Cinefacts

Seite 3 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 60 von 112
  1. #41
    .. nicht ganz bei sich
    Registriert seit
    05.05.12
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    114

    AW: Sind wir zu pingelig geworden?

    Prima Thread!

    Es ist und bleibt ein schmaler Grad zwischen Erbsenzählerei und echter Kritik, und wie so oft, die Weisheit liegt in der goldenen Mitte.

    Gibt ja wirklich Beispiele mittlerweile, wo die Industrie auf den Aufschrei der empörten Fanmassen eingegangen ist, die da wären:

    die Gladiator Neuauflage.. was für ein Unterschied! Komplette Neuabtastung, die die Erstauflage wie eine hochskalierte DVD aussehen ließ. Oder DNR-Patton - es gibt wohl jetzt in den USA eine Neuauflage/Anniversary-Edition ohne DNR.

    Ich kenne aber auch Leute, die die Gladiator-Blu in seiner Erstform "völlig ok" fanden.

    Wenn aber Beschwerden bei den Studios eingehen, dass die Farbkorrektur zu gelblich sei, der Ton für zwei Sekunden unsauber ist, ok, kann man drüber diskutieren, aber irgendwann ist dann auch das Ende der Fahnenstange erreicht.

    Ich glaube, diese Pingeligkeiten sind wirklich dem hervorragenden Medium Bluray geschuldet.. da schaut man mittlerweile viel genauer hin als zu VHS-Zeiten, wo jeder wußte: ein High-End-Medium ist das eigentlich nicht.

  2. #42
    Geschmacklos
    Registriert seit
    05.09.03
    Ort
    Black Lodge / Baden
    Alter
    43
    Beiträge
    12.916

    AW: Sind wir zu pingelig geworden?

    Also die richtig miesen BDs hab ich nicht, bzw. auch noch nicht gesehen. Die ominöse UHE von Predator hole ich mir mal bei marketplace, wenn sie noch 3 Euro kostet, viel fehlt da nicht mehr. Im Prinzip freu ich mich da auch schon drauf. Wenn man den Berichten hier Glauben Schenken darf erwartet mich der absoluter Supergau, Katastrophen-Tourismus inklusive und ich werde nach dem Film dann mit Sicherheit an Beulenpest erkranken.

  3. #43
    Nackter SWAT-Holzfäller
    Registriert seit
    22.07.01
    Ort
    NEU-CAPRICA
    Alter
    51
    Beiträge
    9.342

    AW: Sind wir zu pingelig geworden?

    ...und höchst wahrscheinlich beginnen diene Hände wie von selbst eine Wachs-Büste von Arnold Schwarzenegger zu bauen.

  4. #44
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    01.02.09
    Beiträge
    534

    AW: Sind wir zu pingelig geworden?

    Aber ich finde grade Predator ist ein Beweis dafür, dass die Bildqualität von manchen überbewertet wird. Ja die UHE sieht furchtbar wachsig aus und ja wer auch immer das zu verantworten hat gehört gefeuert ABER der Film macht auch in der UHE noch unglaublich viel Spaß.
    Einige sollten sich wirklich überlegen wie wenig sie noch Film- bzw. wie sehr sie mittlerweile Bild- und Tonqualitätsammler geworden sind. Natürlich ist es ein schmaler Grad und man muss von Fall zu Fall abwägen ob man minderwertige Editionen finanziell unterstützt. Allerdings sollte man sich auch nicht selbst das Hobby durch zuviel Genauigkeit kaputt machen. Oder aber man nimmt das entsprechende Geld in die Hand und fängt an Filmrollen zu sammeln.

  5. #45
    1-man German wax factory
    Registriert seit
    15.08.01
    Ort
    Potsdam-Havelland
    Alter
    37
    Beiträge
    10.705

    AW: Sind wir zu pingelig geworden?

    Bei Predator hat man die Wahl, da geht es nicht um kaufen oder nicht kaufen, sondern um WELCHE BD. Ich gebe dir insofern recht, dass man die UHE auch ertragen könnte, wenn es die einzige erhältliche BD wäre. Weil sonst bliebe als Alternative nur die DVD übrig.

  6. #46
    High Voltage
    Registriert seit
    22.07.01
    Beiträge
    17.900

    AW: Sind wir zu pingelig geworden?

    Zitat Zitat von Das Grosse E Beitrag anzeigen
    Aber ich finde grade Predator ist ein Beweis dafür, dass die Bildqualität von manchen überbewertet wird. Ja die UHE sieht furchtbar wachsig aus und ja wer auch immer das zu verantworten hat gehört gefeuert ABER der Film macht auch in der UHE noch unglaublich viel Spaß.
    Einige sollten sich wirklich überlegen wie wenig sie noch Film- bzw. wie sehr sie mittlerweile Bild- und Tonqualitätsammler geworden sind. Natürlich ist es ein schmaler Grad und man muss von Fall zu Fall abwägen ob man minderwertige Editionen finanziell unterstützt. Allerdings sollte man sich auch nicht selbst das Hobby durch zuviel Genauigkeit kaputt machen. Oder aber man nimmt das entsprechende Geld in die Hand und fängt an Filmrollen zu sammeln.
    Aber das ist doch gerade das Problem!
    Die meisten kennen ja diese Filme bereits und wissen um deren Qualität an sich.
    Nun hat man aber ein Medium in der Hand, das dem Original so nahe kommt, wie nie zuvor. Klar das man sich gerade bei der BD dann auf solche Dinge wie Bildqualität und die Fehler einschiesst.
    Bei Predator hat man wenigstens noch die Wahl. Bei z.B. Big Lebowski oder Der längste Tag muß man das nehmen was da ist.

  7. #47
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    29.09.06
    Ort
    München
    Beiträge
    2.342

    AW: Sind wir zu pingelig geworden?

    Zitat Zitat von Tyler Durden Beitrag anzeigen
    Aber das ist doch gerade das Problem!
    Die meisten kennen ja diese Filme bereits und wissen um deren Qualität an sich.
    Nun hat man aber ein Medium in der Hand, das dem Original so nahe kommt, wie nie zuvor. Klar das man sich gerade bei der BD dann auf solche Dinge wie Bildqualität und die Fehler einschiesst.
    Bei Predator hat man wenigstens noch die Wahl. Bei z.B. Big Lebowski oder Der längste Tag muß man das nehmen was da ist.
    Bei "The Big Lebowski" hat man sehr wohl die Wahl, wenn man nicht auf die deutsche Tonspur angewiesen ist. Die italienische sieht deutlich besser aus als die weichgespülte Universal-VÖ, auch wenn das nur eine durchschnittliche VÖ ist. Es gibt auch noch eine deutsche HD-DVD, die fast genau so aussieht wie die italienische BD.

  8. #48
    High Voltage
    Registriert seit
    22.07.01
    Beiträge
    17.900

    AW: Sind wir zu pingelig geworden?

    Zitat Zitat von Spaceball Beitrag anzeigen
    Bei "The Big Lebowski" hat man sehr wohl die Wahl, wenn man nicht auf die deutsche Tonspur angewiesen ist. Die italienische sieht deutlich besser aus als die weichgespülte Universal-VÖ, auch wenn das nur eine durchschnittliche VÖ ist. Es gibt auch noch eine deutsche HD-DVD, die fast genau so aussieht wie die italienische BD.
    Ja super, somit habe ich entweder keinen deutschen Ton, muß mir etwas basteln oder kann mir noch Extrahardware zulegen

    Es gibt weitere Beispiele, wo es gar keine Alternative gibt oder man eben auf DVD downgraden müsste.
    Aber gut, wenn man es rückblickend betrachtet, wurde auch schon die DVD nicht ausgereizt (von einigen Superbit Scheiben oder Discs von "Liebhaberlabels mal abgesehen).

  9. #49
    keltisches Breitschwert
    Registriert seit
    04.07.11
    Ort
    Königreich Bayern
    Alter
    33
    Beiträge
    805

    AW: Sind wir zu pingelig geworden?

    Zitat Zitat von Tyler Durden Beitrag anzeigen
    Ja super, somit habe ich entweder keinen deutschen Ton, muß mir etwas basteln oder kann mir noch Extrahardware zulegen
    das Problem hast du bei so einigen Universal Titeln, da war die HD-DVD gut, und für die Blu-ray wurde DNR ausgepackt.
    Spontan fallen mir da noch The Thing, Casino und Terminator 2 (Kinowelt) ein

  10. #50
    Unregistrierter Benutzer
    Registriert seit
    22.04.02
    Ort
    am Arsch der Welt
    Alter
    49
    Beiträge
    1.875

    AW: Sind wir zu pingelig geworden?

    Insgeheim hatte ich darauf gehofft, daß Universal für die 100th Anniversary Collection die vermurksten Titel (The Big Lebowski, Apollo 13, Jurassic Park, The Sting usw.) neu mastern läßt... das hat sich aber leider nicht erfüllt.

    Und dann gibt es ja noch die DNR-Sünden - Die Mumie, The Thing, ZidZ usw.
    Universal war bisher leider eines der BD-Schandlabels mit nur wenigen Lichtblicken neuerdings, z.B. Jaws und E.T.!
    Man kann nur hoffen, daß der Trend zum "Finger wech von den Reglern" sich fortsetzt!

  11. #51
    sgf
    sgf ist offline
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    23.02.08
    Beiträge
    1.280

    AW: Sind wir zu pingelig geworden?

    Warum manche BDs so mit DNR verunstaltet werden ist mir auch unverständlich, denn das glattgebügelte Bild ist ja normalerweise die Standardeinstellung beim Fernseher. Um den "Pöbel" glücklich zu machen braucht man also keine zusätzliche DNR auf der Blu-ray, das erledigt der Fernseher schon von alleine. Wer das ungefilterte Bild sehen will, muss die ganzen "Bildverbesserer" erstmal von Hand ausschalten. Das machen nur diejenigen, die sich damit auskennen. Und die möchten dann natürlich keine DNR auf der Blu-ray ...

  12. #52
    Für immer ein Roter
    Registriert seit
    18.02.02
    Ort
    An der Nordsee
    Alter
    51
    Beiträge
    25.000

    AW: Sind wir zu pingelig geworden?

    Zitat Zitat von Das Grosse E Beitrag anzeigen
    Aber ich finde grade Predator ist ein Beweis dafür, dass die Bildqualität von manchen überbewertet wird. Ja die UHE sieht furchtbar wachsig aus und ja wer auch immer das zu verantworten hat gehört gefeuert ABER der Film macht auch in der UHE noch unglaublich viel Spaß. .
    Was macht an der UE bitte Spaß? Der Film selbst,oder wie ?

  13. #53
    DVD-Inside(r)
    Registriert seit
    19.07.01
    Ort
    HESSEN
    Beiträge
    10.533

    AW: Sind wir zu pingelig geworden?

    Was die Ausgangsfrage betrifft, ich nicht aber manche vielleicht schon! Da fallen mir schon die ein oder anderen Diskussionen ein aus denen ich mich dann lieber raus halte weil mir das zu anstrengend ist. Da nehme ich die "Problemchen" eben hin wie sie sind denn eines ist sicher - von den meisten Filmen die sich verkaufen kommt eh irgendwann nochmal eine bessere Version Das heißt aber nicht, dass es nicht auch genug Fehler gibt die ich nicht toleriere z.B. länger andauende Asynchronität oder mal den Bass bei einer Tonspur vergessen etc. Bei grieseligem Bild bin ich selbst noch unentschlossen und bevorzuge oft eher einen Mittelweg mit der Tendenz zu lieber weniger glatt bügeln als zuviel.

  14. #54
    Für immer ein Roter
    Registriert seit
    18.02.02
    Ort
    An der Nordsee
    Alter
    51
    Beiträge
    25.000

    AW: Sind wir zu pingelig geworden?

    Zitat Zitat von Hans Kurotowa Beitrag anzeigen

    Es ist und bleibt ein schmaler Grad zwischen Erbsenzählerei und echter Kritik, und wie so oft, die Weisheit liegt in der goldenen Mitte.

    Gibt ja wirklich Beispiele mittlerweile, wo die Industrie auf den Aufschrei der empörten Fanmassen eingegangen ist.


    Wenn aber Beschwerden bei den Studios eingehen, dass die Farbkorrektur zu gelblich sei, der Ton für zwei Sekunden unsauber ist, ok, kann man drüber diskutieren, aber irgendwann ist dann auch das Ende der Fahnenstange erreicht.
    .


    Bei Cinefacts wurde das Ende der Fahnenstange IMHO schon des öfteren erreicht.

  15. #55
    High Voltage
    Registriert seit
    22.07.01
    Beiträge
    17.900

    AW: Sind wir zu pingelig geworden?

    Zitat Zitat von sdMAX Beitrag anzeigen
    Was die Ausgangsfrage betrifft, ich nicht aber manche vielleicht schon! Da fallen mir schon die ein oder anderen Diskussionen ein aus denen ich mich dann lieber raus halte weil mir das zu anstrengend ist. Da nehme ich die "Problemchen" eben hin wie sie sind denn eines ist sicher - von den meisten Filmen die sich verkaufen kommt eh irgendwann nochmal eine bessere Version Das heißt aber nicht, dass es nicht auch genug Fehler gibt die ich nicht toleriere z.B. länger andauende Asynchronität oder mal den Bass bei einer Tonspur vergessen etc. Bei grieseligem Bild bin ich selbst noch unentschlossen und bevorzuge oft eher einen Mittelweg mit der Tendenz zu lieber weniger glatt bügeln als zuviel.
    Ganz sicher?!
    Wieviele verbesserte Auflagen, bzw. Neuauflagen gibt es denn auf BD?
    - Fight Club (war ein Alleingang von Kinowelt, bis das Fox Master kam).
    - Gladiator
    - Total Recall
    So und schon fällt mir nicht mehr ein. Bisher gab es nur massig Repacks von bestehenden Auflagen. Die BD ist seit ca. 2007 etabliert. Dafür sind bisher sehr wenig verbesserte Versionen gekommen...

  16. #56
    Problembär
    Registriert seit
    17.03.03
    Ort
    Mainz
    Alter
    51
    Beiträge
    29.918

    AW: Sind wir zu pingelig geworden?

    Zitat Zitat von sdMAX Beitrag anzeigen
    Das heißt aber nicht, dass es nicht auch genug Fehler gibt die ich nicht toleriere z.B. länger andauende Asynchronität oder mal den Bass bei einer Tonspur vergessen etc.
    ... was für manche Labels sogar nicht einmal einen Umtauschgrund bzw. keine massive Schmälerung des Filmgenusses darstellt.

  17. #57
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    27.08.10
    Beiträge
    4.377

    AW: Sind wir zu pingelig geworden?

    Mein persönliches best of der bisherigen Beiträge:

    Zitat Zitat von Tyler Durden Beitrag anzeigen
    Gerade die Tonbugs scheinen in der BD ihr Medium gefunden zu haben. Von verschluckten Silben bis zur Asynchronität hört/liest man ständig. Mag vielleicht an den neuen Abtastungen liegen, aber auf VHS/DVD hatte ich solche Massen an Fehlern nicht bemerkt.
    Der BD User scheint auch allgemein wesentlich kritischer zu sein (verstehe ich aber auch).
    Da hat man schon zig Medien vorher gekauft und bekommt dann irgendwelche altaufgewärmte Plörre.

    Das einige Dinge aber auch wirklich übertrieben sind (der angesprochene deutsche Vorspann, ein Pixel fällt in Minute 32:12 aus...) ist dann aber auch die andere Seite...
    Auch diese Aussage stimmt; ich kaufe doch nicht zum X-ten Mal (VHS,LD, DVD[evtl mehrere Auflagen] und dann Blu Ray), damit dann immer noch der Wurm an entscheidenden Stellen drin ist. Und entscheidende Stellen sind wohl Bild (auch Filterung und Bildformat fasse ich mal darunter) und Ton.

    Zitat Zitat von Jamask Beitrag anzeigen
    Wer schlampig ist, sich wenig oder keine Mühe gibt und Fehler produziert braucht sich über Pingeligkeit nicht beschweren.

    Früher war die Qualität durch die Technologie begrenzt. Heutzutage aber ist jeder Mangel sofort sicht- und hörbar. Ich als Kunde möchte ein Produkt höchster Qualität haben und kann meinen Qualitätsanspruch schwer wieder zurückschrauben.
    Genau so ist es! Das manchmal das Budget zu Kompromissen zwingt ist ok, wenn es ordentlich kommuniziert wird oder es nicht zu weit gegen die gängigen Qualitätskriterien geht. Anders als Einige hier meinen gibt es nämlich sehr wohl objeltive Masssstäbe für eine gute Veröffentlichung, sonst könnte man sich Reviews auch gleich sparen. Allerdings fängt hier schon das Problem an-nämlich dass es genügend Seiten und Reviewer gibt, deren Reviews man leider vergessen kann. Und wenn die Information schon schlecht ist, wie soll der weniger technisch versierte Endkunde dann noch den Überblick behalten? Gewisse Seiten bei denen z.B. Filmkorn als negativ beschrieben wird tragen meiner Erachtens eine hohe Mitverantwortung für geringes oder falsches Qualitätsbewusstsein.

    Zitat Zitat von Santic Beitrag anzeigen
    Der Punkt ist, dass jeder andere Präferenzen hat. Der eine will deutschen HD-Ton, dafür ist ihm egal, ob das deutsche oder englische Bildmaster verwendet wurde. Ein anderer wiederum will das Original-Bildmaster, dafür stören ihn fehlenden deutschen UT nicht etc...

    Es ist mir bewusst, dass Blu-rays mittlerweile ein lächerliches Preisniveau erreicht haben, deswegen habe ich meine Ansprüche schon sehr heruntergeschraubt ("I set my standards pretty low, so I'm never disappointed"). Daher kann ich auch mit deutschen Bildmastern gut leben, weil die Verwendung vom englischen Original das Label meist deutlich mehr Lizenzgebühren kostet.

    Allerdings ist die Käuferschaft imo im Allgemeinen zu wenig kritisch/pingelig.

    Bestes Beispiel ist der Expendables Extended-Cut von Splendid. Die Blu-ray ist - und damit will ich wirklich niemandem zu nahe treten - einfach nur Scheißdreck. Normalerweise müsste jeder Käufer die Scheibe zurücktragen. Aber nein, die verkauft sich offensichtlich sogar wie geschnitten Brot.
    Genauso kotzt es mich an, wenn deutschen Hinterhof-Labels astreine Bildmaster zur Verfügung stehen, aber dann die Kompression versaut wird. Siehe z.B. Concorde. Es gibt einfach keine Entschuldigung dafür, wie "Tree of Life" aussieht. Das ist auch keine Kostenfrage, die müssten nur ihre Software richtig einstellen. Wenn es schon lange eine astreine Auslands-VÖ gibt, dann ist es einfach nur erbärmlich, wenn die später erscheinende, auf dem selben Master beruhende Blu-ray schlechter aussieht.
    Sehr richtig; die breite Käuferschaft ist eher zu wenig "pingelig". Kann außerdem diesen unsinnigen Vergleich zwische Kritik und "Erbsenzählerei"(was Manche dafür bezeichnen) nicht mehr hören; entweder ist etwas ein Fehler(dann darf man ihn auch als solches benennen und gegebenenfalls kritisieren) oder eben nicht!
    Ich finde es zwar auch übertreiben wenn bei einer deutschen Veröffentlichung das Produkt liegen gelassen wird, nur weil die Credits oder das Intro auf dem deutschen Master beruhen, aber das muss jeder selbst für sich entscheiden.
    Bei Upscales fahre ich eine 0 Tolleranzpolitik und bei Filtern und DNR bin ich auch zu wenig Zugeständnissen bereit-das geht klar gegen mein Qualitätsempfinden. Wenn das andere weniger kritisch sehen ist das deren Bier.

    Zitat Zitat von LJSilver Beitrag anzeigen
    Dafür habe ich absolut KEIN Verständnis. Ich weiß zwar, warum die Industrie das macht, deshalb muss ich es aber nicht akzeptieren, dass ich ein objektiv mieses Bild bekomme, damit der dumme Pöbel sein glattes DNR-Bild hat. Das objektiv bestmögliche Bild sollte eine Selbstverständlichkeit sein und nicht ein Zugeständnis an Filmfans!

    Der DNR-Pöbel lässt keine BD wegen eines körniges Bildes liegen, die haben doch gar nicht diesen Anspruch. Die Fans aber schon.
    Der kräftigste und kernigste Kommentar -von LJSilver.
    Bin aber ganz auf deiner Linie; der Standard sollte sich nach denen richten, die wissen was ein gutes Bild ist und nicht nach denen die es nicht wissen, denen kann man in der Tat alles vorsetzen. Wie ich allerdings oben bereits schrieb ist meiner Erachtens die beste "Waffe" Aufklärung in Form guter Reviews oder eben wie es hier richtig gemacht wird bestimmte problematiken immer wieder zu thematisieren wenn sie auftreten. DNR z.B. ist keine Frage des Geschmacks sondern hat nichts in Filmen zu suchen, fertig aus.
    Wenn so was vorkommt und so ein Murks abgeliefert wird wie z.B. bei der Galdiator Erstauflage muss das benannt werden und es muss auf die Barrikaden gegangen werden, weil sich sonst bei den Labeln nichts tut. Gab ja nun schon genug positive Beispiele wo die Proteste fruchtbar waren (sei es generell beim Flatschen-wäre das nicht jahrelang in den Foren thematisiert worden und es hätten sich genügend Luft gemacht hätte die Mehrzahl der Label vermutlich heute noch keine Wendecover, oder nehmen wir verpfuschte Tonspuren bei Warner usw.)
    Im Prinzip sollte ein jeder den kritischen Leuten dankbar sein, denn ohne Kritik kein Qualitätsbewusstsein und ohne letzteres auch oft schlechtere Qualität.

  18. #58
    1-man German wax factory
    Registriert seit
    15.08.01
    Ort
    Potsdam-Havelland
    Alter
    37
    Beiträge
    10.705

    AW: Sind wir zu pingelig geworden?

    Zitat Zitat von Tyler Durden Beitrag anzeigen
    So und schon fällt mir nicht mehr ein.
    Out of Africa (echte Neauflage)
    Patton (echte Neauflage)
    French Connection (echte Neuauflage)
    Terminator (echte Neuauflage)

    The Beyond (Austausch)
    Conan the Barbarian (geplant)
    West Side Story (Austausch)
    Halloween 2 (Austausch)
    TCM 2003 (Austausch)
    HdR (Austausch)
    Star Trek: TNG (Austausch)
    Sucker Punch (Austausch)
    Tarzan (Austausch)
    König der Löwen 2(Austausch)
    Metropolis (Austausch)
    Steiner (Austausch)

    Der amerikanische Markt kann da leider mehr Druck machen als der deutsche, der ist einfach zu klein.

  19. #59
    fieser Pirat
    Registriert seit
    23.05.04
    Beiträge
    838

    AW: Sind wir zu pingelig geworden?

    Zitat Zitat von Count Grishnackh Beitrag anzeigen
    Der kräftigste und kernigste Kommentar -von LJSilver.
    Ich neige - zu meinem großen Bedauern - manchmal auch noch zu solcher Pöbelei, doch wenn Menschen mit weniger technischem Anspruch oder mit schlicht anderem Filmgeschmack zum "dummen Pöbel" werden und gegen die "wahren Filmfans" abgegrenzt werden müssen, sind das für mich keine seriösen Äußerungen mehr. Meiner Meinung nach disqualifiziert sich der Verfasser mit diesen Formulierungen ganz von selbst.

  20. #60
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    01.02.09
    Beiträge
    534

    AW: Sind wir zu pingelig geworden?

    Zitat Zitat von lucky Beitrag anzeigen
    Was macht an der UE bitte Spaß? Der Film selbst,oder wie ?
    Ich dachte eigentlich das wird aus dem Satz bzw. dem ganzen Inhalt der folgt ersichtlich?

    Ich glaube hier unterschätzen einige die breite Masse. Selbst wenn man alle Filminteressierten die sich in Foren rumtreiben, inklusive denen die nur mitlesen, kommt man vielleicht auf 2000. Und von denen kauft auch nicht jeder alles. Das mag vielleicht für kleine Auflagen mit zwei Covern im Mediabook reichen, allerdings nicht für die Auflagen die Titel wie Avatar, Twilight, Batman etc. erzielen. Und grade diese große Differenz, also der normale Kunde, stört sich an Filmkorn. Soweit, dass BRs wie z.B. Miami Vice als schlecht bewertet werden. Der normale Kunde macht aber den Umsatz also auf wen hören von Labelseite aus?
    Und alle Labels, auch die kleinen, sind in erster Linie Betriebe. Nur mit dem Unterschied, dass die Kundenwünsche konträr laufen. Liebhaberlabels: Bild unbearbeitet, Film ungeschnitten, große Labels: glattes Bild, Fassung egal Hauptsache sieht nach 18 aus, um es mal kurz zu fassen. Es bleibt also nicht viel übrig ausser die Releases zu nehmen wie sie sind, abgesehen von Fehlern die auch dem normalen Kunden auffallen. Dass jedoch die zehn Leute hier, die Film XY liegen lassen, einen Unterschied machen ist eine sehr utopische Annahme.
    Ich will nicht sagen, dass mir das alles so gefällt aber es ist nunmal wie es ist und da wird sich, auch mit der 20. Petition, nur langsam etwas ändern.

Seite 3 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •