Cinefacts

Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 40 von 80

Thema: Killer Joe

  1. #21
    Am Ende
    Registriert seit
    02.09.07
    Ort
    Gotham
    Alter
    29
    Beiträge
    4.190

    AW: Killer Joe

    Zitat Zitat von Rudi Ratlos Beitrag anzeigen
    Mir ging nur das FSK-Bashing von _Rocky_ auf den Zeiger.
    Ah, da arbeitest du also.

  2. #22
    Sideshow Limited
    Registriert seit
    05.06.05
    Ort
    Altenburger Land
    Alter
    39
    Beiträge
    10.994

    AW: Killer Joe

    Zitat Zitat von Xorp Beitrag anzeigen
    Wer sich selber überzeugen möchte:
    http://www.xup.in/dl,33673581/Samples.rar/
    Kannst du das vielleicht auf einem Webhoster hochladen, der keine MalWare innehat? Danke...

  3. #23
    trifft Susi Sorglos
    Registriert seit
    10.09.08
    Ort
    Li-La-Launeland
    Alter
    34
    Beiträge
    3.025

    AW: Killer Joe

    Zitat Zitat von _ROCKY_ Beitrag anzeigen
    Ah, da arbeitest du also.
    Mitnichten Hatte auch schon das ein oder andere Tänzchen mit den Damen und Herren in Wiesbaden, aber man sollte die Schuld halt nicht immer direkt dort suchen

  4. #24
    aka Archos
    Registriert seit
    29.06.10
    Ort
    Schaumburg, Nds.
    Beiträge
    14.592

    AW: Killer Joe

    Zitat Zitat von _ROCKY_ Beitrag anzeigen
    Ah, da arbeitest du also.
    Der Rudi is doch 'n Fuchs ... oder zumindest Artverwand.

  5. #25
    Bruchpilot
    Registriert seit
    30.03.06
    Alter
    38
    Beiträge
    1.248

    AW: Killer Joe

    Ok das mit der Tonhöhe ist ein KO-Kriterium, damit hat sich für mich diese VÖ leider erledigt

  6. #26
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    29.06.11
    Beiträge
    894

    AW: Killer Joe

    Zitat Zitat von silentsign Beitrag anzeigen
    Kannst du das vielleicht auf einem Webhoster hochladen, der keine MalWare innehat? Danke...
    Wäre mir neu, dass es bei xup Malware gibt. Sicher, dass deine Firewall nicht hyperventiliert?
    Aber extra für dich: http://uploaded.net/file/mowzfkb0

    Wenn es jetzt wieder etwas auszusetzen gibt, kann ich dir auch nicht helfen.

  7. #27
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    02.03.04
    Beiträge
    3.873

    AW: Killer Joe

    Positiv ist, dass die Untertitel echte Untertitel sind, und keine Dubtitel.

    Zum Beispiel wurde "Let's Make a Deal" für die deutsche Synchro wörtlich übersetzt, und zwar in: "Wir machen einen Deal". Gemeint ist aber die Fernsehsendung, die bei uns auch lief. Für die deutschen Untertitel wurde es richtiger (da sinngemäß) übersetzt: "Geh aufs Ganze".

  8. #28
    ausgew. Schnäppchen-Jäger
    Registriert seit
    01.11.07
    Alter
    29
    Beiträge
    725

    AW: Killer Joe

    Verstehe ich das richtig: Verleih-Fassung mit Schuber, Kaufversion ohne?

  9. #29
    Querdenker
    Registriert seit
    21.07.01
    Ort
    in bayern
    Alter
    41
    Beiträge
    3.069

    AW: Killer Joe

    zum thema fsk-bashing zitier ich mal nutzerkommentare von www.schnittberichte.com

    FRAGE:

    Blättert ma im Duden, unter FSK steht gleich oben als erstes Substantiv : DUMMHEIT
    als zweites : BLÖDHEIT ...

    aber Gott sei Dank gibt es für solch Fälle da das benachbarte deutschsprachige Österreich, oder die Schweiz :-) schmunzel
    da kommt sicher ne UNCUT Version

    Vielleicht kann mir jemand diese Frage beantworten :

    FSK heißt doch : Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft
    wie hab dich das zu deuten bzw. zu übersetzen ?
    erst kann ich freiwillig selbst entscheiden, dann aber doch nicht... oder wie !
    Klar kann ich nicht, uns wird ja eine FSK vorgesetzt, die für uns entscheidet, aus welcher Perspektive "WIR" Filme zu betrachten und beurteilen haben

    was hat das mit "freiwillig geschweige denn mit Selbstkontrolle zu tun ? ? ?

    versteht mer warscheinlich auch nur wenn mer ne Doktorarbeit gefälscht hat... lol

    ANTWORT:

    Es ist eine Selbstkontrolle durch die Filmwirtschaft, weil der Staat/die Gesetzgebung in 99,9% der Fälle nicht beteiligt ist. Das war eine bewusste Entscheidung nach dem Nationalsozialismus und ist prinzipiell gut. Und aus diesem Grund ist die FSK auch keine Behörde, sondern ein Verein, welcher der Spitzenorganisation der Filmwirtschaft unterstellt ist. Da mit einer FSK-Freigabe gewisse Freiheiten einher gehen, gibt es hier strengere Regeln, die vom Gesetzgeber vorgegeben sind und nicht selbst erfunden wurden. Für Filme, die diese Bedingungen nicht erfüllen, bietet die SPIO aber zusätzlich die Prüfung durch eine Juristenkommission an, die überprüft, ob der Film vielleicht zu den verbleibenden 0,1% der Filme gehört, die möglicherweise einen strafrechtlich relevanten Inhalt haben. Hier entscheidet ausschließlich der Gesetzgeber und die Justiz. Die FSK und die SPIO/JK darf das nicht. Das wird ihnen vom Staat untersagt.

    Die Prüfung durch die FSK ist freiwillig, weil es keine Verpflichtung gibt einen Film durch die FSK prüfen zu lassen, auch nicht von einer JK. Man kann den Film einfach so veröffentlichen. Natürlich ist die Praxis hier weniger idealistisch, da viele Verbände und Händler eine FSK-Freigabe fordern. Aber Filme sind da nicht das einzige Produkt. Denk nur an TÜV & Co. Die Gründe sind gar nicht mal so unterschiedlich.

    20.10.2012 01:55 Uhr schrieb Robokater
    versteht mer warscheinlich auch nur wenn mer ne Doktorarbeit gefälscht hat... lol


    Nein, es braucht nur ein wenig Intelligenz und den Willen, sich durch Lesen zu bilden. Ich unterstelle dir nicht, dass es dir an der nötigen Intelligenz mangelt, aber ich bin davon überzeugt, dass du zu faul bist, dich mal selbst schlau zu machen und scheinbar auch zu cool um hier ganz normal um Antworten zu bitten, ohne dich vorher durch ein Posting zu profilieren, dass du sicher für clever hälst, aber wirklich nur peinlich ist.

  10. #30
    Querdenker
    Registriert seit
    21.07.01
    Ort
    in bayern
    Alter
    41
    Beiträge
    3.069

    AW: Killer Joe

    Die FSK-Diskussion ging noch weiter:


    Sehr gut geschrieben, vielen Dank Doc. Was die meisten hier vergessen: Weder durch verweigerte FSK Freigabe, noch durch eine Indizierung und nicht mal durch eine Beschlagnahmung verliert man das Recht, einen Film zu kaufen. Es wird 'nur' schwerer, das Ding zu erwerben. Auf der anderen Seite wird so dem Veröffentlichenden dadurch auch die Sicherheit gegeben, nichts auf den Markt zu bringen, was er gegebenenfalls nur unter erschwerenden Bedingungen (Indizierung) oder gar nicht mehr (Beschlagnahmung) anbieten darf. Es hängt da ja auch immer ein Haufen Geld dahinter, keiner wirft Filme auf den Markt, weil er ein Philantrop ist, sondern Geld verdienen will, ist das ein unterschätzter, aber wichtiger Faktor.



    Boah ey, was für eine Rhetorik und gewandte Wortwahl, du mußt Abi haben oder Moralverfechter sein ! ! !
    Repekt :-)

    Ich fass das nicht böse auf, wir haben fast alle unterschiedliche Meinungen... aber ich sage auch ganz ehrlich und dafür habe ich auch schon den Beweis bekommen, da ich mit der BBFC in England schon Konversation geführt habe...
    das was unsere FSK im Gegensatz zur BBFC hier veranstaltet, ist nichts anderes als mit nem Vogelkäfig Milch holen gehen.
    Klar machen die ihre Arbeit - aber wie ... und mit der Meinung steh ich ganz und gar nicht alleine

    sei mal nett gegrüßt


    20.10.2012 09:46 Uhr schrieb Robokater
    Boah ey, was für eine Rhetorik und gewandte Wortwahl, du mußt Abi haben oder Moralverfechter sein ! ! !
    Repekt :-)


    Abi und ja ich weiß: uncool.

    20.10.2012 09:46 Uhr schrieb Robokater
    Ich fass das nicht böse auf, wir haben fast alle unterschiedliche Meinungen...


    Was die Beurteilung deines Postings im 2. Teil angeht, sicher. Was den 1. Anteil angeht. Das sind Fakten (Mal abgesehen von der Ansicht, dass die Abschaffung einer rein staatlichen Filmzensur nach dem 2. Weltkrieg "gut" ist. Das ist eine Meinungsäußerung, aber ich geh mal davon aus, dass die aLLE hier die Abschaffung einer Nazi-Zensur ebenfalls gut finden.)

    20.10.2012 09:46 Uhr schrieb Robokater
    aber ich sage auch ganz ehrlich und dafür habe ich auch schon den Beweis bekommen, da ich mit der BBFC in England schon Konversation geführt habe...
    das was unsere FSK im Gegensatz zur BBFC hier veranstaltet, ist nichts anderes als mit nem Vogelkäfig Milch holen gehen.


    Andere Länder andere Sitten.

    Da ist dann auch der Grund verborgen, warum die BBFC in ihrer Geschichte aber auch in der Gegenwart mehr zensiert als die FSK. Und warum der oben erwähnte "freiwillige" Aspekt in Deutschland so ein gewaltiger Vorteil gegenüber der BBFC ist und in viel mehr unzensierten Filmen resultiert.

    20.10.2012 09:46 Uhr schrieb Robokater
    Klar machen die ihre Arbeit - aber wie ... und mit der Meinung steh ich ganz und gar nicht alleine


    Wie viele einer Meinung sind, ist nicht wirklich relevant. Irgendwann war es auch nur einer gegen Millionen, der behauptet hat, dass sich die Erde um die Sonne dreht und nicht umgekehrt.


    Es ist so, dass der BBFC eine staatliche Behörde ist. Die FSK ist dies nicht. In Deutschland kann ein Film ungeprüft vertrieben werden. Ungeprüft heißt in diesem Fall weder von der FSK geprüft noch von der JK der SPIO, wo ein Filmvertrieb sich ja hinwenden kann, wenn ein Werk nicht durch die FSK gekommen ist. Wird er indiziert, kann er immer noch (wenn auch mit Einschränkungen) verliehen oder verkauft werden - bis zu einer eventuellen Beschlagnahme (mit der die FSK aber nix am Hut hat).

    In Großbritannien ist es so, dass ALLE Filme (egal ob auf VHS, DVD, BD etc.) vom BBFC geprüft werden MÜSSEN, sollen sie dort vertrieben werden. Ist so ein Film nicht vom BBFC freigegeben, so darf er nicht vertrieben werden. Dies ist wirkliche Zensur.
    Geändert von mr pulp fiction (22.10.12 um 22:52:31 Uhr)

  11. #31
    Querdenker
    Registriert seit
    21.07.01
    Ort
    in bayern
    Alter
    41
    Beiträge
    3.069

    AW: Killer Joe

    Ergänzend das Ende der aufschlussreichen diskussion:


    Nun ja. Ob das so ein "gewaltiger Vorteil" ist, liegt da wohl eindeutig im Auge des Betrachters und nebst den erstmal nur oberflächlichen Zahlen und Begriffen muß man für den einen oder anderen nunmehr nicht ganz zu unrecht verdutzten User sicherlich revidieren:

    a) Kommen (jetzt mal grob geschätzte) 95 % der "Problem"filme, die hier entweder in massiv kastrierten KJ- oder immer noch zensierten SPIO/JK-Fassungen erscheinen (also "rein deutschzensurtechnischen Problemen" unterliegen) in Großbritannien komplett ungeschnitten auf den Markt bzw. WENN mal Hand angelegt wird, dann sehr behutsam und das mit nachvollziehbaren Gründen, was uns zu Punkt

    b) bringt: Die BBFC hat mehr oder minder GLASKLARE Richtlinien, was alles für eine entsprechende Freigabe zulässig ist und was eben nicht. Es ist keine Vorzensur nötig, weil man ein Filmfassung einfach dort einreicht und entweder gesagt bekommt "Diese oder jene Freigabe isses." oder "Um diese oder jene Freigabe zu erhalten, müssen Sie genau diese und jene Szene entfernen, dann bekommen sie diese oder jene Freigabe."
    Kein flächendeckendes Wegschnibbeln von Szenen aus Angst davor, erst gar keine FSK-Freigabe zu erhalten (für den rentablen Verkauf/Verleih bzw. der Umgehung einer möglichen Indizierung oftmals unverzichtbar; die "Freiwilligkeit" tendiert da eher zu "freiwillig gezwungen"), keine berühmt-berüchtigten "Würfelbecherentscheidungen" von sich mal aus liberaleren, mal aus zugeknöpfteren Prüfern zusammengesetzten Gremien, kein "Gibt keine Freigabe, und gemäß unserer Statuten sagen wir euch auch nicht, was genau die problematischen Szenen waren. Zerstückelt auf gut Glück und kommt dann halt einfach nochmal wieder, Toi Toi Toi." Und was die




    Die Tatsache, dass man ungeprüft veröffentlichen kann, ohne das vorher mal eine Kontrollbehörde drüber schauen kann. Das ist ein gewaltiger Vorteil gegenüber dem englischen System. Dass bestimmte Filmanbieter diese Freiheit nicht (mehr) nutzten (es gab ja 2 Phasen, wo sie das taten), liegt an ihnen.

    Der gewaltige Vorteil für die Filmanbieter ist da. Das halte ich für unbestritten. Er wird nur nicht voll genutzt.



    Man muss sich aber auch fragen, warum er nicht genutzt wird. Wenn ich als Label ständig damit rechnen muss, dass mir für die Veröffentlichung ungeprüfter fiktiver Filme der Prozess gemacht und ich des Vorsatzes der veröffentlichung gewaltverherrlichender Schriften angeklagt werde, würde ich auch dreimal überlegen, ob ich ungeprüft veröffentliche. FSK, BPjM und Staatsanwaltschaften gehen doch mittlerweile so einig Hand in Hand, da wird doch direkt an die nächste Instanz weitergereicht, was einem nicht in den Kram passt.

  12. #32
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    02.11.01
    Alter
    43
    Beiträge
    1.154

    AW: Killer Joe

    meine Wertung zu der sinnlosen Zeitverschwendung von Film, 0.2 von 10! So eine Sc... hab ich schon lange nicht mehr gesehen, sorry anders kann man das nicht beschreiben "ein Baby!" oh mann Friedkin, was ist aus dir geworden

  13. #33
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    03.06.03
    Alter
    49
    Beiträge
    6.336

    AW: Killer Joe

    Schräger kleiner Film, mir hat er sehr gut gefallen, trifft aber sicher nicht Jedermanns Geschmack. Die FSK-Verweigerung halte ich allerdings für einen schlechten Witz, bei einem Tarantino-Film mit solchen Szenen/solcher Thematik hätte es vermutlich eine FSK 16 gegeben ... Bild und Ton der Blu Ray finde ich sehr gut, spiele aber auch parallel keine Sprach-Samples zum Vergleich ab ...
    Für 14,99 bei Müller auch preislich akzeptabel.

    Und nur so aus Interesse: Was machen die Tonhöhen-Fanatiker - die DVD kaufen oder eine ausländische Fassung?

  14. #34
    Problembär
    Registriert seit
    17.03.03
    Ort
    Mainz
    Alter
    51
    Beiträge
    29.918

    AW: Killer Joe

    Wozu eine ausländische Fassung? Der O-Ton ist doch bei der deutschen BD gar nicht beeinträchtigt.

  15. #35
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    03.06.03
    Alter
    49
    Beiträge
    6.336

    AW: Killer Joe

    Zitat Zitat von Waffler Beitrag anzeigen
    Wozu eine ausländische Fassung? Der O-Ton ist doch bei der deutschen BD gar nicht beeinträchtigt.
    Schon klar, genau deshalb frag ich ja, wieso man die deutsche Fassung wegen dem Ton boykotiert - einen anderen gibt's ja dann wohl nur auf DVD, womit man ein schlechteres Bild in Kauf nimmt ...

  16. #36
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    19.08.04
    Beiträge
    1.287

    AW: Killer Joe

    Zitat Zitat von Ziggy3 Beitrag anzeigen
    meine Wertung zu der sinnlosen Zeitverschwendung von Film, 0.2 von 10! So eine Sc... hab ich schon lange nicht mehr gesehen, sorry anders kann man das nicht beschreiben "ein Baby!" oh mann Friedkin, was ist aus dir geworden
    Unterschreib ick sofort - gewollt , aber nicht gekonnt. Herr Friedkin die Rente ruft !

  17. #37
    Filmfreak
    Registriert seit
    21.07.01
    Ort
    Berlin
    Alter
    47
    Beiträge
    7.130

    AW: Killer Joe

    Zitat Zitat von Ziggy3 Beitrag anzeigen
    meine Wertung zu der sinnlosen Zeitverschwendung von Film, 0.2 von 10! So eine Sc... hab ich schon lange nicht mehr gesehen, sorry anders kann man das nicht beschreiben "ein Baby!" oh mann Friedkin, was ist aus dir geworden
    So extrem würde ich das nicht ausdrücken, aber "gut" geht anders. Wenn man dem Film etwas Positives abgewinnen will, dann das, dass er ansehnlicher war als "Bug", was aber keine große Kunst ist. Nee, da hat auch die tolle Besetzung und die Nudity nicht wirklich geholfen. Schade!

  18. #38
    arroganter menschenfeind
    Registriert seit
    23.12.01
    Beiträge
    4.358

    AW: Killer Joe

    Fand ihn absolut spitze. Nicht vergleichbar, aber in etwa so genial wie Bug, der ebenfalls vom gleichen Schreiber stammt.

  19. #39
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    19.01.09
    Alter
    47
    Beiträge
    110

    AW: Killer Joe

    Zitat Zitat von Ziggy3 Beitrag anzeigen
    meine Wertung zu der sinnlosen Zeitverschwendung von Film, 0.2 von 10! So eine Sc... hab ich schon lange nicht mehr gesehen, sorry anders kann man das nicht beschreiben "ein Baby!" oh mann Friedkin, was ist aus dir geworden
    In der Tat. Was für eine Gurke.Das halbgare Ende setzt dem ganzen noch die Krone auf

  20. #40
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    27.06.10
    Ort
    Mannheim
    Alter
    35
    Beiträge
    164

    AW: Killer Joe

    "Killer Joe" und "Bug" sind für mich zwei absolute Meisterwerke von Friedkin. Total Sick und unkonventionell, die Darsteller spielen sich im minutentakt gegenseitig an die Wand. Natürlich ist KJ nichts für Jemanden der einen actionreichen Gangsterfilm sucht, vielleicht hat die vorangegangene Zensurgeschichte einfach falsche Erwartungen (bei den Gorehounds?!) geweckt.

Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •