Cinefacts

Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 40 von 72
  1. #21
    want's his dildo back
    Registriert seit
    02.03.03
    Ort
    Berlin
    Alter
    35
    Beiträge
    6.855

    AW: Chroniken der Unterwelt - City of Bones

    Als Twilight-Fan der ersten Stunde bin ich hier natürlich auch dabei, die Trailer bisher gefallen auch.

    Und deutsche Internationale Großproduktionen finde ich sowie so gut wie immer unterstützenswert, von daher werde ich hier auch auf jeden Fall ins Kino gehen. Habe aber die Befürchtung dass die Verfilmung wie so viele Nachahmer der aktuellen YA bzw. Fantasy-Welle ein Möchtegern-Franchise bleiben wird...

    Jamie Campbell Bower fand ich in Sweeny Todd, Twilight, Anonymous und der Camelot Serie zumindest komplett okay. Lily Colins hab ich soweit ich mich erinnern kann noch nirgends gesehen, macht in den Ausschnitten aber einen guten Eindruck.

  2. #22
    Ex-New Yorker
    Registriert seit
    20.07.01
    Ort
    München
    Alter
    42
    Beiträge
    3.897

    AW: Chroniken der Unterwelt - City of Bones

    Dann gefällt dir vielleich der neue Trailer von Vampire Academy, der gestern erschienen ist.

  3. #23
    Grailknight
    Registriert seit
    26.05.07
    Ort
    Raum Hannover
    Alter
    31
    Beiträge
    6.005

    AW: Chroniken der Unterwelt - City of Bones

    Zumindest schnuckelig aussehen kann die kleine vom Phil schonmal sehr gut Dementsprechend fand ich sie in Mirror, Mirror auch recht gut. In Abduction war sie auch nur nettes Beiwerk. Tja und bei Priest gab es ja auch kaum was von ihr zu sehen. Aber ich denke das sie als Clary durchaus überzeugen kann.

    Habe nun noch mehr Leute darüber reden hören, dass der Film recht solide sei. Wobei ich denke das Kritiken hier gar nicht mal so den Ausschlag geben. Interessanter ist ob wirklich ein Fandom besteht oder nicht. Ich bezweifle es ja irgendwie und wenn doch wird der sich wieder nur darüber aufregen wie viel umgeschrieben wurde

    In Deutschland rechne ich mal mit maximal 500T Besuchern wenn es extrem gut läuft. Also so in etwa das Niveau welches Rubinrot erreicht hat. Wobei ich natürlich damit rechne, dass sich Constantin mehr ausmalt als die Zahlen des Concorde Werkes. Die Frage ist wohl, schafft man es älteres und auch männliches Publikum anzulocken? Weil das fehlte dem Rubinrot wohl komplett. Aber die 270T von Seelen sollten in Deutschland ja wohl locker erreicht werden, oder?

  4. #24
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    19.07.04
    Beiträge
    2.046

    AW: Chroniken der Unterwelt - City of Bones

    Gegenüber "Rubinrot" hat dieser Film den großen Vorteil, dass Veronica Ferres nicht mitspielt. Dadurch müsste der Film doch mehr Zuschauer bekommen.

  5. #25
    Ex-New Yorker
    Registriert seit
    20.07.01
    Ort
    München
    Alter
    42
    Beiträge
    3.897

    AW: Chroniken der Unterwelt - City of Bones

    Ich lese gerade das erste Buch und es gibt im Film (wenig überraschend) ganz schöne Straffungen. Bisher aber kurzweilig.

  6. #26
    MIB
    Registriert seit
    20.07.01
    Ort
    Kiel
    Alter
    47
    Beiträge
    43.750

    AW: Chroniken der Unterwelt - City of Bones


  7. #27
    Grailknight
    Registriert seit
    26.05.07
    Ort
    Raum Hannover
    Alter
    31
    Beiträge
    6.005

    AW: Chroniken der Unterwelt - City of Bones

    Na das war doch mal ne nette Aktion

  8. #28
    Ex-New Yorker
    Registriert seit
    20.07.01
    Ort
    München
    Alter
    42
    Beiträge
    3.897

    AW: Chroniken der Unterwelt - City of Bones

    Sieht inszeniert aus.

  9. #29
    Grailknight
    Registriert seit
    26.05.07
    Ort
    Raum Hannover
    Alter
    31
    Beiträge
    6.005

    AW: Chroniken der Unterwelt - City of Bones

    Na die reagieren so unspektakulär das ich glatt glaube, dass das wirklich so passiert ist.

  10. #30
    Grailknight
    Registriert seit
    26.05.07
    Ort
    Raum Hannover
    Alter
    31
    Beiträge
    6.005

    AW: Chroniken der Unterwelt - City of Bones

    Das Embargo ist wohl heute gefallen, oder?

    Die Kritik von MovieJones hört sich für mich eigentlich ganz ok an.

    http://www.moviejones.de/kritiken/kr...ones_2865.html


    Viele Kritikpunkte die sie dort ansprechen, sind für Fans der Bücher wohl verkraftbar. So muss das mit den Werwölfen einfach in den Film rein, ist halt der Vorlage geschuldet und nicht der Drehbuchschreiberin.

  11. #31
    Grailknight
    Registriert seit
    26.05.07
    Ort
    Raum Hannover
    Alter
    31
    Beiträge
    6.005

    AW: Chroniken der Unterwelt - City of Bones

    Och nö ein Verriss von Filmstarts, aber sehr oberflächlich geschrieben.

    http://www.filmstarts.de/kritiken/174726/kritik.html

  12. #32
    Grailknight
    Registriert seit
    26.05.07
    Ort
    Raum Hannover
    Alter
    31
    Beiträge
    6.005

    AW: Chroniken der Unterwelt - City of Bones

    Bei 26 Kritiken nur 24% bei RT

    http://www.rottentomatoes.com/m/the_...city_of_bones/

    Schade, dann wird der Film wohl leider keine positive Überraschung geworden sein.

    Gibt aber auch recht positive Kritiken

    http://www.cinetastic.de/2013/08/chr...city-of-bones/
    http://outnow.ch/Movies/2013/MortalI.../Reviews/kino/
    Geändert von Kinta (21.08.13 um 14:17:43 Uhr)

  13. #33
    Grailknight
    Registriert seit
    26.05.07
    Ort
    Raum Hannover
    Alter
    31
    Beiträge
    6.005

    AW: Chroniken der Unterwelt - City of Bones

    Das hört sich soweit auch ganz ok ein. Scheint so, als ob er in Deutschland etwas bessere Kritiken kriegt. Liegt hoffentlich nicht nur daran, dass es ne dt. Ko-Produktion ist

    http://www.movie-eye.de/chroniken-de...-of-bones.html

  14. #34
    Grailknight
    Registriert seit
    26.05.07
    Ort
    Raum Hannover
    Alter
    31
    Beiträge
    6.005

    AW: Chroniken der Unterwelt - City of Bones

    Gestern gab es 3Mio$ für den Film. Wird also eher nen Flop werden.

    Aber nen pro Homo Film ist halt nix für die Staaten Und an die, die ihn schon gesehen haben, ich habe vernommen die Inzest Sache wurde rausgenommen, bzw. abgemildert? Habe ich ja fast erwartet.
    Geändert von Kinta (22.08.13 um 20:25:17 Uhr)

  15. #35
    Ex-New Yorker
    Registriert seit
    20.07.01
    Ort
    München
    Alter
    42
    Beiträge
    3.897

    AW: Chroniken der Unterwelt - City of Bones

    Außer einem Kuß im Buch passiert ja nix und das Tabu findet sich auch im Film.

  16. #36
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    03.09.08
    Ort
    Im Schwobaländle
    Alter
    46
    Beiträge
    315

    AW: Chroniken der Unterwelt - City of Bones

    Ohje... wenn der floppt, dann wird das wohl sowas wie der goldene Kompass - ein Film, der etwas Grösseres vorbereiten will, was dann niemals kommt.

    Hab eben den ersten Band fertig gelesen (auf deutsch, falls das irgendeinen Unterschied macht) und war permanent hin und her gerissen zwischen "ich will weiter lesen" und "der ist so hundsmiserabel geschrieben, das tu ich mir nicht länger an". Und auch, wenn ich die Darsteller recht gut gewählt finde, werde ich mir das dann wohl sparen und vielleicht den Bänden 2 und 3 noch eine Chance geben...

  17. #37
    Grailknight
    Registriert seit
    26.05.07
    Ort
    Raum Hannover
    Alter
    31
    Beiträge
    6.005

    AW: Chroniken der Unterwelt - City of Bones

    Nix da, wir brauchen doch mehr Ticketverkäufe damit Teil 3 kommen kann Also die Bücher werden bis Band 3 kontinuierlich besser. Und im 3. Buch passieren so viele Sachen, die ich gerne auf der Leinwand sehen würde

  18. #38
    Grailknight
    Registriert seit
    26.05.07
    Ort
    Raum Hannover
    Alter
    31
    Beiträge
    6.005

    AW: Chroniken der Unterwelt - City of Bones

    Also selten wurde ein Film so falsch vermarktet wie dieser hier. Die deutschen TV Spots versprechen eine packende Liebesgeschichte und wollen damit wohl die Twillight Zeilgruppe erreichen, außer einer kurzen Szene werden die aber nix zu sehen kriegen. Stattdessen ist City of Bones eher so eine Mischung aus Underworld, Harry Potter und einem Schuss Blade, natürlich für ein jugendliches Publikum ausgearbeitet.

    In seinen gut 130 Minuten behält der Film sein stets hohes Tempo, dass hat Vor- und Nachteile. So kommt nie Langeweile auf und es gibt auch ziemlich oft kleinere und längere Actionszenen zu sehen, aber vielleicht wäre ein bisschen Ruhe gar nicht schlecht gewesen. Denn so wie der Film nun ist fehlen ihm deutlich die Szenen in denen er seinen Charakteren so etwas wie ein Profil geben könnte. Warum sich Clary letztendlich in Jace verliebt, bleibt dem Zuschauer seiner Fantasie überlassen. Mag es bei den Hauptcharakteren wenigstens etwas Tiefe geben bleiben die Nebenfiguren leider komplett blass. Jared Harris als Hodge hat ca. 3 Szenen, Godfrey Gao grade einmal 2 und auch bei Lena Heady sieht das nicht groß anders aus. Allerdings ist Gaos erster Auftritt als Magnus Bane eine der besten Stellen im Film, nur so viel er erscheint mit köstlichem Make-Up und einem echt tollen Spruch. Auch Robert Sheenan als Simon hätte ich mehr Screen Time gewünscht, da er seine Rolle echt gut spielt. Kevin Zegers und Jemima West passen optisch schon mal ganz toll als die Lightwood Geschwister, haben leider aber auch kaum Szenen um sich beweisen zu können. Jonathan Rhys Meyers overacted als Valentine ziemlich, gibt aber so nen guten Bösewicht ab und ich könnte ihn mir gut als Sith Meister vorstellen.

    Lily Collins sieht nicht nur gut aus, nein sie überzeugt auch in der Rolle der Clary und auch wenn man keine gute Stimmung zwischen ihr und Jamie Campbell Bower wahrnehmen kann, so konnte auch dieser mich positiv überraschen. Er mag nicht besonders gut schauspielern, aber er bringt die lustigen Dialoge gut rüber die ihm das Drehbuch schenken.

    Die Story und die Charaktere erschließen sich einem tatsächlich wohl nur, wenn man die Vorlage gelesen hat (was bei mir der Fall ist), aber auch nicht Leser können sehr wohl viel Spaß mit dem Film haben. Wie bereits gesagt das Pacing ist hoch und die Actionszenen sind gut inszeniert. Der Film ist auch recht düster gehalten und bietet sogar ein paar Schockelemente. Spätestens bei der ersten Action Szene, in der dann Silent Hill grüßen lässt, versteht wohl auch der letzte im Kino, dass man es hierbei mit keinem Twilight Rip-Off zu tun hat. Wenn es auf der Hälfte des Films zum Kampf im Hotel Dumort kommt, fühlte ich mich übrigens an eine jugendfreie Version der Anfangsszene des ersten Blade Films errinnert (der dabei eingesetzte Soundtrack war aber auch verdammt ähnlich). In den Kampfszenen fließt übrigens ein klein wenig (Dämonen)Blut, es ist also nicht alles komplett harmlos, aber ich denke auch im PG-13 Bereich wäre noch etwas mehr möglich gewesen.

    Wo es in Sachen Drehbuch und Regie also deutliche Schwächen gibt, weiß der Film in anderen Bereichen zu gefallen. Die Effekte sind ordentlich und der Soundtrack bietet zumindest ein Thema das länger im Gedächtnis bleibt. Auch in Sachen Ausstattung lässt sich der Film nicht lumpen und weiß so von der optischen Seite her durchaus zu gefallen. Und wer nun nicht mehr als kurzweilige Fantasy-Action erwartet kann man mit dem Film durchaus glücklich werden.

    Was allerdings gar nicht geht ist die deutsche Synchronisation des Films! Anstatt wie im Trailer noch die Stammsprecher, gibt es hier irgendwelche Sprecher zu hören, die man noch nie gehört hat und ihren Job alles andere als überzeugend machen. Dazu weißt auch die dt. Übersetzung viele Fehler auf. Nein sorry Constantin Film, aber was sollte das? Hat mir gehörig die Stimmung des Films versaut.


    Und an alle Leser der Vorlage, der Film entschlackt in meinen Augen gut das Buch und lässt relativ unwichtige Sachen aus und so ergibt sich ein rundes Gesamtbild, welches dennoch noch ziemlich nah am Buch ist. Ich denke viel mehr lässt sich bei der Laufzeit nicht aus der Vorlage rausholen und wenn man sich über so Sachen aufregt wie das Arwen in HDR Frodo rettet, also minimale Änderungen, der sollte sowieso nie eine Buchverfilmung gucken.

    Ich hoffe der Film macht genügend Geld, dass nächstes Jahr der zweite Teil folgen kann. Denn so schlecht wie alle den Film machen ist er definitiv nicht. In meinen Augen sogar eine der unterhaltsamsten Jugendbuchverfilmungen der letzten Zeit. Und z.B. kein Vergleich mit Seelen.

    7,5/10 Punkten

  19. #39
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    30.07.05
    Ort
    Tirol, Österreich
    Alter
    34
    Beiträge
    618

    AW: Chroniken der Unterwelt - City of Bones

    Bin in "Chroniken der Unterwelt" eigentlich nur wegen meiner Freundin rein, die sämtliche Bücher kennt und diese ziemlich gut fand. Die ersten Trailer fand ich dann durchaus interessant, war dann vom Endprodukt dann doch ziemlich angeödet! Ich kann die Bücher nicht beurteilen, aber die Verfilmung ist ein einziger peinlicher Versuch ein neues Twilight zu kreieren. Die Hauptcharaktere waren ziemlich blass, einzig einige Nebencharaktere konnten etwas Sympathie erwecken (Simon und Isabelle) und Jonathan Rhys-Meyers als Bösewicht aber mal so etwas von einem harmlosen und nicht furchteinflössenden Bösewicht das ich stellenweise mir das Lachen verkneifen musste! Auch die Syncronisation (vor allem Lily Collins) fand ich ziemlich schlecht, mindestens genauso schlecht wie die Dialoge mit pseudowitzigen und pseudocoolen Onelinern! 4/10

  20. #40
    Grailknight
    Registriert seit
    26.05.07
    Ort
    Raum Hannover
    Alter
    31
    Beiträge
    6.005

    AW: Chroniken der Unterwelt - City of Bones

    Und wo soll das deiner Meinung nach wie Twilight sein? Wie gesagt mit Twilight hat es mal so gar nix am Hut.

Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •