Cinefacts

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 26
  1. #1
    1-man German wax factory
    Registriert seit
    15.08.01
    Ort
    Potsdam-Havelland
    Alter
    37
    Beiträge
    10.705

    Hafen im Nebel (1938) - Studio Canal verbockt es schon wieder!

    Was hab ich mich auf diesen Film gefreut und nun das!

    Ausgerechnet bei diesem Klassiker des französischen poetischen Realismus, auf den ich mich so gefreut habe. Einer der besten französischen Filme mit Riesenaufwand von der Cinemateque Francaise und Camille Blot-Wellens restauriert, zum ersten Mal in der vollständigsten Fassung und was machen die bei Studio Canal: Vermurksen Schwarzwert und Kontrast TOTAL!

    Ich werd morgen mal Screenshots posten vom Original und meinem Remaster, das jetzt die Nacht über durchläuft. Echt zum Davonlaufen mit denen!

    Wer mehr zur Restauration erfahren will, kann hier lesen (auf Französisch):

    http://www.cinematheque.fr/fr/musee-...ai-brumes.html

    Übrigens: Die deutsche Synchro auf dieser BD stammt vom ZDF aus dem Jahr 1970 und ist absolut grausam. Nicht nur hat man total schlechte Sprecher besetzt. Man hat die komplette Musik ausgetauscht und an Stellen, wo es im Französischen still und bedächtig zugeht, hat man dudelige Stummfilm-Musik eingefügt und an anderen Stellen fehlt die komplette Geräuschkulisse und man hört nur Dialoge.

  2. #2
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    22.10.04
    Ort
    NRW
    Alter
    38
    Beiträge
    4.549

    AW: Hafen im Nebel (1938) - Studio Canal verbockt es schon wieder!

    unbedingt Studiochanal anschreiben! Das habe ich auch schon bei 'Ran' gemacht, die antworten promt. Sowas darf und muss nicht hingenommen werden.
    http://www.studiocanal.de/impressum.php

  3. #3
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    28.07.06
    Ort
    Hannover
    Alter
    30
    Beiträge
    2.233

    AW: Hafen im Nebel (1938) - Studio Canal verbockt es schon wieder!

    Was war denn mit Ran? (Abgesehen von der generell miserablen Bildqualität) Habe ich einen Austausch verpasst?

  4. #4
    fieser Pirat
    Registriert seit
    23.05.04
    Beiträge
    838

    AW: Hafen im Nebel (1938) - Studio Canal verbockt es schon wieder!

    Zitat Zitat von LJSilver Beitrag anzeigen
    Ich werd morgen mal Screenshots posten vom Original und meinem Remaster, das jetzt die Nacht über durchläuft. Echt zum Davonlaufen mit denen!
    Dein "Remaster" hilft hier leider nur niemandem weiter. Allenfalls im Vergleich mit Bildmaterial der franz. Restoration, falls es sich denn unterscheiden würde, ließe sich überhaupt beurteilen, ob SC hier was "verbockt" hat.

    Zitat Zitat von LJSilver Beitrag anzeigen
    Übrigens: Die deutsche Synchro auf dieser BD stammt vom ZDF aus dem Jahr 1970 und ist absolut grausam. Nicht nur hat man total schlechte Sprecher besetzt. Man hat die komplette Musik ausgetauscht und an Stellen, wo es im Französischen still und bedächtig zugeht, hat man dudelige Stummfilm-Musik eingefügt und an anderen Stellen fehlt die komplette Geräuschkulisse und man hört nur Dialoge.
    Stellt sich die Frage, ob es je eine andere Synchronfassung gegeben hat. Diese Art der verunstaltenden deutschen Synchronisation ist zudem kein Einzelfall.

  5. #5
    1-man German wax factory
    Registriert seit
    15.08.01
    Ort
    Potsdam-Havelland
    Alter
    37
    Beiträge
    10.705

    AW: Hafen im Nebel (1938) - Studio Canal verbockt es schon wieder!

    Zitat Zitat von mr.wood Beitrag anzeigen
    Dein "Remaster" hilft hier leider nur niemandem weiter. Allenfalls im Vergleich mit Bildmaterial der franz. Restoration, falls es sich denn unterscheiden würde, ließe sich überhaupt beurteilen, ob SC hier was "verbockt" hat.
    1. Es hilft mir weiter eine ansehbare Version des Films zu bekommen, Mail an SC ist aber heute Abend auf jeden Fall noch dran!

    2. Die deutsche BD ist auch die französische und englische BD

    3. Es ist schon eindeutig, dass hier der Schwarzwert nicht stimmt. Das kann man daran erkennen, wenn man BD und die Screenshots von der Cinemateque Francaise vergleicht. Zudem kommt es auf der BD in Bildbereichen, die eigentlich komplett Schwarz sein sollten aber grau sind, zu massiven Blockartefakten, eben weil dieser Bereich eigentlich komplett Schwarz und gar nicht sichtbar sein sollte.

    Spätestens, wenn ich die Screensposte, wirst du sehen, dass die BD auf jeden Fall nicht richtig ist!

    Stellt sich die Frage, ob es je eine andere Synchronfassung gegeben hat. Diese Art der verunstaltenden deutschen Synchronisation ist zudem kein Einzelfall.
    Es gibt keine andere Synchro. Es gab wohl auch altersbedingt keinen M&E-Track von dem Film, so dass das ZDF die komplette Tonspur inkl. Geräuschen und Musik selber machen musste. Aber das, was das ZDF da gemacht hat, ist dermaßen lieblos und schludrig, dass es einem die Sprache verschlägt, wenn man bedenkt, dass zu dieser Zeit Synchros eigentlich immer sehr hochwertig gemacht wurden.

  6. #6
    fieser Pirat
    Registriert seit
    23.05.04
    Beiträge
    838

    AW: Hafen im Nebel (1938) - Studio Canal verbockt es schon wieder!

    Bisher konntest du jedenfalls nichts vorlegen, was deine kühne Behauptung aus dem Threadtitel irgendwie belegt. Internet-Werbebildchen im Miniformat (siehe die von dir verlinkte Website) und eigene Bearbeitungen taugen als Beleg oder Referenz leider überhaupt nicht.

  7. #7
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    22.10.04
    Ort
    NRW
    Alter
    38
    Beiträge
    4.549

    AW: Hafen im Nebel (1938) - Studio Canal verbockt es schon wieder!

    @scamander
    Ran hatte eine üble Bildquaität, darum ging es mir.

  8. #8
    Vote for the Wurst!
    Registriert seit
    13.06.05
    Beiträge
    7.310

    AW: Hafen im Nebel (1938) - Studio Canal verbockt es schon wieder!

    Bei Blu-ray.com ist ein Review der Blu-ray mit Screenshots zu finden.

    Da sieht das Ganze genau so aus, wie LJSilver es beschrieben hat. Ein Film ohne echtes Schwarz, komplett in Graustufen gehalten. Dabei sieht der Rest gar nicht mal so schlecht aus, schön viel Filmkorn ist vorhanden.
    Mann oh Mann, man kann ja heutzutage keine EINZIGE Blu-ray mehr blind bestellen, irgendwo ist da immer der Wurm drin und (fast) keiner merkt es, bevor es zu spät ist: Nicht die Qualitätskontrolle des Labels (sofern überhaupt vorhanden), noch irgendwelche Netz-Reviewer (Bildnote bei Blu-ray.com übrigens 4,5/5!). Ehrlich gesagt fehlt mir bald die Lust, die Blauscheiben überhaupt weiter zu sammeln.

    Was muss ich nun an meinem TV verstellen, um den Film einigermaßen genießen zu können. Kontrast hoch?, Helligkeit runter?, Gamma verändern?

  9. #9
    TLEFilms Film Restoration
    Registriert seit
    04.06.05
    Beiträge
    3.035

    AW: Hafen im Nebel (1938) - Studio Canal verbockt es schon wieder!

    Zitat Zitat von kippe Beitrag anzeigen
    Bei Blu-ray.com ist ein Review der Blu-ray mit Screenshots zu finden.

    Da sieht das Ganze genau so aus, wie LJSilver es beschrieben hat. Ein Film ohne echtes Schwarz, komplett in Graustufen gehalten. Dabei sieht der Rest gar nicht mal so schlecht aus, schön viel Filmkorn ist vorhanden.
    Mann oh Mann, man kann ja heutzutage keine EINZIGE Blu-ray mehr blind bestellen, irgendwo ist da immer der Wurm drin und (fast) keiner merkt es, bevor es zu spät ist: Nicht die Qualitätskontrolle des Labels (sofern überhaupt vorhanden), noch irgendwelche Netz-Reviewer (Bildnote bei Blu-ray.com übrigens 4,5/5!). Ehrlich gesagt fehlt mir bald die Lust, die Blauscheiben überhaupt weiter zu sammeln.

    Was muss ich nun an meinem TV verstellen, um den Film einigermaßen genießen zu können. Kontrast hoch?, Helligkeit runter?, Gamma verändern?
    Mal abgesehen von dem abgehobenen Bildsignal, das z.B. auf eine falsche HEAD (legalized) Ausspielung zurückgehen könnte, hat der Film aber ein offensichtliches Problem - nämlich in der Gradation. Die Kopien bekommt man nicht schön abgestuft. Dieses Problem hat u.a. ja auch Hitchcock's THE 39 STEPS auf 35.


  10. #10
    1-man German wax factory
    Registriert seit
    15.08.01
    Ort
    Potsdam-Havelland
    Alter
    37
    Beiträge
    10.705

    AW: Hafen im Nebel (1938) - Studio Canal verbockt es schon wieder!

    Helligkeit am TV runter, dann siehts gut aus. Habs bei mir probiert, funktioniert sehr gut.


    Hier also die Pics. Zuerst das Original auf der BD. Man sieht schön die blockigen Flächen und nicht zu Ende gezeichneten Details (Kühlergrill, Mäntel). Die müssen eigentlich im Schwarz sein.



    Und nun meine Version, die im Nachhinein gesehen vielleicht 2-3 Klicks zu dunkel ist, aber wenigstens bleibt da im Schwarz, was da auch hingehört.

    Geändert von LJSilver (28.09.12 um 21:40:05 Uhr)

  11. #11
    ...auf der Flucht
    Registriert seit
    27.09.09
    Ort
    Kanalisation von L. A.
    Alter
    50
    Beiträge
    2.207

    AW: Hafen im Nebel (1938) - Studio Canal verbockt es schon wieder!

    Auf DVD-Beaver gibt es jetzt einen Vergleich zwischen der Studio-Canal-Blu-ray und der Criterion-DVD: klick.

    Vom Kontrast sieht die DVD um Längen besser aus, auch wenn einige helle Bereiche ausgefressen sind.
    Dafür verlieren sich auf der Blu-ray Details im Schwarz (oder besser gesagt im Grau).

    Einen Gewinn an Schärfe kann ich bei der BD nicht erkennen, höchstens bei dem Screenshot auf dem die Zeitungsseite zu sehen ist.
    Was beim DVD-Beaver mittlerweile echt nervt, ist das verbale Herumgeeiere bei der Bewertung der Bildqualität.
    Side-by-side the Criterion does look marginally boosted and I think the darker, thicker 1080P image is probably more accurate to the original. (Zitat DVD-Beaver)
    Die Beaver-Seite ist immer noch sehr hilfreich, aber solche Kommentare nach einem sorgfältigem Bildvergleich verdienen einfach nur:

  12. #12
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    08.10.04
    Ort
    Mainz
    Alter
    37
    Beiträge
    1.444

    AW: Hafen im Nebel (1938) - Studio Canal verbockt es schon wieder!

    Sehe ich genauso. Man hat den Eindruck, dass der Autor noch beim Schreiben mit seinem eigenen Urteil ringt und sich mit "möglicherweise" und "vermutlich" absichert. Ähnlich grau und blass wie "Le Quai des brumes" sieht übrigens auch Criterions gerade erschienene BD von "Les enfants du paradis" aus. Auch in diesem Fall tut sich der Beaver schwer mit klaren Worten.

  13. #13
    1-man German wax factory
    Registriert seit
    15.08.01
    Ort
    Potsdam-Havelland
    Alter
    37
    Beiträge
    10.705

    AW: Hafen im Nebel (1938) - Studio Canal verbockt es schon wieder!

    Zitat Zitat von Roy Morgan Beitrag anzeigen

    Vom Kontrast sieht die DVD um Längen besser aus, auch wenn einige helle Bereiche ausgefressen sind.
    Dafür verlieren sich auf der Blu-ray Details im Schwarz (oder besser gesagt im Grau).

    Einen Gewinn an Schärfe kann ich bei der BD nicht erkennen, höchstens bei dem Screenshot auf dem die Zeitungsseite zu sehen ist.
    Was beim DVD-Beaver mittlerweile echt nervt, ist das verbale Herumgeeiere bei der Bewertung der Bildqualität.

    Die Beaver-Seite ist immer noch sehr hilfreich, aber solche Kommentare nach einem sorgfältigem Bildvergleich verdienen einfach nur:
    Also rein von der Balance her ist der Kontrast der BD besser, die DVD ist viel zu steil. Allerdings stimmt wie erwähnt der Schwarzwert der BD nicht. Die Kommentare beim beaver waren noch nie brauchbar.

  14. #14
    ...auf der Flucht
    Registriert seit
    27.09.09
    Ort
    Kanalisation von L. A.
    Alter
    50
    Beiträge
    2.207

    AW: Hafen im Nebel (1938) - Studio Canal verbockt es schon wieder!

    Zitat Zitat von LJSilver Beitrag anzeigen
    Also rein von der Balance her ist der Kontrast der BD besser, die DVD ist viel zu steil. Allerdings stimmt wie erwähnt der Schwarzwert der BD nicht. Die Kommentare beim beaver waren noch nie brauchbar.
    Auf dem Gebiet bin ich kein Profi, aber ich denke wo die Criterion-DVD in den Lichtern zu sehr aufgezogen ist, fehlt es bei der Blu-ray an Durchzeichnung in den Dreivierteltönen.

    Wenn die Screenshots bei Beaver korrekt sind, herrscht bei der Blu-ray (links) in den dunkleren Bereichen nur noch undefinierbares, flaues Grau vor, während man bei der DVD noch reichlich Details ausmachen kann.
    Auch die Hosenbeine und Straße ganz links unten im Bild sind beim Blu-ray-Screenshot nicht mehr auseinanderzuhalten und eine dunkelgraue Fläche.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Hafen im Nebel (1938) - Studio Canal verbockt es schon wieder!-port_vergleich.jpg  

  15. #15
    Vote for the Wurst!
    Registriert seit
    13.06.05
    Beiträge
    7.310

    AW: Hafen im Nebel (1938) - Studio Canal verbockt es schon wieder!

    Die Bildbewertungen beim Beaver waren schon immer ein Witz, wobei man im SD-Bereich noch relativ gut bedient wurde, da entweder die Vor- oder Nachteile der jeweiligen Fassung für jeden klar ersichtlich waren oder die Unterschiede so marginal ausfielen, dass sie nicht ins Gewicht fielen. Im HD-Bereich gibt es auf der Seite aber regelmäßig Totalausfälle, insbesondere wenn es um subtile Unterschiede geht. Regelmäßig geht etwas beim capturen der Bilder schief, richtig verlassen kann man sich darauf nie. Ein Tonexperte war Gary Tooze auch noch nie, dass schreibt er auch auf jeder 2. Seite, aber auch eklatante Filterorgien bemerkt er fast nie.
    Ich hatte schon mehrmals E-Mail-Kontakt mit Gary und er ist ein sehr netter und höflicher Kanadier, dem man immerhin zu Gute halten muss, wie lange und mit welcher Energie er seine Seite schon führt. Denke er sieht sich selbst mehr als ein cineastischer Enthusiast denn als strenger Bildreviewer. Sein Fehler (oder seine Stärke) ist aber die übertriebene Nettigkeit und das zu hohe Harmoniebedürfnis. Er will es sich mit niemandem verderben, betrachtet alles immer durch die Optimistenbrille und versucht, aus jeder noch so misslungenen Blu-ray noch die positiven Aspekte zu ziehen.
    Sozusagen der Gegenentwurf zu manchen Cinefaclern hier...

  16. #16
    Problembär
    Registriert seit
    17.03.03
    Ort
    Mainz
    Alter
    51
    Beiträge
    29.918

    AW: Hafen im Nebel (1938) - Studio Canal verbockt es schon wieder!

    Zitat Zitat von kippe Beitrag anzeigen
    Denke er sieht sich selbst mehr als ein cineastischer Enthusiast denn als strenger Bildreviewer. Sein Fehler (oder seine Stärke) ist aber die übertriebene Nettigkeit und das zu hohe Harmoniebedürfnis. Er will es sich mit niemandem verderben, betrachtet alles immer durch die Optimistenbrille und versucht, aus jeder noch so misslungenen Blu-ray noch die positiven Aspekte zu ziehen.
    Sozusagen der Gegenentwurf zu manchen Cinefaclern hier...
    Das macht ihn also sozusagen zum DVD Schweizer von Kanada.

  17. #17
    Vote for the Wurst!
    Registriert seit
    13.06.05
    Beiträge
    7.310

    AW: Hafen im Nebel (1938) - Studio Canal verbockt es schon wieder!

    Zitat Zitat von Waffler Beitrag anzeigen
    Das macht ihn also sozusagen zum DVD Schweizer von Kanada.
    Haste recht!
    Glaube aber fast, der Schweizer hat mittlerweile wenigstens mehr technische Expertise als Gary. Allerdings schreibt er dafür viel viel mehr...

  18. #18
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    17.11.02
    Ort
    München
    Alter
    46
    Beiträge
    6.167

    AW: Hafen im Nebel (1938) - Studio Canal verbockt es schon wieder!

    Zitat Zitat von LJSilver Beitrag anzeigen
    Übrigens: Die deutsche Synchro auf dieser BD stammt vom ZDF aus dem Jahr 1970 und ist absolut grausam. Nicht nur hat man total schlechte Sprecher besetzt.
    Eine total subjektive und irreführende Aussage. Die Besetzung hat ja nichts mit der veränderten Musik und Geräuschkulisse zu tun. Reinhard Glemnitz, Klaus W. Krause, Günter Sauer und Helga Trümper als "schlecht" zu bezeichnen, kann man daher nicht so stehen lassen. Es handelt sich ganz im Gegenteil um Profisprecher, die in dieser Zeit häufig zu hören waren.
    Durch solche undifferenzierten Äußerungen entsteht der falsche Eindruck, man habe es hier mit irgendeiner einer Pornosynchro zu tun. Also nächstes Mal bitte etwas mehr Fingerspitzengefühl!

  19. #19
    Azzhole
    Registriert seit
    09.11.04
    Ort
    Leipzig
    Alter
    38
    Beiträge
    2.092

    AW: Hafen im Nebel (1938) - Studio Canal verbockt es schon wieder!

    Zitat Zitat von Slartibartfast Beitrag anzeigen
    Also nächstes Mal bitte etwas mehr Fingerspitzengefühl!
    Vielleicht spricht LJSilver ja eine eigene Synchro ein, dann können wir analog zu den Bild- auch Tonvergleiche erwarten...

  20. #20
    1-man German wax factory
    Registriert seit
    15.08.01
    Ort
    Potsdam-Havelland
    Alter
    37
    Beiträge
    10.705

    AW: Hafen im Nebel (1938) - Studio Canal verbockt es schon wieder!

    Zitat Zitat von Roy Morgan Beitrag anzeigen
    Auf dem Gebiet bin ich kein Profi, aber ich denke wo die Criterion-DVD in den Lichtern zu sehr aufgezogen ist, fehlt es bei der Blu-ray an Durchzeichnung in den Dreivierteltönen.

    Wenn die Screenshots bei Beaver korrekt sind, herrscht bei der Blu-ray (links) in den dunkleren Bereichen nur noch undefinierbares, flaues Grau vor.
    Das Grau müsste eigentlich viel dunkler, fast Schwarz sein. Das ist ja das Problem der BD, dass die Grauskala nicht stimmt. Wahrscheinlich ist nicht nur der Gamma falsch, der gesamte Kontrastumfang ist bei der BD etwas zu flach, bei der DVD zu steil. Das würde erklären, warum es mir bei meinem Remaster so schwer gefallen ist, eine gute Balance aus Schwarz und Durchzeichnung zu finden. Aber alleine schon die deutlichen Schärfevorteile der BD stellen die DVD in den Schatten.



    Eine total subjektive und irreführende Aussage. Die Besetzung hat ja nichts mit der veränderten Musik und Geräuschkulisse zu tun. Reinhard Glemnitz, Klaus W. Krause, Günter Sauer und Helga Trümper als "schlecht" zu bezeichnen, kann man daher nicht so stehen lassen. Es handelt sich ganz im Gegenteil um Profisprecher, die in dieser Zeit häufig zu hören waren.
    Ich vermute, du hast weder den Film gesehen noch die Synchro gehört. Auch damals gab es gute und schlechte Sprecher und die dort wurden bis auf Helga Trümper selten für Hauptrollen oder große Stars eingesetzt. und sie ist auch noch die beste in der Synchro.

    Was auch nichts daran ändert, dass die Sprechweise weder zu den Charakteren noch zu der Zeit passt, aus der der Film stammt. Ich könnte mir noch gefallen lassen zu sagen, der Synchro hört man an, dass sie über 30 Jahre nach dem Film entstanden ist, aber sie ist und beibt ein Atmosphärekiller und das liegt nicht nur an der grauenhaften Effekt- und Musikvertonung!

    Also nächstes Mal bitte etwas mehr Fingerspitzengefühl!
    Wenn ich die Synchro für unzumutbar halte, dann schreib ich das auch so.
    Geändert von LJSilver (11.10.12 um 19:10:43 Uhr)

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •