Cinefacts

Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 40 von 64
  1. #21
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    19.02.02
    Alter
    48
    Beiträge
    156

    AW: Muss man Filme, die es schon auf DVD gab, jetzt schon auf Blu-ray veröffentlichen

    Zitat Zitat von Tron5 Beitrag anzeigen
    Ich denke, dass ich wohl ziemlich allein mit meiner Meinung dastehe. Was solls. Vielleicht kaufe ich mir ja wirklich mal die Originalversionen von so manchem Film, den es hier nicht gibt. Leider sehe ich doch gerne die Synchro. Aber bevor ich sie gar nicht habe... Wäre auch interessant zu wissen wie viele Klassikerfans (nicht nur die allseitsbekannten Filme) es im deutschsprachigen Raum so gibt. Wie auch immer.
    Du stehst nicht ganz alleine da. Hab den Thread eben entdeckt. Wirtschaftlich gesehen und auch was das Thema Lieblingsfilm/Top Qualität auf großem Bildschirm betrifft, geben ich allen anderen recht. Aber der Aspekt, daß so auf Dauer immer mehr Filme wegfallen könnten, ist schon bedenklich. Bei 4K werden es dann noch weniger Filme sein, als jetzt auf BluRay. Und nach 4K? Oder bei einem wieder neuen Medium??

  2. #22
    ...auf der Flucht
    Registriert seit
    27.09.09
    Ort
    Kanalisation von L. A.
    Alter
    50
    Beiträge
    2.207

    AW: Muss man Filme, die es schon auf DVD gab, jetzt schon auf Blu-ray veröffentlichen

    Zitat Zitat von Tron5 Beitrag anzeigen
    [...] Wie gesagt, ich kaufe auch ab und an VHS Kassetten, aber selbst dort fehlen, was ich weiss, viele Filme. Es geht mir um den Film an sich und wenn ich ihn im Fernsehen aufnehmen muss. Aber ich hätte ihn trotzdem gerne in meiner Sammlung stehen. Entweder als DVD oder Blu-ray.
    Wie schon gesagt, vom Hersteller- und Kundenstandpunkt aus, ist keinem daran gelegen erstmal nur Nischentitel auf Blu-ray zu veröffentlichen.
    Klar gibt es auch bekanntere Filme, die noch nicht auf DVD veröffentlicht wurden, aber der Teil, der sich gut verkauft, wurde abgegrast. Von daher ist deine Forderung evtl. nachvollziehbar, aber völlig illusorisch.

    Ich würde mich als Filmfan und Filmsammler bezeichnen und gerade deshalb ist mir auch Bildqualität wichtig.
    Das ist kein Technikspleen, sondern ein Mehrwert der auf den Filmgenuss entscheidenden Einfluss hat, aber sich natürlich erst bei größeren Bildschirmdiagonalen deutlich bemerkbar macht.
    Filme mit technischen Mängeln, wie z. B. falsches Bildseitenverhältnis, fehlender Originalton, gekürzte Versionen oder stark unterdurchschnittliche Bildqualität, sind für mich nicht sammelwürdig.

    Davon abgesehen gibt es ja nicht wenige erstmalige Veröffentlichungen älterer Filme, die nur DVD erscheinen, z. B. in der Reihe "Arthaus Retrospektive" oder von Pidax.

    Auch wenn bei den Labels immer noch viel schief läuft, aus solch einem gigantischen Filmfundus und zu zivilen Preisen konnten die Fans noch nie schöpfen (vor allem wenn man die englischsprachigen Veröffentlichungen mit hinzurechnet).

    Und mal ernsthaft, die von dir genannten Titel sind definitiv Nischentitel, auch wenn sie für den Sammler sehr interessant sind, aber Blu-ray-Veröffentlichungen von Das kleine Teehaus oder Das Land des Regenbaums sind wohl kaum potentielle Verkaufsschlager, auch wenn bekannte Schauspieler/innen dort mitwirken.

  3. #23
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    26.11.09
    Ort
    In a galaxy far far away
    Beiträge
    369

    AW: Muss man Filme, die es schon auf DVD gab, jetzt schon auf Blu-ray veröffentlichen

    Zitat Zitat von rainer mann Beitrag anzeigen
    Du stehst nicht ganz alleine da. Hab den Thread eben entdeckt. Wirtschaftlich gesehen und auch was das Thema Lieblingsfilm/Top Qualität auf großem Bildschirm betrifft, geben ich allen anderen recht. Aber der Aspekt, daß so auf Dauer immer mehr Filme wegfallen könnten, ist schon bedenklich. Bei 4K werden es dann noch weniger Filme sein, als jetzt auf BluRay. Und nach 4K? Oder bei einem wieder neuen Medium??
    Das ist gut zu wissen. Diese Mediumwechsel sind problematisch für Sammler. Ich bin nur froh, dass ich nicht wie viele andere hier, schon mit VHS oder noch früher, mit meiner Sammlung begonnen habe. Ich möchte nicht wissen, ob Blu-rays in 10 Jahren nicht auch ein Auslaufmodell sein werden und viele Filme dann noch fehlen werden und sich der Kreislauf von neuem anfängt zu drehen mit einem weiteren neuem Medium.

  4. #24
    ...auf der Flucht
    Registriert seit
    27.09.09
    Ort
    Kanalisation von L. A.
    Alter
    50
    Beiträge
    2.207

    AW: Muss man Filme, die es schon auf DVD gab, jetzt schon auf Blu-ray veröffentlichen

    Zitat Zitat von rainer mann Beitrag anzeigen
    Du stehst nicht ganz alleine da. Hab den Thread eben entdeckt. Wirtschaftlich gesehen und auch was das Thema Lieblingsfilm/Top Qualität auf großem Bildschirm betrifft, geben ich allen anderen recht. Aber der Aspekt, daß so auf Dauer immer mehr Filme wegfallen könnten, ist schon bedenklich. Bei 4K werden es dann noch weniger Filme sein, als jetzt auf BluRay. Und nach 4K? Oder bei einem wieder neuen Medium??
    Das hat doch gar nicht miteinander zu tun.
    Die Film-DVD existiert nun mal schon weit über zehn Jahre und ein Großteil der Filme ist einfach abgefrühstückt, deshalb werden logischer Weise die Veröffentlichungen älterer Filme weniger (ja, auch wenn noch einiges fehlt).
    Auch ohne die Blu-ray würden die vom Threadstarter genannten Titel immer noch nicht vorliegen.

    Wenn die Studios davon ausgehen, dass mit Katalogtiteln Geld zu machen ist, werden sie sie schon veröffentlichen.

  5. #25
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    26.11.09
    Ort
    In a galaxy far far away
    Beiträge
    369

    AW: Muss man Filme, die es schon auf DVD gab, jetzt schon auf Blu-ray veröffentlichen

    Zitat Zitat von Roy Morgan Beitrag anzeigen
    Davon abgesehen gibt es ja nicht wenige erstmalige Veröffentlichungen älterer Filme, die nur DVD erscheinen, z. B. in der Reihe "Arthaus Retrospektive" oder von Pidax.

    Auch wenn bei den Labels immer noch viel schief läuft, aus solch einem gigantischen Filmfundus und zu zivilen Preisen konnten die Fans noch nie schöpfen (vor allem wenn man die englischsprachigen Veröffentlichungen mit hinzurechnet).

    Und mal ernsthaft, die von dir genannten Titel sind definitiv Nischentitel, auch wenn sie für den Sammler sehr interessant sind, aber Blu-ray-Veröffentlichungen von Das kleine Teehaus oder Das Land des Regenbaums sind wohl kaum potentielle Verkaufsschlager, auch wenn bekannte Schauspieler/innen dort mitwirken.

    Das stimmt schon. Es erscheinen pro Jahr zwar hunderte Filme, aber leider relativ wenige wirkliche Klassiker mit eben den genannten Schauspielern und noch anderen, jedenfalls für mich wichtigen Darstellern. Natürlich ist das etwas subjektiv. Was "Das Land des Regenbaums" betrifft: Ein Nischentitel? Immerhin spielen Elizabeth Taylor und Montgomery Clift mit. Wenn das ein Nischentitel sein soll, oder Filme mit sehr bekannten Darstellern, was ist dann ein Nischentitel? Es gibt noch sehr viel mehr sehr gute Filme abseits von Ben Hur und Laurence von Arabien, welche ich im Übrigen beide liebe.
    Geändert von Tron5 (16.09.12 um 17:29:44 Uhr)

  6. #26
    Für immer ein Roter
    Registriert seit
    18.02.02
    Ort
    An der Nordsee
    Alter
    51
    Beiträge
    25.000

    AW: Muss man Filme, die es schon auf DVD gab, jetzt schon auf Blu-ray veröffentlichen

    Zitat Zitat von Nighteyes Beitrag anzeigen
    . SD kann ich nur noch schwer ertragen. Sieh dir nur mal Lawrence of Arabia auf DVD an und dann auf BD, spätestens dann hat sich die Frage erledigt.
    Eben.http://www.caps-a-holic.com/hd_vergl...=250#vergleich

    Alles was auf einem 42" (und darüber hinaus) von DVD abgespielt wird,ist leider schätzungsweise zu 50% nicht mehr ansehbar.

    Aber das ist natürlich auch der Fluch der Techník. Auf einer Röhre sah das alles noch ganz passabel aus.


    Aber ich gebe dir insofern recht,als das ich es auch traurig finde,wieviele gute Klassiker noch in den Archiven der Studios vor sich hin dämmern.
    Geändert von lucky (16.09.12 um 18:01:33 Uhr)

  7. #27
    ...auf der Flucht
    Registriert seit
    27.09.09
    Ort
    Kanalisation von L. A.
    Alter
    50
    Beiträge
    2.207

    AW: Muss man Filme, die es schon auf DVD gab, jetzt schon auf Blu-ray veröffentlichen

    Zitat Zitat von Tron5 Beitrag anzeigen
    Was "Das Land des Regenbaums" betrifft: Ein Nischentitel? Immerhin spielen Elizabeth Taylor und Montgomery Clift mit. Wenn das ein Nischentitel sein soll, oder Filme mit sehr bekannten Darstellern, was ist dann ein Nischentitel?
    Ich behaupte mal, dass kaum jemand Das Land des Regenbaums kennt, trotz Taylor und Clift.
    Das Ding ist ein 3-Stunden-Film, der an den Erfolg von Vom Winde verweht anknüpfen wollte, auch erfolgreich gelaufen ist, aber dann in Vergessenheit geraten ist, wohl auch, weil es kein Meisterwerk ist.
    Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass der Titel sich gut verkaufen würde.

    Generell bin ich dafür jeden Film zu veröffentlichen, von Seite der Label kann ich aber nachvollziehen, von solchen Titeln Abstand zu nehmen.

  8. #28
    Für immer ein Roter
    Registriert seit
    18.02.02
    Ort
    An der Nordsee
    Alter
    51
    Beiträge
    25.000

    AW: Muss man Filme, die es schon auf DVD gab, jetzt schon auf Blu-ray veröffentlichen

    Zitat Zitat von Tron5 Beitrag anzeigen
    Das stimmt schon. Es erscheinen pro Jahr zwar hunderte Filme, aber leider relativ wenige wirkliche Klassiker mit eben den genannten Schauspielern und noch anderen, jedenfalls für mich wichtigen Darstellern. Natürlich ist das etwas subjektiv. Was "Das Land des Regenbaums" betrifft: Ein Nischentitel? Immerhin spielen Elizabeth Taylor und Montgomery Clift mit. Wenn das ein Nischentitel sein soll, oder Filme mit sehr bekannten Darstellern, was ist dann ein Nischentitel? Es gibt noch sehr viel mehr sehr gute Filme abseits von Ben Hur und Laurence von Arabien, welche ich im Übrigen beide liebe.
    Alleine die Tatsache,das es noch keinen James Dean Film auf Blu-ray gibt,ist peinlich hoch 1 für ein Label wie Warner.

  9. #29
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    14.12.09
    Ort
    Wien
    Alter
    59
    Beiträge
    3.740

    AW: Muss man Filme, die es schon auf DVD gab, jetzt schon auf Blu-ray veröffentlichen

    Zitat Zitat von Roy Morgan Beitrag anzeigen
    Ich behaupte mal, dass kaum jemand Das Land des Regenbaums kennt, trotz Taylor und Clift.
    Das Ding ist ein 3-Stunden-Film, der an den Erfolg von Vom Winde verweht anknüpfen wollte, auch erfolgreich gelaufen ist, aber dann in Vergessenheit geraten ist, wohl auch, weil es kein Meisterwerk ist.
    Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass der Titel sich gut verkaufen würde.
    Wenn ihn keiner mehr veröffentlicht, wird er wirklich in Vergessenheit geraten... Im Übrigen gibt es in USA schon lange eine Gemeinde, die im HTF sich die Veröffentlichung dieses Titels wünscht. Obwohl er in Wirklichkeit ein Langeweiler ist .

    Aber es ist doch wirklich so - mit jedem Systemwechsel fallen irgendwelche Titel weg. Man darf auch nicht vergessen, dass die Menge der mögliche Filme jedes Jahr mehr wird. Seitdem ich zu sammeln begonnen habe sind ca. 30(!) Jahre vergangen, das bedeutet nun 30 Jahre mehr "Filmgeschichte". Auch sterben die Interessenten an alten Filmen nun auch schön langsam weg, und nicht jeder ist an "alten Schinken" interessiert - geschweige denn an Nischentiteln. Lustig ist aber, dass so "Schundfilme" (nicht falsch verstehen - ich mag so etwas auch manchmal) wie "Kommissar X" veröffentlicht werden - der "Regenbaum" etc, aber nicht...

  10. #30
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    15.06.08
    Alter
    33
    Beiträge
    6.336

    AW: Muss man Filme, die es schon auf DVD gab, jetzt schon auf Blu-ray veröffentlichen

    oh ja total peinlich. Am besten man veröffentlicht einfach alles aufeinmal und schon sind wir alle Pleite. Meine Fresse... Die hier genannten Titel sind doch nun wirklich mehr als Nischentitel. Dafür gibt es eben doch grad die kleinen Labels. Nur da werden eben größtenteils auch Nischengenres wie Homosexualität, Splatter usw. abgefrühstückt.

    Mir fehlen auch die ganzen Jackie Chan Klassiker in Deutschland.

  11. #31
    ...auf der Flucht
    Registriert seit
    27.09.09
    Ort
    Kanalisation von L. A.
    Alter
    50
    Beiträge
    2.207

    AW: Muss man Filme, die es schon auf DVD gab, jetzt schon auf Blu-ray veröffentlichen

    Zitat Zitat von alterfilmnarr Beitrag anzeigen
    Lustig ist aber, dass so "Schundfilme" (nicht falsch verstehen - ich mag so etwas auch manchmal) wie "Kommissar X" veröffentlicht werden - der "Regenbaum" etc, aber nicht...
    Der "Regenbaum" sitzt zwischen allen Stühlen. Kein Klassiker, deshalb recht unbekannt und eben auch kein Meisterwerk, sondern eher ein langatmiger Schinken.

    Wie du schon ganz richtig gesagt hast, es gibt viel mehr Käufer für Filme aus dem Exploitation- und Trash-Bereich.
    Das mag man bedauern, ist aber einfach so.

    Klar, während wir noch die "alten Schinken" im TV gesehen haben, wird der Teil der Filmgeschichte bald nur noch beinharte Fans interessieren, denn wer von den heute Zwanzigjährigen guckt sich denn heute noch freiwillig Schwarzweißfilme an?

  12. #32
    Umgezogen
    Registriert seit
    01.06.10
    Ort
    RLP
    Alter
    38
    Beiträge
    1.842

    AW: Muss man Filme, die es schon auf DVD gab, jetzt schon auf Blu-ray veröffentlichen

    Zitat Zitat von Brummel84 Beitrag anzeigen
    Mir fehlen auch die ganzen Jackie Chan Klassiker in Deutschland.
    Die fehlen ja zum Großteil weltweit. Entweder es gibt gar nix, oder nur schlechte Qualität der Technik sowie der Schnittfassungen.

  13. #33
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    15.06.08
    Alter
    33
    Beiträge
    6.336

    AW: Muss man Filme, die es schon auf DVD gab, jetzt schon auf Blu-ray veröffentlichen

    Zitat Zitat von Roy Morgan Beitrag anzeigen
    Der "Regenbaum" sitzt zwischen allen Stühlen. Kein Klassiker, deshalb recht unbekannt und eben auch kein Meisterwerk, sondern eher ein langatmiger Schinken.

    Wie du schon ganz richtig gesagt hast, es gibt viel mehr Käufer für Filme aus dem Exploitation- und Trash-Bereich.
    Das mag man bedauern, ist aber einfach so.

    Klar, während wir noch die "alten Schinken" im TV gesehen haben, wird der Teil der Filmgeschichte bald nur noch beinharte Fans interessieren, denn wer von den heute Zwanzigjährigen guckt sich denn heute noch freiwillig Schwarzweißfilme an?
    Schwarzweißfilme schon, aber bei diesen alten Schinken krieg ich nicht mal ein Jucken in der Hose. Ich bin eigentlich sehr dankbar, dass die kleinen Labels so viele Titel veröffentlichen. Grade auch die Hongkong Actionfilme usw. Aber es scheint ja auch in den USA keinen Markt für die Schinken zu geben.

  14. #34
    Umgezogen
    Registriert seit
    01.06.10
    Ort
    RLP
    Alter
    38
    Beiträge
    1.842

    AW: Muss man Filme, die es schon auf DVD gab, jetzt schon auf Blu-ray veröffentlichen

    Zitat Zitat von Roy Morgan Beitrag anzeigen
    denn wer von den heute Zwanzigjährigen guckt sich denn heute noch freiwillig Schwarzweißfilme an?
    Ob dies für die Mehrzahl der Filmfans überhaupt noch zutrifft, wage ich zu bezweifeln. Auf die Masse bezogen würde ich das Alter noch höher ansetzen.

    Ich schaue auch kaum Filme in SW. Außer einigen Jerry Lewis Filmen, den Munsters und einigen Klassikern interessiert mich davon auch nichts. Habe höchstens 20 SW Filme gesehen. Das liegt aber nicht unbedingt an der fehlenden Farbe. Es hat sich ja noch viel mehr geändert z.B. Acting, Erzähltempo, Effekte, Kostüme usw.
    Vieles aus den uralten Filmen wirkt doch Heute bestenfalls unfreiwillig komisch, manches sogar nur noch albern und lächerlich.

  15. #35
    ...auf der Flucht
    Registriert seit
    27.09.09
    Ort
    Kanalisation von L. A.
    Alter
    50
    Beiträge
    2.207

    AW: Muss man Filme, die es schon auf DVD gab, jetzt schon auf Blu-ray veröffentlichen

    Zitat Zitat von Drum-Stick Beitrag anzeigen
    Habe höchstens 20 SW Filme gesehen. Das liegt aber nicht unbedingt an der fehlenden Farbe. Es hat sich ja noch viel mehr geändert z.B. Acting, Erzähltempo, Effekte, Kostüme usw.
    Vieles aus den uralten Filmen wirkt doch Heute bestenfalls unfreiwillig komisch, manches sogar nur noch albern und lächerlich.
    Ich bin schockiert. Ernsthaft.

    Unfreiwillig komisch können Filme aus den 1910er Jahren und davor wirken.
    Schon Ende der 1920er Jahre ist die Filmsprache und das Schauspiel relativ "modern".
    Die 1930er und 1940er Jahre waren eine Blütezeit des Kinos und haben Werke hervorgebracht, die sich hinter dem heutigen Kino nicht verstecken müssen, eher im Gegenteil.

    Als Filmenthusiast (klick ) weiß ich, dass jedes Filmjahrzehnt interessante Werke hervorgebracht hat.
    Wer sich z. B. Murnaus Sunrise (1927) ansieht, wird feststellen, wie wirkungsvoll selbst ein Stummfilm Themen behandeln kann und mit seiner universellen Filmsprache das Publikum auch noch 90 Jahre später bewegt.

    Filmfans die keine Schwarzweißfilme in der Sammlung haben und bei 4:3-Produktionen irritiert zur Zoomfunktion greifen, kann ich nicht verstehen.

  16. #36
    Umgezogen
    Registriert seit
    01.06.10
    Ort
    RLP
    Alter
    38
    Beiträge
    1.842

    AW: Muss man Filme, die es schon auf DVD gab, jetzt schon auf Blu-ray veröffentlichen

    Zitat Zitat von Roy Morgan Beitrag anzeigen
    Als Filmenthusiast (klick )
    Nette Definitionen. Danach bin ich nur Filmfan und es reicht mir auch.


    Zitat Zitat von Roy Morgan Beitrag anzeigen
    Filmfans die keine Schwarzweißfilme in der Sammlung haben und bei 4:3-Produktionen irritiert zur Zoomfunktion greifen, kann ich nicht verstehen.
    Ich habe tatsächlich keinen Schwarzweißfilm in der Sammlung (Sin City mal ausgenommen).

    Bei 4:3 zu zoomen und das Bild somit zu beschneiden, halte ich auch für ein Verbrechen. Genauso schlimm ist es, dass Bild verzerrt zu schauen um den Bildschirm voll auszufüllen.

  17. #37
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    26.11.09
    Ort
    In a galaxy far far away
    Beiträge
    369

    AW: Muss man Filme, die es schon auf DVD gab, jetzt schon auf Blu-ray veröffentlichen

    Zitat Zitat von Roy Morgan Beitrag anzeigen
    Der "Regenbaum" sitzt zwischen allen Stühlen. Kein Klassiker, deshalb recht unbekannt und eben auch kein Meisterwerk, sondern eher ein langatmiger Schinken.

    Wie du schon ganz richtig gesagt hast, es gibt viel mehr Käufer für Filme aus dem Exploitation- und Trash-Bereich.
    Das mag man bedauern, ist aber einfach so.

    Klar, während wir noch die "alten Schinken" im TV gesehen haben, wird der Teil der Filmgeschichte bald nur noch beinharte Fans interessieren, denn wer von den heute Zwanzigjährigen guckt sich denn heute noch freiwillig Schwarzweißfilme an?
    Ich bin wohl jemand der solche Filme, wie eben "Das Land des Regenbaums", liebt. Dass die Erzählsprache langsam ist, stört mich überhaupt nicht. Auch die deutsche Synchronisation ist wunderbar. Jeder sollte die Möglichkeit bekommen sich ein eigenes Bild zu machen. Braucht sich wirklich nicht vor anderen Klassikern (ja das ist er definitiv für mich) zu verstecken. Er ist zu Unrecht in Vergessenheit geraten. Ich denke auch, dass auch das heutige Fernsehen zu einem Teil Schuld hat, dass Klassiker vergessen werden. Sie werden nur mehr relativ selten gezeigt. Wenn dann fast nur die üblichen Verdächtigen zu Ostern oder Weihnachten. Sehr schade. In meiner Kindheit und Jugend wurden wenigstens die alten Abenteuerfilme ständig ausgestrahlt. Von "Sinbad" bis "Die 3 Musketiere". Ich mag auch neue Filme, aber diese Art des Erzählens ist einzigartig. Wenn solche Meisterwerke nicht mehr sehr oft im Fernsehen, oft versteckt spät in der Nacht, gezeigt werden, sollte man wenigstens die Möglichkeit haben, sie als DVD oder Blu-ray zu erwerben. Dies kann man auch sehr oft, aber wie gesagt, es fehlen trotzdem noch unzählige.
    Geändert von Tron5 (16.09.12 um 21:22:26 Uhr)

  18. #38
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    22.07.02
    Ort
    Deutschland
    Alter
    36
    Beiträge
    3.654

    AW: Muss man Filme, die es schon auf DVD gab, jetzt schon auf Blu-ray veröffentlichen

    Zitat Zitat von alterfilmnarr Beitrag anzeigen
    Aber es ist doch wirklich so - mit jedem Systemwechsel fallen irgendwelche Titel weg.
    Aber das ist beim jetzigen Stand der Technik ja nicht mehr so schlimm wie früher. VHS zu DVD war ein großer Sprung, da eben auch technisch völlig anders. Aber seit dem? Ein Blu-ray Player spielt ja nicht nur Blu-rays, sondern auch DVDs und CDs (teilweise sogar exotischere Formate wie VCD und SVCD). Und ein irgendwann erscheinendes Nachfolgemedium in 4k oder 8k wird mit Sicherheit auch wieder eine Scheibe mit 12cm Durchmesser sein und die dazugehörigen Player werden auch weiterhin alle alten Medien bis zur CD abspielen können...

  19. #39
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    14.12.09
    Ort
    Wien
    Alter
    59
    Beiträge
    3.740

    AW: Muss man Filme, die es schon auf DVD gab, jetzt schon auf Blu-ray veröffentlichen

    Ich habe noch ein paar US Laserdiscs zu Hause, wo es bis heute keine DVD gibt - oder zumindest Extras d'rauf sind, die auf der DVD verschwunden sind.

  20. #40
    Nackter SWAT-Holzfäller
    Registriert seit
    22.07.01
    Ort
    NEU-CAPRICA
    Alter
    51
    Beiträge
    9.342

    AW: Muss man Filme, die es schon auf DVD gab, jetzt schon auf Blu-ray veröffentlichen

    Entschuldigt mal, aber es ist doch nun wirklich Quatsch zu sagen, dass Massen an Filmen eine VÖ verwehrt wurde und das nur weil die Systeme wechseln. Es mag einige Ausnahmen geben, von Filmen die auf der Strecke geblieben sind, aber auf die Masse bezogen, stimmt diese Aussage ganz und gar nicht.
    Schaut euch doch mal bitte die Zahlen an.
    Was wurde auf VHS veröffentlicht, was auf Laserdisc, CDi und die anderen Zwischenformate? Lange nicht so viel, wie bei dem folgenden Format, nämlich der DVD. Sie kam und deckte bis zum heutigen Tag gefühlte 3/4 des verfügbaren Filmfundus als VÖs ab.
    Ich glaube es wurden auf keinem anderem Medium bisher soviel Filme veröffentlicht, wie auf der guten alten DVD.
    Nun kommt die Blu-ray und die steckt, verglichen mit der DVD, noch in den Kinderschuhen. Da ist doch auch noch lange nicht Ende der Fahnenstange.
    Zustimmen muss ich aber, dass auf allen Medien die alten Filme von 1900 bis ca.1960 (Ausgenommen hochkarätige Klassiker) schwer vernachlässigt wurden. Das resultiert aber aus den geschätzten Verkaufszahlen und der öffentlichen Meinung über z.B. SW-Filme die hier auch wieder zu lesen ist.
    Einige Label bemühen sich ja, wie die oft gescholtenen Warner-Brüder, die es schafften z.B. fast alle Bogart-Filme ihres Fundus auf DVD zu vöen. An diesen Verkaufszahlen wird dann allerdings errechnet, wie viel Werke mit weniger bekannten Schauspielern aus jener Zeit wohl umsetzten. Nach diesen Zahlen entscheidet man sich dann für oder gegen eine VÖ. Das ist schade, aber wirtschaftlich sicher legitim.
    Das Ganze hat aber mit einem Systemwechsel überhaupt nichts zu tun, außer vielleicht dass bei der BD-Produktion auch wieder Vergleichszahlen aus dem DVD-Verkauf herangezogen werden.
    Geändert von Nutty (16.09.12 um 22:24:26 Uhr)

Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •