Cinefacts

Seite 6 von 10 ErsteErste ... 2345678910 LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 120 von 186
  1. #101
    Vote for the Wurst!
    Registriert seit
    13.06.05
    Beiträge
    7.310

    AW: Der Dieb von Bagdad - Blu-ray

    Dann sind wir bitte aber auch so konsequent und Filme, die in deutschen Kinos geschnitten liefen, werden in Deutschland niemals uncut veröffentlicht. Ach und wir lassen gleich die O-Tonspur weg, denn der Film lief in deutschen Kinos ausschließlich synchronisiert. Schwachsinnige Begründung.
    Was ist das Original? Die Schnitt-, Ton- und Titel-Fassung, ind der ein Film uraufgeführt wurde. Und da diese Fassung heute noch verfügbar ist, wäre es nett gewesen, sie auf dieser BD mit unterzubringen, nicht mehr und nicht weniger. Ich sehe hier aber kein großes Drama und eine korrekt lokalisierte Fassung ist ja auch mal eine nette Abwechseleung, gibt dise seit Einführung der DVD eher selten, wenn deutsche Credits überhaupt existieren, fristen sie ihr Dasein im Bonus-Bereich. Ich meine nur, separat anwählbare Originaltitel wären das I-Tüpfelchen einer schönen VÖ gewesen...

  2. #102
    HBO Fan
    Registriert seit
    23.07.01
    Ort
    Hamburg
    Alter
    47
    Beiträge
    17.598

    AW: Der Dieb von Bagdad - Blu-ray

    Zitat Zitat von Tom Bombadil Beitrag anzeigen
    Nö, das ist mir nicht so klar! Was ist denn bitte schön "DAS ORIGINAL"?
    "Original" ist doch klar definiert: Der Zustand bei der Uraufführung.

    Zitat Zitat von Tom Bombadil Beitrag anzeigen
    Es ist unglaublich worüber sich die "Cineasten" hier mittlerweile mokieren!
    Über 1-2 sekundenlange Tonaussetzer, die kein normal Sterblicher hört.
    Sorry, aber das hat nichts mit "Cineast" zu tun, sondern mit dem Wunsch an ein fehlerloses Produkt für fehlerloses Geld, worauf man auf Käufer schlichtweg einen gesetzlichen Anspruch hat.

    Zitat Zitat von Tom Bombadil Beitrag anzeigen
    Über nicht angepasste Wendecover (siehe Post 97)
    Das war lediglich eine konstruktive Kritik und kein vernichtendes Urteil. Ich selbst nin ja schon für jedes Wendecover dankbar. Aber wenn man etwas noch besser machen kann, so kann man das ja dennoch sagen, oder? Einfach in der Hoffnung, daß es vielleicht bei zukünftigen VÖs gemacht wird.

    Zitat Zitat von Tom Bombadil Beitrag anzeigen
    über nano-sekundenlang sichtbare Pixelfehler,
    Hier sind wir wieder beim Grundgedanken eines nicht defekten Produktes: es gibt schon einen Grund, weshalb man soclhe fehlerhaften Produkte beim Händler zurückgeben kann.

    Zitat Zitat von Tom Bombadil Beitrag anzeigen
    über zu hohe Anfangspreise ("Ich kauf denn erst für'n Zehner) usw....
    Diese Art der Kritik findet sich meist immer von den gleichen 1-2 Leuten (mediamarkt100 fällt mir spontan ein). Gerade hier im Forum sind eigentlich die meisten noch bereit, für Qualität auch Geld zu bezahlen.

    Zitat Zitat von Tom Bombadil Beitrag anzeigen
    Wer soll dieses Geschrei noch erstnehmen? Wer?
    Kritik sollte, sofern angebracht, immer ernst genommen werden, zumal die Labels hier ja stellenweise auch mitlesen.

    Zitat Zitat von Tom Bombadil Beitrag anzeigen
    An Anolis: Ihr habt imo alles richtig gemacht, vielen Dank.
    So timmt es - andere Meinungen sind genauso zulässig wie Deine eigene.

  3. #103
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    06.12.07
    Beiträge
    226

    AW: Der Dieb von Bagdad - Blu-ray

    Zitat Zitat von Tom Bombadil Beitrag anzeigen
    Nö, das ist mir nicht so klar! Was ist denn bitte schön "DAS ORIGINAL"?
    Original ist ausschließlich die Form welche der Regisseur oder oft auch das Studio zu seiner Uraufführung freigibt. Das schließt niemals anderssprachige Credits und Vorspänne oder Synchros ein. Ist ganz logisch und einfach.
    Shakespear wird auch auf deutsch aufgeführt. Das original ist trotzdem die englische Sprache.
    Man könnte das auch auf bildende Kunst oder Musik ausweiten.
    Hörst du deine englischsprachigen Lieblingssongs lieber als deutsche Coversersion?- Wenn ja, dann kann man sich weiter beschweren, wenn nicht sollten alle die Kl*** halten und das ORIGINAL respektieren, welches seit DVD und Blu Ray natürlich auch im deutssprachigen Sprachraum vertreten sein muss.
    Beispiele wie Criterion und Masters of Cinema welche nationale Syncrofetischisten vermutlich gar nicht kennen, veröffentlichen ihre Filme zum Teil nur im Original mit engl UT obwohl manchmal eine englische Synchro zu Verfügung stand. warum? - Aus Respekt am Original!

  4. #104
    Nackter SWAT-Holzfäller
    Registriert seit
    22.07.01
    Ort
    NEU-CAPRICA
    Alter
    51
    Beiträge
    9.342

    AW: Der Dieb von Bagdad - Blu-ray

    Zitat Zitat von Highway61at Beitrag anzeigen
    Hörst du deine englischsprachigen Lieblingssongs lieber als deutsche Coversersion?- Wenn ja, dann kann man sich weiter beschweren, wenn nicht sollten alle die Kl*** halten und das ORIGINAL respektieren, welches seit DVD und Blu Ray natürlich auch im deutssprachigen Sprachraum vertreten sein muss.
    Beispiele wie Criterion und Masters of Cinema welche nationale Syncrofetischisten vermutlich gar nicht kennen, veröffentlichen ihre Filme zum Teil nur im Original mit engl UT obwohl manchmal eine englische Synchro zu Verfügung stand.
    Vielen Dank für den Hinweis auf Criterion und Masters of Cinema. Ist doch immer wieder gut, mal Tipps von jemanden zu bekommen, der sich in der Welt auskennt und richtig Ahnung davon hat, wann man die Klappe halten soll und wann nicht.
    Muss ich doch direkt mal schauen, wo es solche VÖs gibt. - Ach ne, du sagtest ja ohne Synchro, dann lass ich es wohl lieber ...
    Glaubst du eigentlich an diesem Gerücht, dass man als O-Ton-Schauer den Sinn für dt. Rechtschreibung verliert, ist was dran?
    Also, für mich ist das ja blanker Unsinn ... obwohl man meinen könnte, dass du schon erste Symptome dieses Syndroms zeigst.
    Vielleicht ist das aber auch der Preis, den man zahlen muss, wenn man alles möglichst Original haben will. Licht und Schatten halt.
    Ich höre übrigens gerne Andrea Berg im Original. Darf ich jetzt weiter diskutieren, oder sollte ich lieber die Fresse halten. ich bin mir da nicht schlüssig. Was meinst du?

  5. #105
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    17.02.12
    Ort
    Im alten Wald
    Beiträge
    401

    AW: Der Dieb von Bagdad - Blu-ray

    Und so biegt sich jeder seine Meinung hin, wie er's braucht!
    Interessant wie sich die "Kinoelite", oder ein Teil davon artikuliert,
    wenn es jemand wagt eine andere Meinung zu haben. Aber gut, so ist es eben im Internet.
    Alles so schön anonym hier.

    Ich habe meine Argumente mitgeteilt und belasse es dabei.
    Wem es mit deutschen Texteinblendungen beim "Dieb" oder beim "Terminator" nicht passt,
    guckt eben im Ausland, ob er dort seine Version bekommt.
    Wir sind hier in Deutschland und ich möchte deutsche Texteinblendungen sehen.
    In Spanien möchte man es bestimmt auch auf Spanisch und in Italien auf Italienisch!

    Vorschlag: Synchronisationen sind in Zukunft verboten, weil die nicht mehr original sind.
    Einverstanden?

    PS: Entsprechen DCs oder Extendet Versionen noch dem Original? Kopfkratz....

  6. #106
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    27.08.10
    Beiträge
    4.377

    AW: Der Dieb von Bagdad - Blu-ray

    Zitat Zitat von Highway61at Beitrag anzeigen
    Original ist ausschließlich die Form welche der Regisseur oder oft auch das Studio zu seiner Uraufführung freigibt. Das schließt niemals anderssprachige Credits und Vorspänne oder Synchros ein. Ist ganz logisch und einfach.
    Shakespear wird auch auf deutsch aufgeführt. Das original ist trotzdem die englische Sprache.
    Man könnte das auch auf bildende Kunst oder Musik ausweiten.
    Hörst du deine englischsprachigen Lieblingssongs lieber als deutsche Coversersion?- Wenn ja, dann kann man sich weiter beschweren, wenn nicht sollten alle die Kl*** halten und das ORIGINAL respektieren, welches seit DVD und Blu Ray natürlich auch im deutssprachigen Sprachraum vertreten sein muss.
    Beispiele wie Criterion und Masters of Cinema welche nationale Syncrofetischisten vermutlich gar nicht kennen, veröffentlichen ihre Filme zum Teil nur im Original mit engl UT obwohl manchmal eine englische Synchro zu Verfügung stand. warum? - Aus Respekt am Original!
    Bin da ausnahmsweise mit Nutty mal einer Meinung; was soll dieses großspurige Gehabe ums Original? Meinst du jetzt du bist was Besseres, weil du dir deine Filme nur auf englisch anschaust (die meisten dieser Originalprediger verlieren doch die Lust wenn die Originalsprache nicht die aus dem LK in der Oberstufe ist; bei tschechisch oder chinesisch hört man die O-Ton schauer selten sich beschweren, wenn da nicht alles optimal ist-wer von den O-Ton Schauern kann den mehr als maximal 3 Sprachen?? Dies langt nicht im Ansatz um alle Filme im Original schauen zu können, es sei denn man will immer Uts lesen und die sind auch oft genug verfälscht oder minderwertig).
    Die Meisten hier werden fähig sein englischsprachige Film im Original zu schauen-die Frage ist ob man das will?
    Deutschland, Frankreich, Ungarn usw. haben eine hervorragende Synchrontradition, die so gut ist, dass die Synchronisationen manchmal wertiger sind als das Original-gerade bei B-Filmen. Und erzähl du mir nichts von den Amis; Criterion und co sind Ausnahmen-die Amis sind so schräg, dass sie es fertig gebracht haben Mad Max zu synchronisieren, weil ihnen der australische Dialekt nicht gepasst hat. So viel zu Respekt vor dem Original. Mancher Pseudofilmwissenschaftlicher hier vergisst scheinbar gerne für was die Filme gemacht sind-nämlich zur Unterhaltung und unterhalten lass ich mich am liebsten in meiner Muttersprache und in Gesellschaft(ob nun Freundin, Freunde, etc.). Da werd ich sicher weder mir noch Anderen non stop englischen (oder anderen) Ton aufzwingen.
    Die O-Tonschauer vergessen auch ganz gerne, dass sie eine verschwindet geringe Minderheit darstellen, die sich fast nur in Foren zu tummeln scheint. Ich kenne in meinem weiten Bekanntenkreis niemand der ALLES im O-Ton schaut (evtl. einzelne Us-Serien wegen dem Wortwitz der manchmal bei der Übersetzung etwas leidet oder einzelne künstlerich wertvollere Filme).

    Der Vergleich mit der Musik hinkt übrigends völlig-die Musik sucht man sich ja gerade nach den Stimmen und dem Klang aus (meist egal was für eine Sprache)-Filme suche ich mir gewiss nicht nach dem Stimmmuster ihrer Originalsprecher, sondern allein danach ob mich die Handlung interessiert. Die meisten Filme werden ja bewusst für den Massenmarkt gedreht und die Synchro wird auch von Anfang an berücksichtigt. Manche O-Tonschauer vergessen in ihrer Versnobtheit regelmäßig, dass eine Synchronisation selbst eine Leistung und ein Kunstwerk ist und dass diese von hohem Nutzen ist, denn man kann und darf sicherlich nicht von Jedem der einen Film schauen will erwarten, dass er extra nur um den Film schauen zu dürfen die Landessprache des Produktionslandes lernt.
    Außerdem werden auch viele US-Filme von Deutschland mit produziert, was dafür sorgt, dass die Grenzen zwischen "Original" und nicht "Nicht-Original" weiter verschwimmen.

    Wer seine Filme nur auf englisch oder in anderen Sprachen geniessen kann soll das tun-die Option ist ja da (ich nutze sie für mich allein auch ab und zu, vor allem bei japanischen Filmen und Filmen, wo die Synchro verfälscht ist oder mich Originalstimmen von Virtuosen besonders reizen [Christopher Lee]), aber er soll sich deshalb nicht als was Besseres fühlen oder Anderen vorschreiben was sie tun sollen! Seine Filme soll jeder so schauen wie es ihm passt.

    _____________

    Gibt es eigentlich schon Screenvergleiche zwischen Blu Ray und DVD?

  7. #107
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    27.01.05
    Beiträge
    273

    AW: Der Dieb von Bagdad - Blu-ray

    die diskussion mit den credits ist für mich ein absoluter nebenschaukampf. wenn es künstlerisch wertvoll gewesen wäre, könnte ich es ja verstehen.
    zu den credits, insbesondere zu saul bass, gibt es auf der blu rau von "vertigo" eine interessante reportage. laut dieser soll otto preminger als erster einen grafikdesigner für den vorspann seines filmes "carmen jones" (1954) engagiert haben. wenn dieser vorspann verhunzt wird, dann ist die aufregung gerechtfertigt.
    ich glaube aber nicht, dass man beim "dieb" irgendeinen künstlerischen schwerpunkt auf die credits gelegt hat. egal ob deutsch oder englisch, beide versionen sind für den handlungsstrang unwichtig.
    anders verhält es sich mit den texttafeln in stummfilmen. diese waren dort dramaturgisch wichtig für die handlung. egal ob criterion-veröffentlichung oder arte-ausstrahlung - ein stummfilm sollte immer die original texttafeln haben!
    Geändert von uweputz (18.11.12 um 14:51:02 Uhr)

  8. #108
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    26.03.07
    Ort
    An der Saar
    Alter
    38
    Beiträge
    4.674

    AW: Der Dieb von Bagdad - Blu-ray

    Zitat Zitat von Tom Bombadil Beitrag anzeigen
    Vorschlag: Synchronisationen sind in Zukunft verboten, weil die nicht mehr original sind.
    Einverstanden?

    PS: Entsprechen DCs oder Extendet Versionen noch dem Original? Kopfkratz....

    Offensichtlich verstehst du noch nicht einmal, um was es geht.

  9. #109
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    26.03.07
    Ort
    An der Saar
    Alter
    38
    Beiträge
    4.674

    AW: Der Dieb von Bagdad - Blu-ray

    Doppelpost.
    Geändert von Randy the Ram (18.11.12 um 15:37:01 Uhr)

  10. #110
    Tafelblinder Dummlaller
    Registriert seit
    18.11.11
    Beiträge
    631

    AW: Der Dieb von Bagdad - Blu-ray

    Zitat Zitat von Count Grishnackh Beitrag anzeigen
    [...]die meisten dieser Originalprediger verlieren doch die Lust wenn die Originalsprache nicht die aus dem LK in der Oberstufe ist; bei tschechisch oder chinesisch hört man die O-Ton schauer selten sich beschweren, wenn da nicht alles optimal ist-wer von den O-Ton Schauern kann den mehr als maximal 3 Sprachen??[...]
    Es gibt sogar Gegenbeispiele, nämlich mich selbst: Ich bin nicht in Deutschland geboren, Deutsch ist nicht meine Muttersprache, aber ich fühle mich Deutsch (bin es natürlich auch auf dem Papier), ich spreche vier Sprachen fließend und verstehe sechs weitere Sprachen zumindest gut ...und ich ziehe beim Filme schauen oft Deutsch vor! Ich habe mir z.B. "il Buono, il Brutto, il Cattivo" einmal auf Italienisch angesehen, der ist auf Deutsch einfach viel besser.
    Man muss tatsächlich häufig feststellen, dass die Leute die so aufs Original versessen tun, eigentlich nur geil auf Englisch sind, weil sie nicht viel mehr verstehen ...dabei ist Englisch nur ein primitiver deutscher Dialekt.
    Hier geht es aber nicht um Synchronisationen sondern um den Vorspann.
    Und da muss ich sagen, der deutsche Vorspann ist für mich sogar ein schützenswertes Kulturgut, welches eben in Zeiten von DVD und Blu-ray auszusterben droht. Und es gibt genug Beispiele von künstlerisch wertvollen eingedeutschten Vorspännen, z.B. den von „Zwei glorreiche Halunken“, der leider noch nicht mal mehr im Fernsehen in seiner Ursprungsform anzutreffen ist.

    Lobenswert, dass bei „Der Dieb von Bagdad“ der deutsche Vorspann benutzt wurde, aber natürlich wäre es schöner gewesen, man hätte auch den Originalvorspann per Seamless Branching mit draufgepackt.

  11. #111
    CHAOS
    Registriert seit
    18.03.03
    Ort
    Eifel
    Alter
    51
    Beiträge
    1.258

    AW: Der Dieb von Bagdad - Blu-ray

    Für mich war es bis jetzt immer so, das der O-Ton ein Bonusfeature ist, nicht mehr und nicht weniger.

    Wenn ich eine deutsche VÖ schaue, erwarte ich als aller erstes eine VÖ die für den deutschen Markt zugeschnitten ist. Sprich, deutscher Ton und deutsches Bildmaster wenn vorhanden.

    Wenn dann noch O-Ton und evtl. über seamless Branching oder Multiangle auch noch das fremdsprachige Bildmaster, umso besser, aber deswegen empfinde ich das nicht als verpflichtend.

    Und den alten deutschen Vorspann eines Filme wie "Der Dieb von Bagdad" ist für mich genauso kulturell schützenswert wie die Originalfassung des Filme.

    Es zeigt sich aber wieder einmal: Egal was ein Label macht, egal wie viel Mühe man sich gibt, es gibt immer ein paar, die meinen meckern zu müssen, denen nix gut genug ist. Und damit meine ich nicht offensichtliche Fehler wie falsche Tonhöhen oder falsches Bildformat.

    Armes Deutschland.

  12. #112
    Chillen am Abend
    Registriert seit
    27.03.06
    Ort
    Großherzogtum Baden
    Alter
    45
    Beiträge
    1.936

    AW: Der Dieb von Bagdad - Blu-ray

    Boa, fast in jedem Thread hier, das ewige Gebashe zwischen den Synchro- und O-Ton-Schauer . In der Zwischenzeit ist echt zum .
    Warum versucht jede Partei mit Gewalt ihre Meinung durchzusetzen. Es ist doch jedem selbst überlassen, wie er sich seine Filme anschauen.

    Manche machen hier aus einer Mücke einen Elefanten.

    Freut euch lieber, das die Labels wenigstens versuchen solche Filme auf HD zu veröffentlichen.

  13. #113
    RMA
    RMA ist offline
    Entering Annexia
    Registriert seit
    03.08.11
    Ort
    Frankfurt am Main
    Alter
    36
    Beiträge
    635

    AW: Der Dieb von Bagdad - Blu-ray

    Schon geil, was hier alles aus dem Hut gezaubert wird. Vor allem der Vergleich mit der Synchronisation von Mad Max. Wieviele Beispiele diese Art mag es wohl noch geben, fünf, zehn? Und wurde dabei der Titel aus dem australischen Englisch ins amerikanische Englisch übertragen? Kommt jetzt als nächstes der Vorwurf an „die Amis“, dass sie überhaupt Filme synchronisieren, was ja total verwunderlich ist bei dem kleinen Marktanteil englischsprachiger Filme (ganz im Gegenteil zum Deutschen, das sprechen ja Milliarden).

    Genauso hinkend das Beispiel zu Il buono, il brutto, il cattivo – natürlich ist hier der Originalton wie bei einigen Italowestern mies, weil auf dem Set totales Sprachwirrwarr herrschte und vor allem die Protagonisten im Original (zwangsläufig, weil sie ja kein Italienisch konnten) extrem miese Synchronsprecher hatten.

    Fragt sich nur, was diese bizarren Ausreißer der Film- und Synchrogeschichte in Bezug auf den Respekt vor Originalversionen aussagen sollen.

  14. #114
    HBO Fan
    Registriert seit
    23.07.01
    Ort
    Hamburg
    Alter
    47
    Beiträge
    17.598

    AW: Der Dieb von Bagdad - Blu-ray

    Zitat Zitat von torsilinfo Beitrag anzeigen
    Für mich war es bis jetzt immer so, das der O-Ton ein Bonusfeature ist, nicht mehr und nicht weniger.
    Wenn ich eine deutsche VÖ schaue, erwarte ich als aller erstes eine VÖ die für den deutschen Markt zugeschnitten ist. Sprich, deutscher Ton und deutsches Bildmaster wenn vorhanden. Wenn dann noch O-Ton und evtl. über seamless Branching oder Multiangle auch noch das fremdsprachige Bildmaster, umso besser, aber deswegen empfinde ich das nicht als verpflichtend.
    Und den alten deutschen Vorspann eines Filme wie "Der Dieb von Bagdad" ist für mich genauso kulturell schützenswert wie die Originalfassung des Filme.
    Aber genau darum geht es doch den paar Leuten, die den fehlenden Originalvorspann kritisiert hatten - um nicht mehr. Es geht hier doch gar nicht darum, daß das Eine eine höhere Priorität haben soll als das Andere. Es geht lediglich darum, daß, wenn man schon etwas ändert, auch den Urzustand zur Verfügung lässt. Ich würde deshalb zwar nicht auf eine VÖ verzichten (sonst könnte ich gleich jede Kinowelt und Universum VÖ vergessen), fände es aber schön, wenn Beides vorhanden ist, zumal das Originalmaster ja offenbar vorliegt und extra abgeändert wurde.

    Zitat Zitat von BaluBear1972 Beitrag anzeigen
    Boa, fast in jedem Thread hier, das ewige Gebashe zwischen den Synchro- und O-Ton-Schauer . In der Zwischenzeit ist echt zum .
    Und mich nervt es, daß sich immer wieder irgendwelche Leute eine Diskussion heraussuchen, die ihnen nicht gefällt (oder sie nicht interessiert) und dann extra einen Beitrag in der Art "Mich nervt die ewige Diskussion..." verfassen. Hier ist es die O-Ton Diskussion, die nicht erwünscht ist, in einem anderen Thread ist es die Verpackungsfrage, die HD-Ton Frage oder die Extras Frage. Wenn wir hier über nichts mehr reden dürfen, dürfte das Forum bald ziemlich wenig Betrieb haben.

    Zitat Zitat von BaluBear1972 Beitrag anzeigen
    Warum versucht jede Partei mit Gewalt ihre Meinung durchzusetzen. Es ist doch jedem selbst überlassen, wie er sich seine Filme anschauen.
    Sehe ich genauso - ich sehe aber nicht, wo jemand versucht, seine Meinung durchzusetzen. Ich lese lediglich geäusserte, persönliche Ansichten.

    Zitat Zitat von BaluBear1972 Beitrag anzeigen
    Freut euch lieber, das die Labels wenigstens versuchen solche Filme auf HD zu veröffentlichen.
    Wer hat denn gesagt, daß man sich nicht freut? Oder darf man nun, wenn man sich freut, gar keine kritischen Anmerkungen mehr bringen?

    Jedem seine Meinung und die zwei Lager für/gegen deutsche Bildmaster gibt es schon seit Ewigkeiten und wird es wohl immer geben. Ich wüsste daher nicht, warum mich die zu erwartende Diskussion nun aufregen sollte.

  15. #115
    CHAOS
    Registriert seit
    18.03.03
    Ort
    Eifel
    Alter
    51
    Beiträge
    1.258

    AW: Der Dieb von Bagdad - Blu-ray

    @ Marko
    Mir geht es hier nicht darum ob Otonbevorzuger oder Synchronbevorzuger, mir geht es nur darum, was ich minimal von einer rein deutschen VÖ erwarte. Aber schon der O-Ton ist für mich ein Bonusfeature, keine Pflicht. Wen. Er dabei ist: Super, freue ich mich drüber, aber wegen fehlendem O-Ton oder anderer fehlenden Originalelementen eine ansonsten gute VÖ nicht zu kaufen? Eher nicht. Je nach Film oder Serie entscheide ich mich dann auch für eine Auslandsveröffentlichung. The walking dead wie auch die Spartacusserie habe ich mir aus den USA besorgt, weil mir in beiden Fälln die deutsche Synchro nicht zusagt.

  16. #116
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    02.08.01
    Ort
    Allmersbach im Tal
    Alter
    48
    Beiträge
    6.771

    AW: Der Dieb von Bagdad - Blu-ray

    Zitat Zitat von Marko Beitrag anzeigen
    ...
    Sehe ich genauso - ich sehe aber nicht, wo jemand versucht, seine Meinung durchzusetzen. Ich lese lediglich geäusserte, persönliche Ansichten.
    ...
    Wenn es mal so wäre, wie Du sagst, hätte niemand etwas gegen eine solche Diskussion. Aber hier und da geraten Emotionen in die Beiträge und bumm ist es wieder da. Unsachliches hin und her Geschreibe, wo es manchmal nur darum geht, sein Gegenüber möglichst bescheuert aussehen zu lassen. Und das nervt (mich) an solchen Diskussionen.

    Ich kann beide Positionen verstehen, verstehe aber nicht, wie man sich deshalb so echauffieren kann. Und ich bin sicher, dass mit meiner Position auch wieder einige Schwierigkeiten haben (werden), da ich in deren Augen evtl. kein Cineast bin.

  17. #117
    dezentral strukturiert
    Registriert seit
    15.08.06
    Alter
    29
    Beiträge
    4.193

    AW: Der Dieb von Bagdad - Blu-ray

    Es ist jedenfalls total ermüdend, diese elends langweilige Diskussion. Bitte lasst es hier um die Blu-ray zu dem Film gehen und mehr nicht...

    Screenshots wären mal nicht schlecht.

  18. #118
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    27.08.10
    Beiträge
    4.377

    AW: Der Dieb von Bagdad - Blu-ray

    Zitat Zitat von Platzhalter II Beitrag anzeigen
    Es gibt sogar Gegenbeispiele, nämlich mich selbst: Ich bin nicht in Deutschland geboren, Deutsch ist nicht meine Muttersprache, aber ich fühle mich Deutsch (bin es natürlich auch auf dem Papier), ich spreche vier Sprachen fließend und verstehe sechs weitere Sprachen zumindest gut ...und ich ziehe beim Filme schauen oft Deutsch vor! Ich habe mir z.B. "il Buono, il Brutto, il Cattivo" einmal auf Italienisch angesehen, der ist auf Deutsch einfach viel besser.
    Man muss tatsächlich häufig feststellen, dass die Leute die so aufs Original versessen tun, eigentlich nur geil auf Englisch sind, weil sie nicht viel mehr verstehen ...dabei ist Englisch nur ein primitiver deutscher Dialekt.
    Hier geht es aber nicht um Synchronisationen sondern um den Vorspann.
    Und da muss ich sagen, der deutsche Vorspann ist für mich sogar ein schützenswertes Kulturgut, welches eben in Zeiten von DVD und Blu-ray auszusterben droht. Und es gibt genug Beispiele von künstlerisch wertvollen eingedeutschten Vorspännen, z.B. den von „Zwei glorreiche Halunken“, der leider noch nicht mal mehr im Fernsehen in seiner Ursprungsform anzutreffen ist.

    Lobenswert, dass bei „Der Dieb von Bagdad“ der deutsche Vorspann benutzt wurde, aber natürlich wäre es schöner gewesen, man hätte auch den Originalvorspann per Seamless Branching mit draufgepackt.
    Sehr schöner Beitrag! Freut mich so was zu lesen. Endlich mal jemand der die deutsche Sprache noch zu schätzen weiß.

    Zitat Zitat von RMA Beitrag anzeigen
    Schon geil, was hier alles aus dem Hut gezaubert wird. Vor allem der Vergleich mit der Synchronisation von Mad Max. Wieviele Beispiele diese Art mag es wohl noch geben, fünf, zehn? Und wurde dabei der Titel aus dem australischen Englisch ins amerikanische Englisch übertragen? Kommt jetzt als nächstes der Vorwurf an „die Amis“, dass sie überhaupt Filme synchronisieren, was ja total verwunderlich ist bei dem kleinen Marktanteil englischsprachiger Filme (ganz im Gegenteil zum Deutschen, das sprechen ja Milliarden).
    Es sprechen genügend Leute Deutsch, nämlich allein in Europa gut 100 Millionen Muttersprachler. Dazu kommen sicher nochmal 60-80 Millionen die Deutsch als Zweitsprache sprechen. Aber es ist ja ein typisch "neudeutsches" Phänomen, dass alles Deutsche runtergemacht wird. Die eigenen Leute haben nichts mehr für das Land übrig, während man im Ausland teils viel positiver auf Deutschland und die Sprache sieht wie die eigenen Leute.
    Platzhalter II hat ja übrigends auch richtig festgestellt, dass das Englische auch eine germanische Sprache ist und es ist schön, dass sich auch einmal ein Nichtmuttersprachler so beherzt zur deutschen Sprache bekennt.

    Englisch ist zwar leichter und aktuell die bevorzugte Verkehrssprache, trotzdem sprechen idr auch keine Millarden Englisch. Die USA haben gerade einmal etwas über 300 Millionen Einwohner. Auch wenn man Kanada, UK und Australien dazu nimmt rechtfertigt das nicht deine übertriebene Polemik.

    Überhaupt seh ich bei dir 0 Argumente; typischer Dagegen-Post ohne Inhalt. Weder bist du auf eines meiner Argumente eingegangen, noch hast du eigene gebracht. Lediglich ein bischen gegen eines meiner Beispiele genöhlt, welches dir offensichtlich nicht einmal bewusst war. Schau doch wegen mir alles auf englisch oder wenn du kannst auf kassachisch mit englischen Uts, wenns dich glücklich macht und es dir das meines Erachtens wichtigste, nämlich der Genuss an der Geschichte noch dabei gelingt. Nur verschon uns bitte mit nichtssagender Polemik und arrogantem Gehabe. Wer seine Filme bevorzugt synchronisiert schaut ist sicherlich nicht der schlechteste Cineast-auch wenn du das evtl. meinst.

  19. #119
    Nackter SWAT-Holzfäller
    Registriert seit
    22.07.01
    Ort
    NEU-CAPRICA
    Alter
    51
    Beiträge
    9.342

    AW: Der Dieb von Bagdad - Blu-ray

    Zitat Zitat von RMA Beitrag anzeigen
    Schon geil, was hier alles aus dem Hut gezaubert wird. Vor allem der Vergleich mit der Synchronisation von Mad Max. Wieviele Beispiele diese Art mag es wohl noch geben, fünf, zehn?
    Höchstens, denn alles was nicht englisch-sprachig ist, aber trotzdem erfolgversprechend, wird einfach im Amiland neu gedreht. Deshalb hat man in den USA auch mit Synchros nicht viel am Hut. DAS ist eine größere Missachtung des Originals, als jede Synchro.

  20. #120
    High Voltage
    Registriert seit
    22.07.01
    Beiträge
    17.900

    AW: Der Dieb von Bagdad - Blu-ray


    Oh Leute, langsam nimmt das in den Threads Ausmaße an, das es lächerlich wird!

    Ist ja schön wenn man kurz seine Meinung kund tut, warum einem was nicht gefällt und gut ist. Wem das nicht reicht, der kann sich ja per Mail mit entsprechendem Label auseinander setzen.
    Aber hier werden die Themen zugemüllt, man feindet sich irgendwann gegenseitig an und bleibt sowieso stur bei seiner Meinung.
    Bleibt doch mal locker! Da ist es ja schon fast lächerlich sich über Flatschen aufzuregen, wenn ich mir die letzten Themen hier im Code B Deutschland anschaue.
    Absolut ermüdend und ein sich "im Kreis drehen"!

Seite 6 von 10 ErsteErste ... 2345678910 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •