Shadows, Faces und Woman Under the Influence habe ich mittlerweile gesehen.
Dadurch, dass oft nur mit natürlichen Lichtquellen gefilmt wurde, ist das Filmkorn auch mal deutlicher präsent.
Das passt aber gut zu der dokumentarischen und rohen Anmutung der Filme.

Englische Untertitel wären nett gewesen, aber mit den deutschen ging es auch gut, einige Dialoge sind schwierig zu verstehen.
Die deutsche Synchronisation zu Shadows ist ganz schlimm. Faces hat nur englischen Ton (da hat es wohl nie eine Synchronisation gegeben), die Synchro zu Woman Under the Influence ist besser, aber mit dem Originalton wirken die Filme natürlich am besten.

Hier sind Bildvergleiche (die UK-Blu-rays vom British Film Institute sind meiner Meinung nach mit den Filmen aus der deutschen Box identisch):
Shadows
Faces

Woman
Under the Influence