Cinefacts

Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 21 bis 31 von 31
  1. #21
    dezentral strukturiert
    Registriert seit
    15.08.06
    Alter
    29
    Beiträge
    4.193

    AW: Phantom der Oper (1925)

    ganz einfach.
    wirkt es schärfer als ne DVD?

    Selbst wenns nur die Schmutzpartikel sind, die müssten in der Regel noch am klarsten zu sehen sein.

  2. #22
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    22.10.04
    Ort
    NRW
    Alter
    38
    Beiträge
    4.549

    AW: Phantom der Oper (1925)

    das trifft auf die BD zu

  3. #23
    High Voltage
    Registriert seit
    22.07.01
    Beiträge
    17.900

    AW: Phantom der Oper (1925)

    Zitat Zitat von Tyler Durden Beitrag anzeigen
    Ist doch auch sicher die viragierte Fassung....

  4. #24
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    08.04.06
    Beiträge
    15.626

    AW: Phantom der Oper (1925)

    Hat sich inzwischen noch jemand die Scheibe geholt und kann was dazu sagen?
    Möchte wirklich gerne einige Shots sehn.

  5. #25
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    08.04.06
    Beiträge
    15.626

    AW: Phantom der Oper (1925)

    Komisch, komisch, schon wieder eine Scheibe von Great Movies und ich habe sie mir dennoch gekauft
    Ja das Material ist nur 1080i, aber mich stört es eigentlich nicht. Wenn man einen Player hat der mit interlaced Material nicht gut klarkommt, sieht mans evtl deutlicher.
    Die Bildqualität ist eindeutig HD und nichts hochgerechnetes.
    Wer sich ein bewegtes Bild von der Qualität machen will, findet eine 720p Fassung bei youtube:
    http://www.youtube.com/watch?v=Ojqf399FjUk
    Dort nat die Qualität auf 720p umstellen, die Größe liegt bei 1,6GB wenn man sich den Film runterladen möchte.

    Braucht ihr dennoch Screenshots oder reicht euch das verlinkte Video?

    Der Film scheint 2x auf der Blu-ray aufgespielt worden zu sein, denn wenn man während des Films die Textsprache ändert startet der Film von vorn.
    Dies bestätigt sich auch wenn man sich die Discdaten mal anguckt. Es sind über 30GB auf der Scheibe und jede Filmfassung ist knapp 15GB groß.
    Eine Fassung ist 1:31:37min und eine 1:31:15min lang. Es könnte sein das der Unterschied von den dt Texttafeln kommt die wohl untersch. lange eingeblendet werden.

    Ich gehe davon aus das es sich bei der Fassung die hier auf die Scheibe gepackt wurde um die 20fps Version handelt, dafür spricht die Qualität und der Umstand das es sich hier um interlaced Material handelt. Die 24fps Fassung ist wohl nur auf der US-Fassung enthalten und bietet laut des Reviews hier...
    http://www.blu-ray.com/movies/The-Ph...Blu-ray/25557/
    ...ein besseres Bild. Leider, leider war das wohl mal wieder zu teuer für Deutschland, aber lieber packt man den Film 2x in der gleichen Qualität auf die Blu-ray
    The Phantom of the Opera is presented on Blu-ray with an AVC codec. The 24fps 1929 version is offered in 1080p in a 1.2:1 aspect ratio. The 20fps 1929 version is presented in 1080i in a 1.2:1 aspect ratio. The 1925 version of the film is presented in 480p standard definition in an aspect ratio of 1.37:1. The press releases accompanying this release are a tad confusing. Both the 24fps and 20fps versions were sourced from the same 35mm negative (the first time this particular element has ever been used for a home video release), but the restoration algorithms utilized by FotoKem only work well with standard frame rates, so there is a noticeable quality difference between the 24fps and 20fps versions. The good news is that the 24fps 1929 version is going to be a minor (perhaps even a major) revelation to those who have grown up with inferior 16mm transfers of this film. The transfer is surprisingly damage free. Don't get me wrong—there is still abundant speckling, scratching and nitrate decomposition (especially in the famous boudoir scene), but overall this is an incredible improvement on any version I've previously seen (and I've seen lots, believe me). The two strip Technicolor Bal Masque sequence looks great, if a tad soft, with the reds popping magnificently. Several other sequences have been hand colored to recreate the original Handschiegl Color Process. The 24fps version offers superior clarity and sharpness, within reasonable expectations. The 20fps 1929 version is a rather major step downward in quality, at least in terms of visible damage if not in overall clarity and sharpness. This version has considerably more wear and tear, with many more scratches, flecks and specks dotting the image with fair regularity. It still has some nicely sharp moments and those who prefer 20fps for their silents will most likely not be too disappointed. The 1925 version, in standard def and sourced from a 16mm print, is obviously the worst looking of the bunch. The image is often quite fuzzy and some of the inserts, as in the letters which are seen in close-up, verge on the unreadable. Still, it's wonderful to be able to see the (more or less) original version of the film, despite its obvious drawbacks.
    Der amazon-Rezensent schreibt hier auch:
    Enthält die 1929 Re-Release Version (Film ist von 1925) bei der verschieden neue Schnitte vorgenommen wurden. Die Lauflänge von 92 Minuten deutet auf eine Framerate von 20 Bildern/Sek hin.
    Die Qualitätsunterschiede kann man sich ebenfalls auf der US Seite ansehen:
    http://www.blu-ray.com/movies/The-Ph...7/#Screenshots
    Die "restaurierte" Fassung hat dann interessanterweise wieder nur schw. Balken rechts und links.

    Ich habe gelesen dass das Material wohl im Jahre 2003 "restauriert" worden sein soll, leider sieht man aber noch massig Dropouts, defekte Bildelemente und hier und da mal ein Haar oder einen Fussel der wohl auf dem Negativ lag.
    Die kurze Farbsequenz wurde wie auch bei der youtube Fassung in den Film integriert, für mich passts, andere mögen sich wohl daran stören.
    Der Trailer zum Film, wie auch die Fotorekonstruktionen sind in SD in der "Galerie" (Fotoslideshow) steckt hier und da mal ein nettes Bild mit ner höheren Auflösung.
    Die Fotorekonstruktionen hätte man sich allerdings sparen können, die sind qualitativ nur schlecht.

    Negativ fällt mir dann auch noch auf das die Balken rechts und links nicht immer durchgehend schwarz sind, sondern sich den viragierten Szenen anpassen, aber nur bei den rot/orang eingefärben Sequenzen. Beispiel, gleich zu Beginn in der Oper (~2:50), dort hat man einen rötlichen Filter genutzt und die Balken wurden gleich miteigefärbt und sind jetzt nun ebenfalls erötet. Interessanterweise sind die Balken wieder schwarz wenn der Grünfilter zum Einsatz kommt (ab ca. 0:29:01), geht es rot weiter sind die Balken wieder leicht rötlich. Wenns blau wird, sind die Balken ebenfalls schwarz.
    Wenn man sich allerdings mal die Bilder zur US Scheibe ansieht, scheint dies dort genauso gelöst worden zu sein, ist also keine dt Eigenart und ein weiterer hinweis darauf das wir nur die 20fps Fassung bekommen haben:
    http://www.blu-ray.com/movies/The-Ph...7/#Screenshots

    Texttafeln sind in deutsch und englisch vorhanden.
    "Lustigerweise" wechselt das Bildformat bei den dt Texttafel immer von 4:3 auf 16:9 (~0:29:04), sind also Bildschirmfüllend im Gegensatz zum Film selbst, sehr merkwürdig.
    Wenn man den Film rein mit engl Texttafeln startet sind diese durchgehend in 4:3, was wohl auch daran liegt das der Film 2x auf der Scheibe ist.

    Ich sag mal so, 10Euro kann man für die Blu-ray ausgeben, damit macht man eigentlich nichts falsch wenn man es denn nur auf den Film ansich abgesehen hat. Hier bekommt man die nicht "restaurierte", also mit einem Cleanertool bearbeitete Fassung.
    Wer mehr Bonusmaterial sowie eine "restaurierte" Fassung in p benötigt, sollte wohl eher zur US Fassung greifen, dort sollte man allerdings acht geben das man eine bereits korrigierte Auflage bekommt.
    Zumindest mich schreckt der US Preis momentan von einem Import ab und ich bleibe bei dieser Version.
    Ich kann aber auch mit der 20fps Version gut leben!

    Wer sich noch ein besseres Cover basteln will wird hier eine nette Vorlage finden:
    http://forum.blu-ray.com/showpost.ph...&postcount=178

  6. #26
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    06.12.07
    Beiträge
    226

    AW: Phantom der Oper (1925)

    Zitat Zitat von TV-Junky Beitrag anzeigen
    Wer mehr Bonusmaterial sowie eine "restaurierte" Fassung in p benötigt, sollte wohl eher zur US Fassung greifen, dort sollte man allerdings acht geben das man eine bereits korrigierte Auflage bekommt.
    Die UK Fassung von Park City ist diesselbe wie die US., meist billliger, von Anfang an die korrigierte Blu Ray und REGION B!!! Warum wird diese nicht empfohlen? Oft zwischen 10 und 15 Euro zu haben

  7. #27
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    08.04.06
    Beiträge
    15.626

    AW: Phantom der Oper (1925)

    Das ist recht einfach, ich habe weder die US noch die UK VÖ. Von der US VÖ habe ich ein aussagekräftiges Review mit Screenshots gefunden, von der UK nicht. Mit was hätte ich unsere Fassung nun vergleichen sollen?
    Wenn du mehr Infos zur UK VÖ hast poste sie doch einfach hier, wird sicherlich weiterhelfen.

  8. #28
    Vote for the Wurst!
    Registriert seit
    13.06.05
    Beiträge
    7.310

    AW: Phantom der Oper (1925)

    Einer der wenigen Besprechungen der Park Circus, die ich finden konnte:
    http://takingtheshortview.wordpress....92530-blu-ray/

    Die 24p 1080p-Fassung ist letztlich die interessanteste aus dem Bündel der drei Versionen der US/UK-Blu-rays. Dass sie auf der deutschen Blu-ray nicht mit dabei ist, macht die Scheibe für mich indiskutabel.
    Auch die Praktik, zwei beinahe identische 15GB-Files auf die BD zu hauen, nur um die englischen und deutschen Zwischentitel zu realisieren, ist amateurhaft. Da hätte man sich eine Scheibe an der in dieser Hinsicht vorbildhaften WEIB DES PHARAO-BD abschneiden können, die per Software-UT in zig Sprachen die deutschen Zwischentitel zeichensatzgenau nachempfindet und dabei den Film natürlich nur einmal aufspielen muss.
    Alternativ wären simple deutsche UT natürlich auch kein Beinbruch gewesen.

    Die wenigsten hier werden mit den paar englischen Zwischentiteln Probleme haben, somit empfehle ich ebenfalls die UK von Park Circus.

  9. #29
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    08.04.06
    Beiträge
    15.626

    AW: Phantom der Oper (1925)

    Klar ist das amatuerhaft, genauso wie das Format der Texttafeln.

  10. #30
    Vote for the Wurst!
    Registriert seit
    13.06.05
    Beiträge
    7.310

    AW: Phantom der Oper (1925)

    Zitat Zitat von TV-Junky Beitrag anzeigen
    Klar ist das amatuerhaft, genauso wie das Format der Texttafeln.
    Ist eben ein Amateur-Label.
    Will auch gar nicht so sehr auf der deutschen Scheibe rumhacken. Ist eben schade, dass man sich beim Lizenz-Erwerb für die qualitativ schlechtere Filmfassung entschieden hat, oder aus Geldmangel entscheiden musste. Eine deutsche VÖ mit der 24p-Version hätte sicherlich ihren Stellenwert, aber so...

  11. #31
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    08.04.06
    Beiträge
    15.626

    AW: Phantom der Oper (1925)

    Naja, guckt euch einfach mal dieses youtube Video an. Ich muss gestehn den Film vorher nie wirklich gesehen zu haben und als ich das youtube Video dann gesehen hatte war ich recht angetan von der doch recht guten Qualität und habe gehofft das die Qualität auf der Blu mindestens dem entspricht und das tut sie ja auch. Zu der restaurierten 24er Fassung habe zumindest ich noch nichts "live" gesehn, wäre schön wenn sich jemand mal zu dieser Fassung äußern könnte.

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •