Cinefacts

Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1
    ...auf der Flucht
    Registriert seit
    27.09.09
    Ort
    Kanalisation von L. A.
    Alter
    50
    Beiträge
    2.136

    Stallone Collection (5 Filme)


    Cobra
    (USA 1986), 86 min., 8/10
    Wem Harry Callahan zu liberal ist und Batman zu weichherzig, der sollte sich Cobra zuwenden.
    Mit seinem Cobra-Mobil flitzt er in die Cobra-Zweiraumwohung und jeder der ihm schräg kommt, kriegt 'was auf die Omme. Der Showdown im Stahlwerk erinnert an Terminator und zum Vergnügen der Zuschauer lässt Cobra seinen sadistischen Gelüsten freien Lauf.
    Angenehm stumpfer Film mit coolen Stunts und tonnenweise 80er-Jahre-Flair.

    Tango & Cash (USA 1989), 104 min., 9/10
    Stallone und Russell als konkurrierende Super-Cops, die nach einem Komplott aus dem Gefängnis fliehen müssen, funktionieren perfekt als sich gegenseitig stichelndes Gespann. Wahnsinnig unterhaltsames Action-Fest, dass auch mal ein bisschen albern werden kann, dieses aber auf eine schnoddrigen und coolen Art und Weise. Sehr routiniert fotografiert.

    Demolition Man (USA 1993), 115 min., 6,5/10
    Wie eine Mischung aus Judge Dredd und Back to the Future II.
    Sandra Bullock sieht aus wie die Super-Nanny und verhält sich auch so in dieser Zukunftsvision, wo Polizisten aus dem Häuschen geraten, wenn nach Jahren tatsächlich mal ein Mord passiert. Der Humor ist teils doch sehr altbacken und man hat ihm leider nicht genug harte Action entgegen gesetzt.

    The Speci_alist (Peru/USA 1994), 110 min., 7/10
    Um den Film gut zu finden, muss man schon Spaß an der Übertreibung haben. May Munro (Brigitte Nielsen) wurde als Kind Zeugin am Mord ihrer Eltern und will nun mit Hilfe von Stallone die Killer, eine mächtige Mafia-Familie, zur Strecke bringen. Dafür lässt sie sich mit dem Mörder, den man den sie am meisten hasst, auf eine Liebesbeziehung ein. Der Film hat einige erwähnenswerte Sexszenen. Die längste mit Sly und Brigitte unter der Dusche, würde jedem Softporno gut zu Gesicht stehen. Seltsam auch eine Szene in einer Kirche, in der Sly sie nach Waffen abtastet und ihr vor ihr knieend genüsslich zwischen die Beine unter den Rock greift. Schwüler und schräger Film, in dem James Woods als Gegenspieler einiges zum Unterhaltungswert beiträgt.

    Assassins
    (USA 1995), 132 min., 5,5/10
    An dem Film gibt es einige Elemente, die nicht passen:
    Antonio Banderas als durchgedrehter Killer ist lächerlich und schwer erträglich, Stallone als Auftragskiller passt für mich als Typ überhaupt nicht und die Chemie zwischen dem Filmpaar Stallone und Julianne Moore ist gleich Null.
    Assassins versucht sehr auf der Höhe der Zeit und gewitzt zu sein, wirkt aber meistens nur bemüht und schwerfällig. Dass Stallone von Frisur und Klamotten aussieht wie ein Familienvater auf Sonntagsausflug, hilft der ganzen Sache auch nicht.
    -----------------------------------------------------------------------------

    Die Bildqualität hat mich positiv überrascht, keine Upscales, kein DNR, ausgewogene Farben und Kontraste. Demolition Man hat am ehesten mit Unschärfen zu kämpfen, was aber wohl am Material liegt, Cobra sieht nicht ganz so geleckt aus, dürfte aber dem damaligen Kinobild entsprechen.

    Cobra
    und Demolition Man haben englische Untertitel aber KEINEN deutschen Ton wie die restlichen drei Filme.
    Alle Filme liegen in der ungeschnittenen Version vor.

    Die Extras sind eher dürftig. Neben dem obligatorischen Trailer gibt es einen Audiokommentar zu Cobra (der nur hohles Geblubber sein soll) und Demolition Man und nur zu Cobra ein ziemlich kurzes Making-Of, das den Namen nur bedingt verdient.

    Zwei Amarays mit je drei und zwei Blu-rays im Schuber.

    Fazit: selbst die weniger gelungenen Filme des Mannes mit partieller Gesichtslähmung unterhalten immer noch gut und für Preise deutlich unter 20,- € kann man mit der Box, solange man nicht zwingend den deutschen Ton braucht, nichts falsch machen.

  2. #2
    Sockenpuppe
    Registriert seit
    09.06.07
    Alter
    39
    Beiträge
    5.983

    AW: Stallone Collection (5 Filme)

    Also wenn es hier um die Bewertung der Filme geht, gewinnt für mich ganz klar "Assassins".

  3. #3
    MIB
    Registriert seit
    20.07.01
    Ort
    Kiel
    Alter
    47
    Beiträge
    44.877

    AW: Stallone Collection (5 Filme)

    Zitat Zitat von Roy Morgan Beitrag anzeigen
    The Speci_alist (Peru/USA 1994), 110 min., 7/10
    Um den Film gut zu finden, muss man schon Spaß an der Übertreibung haben. May Munro (Brigitte Nielsen)
    Das war Sharon Stone.

  4. #4
    ...auf der Flucht
    Registriert seit
    27.09.09
    Ort
    Kanalisation von L. A.
    Alter
    50
    Beiträge
    2.136

    AW: Stallone Collection (5 Filme)

    Zitat Zitat von cgrage Beitrag anzeigen
    Das war Sharon Stone.
    Du hast natürlich recht.

    Für The Speci_alist hat sie übrigens gleich zwei Goldene Himbeeren bekommen und zwar in der Rubrik Schlechteste Schauspielerin und Schlechtestes Leinwandpaar (Stallone/Stone).

  5. #5
    Ari Gold rocks
    Registriert seit
    22.10.04
    Ort
    Rheurdt
    Alter
    32
    Beiträge
    19.980

    AW: Stallone Collection (5 Filme)

    Zitat Zitat von Lujack Beitrag anzeigen
    Also wenn es hier um die Bewertung der Filme geht, gewinnt für mich ganz klar "Assassins".
    "Assassins" finde ich auch einen absoluten Top-Film. Aus der Box mag ich aber im Grunde jeden Film.

  6. #6
    Place your ad here
    Registriert seit
    10.12.08
    Ort
    Springfield
    Alter
    37
    Beiträge
    334

    AW: Stallone Collection (5 Filme)

    Gestern wieder einmal "Assassins" gesehen und mich hat die Bildquali echt aus den Socken gehaun. Viel besser als "The Spe******t", den ich aber auch besser in Erinnerung hatte. "Unfreiwillig komisch" ist hier weit untertrieben...

  7. #7
    ...auf der Flucht
    Registriert seit
    27.09.09
    Ort
    Kanalisation von L. A.
    Alter
    50
    Beiträge
    2.136

    AW: Stallone Collection (5 Filme)

    Zitat Zitat von Troy McClure Beitrag anzeigen
    Gestern wieder einmal "Assassins" gesehen und mich hat die Bildquali echt aus den Socken gehaun. Viel besser als "The Speci_alist", den ich aber auch besser in Erinnerung hatte. "Unfreiwillig komisch" ist hier weit untertrieben...
    Dem wandelnden Schrank Stallone habe ich in Assassins den Auftragskiller nie abgenommen. Ebenso Banderas spielt den Killer wie ein verzogenes Kind, wo ich einen Top-Mann mit wenigstens etwas Disziplin erwarte.
    Gut, die anderen Filme strotzen auch nicht gerade vor Glaubwürdigkeit, aber die Szene zu Beginn, als Stallone auf dem Friedhof dem "Hit" und der gesamten Trauergemeinschaft in fünf Metern Entfernung gegenüber steht mit seiner Knarre im eingegipsten Arm, das ist schon ein sehr erbärmlicher Plan für einen Auftragskiller.
    Auch der darauf folgende Schusswechsel könnte eine Szene aus einer Dieter-Hallervorden-Komödie sein.

    Wie Stallone Banderas nach dessen Flucht ausfindig macht, wird wohl immer das Geheimnis der Drehbuchautoren bleiben.
    Die anschließende Taxi-Szene ist total überzogen.

    "Catwoman" Moore fand ich auch wenig originell. Wieso sie mit Kameras ihren Nachbarn nachspioniert, ist mir nicht ganz klar. O.k., sie ist ein Technikfreak, jeden anderen würde man als stinknormalen Spanner bezeichnen. Die Optik des Film ist mir zu steril, selbst das verfallene Haus, wo das Finale stattfindet, sieht total unecht ausgeleuchtet aus und was ist das für ein spannend-sein-wollender Schwachsinn als Moore auch noch durch die Bretter bricht und eine gefühlte Ewigkeit in dem Loch hängt? Skurril auch Banderas, dem über Stunden der Schweiß übers Gesicht strömt, das weiße Hemd aber keinen Fleck zeigt.

    Der Film hat enorme Logiklöcher, gibt sich aber wie ein ernster, ausgewachsener Thriller.
    Unter der Voraussetzung Kopf aus - Film an, mag das funktionieren, aber da ist mir offensichtlicher Blödsinn wie The Speci_alist lieber.

  8. #8
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    02.03.04
    Beiträge
    3.811

    AW: Stallone Collection (5 Filme)

    Zitat Zitat von Roy Morgan Beitrag anzeigen
    Zwei Amarays mit je drei und zwei Blu-rays im Schuber.
    Und hier nochmal die Bilder:












Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •