Cinefacts

Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. #1
    life is funnier than shit
    Registriert seit
    01.02.02
    Ort
    Pott
    Alter
    49
    Beiträge
    13.193

    Logan's Run (Nicolas Winding Refn/Ryan Gosling) [Remake]

    Gerade beim Stöbern in der imdb entdeckt:

    Anscheinend plant Nicolas Winding Refn ein Remake von Logan' Run (Flucht ins 23. Jahrhundert) - mal wieder mit Ryan Gosling in der Hauptrolle als Logan.

    http://www.imdb.com/title/tt0402344/

  2. #2
    Affenösi
    Registriert seit
    20.07.01
    Beiträge
    6.635

    AW: Logan's Run (Nicolas Winding Refn/Ryan Gosling) [Remake]

    Rein optisch gesehen ist das Original von Logan's Run ja nach wie vor sehr nett anzusehen. Ich hab mich nur etwas gelangweilt, als ich vor kurzem die BD gesichtet habe. Verbesserungspotential, dem sich Refn gerne annehmen darf!
    Geändert von Flapman (24.08.12 um 20:04:55 Uhr)

  3. #3
    Einfacher Pöbel
    Registriert seit
    25.09.02
    Ort
    Münster
    Alter
    44
    Beiträge
    10.112

    AW: Logan's Run - Remake von Nicolas Winding Refn

    Ein Remake ist meiner Meinung nach genau so unnötig wie bei Total Recall. Da gibt es nun wahrlich genug Themen, die bisher nur minderwertig/gar nicht verfilmt worden sind...
    Geändert von Flapman (24.08.12 um 20:05:10 Uhr)

  4. #4
    Voll Woola!
    Registriert seit
    08.09.10
    Ort
    Das Köln des Dr. Moreau
    Alter
    43
    Beiträge
    6.006

    AW: Logan's Run (Nicolas Winding Refn/Ryan Gosling) [Remake]

    Doch, ein Remake ist eine sehr gute Idee - soweit ich weiß, gab es bei der Verfilmung gegenüber der Romavorlage einige faule Kompromisse - weil es nicht anders ging. Ich mag ihn ja, aber... Beispiel:
    Zwar ist ein "Box" mit seinen "Greens from the sea" ein debiles Highlight, hat aber nix mit der Armee von Cyborgs zu tun, die sich normalerweise um die Läufer kümmert, die es bis dorthin schaffen. Der alte "Logan´s Run" - eine 70er-Negativ-Utopie par excellence - passt schon in die Zeit, in dem er gemacht wurde, no problem. Aber daraus läßt sich heutzutage sooo viel mehr machen - und mit aktuellen Bezügen zu unserer Gesellschaft versetzen. Man denke nur an den Jugendwahn, der unfassbare Höhen erreicht hat.

    Ob Refn jetzt die richtige Wahl dafür ist - mit Valhalla und Drive konnte ich herzlich wenig anfangen, Pusher jedoch finde ich voll ok - steht auf einem anderen Blatt. Könnte gut werden, aber auch arg danebengehen. Kommt drauf an, wie er mit dem Stoff umgeht, und welches Pacing er der Story angedeihen läßt. Mit zu lange aufhalten und dem Gosling´schem silent-type "Drive-Mode" wird das
    wohl nix. Obwohl ich glaube, Refn setzt sich damit vollkommen anders auseinander, als mit "Drive", hoffe ich zumindestens für mich. Abwarten - ich bin sowieso immer positiv gestimmt.

  5. #5
    Lex
    Lex ist offline
    Film-Freak
    Registriert seit
    28.07.01
    Ort
    NRW
    Alter
    50
    Beiträge
    3.402

    AW: Logan's Run (Nicolas Winding Refn/Ryan Gosling) [Remake]

    Also ich sehe ja Ryan Gosling richtig gerne.
    Im (genialen!) "Drive" sowieso, aber auch in "Crazy, Stupid,Love." und "The Ides Of March".
    Schon alleine deswegen, auch wenn ich ein "Logan's Run"-Remake nicht unbedingt brauche,
    stehe ich dem Projekt mal aufgeschlossen gegenüber

  6. #6
    Is' klar ...
    Registriert seit
    18.08.03
    Ort
    Pottkirchen
    Alter
    41
    Beiträge
    22.087

    AW: Logan's Run (Nicolas Winding Refn/Ryan Gosling) [Remake]

    Gosling kenne ich eigentlich nur aus dem Steven-Carrel-Film. Ist aber einer, von dem man sich durchaus mehr ansehen könnte. Wenn Bay's Insel ja mehr oder weniger schon so was wie ein Remake von Logan's Run war. Ansehen kann man sich ihn ja mal .

  7. #7
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    08.04.06
    Beiträge
    15.626

    AW: Logan's Run (Nicolas Winding Refn/Ryan Gosling) [Remake]

    ...Ein Remake brauche ich hier auch nicht. Es gibt eigentlich schon genug neuere Filme die ähnliche Thematiken aufgreifen und weit besser sind (zB "Die Insel").
    Geändert von Knackwurst (23.08.12 um 06:59:56 Uhr)

  8. #8
    Lex
    Lex ist offline
    Film-Freak
    Registriert seit
    28.07.01
    Ort
    NRW
    Alter
    50
    Beiträge
    3.402

    AW: Logan's Run (Nicolas Winding Refn/Ryan Gosling) [Remake]


  9. #9
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    26.05.12
    Alter
    42
    Beiträge
    1.026

    AW: Logan's Run (Nicolas Winding Refn/Ryan Gosling) [Remake]

    Also ich mag den Film auch wenn die Handlung stark vom Roman abweicht.

    Die Optik ist ganz nett ....heute natürlich überholt was die Außenaufnahmen der Kuppel Stadt angeht.
    Das Innenleben der Stadt sah für damalige Verhältnisse recht modern aus.
    Die Laser Show im Karussell war damals neu und echt!
    Deshalb auch die Begeisterung der Statisten ....damals was völlig neues und einzigartiges heute natürlich ein alter Hut.
    Sound technisch hat der Film eine sehr eigenwillige Note.
    Die UT meiner BD bezeichnen das als Elektronisches Geklimper.
    Aber das hat was.

    Mal sehen ob das Remake sich diesmal mehr an die Roman Vorlage halten wird.

  10. #10
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    26.05.12
    Alter
    42
    Beiträge
    1.026

    AW: Logan's Run (Nicolas Winding Refn/Ryan Gosling) [Remake]

    Zitat Zitat von BlackCatHunter Beitrag anzeigen
    Doch, ein Remake ist eine sehr gute Idee - soweit ich weiß, gab es bei der Verfilmung gegenüber der Romavorlage einige faule Kompromisse - weil es nicht anders ging. Ich mag ihn ja, aber... Beispiel:
    Zwar ist ein "Box" mit seinen "Greens from the sea" ein debiles Highlight, hat aber nix mit der Armee von Cyborgs zu tun, die sich normalerweise um die Läufer kümmert, die es bis dorthin schaffen. Der alte "Logan´s Run" - eine 70er-Negativ-Utopie par excellence - passt schon in die Zeit, in dem er gemacht wurde, no problem. Aber daraus läßt sich heutzutage sooo viel mehr machen - und mit aktuellen Bezügen zu unserer Gesellschaft versetzen. Man denke nur an den Jugendwahn, der unfassbare Höhen erreicht hat.

    Ob Refn jetzt die richtige Wahl dafür ist - mit Valhalla und Drive konnte ich herzlich wenig anfangen, Pusher jedoch finde ich voll ok - steht auf einem anderen Blatt. Könnte gut werden, aber auch arg danebengehen. Kommt drauf an, wie er mit dem Stoff umgeht, und welches Pacing er der Story angedeihen läßt. Mit zu lange aufhalten und dem Gosling´schem silent-type "Drive-Mode" wird das
    wohl nix. Obwohl ich glaube, Refn setzt sich damit vollkommen anders auseinander, als mit "Drive", hoffe ich zumindestens für mich. Abwarten - ich bin sowieso immer positiv gestimmt.
    Laut Roman befindet sich die Zuflucht in einer Umlaufbahn des Mars!
    Logan 5 und Jessica 6 reisen mit einer Rakete zur Zuflucht um diese zu zerstören.
    Francis 7 dagegen gehört zu denen die auf der Erde den Läufern zur Flucht verhelfen.
    Es gibt auch nicht eine einzige Kuppel Stadt wie im Kinofilm sondern ein richtige Zivilisation.
    Logan 5 handelt auch aus eigenen Antrieb nicht wie im Kinofilm auf Weisung des Computers.
    Laut Roman ist der Todeszeitpunkt der Menschen nicht erst mit 30 erreicht sondern schon mit 21! Düstere Zukunft also Wobei wenn man dort alt werden dürfte würde es mir wahrscheinlich auch gefallen. Nur vergnügen ...keine wirkliche Arbeit und man hat alles was man braucht....was will man mehr?

    Das wäre meine Zukunft!
    Geändert von Dark Star (30.10.12 um 05:14:51 Uhr)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •