Cinefacts

Seite 6 von 6 ErsteErste ... 23456
Ergebnis 101 bis 113 von 113
  1. #101
    Bewitched240
    Gast

    AW: Fantasy Filmfest 2012 - Reviews und Meinungen

    The Day
    Endzeitfilm in interessanter Optik. Leider ist die Handlung weniger interessant. Es wird so gut wie nichts um die Geschehnisse herum erklärt. So bleibt letztendlich nur ein mäßig inszenierter Kampf zweier Menschengruppen, bei dem es ganz ordentlich zur Sache geht, man sich allerdings des Öfteren fragt, wie dilettantisch man einen Angriff durchführen kann. Sah eher nach Selbstmordkommando aus.
    Schade, denn die erste halbe Stunde war ziemlich stimmungsvoll.
    4/10

    Violet & Daisy
    Zwei coole junge Mädels als Killerkommando, ordentlich Blut und Gewalt, eingefasst in eine traurige Geschichte, gespickt mit vielen tollen Einfällen und Szenen. Hat Spaß gemacht und ich war am Schluss dann doch etwas ergriffen. Gute Mischung aus Kurzweil und Drama.
    7,5/10

    The Doomsday Book
    Was lernen wir aus dem Gesehenen? Äpfel sind böse Früchte, Roboter auch nur Menschen und man sollte es vermeiden, Billardkugeln übers Internet zu bestellen. Drei unterschiedliche, aber durchweg gelungene Episoden, die erste spannend und blutig, die zweite nachdenklich und philosophisch, die Dritte bizarr und spaßig. Ein gelungenes Projekt.
    8/10

  2. #102
    Half Man, Half Amazing
    Registriert seit
    01.11.01
    Ort
    FC Kölle
    Alter
    38
    Beiträge
    3.496

    AW: Fantasy Filmfest 2012 - Reviews und Meinungen

    Hier mal meine kurzen Einschätzungen der ersten Tage in Köln:

    Sightseers
    War mir irgendwie zu belanglos das Ganze. Muss man nicht gesehen haben, nur das Ende war gut
    0

    VHS
    Schöne Ansammlung von Kurzgeschichten, dazu noch ne ganz nette Rahmenhandlung. Ich fands gut, nur die Geistergeschichte hätts für mich nicht gebraucht.
    +

    Comedown
    Ein 08/15 Slasher, ganz nett aber nun wirklich nix besonderes.
    0

    The Day
    Die Atmosphäre ist wirklich klasse, hat mich gut unterhalten hätte mir aber gewünscht mehr über das ganze Szenario zu erfahren.
    +

    Black Out
    Super Film! Hier stimmt einfach alles, der Hauptcharakter hat schon was Steve McQueen mäßiges, es gibt viele absurd komische Momente und auch die Story weiß zu gefallen. Fühlt sich an wie eine britische Gangster Komödie.
    ++

    Detention

    Sehr abgedrehter Film. Hat mich teilweise an Scott Pilgrim erinnert was die Absurditäten angeht. Es gibt wirklich viele gute Szenen (die Mode und Musik im Zeitraffer ). Sicher nichts für jedermann, aber mir hats gefallen.
    +

  3. #103
    Resident Irrsinn
    Registriert seit
    15.08.04
    Alter
    45
    Beiträge
    710

    AW: Fantasy Filmfest 2012 - Reviews und Meinungen

    The Day
    Ein nicht näher definierter Zwischenfall hat die Zivilisation, so wie wir sie kennen, enden lassen. Überlebende wandern umher, auf der Suche nach Nahrung und einer sicheren Bleibe. Und der größte Feind des Menschen ist und bleibt der Mensch. Vor allem jener, der seine Artgenossen zum Überleben verspeist. So findet sich die Gruppe der Protagonisten schon bald in einem Farmhaus gefangen, das von hungrigen Aggressoren angegriffen wird.
    Nahezu vollständig entsättigte Bilder einer tristen Zukunft, in der man ums Überleben kämpft. Solider Belagerungsfilm mit brauchbarer Cast und gutem Score. Und auch der ein oder andere Tropfen Lenenssaft wird vergossen.

    13 Eerie
    Forensik-Azubis sollen Felderfahrung bei fingierten Mordfällen sammeln. Schauplatz ist das Gelände eines lange stillgelegten Gefängnisses (bzw. dessen Umgebung), in dem offenbar böse Dinge mit unheilvollen Substanzen angestellt wurden. Denn wir wissen: Das ist nicht tot, was ewig liegt... bis dass es dir den Hals verbiegt. Frischlinge ohne den Hauch von Profil (gegen die sich die Charaktere in einem Paul Anderson Film schon vielschichtig ausnehmen), Michael Shanks darf jenseits von Stargate den harten Knochen mimen, und Untote klauen Grillhähnchen. Spannungsaufbau darf man mit der Lupe suchen, jedoch wird hier oldschool teils rumgemantscht, dass dem Gorehound die Hose aufgehen dürfte. Handmade FX der saftigen Sorte, die allein aber nicht ausreichen, um für einen guten Film zu sorgen.

    Inbred
    Wenn Sozialarbeiter mit ein paar schwer erziehbaren Kids in den hintersten Winkel Yorkshires fahren, um in der Abgeschiedenheit Teamgeist zu entwickeln, dann weiß man bereits, dass da nichts Gutes bei raus kommen kann. Denn dort haben auch die Einwohner Teamgeist. Weil sie wohl allesamt mit einander verwandt sind. Degeneriert bis zur Absurdität sind sie sehr hilfsbereits, Schmerzen final zu lindern. Und für die Unterhaltung der Einwohner zu sorgen mit lustigen Shows, die für gewöhnlich das Ableben der Gast-Teilnehmer zur Folge haben.
    Unterhaltsamer und bitterbös schwarzhumoriger Backwooder mit einigen originellen Ideen.

  4. #104
    Bewitched240
    Gast

    AW: Fantasy Filmfest 2012 - Reviews und Meinungen

    Hier meine Zusammenfassung. Habe insgesamt 40 Filme gesehen, davon 2 in Berlin, 35 in Stuttgart und 3 in Frankfurt.

    9,5/10: The Hidden Face
    9/10: Chained, Black Out
    8,5/10: The Tall Man, Motorway, Excision, Compliance, Ace Attorney
    8/10: Nightfall, Cleanskin, Killer Joe, The Possession, Stitches, Eden, A Gang Story, The Aggression Scale, The Doomsday Book
    7,5/10: Beast, Violet & Daisy
    7/10: Resolution, The King of Pigs, The Wee Man, Game of Werewolves
    6,5/10: Thale, The Baytown Outlaws
    6/10: Sightseers, Starship Troopers: Invasion, The Pact
    5,5/10: Columbus Circle
    5/10: Cockneys vs. Zombies, Wrath
    4,5/10: Blind Alley
    4/10: Comedown, The Day
    3/10: V/H/S, Beasts of the Southern Wild
    2/10: 13 Eerie
    1/10: Inbred
    ohne Wertung: Flying Swords of Dragon Gate (wegen 3D-Allergie), The Sword Identity (Musste der Spätvorstellung Tribut zollen *schnarch*)

  5. #105
    Half Man, Half Amazing
    Registriert seit
    01.11.01
    Ort
    FC Kölle
    Alter
    38
    Beiträge
    3.496

    AW: Fantasy Filmfest 2012 - Reviews und Meinungen

    So hier die nächsten Einschätzungen aus Köln:

    Noobz
    Der Film war zwar nichts besonderes, aber mir als Gamer hat er durchaus gefallen und weiss zu unterhalten, hatte ich mir deutlich schlimmer vorgestellt.
    +

    After
    Entwickelt sich wirklich zu einer 90m Twilight Zone Episode. Guter Durchschnitt, kann man nichts mit falsch machen.

    Violet & Daisy
    Hat mir sehr gut gefallen, sehr sympathische Hauptdarsteller und herrlich absurde Szenen. Klasse Film!
    ++

    Beasts of the Southern Wild
    Trailer hatte mir zwar nicht zugesagt, aber mangels Alternativen hab ich ihn mal gesehen, nicht so schlimm wie erwartet aber leider belanglos. Hat mich gar nicht ergriffen und auch die Darsteller eher unsympathisch.
    0

    Inbred
    Den wiederum fand ich gut. Es gab viele witzige Szenen und gerade die Inbred Horde macht viel Spaß. Hat sich gelohnt!
    +

    Piranha 3DD
    Leider ist Nightfall in Köln nicht gelaufen, aber Piranha hätt ich auch nur ungerne verpasst. Ist nicht so gut wie Teil 1 aber als Guilty Pleasure gut zu gebrauchen. Besonders wegen Danielle Panabaker und natürlich Ze Hoff!!
    +

    Flying Swords of Dragon Gate
    Jet Li als Freiheitskämpfer geht immer Hat mir sehr sehr gut gefallen, sogar die 3D Effekte sind mit das Beste was man bisher zu sehen bekam. Wir mit Sicherheit auf BD nochmal gesichtet.
    ++

    Get Shorty
    Sehr gute Auswahl dieses Jahr. Nur 1-2 haben mir nicht so zugesagt, dafür richtig schöne Geschichten dabei (manamana... )
    ++

    The Tall Man
    Ich sah den Twist nicht kommen! Hat mir auch sonst gut gefallen, hatte auch etwas von längerer Akte X Folge
    +

    Replicas
    Der erste schlechtere Film. War vor allem richtig langweilig...
    -

    Chained
    Ich fand ihn gut, obwohl ich manche Szenen mir schon etwas nahe gingen. Gruselig, wenn man drüber nachdenkt dass es sowas in der Realität auch gibt...
    +

    Motorway
    Hier hatte ich mir viel von versprochen, da ich sowohl asiatische Film, als auch Verfolgungsjagden mag, aber im Endeffekt war er nicht ganz so toll. Die Autoszenen kamen mir auch alle ziemlich gemächlich vor... schade!
    0

    Killer Joe
    Hat Spaß gemacht, nicht ganz so gut wie nach einigen Reviews gehofft, aber hatte durchaus seine Momente.
    +

    Wrath
    Tadaaaah! Die erste richtige Megagurke. War das ein mieser Film.... den ganzen 6 beim Fresh Blood Zettel abgeben nach, war ich auch nicht der Einzige. Unbedingt vermeiden!
    --

    Brake
    Positiv, er ist die ganze Zeit durchweg interessant und man will wissen wie es weitergeht. Negativ, es ist so verdammt vorhersehbar.
    0

    Excision
    Hm... hm.... also der Film war für das was er ist sicher großartig, aber für mich ist das eindeutig zu krank. Es sind auch welche während der Vorstellung gegangen. Das Gesehene wird mich auf jeden Fall noch etwas verfolgen ...
    +

    Cockneys vs. Zombies
    Bis auf die Platzprobleme und das resultierende asoziale Verhalten mancher, bekommt man hier genau was man sich verspricht. Ich fands super!
    ++
    Geändert von Jing Wu (11.09.12 um 10:34:05 Uhr)

  6. #106
    heartless creature
    Registriert seit
    03.01.05
    Ort
    Frankfurt
    Alter
    34
    Beiträge
    2.426

    AW: Fantasy Filmfest 2012 - Reviews und Meinungen

    BEASTS OF THE SOUTHERN WILD - 9/10
    Unglaublich gute Bild-Ton-Komposition, eindringlicher, wundervoll naiver Film. Ich sehe einen Oscar kommen.

    EXCISION - 8/10
    Ein gemeines Brett, dramatische Abhandlung über Psychopathen im High School Alter, die bis zum "Big Bang" von allen nur belächelt werden - inklusive dem Publikum.

    INBRED - 6/10
    untypisch schroff und weniger albern als erwartet. Mochte ich.

    KILLER JOE - 8/10
    Auch eine Bank - tolle Darsteller, zündende Pointen, sleazy bis zum Anschlag.

    THE AGGRESSION SCALE - 7/10
    Süßer kleiner Film mit sehr guter Besetzung in der Hauptrolle. Kevin allein zuhause auf Acid. Noch mehr Nummernrevue hätte dem Film lustiger Weise gut gestanden.

  7. #107
    Grüner Marsianer
    Registriert seit
    12.10.01
    Ort
    Odessa, Mars
    Alter
    41
    Beiträge
    5.393

    AW: Fantasy Filmfest 2012 - Reviews und Meinungen

    Nach einigen Tagen Pause wieder was aus Nürnberg:

    Blind Alley
    Optisch durchaus sehr interessant (auf mehrfache Weise...) mit ein paar netten Ideen, aber erstens zog sich der Film teilweise extrem in die Länge und irgendwann ging mir dieses Ganze hippe Überblenden- und Splitscreen-Gewusche einfach nur auf die Nerven. Man kann es auch übertreiben mit so pseudocoolem Scheiß. Wäre die Hauptdarstellerin nicht so extremes Eye-Candy gewesen, hätte mich der Film wohl mehr genervt, als er mich sowieso schon hat.
    5/10

    Flying Swords of Dragon Gate
    Aaaaaaah. So ein Dreck! Ist das das Ende des chinesischen Martial Arts Films? Setzen die jetzt nur noch auf mieße Effekte und schlechte CGI-Kämpfe? Nie hatte ich den Eindruck, dass da tatsächlich ein Mensch irgendwo kämpft, das war noch schlimmere Computerspielkacke als viele US-Blockbuster. Das 3D war okay, wenn auch Untertitel bei 3D-Filmen echt anstrengend für die Augen sind. Letztendlich gefiel mir der Film überhaupt nicht. Die Action passte nicht und war selbst für einen Wuxia-Film extrem übertrieben und lächerlich und die Story war mit zu vielen Klischee-Charakteren überladen, als dass man sich auf irgend einen hätte einlassen können. Das einzig positive war, dass der Film nur so vor starken Frauenfiguren strotzte.
    4/10

  8. #108
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    13.07.04
    Ort
    Köln
    Beiträge
    108

    AW: Fantasy Filmfest 2012 - Reviews und Meinungen

    Stimme dir zum Teil zu wegen BLIND ALLEY, besonders wegen der unfassbar leckeren Hauptdarstellerin, aber die optischen Mätzchen mit der Splitscreen und die exzellente Farbdramaturgie und die effektvolle Location mochte ich sehr. Mich nervte der "Twist" am Ende (als dann auch noch die Frau dazukam) mehr, dennoch insgesamt ein cooles Filmchen.
    7,5/10

  9. #109
    Half Man, Half Amazing
    Registriert seit
    01.11.01
    Ort
    FC Kölle
    Alter
    38
    Beiträge
    3.496

    AW: Fantasy Filmfest 2012 - Reviews und Meinungen

    Storage 24
    Nee, das war nix. Langweiliger Alienmonster Film mit unsympathischen Charakteren.
    -

    Doomsday Book
    Diese 3 koreanischen Geschichten waren sehr abwechslungsreich und haben mir alle gut gefallen. Nachdenklich, absurd ... es war immer etwas schönes dabei.
    +

    The Wee Man
    Durchschnittliche Gangster Story über den Aufstieg zum "Mafia" Boss.
    0

    The Hidden Face
    Wow, eins der Highlights des FFF und er hat für mich auch zu Recht den Fresh Blood Award in Köln gewonnen! Wenn möglich den Trailer vorher nicht schauen, dann wirds nochmal spannender denke ich.
    ++

    Cleanskin
    Hat mich nicht ganz überzeugt, da etwas langatmig. Positiv war aber, dass beide Seiten des Terrorismus beleuchtet wurden
    0

    Morituris
    Hab nur die ersten 30 Minuten gesehen und soo schlimm sah das Gezeigte gar nicht aus ^^

    13 Eerie
    Nix besonderes, aber trotzdem ganz nett anzuschauen. Nur der fürchterliche Score und die Zeitlupensequenzen haben mal überhaupt nicht gepasst.
    0

    God Bless America
    Nach dem Trailer sah es für mich nach nem absoluten Highlight für mich aus. Und ich wurde nicht enttäuscht... super Film!
    ++

    The Aggression Scale
    Kevin allein gegen die Gangster? YES!
    ++

    Compliance
    Wäre es keine wahre Geschichte, dann hätte ich alles für sehr unglaubwürdig gehalten.... krass.
    +

    Eden
    Auch hier spielt im Hinterkopf immer das "es ist wirklich so" eine Rolle, was besonders zu Beginn sehr bedrückend ist. Lässt dann etwas nach, aber immer noch ein guter Film.
    +

    Vamps
    War mir viel zu albern.
    -

    Grabbers.
    Hab gar nicht so viel erwartet und wurde mit einer launigen Vorstellung überrascht. Toll.
    +

    Columbus Circle
    TV Thriller für den Sonntagnachmittag. Nur das hanebüchene Ende hat einiges kaputt gemacht...
    -

    A Chinese Ghost Story
    Hab lange überlegt, ob ich ihn überhaupt schauen soll... aber warum? Schöner Film
    +

    Ace Attorney
    Und nochmal ein richtiges Highlight zum Schluss Der war so herrlich abgedreht, ich glaub ich hol mir direkt mal ein passendes Spiel!
    ++

    The Baytown Outlaws
    Schöner Männerfilm zum Abschluss. Nichts weltbewegendes, aber gute Unterhaltung.
    +

    Alles in allem hat sich die Dauerkarte auf jeden Fall gelohnt:
    -- 1 Film
    - 4 Filme
    0 9 Filme
    + 15 Filme
    ++ 9 Filme
    Geändert von Jing Wu (14.09.12 um 10:57:44 Uhr)

  10. #110
    Der Horrorfilmfan
    Registriert seit
    20.09.11
    Ort
    Dresden
    Alter
    37
    Beiträge
    395

    AW: Fantasy Filmfest 2012 - Reviews und Meinungen

    Inbred


    Splatterkost der etwas derberen Sorte:
    Genre-Regisseur "Alex Chandon" hat mit "Inbred" einen teilweise haarsträubenden Schocker gebastelt, der Filmfreunde vermutlich in zwei Lager spalten dürfte.
    Im Vergleich zu seinen früheren Werken beweist Chandon enorm Geschick in Bezug auf Atmosphäre und Spannung. Das Unbehagen, welches dem Zuschauer ab Filmbeginn entgegenwummert ist in seiner Darstellung als sehr nennenswert zu betiteln. Düstere Farben und merklich stimmiger Spannungsaufbau prägen diesen kleine Indie-Hit - zumindest bis zur Filmmitte. Nach 45 Minuten Laufzeit wird "Inbred" handfest, derb und geschmacklos und dürfte vermutlich allein nur dessen der Gore- und Splattergemeinde munden. Die teilweise kruden Spezialeffekte verfehlen ihre Wirkung selten und dürften vermutlich auch Grund dafür sein, dass die ungeschnittene Filmfassung von "Inbred" keine deutsche Freigabe erhalten wird.

    Fazit: 6/10 Punkte

    http://filmchecker.wordpress.com/201...w-inbred-2011/

  11. #111
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    22.10.12
    Beiträge
    65

    AW: Fantasy Filmfest 2012 - Reviews und Meinungen

    Mein persönlicher Favorit war "Motorway" Ist zwar kein klassischer Fantasy-Filmfest-Beitrag, aber ein ungemein dichter Actionfilm ohne lästiges Drumrum.

  12. #112
    Bewitched240
    Gast

    AW: Fantasy Filmfest 2012 - Reviews und Meinungen

    Ja, Action mit Charme ohne viel Gepose.

  13. #113
    Der Horrorfilmfan
    Registriert seit
    20.09.11
    Ort
    Dresden
    Alter
    37
    Beiträge
    395

    AW: Fantasy Filmfest 2012 - Reviews und Meinungen

    Replicas - In their Skin

    Nach "Funny Games" (Österreich), "Kidnapped (Spanien) und "Inside" (Frankreich) zieht nun mit "In their Skin" auch Kanada in puncto Eigenheim-Terror treffsicher nach und präsentiert uns seine Version des derzeit so beliebten Home-Invasion-Genres.
    Erstaunlicherweise kommt dieser Thriller weniger zeigefreudig daher, was ihn aber dennoch nicht weniger sehenswert macht. Ganz im Gegenteil, die Atmosphäre ist ebenso krank, wie unangenehm und zieht in Sachen derben Psychoterror die Daumenschrauben gehörig an. Optisch macht dieses Erstlingswerk des motivierten Filmemachers "Jeremy Power Regimbal" eine erstaunlich professionelle Figur und verursacht bereits nach dem ersten Zusammentreffen mit dem abgrundtief "Bösen" ein grausiges Magengefühl beim Zuschauer. Was bleibt sind weit über 90 Minuten spannende und teilweise arg beängstigende Minuten, die gerade Fans sauber erzählten Suspense-Kinos schweißtreibend munden dürfte. Sehenswert!

    Fazit: 8/10 Punkte



    Eine ausführliche Review:

    http://filmchecker.wordpress.com/201...replicas-2012/

Seite 6 von 6 ErsteErste ... 23456

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •