Cinefacts

Seite 60 von 68 ErsteErste ... 1050565758596061626364 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.181 bis 1.200 von 1351
  1. #1181
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    10.01.13
    Ort
    Kiel
    Alter
    31
    Beiträge
    765

    AW: Der Hobbit: eine unerwartete Reise

    Nun, es gibt ja auch noch die Schlacht von Dol Guldur, die Jackson ja offenbar auch zeigen will. Von daher könnte ich mir vorstellen, dass diese im dritten Teil eine prominente Rolle einnehmen wird.

  2. #1182
    Eskapist
    Registriert seit
    05.09.01
    Beiträge
    581

    AW: Der Hobbit: eine unerwartete Reise

    Zitat Zitat von q-tip Beitrag anzeigen
    Die Kritik an der Extended Fassung kann ich nicht ganz nachvollziehen. Meiner Meinung nach sind die zusätzlichen Szenen eine Bereicherung für den Film. Vor allem die zweite Hälfte wirkt dadurch nicht so actionlastig.

    Mit dem Herrn der Ringe kann weder Kinofassung noch Extended Edition mithalten, das ist richtig. Ein schlechter Film ist der Hobbit deswegen noch lange nicht.
    Volle Zustimmung. Auch mir hat gestern die Extended Version eindeutig besser gefallen als der Kino-Cut. Schon alleine wegen der längeren Szenen und Gespräche in Rivendell. Vorsichtshalber habe ich bislang die Kinofassung behalten, die werde ich jetzt aber verkaufen. Wie beim Herrn der Ringe werde ich mir zukünftig nur noch die Extended anschauen.

  3. #1183
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    28.07.06
    Ort
    Hannover
    Alter
    30
    Beiträge
    2.233

    AW: Der Hobbit: eine unerwartete Reise

    Zitat Zitat von Heaty Beitrag anzeigen
    Nicht zuletzt dürfte das Problem bei den Studiobossen von Warner zu suchen sein, die sich im Vorwege diese Schlammschlacht geleistet haben und un-be-dingt einen Dreiteiler sehen wollten, auf del Torro komm raus.
    Bleibt zu hoffen - und das wird sich ja spätestens am 12.12. beweisen wollen - dass die erzählerischen wie inszenatorischen Schwächen im zweiten Teil glattgefeilt wurden.
    Wie kommst du denn darauf? Das mit dem Dreiteiler ist auf Peter Jacksons Mist gewachsen und mit Del Toro hat das Ganze schonmal gar nichts zu tun. Der ist über ein Jahr früher aus dem Projekt ausgeschieden, weil die ewigen Verzögerungen aufgrund der Insolvenz von MGM seine bereits unterzeichneten Projekte bei anderen Studios gefährdet haben!

    Zitat Zitat von Sharky McSplash Beitrag anzeigen
    Wie soll es überhaupt weitergehen? Für den Rest des Hobbit-Buches bis zur Schlacht der fünf Völker dürfte die Laufzeit von rund 150 Minuten für den zweiten Film zu wenig sein. Weil es ursprünglich mal hieß, dass es im dritten rein um das gehen soll, was zwischen dem Hobbit und Die Gefährten passiert.
    Das galt irgendwann vor vier Jahren mal für den zweiten (als der Hobbit noch als Zweiteiler verfilmt werden sollte) und ist schon laaaange vom Tisch.

  4. #1184
    Sergeant Schnauzbart
    Gast

    AW: Der Hobbit: eine unerwartete Reise

    Zitat Zitat von scamander Beitrag anzeigen


    Das galt irgendwann vor vier Jahren mal für den zweiten (als der Hobbit noch als Zweiteiler verfilmt werden sollte) und ist schon laaaange vom Tisch.
    Sei Dir mal da nicht so sicher.
    Natürlich wird nicht der ganze dritte Teil die Zeit zw. dem Hobbit und den Gefährten erzählen.
    Aber ich denke doch, dass mit den letzten 30-45 min. dahingehend zu rechnen ist.

  5. #1185
    Problembär
    Registriert seit
    17.03.03
    Ort
    Mainz
    Alter
    51
    Beiträge
    29.918

    AW: Der Hobbit: eine unerwartete Reise

    Zitat Zitat von Heaty
    Dementsprechend abgewickelt wirken die Filme: professionell aber "with lack of heart".
    Bemerkenswert, daß Du im Plural von "Filmen" sprichst, wo Du bisher doch erst einen davon kennst. Du darfst meinen Lottoschein ausfüllen, Du Hellseher.

    "Lack of heart" würde ich dem "Hobbit" aber auf keinen Fall ankreiden. Die Beteiligten geben nämlich durchweg ihr Bestes, bewährte und bekannte Qualität abzuliefern und daß da mit Liebe und Herzblut gewerkelt wurde, sieht man zu jeder Zeit. Das Problem - oder besser der Knackpunkt - ist vielmehr, daß "Der Hobbit" eine völlig andere Art von Geschichte ist als die Schwarte namens "Der Herr der Ringe". Der Geschichte um den Hobbit fehlt einfach das Wawumm, die Gravitas und die Epik des "Herren" - das war aber schon vorher klar. Da kann man Herz und Seele fässerweise reinpumpen, aus einer simplen Fabel wird dadurch nun mal kein komplexes Epos.

    Betrachtet man den "Hobbit" aber als zusätzlichen Kurzurlaub in Mittelerde bzw. als Fußnote/Ergänzung zum "Herrn der Ringe", funktioniert er hervorragend.

  6. #1186
    Sergeant Schnauzbart
    Gast

    AW: Der Hobbit: eine unerwartete Reise

    Zitat Zitat von Laserschwert Beitrag anzeigen
    Bei dem ganzen Verpackungs-Gezetere werfe ich jetzt einfach ein paar (immer noch nicht ganz fertige) Alternativen in den Raum:





    Wow, wie geil ist das denn!
    Vielen Dank Laserschwert!
    Kannst Du das auch für DVD gestalten?


    So muss das Aussehen, ihr Penner von Warner!

  7. #1187
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    28.07.06
    Ort
    Hannover
    Alter
    30
    Beiträge
    2.233

    AW: Der Hobbit: eine unerwartete Reise

    Als DVD-Käufer hat man doch nun wirklich keinen Grund sich über das Verpackungsdesign zu beschweren.

  8. #1188
    Sergeant Schnauzbart
    Gast

    AW: Der Hobbit: eine unerwartete Reise

    Zitat Zitat von scamander Beitrag anzeigen
    Als DVD-Käufer hat man doch nun wirklich keinen Grund sich über das Verpackungsdesign zu beschweren.
    Das ist vielleicht jammern auf hohem Niveau.
    Aber ich mags halt komplett einheitlich!

    Und mir will partout nicht in den Kopf, warum eine so alteingessene "Filmfirma" wie Warner es zum verrecken nicht fertig bringt, eine zusammengehörige Filmreihe einheitlich und kontinuierlich zu vermarkten und herauszubringen!
    Was für völlig verblödete und degenerierte Entscheidungsträger dürfen da ihr Tagbrot verdienen!

  9. #1189
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    08.12.08
    Beiträge
    138

    AW: Der Hobbit: eine unerwartete Reise

    Zitat Zitat von Waffler Beitrag anzeigen
    ...

    "Lack of heart" würde ich dem "Hobbit" aber auf keinen Fall ankreiden. Die Beteiligten geben nämlich durchweg ihr Bestes, bewährte und bekannte Qualität abzuliefern und daß da mit Liebe und Herzblut gewerkelt wurde, sieht man zu jeder Zeit. Das Problem - oder besser der Knackpunkt - ist vielmehr, daß "Der Hobbit" eine völlig andere Art von Geschichte ist als die Schwarte namens "Der Herr der Ringe". Der Geschichte um den Hobbit fehlt einfach das Wawumm, die Gravitas und die Epik des "Herren" - das war aber schon vorher klar. Da kann man Herz und Seele fässerweise reinpumpen, aus einer simplen Fabel wird dadurch nun mal kein komplexes Epos.

    Betrachtet man den "Hobbit" aber als zusätzlichen Kurzurlaub in Mittelerde bzw. als Fußnote/Ergänzung zum "Herrn der Ringe", funktioniert er hervorragend.
    Dem kann ich nur zustimmen. Die inhaltliche Erwartung an den Hobbit sind unverständlicherweise viel zu hoch. Bei den Büchern hatte ich damals auch den Fehler gemacht und zuerst den Herrn der Ringe gelesen. Wobei Fehler etwas mißverständlich ist. Ich wußte damals gar nicht, daß die Geschicht um Bilbos Ringfund in Gollums Höhle bereits in einem anderen Buch erzählt wurde. Das habe ich erst späte erfahren. Alle, die die Bücher kannten, haben mich auch schon vorgewarnt, daß ich vom Hobbit nichz zuviel erwarten solle, da er inhaltlich viel simpler und "kindlicher" ist als der Herr der Ringe. Und ich habe mich damals förmlich durch das dtv Buch gequält. Die erste Hälft fand ich auch extrem langweilig. Das erste Highlight war tatsächlich erst die Begegnung mit Gollum. Ansonsten ist das ganze ein ziemlich gradlinige Abenteuergeschichte. Die Heldnegruppe muß auf ihrem Weg zum Schatz ein Abenteuer nach dem anderen bestehen und eigentlich passiert keinem etwas.
    Angesichts der Buchvorlage hat Jackson da verdammt viel herausgeholt. Sowohl inhaltlich hat er sehr viel aus den Anhängen vom Herrn der Ringe eingestreut, um der Geschichte etwas mehr Komplexität zu geben und er hat die ganze Umsetzung sehr an den Herrn der Ringe angelehnt, sonst hätten die Zwerge tatsächlich Zipfelmützen. Auch Gandalf fand ich im Buch verdammt tolpatschit und weit entfernt von dem mächtigen Zauberer den er im Film und auch im Herrn der Ringe darstellt. Da mußten die Macher einen verdammt großen Spagat zwischen der kindlichen Slapstick der Buchvorlage und dem doch eher ernsten Ansatz aus der Herr der Ringe hinbekommen und das ist ihnen auf weiten Strecken erstaunlich gut gelungen. Ich hatte damals mit schlimmerem gerechnet. Einzig mit Radaghast und seinem Karnickelschlitten komme ich im Film nicht wirklich zurecht, aber wenn das die einzige schlechte Interpretation der Vorlagen ist, dann kann ich da gut mit leben.

    Gruß Jafar

  10. #1190
    Eyes Wide Hutt
    Registriert seit
    19.07.01
    Ort
    Köln
    Alter
    40
    Beiträge
    12.395

    AW: Der Hobbit: eine unerwartete Reise

    Was mich noch etwas überrascht hat:

    - Im Bonus kommen zum Teil recht blutige Ausschnitte aus Peter Jacksons "Braindead" vor (in Deutschland in der Uncut-Fassung beschlagnahmt). Dabei ist das Bonusmaterial mit FSK 12 bewertet.

  11. #1191
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    10.01.13
    Ort
    Kiel
    Alter
    31
    Beiträge
    765

    AW: Der Hobbit: eine unerwartete Reise

    Kontext ist bei der FSK halt extrem wichtig für die Bewertung.

  12. #1192
    Senior Insider
    Registriert seit
    22.08.02
    Ort
    Magdeburg
    Alter
    36
    Beiträge
    10.557

    AW: Der Hobbit: eine unerwartete Reise

    Zitat Zitat von Jafar Beitrag anzeigen
    Dem kann ich nur zustimmen. Die inhaltliche Erwartung an den Hobbit sind unverständlicherweise viel zu hoch. Bei den Büchern hatte ich damals auch den Fehler gemacht und zuerst den Herrn der Ringe gelesen. Wobei Fehler etwas mißverständlich ist. Ich wußte damals gar nicht, daß die Geschicht um Bilbos Ringfund in Gollums Höhle bereits in einem anderen Buch erzählt wurde. Das habe ich erst späte erfahren. Alle, die die Bücher kannten, haben mich auch schon vorgewarnt, daß ich vom Hobbit nichz zuviel erwarten solle, da er inhaltlich viel simpler und "kindlicher" ist als der Herr der Ringe. Und ich habe mich damals förmlich durch das dtv Buch gequält. Die erste Hälft fand ich auch extrem langweilig. Das erste Highlight war tatsächlich erst die Begegnung mit Gollum. Ansonsten ist das ganze ein ziemlich gradlinige Abenteuergeschichte. Die Heldnegruppe muß auf ihrem Weg zum Schatz ein Abenteuer nach dem anderen bestehen und eigentlich passiert keinem etwas.
    Angesichts der Buchvorlage hat Jackson da verdammt viel herausgeholt. Sowohl inhaltlich hat er sehr viel aus den Anhängen vom Herrn der Ringe eingestreut, um der Geschichte etwas mehr Komplexität zu geben und er hat die ganze Umsetzung sehr an den Herrn der Ringe angelehnt, sonst hätten die Zwerge tatsächlich Zipfelmützen. Auch Gandalf fand ich im Buch verdammt tolpatschit und weit entfernt von dem mächtigen Zauberer den er im Film und auch im Herrn der Ringe darstellt. Da mußten die Macher einen verdammt großen Spagat zwischen der kindlichen Slapstick der Buchvorlage und dem doch eher ernsten Ansatz aus der Herr der Ringe hinbekommen und das ist ihnen auf weiten Strecken erstaunlich gut gelungen. Ich hatte damals mit schlimmerem gerechnet. Einzig mit Radaghast und seinem Karnickelschlitten komme ich im Film nicht wirklich zurecht, aber wenn das die einzige schlechte Interpretation der Vorlagen ist, dann kann ich da gut mit leben.

    Gruß Jafar
    Ich sehe die "Hobbit" Trilogie auch als schöne Erweiterung des "Herr der Ringe" Universums an, sicherlich merkt man das die Vorlage nicht soviel hergibt aber man hat wirklich das beste raus geholt. Bin gespannt wie die letzten zwei Teile sind. Ansonsten hat man schon dann 6 Filme die sowohl vom Inhalt und von der Optik sehr gut zueinander passen was nun die wenigsten Film reihen von sich behaupten können. Besonders wenn man sich da mal im Gegenzug "Star Wars" anschaut!

  13. #1193
    Für immer ein Roter
    Registriert seit
    18.02.02
    Ort
    An der Nordsee
    Alter
    51
    Beiträge
    25.000

    AW: Der Hobbit: eine unerwartete Reise

    Zitat Zitat von FreudeamFilm Beitrag anzeigen
    Kontext ist bei der FSK halt extrem wichtig für die Bewertung.
    Lächerlich. Kein 12 Jähriger sollte solche Szenen sehen. Mitunter hat man schon DVDs oder Blu-rays hochgestuft,weil ein harmloser 16ner Trailer auf einem FSK 12 Film war. Und jetzt sind die blutigen Szenen im Bonusm.weniger schlimm,oder wie?

    Aber ich verstehe die FSK schon lange nicht mehr. Manchmal hab das Gefühl,das die je nach Lust,Laune und Wetter entscheiden. Wahrscheinlich haben die sich das Material nicht mal ganz angesehen,und so durchgewunken.
    Geändert von lucky (19.11.13 um 18:58:15 Uhr)

  14. #1194
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    27.08.10
    Beiträge
    4.377

    AW: Der Hobbit: eine unerwartete Reise

    Zitat Zitat von leeloo Beitrag anzeigen
    Hi,

    falls jemand Interesse an der BD mit dem Lenticular Schuber aus der Sammlerbox hat, bitte per PN melden Würde mir die Box gerne mit jemand teilen, da ich selbst nur die Figur und den Umkarton haben will.

    Bin mit der Bemalung meiner US Figur unzufrieden und will mir nun eine Box im MM oder Saturn aussuchen.

    Hier der Vergleich zwischen TheHutts und meiner Figur:





    Also falls jemand den Film mit Lenticular Schuber aber ohne der Box haben will, einfach melden.
    Danke für die Bilder: die haben mich nun dazu bewogen die Luxus Edition endgültig stehen zu lassen. Und dabei werde ich auch bleiben, wenn das Teil nicht mal für 35-30 Euro verramscht wird. Was nutzt mir eine Statue wenn der abgebildete Bilbo von der Bemalung und teilweise auch Modellierung sau billig ausschaut? Da ist mir der Platz und das Geld erst mal deutlich zu schade.
    Bei mir wird es dann wohl nur die Einzel 3D Version und/oder die Gesamtbox am Schluss.

    Zitat Zitat von Waffler Beitrag anzeigen
    Bemerkenswert, daß Du im Plural von "Filmen" sprichst, wo Du bisher doch erst einen davon kennst. Du darfst meinen Lottoschein ausfüllen, Du Hellseher.

    "Lack of heart" würde ich dem "Hobbit" aber auf keinen Fall ankreiden. Die Beteiligten geben nämlich durchweg ihr Bestes, bewährte und bekannte Qualität abzuliefern und daß da mit Liebe und Herzblut gewerkelt wurde, sieht man zu jeder Zeit. Das Problem - oder besser der Knackpunkt - ist vielmehr, daß "Der Hobbit" eine völlig andere Art von Geschichte ist als die Schwarte namens "Der Herr der Ringe". Der Geschichte um den Hobbit fehlt einfach das Wawumm, die Gravitas und die Epik des "Herren" - das war aber schon vorher klar. Da kann man Herz und Seele fässerweise reinpumpen, aus einer simplen Fabel wird dadurch nun mal kein komplexes Epos.

    Betrachtet man den "Hobbit" aber als zusätzlichen Kurzurlaub in Mittelerde bzw. als Fußnote/Ergänzung zum "Herrn der Ringe", funktioniert er hervorragend.
    Der Großteil vom Hobbit funktioniert für mich auch großartig. Es gibt für mich eigentlich nur zwei störende Dinge:
    Viel zu viel CGI (man schaue sich mal den ersten Zwerg im Prolog oder Thranduil an-auch einige Lokations sind als Effekt absolut durchschaubar und man sieht den Blue bzw. Greenscreen gerade zu durch-diese Probleme hatte der Her der Ringe nicht in diesem Ausmass). Das andere Problem ist Radagast, dem die Erhabenheit eines Istari komplett abgeht. Mit letzterem kann ich ganz gut leben. Ersteres stört mich stärker-gerade wenn man es als einheitliches Werk sehen will.

    Zitat Zitat von Sergeant Schnauzbart Beitrag anzeigen
    Wow, wie geil ist das denn!
    Vielen Dank Laserschwert!
    Kannst Du das auch für DVD gestalten?


    So muss das Aussehen, ihr Penner von Warner!
    Für welches Format sind die ENtwürfe von Laserschwert konzipiert? Standart Blu Ray Amaray? Sehen wirklich toll aus-ersetzen aber leider nicht das liebgewonne Digipack. Aber allemal besser als das was Warner hier vorgelegt hat.

  15. #1195
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    08.04.06
    Beiträge
    15.626

    AW: Der Hobbit: eine unerwartete Reise

    Zitat Zitat von Heaty Beitrag anzeigen
    Ja, solange du nicht an diesem verf... 1st-Level-Support vorbeikommst, wirst du ausschließlich mit Textbausteinen abgefrühstückt. Lästig, aber unumgänglich. Und gerade bei solchen Themen prallen derlei Emails gleich an deren "Beschwerde-Firewall" ab
    Und wie komm ich an dieser Firewall vorbei? Hat da wer ne passende eMail Adresse für mich?

  16. #1196
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    01.11.02
    Ort
    Köln
    Alter
    36
    Beiträge
    3.554

    AW: Der Hobbit: eine unerwartete Reise

    Zitat Zitat von Count Grishnackh Beitrag anzeigen
    Für welches Format sind die ENtwürfe von Laserschwert konzipiert? Standart Blu Ray Amaray? Sehen wirklich toll aus-ersetzen aber leider nicht das liebgewonne Digipack. Aber allemal besser als das was Warner hier vorgelegt hat.
    Die haben die Blu-ray-Größe mit 14mm Rücken - also die Hüllen, in der auch die SEE vom Hobbit (und auch vom Herrn der Ringe) daherkommt. Ich kann mich noch nicht so recht entscheiden, ob ich überhaupt eine Rückseite designen soll, da der Lederlook selbst ja ganz schön anzusehen ist. Versionen in DVD-Größe habe ich nicht geplant, allerdings eine passende Reihe für die SEEs vom Herrn der Ringe.

  17. #1197
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    08.04.06
    Beiträge
    15.626

    AW: Der Hobbit: eine unerwartete Reise

    Wo gibts eigentlich diese schwarzen Amarays, wäre ganz interessant für die HdR Filme?!

  18. #1198
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    04.11.03
    Alter
    54
    Beiträge
    2.433

    AW: Der Hobbit: eine unerwartete Reise


  19. #1199
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    28.07.06
    Ort
    Hannover
    Alter
    30
    Beiträge
    2.233

    AW: Der Hobbit: eine unerwartete Reise

    Da passt aber nur eine von fünf Discs rein.

  20. #1200
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    08.04.06
    Beiträge
    15.626

    AW: Der Hobbit: eine unerwartete Reise

    Beim "kronenberg24" und "anoli-shop" gibts die auch nur für eine bzw zwei Discs.
    Ich geh einfach mal davon aus das der Hersteller ebenfalls Elite ist oder nicht? An die Besitzer, guckt bitte mal kurz nach dem Hersteller der Hülle, danke.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •