Cinefacts

Ergebnis 1 bis 18 von 18
  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    22.04.08
    Beiträge
    7.855

    WARGAMES - John Badham

    Ich habe nur einen Thread im Auslandsforum finden können. Deshalb eröffne ich mal schnell einen Thread hier.
    Ich habe den Film vor einer Ewigkeit als Kind gesehen und war damals fasziniert von der Technik.
    Ich werde mir die Blu-ray heute mal holen und bin megagespannt, wie das heute auf mich wirkt. Der Film dürfte ja mittlerweile maßlos überholt sein und genau das ist der besondere Reiz für mich.

    Ich hoffe mal es wird eine ordentliche Veröffentlichung.

  2. #2
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    17.02.11
    Beiträge
    775

    AW: WARGAMES - John Badham

    Zitat Zitat von Robinson Beitrag anzeigen
    Ich hoffe mal es wird eine ordentliche Veröffentlichung.
    Davon kann man ausgehen.
    >>>
    http://www.blu-ray.com/movies/WarGam...2/#Screenshots

  3. #3
    High Voltage
    Registriert seit
    22.07.01
    Beiträge
    17.900

    AW: WARGAMES - John Badham

    Sieht super aus und den Film mag ich auch. Mag zwar veraltet erscheinen, aber mit der Technologieparanoia von damals gar nicht übel und so unrealistisch...
    Bildvergleich

  4. #4
    Unregistrierter Benutzer
    Registriert seit
    22.04.02
    Ort
    am Arsch der Welt
    Alter
    49
    Beiträge
    1.875

    AW: WARGAMES - John Badham

    Wenn sie nicht wieder deutschen Mono-Ton aufspielen wie schon auf DVD!

    Auf den öffentlich-rechtlichen lief er immer in Stereo, und wenn ich nicht ganz falsch liege, im Kino damals auch in Surround.
    Bei einigen Filmen tut sich MGM da schwer (auch No Way Out mit Costner oder Quatermain 2 waren ja betroffen).

    Ich habe nur sehr wenig Hoffnung, daß sie das nochmal ändern gegenüber der bestehenden BD, die ja schon deutschen Mono-Sound hat.

  5. #5
    High Voltage
    Registriert seit
    22.07.01
    Beiträge
    17.900

    AW: WARGAMES - John Badham

    DTS-HD Master Audio English 3748 kbps 5.1 / 48 kHz / 3748 kbps / 24-bit (DTS Core: 5.1 / 48 kHz / 768 kbps / 24-bit)
    DTS-HD Master Audio French 1079 kbps 1.0 / 48 kHz / 1079 kbps / 24-bit (DTS Core: 1.0 / 48 kHz / 768 kbps / 24-bit)
    DTS-HD Master Audio Italian 1074 kbps 1.0 / 48 kHz / 1074 kbps / 24-bit (DTS Core: 1.0 / 48 kHz / 768 kbps / 24-bit)
    DTS-HD Master Audio German 1075 kbps 1.0 / 48 kHz / 1075 kbps / 24-bit (DTS Core: 1.0 / 48 kHz / 768 kbps / 24-bit)
    DTS-HD Master Audio Spanish 1079 kbps 1.0 / 48 kHz / 1079 kbps / 24-bit (DTS Core: 1.0 / 48 kHz / 768 kbps / 24-bit)
    Dolby Digital Audio English 224 kbps 2.0 / 48 kHz / 224 kbps

  6. #6
    Psychotischer FBI-Agent
    Registriert seit
    13.10.01
    Ort
    Berlin
    Alter
    48
    Beiträge
    1.857

    AW: WARGAMES - John Badham

    Ist zwar schade, wieder nur Mono, aber allein das Bild ist den kauf wert. Die DVD war ja echt unterirdisch.

  7. #7
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    22.07.02
    Ort
    Deutschland
    Alter
    36
    Beiträge
    3.654

    AW: WARGAMES - John Badham

    Da ja viele nicht ins US-Forum schauen (Disc ist identisch) hier mal das wichtigste:

    Zitat Zitat von q-tip Beitrag anzeigen
    War die DVD denn noch in Stereo?
    Zitat Zitat von TV-Junky Beitrag anzeigen
    Nein die DVD war schon nur mit Monoton bestückt.
    Zitat Zitat von DaMikstar Beitrag anzeigen
    Woher stammt die Information über den Kinoton? Die OFDb (ja, auch nicht perfekt...) sagt, der lief in Deutschland im Kino in Mono.
    Zitat Zitat von cvs Beitrag anzeigen
    Die stammt aus meiner bewegten Vergangenheit: Weil ich WARGAMES - KRIEGSSPIELE 1983 in DOLBY STEREO im Kino gesehen habe. Und weil er - wie schon erwähnt - sogar in der ARD in DOLBY SURROUND lief (habe die VHS-Aufnahme noch hier), was zur Voraussetzung hat, dass er im Kino in DOLBY STEREO war.
    Zitat Zitat von q-tip Beitrag anzeigen
    So, Disc ist heute angekommen.

    Entspricht wie erwartet dem BDInfo Scan weiter oben und läuft natürlich auch auf Code B Playern.

    Der deutsche Ton ist demnach also wirklich Mono - wie auf der DVD. Immerhin scheint er nicht einfach von der DVD hochgerechnet zu sein sondern wirklich lossless. Auch scheint es sich um echte 24bit zu handeln.
    WARGAMES - John Badham-games.jpg
    (Die ersten 10min der deutschen Tonspur)
    Zitat Zitat von q-tip Beitrag anzeigen
    Ich hab den Film jetzt komplett gesehen: Bild ist wie von den Screenshots zu erwarten sehr gut. Hat natürlich nicht die Schärfe aktueller Produktionen aber wenn alle Filme vom Anfang der 80er Jahre so aussehen würden, wäre ich froh!

    Der englische 5.1 Ton ist auch mehr oder weniger gut gelungen. Musik ist sehr räumlich und vor allem bei den Norad Szenen gibt es Geräusche von Personen und Gerätschaften aus allen Richtungen. Die Dialoge sind zwar sehr gut verständlich, kommen oft aber nicht nur aus dem Center sondern auch von links und rechts. Das ganze ergibt aber nicht so einen matschigen Ton wie der versaute Ton bei TNG (Anmerkung: Englischer Ton, Staffel 1, vor dem Austausch). Es ist mir aufgefallen, hat mich aber auch nicht weiter gestört.

    Die Extras wurden wohl alle von einer DVD Ausgabe übernommen, da alle (c) 2007 sind. Die Extras sind natürlich in englisch, haben aber nur englische Untertitel, keine anderen Sprachen! Keine Ahnung, ob das bei der DVD auch so war. Zu dem werden bei mir die Untertitel an der falschen Stelle angezeigt, so in der Höhe mittig in der linken Bildhälfte. Seltsam. Könnte aber auch am Player liegen.

  8. #8
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    22.04.08
    Beiträge
    7.855

    AW: WARGAMES - John Badham

    Gestern habe ich mir den Film angesehen. Für einen Film dieses Alters besitzt die BD ein gutes Bild und der deutsche Ton ist ok. Es gibt allerdings ein paar Szenen wo die Stimmen kurz mal schwerer verständlich sind, speziell wenn mehrere Leute durcheinander sprechen. Ton Note 3.

    Mal eine Frage: Vielleicht gibt es ja Leute hier die sich mit der Technik von damals ein bißchen auskennen.
    Natürlich ist der Film weit hergeholt aber wie schaut es mit dem damaligen Stand der Technik aus? Wäre so ein Fall denkbar gewesen oder ist das absolute Science Fiction? Da es ja noch kein Internet gab, wollte ich mal wissen ob die ganze Vernetzung über Telefon stattgefunden hat? Gab es in dieser Zeit tatsächlich noch solche Großrechner? War dass damals eine Art überzogene Realität oder absolute Science Fiction? Falls jemand dazu was sagen kann, würde ich mich freuen.

    Ich war noch sehr jung in dieser Zeit, kann mich aber irgendwie noch daran erinnern, dass man sich in dieser Zeit (in den Medien) schon die Frage stellte, in wie weit ein einzelner Mensch am Computer einen derartigen Fall auslösen könnte.

  9. #9
    Moons the unicorn
    Registriert seit
    04.12.04
    Ort
    In a box
    Beiträge
    7.574

    AW: WARGAMES - John Badham

    ^^ Da ist doch eine Doku auf der Disc, die sich mit der Realitätsnähe oder -ferne auseinandersetzt. Hab jetzt gerade den Titel vergessen. Das Internet hat militärische Wurzeln, es ist aus dem Arpanet enstanden. Die im Film gezeigte Hardware hat auch mehr oder weniger existiert. Naja, WOPR im engeren Sinne vielleicht nicht so ganz.

  10. #10
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    22.04.08
    Beiträge
    7.855

    AW: WARGAMES - John Badham

    Zitat Zitat von Nighteyes Beitrag anzeigen
    ^^ Da ist doch eine Doku auf der Disc, die sich mit der Realitätsnähe oder -ferne auseinandersetzt. Hab jetzt gerade den Titel vergessen. Das Internet hat militärische Wurzeln, es ist aus dem Arpanet enstanden. Die im Film gezeigte Hardware hat auch mehr oder weniger existiert. Naja, WOPR im engeren Sinne vielleicht nicht so ganz.

    Die Dokus muss ich mir nach ansehen. Gottseidank gibts englichse Uts dazu. Dann verstehe ich zu 95 %.

  11. #11
    High Voltage
    Registriert seit
    22.07.01
    Beiträge
    17.900

    AW: WARGAMES - John Badham

    Ich denke mal nicht, das das so weit hergeholt ist. Dazu gab es ja auch (hier in D) die Geschichte des Hackers Karl Koch, der sich mit seinen Hacks Geld ergaunerte (gibt es ja auch als Film 23).
    Vieles lief ja damals auch über die Akustikkoppler (Modemvariante) und DFÜ. Ein guter Freund meines Onkels hat sich damals in den frühen 80er auch mal ganz übel die Finger bei "krummen Dinger" damit verbrannt.
    Deshalb (finde ich) hat Wargames schon einen gewissen realistischen Touch (wobei ich nicht glauben kann, das es ganz so einfach gewesen wäre und die Technik/- Atomparanoia der 80er da noch ein Stück oben drauf gelegt hat).

  12. #12
    Querdenker
    Registriert seit
    21.12.05
    Alter
    40
    Beiträge
    2.545

    AW: WARGAMES - John Badham

    Zitat Zitat von Robinson Beitrag anzeigen
    Mal eine Frage: Vielleicht gibt es ja Leute hier die sich mit der Technik von damals ein bißchen auskennen. Natürlich ist der Film weit hergeholt aber wie schaut es mit dem damaligen Stand der Technik aus? Wäre so ein Fall denkbar gewesen oder ist das absolute Science Fiction?
    Absolute Science Fiction war das sicher nicht, wenn auch etwas idealisiert dargestellt. Einen ähnlichen Fall gab es fast zeitgleich zur Entstehung des Films in der Sowjetunion. Darauf wird auch im Bonusmaterial bzw. glaube ich auch im Audiokommentar zum Film Wargames eingegangen.

    Zitat Zitat von Robinson Beitrag anzeigen
    Da es ja noch kein Internet gab, wollte ich mal wissen ob die ganze Vernetzung über Telefon stattgefunden hat?
    Ja, im Prinzip lief damals die gesammte Computer-Kommunikation über Telefon bzw. Modem. Das im Film angewandte Verfahren dürfte ähnlich dem deutschen BTX funktionieren.

    Zitat Zitat von Robinson Beitrag anzeigen
    Gab es in dieser Zeit tatsächlich noch solche Großrechner? War dass damals eine Art überzogene Realität oder absolute Science Fiction?
    Solche Großrechner gab es auch noch ein paar Jahre danach. Erst in den 90er Jahren wurden die Computer immer kompakter. Das Design des WOPR mit seinen vielen blinkenden Lämpchen macht so natürlich keinen Sinn. Aber ähnlich sah es damals ja auch in vielen Science Fiction Filmen und Serien aus. Die vielen blinkenden Lichter sollten wohl Fortschritt bzw. Hochtechnologie darstellen.

    Sehr interessant ist auch der Wikipedia-Eintrag zum Film, besonders ab dem Abschnitt Hintergrund.

    Gruß
    pippovic

  13. #13
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    12.04.02
    Beiträge
    205

    AW: WARGAMES - John Badham

    Zitat Zitat von pippovic Beitrag anzeigen
    Ja, im Prinzip lief damals die gesammte Computer-Kommunikation über Telefon bzw. Modem. Das im Film angewandte Verfahren dürfte ähnlich dem deutschen BTX funktionieren.
    Nicht ganz. Bei BTX gab es Einwahlknoten, zu denen man über die Telefonleitung eine Verbindung per Akustikkoppler oder Modem herstellte. Von aus ging es dann ins BTX-Netz. Im Film hat David ja nacheinander viele Telefonnummern ausprobiert, seinen Computer also direkt mit der Gegenseite verbunden.

    Zitat Zitat von pippovic Beitrag anzeigen
    Das Design des WOPR mit seinen vielen blinkenden Lämpchen macht so natürlich keinen Sinn. Aber ähnlich sah es damals ja auch in vielen Science Fiction Filmen und Serien aus. Die vielen blinkenden Lichter sollten wohl Fortschritt bzw. Hochtechnologie darstellen.
    Die Lämpchen ergeben schon einen Sinn. Es sind einfach Statusanzeigen, z.B. für Speicherzugriffe. Im Film sind sie natürlich nur aus Designgründen vorhanden und allein ihre Anzahl scheint etwas übertrieben zu sein.

  14. #14
    RMA
    RMA ist offline
    Entering Annexia
    Registriert seit
    03.08.11
    Ort
    Frankfurt am Main
    Alter
    36
    Beiträge
    635

    AW: WARGAMES - John Badham

    Ich finde den Film insofern genial, als er auf ganz andere Weise wie etwa die fast zeitgleichen The Day After oder The Day After die damalige Stimmung des damals ständig drohenden dritten Weltkriegs einfängt, die heute doch in verhältnismäßig weite Ferne gerückt ist. Für Deutschland von noch herausgehobenerer Bedeutung, wäre hier doch das erste Schlachtfeld dieses Krieges gewesen.

    Selbst wenn die Technik im Film nicht akkurat dargestellt ist, vor allem natürlich (wie fast immer) die KI, so enthält dieser im Mai 1983 in den USA Premiere feiernde Film doch die Warnung, den menschlichen Faktor nicht der Technik zu überlassen. Wobei diese Abkehr vom Technikpositivismus der 1970er Jahre noch relativ typisch für Filme dieser Zeit ist.

    Wie beeindruckend visionär der Film war, zeigt ja der berüchtigte Zwischenfall im Zusammenhang mit dem Able Archer 83-Manöver im September 1983, also vier Monate nach seiner Premiere, wo die Welt dem Atomkrieg wohl so nahe war wie seit der Kuba-Krise nicht mehr und danach bis jetzt glücklicherweise nie wieder.

    Und bei dem Zwischenfall war was der Kern? Das primitive russische Computersystem zur Frühwarnung hatte Reflektionen des Sonnenlichts auf den Wolken als Raketenstarts interpretiert.

  15. #15
    Spielzeug
    Registriert seit
    03.05.06
    Ort
    Leipzig
    Alter
    37
    Beiträge
    1.574

    AW: WARGAMES - John Badham

    Ich fand den Film seit der ersten Sichtung genial, auch wenn die (anfängliche) Botschaft natürlich denkwürdig ist (ausgelegt werden kann): Automatisierte Atomraketenstartvorrichtungen sind böse, aber menschlich gestartete Atomraketen, das passt schon.
    Der Film funktioniert trotzdem auch heute noch ganz wunderbar, auch wenn die dargestellten Abläufe zeitlich wohl schon auf Grund geografischer Gegebenheiten nicht durchführbar wären.

    Ein ähnlich gelagerter Film ist "Das Manhatten Projekt", der auch gar nicht so schlecht ist.

    Zurück zur BD: Ich war nach dem Austausch der DVD äußerst hoch erfreut ob der Qualität und war schon gespannt, ob die deutsche BD das Bonuszeiugs wohl auch nur mit englischen UT bietet...neue Sparmaßnahmen lassen grüßen...

  16. #16
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    22.04.08
    Beiträge
    7.855

    AW: WARGAMES - John Badham

    Vor längerer Zeit habe ich einen Science Fiction Film aus den 70ern COLOSSUS angesehen. Irgendwie hat mich WARGAMES daran erinnert.

  17. #17
    Gefallener Engel
    Registriert seit
    24.05.02
    Ort
    Franken
    Beiträge
    283

    AW: WARGAMES - John Badham

    ich les hier aber richtig raus, dass der Ton nur bei den öffentlich-rechtlichen in Stereo vorlag,
    denn die Kabel 1 Ausstrahlung zuletzt war ja auch nur Mono?

  18. #18
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    22.07.01
    Beiträge
    166

    AW: WARGAMES - John Badham

    Nicht nur, auch die Warner-VHS hatte noch schönstes Hifi-Stereo/Dolby-Surround drauf.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •