Cinefacts

Seite 66 von 80 ErsteErste ... 165662636465666768697076 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.301 bis 1.320 von 1592
  1. #1301
    Problembär
    Registriert seit
    17.03.03
    Ort
    Mainz
    Alter
    50
    Beiträge
    27.306

    AW: Alien: Covenant (von Ridley Scott)

    Werbung

    Zitat Zitat von logopod Beitrag anzeigen
    Interessanterweise trennen bei dir "zwar ganz anständig" und "ausgesprochen gut gefallen" satte 0,5 Punkte.
    Das ist der Unterschied zwischen glatter 2 und 2-

  2. #1302
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    18.05.10
    Beiträge
    1.128

    AW: Alien: Covenant (von Ridley Scott)

    Der Clip ist gut, ohne Frage, aber in Actionszenen würde sie eher versagen

  3. #1303
    entmystifiziert
    Registriert seit
    15.06.07
    Ort
    Nilbog
    Alter
    34
    Beiträge
    11.425

    AW: Alien: Covenant (von Ridley Scott)

    Zitat Zitat von Jan Tenner Beitrag anzeigen
    Och, ich finde im Gegensatz zu Herrn Schwanzenegger ist die durchaus noch in der Lage!
    Absolut. Die wirkt noch nicht ansatzweise Oma-mäßig. Ich bin zwar nicht der Meinung, dass "Alien" untrennbar mit Ripley verbunden ist, sondern halt hauptsächlich mit dem Alien himself, aber sie könnte es noch. Locker!

  4. #1304
    gestörter Vollhonl
    Registriert seit
    10.09.06
    Ort
    Köln
    Alter
    42
    Beiträge
    2.838

    AW: Alien: Covenant (von Ridley Scott)

    Zitat Zitat von Roughale Beitrag anzeigen
    Der Clip ist gut, ohne Frage, aber in Actionszenen würde sie eher versagen
    Na, ich weiß ja nicht. Sie ist Profi seit vielen Jahren, das hat sie all den Newcomern voraus. Ich denke, jetzt wäre so gerade noch der Zeitpunkt gewesen, um überzeugen zu können.
    Mithilfe von CGI wäre auch eine jüngere Ripley denkbar gewesen, da muss man sich nur Antman und Michael Douglas ansehen. Aber naja, Zug ist abgefahren. Hätte, wäre, würde sind leider keine Option mehr.

  5. #1305
    gestörter Vollhonl
    Registriert seit
    10.09.06
    Ort
    Köln
    Alter
    42
    Beiträge
    2.838

    AW: Alien: Covenant (von Ridley Scott)

    Zitat Zitat von Thorwalez Beitrag anzeigen
    Absolut. Die wirkt noch nicht ansatzweise Oma-mäßig. Ich bin zwar nicht der Meinung, dass "Alien" untrennbar mit Ripley verbunden ist, sondern halt hauptsächlich mit dem Alien himself, aber sie könnte es noch. Locker!
    Like!

  6. #1306
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    18.05.10
    Beiträge
    1.128

    AW: Alien: Covenant (von Ridley Scott)

    Mag alles gut sein, aber mir waren die Fortsetzungen (besonders 3 und 4) etwas zu sehr auf Ripley konzentriert und nicht auf das titelgebende Alien - ich mag Sigourney auch sehr und sie ist verdammt gut gealtert - alles richtig, aber mit Ripley sind die Erzählwege einfach zu sehr eingeschränkt auf ihren persönlichen Kampf gegen das Viech (oder die Viecher). Ich persönlich finde da die gesponnene Origin Story spannender, die von mir aus ohne den Ripley Verschnitt hätte auskommen können - aber da sind wir wieder an den Einschränkungen eines Franchises, man darf nicht zuviel neu machen, aber für mich hat Scott einen guten Kompromiss hinbekommen, der alleinstehend sogart noch besser dastehen würde, denn Spannungsaufbau, Athmosphäre, Schauspiel und in Besonderen die Musik hat für mich einfach gestimmt.

  7. #1307
    zeitloser Vollhonl
    Registriert seit
    07.02.08
    Ort
    Düsseldorf
    Alter
    40
    Beiträge
    1.857

    AW: Alien: Covenant (von Ridley Scott)

    Wieder mal ein tolles Review von diesem OFDb-User, dass echt Appetit auf den Film macht:

    https://ssl.ofdb.de/review/298445,721684,Alien-Covenant

    Sehen die Leute, die den Film gesehen haben und einen positiven Eindruck haben, ebenfalls eine gelungene Mischung aus Alien-Horror und Prometheus-Thematik?

    Das wäre für mich das Optimum.

    Mist! Jetzt sind meine Erwartungen doch ziemlich gestiegen.

  8. #1308
    Michael Bay Gut-Finder
    Registriert seit
    08.07.04
    Ort
    Cuxhaven - An der Nordsee
    Alter
    39
    Beiträge
    1.926

    AW: Alien: Covenant (von Ridley Scott)

    Ich will morgen rein und für mich ist "Alien" nicht völlig untrennbar mit Ripley verbunden,von daher...

    Mal ne andere Frage in die Runde - stellt "Covenant" jetzt ne direkte Fotzsetzung zu "Prometheus" dar,so dass man nicht zwingend die handlungstechnisch ja eher danach spielenden "Alien"-Teile komplett kennen muss oder wie?

    Mir persönlich wäre das egal,ich kenne alle "Alien"-Teile,aber meiner Begleitung ist zwar "Prometheus" ein Begriff,die "Alien"-Teile kennt sie allerdings nicht so wirklich gut - irgendwann mal eher "nebenbei irgendwas gesehen"...

    Also - reicht "Prometheus" als Vorwissen?

  9. #1309
    Filmfreak
    Registriert seit
    21.07.01
    Ort
    Berlin
    Alter
    46
    Beiträge
    6.295

    AW: Alien: Covenant (von Ridley Scott)

    Zitat Zitat von Cpt. Archer Beitrag anzeigen
    Mal ne andere Frage in die Runde - stellt "Covenant" jetzt ne direkte Fotzsetzung zu "Prometheus" dar,so dass man nicht zwingend die handlungstechnisch ja eher danach spielenden "Alien"-Teile komplett kennen muss oder wie?
    Ja, so ist es.

  10. #1310
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    18.05.10
    Beiträge
    1.128

    AW: Alien: Covenant (von Ridley Scott)

    Zitat Zitat von yastreb Beitrag anzeigen
    Sehen die Leute, die den Film gesehen haben und einen positiven Eindruck haben, ebenfalls eine gelungene Mischung aus Alien-Horror und Prometheus-Thematik?

    Das wäre für mich das Optimum.

    Mist! Jetzt sind meine Erwartungen doch ziemlich gestiegen.
    Das wollte ich mit "für mich hat Scott einen guten Kompromiss hinbekommen" eigentlich ausdrücken

  11. #1311
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    19.11.13
    Alter
    41
    Beiträge
    261

    AW: Alien: Covenant (von Ridley Scott)

    Och mensch.... ich hatte mich echt auf einen weiteren Alien-Film gefreut aber was ich hier so (spoilerfrei) lese gefällt mir
    gar nicht . Ich will nicht wissen wo die Aliens herkommen oder wer sie evtl. "geschaffen" hat. Ein riesen Plus des ersten Films war doch der Spielraum für Spekulationen. Diese uralte Schiff mit dem im Stuhl verwachsenen Skelett. Was hab ich mir da alles vorgestellt. Eine uralte biomechanische Zivilisation, längst untergegangen. Die verstörende Fremdartigkeit dieser Bilder war faszinierend. Und was war es? Hässliche große Menschen und der Rüssel war ein Raumanzug. Meh.. das war für mich schon entmystifizierung genug und jetzt kriegen wir noch bis ins kleinste Detail erzählt wo die Viecher herkommen?

    Muss echt nicht sein und die Fortsetzungen zu ignorieren geht auch mal gar nicht.

    Außerdem finde ich die Angabe von Jahreszahlen in Sci-Fi Filmen immer blöd. Wieder ein Stück Faszination dahin.
    Verhoeven hat das immer richtig gemacht. Irgendwann, irgendwo.

    Anschauen werde ich mir das Teil wohl trotzdem und sei es nur wegen der vermutlich tollen Optik.
    Hat bei Prometheus auch funktioniert.

  12. #1312
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    19.06.06
    Alter
    48
    Beiträge
    1.420

    AW: Alien: Covenant (von Ridley Scott)

    Zitat Zitat von Stance4 Beitrag anzeigen
    Ich denke wenn Blomkamp seine Vision von Alien 5 verwirklichen hätte dürfen, hätten wir vermutlich einen besseren Alien Film bekommen als das was Scott abgeliefert hat.
    Das denke ich eher nicht, denn ich halte Bloomkamp für völlig überschätzt. District 9 war bestens noch leidlich gute Unterhaltung, Elysium war schon ziemlich unterdurchschnittlich und "Chappie" ist m.E. völliger Crap.


    Zitat Zitat von Pöser Purche Beitrag anzeigen
    Während in Jenem für due "Befruchtung" von Hurt einige Zeit verging und Hurt nach dem abgefallenen Facehugger zunächst ja noch einige (Lebens-)Zeit hatte, sich nochmals mit seinen Kameraden austauschen und sogar Spaghetti essen durfte, geht das ja hier in "Alien Covenant" ratzfatz schnell mit Crudrup, sowohl das Verschwinden des Facehugger, als auch das Rausbrechen des Alien aus Crudrups Körper.
    Diese Inkonsistenz gab es auch schon in AvP - nur dass hier der ganze restliche Film auch nichts getaugt hat und ein einziges Ärgernis voller Plotholes war.


    Zitat Zitat von logopod Beitrag anzeigen
    Interessanterweise trennen bei dir "zwar ganz anständig" und "ausgesprochen gut gefallen" satte 0,5 Punkte.
    Ja, so ein Bewertungsproblem sehe ich hier aber noch bei einigen anderen. Wenn ich lese, wie hier mit Punktewertungen um sich geworfen wird, frage ich mich manchmal, wo und wie manche noch bewertungstechnische Unterschiede machen wollen, wenn eh jeder zweite Film mit 8 oder 9 oder sogar 10/10 Punkten bewertet wird und Filme, die (um jetzt mal das Beispiel aufzugreifen) zwar ganz anständig sind, mehr oder weniger fast gleich bewertet werden wie Filme, die einem ausgesprochen gut gefallen.

  13. #1313
    Problembär
    Registriert seit
    17.03.03
    Ort
    Mainz
    Alter
    50
    Beiträge
    27.306

    AW: Alien: Covenant (von Ridley Scott)

    Zitat Zitat von MajorGucky Beitrag anzeigen
    Ja, so ein Bewertungsproblem sehe ich hier aber noch bei einigen anderen. Wenn ich lese, wie hier mit Punktewertungen um sich geworfen wird, frage ich mich manchmal, wo und wie manche noch bewertungstechnische Unterschiede machen wollen, wenn eh jeder zweite Film mit 8 oder 9 oder sogar 10/10 Punkten bewertet wird und Filme, die (um jetzt mal das Beispiel aufzugreifen) zwar ganz anständig sind, mehr oder weniger fast gleich bewertet werden wie Filme, die einem ausgesprochen gut gefallen.
    Ich verstehe Euer beider Problem nicht, vermute aber, daß es damit zusammenhängt, daß Ihr "ganz anständig" als eine ziemlich durchschnittliche Wertung interpretiert, für die Euch 7,5/10 zu hoch erscheint. Richtig?

    Nein, "ganz anständig" ist schon genau das, ein anständiger Vortrag. Hielte ich "Life" für Durchschnitt, dann hätte ich das auch gesagt und hätte etwas um die 6/10 gezückt.

    Ich orientiere mich bei der Bewertung an den Schulnoten-Prozenten.

  14. #1314
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    01.07.02
    Ort
    Hamburg
    Alter
    36
    Beiträge
    8.313

    AW: Alien: Covenant (von Ridley Scott)

    Nach 1 Stunde im Kino (UCI Mundsburg) ist dort der Blitz eingeschlagen. 3 Filme sind ausgefallen. Unserer ist 2mal abgestürzt und beim dritten Mal kapitelweise fast ans Ende gesprungen, wo ich dann gespoilert wurde.

    Bevor die das wieder zum laufen gebracht haben, bin ich nach Hause. Werde den Film mir irgendwann zuhause anschauen -__-


    RGVEDA

  15. #1315
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    19.11.13
    Alter
    41
    Beiträge
    261

    AW: Alien: Covenant (von Ridley Scott)

    Shit. Hast du wenigstens dein Geld wieder bekommen?

  16. #1316
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    01.07.02
    Ort
    Hamburg
    Alter
    36
    Beiträge
    8.313

    AW: Alien: Covenant (von Ridley Scott)

    Hab ne Flatrate. Von daher nicht ganz so schlimm. Aber nochmal ins Kino möchte ich nicht. Müsste ja dann quasi 1 Stunde später rein, damit ich nicht nochmal alles anschauen muss

    RGVEDA

  17. #1317
    KiWu Finance UK Ltd.
    Registriert seit
    25.09.08
    Alter
    47
    Beiträge
    3.911

    AW: Alien: Covenant (von Ridley Scott)

    Zitat Zitat von Jan Tenner Beitrag anzeigen
    Scotts Idee mit den Foundern und den essentiellen Fragen des Ursprungs sind ja nicht mal schlecht - nur warum muss ausgerechnet das Alien-Franchise dafür herhalten? Wenn er da was Interessantes mitzuteilen hat, wieso kann er das nicht in einer eigenständigen Filmreihe machen?
    +1

    DAS ist im Grunde DIE essenzielle Frage bei der ganzen Mischpoke, eine Frage die ich mir seit "Prometheus" auch immer wieder stelle!
    Warum blieb man nicht einfach bei der saugeilen Idee der Spacejockeys/Konstrukteure, und hat daraus eine neue interessante Filmreihe/Franchise kreiert?
    Warum das krampfhafte künstliche verbinden mit dem "Alien"-Film?
    Nur weil da kurz als Sidekick ein Konstrukteur auftaucht?
    Das will und wollte mir nie in den Kopf, und darum war ich u.A. von "Prometheus" und Scott so enttäuscht.

    Zu Bloomkamp und seiner Alien-Idee: Fand ich auch beschissen!
    Ein Film der nach "Aliens" ansetzt und "Alien 3" negiert (warum eigentlich?), mit Schauspielern die gealtert sind und überhaupt nicht mehr wie in "Aliens" aussehen?
    Das hätte man Ende der 80er/Anfang der 90er drehen sollen/müssen, aber jetzt über 30 Jahre später kommt das recht unfreiwillig komisch rüber.

    Und mit alternativen Zeitlinien wie in Abrams-ST-Filmen (wenn das Bloomkamps Idee gewesen wäre) kann ich auch nichts anfangen, bzw finde ich ebenfalls beschissen.
    Geändert von Sergeant Schnauzbart (19.05.17 um 23:42:20 Uhr)

  18. #1318
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    04.11.03
    Alter
    53
    Beiträge
    1.891

    AW: Alien: Covenant (von Ridley Scott)

    Zitat Zitat von RGVEDA Beitrag anzeigen
    Hab ne Flatrate. Von daher nicht ganz so schlimm. Aber nochmal ins Kino möchte ich nicht. Müsste ja dann quasi 1 Stunde später rein, damit ich nicht nochmal alles anschauen muss

    RGVEDA
    Ist natürlich schlimm, den Film nochmal zu sehen, die erste Hälfte tat ja richtig weh,oder? .

    Ich habe mich jedenfalls gefreut, die Weltraum Bitch wieder zu sehen, morgen geht es wieder rein(ach ne, heute).

  19. #1319
    Mir sind die Brüste egal
    Registriert seit
    26.06.09
    Beiträge
    7.516

    AW: Alien: Covenant (von Ridley Scott)

    Gerade aus dem Kino zurück. Gleich vorweg: Wer "Prometheus" nicht mochte, für den wird "Alien: Covenant" gefundenes Fressen sein, wenn es um das Haar in der Suppe geht.

    Mir persönlich hat der Streifen gut gefallen. Nicht perfekt, aber sehr solide. Die Effekte, der Look und die Soundkulisse sind bombastisch, die Schauspieler klasse und teilweise ist das Teil spannend wie Sau. Scott kann‘s (mit 79) einfach noch. Das Drehbuch hat hier und da leider kleinere Schwächen, über die man aber hinwegsehen kann, wenn man Fan des "Alien"-Franchise ist. Denn wenn man anfängt, über die angebliche Dummheit von Charakteren zu reden, dann kann man jeden "Alien"-Film ganz leicht zerpflücken. Dafür hat das Teil wieder etliche interessante philosophische Ansätze und den Origin des „Origianal“ Xenomorphen fand ich schlüssig und gut. Zumal das Ende des Films wunderbar düster war.

    Von mir aus darf Scott noch einen ganzen Schwung weiterer "Alien"-Filme hinterher schieben. Schon allein, damit Neill Blomkamp bloß niemals seine Finger an das "Alien"-Franchise bekommt.

    Von mir gibt's 8 von 10.

  20. #1320
    Dingsbums hört Stimmen
    Registriert seit
    29.11.15
    Beiträge
    1.620

    AW: Alien: Covenant (von Ridley Scott)

    Zitat Zitat von RGVEDA Beitrag anzeigen
    Nach 1 Stunde im Kino (UCI Mundsburg) ist dort der Blitz eingeschlagen. 3 Filme sind ausgefallen. Unserer ist 2mal abgestürzt
    Haben die keinen Blitzableiter??? ..unverständlich!

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •