Cinefacts

Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 21 bis 29 von 29
  1. #21
    nun auch in 3D
    Registriert seit
    19.01.02
    Alter
    47
    Beiträge
    1.743

    AW: Steelbook Ghost Rider 2 ist fehlerhaft

    Geschmäcker sind eben verschieden. Für die einen ist es Scheiße, für die anderen der längste Urinflammenwerfer der Welt.
    Das Budget von GR 2 hätte man sicherlich besser anlegen können. Und wo steht eigentlich geschrieben,dass Filme, die im Ostblock gefilmt werden, auch immer so aussehen müssen? Billige Darsteller, triste Farbgebung, dann bunte Effekte, die vom ansonsten grauen Look ablenken sollen.
    Was bei Crank funktioniert: lass einen Menschen allerlei over-the-top-Szenen überleben und treibe alles ins grotesk-absurde, zündet bei einem von einem Dämonen besessenen Wesen einfach nicht. Und dann eine zum Gruseln schlechte Story, die so Banane ist, dass man schreien möchte.
    Mir ging die ganze Zeit die Frage durch den Kopf: wieviele Drehtage bekam Cage bezahlt und haben die Darsteller alle beim Drehen bemerkt, dass sie einen Vertrag mit dem Teufel abgeschlossen haben? Ihre Mimik würde auf jeden Fall dafür sprechen ...
    Teil eins hatte wenigstens noch Sam Eliott und Peter Fonda

  2. #22
    Voll Woola!
    Registriert seit
    08.09.10
    Ort
    Das Köln des Dr. Moreau
    Alter
    43
    Beiträge
    6.006

    AW: Steelbook Ghost Rider 2 ist fehlerhaft

    Darum geht es doch überhaupt nicht. Jeder so wie er will, aber:

    Bloß immer dieses "Das Schlechteste, was es gibt"-Gehabe...das sollte einfach mal etwas relativiert werden. Es gibt nämlich ungefähr 35.000 Filme, die wirklich das Prädikat "Scheiße" verdienen.

    Ich hole jetzt nochmal den neuen "Total Recall" hervor. Den fand ich wahrlich nicht so toll, würde aber niemals behaupten: "Boah, ist der scheiße. Das Mieseste, was ich jemals gesehen habe" - weil dem, schlicht und einfach, nicht so ist, sondern es sich um "Mittelmaß-Produktion" handelt, und auch einige positive Aspekte, egal, was man von halten mag, bietet. Und so ist es auch, objektiv gesehen, mit dem Fackelkopp. Und seien es nur die guten CGI-Geschichten. (Der monochrom wirkende Look ist übrigens Absicht. Soll ja desolate Stimmung verbreiten)

    Im Netz wird stets in diese Richtung "worst movie ever" gesteuert, und zwar alle zwei Minuten. das ist doch furchtbar anstrengend. Und schizophrenerweise auch viel zu einfach.

  3. #23
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    02.03.04
    Beiträge
    3.873

    AW: Steelbook Ghost Rider 2 ist fehlerhaft

    Zitat Zitat von seven Beitrag anzeigen
    Die Amaray hat auch diesen schiefen Druck.
    Der Vollständigkeit halber: die DVD auch, also kein Fehler.

  4. #24
    Wick-Blau
    Registriert seit
    23.07.01
    Ort
    Braunschweig
    Alter
    44
    Beiträge
    1.017

    AW: Steelbook Ghost Rider 2 ist fehlerhaft

    Zitat Zitat von BlackCatHunter Beitrag anzeigen
    Bloß immer dieses "Das Schlechteste, was es gibt"-Gehabe...das sollte einfach mal etwas relativiert werden. Es gibt nämlich ungefähr 35.000 Filme, die wirklich das Prädikat "Scheiße" verdienen.
    Ich habe nie behauptet, dass das der schlechteste Film aller Zeiten ist. Da gibt es wirklich Filme, die noch schlechter sind. Aber es ist nun mal der schlechteste Film, den ich dieses Jahr IM KINO gesehen habe.

  5. #25
    Voll Woola!
    Registriert seit
    08.09.10
    Ort
    Das Köln des Dr. Moreau
    Alter
    43
    Beiträge
    6.006

    AW: Steelbook Ghost Rider 2 ist fehlerhaft

    Na, dann will ich das mal durchgehen lassen.

  6. #26
    nun auch in 3D
    Registriert seit
    19.01.02
    Alter
    47
    Beiträge
    1.743

    AW: Steelbook Ghost Rider 2 ist fehlerhaft

    Um einen Film als schlechtesten Film aller Zeiten zu titulieren (krönen) müsste man wissen, was in Zukunft noch erscheint. Es ist also immer nur eine temporäre Frage, ob ein Film "schlecht" ist und wie lange. Vom persönlichen mal ganz zu schweigen.
    Man könnte nun noch vortrefflich darüber diskutieren, ob dieses schiefe Bedrucken auf der Cover Rückseite Absicht war oder eben ein Fehler, der sich konsequent auf allen Medien wiederfindet
    Aber ok, ich rege eine solche Diskussion nicht an

  7. #27
    Voll Woola!
    Registriert seit
    08.09.10
    Ort
    Das Köln des Dr. Moreau
    Alter
    43
    Beiträge
    6.006

    AW: Steelbook Ghost Rider 2 ist fehlerhaft

    Das sag´ mal vor allen Dingen denen auf IMDB und Amazon. Die sind wirklich ganz fix mit ihrem "Worst movie ever" und wiederholen sich damit eben...sehr oft. Ist halt Sport.

  8. #28
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    16.01.09
    Beiträge
    24

    AW: Steelbook Ghost Rider 2 ist fehlerhaft

    Die Qualität des Films mal dahingestellt, ich finde es interessant, dass der 3D-Look ganz annehmbar wahr, obwohl ja nachträglich generiert (erzählen die Kollegen ja im Bonusmaterial), und das bestimmt nicht mit Monsterbudgets wie Titanic oder so. Ich glaube sie erzählten was davon, dass diese Neveldine/Taylor-spezifische Technik des Filmens gar nicht mit den schweren 3D-Cams hätte realisiert werden können und so konnten sie halt relativ kostengünstig drehen und durch eine inzwischen fortgeschrittene "3D-isierungstechnik" dennoch ein hervorragendes Ergebnis erzielen. Es scheint, dass diese Technik sich auch weiterentwickelt und inzwischen auch bei kleineren udgets einigermaßen gut funktioniert.

    Nicht, dass es den Film an sich besser machte...

  9. #29
    nun auch in 3D
    Registriert seit
    19.01.02
    Alter
    47
    Beiträge
    1.743

    AW: Steelbook Ghost Rider 2 ist fehlerhaft

    Ich habe den Film nur in 2D gesehen, was ich tatsächlich einfach nur mies macht. Gerade im 3D Bereich erlebe ich mittlerweile doch recht oft, dass Filme, die auf 3D konizipiert sind, in 2D an Qualität einbüßen. Ja, auch 3D macht eine schlechte Handlung oder miese Darsteller oder beides oderoder nicht besser, aber bei manchen Filmen ist es gerade der 3D Effekt, der den Film stark visuell prägt und daamit bestimmte Gefühle erzeugt, die in 2D für mich völlig verloren sind.

    Beispiele wären für mich Final Destination 4 und FD 5, die ich in 2D beide nicht auf meiner Kaufliste hatte. Teil 4 war mir zu doof und nur unwesentlich besser als Teil 3 und Teil 5 machte flach auch eher einen durchwachsenen Eindruck. ABER: in 3D funktionieren die beiden Filme weitaus besser und unterhalten auf eine eher flappsige Art. Als ernsthafte 2D Filme taugen sie nicht, sie entfalten sich tatsächlich für mich erst in der dritten Dimension, diese trägt extrem zur Atmosphäre bei und macht die Filme erst richtig fies
    Weiteres Beispiel wäre für mich Sanctum 3D, den ich auch eher als laberlastigen 2D Film in Erinnerung hatte. Auch hier muss ich nach Sichtung der 3D Fassung sagen: Die Bilder sind der Star des Films und betonen die Höhle und die Enge, was der Atmosphäre ebenfalls sehr zuträglich ist.
    Möglich, dass Ghost Rider 2 auch diesem Phänomen unterliegt, dass die 3D Szenen der holprigen Story, den durchschnittlichen Darstellern und somit dem Film eine andere "Perspektive" geben, aber ich gebe zu: für eine zweite Chance in 3D fand ich den 2D Teil einfach zuuuuu grottig

    Und ja, Konvertierungen sind mittlerweile schon recht gut, auch wenn sie den Vergleich mit echten 3D Filmen noch immer verlieren. Prometheus gewinnt durch den Einsatz von nativem 3D eindeutig gegenüber den Konvertierungen der letzten Zeit. Einfach weil die Kameras und Bilder anders gedreht werden. Einzig Joss Whedon hat es scheinbar in Avengers geschafft, in 2D bereits Szenen so zu drehen, dass die Konvertierung teilweise einen nativen 3D Einsatz vorgaukelt.

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •