer Tatbestand. Sicher man könnte jetzt wieder diskutieren, ob nicht mehr und besser veröffentlicht würde, wenn die Preise besser wären, aber das ist eine mühsige Diskussion. Ich glaube nicht, dass es besser wäre. Bei der DVD hatte man es ja zu Anfangszeiten gesehen-hohe Preise haben dort auch nicht für Qualität gebürgt. Wenn die Studios die Möglichkeit haben viel abzuschöpfen werden sie es tun, unabhängig davon ob es dabei Qualitätseinbusen gibt. Wir haben es hier schließlich nicht mit Idealisten wie bei Turbine zu tun.

    Und noch was: Mal abgesehen von ein paar wenigen Referenztiteln, mit denen Werbung für das Medium gemacht wird, haben die Majors doch gar kein Interesse daran "perfekte" Veröffentlichungen zu bringen. Wenn es nach oben Luft gibt kann man eine Se hinterherschieben und auch für die Zukunft muss ja noch Platz nach oben sein, damit die Leute möglichst oft updaten und neukaufen. Letztendlich rechnet sich so ein Vorgehen+das zwischenzeitliche Bringen von Repacks in Sonderverpackungen wohl deutlich mehr als eine vermeintlich "perfekte" Veröffentlichung; das ist jedenfalls der Eindruck der sich einem als Sammler nach all den Jahren aufdrängt.

  10. #70
    1-man German wax factory
    Registriert seit
    15.08.01
    Ort
    Potsdam-Havelland
    Alter
    37
    Beiträge
    10.705

    AW: Hallo Paramount Deutschland, bitte aufwachen!

    Zitat Zitat von Count Grishnackh Beitrag anzeigen
    Hoffe mal du machst die Reviews nicht nur wegen der gratis Reviewexemplare?!
    Nein, natürlich nicht, auch wenn es (und da bin ich ganz ehrlich) einen großen Teil des Reizes ausmacht. Und es ist nunmal bares Geld, was man spart, wenn man etwas nicht kaufen muss! Aber ich würde stresshalber manchmal auf den einen oder anderen Titel der zweiten Kategorie (d.h. Katalogware, nice to have Titel) verzichten, wenn ich wüsste, dass der fast verschenkt wird. Arbeite meistens am Rande der Kapazität und häng meistens etwas hinterher mit meinen Reviews. Allerdings lege ich zuviel Wert auf Qualität, als dass ich Schluder-Reviews abliefere. Die Konkurrenz nimmt sich ja nichtmal die Zeit, das Bonusmaterial wirklich anzuschauen. Ich mache es, auch wenn es mich (ebenfalls ganz offen zugegeben) meistens nicht wirklich interessiert.

  11. #71
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    05.02.06
    Alter
    45
    Beiträge
    2.686

    AW: Hallo Paramount Deutschland, bitte aufwachen!

    Zitat Zitat von Brummel84 Beitrag anzeigen
    Hallo Cinefacts Mods - redundanter Thread.

    BTW Paramount ist noch nicht aufgewacht.
    Und warum liest du dann diesen "redundanten Thread"?
    Die vielen Postings und zahlreichen Klicks in nur zwei Tagen sprechen für sich.
    Und weißt du wer so alles diesen Thread liest?
    Ob Paramount in Deutschland/Europa "aufwacht" ist natürlich ein anderes Thema, nur wenn es erst niemanden gibt, der einen Weckversuch startet?

  12. #72
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    27.01.02
    Beiträge
    2.561

    AW: Hallo Paramount Deutschland, bitte aufwachen!

    @LJ Silver: weil du als Beispiel "Aeon Flux" erwähnst. Für so unterdurchschnittliche Katalogware kannst du einfach nicht mehr verlangen, wenn du als Anbieter auch Gelegenheitskäufer ansprechen willst.

  13. #73
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    23.08.02
    Ort
    Erde
    Alter
    43
    Beiträge
    1.436

    AW: Hallo Paramount Deutschland, bitte aufwachen!

    Zitat Zitat von TV-Junky Beitrag anzeigen
    @ Slartibartfast

    Zu deinem ersten Punkt:
    "Weil in den USA andere Personalkosten anfallen und keine Synchro angelegt werden muss."
    Wie hoch sind diese Personalkosten denn, klär uns doch mal auf?!
    Wir reden hier nicht über Neuproduktionen sondern von Filmen bei denen es bereits eine Syncro für den dt Markt gibt, sonst wären sie hier nicht im Kino gelaufen und eine DVD Auswertung hätte es nie gegeben.
    Bin zwar nicht Slartibartfast, aber ich antworte mal: MUSS DAS SCHON WIEDR SEIN?! So weit meine Entrüstung, jetzt die Antwort: Es ist kein Geheimnis das alle Länder auch unterchiedliche Löhne haben. Daher ist der Preis der Box selbstverständlich auch daran angepaßt. Welche Löhne und Kosten fallen an? Die Lizenz für den dt. Ton ...und ja...die wird natürlich _nicht_ auf die US-Auflage geshlagen, auch wenn es die gleichen Discs sind, die kommn in die dt. Auflagen-Kalkulation mit rein, weil WIR sid die Deutschen und für UNS ist eigentlich der Ton. Und schwups..brauch man gar nicht groß auf das Gehalt der Mitarbeiter eingehen, aber das spielt natürlich auch seine Rolle dabe. Was fällt an? Product Manager (der Mann, der das Produkt Managt, bis es dem Vertrieb übergeben wid...also Design, Übersetzung, VÖ-Termineinhaltung etc.) und der Vertrieb, dre auch nicht von allein geht.

    Hinzu kommt, das alle InternetNerds, das Internet wie süchtige nach den allllller alller billigsten Preis durchsuchen, aber NIE nachdenken, ob der Preis überhaupt die unverbindliche Preisempfehlung des Landes ist!!!! Es sind alles ONLINE ANGEBOTE, die haben - genau wie bei uns - in der Regel nicht wirklich viel mit dem vom Hersteller vorgeschlagenen Preis zu tun.

    Beispiel:

    USA
    Star Trek: The Next Generation
    Amazon.com: 59,99 / UVP für die USA: 129.99

    Noch Fragen?!
    ....und ja ...das was der Kunde möchte: Zu Schleuderpreisen Klasisker "Weil die ja schon so alt sind" ...funktioniert nunmal nicht. Der Markt wurde durch dieses ständige Preissenken zerstört, leider. Das heißt im Umkehrschluß das echte Klassiker, die auch bei wetem nicht von jedem Kunden gekauft werden, es schwer haben. Bei Serien auch so, drei Mal dürft ihr Raten ,warum diese kaum noch irgendeine Bearbeitung erhalten (MacGyver, Matlock etc.) ....weil die DVD Box nunmal super duper billig verkauft werden muß, weil ...das ist ja alt..das muß ja billig sein....

    Somit ist nicht das große böse Label schuld, sondern wir alle!

  14. #74
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    15.06.08
    Alter
    33
    Beiträge
    6.336

    AW: Hallo Paramount Deutschland, bitte aufwachen!

    Zitat Zitat von Willi_M Beitrag anzeigen
    Und warum liest du dann diesen "redundanten Thread"?
    Die vielen Postings und zahlreichen Klicks in nur zwei Tagen sprechen für sich.
    ?
    Das spricht keineswegs für sich. Hier hat man wieder einen Thread gefunden, wo zum 1000. Mal wieder etwas durchgekaut wird, was schon mehrere Male gemacht wurde. So ist das immer in diesem Forum. Wenn es keine neuen Veröffentlichungen usw. gibt, dann stürzt man sich auf ein Thema um einfach bunt drauf loszuspammen und zu diskutieren. Da darf die Frage schon gestattet sein: "Nichts besseres zu tun?"

    Zitat Zitat von Willi_M Beitrag anzeigen
    Ob Paramount in Deutschland/Europa "aufwacht" ist natürlich ein anderes Thema, nur wenn es erst niemanden gibt, der einen Weckversuch startet?
    Diese Versuche hat es bereits gegeben. Ohne Petition die viele Leute erreicht, wird man hier nichts erreichen. Die endlosen Diskussionen, die sich sowieso nur im Kreis drehen, bringen da rein gar nichts.

    P.S. Dazu kommt noch, dass die meisten keinen betriebswirtschaftlichen Sachverstand haben und hier Halbwahrheiten posten, wo sich einem die Fußnägel hochrollen. Ich hoffe nur, dass keiner von ihnen im Bereich Finanzen und Controlling arbeitet.

  15. #75
    Geschmacklos
    Registriert seit
    05.09.03
    Ort
    Black Lodge / Baden
    Alter
    43
    Beiträge
    12.916

    AW: Hallo Paramount Deutschland, bitte aufwachen!

    Zitat Zitat von Cmdr. Perkins Beitrag anzeigen

    Somit ist nicht das große böse Label schuld, sondern wir alle!
    Angebot und Nachfrage regeln den Preis. Schau mal wieviel Bds vor 4 Jahren pro Monat neu veröffentlicht worden sind, und wieviele es heute sind. Heute kommen mal locker 30 BDs pro Monat raus, die ich sofort kaufen würde oder nochmal 10 die halbwegs interessant klingen und ich einen Blindkauf wagen würde. Mein Budget reicht aber nur für 10 BDs aus und dann muss ich halt wählen und natürlich entscheidet dann der Preis.

    Und soll ich mir das vorwerfen lassen ? Soll ich in den Laden gehen und eine BD stehen lassen, weil sie für 8.99 verkauft wird und sie eigentlich mindestens 13,99 wert ist ?????? So nach dem Motto, ich bin halt ein barmherziger Sammaritter und kaufe Paramount zu liebe keine BDs unter 10 Euro ????????? Und danach gehe in die Kirche und zünde eine Kerze an und bete drei Ave Maria, damit meine Gebete erhört werden und sich Paramount endlich erbarmt meinen ach so geliebten Friedhof der Kuscheltiere auch hier bei uns auf BD veröffentlicht werde. Amen.


  16. #76
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    15.06.08
    Alter
    33
    Beiträge
    6.336

    AW: Hallo Paramount Deutschland, bitte aufwachen!

    Zitat Zitat von euro Beitrag anzeigen
    Passt zur Diskussion!

  17. #77
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    27.08.10
    Beiträge
    4.377

    AW: Hallo Paramount Deutschland, bitte aufwachen!

    Zitat Zitat von euro Beitrag anzeigen
    Angebot und Nachfrage regeln den Preis. Schau mal wieviel Bds vor 4 Jahren pro Monat neu veröffentlicht worden sind, und wieviele es heute sind. Heute kommen mal locker 30 BDs pro Monat raus, die ich sofort kaufen würde oder nochmal 10 die halbwegs interessant klingen und ich einen Blindkauf wagen würde. Mein Budget reicht aber nur für 10 BDs aus und dann muss ich halt wählen und natürlich entscheidet dann der Preis.

    Und soll ich mir das vorwerfen lassen ? Soll ich in den Laden gehen und eine BD stehen lassen, weil sie für 8.99 verkauft wird und sie eigentlich mindestens 13,99 wert ist ?????? So nach dem Motto, ich bin halt ein barmherziger Sammaritter und kaufe Paramount zu liebe keine BDs unter 10 Euro ????????? Und danach gehe in die Kirche und zünde eine Kerze an und bete drei Ave Maria, damit meine Gebete erhört werden und sich Paramount endlich erbarmt meinen ach so geliebten Friedhof der Kuscheltiere auch hier bei uns auf BD veröffentlicht werde. Amen.

    Guter Post. Nimm noch das dazu was ich und andere schon öfter als Argument gebracht haben, nämlich dass der Lauf der Geschichte Eindeutig bewiesen hat, dass es eben nicht ist wie Perkins schreibt. Könnten die Majors mehr verlangen, heißt das nicht automatisch, dass sie das mehr an Einnamen in Qualität investieren-das ist reines Wunschdenken.
    Mir sind die nationalen Ausgaben der Majors übrigends auch Wumpe, genau wie irgendwelche Kalkulationen mit dem hiesigen Lohnniveau(nach oben wird anscheinen angepasst weil wir Deutschen es ja haben und was wäre wenn wir 3te Welt wären? Ich glaube nicht, dass der Preis dann automatisch nach unten korrigiert würde)-wir leben in einer Zeit, wo der mündige Kunde eben auch über die Grenzen hinausschaut und Preise und Angebote vergleicht und zu Recht wird sich nach dem gerichtet, was für den Einzelnen die beste Preis-Leistung bringt(das muss nicht immer Ramsch sein oder billig-ich erinnere mal an die US Collectors Boxen von z.B. Ben Hur oder Oz usw.; sehr gut geschnürte Pakete zu einem Preis und einer Auflagenstärke mit der die Majors gut arbeiten können; das Argument alt muss billig sein zieht hier nicht mals als Überspitzung. Die richtig gut restaurierten Klassiker von Warner usw. haben sich auch richtig gut verkauft. Serien sind ne ganz andere Schiene; für viele beliebte Serien wie z.B. Columbo ist anscheinen nicht mal in der US ein Markt für HD da).

  18. #78
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    23.07.11
    Alter
    45
    Beiträge
    239

    AW: Hallo Paramount Deutschland, bitte aufwachen!

    Zitat Zitat von Slartibartfast Beitrag anzeigen
    Und ein letztes Mal (so genau liest du wirklich nicht): Turbine kalkuliert viel weniger Gewinn als Paramount. Der Verdienst war anständig, aber genauso hätte es ein Verlustgeschäft werden können. Sowas hätte Paramount im Leben nicht rausgebracht. Die erwarten garantierte Gewinne, die man einfach nur großkotzig nennen kann, und die bekommen sie eben nicht mehr! Also konzentrieren sie sich auf die USA, wo sie noch solche Gewinne einfahren.
    Leider wohl ein wesentliches Motiv.
    Aber Risiken gehören zu einem Unternehmen: "Wer nichts wagt, der nichts gewinnt".
    Natürlich müssen Risiken durchkalkuliert werden, sonst hat das Unternehmen ein Problem. Aber wer nichts veröffentlicht (wagt), der wird erst recht nichts verdienen!
    Und über Bootlegs auf Börsen dürfen sich diese Majors auch nicht beschweren.
    Und wenn ich dann immer wieder dieses Gejammere über die Raubkopierer höre.
    Einfach eine gute Begründung, wenn das Geschäft nicht so läuft.
    Innovation, Kundenorientierung, geniale Geschäftsideen: Warum, wenn es doch die bösen Raubkopierer gibt...
    Ohne Internet und Kopierer würden die Milliarden nur so sprudeln, oder etwa nicht?
    Nebensächlichkeiten, woher einfach die Kaufkraft kommen soll, müssen einen da doch nicht interessieren.
    Warum sich Gedanken machen, wie man an der begrenzten Kaufkraft besser teilhaben kann? Warum ein Angebot schaffen?
    Aber ich bin etwas OffTopic geworden...
    Geändert von Chris_1973 (29.07.12 um 11:47:54 Uhr)

  19. #79
    BFC
    BFC ist offline
    Das Schwein vom Mars
    Registriert seit
    29.09.03
    Ort
    Aachen
    Alter
    39
    Beiträge
    2.574

    AW: Hallo Paramount Deutschland, bitte aufwachen!

    Ich kann nicht begreifen, was so toll daran ist, für ein Lusuxprodukt Ramschpreise zu bezahlen. Was bleibt denn vom Luxus übrig, wenn ihn sich jeder andere auch leisten kann?
    Bei aller Liebe, aber was ist denn das für ein völlig verquertes Elitedenken? Ich kaufe mir BDs nicht, um mich über andere zu stellen, sondern um persönlich Spaß daran zu haben. Was interessiert mich, ob mein Nachbar der Bäcker BDs hat oder nicht? Und wer eine Wertanlage sucht, der sollte zu Dingen greifen, bei denen es nicht so offensichtlich ist, dass sie früher oder später sowieso nur noch ein Appel und ein Ei wert sind. Gerade nach der DVD sollte das doch mehr als klar sein. Es gibt bei allen Konsolenspielen und bei Filmmedien immer nur eine Handvoll Titel, die wirklich im Wert steigen. Alles andere landet irgendwann in der Wühlkiste.

    Zustimmen muss ich aber eindeutig in dem Punkt, dass stabilere Preise förderlich für die Zahlungsmoral wären. Wenn eine BD 15€ kostet und auch in dem Segment bleibt, dann kaufe ich eben früher oder später zu dem Preis. Siehe z.B. Disneys Preispolitik. Wenn ich aber weiß, dass innerhalb weniger Tage irgendjemand ein 10€-Angebot machen wird, dann sinkt meine Bereitschaft, den angedachten Preis zu zahlen, beträchtlich. Auch als Filmfan macht man da keine Ausnahme. Man bekommt teilweise ja BDs gar nicht zu den Preisen, die sie eigentlich "wert" wären. Ich bin z.B. vor ein paar Tagen auf die Jagd nach "Outland" gegangen und war bereit, 13-15€ dafür auszugeben, weil der Film es mir wert ist. Bekommen habe ich ihn im Media Markt gar nicht um im real dann für 9,99€. Tja, da kann ich auch nichts daran ändern, wenn niemand mein Geld will. Und wo ich vom Filmfan spreche: Ich finde fast, dass man gerade als solcher ein Interesse hat, die Scheiben zu günstigen Preisen zu erhaschen. Wenn ich wie ein Normalo alle paar Wochen mal eine BD einpacken würde, fielen höhere Preise nicht so ins Gewicht. Wenn ich aber in relativ kurzer Zeit 50 Scheiben kaufe, macht es schon einen Unterschied, ob ich jeweils 10 oder 15-20€ bezahle. Wenn die Preise konstanter wären, müsste man besser haushalten und selektieren, aber wenn das Angebot es erlaubt, warum dann nicht? Es ist ja nicht meine Schuld, dass die Märkte alles verramschen und auf ihre Gewinne verzichten oder gar Verluste in Kauf nehmen. Nur erzieht man das Publikum auf diese Weise und es hält Ramschpreise irgendwann für normal. Ein Zurück ist dann schwierig. Warum wir das nun Schuld sein sollen, ist mir nicht ganz klar. Kommt ja schließlich auch immer etwas drauf an, wer den Stein ins Rollen bringt. Vor allem Amazon wollte anfangs die BD pushen und hat dabei die Folgen wohl nicht bedacht.

  20. #80
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    23.08.02
    Ort
    Erde
    Alter
    43
    Beiträge
    1.436

    AW: Hallo Paramount Deutschland, bitte aufwachen!

    Zitat Zitat von Count Grishnackh Beitrag anzeigen
    Guter Post. Nimm noch das dazu was ich und andere schon öfter als Argument gebracht haben, nämlich dass der Lauf der Geschichte Eindeutig bewiesen hat, dass es eben nicht ist wie Perkins schreibt. Könnten die Majors mehr verlangen, heißt das nicht automatisch, dass sie das mehr an Einnamen in Qualität investieren-das ist reines Wunschdenken.
    HAb ich mit keiner einzigen Silbe geschrieben. Ich bezog mich auf die Unterschiedlichen Preise. Ich erwähnte das Scheuklappen-Denken von Internet findigen Verbraucher, die halt gar nicht wissen wollen, wie sich Preise zusammensetzen, aber immer die ersten sind und Abzocke schreien, nur weil es unterschiedliche Preise auf der Welt gibt.

    Ich hatte klar dargelegt, das die Labels genau wissen, dass sie nicht mehr so viel Geld für ihre Filme nehmen können. Sie wissen das Klassiker auch nicht so gut laufen, eben weil sie - auch wenn es die Nerds nicht hören wollen - nicht von jederman gekauft werden. Ergo bringen sie die Produktionen nicht in jedem Land heraus, weil sie kein Minus möchten, sondern ein dickes, saftige Plus, das aber mit alten Filmen oft nicht zu machen ist. Sie messen den Erfolg an ewigen Blockbustern wie Star Wars und Herr der Ringe...


    Zitat Zitat von Count Grishnackh Beitrag anzeigen
    Mir sind die nationalen Ausgaben der Majors übrigends auch Wumpe, genau wie irgendwelche Kalkulationen mit dem hiesigen Lohnniveau(nach oben wird anscheinen angepasst weil wir Deutschen es ja haben und was wäre wenn wir 3te Welt wären? Ich glaube nicht, dass der Preis dann automatisch nach unten korrigiert würde)-wir leben in einer Zeit, wo der mündige Kunde eben auch über die Grenzen hinausschaut und Preise und Angebote vergleicht .
    ...auch hier wieder Scheuklappen-Denken, genau das mein ich. Es wird davon ausgegangen das _JEDER_ die Preise weltweit vergleicht, dem ist NICHT so! Die meißten Abverkäufe finden immer noch im jeweilgen Land über die Ladentheke statt ggf. in den Online-Shops. Ein kleiner Teil, der sich in Foren austauscht, vergleicht und geht international auf Suche. Dieser kleine Prozentsatz, wird natürlich nicht bei der Preisfindung beachtet....Wozu auch? Solang nicht 60% der Sammler im Ausland einkauft, weil die Preie im eigenen Land zu hoch sind, wird ein Major Label nicht seine Strategie umwerfen.

    ...und, auch wenn ich mich wiederhole: Die eigentlich _gewollten_ Preise, also die unverbindliche Preisempfehlung ist, siehe mein erstes Posting, oft gar nicht so unterschiedlich zu den Ländern.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •