Cinefacts

Ergebnis 1 bis 14 von 14
  1. #1
    James Conway
    Gast

    The Incredible Burt Wonderstone (Steve Carell, Jim Carrey, Steve Buscemi)

    http://www.imdb.de/title/tt0790628/

    + YouTube Video
    ERROR: If you can see this, then YouTube is down or you don't have Flash installed.

  2. #2
    Pip
    Pip ist offline
    Ist "LOST"
    Registriert seit
    19.01.05
    Ort
    Donautal
    Beiträge
    163

    AW: The Incredible Burt Wonderstone (Steve Carell, Jim Carrey, Steve Buscemi)

    Ist das der Film im dem Bully Herbig mitspielt ??

  3. #3
    Unleashed
    Registriert seit
    28.01.02
    Alter
    35
    Beiträge
    3.348

    AW: The Incredible Burt Wonderstone (Steve Carell, Jim Carrey, Steve Buscemi)

    Ja, hier zu sehen:

  4. #4
    792 is the new 900
    Registriert seit
    30.08.04
    Ort
    Österreich
    Alter
    34
    Beiträge
    8.614

    AW: The Incredible Burt Wonderstone (Steve Carell, Jim Carrey, Steve Buscemi)

    genial

    wird definitiv geschaut !

  5. #5
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    31.10.05
    Ort
    Münster
    Alter
    38
    Beiträge
    1.082

    AW: The Incredible Burt Wonderstone (Steve Carell, Jim Carrey, Steve Buscemi)

    Hach, wie geil - ein Duell der Magier und Jim Carrey mal wieder in einer herrlich schrägen Rolle . Ist auf jeden Fall vorgemerkt !!

  6. #6
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    31.10.05
    Ort
    Münster
    Alter
    38
    Beiträge
    1.082

    AW: The Incredible Burt Wonderstone (Steve Carell, Jim Carrey, Steve Buscemi)

    Der Film läuft jetzt ja am 04. April an. Bin schon ganz rattig darauf, da ich sowohl das Thema als auch die Schauspieler super finde. filmstarts fand den Film auch recht gut, bescheinigt Jim Carrey eine grandioses Comeback und meint, dass der Film voller böser kleiner Pointen stecken soll. Hach, ick freu' mir druff .

  7. #7
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    31.10.05
    Ort
    Münster
    Alter
    38
    Beiträge
    1.082

    AW: The Incredible Burt Wonderstone (Steve Carell, Jim Carrey, Steve Buscemi)

    Ich könnt' kotzen !! Unser hier im Forum höchst berüchtigter Mr. Vincent Vega schafft es, in seiner Kritik bei moviepilot zu "Der unglaubliche Burt Wonderstone", gerade mal zwei nörgelige Absätze über den Film an sich zu verfassen und die restlichen anderthalb Seiten über die angebliche Misere der heutigen US-Komödien zu schwadronieren. Ganz großes Tennis, meine Damen und Herren, dafür lese ich mir auch eine Filmkritik durch, nur um mir - statt einer etwas genaueren Analyse des Filmes - sein Genörgel, dass früher ja alles besser war, anhören zu dürfen und und beim Lesen zu der traurigen Erkenntnis zu gelangen, dass Mr. Vega anscheinend zum Lachen bevorzugt in den Keller geht (wo er wohl auch all jene großartigen Komödien von anno dunnemals aufbewahrt, an denen er so hängt). Und dann steht auch noch dick oben im Filmplakat auf der Seite "Mr. Vincent Vega eckt an!". Meine Güte, hätte er sich nicht wenigstens diese völlig unnötige, selbstinszenatorische Phrase sparen können ?? Echt, mal wieder so ein Fall von "Kritiken/Kritiker, die die Welt nicht braucht" .

    Werde mir den Film wohl heute abend mal anschauen - allein schon und primär wegen Jim Carrey.

  8. #8
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    10.01.13
    Ort
    Kiel
    Alter
    31
    Beiträge
    765

    AW: The Incredible Burt Wonderstone (Steve Carell, Jim Carrey, Steve Buscemi)

    Naja, zumindest beweist deine Reaktion, dass der Titel der seiner Kolumne zutreffend ist.

  9. #9
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    31.10.05
    Ort
    Münster
    Alter
    38
    Beiträge
    1.082

    AW: The Incredible Burt Wonderstone (Steve Carell, Jim Carrey, Steve Buscemi)

    Zumindest hat er es geschafft, gezielt meine Erwartung zu unterlaufen, ich würde in jener Rubrik eine ernsthafte Besprechung des Filmes finden. Dieser war aber lediglich der Aufhänger für ihn, um großflächig über den derzeitigen Stand der amerikanischen Komödie herzuziehen - was mich aber ehrlich gesagt nicht im Geringsten interessiert.

    *Seufz* Rückblickend betrachtet bedauere ich es jetzt sogar, dass ich mich hier über seinen Artikel aufgeregt und diesen sogar noch verlinkt habe. So viel Aufmerksamkeit hat der Kerl gar nicht verdient. Na ja, wieder was gelernt ... .

  10. #10
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    14.07.05
    Beiträge
    2.950

    AW: The Incredible Burt Wonderstone (Steve Carell, Jim Carrey, Steve Buscemi)


  11. #11
    Bewitched240
    Gast

    AW: The Incredible Burt Wonderstone (Steve Carell, Jim Carrey, Steve Buscemi)

    Wo der Vega Recht hat, hat er Recht. Und der ebenfalls aufgeführte TED ist das Paradebeispiel.
    US-Comedy kann mich kreuzweise und das schon seit Jahren. Allein schon wegen der unsäglichen Kevin-James-Filme.

  12. #12
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    02.08.02
    Beiträge
    1.413

    AW: The Incredible Burt Wonderstone (Steve Carell, Jim Carrey, Steve Buscemi)

    War da jetzt überhaupt jemand drin? Bei uns ist der Film glaube ich direkt nach der 1. Woche wieder rausgeflogen.

  13. #13
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    31.10.05
    Ort
    Münster
    Alter
    38
    Beiträge
    1.082

    AW: The Incredible Burt Wonderstone (Steve Carell, Jim Carrey, Steve Buscemi)

    Jupp, war jetzt drin. Es waren auch bei uns im Ganzen nur etwa 15 Leute in der Vorstellung. Fand den Film an sich ganz nett, da ich halt die Darsteller und Filme über moderne Illusionisten mag. Netterweise hat David Copperfield, der auch den "Hanging Man"-Trick mit konzipiert hat, in einer Szene einen kleinen Gastauftritt im Film, in der er Burt eine gemeinsame Zusammenarbeit verweigert. Bullys kurze Auftritte als Künstler im Stile von Siegfried und Roy wirkten leider recht unmotiviert, da er nur die Funktion hatte, jeweils bandagiert in der gemeinsamen Kneipe der Vegas-Magier mit rumzuhängen, weil er mal wieder von einem seiner Tiger angefallen wurde.

    Steve Carrell spielt recht überzeugend den durch seinen großen Erfolg enorm blasiert und arrogant gewordenen Vegas-Illusionisten, Steve Buscemi seinen weniger attraktiven, aber dafür engagierteren und (bedingt) weniger realitätsfernen Kollegen und Jim Carrey gibt grandios den, an eine Mischung aus David Blaine und Jackass erinnernden, konkurrierenden Straßenmagier (mit teilweise echt kranken Tricks). Olivia Wilde als Assistentin/Nachwuchsmagierin ist eine schöne optische und emotionale Bereicherung für den Film und ich hatte öfter mal gedacht, dass sie zum Teil ein wenig Ähnlichkeit mit Emma Stone hat. Ach ja, und Alan Arkin spielt wunderbar das ehrwürdige Magier-Urgestein, der speziell als seine jüngere Version einen tollen traditionellen Magier abgibt.

    Klar, storytechnisch ist es in der Tat die typische, von Vega angeprangerte Komödienformel, aber - wayne ?? Es geht nun mal in Kömödien immer auch stark darum, dass der Protagonist irgendwann aufgrund persönlicher Defizite vor Probleme gestellt und dadurch gezwungen wird, sich charakterlich zum Besseren zu verändern, um diese zu überwinden. Und viele Menschen erwarten sowas wohl auch implizit von Komödien, da dieser Weg zu einem besseren Ich oftmals zwangsläufig mit einem gewissen Maß an, für die Zuschauer erheiternder Selbsterniedigung des Protagonisten verbunden ist, aber er eben letzten Endes seine Probleme überwindet und alles gut wird.

    Es ist jetzt halt die Frage, ob und inwiefern man diese Mischung aus Selbsterniedigung/Selbstverbesserung und einem damit in Verbindung stehenden guten Ausgang für (fast) alle Beteiligten storytechnisch anders gestalten könnte. Ich bin mir aber relativ sicher, dass diese positive Charakterentwicklung und das Happy End schon sein müssen, da eine Komödie die Menschen neben dem Effekt, sie auf amüsante Weise zu unterhalten, auch immer mit diesem "Alles wird gut"- und "Jeder hat die Möglichkeit, sich zu ändern und eine zweite Chance zu bekommen, wenn er es nur will"-Gefühl nach Hause gehen lassen sollte. Zumindest scheinen die heutigen Komödien halt diesen Anspruch zu haben - sowohl witzig-unterhaltsam als auch feelgood-Movie zu sein.

    Wie gesagt, der Film erfindet definitiv das Rad nicht neu und dürfte wohl auch kein "Must see" sein, aber nett und unterhaltsam ist er allemal, wenn man sich für die Darsteller und für Illusionisten begeistern kann. Von mir gibt's 7,5 von 10 verkrüppelte Tauben.

  14. #14
    Grailknight
    Registriert seit
    26.05.07
    Ort
    Raum Hannover
    Alter
    31
    Beiträge
    6.005

    AW: The Incredible Burt Wonderstone (Steve Carell, Jim Carrey, Steve Buscemi)

    War auch grade drin. Mit nen paar netten Anspielungen auf die Magierszene und erstaunlich vielen Jokes die sitzen, war es nen unterhaltsamer Abend.

    7/10 Punkten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •