Cinefacts

Seite 30 von 35 ErsteErste ... 20262728293031323334 ... LetzteLetzte
Ergebnis 581 bis 600 von 697

Thema: Oscar 2013

  1. #581
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    17.07.02
    Beiträge
    7.478

    AW: Oscar 2013

    Fand MacFarlan aber recht gut. Bei den Oscars sollte der Host nicht im Mittelpunkt stehen. Am Start hatte er gute Gags und dann hat er sich zurückgenommen. Fand ich gut.

  2. #582
    Retired
    Registriert seit
    19.07.01
    Ort
    Vollhonl
    Alter
    46
    Beiträge
    10.528

    AW: Oscar 2013

    Zitat Zitat von BuffaloBill Beitrag anzeigen
    Fand MacFarlan aber recht gut. Bei den Oscars sollte der Host nicht im Mittelpunkt stehen. Am Start hatte er gute Gags und dann hat er sich zurückgenommen. Fand ich gut.
    Und schlimmer als 2011 konnte es auch kaum werden. Hathaway und Franco waren ja so bieder...

  3. #583
    Problembär
    Registriert seit
    17.03.03
    Ort
    Mainz
    Alter
    51
    Beiträge
    29.918

    AW: Oscar 2013

    Zitat Zitat von Thorwalez Beitrag anzeigen
    Wenn du meinst, das wäre die gleiche Rolle, solltest du den Film echt nochmal gucken.
    Das wird doch sogar eine Trilogie, mit Waltz als deutschem Rächer der Unterdrückten. Hat Arschostoteles gesagt, und wenn der das nicht weiß, wer dann?

  4. #584
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    08.12.11
    Beiträge
    7.484

    AW: Oscar 2013

    Zitat Zitat von Schwaffler Beitrag anzeigen
    Das wird doch sogar eine Trilogie, mit Waltz als deutschem Rächer der Unterdrückten. Hat Arschostoteles gesagt, und wenn der das nicht weiß, wer dann?
    In diesem Fall muss ich dem Waffler recht geben.
    Ist nur noch die Frage, ob Waltz einen Oscar-Hattrick schafft.

  5. #585
    12.18.3.13.5
    Registriert seit
    13.03.07
    Ort
    Gelsenkirchen
    Alter
    38
    Beiträge
    5.076

    AW: Oscar 2013

    Mit meiner Prognose kann ich eigentlich ganz zufrieden sein. Im Vergleich zu den Globes...
    Zitat Zitat von DorianGrey Beitrag anzeigen
    Actor in a Leading Role: Daniel Day-Lewis
    Actor in a Supporting Role:Christoph Waltz
    Actress in a Leading Role:Emmanuelle Riva
    Actress in a Supporting Role:Anne Hathaway
    Animated Feature Film:"Brave"
    Cinematography:"Life of Pi"
    Costume Design:"Anna Karenina"
    Directing:Ang Lee
    Documentary Feature:"The Invisible War"
    Documentary Short Subject:"Inocente"
    Film Editing:"Argo"
    Foreign Language Film:"Amour"
    Makeup and Hairstyling:"Les Misérables"
    Music (Original Score):"Life of Pi"
    Music (Original Song):"Skyfall"
    Best Picture:"Argo"
    Production Design:"Les Misérables"
    Short Film (Animated):"Paperman"
    Short Film (Live Action):"Buzkashi Boys"
    Sound Editing:"Argo"
    Sound Mixing:"Life of Pi"
    Visual Effects:"Life of Pi"
    Writing (Adapted Screenplay):"Argo"
    Writing (Original Screenplay):"Moonrise Kingdom"

    Demnach:

    "Life of Pi": 5/4
    "Argo": 4/3
    "Les Misérables": 3/3
    "Amour": 2/1
    "Lincoln": 1/2
    "Django Unchained": 1/2
    "Brave": 1/1
    "Anna Karenina": 1/1
    "Skyfall": 1/2
    "Paperman": 1/1
    "Moonrise Kingdom": 1/-
    "The Invisible War": 1/-
    "Inocente": 1/1
    "Buzkashi Boys": 1/-

  6. #586
    computer...end program
    Registriert seit
    04.06.02
    Ort
    NDS
    Beiträge
    15.468

    AW: Oscar 2013

    Zitat Zitat von DorianGrey Beitrag anzeigen
    Ich muss ehrlich sagen, ich bin begeistert. Ich kann mich nicht erinnern, jemals dermassen gut von einer Oscar-Verleihung unterhalten worden zu sein.
    Dann hast du noch nicht viele OSCAR-Shows gesehen. Die mit Billy Crystal waren alle besser und davon gab es 9.

    Legendär war 1992 mit Billy als Hannibal Lecter. "Das Schweigen der Lämmer" räumte 5 Goldjungen ab und Jack Palance zeigte allen, was 'ne Harke ist. Grandios!

  7. #587
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    04.09.06
    Alter
    36
    Beiträge
    1.022

    AW: Oscar 2013

    Eine wirklich gute Show mit einem guten Host!
    Die Rufe nach Billy Crystal kann ich nicht nachvollziehen. Letztes Jahr war ein Trauerspiel. MacFarlane hat frischen Wind reingebracht. Absolut großartiger Beginn und zwischendurch immer mal einige gute, spitze Sprüche. Dazu kann er singen, was für viele Showeinlagen sehr vorteilhaft ist/war. Außerdem hat er den Finger am Puls der Zeit. Gleich zu Beginn der Gag zur Nicht-Nominierung von Affleck hat gesessen. Und dann der Kommentar zu "Prometheus"... großartig. Das Beste war aber die "Introduction" von Meryl Streep! Absolutely hilarious!

    Die Verteilung der Preise war auch völlig in Ordnung.
    "Lincoln" war handwerklich zwar gut, aber ansonsten doch eher bieder. Gute Wahl, "Argo" den Oscar zu geben. Wenn auch etwas überdramatisiert, hat der Film wirklich gut unterhalten.
    "Brave" war 08/15, aber bei der Auswahl abzusehen. Man sollte aber aufhören, Pixar für mittelmäßige Filme zu belohnen, dann machen die vielleicht auch mal wieder bessere, originellere Arbeit. "Wreck-It Ralph" hätte es aufgrund der Idee verdient gehabt, auch wenn die Umsetzung nich 100%-ig war. Ich persönlich hätte "Frankenweenie" gewählt.
    Christoph Waltz wird für eine ähnliche Rolle erneut ausgezeichnet und DiCaprio, der meiner Meinung nach noch besser war, wurde nicht mal nominiert... So ist das leider manchmal.

    Der VFX-Oscar war klar, der Depp hätte bei seiner Dankesrede nur mal früher auf die Situation mit Rhythm & Hues eingehen sollen. Ohne die Special Effects wäre "Life of Pi" nichts gewesen und das Special-Effects-Studio geht trotz großem Erfolg des Films pleite? Da kann doch was bei der Verteilung der Gewinne nicht stimmen...

    Trotz einem eher durchschnittlichen Filmjahr eine wirklich gelungene Oscar-Verleihung. Die beste seit Jahren. Seth MacFarlane kann gerne wiederkommen.

  8. #588
    Shaq Attack
    Registriert seit
    06.04.03
    Alter
    38
    Beiträge
    1.925

    AW: Oscar 2013

    Ja finde es auch gut das man sich von Crystal trennen und ihm nicht mehr nachweinen sollte. Er hatte paar gute Auftritte aber irgendwann muss auch mal frischer Wind rein. Seth hat das ganz ordentlich hinbekommen, auch wenn er bei den Schauspielern im Publikum wohl nicht so gut angekommen ist, hatte jedenfalls den Eindruck. Ich würde ja mal Steve Carell ne Chance geben.

    Peace out.

  9. #589
    James Conway
    Gast

    AW: Oscar 2013

    Zitat Zitat von Archos Beitrag anzeigen
    Ist nur noch die Frage, ob Waltz einen Oscar-Hattrick schafft.
    Nur wenn Tarantino daraus einen abendfüllenden Film macht:

    + YouTube Video
    ERROR: If you can see this, then YouTube is down or you don't have Flash installed.

  10. #590
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    17.07.02
    Beiträge
    7.478

    AW: Oscar 2013

    Zitat Zitat von MaJISHaN Beitrag anzeigen
    Christoph Waltz wird für eine ähnliche Rolle erneut ausgezeichnet und DiCaprio, der meiner Meinung nach noch besser war, wurde nicht mal nominiert... So ist das leider manchmal.
    Echt? Mag Leo eigentlich. Aber in die Rolle hat er irgendwie nicht richtig reingepasst, fand ich. Da hatte Waltz deutlich mehr Ausstrahlung.

    Tarantino war auch super auf der Bühne.
    Manchmal nervt es, wenn die Leute hoch gehen und nur ne Namensliste runterrasseln.

  11. #591
    12.18.3.13.5
    Registriert seit
    13.03.07
    Ort
    Gelsenkirchen
    Alter
    38
    Beiträge
    5.076

    AW: Oscar 2013

    Zitat Zitat von morlock Beitrag anzeigen
    Dann hast du noch nicht viele OSCAR-Shows gesehen. Die mit Billy Crystal waren alle besser und davon gab es 9.!
    Einige habe ich schon gesehen, alle mit Crystal als Host aber nicht.
    Im Grunde sehe ich ihn immer gern, allerdings bin ich der Meinung, ist Billy Crystal vlt. etwas zu brav für die heutige Zeit. Jemand vom Schlage eines Seth MacFarlane, dessen Humor einfach auch mehr meiner ist, tut dem ganzen Oscar-Brimborium, imO, ganz gut. Er bringt frischen Wind in die Sache und ist der jüngeren Generation wahrscheinlich eher ein Begriff, als vlt. Billy Crystal. Und so wie's die Produzenten gesagt haben, wollten sie dieses Jahr auch jüngere Zuschauer interessieren.

  12. #592
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    19.07.01
    Ort
    Berlin
    Alter
    38
    Beiträge
    1.300

    AW: Oscar 2013

    Nach einmal drüber schlafen bin auch wirklich zufrieden mit der Oscarverleihung.
    MacFarlane hat seine Sache wirklich gut gemacht. Bin zwar auch ein Riesen
    Billy Crystal Fan, aber im letzten Jahr hat er mich auch nicht wirklich vom Hocker gehauen.
    (allerdings 100 Mal besser als Franco, ist aber auch nicht schwer)

    Ich denke MacFarlane ist ne gute Richtung um der Show ein wenig mehr Pepp zu geben.

    Die Musical-Nummern waren IMO viiiiel zu lang. Die Verteilung der Preise geht absolut in Ordnung. Walz war für mich schon ne große Überraschung, Tarantino und Argo sind aber gerechte Gewinner.

    Die Dankesreden waren im Ganzen gut. Hathaway war schlecht (nur Namen runterrasseln), Walz war ok, Lawrence war überraschend gut, Lewis, Affleck und Heslov waren einsame Klasse.

    Ich hatte zwar zwischendurch mal schwer mit Müdigkeit zu kämpfen, dennoch war es eine gelungene Nacht.

    Im nächsten Jahr die Musikeinlagen deutlich reduzieren, der Moderator kann IMO bleiben.
    Geändert von Dudley Smith (25.02.13 um 14:58:48 Uhr)

  13. #593
    Grailknight
    Registriert seit
    26.05.07
    Ort
    Raum Hannover
    Alter
    31
    Beiträge
    6.005

    AW: Oscar 2013

    Also ich bin so zufrieden wie lange nicht mehr, fand es auch unterhaltsamer als Billy Crystals letzter Versuch. Der Anfang war richtig gut und bei den Flight Socken musste ich ziemlich lachen Die Sprüche die Seth gebracht hat fand ich auch alle ziemlich gut und dass der Host keine so große Rolle mehr einnimmt ist ja sowieso der neue Trend.

    Da Musik ja das Thema des Abends war, fand ich das mit den vielen Musicalnummern auch nicht schlecht. Nur wer erinnert sich noch groß an Chicago und Showgirls?

    Überraschend fand ich wie viele gewonnen haben, denen ich es echt gegönnt habe z.B. der 2. für Waltz. Pixar lässt sein Abo wieder aufleben obwohl ParaNorman und Frankenweenie um einiges orgineller waren. Und der Tie im Sound war auch überraschend, aber verdient. Ich persönlich fand es auch toll das Lincoln verhältnismässig schlecht bei weggekommen ist, den außer Daniel Day Lewis fand ich ist er zurecht den anderen Filmen unterlegen gewesen. Auch das Productionsdesign fand ich bei Les Mis und Hobbit eigentlich besser.

    Im Endeffekt hatte ich 16 aus 24 richtig. Ist ja nicht schlecht und wenn ich nicht nen bisschen gezockt hätte, wären es sogar 18 Treffer gewesen.

    Also ich bin rundum glücklich.

  14. #594
    Deppenapostroph-Hasser
    Registriert seit
    02.05.02
    Ort
    Trier
    Alter
    36
    Beiträge
    2.690

    AW: Oscar 2013

    Zitat Zitat von Kinta Beitrag anzeigen
    Showgirls?
    hmm...

  15. #595
    zuverlässiger Lafodödel
    Registriert seit
    23.06.02
    Ort
    Friedersdorf
    Alter
    36
    Beiträge
    2.324

    AW: Oscar 2013

    Zitat Zitat von BuffaloBill Beitrag anzeigen
    Macht die Leistung in dem Film aber nicht schlechter.

    Für mich ein hochverdienter Oscar.
    Wobei man schon fairerweise sagen muss, das es nicht wirklich eine Nebenrolle war. Trotzdem freue ich mich für ihn, denn die Rolle hat er genial gespielt.

  16. #596
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    17.11.09
    Beiträge
    458

    AW: Oscar 2013

    Lustig finde ich das Waltz jetzt überall als Österreicher bezeichnet wird. Nachdem er erst vor 1 - 2 Jahren erst die österreicher Staatsbürgerschaft erhalten hat. Jetzt hat er doppelte Staatsbürgerschaft (deutsch/österreichisch).

    McFarlane war schon ziemlich lustig. Und jetzt die Trapp Familie. Oh nein, die Nazis haben sie erwischt.

  17. #597
    MvD - Motzki vom Dienst
    Registriert seit
    04.11.07
    Beiträge
    2.047

    AW: Oscar 2013

    Gerade im Schnelldurchgang angesehen, drei Momente bleiben besonders haften.

    - Der "boobs"-Song mit dem netten Seitenhieb auf die von mir verehrte Kate Winslet, über die ich mit Freunden häufiger gewitzelt habe, in wie vielen Streifen sie schon blank zog. Schön auch dieses bedröppelte Gesicht:



    Und Jennifer Lawrence' coole Reaktion nach der Zeile "we haven't seen Jennifer Lawrence' boobs at all".




    - Meryl Streep und Daniel Day-Lewis zusammen auf der Bühne. Er in ihren Armen, danach am Mikro erst sehr bewegt und dann mit Späßchen. Großes Kino!






    - Und natürlich Halle Berry, die mit ihrer Erscheinung mal wieder allen die Show stahl. Die Frau hat ein selten treffsicheres Gespür für grandiose Outfits ...




  18. #598
    Ari Gold rocks
    Registriert seit
    22.10.04
    Ort
    Rheurdt
    Alter
    32
    Beiträge
    20.143

    AW: Oscar 2013

    Zitat Zitat von BuffaloBill Beitrag anzeigen
    Tarantino war auch super auf der Bühne.
    Manchmal nervt es, wenn die Leute hoch gehen und nur ne Namensliste runterrasseln.
    Da htte man den Eindruck der war der Einzige der sich selbst am meisten dankt
    Fand ich aber auch echt gut den Auftritt.

  19. #599
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    28.10.02
    Ort
    Saarbrücken
    Alter
    35
    Beiträge
    11.208

    AW: Oscar 2013

    Die diesjährige Oscarverleihung hat mir sehr gut gefallen. Seth Mcfarlane hat sein Moderationsdebüt imho sehr gut gemeistert. Auch von den Preisen her gab es für mich einige Überraschungen mit denen ich nicht gerechnet hätte. Allen voran der zweite Oscar für Waltz in einem Tarantinostreifen. Die Preise gingen vollkommen in Ordnung. Nicht gerechnet habe ich damit, dass sich 2 Filme einen Oscar in der selben kategorie teilen müssen (Sound Editing für Zero Dark Thirty und Skyfall). Gabs sowas schon mal?.

    Die Oscars für Hathaway und Lawrence () gehen absolut in Ordnung, wobei ich mich über letztere sehr gefreut hab.

    Der Lead Actor Oscar ist wenn Daniel Day-Lewis Nominiert ist eigentlich immer eine sichere Sache für ihn. Verdient. Allerdings ist auch Lincoln der grosse verlierer des Abends mit 12 Nominierungen und nur 2 Preisen.

    Life of Pie wird imho ein bisschen überbewertet, aber ich denke die 4 Goldjungen gehen in Ordnung. Tarantinos Drehbuchoscar ist auch ein bisschen überraschend aber gefreut hats mich trotzdem für ihn.

    Best Picture für Argo ist ok.

    Seth McFarlanes Witze haben für mich gezündet und fand ich gelungen und Unterhaltsam (Boob Song )

    Was gabs ausserhalb der Bühne? Eine angepisste Kirsten Stewart, ein noch mehr angepisster Joaquin Phoenix, der der Academy am liebsten den Oscar gegen den Kopf geworfen hätte wenn er ihn bekäme. Und das hat man ihm wirklich angesehen. Einige Hungerhaken auf dem Roten Teppich und mittendrin das schlimmste was den Promis passieren konnte: Steven Gätjen.

    Dieser Mensch war gestern das peinlichste Wesen was auf dem roten Teppich rumgelaufen ist. Er hat den Leuten nur dumme Fragen gestellt, dass ein Dustin Hoffman ihm die passende Antwort gegeben hat. Gut so. Der Kerl sollte nie wieder die Stars interviewen dürfen, weil er sich damit nur lächerlich macht. Angefangen bei den dummen Fragen für Jessica Chastain, über das Interview mit dem Neunjährigen Mädchen bis hin zum Höhepunkt der Peinlichkeit bei Dustin Hoffman .

    Bitte verschon uns nächstes Jahr mit deinen Dummen Interviews.

    Kristin Chenoweth war die Micky Maus auf Helium auf dem roten Teppich, aber aufgrund ihrer Stimme und ihrer grösste kam es bei den Begegnungen mit den Stars zu komischen Situationen (Sie neben Hugh Jackman )

    aber das war Ok. Nur die Musikparts der Show hätten ein bisschen kürzer sein können.

    Alles in allem eine gelungen show. Bin zufrieden mit dem Abend.

  20. #600
    -------------------------
    Registriert seit
    11.02.07
    Ort
    Luxemburg
    Alter
    49
    Beiträge
    1.694

    AW: Oscar 2013

    Es war erst das zweite Mal, dass ich eine Oscar-Verleihung im TV gesehen habe, also kann ich nicht wirklich vergleichen.

    Als ich die Interviews auf dem roten Teppich gehört habe, wollte ich erst wieder ausschalten und schlafen gehen. Diese extreme Banalität und das gegenseitige Geschleime von Stars und Interviewer (vom US-TV) war kaum auszuhalten.

    Billy Chrystal fand ich lustiger als Seth MacFarlane. Dessen Sticheleien kommen irgendwie mehr vom Herzen Genervt hat mich auch wie MacFarlane ständig über seine eigenen Witze gekichert hat.

    Apropos Geschleime: wie kann man nur die Frau des Staatschefs in die Zeremonie einbinden? Egal wie telegen und sympatisch Michelle Obana wirkt, das ist sowas von uncool. Wenn MacFarlane sie wenigstens auch durch den Kakau gezogen hätte wie die anderen Gäste.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •