Cinefacts

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 40 von 55
  1. #21
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    21.01.09
    Ort
    Neverland
    Alter
    58
    Beiträge
    4.853

    AW: Karl May Filme Rialto (Box 2+3)

    Was ist denn diesmal mit den Verleihlogo Constantin ? Ist es hier jetzt vorhanden oder auch wieder nicht.

  2. #22
    Kino MaxXimal
    Registriert seit
    31.08.01
    Alter
    47
    Beiträge
    3.716

    AW: Karl May Filme Rialto (Box 2+3)

    ...ist vorhanden.

  3. #23
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    14.12.09
    Ort
    Wien
    Alter
    59
    Beiträge
    3.740

    AW: Karl May Filme Rialto (Box 2+3)

    Zitat Zitat von Ina Beitrag anzeigen
    für mich ab heute zu dem Entschluss gekommen bei Filmen, die mir wirklich persönlich am Herzen liegen, die Werte jedesmal neu auszuprobieren. So wie ein guter FIlmvorführer vor jeder Vorstellung seinen Bild- und Soundcheck macht.
    was ist denn das für eine "urban legend". Das tut kein Vorführer - die Projektoren werden nach Normwerten eingerichtet und dann sieht man was auf der Kopie bzw. DCP wirklich d'rauf ist. Niemand "pfrimelt" da herum. es gibt nur eine OBJEKTIV richtige Einstellung - alles andere ist nach Geschmack und "verbiegt" die neutrale Wiedergabe. Kann man zu Hause machen (bin absolut kein Fan davon), aber sicher nicht im Kino...

  4. #24
    Cecrops
    Gast

    AW: Karl May Filme Rialto (Box 2+3)

    Ich habe mir gestern beim Saturn die "Surehand-Box" angesehen. Auf dem Cover waren als Bonusmaterial "Deleted Scenes" angegeben. Ist dies derselbe Beitrag über die Geyer-Archive, der auch schon auf der früher erschienenen Box mit "Winnetou I-III" erschienen ist oder handelt es sich da um etwas Neues? Sind die Filme "Ölprinz" und "Old Firehand" diesmal auch in englischer Sprache?

    Liebe Grüße

  5. #25
    Ina
    Ina ist offline
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    24.05.05
    Ort
    Hallig Langneß
    Beiträge
    927

    AW: Karl May Filme Rialto (Box 2+3)

    Zitat Zitat von alterfilmnarr Beitrag anzeigen
    was ist denn das für eine "urban legend". Das tut kein Vorführer - die Projektoren werden nach Normwerten eingerichtet und dann sieht man was auf der Kopie bzw. DCP wirklich d'rauf ist. Niemand "pfrimelt" da herum. es gibt nur eine OBJEKTIV richtige Einstellung - alles andere ist nach Geschmack und "verbiegt" die neutrale Wiedergabe. Kann man zu Hause machen (bin absolut kein Fan davon), aber sicher nicht im Kino...

    Im Cinestar/plex/dom vielleicht nicht . Glaubt man Aussagen der alten Nostalgiger in der Schauburg schon.
    VIelleicht sollten es aber mehr tun, dann würde auch das Kinoerlebnis wieder wie einst und das Publikum müsste nicht während der Vorstellung rufen "schärfer", "lauter"

  6. #26
    liebt dieses Forum
    Registriert seit
    31.07.01
    Ort
    Bd.-Wttbg.
    Beiträge
    361

    AW: Karl May Filme Rialto (Box 2+3)

    Habe nun "Winnetou und das Halbblut Apanatschi" ebenfalls angeschaut und komme zu dem Schluss, niemals mehr einen Kommentar nack "kurzem Durchzappen" (nach Lieferung) zu schreiben. Diese beiden Karl May Collectionen sind durchaus ein Upgrad zu den DVD-Boxen wert. Wenn auch nicht alle Gold ist was glänzt und man wohl mehr aus dem Filmen hätte machen können!

    Wolly

  7. #27
    TLEFilms Film Restoration
    Registriert seit
    04.06.05
    Beiträge
    3.035

    AW: Karl May Filme Rialto (Box 2+3)

    Zitat Zitat von Ina Beitrag anzeigen
    Im Cinestar/plex/dom vielleicht nicht . Glaubt man Aussagen der alten Nostalgiger in der Schauburg schon.
    VIelleicht sollten es aber mehr tun, dann würde auch das Kinoerlebnis wieder wie einst und das Publikum müsste nicht während der Vorstellung rufen "schärfer", "lauter"
    Das würde dann erklären, warum so viele "Nostalgiker" nach Jahren noch mit völlig falschen Eindrücken um sich werfen. Diese Form der subjektiven Neueinstellerei hat im analogen (Film und Video) Bereich wie auch im digitalen nichts verloren.

  8. #28
    O'zapft is!
    Registriert seit
    20.03.02
    Ort
    Downtown AB
    Alter
    45
    Beiträge
    8.329

    AW: Karl May Filme Rialto (Box 2+3)

    Zitat Zitat von wolly Beitrag anzeigen
    Habe nun "Winnetou und das Halbblut Apanatschi" ebenfalls angeschaut und komme zu dem Schluss, niemals mehr einen Kommentar nack "kurzem Durchzappen" (nach Lieferung) zu schreiben. Diese beiden Karl May Collectionen sind durchaus ein Upgrad zu den DVD-Boxen wert. Wenn auch nicht alle Gold ist was glänzt und man wohl mehr aus dem Filmen hätte machen können!

    Wolly
    Schön formuliert

  9. #29
    Ina
    Ina ist offline
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    24.05.05
    Ort
    Hallig Langneß
    Beiträge
    927

    AW: Karl May Filme Rialto (Box 2+3)

    Zitat Zitat von Torsten Kaiser TLE Beitrag anzeigen
    Das würde dann erklären, warum so viele "Nostalgiker" nach Jahren noch mit völlig falschen Eindrücken um sich werfen. Diese Form der subjektiven Neueinstellerei hat im analogen (Film und Video) Bereich wie auch im digitalen nichts verloren.
    Hallo Herr Kaiser!

    Ganz so streng würde ich es aber für den privaten Heimkinobereich nicht sehen. Ich mag es halt lieber bei den alten Filmen etwas bunter. Ist ja schon vom Equipment abhängig, wie der Film tatsächlich zuhause auf der LW erscheint, oder?
    Im professionellen Bereich gebe ich Ihnen da recht. Ich meinte aber auch nicht, dass der Kinovorführer am "Farbrad" dreht, sondern die technischen Voraussetzungen optimiert. Ich weiss aber durchaus auf welchen Forumsteilnehmer und Problematik Sie anspielen. Sehe ich auch.

    Würde mich echt total freuen, wenn Sie die Fehler der CCC-Boxen mal aus fachmännischer Sicht kommentieren würden. Natürlich auch die Rialto-Collection. Schade, dass sie damals den Auftrag nicht übernommen haben.


    @Wolly

    Den Fehler mache ich auch immer wieder. Ich glaube wir können mit den Rialto-Vö zufrieden sein. Kommen natürlich als 7 Jahre alte HD -Abtsatungen nicht an das heran, was möglich wäre, aber so können wir uns immer auf weitere Steigerungen freuen
    HAst DU etwas an Deinen Tv-EInstellungen geändert?

  10. #30
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    14.12.09
    Ort
    Wien
    Alter
    59
    Beiträge
    3.740

    AW: Karl May Filme Rialto (Box 2+3)

    Zitat Zitat von Ina Beitrag anzeigen
    Im Cinestar/plex/dom vielleicht nicht . Glaubt man Aussagen der alten Nostalgiger in der Schauburg schon.
    VIelleicht sollten es aber mehr tun, dann würde auch das Kinoerlebnis wieder wie einst und das Publikum müsste nicht während der Vorstellung rufen "schärfer", "lauter"
    Zitat Zitat von Torsten Kaiser TLE Beitrag anzeigen
    Das würde dann erklären, warum so viele "Nostalgiker" nach Jahren noch mit völlig falschen Eindrücken um sich werfen. Diese Form der subjektiven Neueinstellerei hat im analogen (Film und Video) Bereich wie auch im digitalen nichts verloren.
    Danke Herr Kaiser!

    @Ina
    Ich habe seit Ende der 70er einen ziemlich guten Einblick hinter die Kulissen der "Kinowelt" (selbst 10 Jahre+ aktiv in allen möglichen Funktionen und noch immer nicht ganz weg vom "Fenster").
    Der große Unterschied zu heute ist, dass damals zunächst ein Vorführer für ein Paar Projektoren und einen Saal tätig war. Die Maschinen wurden von ihm "grundgewartet", bei Formatwechseln (Werbung/Vorschau/Hauptfilm) hat er selbst das Objektiv gewechselt und dadurch (und durch mögliche Differenzen in der Dicke des Filmmaterials) entstandene Unschärfen ausgeglichen. Wechsel zwischen Filmrollen wurden ZUNÄCHST zum Teil ebenfalls noch händisch vorgenommen. Anfangs einmal pro Rolle, dann wurde der Film auf zwei Rollen halbiert (einmal Wechsel) und dann im Zuge der Automatisierung wurde der ganze Film auf einen großen "Teller" gelegt und lief in einem durch.
    Die "großen" Wartungen (Xenonlampentausch, Einmessen(!) derSurroundanlage z.B.) wurden in der Regel von Profi Firmen wie z.B. Siemens erledigt. Da wurden die Masken ausgefeilt, die Blenden justiert und die Helligkeit gemessen (na, ja...auch nicht immer).

    Außerdem gab es einen "Saaldienst"/Billeteur, der die Anweisung hatte die Lautstärke Unterschiede zwischen Werbung/Trailer/Hauptfilm auszugleichen.

    DANN kamen die Kinobetreiber auf die Idee durch Automatisierungen Personal zu sparen - der Film wurde vom Vorführer, der zugleich auch nun Billeteur war, vom Saal aus gestartet. Alle Abläufe wie "Vorhang auf/zu", Wechsel des Formates etc. waren nun über eine so genannte "Matrix" vorprogrammiert. Der Vorführer hatte aber immer noch die Möglichkeit vom Saal aus scharf zu stellen.
    Danach begann man den Umbau auf Kinocenter und immer weniger Personal war für immer mehr Säle zuständig. Gar nicht so einfach für einen Vorführer bei 5 Sälen, die in kurzen Abständen oder zugleich starten alles im Auge zu behalten oder für den Saaldienst alle Lautstärkewechsel zu überwachen.
    Dazu kam noch der Umstand, dass in Österreich die Filmvorführerprüfung abgeschafft wurde, und eigentlich jeder an die Maschinen und Filmkopien randurfte ohne Vorbildung wie man damit umzugehen hat. Warum? Richtig - um Geld zu sparen. Dementsprechend sahen die Kopien dann auch aus - und dementsprechend (und das ist der Punkt) fallen auch heute (digital hin oder her) zum Teil die Vorführungen aus. Da wird auf eine Standardlautstärke gedreht und das war's. Die Schärfe wird einmal justiert (mit Glück gibt's überhaupt heute am Anfang noch Credits) und das war's. Teils aus Desinteresse, teils aus Zeitmangel.

    Abseits der Cineplexe gibt es natürlich auch Ausnahmen (was bei Euch die Schauburg ist, ist bei uns z.B. das Gartenbau, wo man sich wirklich Mühe nimmt perfekt zu sein).

    Was aber sicher nicht geschieht, Dinge wie Farben, Helligkeit oder Kontrast nach Geschmack zu justieren. Der neutrale Bezugspunkt ist unumgänglich um alle Filme 1:1 überhaupt betrachten zu können.
    Ich verstehe auch nicht, wieso manche User ständig die Surroundkanäle verstellen. Die Tonmischung findet im Studio unter genormten Bedingungen statt. Im gewissen Rahmen können wir diese Normen zu Hause übernehmen. Dann hören wir, was der Filmemacher wollte, und wenn er gemeint hat: "ich möchte Surround bewusst nur an drei Stellen im Film einsetzen", ist es kontraproduktiv, wenn man die rears nach Gutdünken hoch zieht.
    So ist es auch mit den Bildparametern. Unsere Einstellungsmöglichkeiten zu Hause sind einfach viel zu grob. Wenn wir bei einer von einer blassen Vorlage die Farben anheben, hat das eigentlich nicht viel damit zu tun wie die Farben aussehen würde, wären sie noch vorhanden. Drehen wir den Helligkeitsregler hoch, heben wir Anteile mit an, die so bleiben sollten wie sie sind. Es wird mehr verbogen als korrigiert.
    Herr Kaiser möge mich korrigieren, wenn ich da falsch liege...

    Natürlich kann jeder herumdrehen wie er möchte, aber er sollte nicht glauben ein "neutrales" Bild damit zu erzielen.
    Geändert von alterfilmnarr (01.12.12 um 12:24:36 Uhr)

  11. #31
    liebt dieses Forum
    Registriert seit
    31.07.01
    Ort
    Bd.-Wttbg.
    Beiträge
    361

    AW: Karl May Filme Rialto (Box 2+3)

    Zitat Zitat von Ina Beitrag anzeigen
    @Wolly

    Den Fehler mache ich auch immer wieder. Ich glaube wir können mit den Rialto-Vö zufrieden sein. Kommen natürlich als 7 Jahre alte HD -Abtsatungen nicht an das heran, was möglich wäre, aber so können wir uns immer auf weitere Steigerungen freuen
    Hast DU etwas an Deinen Tv-EInstellungen geändert?
    Ich habe meinen TV (Samsung LED, 40 Zoll) mit diesen Testfotos (siehe hier: "http://www.burosch.de/testbilder.html") kalibriert und bin der Meinung, dass ich seit her eine gute Bildqualität habe! Habe die Einstellungen anschließend auf alle Anschlüsse (DVI-Anschluss, HDMI-Anschluss, Blu-ray Player) übernommen und bin damit sehr zufrieden.

    Wolly

  12. #32
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    09.06.07
    Alter
    39
    Beiträge
    6.168

    AW: Karl May Filme Rialto (Box 2+3)

    Zitat Zitat von Ina Beitrag anzeigen
    Also ich glaube da liegt bei Vielen eh ein Missverständnis vor! Mit Schlussmusik ist ein zusätzliches Musikstück gemeint, dass nach der Ende-Einblendung bzw der letzten Einstellung noch mal im Kino erklang.
    Ja und wie ist das nun auf den DVDs? Die letzten Tage lief Apanatschi auf Sky. Selbst da gab es am Schluß noch Schwarzbild mit Musik, welche direkt vom Film noch weiterlief, kein zusätzliches Musikstück. Bei einer alten ZDF-Aufnahme von mir dagegen von "Old Shatterhand" ist am Ende die Musik einfach abrupt abgeschnitten, was für mich schon seit damals immer seltsam war.

  13. #33
    liebt dieses Forum
    Registriert seit
    31.07.01
    Ort
    Bd.-Wttbg.
    Beiträge
    361

    AW: Karl May Filme Rialto (Box 2+3)

    Zitat Zitat von Lujack Beitrag anzeigen
    Die letzten Tage lief Apanatschi auf Sky. Selbst da gab es am Schluß noch Schwarzbild mit Musik, welche direkt vom Film noch weiterlief, kein zusätzliches Musikstück.
    Genau so war es in den Sechziger Jahren des letzten Jahrhunderts bei den Karl-May-Filmen im Kino. Gehöre zu der Generation, die das noch im Kino Live erleben (sehen und hören) durfte! Nach dem letzten Filmbild bzw. Ausblenden wurde der Vorhang zugezogen und die Musik lief im Hintergrund weiter, wärend das Publikum den Saal verließ ...

    Minutenlange Abspänne, wie sie heute üblich sind, gab es zu dieser Zeit noch nicht. Jedenfalls bei dem meisten Filmen. Auf der DVD zu "Unter Geiern" z.B. ist diese Musik noch zu hören wärend sie auf der Blu-ray fehlt! Wurde bei den BD-Collectionen aber nicht bei allen Filmen aus den beiden Boxen gemacht.

  14. #34
    .. nicht ganz bei sich
    Registriert seit
    05.05.12
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    114

    AW: Karl May Filme Rialto (Box 2+3)

    Sooo, habe mir mal am Wochenende den Herrn Surehand, die alte Silberlocke, zur Brust genommen, und bin wie folgt zu diesem Urteil gekommen:

    Der Ölprinz sieht am schlechtesten aus! Ob das dem Filmmaterial geschuldet ist, keine Ahnung, jedenfalls fällt auf, dass fast durchgehend alle Aufnahmen (ganz stinknormale, also nicht die wegen einer Trickblende/Titelschriften zweimal kopierten)
    oft sehr grobkörnig und grieselig wirken. Auch der Detailgrad ist eher grob. Will sagen, gut, unbedingt soft und unscharf ist das Bild jetzt nicht, aber es ist auch keine Granate! Man kann am Schärferegler vom TV/Projektor/Bluray-Player ein wenig rumjustieren, aber das hilft leider nicht viel: das ganz große Detail-Filmerlebnis ist es nicht. Schade. Tal der Toten sah da im Vergleich viel angenehmer aus!

    Ich vermute mal ganz stark, dass die damals beim Ölprinz einfach ein gröberes Filmmaterial genommen haben!

    Old Surehand Teil 1 (wo bleibt eigentlich Teil 2? ) ist etwas besser, krankt aber auch hie und da an fehlendem Schärfewunder. Man kann es aber schon gut gucken. Überhaupt fällt auf, dass bei allen drei Filmen die Qualität der einzelnen Shots sehr wechselhaft ist, ohne dass da ein filmtechnischer Grund jetzt zu finden wäre. Die Großaufnahmen hier jetzt sind aber schon ziemlich gut, und da kommt auch schon öfters ein HD-Erlebnis auf.

    Unter Geiern ist für mich der Gewinner der Box! Auch hier kein Bild, was einen sprachlos zurücklässt, aber es wirkt sehr fein aufgelöst, manche Totale und besonders die Großaufnahmen sehen schon sehr gut aus.. überhaupt wirkt das ganze Bild im Gegensatz zu den anderen beiden viel filmischer und gar nicht grobkörnig. Ob die da einen Filter draufgeklatscht haben? Ich vermute mal ja, weil bei allen dreien (auch beim Griesel-Prinzen) so richtig feines Filmkorn nicht auzumachen ist. Wir sprechen aber definitv nicht von platten Wachsgesichtern, so schlimm isses zum Glück nicht!

    Kurzum: auch wieder kein Aha-Effekt, Tobis/Universum haben halt einfach die alten 2K-Abtastungen von anno 2007 oder wann das war draufgeklatscht und gut ist. Naja, mehr Kohle und Aufwand war wohl nicht drin.

    Bin also trotz aller kleiner/größerer Abstriche eigentlich ganz zufrieden!

    P.S.: wirklich übel sieht Old Shatterhand aus, da geb ich euch recht: sehr stark gefiltert, softes und künstlich wirkendes Bild, viele Details auf Nimmerwiedersehen verschwunden!

    Ich verschwinde jetzt auch - bis denn!
    Geändert von Hans Kurotowa (03.12.12 um 10:54:58 Uhr)

  15. #35
    TLEFilms Film Restoration
    Registriert seit
    04.06.05
    Beiträge
    3.035

    AW: Karl May Filme Rialto (Box 2+3)

    Zitat Zitat von Hans Kurotowa Beitrag anzeigen
    Sooo, habe mir mal am Wochenende den Herrn Surehand, die alte Silberlocke, zur Brust genommen, und bin wie folgt zu diesem Urteil gekommen...)
    Kurzum: auch wieder kein Aha-Effekt, Tobis/Universum haben halt einfach die alten 2K-Abtastungen von anno 2007 oder wann das war draufgeklatscht und gut ist. Naja, mehr Kohle und Aufwand war wohl nicht drin.(...)
    Von diesen Filmen gibt es keine 2K Abtastungen, nur HD.

  16. #36
    .. nicht ganz bei sich
    Registriert seit
    05.05.12
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    114

    AW: Karl May Filme Rialto (Box 2+3)

    Oh, da wollt ich die Abtastung noch besser machen als sie in Wirklichkeit war!

  17. #37
    Ina
    Ina ist offline
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    24.05.05
    Ort
    Hallig Langneß
    Beiträge
    927

    AW: Karl May Filme Rialto (Box 2+3)

    Jetzt sah ich "Torsten Kaiser" und hatte mich schon auf ein fachmännisches Statement gefreut! Haben SIe mal reinschauen können in die Filme?
    Was ich nicht verstehe ist die Tatsache, das die Rialto Box 3 (W 1-3) deutlich besser aussieht. Oder täusche ich mich da?

  18. #38
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    21.01.09
    Ort
    Neverland
    Alter
    58
    Beiträge
    4.853

    AW: Karl May Filme Rialto (Box 2+3)

    Es ist und bleibt einfach eine Schande das man Zeitgeschichtliches Kulturgut nicht gebührend würdigt, und dummerweise die Filmreihen die doch einen sehr großen Fankreis hat immer in den falschen Händen gegeben werden.

  19. #39
    Ina
    Ina ist offline
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    24.05.05
    Ort
    Hallig Langneß
    Beiträge
    927

    AW: Karl May Filme Rialto (Box 2+3)

    Hab jetzt auch "Unter Geiern" sehen können und ich muss sagen wer über Monitor schaut, ist vermutlich mit den DVDs besser bedient. Die DVD läuft hier gleichmäßig sauber ohne große Qualitätsunterschiede. Leider sind die BR-Vorlagen im Vergleich zu den DVDs nicht groß digital überarbeitet worden. Selbst Unter Geiern zeigt immer wieder Unschärfen und deutliche Qualitätsunterschiede in Szenen, die auf der DVD "sauber" waren. (Hatte ja schon das "Haar" beim Ölprinzen genannt)
    Mir macht die DVD auf TV auf jeden Fall mehr Spaß, als die Blu RAy auf LW.

  20. #40
    .. nicht ganz bei sich
    Registriert seit
    05.05.12
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    114

    AW: Karl May Filme Rialto (Box 2+3)

    Liebe Ina,

    aber dann wirklich nur auf dem Monitor! Ich hatte die DVDs auch immer als recht ansehnlich in Erinnerung, war aber eher enttäuscht (man ist ja doch sehr verwöhnt mittlerweile) wie video-look-mässig und mit weißen Doppelkonturen versehen (Edge Enhancement?) die Scheiben auf Leinwand aussehen.

    Klar war noch viel Luft nach oben bei den Blurays, aber wie ich schon ausführte, gerade mit "Unter Geiern" kann ich in der Bluray-Version sehr gut leben. Wieso sollen da jetzt mehr Qualitätssprünge zwischen den einzelnen Szenen sein als im Gegensatz zur DVD? Vielleicht fällt das da nicht nur so auf? Weil die Abtastung ist doch die gleiche!

    Und dann müsste die Bluray auf einem TV gesehen doch hammermässig rüberkommen!

    Beste Grüße

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •