Cinefacts

Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 21 bis 31 von 31

Thema: i robot 3d

  1. #21
    Voll Woola!
    Registriert seit
    08.09.10
    Ort
    Das Köln des Dr. Moreau
    Alter
    43
    Beiträge
    5.936

    AW: i robot 3d

    Das werde ich wohl auch noch so machen....

  2. #22
    nervenSÄGE
    Registriert seit
    22.07.01
    Ort
    Ulm
    Alter
    37
    Beiträge
    4.655

    AW: i robot 3d

    Soeben komplett gesehen. Um es vorwegzunehmen, ich gebe dem 3D 2/5 Punkten.

    Ich war wirklich positiv gestimmt; selbst nach den durchwachsenen Reviews.
    Was hier aber abgeliefert wurde ist eine schlichte Konvertierung mit irgendeiner Software, der man jederzeit ansieht, dass der Film nur umgewandelt wurde.
    Während aktuelle Kombertierungen mitunter sehr gut aussehen (Avengers, Zorn der Titanen), muss man das hier doch als lieblos und belanglos bezeichnen.
    Vor allem die vielen Closeups wirken sehr flach und es gibt nur sehr selten Aufnahmen, die doch ein wenig Begeisterung hervorrufen (Blick aus dem Labor, aus dem der Professor gesprungen ist, nach unten. Hier sieht man erstmal, wie tief es wirklich runtergeht). Aber mehr als 4-5 Shots sind das nicht, die meisten Richtung Showdown, wo der Film etwas 3D-Fahrt aufnimmt und sogar mit ein paar Glassplitter-/Funken-Popouts daherkommt.
    Alles in allem ein sehr ernüchterndes und enttäuschendes Ergebnis. Lang nicht so tragisch wie die Sunfilm-Sachen, aber es erinnert ein wenig an die mässigen Ergebnisse von Harry Potter, Ghost Rider oder Green Lantern.
    Wieso man sich in der Zeit zwischen Ankündigung und VÖ nicht mehr Mühe gegeben hat ist mir schleierhaft, aber auf die Art können die zukünftige Filme (sollten nach dem Disaster noch welche kommen) getrost behalten.
    Wirklich sehr sehr sehr schade.

    P.S. Wenigstens ist das beschnittene Format zu keiner Zeit negativ aufgefallen!

  3. #23
    Voll Woola!
    Registriert seit
    08.09.10
    Ort
    Das Köln des Dr. Moreau
    Alter
    43
    Beiträge
    5.936

    AW: i robot 3d

    Du gehtst zu hart mit dem Ding in Gericht. So ist das, wenn man die Erwartungshaltung zu hoch schraubt. Alle erwarten eine Titanic und bekommen letztendlich doch nur ein Touristenschiff, daß von Köln nach Königswinter schippert, dabei aber nix falsch macht und pünktlich ankommt, bloß die Höhepunkte halten sich in Grenzen.
    Diejenigen, die den Superburner erwartet haben, sollten sich mal ernsthaft an den Kopf greifen und kurz überlegen, warum das alles nicht so sein kann....

    Ich wiederhole es nochmal: Eine Software die autonom arbeitet bekommt das alleine nicht hin. Die ist nicht "schlau" genug, zu erkennen, wie sich die Ebenen aufteilen, und erledigt bloß die Aufgabe "irgendeine" Tiefewirkung draufzuknallen, und sich nach irgendwelchen vermeintlichen Kontrastgeschichten zu richten, wobei wir dann bei dem Sunfilm-Schrott landen. Hier hat natürlich eine Software eine maßgebliche Rolle gespielt, aber eben auch ein Team von Stereographen, das entscheiden muß, welche Elemente wo hingehören, und was noch vernünftig überarbeitet werden muß. Darüberhinaus mußte auch eine Menge Zeugs neu erstellt werden. Schau dir die ganzen Partikel-und raucheffekte an, die Blasenspielerei vom Anfang...daß alles sind Pop-Outs, die neu gerendert wurden.

    Wenn du nun "I, Robot" mit "Spirit of Vengeance" und "Green Lantern" gleichstellst, bescheinigst du ihm eine durchschnittliche Major-Studio-Konvertierung. Die sind nämlich ok, zwar in vielerlei Hinsicht nicht optimal, aber eben nicht schlecht. Vor allem die Laterne bietet im Weltraum und auf OA vereinzelte tolle 3D-Sequenzen.

    Was ich aber sagen kann...für die 14 Pfund ist der "I,Robot" in dieser Form in Ordnung. Aber 30 Ocken hier in Deutschland ist viel zu krass. Das lohnt sich nicht.

  4. #24
    nervenSÄGE
    Registriert seit
    22.07.01
    Ort
    Ulm
    Alter
    37
    Beiträge
    4.655

    AW: i robot 3d

    Ich habe nie eine Konvertierung à la Titanic erwartet.

    Aber beim heutigen Stand darf man ja dann doch etwas Richtung Avengers, Captain America oder MiB3 erwarten!?!

    Die sehen toll aus und wirken klasse.

    Dass man aber einfach nur eine Software drüber laufen lässt ist schlicht enttäuschend. Das ist absolut Sunfilm-Niveau; nur mit verbesserter Software, erinnert aber halt einfach an die hingeschluderten Konvertierungen aus der post-avatar-Ära.
    Der Film erhält absolut keinen Mehrwert, weil es einfach zu wenige beeindruckende Szenen gibt und viel zu viele Aufnahmen total flach aussehen; und erschreckenderweise ja einige sogar tatsächlich wie 2D aussehen.
    Evtl schau ich den nochmal in 3D, wenn sich die Enttäuschung gelegt hat, aber wenn es mich dann noch nicht überzeugt, landet die Disc bei der Bucht.

  5. #25
    Für immer ein Roter
    Registriert seit
    18.02.02
    Ort
    An der Nordsee
    Alter
    51
    Beiträge
    24.655

    AW: i robot 3d

    Zitat Zitat von RobertPaulson Beitrag anzeigen
    erinnert ein wenig an die mässigen Ergebnisse von Harry Potter, !
    Wie bitte? Du meinst sicher Teil 1 oder?

    Da konventiert ja jeder Flat genauso gut. Sorry,aber das mit mit I.Robot zu vergleichen ist IMHO maßlos übertrieben und völliger Quatsch .

  6. #26
    Voll Woola!
    Registriert seit
    08.09.10
    Ort
    Das Köln des Dr. Moreau
    Alter
    43
    Beiträge
    5.936

    AW: i robot 3d

    Klär wäre das toll gewesen...aber, schau mal, das wäre aber auch vieeeel zu teuer gewesen. Ich möchte nicht wissen, was der Konvertierungsprozess eines "Avengers" gekostet hat. Kuck dir alleine mal die Stereographic-Crew in den Credits an.

    Aber bitte, wirf das bloß nicht mit dem Sunfilm-Scheiße in einen Topf. "I, Robot" ist exakt 100 Mal besser konvertiert worden, als alles, was hier in Deutschland verbrecherisch in die Läden gestellt wird.

    Dabei sollten wir´s einfach belassen. Beruhige dich da mal, und sieh das mal mit ein wenig Abstand. So schlecht ist das Ding nicht. Vor allem für den UK-Preis.

  7. #27
    nervenSÄGE
    Registriert seit
    22.07.01
    Ort
    Ulm
    Alter
    37
    Beiträge
    4.655

    AW: i robot 3d

    Zitat Zitat von lucky Beitrag anzeigen
    Wie bitte? Du meinst sicher Teil 1 oder?

    Da konventiert ja jeder Flat genauso gut. Sorry,aber das mit mit I.Robot zu vergleichen ist IMHO maßlos übertrieben und völliger Quatsch .
    Darf ich ihn dann mit Kampf der Titanen und Thor vergleichen?
    Wobei ich ersteren schon öfter in 3D geschaut habe. Der sieht trotz allem angenehm aus, ist aber durchweg homogener vom Ergebnis. I, robot ist sehr wechselhaft.

    Ich habe von einem großen Studio eben etwas mehr erwartet als eine lieblos wirkende Konvertierung. Bin normal nicht so überkritisch, aber ich bin halt doch enttäuscht, da ich für die Zukunft auch mit anderen großen Blockbustern in 3D gerechnet habe. Wenn die alle so aussehen.....nein, danke Das rechtfertigt keinen Neukauf!

  8. #28
    nun auch in 3D
    Registriert seit
    19.01.02
    Alter
    47
    Beiträge
    1.743

    AW: i robot 3d

    Ich konnte den Film nun auch endlich sehen. Und kann mich Roberts Kritik nicht anschließen. I, Robot ist KEIN superduper 3D Film, aber... wäre mein Einstieg. Ich fand das 3D beinah zu jeder Zeit sichtbar, die "Flachheit" mancher Szenen liegt daran, dass man sie irgendwie sucht. Einen ebenenversetzten doppelten Will Smith habe ich überhaupt nicht wahrgenommen und Ghosting habe ich auch keins ausgemacht (hatte vorher mal jemand geschrieben, ist also nicht auf die letzten Posts bezogen).
    Das "beschnittene" Format hat mich nicht gestört, ich habe aber auch keinen Vergleich mit dem OAR gemacht, sonst würde ich mich vielleicht beklagen. Der Handlungsrahmen war aber jederzeit auf der Höhe des Geschehens und bei nebeneinander stehenden Personen waren auch beide im Bild.
    Wie BlackCat schon schreibt: für knappe 30 Euro würde ich das Ding zurücktragen und mein Geld verlangen, das ist die Konvertierung nicht wert. Wer aber in UK bestellt, der zahlt etwas mehr als die Hälfte des Geldes und macht mMn. nichts falsch. Braucht man die VÖ wenn man den Film schon im OAR auf BR hat und ohne 3D? Nein. Ich denke nicht. Ich hatte bisher keine VÖ und den Film irgendwann mal gesehen und frage mich, wieso ich den so selten geschaut habe, denn ich finde ihn richtig gelungen. Ich denke aber, dass es beim Film unterschiedliche Meinungen gibt und diese sich auch bezüglich der Konvertierung bzw. des 3D bilden werden. Für meinen Teil bin ich zufrieden, werde aber auch künftig darauf achten nur Filme in 3D Konvertierung zu erwerben, die ich bisher nicht auf DVD und/oder 2D BR habe...

  9. #29
    Voll Woola!
    Registriert seit
    08.09.10
    Ort
    Das Köln des Dr. Moreau
    Alter
    43
    Beiträge
    5.936

    AW: i robot 3d

    Zitat Zitat von cryer Beitrag anzeigen
    Ich konnte den Film nun auch endlich sehen. Und kann mich Roberts Kritik nicht anschließen. I, Robot ist KEIN superduper 3D Film, aber... wäre mein Einstieg. Ich fand das 3D beinah zu jeder Zeit sichtbar, die "Flachheit" mancher Szenen liegt daran, dass man sie irgendwie sucht. Einen ebenenversetzten doppelten Will Smith habe ich überhaupt nicht wahrgenommen und Ghosting habe ich auch keins ausgemacht (hatte vorher mal jemand geschrieben, ist also nicht auf die letzten Posts bezogen).
    Das "beschnittene" Format hat mich nicht gestört, ich habe aber auch keinen Vergleich mit dem OAR gemacht, sonst würde ich mich vielleicht beklagen. Der Handlungsrahmen war aber jederzeit auf der Höhe des Geschehens und bei nebeneinander stehenden Personen waren auch beide im Bild.
    Wie BlackCat schon schreibt: für knappe 30 Euro würde ich das Ding zurücktragen und mein Geld verlangen, das ist die Konvertierung nicht wert. Wer aber in UK bestellt, der zahlt etwas mehr als die Hälfte des Geldes und macht mMn. nichts falsch. Braucht man die VÖ wenn man den Film schon im OAR auf BR hat und ohne 3D? Nein. Ich denke nicht. Ich hatte bisher keine VÖ und den Film irgendwann mal gesehen und frage mich, wieso ich den so selten geschaut habe, denn ich finde ihn richtig gelungen. Ich denke aber, dass es beim Film unterschiedliche Meinungen gibt und diese sich auch bezüglich der Konvertierung bzw. des 3D bilden werden. Für meinen Teil bin ich zufrieden, werde aber auch künftig darauf achten nur Filme in 3D Konvertierung zu erwerben, die ich bisher nicht auf DVD und/oder 2D BR habe...
    Da sind wir ja fast einer Meinung. Bei "I, Robot" habe ich einfach eine der berühmten Ausnhamen gemacht, weil der Preis ok war, ich den Film gerne mag, und mich das Resultat doch mal brennend interessiert hat: Halt ein Testballon, der zwar nicht höchste Höhen erreicht hat, aber eben auch nicht geplatzt ist.

  10. #30
    nun auch in 3D
    Registriert seit
    19.01.02
    Alter
    47
    Beiträge
    1.743

    AW: i robot 3d

    So sehe ich das auch. Und der Test hat eben das Ergebnis gebracht, dass man bei alten Filmen eine Konvertierung nicht unbedingt braucht, wenn man den Film eh schon auf Blu im Regal hat. Denn ich denke nicht, dass die künftigen 3D Veröffentlichungen nun viel besser als I, Robot ausfallen werden.
    Ausnahmen bestätigen nur die Regel und werden vermutlich mit einigen Millionen für die Konvertierung zu Buche schlagen

  11. #31
    netter Blu-ray Fan
    Registriert seit
    20.07.01
    Alter
    40
    Beiträge
    13.092

    AW: i robot 3d

    Ich finde i Robot genial!!!!! Hoffe da mal schwer auf eine Fotzsetzung! Deswegen eingentlich schade das man mit der 3D-Fassung nicht mehr Aufwand getrieben hat, wie Cameron mit Titanic.

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •