Cinefacts

Seite 2 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 40 von 99
  1. #21
    -------------------------
    Registriert seit
    11.02.07
    Ort
    Luxemburg
    Alter
    49
    Beiträge
    1.694

    AW: Batman [Reboot] geplant

    Es ist schön dass hier über die inhaltlichen Möglichkeiten von Batman-Filmen diskutiert wird, aber schlussendlich wird das kommen was kommerziell am erfolgversprechenden ist, und eine weitere Folge im Nolan-Stil ist risikoloser als ein Reboot. The Dark Knight Rises ist ein Erfolg, also wieso sollte man nicht noch einen Sequel machen?

  2. #22
    darkmailer
    Gast

    AW: Batman [Reboot] geplant

    Aber genau das ist doch das einzige was schon bekannt ist. Nolan ist raus.

  3. #23
    Ryuk
    Gast

    AW: Batman [Reboot] geplant

    Zitat Zitat von Claude Beitrag anzeigen
    Es ist schön dass hier über die inhaltlichen Möglichkeiten von Batman-Filmen diskutiert wird, aber schlussendlich wird das kommen was kommerziell am erfolgversprechenden ist, und eine weitere Folge im Nolan-Stil ist risikoloser als ein Reboot. The Dark Knight Rises ist ein Erfolg, also wieso sollte man nicht noch einen Sequel machen?
    Hast wohl leider recht. Die 500 Mio., die er weltweit schon hat, sprechen dafür. Würde zwar Clayface gerne als das wandelbare Lehmmonster sehen wollen, aber wenn es das nicht sein soll, dann eben ein Maskenbildner, der andere imitiert oder ein Killer mit Lehmmaske.

  4. #24
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    08.04.06
    Beiträge
    15.626

    AW: Batman [Reboot] geplant

    Warum kann man Batman, also mit Bale in der Rolle, nicht einfach so weiterproduzieren und das einfach ohne Nolan?
    Es werden sich doch sicherlich fähige Leute finden lassen die das in der Machart weiterführen könnten.

  5. #25
    12.18.3.13.5
    Registriert seit
    13.03.07
    Ort
    Gelsenkirchen
    Alter
    38
    Beiträge
    5.076

    AW: Batman [Reboot] geplant

    Zitat Zitat von TV-Junky Beitrag anzeigen
    Warum kann man Batman, also mit Bale in der Rolle, nicht einfach so weiterproduzieren und das einfach ohne Nolan?
    Es werden sich doch sicherlich fähige Leute finden lassen die das in der Machart weiterführen könnten.
    Ich denke, würde die Reihe mit Bale weitergeführt werden, müsste in diesem Batman-Universe, a.G. der Entwicklung in "The Dark Knight Rises" Robin seinen Einstand haben. Ob dies dann noch zum eher realitätsbezogenen Stil passt, da bin mir nicht sicher. Ich für meinen Teil würde in der Fortführung der bisherigen Trilogie, so wie Du's ja propagierst, eine solche Entwicklung nicht sehen wollen.

  6. #26
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    30.07.05
    Ort
    Tirol, Österreich
    Alter
    34
    Beiträge
    618

    AW: Batman [Reboot] geplant

    Lasst Batman erstmals ruhen und wer weiß schon was in ein paar Jahren ist, vielleicht findet Nolan ja doch noch mal gefallen am Dunklen Ritter! Ein Reboot mit anderen Darstellern wäre derzeit für mich undenkbar, dafür war allein die Cast (Oldman als Gordon, Caine als Alfred etc.) zu perfekt als dass ich mich da an neue Gesichter gewöhnen könnte.

  7. #27
    12.18.3.13.5
    Registriert seit
    13.03.07
    Ort
    Gelsenkirchen
    Alter
    38
    Beiträge
    5.076

    AW: Batman [Reboot] geplant

    Das ist wohl wahr, der Cast in der Nolan-Trilogie ist ausgesprochen ideal gewählt worden. Sowohl die wiederkehrenden Rollen, als auch die filmspezifischen hätten nicht besser besetzt werden können.
    Zumindest aus derzeitiger Sicht.

  8. #28
    Ryuk
    Gast

    AW: Batman [Reboot] geplant

    Gerade Caine war für mich auch nur eine Besetzung unter vielen. Gough hatte ja auch einen guten Job gemacht und ich denke, ein weiterer könnte da anknüpfen.

  9. #29
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    31.10.05
    Ort
    Münster
    Alter
    38
    Beiträge
    1.082

    AW: Batman [Reboot] geplant

    Zitat Zitat von TV-Junky Beitrag anzeigen
    Warum kann man Batman, also mit Bale in der Rolle, nicht einfach so weiterproduzieren und das einfach ohne Nolan?
    Es werden sich doch sicherlich fähige Leute finden lassen die das in der Machart weiterführen könnten.
    Au ja, übertragen wir doch, wie bei den Post-Singer "X-Men"-Filmen jemandem wie zum Beispiel Bret Ratner die Regie für weitere Nolan-Lookalike "Batman"-Fortsetzungen. Der kann dann der Reihe nach erstmal schön diverse der alten, liebgewonnenen Charaktere an die Wand fahren, jegliche noch vorhandenen Ansätze von gelungenem Storytelling in irgendwelche Sackgassen manövrieren und dafür ein paar neue, unnötige Handlungsbaustellen aufmachen und schon sind alle zufrieden .

    Was mich angeht, ich bin irgendwie schon recht froh, dass Nolan's "Batman"-Trilogie mit Christian Bale als Batman/Bruce Wayne und Nolan's realistischerer Herangehensweise an die Vorlage jetzt vorüber ist und jemand Anderes sich an dem Franchise versuchen kann. Wird mal wieder Zeit für etwas mehr Phantastik bei Batman, wie damals bei Burton. DER hätte bestimmt Ra's Al Ghul auch 'ne schicke Lazarusgrube spendiert oder jemanden wie Killer Croc auf die Leinwand gebracht. Und ich will wieder ein "richtiges" Batmobil statt dem klobigen Tumbler.

  10. #30
    steve
    Gast

    AW: Batman [Reboot] geplant

    Zitat Zitat von Ryuk Beitrag anzeigen
    Gerade Caine war für mich auch nur eine Besetzung unter vielen. Gough hatte ja auch einen guten Job gemacht und ich denke, ein weiterer könnte da anknüpfen.
    an Michael Caine hat mich das selbe gestört, wie beim Comedy Batman: der Butler sollte nicht größer als Bruce / Batman sein

  11. #31
    Ryuk
    Gast

    AW: Batman [Reboot] geplant

    Zitat Zitat von Minotaurus Beitrag anzeigen
    Au ja, übertragen wir doch, wie bei den Post-Singer "X-Men"-Filmen jemandem wie zum Beispiel Bret Ratner die Regie für weitere Nolan-Lookalike "Batman"-Fortsetzungen. Der kann dann der Reihe nach erstmal schön diverse der alten, liebgewonnenen Charaktere an die Wand fahren, jegliche noch vorhandenen Ansätze von gelungenem Storytelling in irgendwelche Sackgassen manövrieren und dafür ein paar neue, unnötige Handlungsbaustellen aufmachen und schon sind alle zufrieden .
    Der Herr executor wird dir da in einigen Bereichen was ganz anderes erzählen.

    Zitat Zitat von Minotaurus Beitrag anzeigen
    DER hätte bestimmt Ra's Al Ghul auch 'ne schicke Lazarusgrube spendiert oder jemanden wie Killer Croc auf die Leinwand gebracht.
    Ersteres vielleicht, letzteres hat er ja zum Teil gebracht. Anstatt Croc zu bringen hat er einfach den Pinguin zur Mistgeburt mit schwarzem Blut gemacht.

    Zitat Zitat von Minotaurus Beitrag anzeigen
    Und ich will wieder ein "richtiges" Batmobil statt dem klobigen Tumbler.
    Ne Mischung aus beidem wäre das beste. Das Aussehen muss sich zwar wieder unterscheiden, aber der Tumber hat die Rolle, die Batmans Gefährt haben sollte, schon besser rübergebracht.

  12. #32
    Ryuk
    Gast

    AW: Batman [Reboot] geplant

    Zitat Zitat von steve Beitrag anzeigen
    an Michael Caine hat mich das selbe gestört, wie beim Comedy Batman: der Butler sollte nicht größer als Bruce / Batman sein
    Haben die beiden immr als gleic groß angesehen und hatte damit keine Probleme. Bei Burton war es ja deswegen so, weil Keaton ja nur so 1,70 ist.

  13. #33
    steve
    Gast

    AW: Batman [Reboot] geplant

    Zitat Zitat von Ryuk Beitrag anzeigen
    Haben die beiden immr als gleic groß angesehen und hatte damit keine Probleme. Bei Burton war es ja deswegen so, weil Keaton ja nur so 1,70 ist.
    äh mit Comedy Batman meinte ich den aus den 60ern mit Adam West, obwohl Comedy Batman auch gut auf diesen Komiker-Typ Keaton passt.

  14. #34
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    31.10.05
    Ort
    Münster
    Alter
    38
    Beiträge
    1.082

    AW: Batman [Reboot] geplant

    Zitat Zitat von Ryuk Beitrag anzeigen
    Der Herr executor wird dir da in einigen Bereichen was ganz anderes erzählen.
    Darf er von mir aus gerne. Divergierende Standpunkte sind das Salz in der großen, brodelnden Suppe des Lebens .

    Zitat Zitat von Ryuk Beitrag anzeigen
    Ersteres vielleicht, letzteres hat er ja zum Teil gebracht. Anstatt Croc zu bringen hat er einfach den Pinguin zur Mistgeburt mit schwarzem Blut gemacht.
    Das Schöne ist ja, dass es solche Freaks (im besten Sinne des Wortes) in Burtons Batman-Universum weitaus eher geben durfte als in Nolans. Und goddamned, Batmans Gegnerschar besteht nun mal zu fast 100 Prozent aus körperlich entarteten Freaks und pathologischen Psychos. In der Hinsicht hätte Nolan von mir aus (bis auf den Joker) ruhig noch ein paar Schippen drauflegen können.

    Zitat Zitat von Ryuk Beitrag anzeigen
    Das Aussehen muss sich zwar wieder unterscheiden, aber der Tumbler hat die Rolle, die Batmans Gefährt haben sollte, schon besser rübergebracht.
    Welche, die eines PANZERS, der trotz seines enormen Eigengewichts über Hausdächer hüpfen kann, der über einen diffusen Pseudo-Stealth-Mode verfügt, bei dem nur die Lichter ausgemacht und das Motorengeräusch unterbunden wird und den man gelegentlich vom Fußraum aus steuert ??

  15. #35
    Ryuk
    Gast

    AW: Batman [Reboot] geplant

    Dem Tumbler war eher zuzutrauen, über Hindernisse hindurchzubrettern.

    Und richtige Freaks wären bei Nolan nicht passend gewesen. Schon Two Face wirkte zu übertrieben. Auch Pinguin war selbst unter Burton mit seinem schwarzem Blut zu übertrieben, auch wenn das dennoch ganz cool war:


  16. #36
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    03.06.03
    Alter
    49
    Beiträge
    6.336

    AW: Batman [Reboot] geplant

    Zitat Zitat von Ryuk Beitrag anzeigen
    Dem Tumbler war eher zuzutrauen, über Hindernisse hindurchzubrettern.

    Und richtige Freaks wären bei Nolan nicht passend gewesen. Schon Two Face wirkte zu übertrieben. Auch Pinguin war selbst unter Burton mit seinem schwarzem Blut zu übertrieben, auch wenn das dennoch ganz cool war:
    Fand den Burton-Pinguin klasse - und auch besser als den Burton Joker und überhaupt Batman's Rückkehr am besten von der älteren Reihe. Und ohne schwarzes Blut hätte es wohl kaum ein PG-13 gegeben, zumindest meine Vermutung ...

    K E I N E Bilder zitieren!
    Geändert von PuShEr (01.08.12 um 14:54:01 Uhr)

  17. #37
    Geschmacklos
    Registriert seit
    05.09.03
    Ort
    Black Lodge / Baden
    Alter
    43
    Beiträge
    12.916

    AW: Batman [Reboot] geplant

    Batman wird wie Dracula sein und alle paar Jahre ein neuer Film kommen.

  18. #38
    Buschklepper
    Registriert seit
    29.06.06
    Ort
    Köln
    Alter
    37
    Beiträge
    3.374

    AW: Batman [Reboot] geplant

    Zitat Zitat von Ryuk Beitrag anzeigen
    Dem Tumbler war eher zuzutrauen, über Hindernisse hindurchzubrettern.

    Und richtige Freaks wären bei Nolan nicht passend gewesen. Schon Two Face wirkte zu übertrieben. Auch Pinguin war selbst unter Burton mit seinem schwarzem Blut zu übertrieben, auch wenn das dennoch ganz cool war:
    Ach, komm. Der Joker wurde kreiert indem er in ein Fass voller Chemikalien gefallen ist. Und Catwoman hatte wirklich neun Leben. Da ist das schwarze Blut nu wirklich nicht unrealistischer

    Zitat Zitat von Minotaurus Beitrag anzeigen
    In der Hinsicht hätte Nolan von mir aus (bis auf den Joker) ruhig noch ein paar Schippen drauflegen können.
    Seh ich auch so. Wobei Scarecrow ja ziemlich gelungen umgesetzt wurde.

  19. #39
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    16.09.03
    Ort
    Ruhrgebiet
    Alter
    33
    Beiträge
    1.077

    AW: Batman [Reboot] geplant

    Die sollen lieber mal The Dark Knight Returns verfilmen!


  20. #40
    Mongo - Humorist
    Registriert seit
    12.10.05
    Ort
    hinter dir
    Alter
    40
    Beiträge
    2.948

    AW: Batman [Reboot] geplant

    Was is nu mit Schweden, Lundgren und Dr. Alban?

Seite 2 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •