Cinefacts

Seite 32 von 35 ErsteErste ... 222829303132333435 LetzteLetzte
Ergebnis 621 bis 640 von 697

Thema: Oscar 2013

  1. #621
    Dochmann
    Gast

    AW: Oscar 2013

    Zitat Zitat von Atavist Beitrag anzeigen
    Naja. Hatte "Argo" am Abend zuvor gesehen und fand ihn jetzt nicht so dolle, wie er oft hochgejubelt wird. Am besten gefiel mir noch die erste Hälfte, die durch diverse Seitenhiebe stellenweise fast wie eine Persiflage auf den Hollywood-Betrieb wirkte.
    ...

    Ansonsten relativ spannungsfrei (da Ende bekannt), letztlich zu sehr auf altbackene Dramatik getrimmt (Flucht in letzter Sekunde) und Affleck fehlbesetzt. Und mit den betroffenen "Geiseln" konnte man auch kaum mitfiebern, dazu blieben die Figuren zu blass.
    Da widersprech ich jetzt mal etwas - alleine das Gesicht Afflecks, als da jemand Fahrräder als Fluchtansatz vorschlug, war göttlich. Ein großer Schauspieler ist er nicht, ganz klar, aber das ist Eastwood auch nicht, so what? Er hat drei Filme gedreht, allesamt stechen imho aus dem heutigen Einheitsbrei deutlich heraus, und Argo ist ebenso leichtfüßig wie spannend inszeniert. Mich störte in der Tat auch in den letzten 5 Minuten die von Dir treffend formulierte altbackene Dramatik, da ist zu sehr zurück ins Hollywood-Muster gefallen.
    Life of Pi hab ich noch nicht gesehen, das Musical auch noch nicht, aber wenn ich mir Crowe anhöre frage ich mich, ob das wirklich nötig ist.

  2. #622
    Ari Gold rocks
    Registriert seit
    22.10.04
    Ort
    Rheurdt
    Alter
    32
    Beiträge
    20.143

    AW: Oscar 2013

    Zitat Zitat von Dochmann Beitrag anzeigen
    das Musical auch noch nicht, aber wenn ich mir Crowe anhöre frage ich mich, ob das wirklich nötig ist.
    Ich fand Crowe ja irgendwie mit am erfrischendsten in dem Musical. Wieso die Hathaway einen Oscar bekommen hat konnte ich hingegen gar nicht verstehen. Gesanglich vielleicht okay, war das Schauspielerische gar nicht passend für die Figur.

  3. #623
    Kino MaxXimal
    Registriert seit
    31.08.01
    Alter
    47
    Beiträge
    3.716

    AW: Oscar 2013

    Zitat Zitat von Archos Beitrag anzeigen

    Aber wie The Hobbit bei den Spezialeffekten gegen einen verpißten Tiger verlieren konnte werd ich wohl nie verstehen.
    Weil hierbei, und das völlig zurecht, bei der Beurteilung die Qualität der Effekte einen höheren Stellenwert hatte als deren Quantität, obwohl die FX beim Hobbit natürlich auch hervorragend waren.
    Aber der Tiger ist der bis heute mit Abstand am besten animierte Charakter, den ich je im Kino gesehen habe.

  4. #624
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    08.12.11
    Beiträge
    7.484

    AW: Oscar 2013

    Zitat Zitat von Double-X Beitrag anzeigen
    Aber der Tiger ist der bis heute mit Abstand am besten animierte Charakter, den ich je im Kino gesehen habe.
    War ja auch nicht schwer. Der mußte nur ein paar mal Knurren und den Kopf drehen. Gut, die Animation war fehlerlos. Man konnte nie sagen, wann es ein echter Tiger war und wann ein animierter. Aber "The Hobbit" hatte einfach mehr zu bieten. Alleine Azog war besser, dann die Wargen, die Orks, die Steinriesen, die Trolle, fast jede Einstellung hatte viele Spezialeffekte. Aber nein! Ein einziger Tiger sah ja irgendwie echt aus. Toll.
    Da werden die Oscars ganz klar für den dritten Hobbit-Teil aufbewahrt. Das war niemals eine sachliche Entscheidung.

  5. #625
    Problembär
    Registriert seit
    17.03.03
    Ort
    Mainz
    Alter
    51
    Beiträge
    29.918

    AW: Oscar 2013

    Grundsätzlich unterschreibe ich das, aber Azog eher nicht. Der wirkte mit sehr heißer Nadel gestrickt und kam mir vor wie ein Character aus einem besseren Spiele-Intro.

  6. #626
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    08.12.11
    Beiträge
    7.484

    AW: Oscar 2013

    Das war sicher die 3D-Vorstellung. Ich saß in einer 2D-Vorstellung weit vorne und fand Azog war bis ins kleinste Detail perfekt animiert...
    Klar, vom Typ hätte der auch in ein Game gepaßt.

    EDIT: Du stimmst mir "grundsätzlich" zu, Waffler? Ich hoffe du hast kein hohes Fieber oder schlimmeres.
    Geändert von Tres Cojones (26.02.13 um 10:51:47 Uhr)

  7. #627
    Is' klar ...
    Registriert seit
    18.08.03
    Ort
    Pottkirchen
    Alter
    41
    Beiträge
    22.087

    AW: Oscar 2013

    CGI hat schon lange den Reiz des neuen verloren, da funktioniert das allerhöchstens noch über die emotionale Ebene. Da fragte man sich bei Azog doch höchstens, wieso der eigentlich überhaupt animiert werden musste, während die anderen Orks ganz normal verkleidet waren.

  8. #628
    Problembär
    Registriert seit
    17.03.03
    Ort
    Mainz
    Alter
    51
    Beiträge
    29.918

    AW: Oscar 2013

    Zitat Zitat von Archos Beitrag anzeigen
    Das war sicher die 3D-Vorstellung. Ich saß in einer 2D-Vorstellung weit vorne und fand Azog war bis ins kleinste Detail perfekt animiert...
    Klar, vom Typ hätte der auch in ein Game gepaßt.
    Ja, war die 3D-Vorstellung, aber ich fand, der wirkte irgendwie (ha! nun benutze ich das Wort auch mal! ) seelenlos und "von der Stange", verglichen mit Kalibern wie dem Goblinkönig oder den "Lafer-Lichter-Lecker"-Trollen.

  9. #629
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    13.10.01
    Beiträge
    60

    AW: Oscar 2013

    Habe nun meine allererste Oscarverleihung gesehen und empfand sie als völliges Desaster.
    Letztendlich fing alles an mit diesem unglaublich unterbelichteten Vollpfosten-Boobs-Song, der alles andere als lustig war, sondern nur unglaublich peinlich daherkam, mit der Moralkeule um sich warf und ein unglaublicher Arschtritt für jede Schauspielerin war, die es gewagt hatte, sich in einem Film mal auszuziehen.
    Mit welchem Recht werden diese tollen Schauspielerinnen vor der ganzen Welt so dermaßen an den Pranger gestellt???!!! Dachte das sei eine Preisverleihung, wo man Leute für ihre Leistung ehren möchte. Doch hier überwarf man eine ganze Reihe an guten Schauspielerinnen mit einem unsäglichen Sack voll Dreck, stellte sie bloß und schlug mit aller Vehemenz auf alle ein. Unglaublich asozial, völlig daneben, frauenfeindlich und absolut respektlos!
    Der Moderator war absolut für die Tonne!!! Dass man sich für sowas hergibt... welch ein Rohrkrepierer!
    Nur Jennifer Lawrence kam dabei gut weg, weil sie noch keine Boobs gezeigt hat und wurde dafür dann später auch noch mit dem Oscar belohnt. Kenne ihre Performance im besagten Film nicht, deshalb kann ich darüber auch nicht urteilen, doch hier sah es jetzt nebenbei auch so aus, dass sie den Oscar nur bekommt, weil sie ihre Boobs NICHT in Filmen gezeigt hat. Irgendwie erinnert mich das nur an: Prüdes prüdes Amerika!!!
    Und den ganzen beknackten Boobs-Song versucht man dann mit Captain Kirk zu kaschieren, um irgendwie aus der Nummer wieder raus zu kommen.
    Ganz ganz miese Vorstellung!
    Aber letztendlich hat man vermutlich nur versucht das Klientel anzusprechen, das sich herrlich darüber amüsieren kann, wenn man andere Leute bloßstellt, ihnen eine reindrückt und sich über sie lustig macht!

    Würde mich mal interessieren ob die vergangenen Oscarverleihungen genauso asozial und respektlos waren, wie diese hier.
    Auf einen Oscar, der unter solchen Bedingungen verliehen wird, kann man wirklich getrost verzichten.
    Nach diesem Desaster hat die Vergabe des Oscars für mich nun auch keinen wirklichen Auszeichnungswert mehr!
    Werde sicherlich auch keine weitere Oscarverleihung mehr anschauen!
    Das war die Erste und Letzte!

  10. #630
    Problembär
    Registriert seit
    17.03.03
    Ort
    Mainz
    Alter
    51
    Beiträge
    29.918

    AW: Oscar 2013

    Bleib locker.

    Die pikierten Reaktionen der besungenen Schauspielerinnen wurden eingeschnitten und waren kein Live-Bestandteil, daher gehe ich davon aus, die Damen wußten Bescheid und haben den Gag mitgemacht.

    Noch dazu sind die Boob-Szenen der Darstellerinnen auch kein streng gehütetes, schmuddeliges Geheimnis, sondern allerbestens bekannt. Von "Bloßstellung" kann da keine Rede sein.
    Geändert von Waffler (26.02.13 um 13:54:16 Uhr)

  11. #631
    Dochmann
    Gast

    AW: Oscar 2013

    Zitat Zitat von Broken Wings Beitrag anzeigen
    Doch hier überwarf man eine ganze Reihe an guten Schauspielerinnen mit einem unsäglichen Sack voll Dreck, stellte sie bloß und schlug mit aller Vehemenz auf alle ein. Unglaublich asozial, völlig daneben, frauenfeindlich und absolut respektlos!
    Nicht dass ich den Song nun als Highlight der Sendung ansah, aber die Fähigkeit, Ironie zu erkennen, ist wahrlich nicht jedem gegeben.
    Zitat Zitat von Broken Wings Beitrag anzeigen
    Nur Jennifer Lawrence kam dabei gut weg, weil sie noch keine Boobs gezeigt hat und wurde dafür dann später auch noch mit dem Oscar belohnt. Kenne ihre Performance im besagten Film nicht, deshalb kann ich darüber auch nicht urteilen, doch hier sah es jetzt nebenbei auch so aus, dass sie den Oscar nur bekommt, weil sie ihre Boobs NICHT in Filmen gezeigt hat. Irgendwie erinnert mich das nur an: Prüdes prüdes Amerika!!!
    Und Halle Barry, Charlize Theron, Kate Winslet, Nicole Kidman, Natalie Portman, ... haben ihre Oscars seinerzeit bekommen, weil Amerika da noch nicht prüde war? ... aber jetzt inzwischen geworden ist, und deswegen () moderiert dann wohl Seth MacFarlane die Show?
    Ich suche nach der inneren Logik deines Statements.

  12. #632
    Filmpate
    Registriert seit
    16.12.05
    Ort
    New Jersey
    Alter
    37
    Beiträge
    4.662

    AW: Oscar 2013

    Vor allem hat z.B. die Winslet für ihre "Boobs-Szenen" in "The Reader" einen Oscar erhalten.

  13. #633
    HDFan007
    Gast

    AW: Oscar 2013

    Ich empfand diese Academy Awards als recht lang- und langweilig. Es gab einstudierte Tränen, krampfhafte Versuche witzig zu sein und Kirstin Stewart sah aus wie auf Drogen und Daniel Radcliffs Dauergrinsen ist perfekt für eine Faust. Der Anfang fand ich gelungen mit Captain Kirk und auch Adele war einfach perfekt und gewann zurecht für ihren Song. Das aber Merida gewann als bester Animationsfilm störte mich genauso wie einige andere Auszeichnungen. Argo als bester Film ist einfach nur Scheisse, und Life of Pi hat mich nicht überzeugt. Lincoln als "Big Loser" war nicht verdient und die vielen Werbepausen nervten nur. Naja, man kann nicht jedem alles recht machen, aber diese Academy Awards waren wohl meine letzte. Die ganze verlogene Selbstdarstellung und Lobhudeleien gehen mir dermaßen auf den Keks, dass 2014 für mich keine Verleihung mehr gibt.

  14. #634
    12.18.3.13.5
    Registriert seit
    13.03.07
    Ort
    Gelsenkirchen
    Alter
    38
    Beiträge
    5.076

    AW: Oscar 2013

    Zitat Zitat von HDFan007 Beitrag anzeigen
    Naja, man kann nicht jedem alles recht machen,...
    So sieht's aus. Vor allem nicht den ewigen Nörglern, die stets und ständig das Haar in der Suppe suchen und auch finden. Für den Einen ist es lang- und langweilig, für den Anderen respektlos und asozial. Hin und wieder, kommt's sogar zu solch unqualifizierten Aussagen wie z.B. Schauspielererin X hätte ihren Oscar nur bekommen, weil sie ihre Brüste noch nicht in die Kamera gehalten hat.
    Aber letztlich ist's alles ja rein subjektiv.

  15. #635
    Problembär
    Registriert seit
    17.03.03
    Ort
    Mainz
    Alter
    51
    Beiträge
    29.918

    AW: Oscar 2013

    Zitat Zitat von HDFan007 Beitrag anzeigen
    Ich empfand diese Academy Awards als recht lang- und langweilig. Es gab einstudierte Tränen, krampfhafte Versuche witzig zu sein und Kirstin Stewart sah aus wie auf Drogen und Daniel Radcliffs Dauergrinsen ist perfekt für eine Faust. Der Anfang fand ich gelungen mit Captain Kirk und auch Adele war einfach perfekt und gewann zurecht für ihren Song. Das aber Merida gewann als bester Animationsfilm störte mich genauso wie einige andere Auszeichnungen. Argo als bester Film ist einfach nur Scheisse, und Life of Pi hat mich nicht überzeugt. Lincoln als "Big Loser" war nicht verdient und die vielen Werbepausen nervten nur. Naja, man kann nicht jedem alles recht machen, aber diese Academy Awards waren wohl meine letzte. Die ganze verlogene Selbstdarstellung und Lobhudeleien gehen mir dermaßen auf den Keks, dass 2014 für mich keine Verleihung mehr gibt.
    Zitat Zitat von HDFan007
    Ach so schlimm war
    en die Academy Awards
    nun auch wieder nicht. Es gibt aber immer Luft nach oben. Aber einige hoffen scheinbar, dass eventuell eine Bombe ins
    Dolby Theatre
    geworfen wird und alles einstürzt, was?

  16. #636
    trifft Susi Sorglos
    Registriert seit
    10.09.08
    Ort
    Li-La-Launeland
    Alter
    34
    Beiträge
    3.025

    AW: Oscar 2013

    Zitat Zitat von HDFan007 Beitrag anzeigen
    Kirstin Stewart sah aus wie auf Drogen
    Argument invalid - Wo ist der Unterschied zu sonst?

  17. #637
    Shaq Attack
    Registriert seit
    06.04.03
    Alter
    38
    Beiträge
    1.925

    AW: Oscar 2013

    Das dachte ich mir auch grad. Die sah doch nie besser aus als gestern bei den Oscars. Obwohl in Panic Room als kleiner Junge nahm sie wohl noch nichts.

  18. #638
    -------------------------
    Registriert seit
    11.02.07
    Ort
    Luxemburg
    Alter
    49
    Beiträge
    1.694

    AW: Oscar 2013

    Zitat Zitat von DorianGrey Beitrag anzeigen
    Was ist denn daran uncool? Ich fand's eine tolle Idee. Es war mal etwas völlig anderes, was es so in dieser Form vorher noch nicht gegeben hat.


    Hätte es dafür eine Veranlassung gegeben? Ganz davon abgesehen, dass das dann doch etwas respektlos gewesen wäre.
    Dass in der DDR der Filmpreis von Margot Honecker überreicht wurde war normal, aber dass Hollywood sich so bei der politischen Macht anbiedert fand ich deplaziert. Egal ob mit Michelle Obama, Nancy Reagan oder sonstwelchem Bewohner des Weissen Hauses..

  19. #639
    -------------------------
    Registriert seit
    11.02.07
    Ort
    Luxemburg
    Alter
    49
    Beiträge
    1.694

    AW: Oscar 2013

    Apropos Designermode:

    Das iranische Publikum bekam ein sehr exklusives Stück zu sehen, dass dem Rest der Welt verwehrt blieb:



    Michelle Obama's Oscars dress too revealing for Iranian media

  20. #640
    HDFan007
    Gast

    AW: Oscar 2013

    Zitat Zitat von DorianGrey Beitrag anzeigen
    So sieht's aus. Vor allem nicht den ewigen Nörglern, die stets und ständig das Haar in der Suppe suchen und auch finden. Für den Einen ist es lang- und langweilig, für den Anderen respektlos und asozial. Hin und wieder, kommt's sogar zu solch unqualifizierten Aussagen wie z.B. Schauspielererin X hätte ihren Oscar nur bekommen, weil sie ihre Brüste noch nicht in die Kamera gehalten hat.
    Aber letztlich ist's alles ja rein subjektiv.
    Ich meckere aber halt gern

    Und Titten will ich nicht sehen. Ich fand die Show halt langweilig.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •