Cinefacts

Seite 5 von 7 ErsteErste 1234567 LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 100 von 137
  1. #81
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    30.11.04
    Beiträge
    733

    AW: Olympus Has Fallen

    Sieht gut aus, wird geschaut. Nach diesem Film und dem Finale von Homeland wird das Sicherheitsprotokoll wohl auch überarbeitet. In Zukunft wird der Präsident in einen Separaten Schutzraum gebracht, ohne die ganzen Gäste, die zum Zeitpunkt des Angriffs/Attentats anwesend waren.

  2. #82
    Ex-New Yorker
    Registriert seit
    20.07.01
    Ort
    München
    Alter
    42
    Beiträge
    3.897

    AW: Olympus Has Fallen

    Spoileralarm

  3. #83
    Ex-New Yorker
    Registriert seit
    20.07.01
    Ort
    München
    Alter
    42
    Beiträge
    3.897

    AW: Olympus Has Fallen

    Das hier ist der finale, deutsche Trailer http://www.t-online.de/unterhaltung/...s-fallen-.html

  4. #84
    kino-checker
    Gast

    AW: Olympus Has Fallen

    Ich glaube das nicht. Ich hab den FIlm kürzlich in der PV gesehen und denke, dass es zu viele Szenen gibt, die die FSK dazu bewegen werden, den Film NICHT in die 16er Ecke zu schieben, wenngleich die Action und Brutalität vergleichsweise harmlos sind.
    Da mag manches möglich sein, aber das dürften sie »imho« (sagt man das eigentlich noch?)
    nicht durchgehen lassen.

    Zitat Zitat von arni75 Beitrag anzeigen
    Kann auch eine 16 werden, wenn die Prüfer einen guten Tag haben.

  5. #85
    Melancholischer Untoter
    Registriert seit
    15.01.08
    Ort
    Garching bei München
    Beiträge
    133

    AW: Olympus Has Fallen

    Lief gestern in der Sneak und hat ne Menge Spaß gemacht, besonders weil ich den Film überhaupt nicht auf dem Plan hatte. Saß da teilweise mich mächtig grinsen im Saal, und nicht nur ich. Die letzten 5 Minuten sind leider wieder schnulziger US Patriotismusschrott, mit Fahne hissen etc.

    Beim sehen musste ich auch mehrfach an Stirb Langsam denken.

  6. #86
    aka Archos
    Registriert seit
    29.06.10
    Ort
    Schaumburg, Nds.
    Beiträge
    14.592

    AW: Olympus Has Fallen

    Zitat Zitat von arni75 Beitrag anzeigen
    Kann auch eine 16 werden, wenn die Prüfer einen guten Tag haben.
    Hatten wohl einen guten Tag - bei all der Messeraction. Frei ab 16 Jahren.

    Freigabekarte.

  7. #87
    Ex-New Yorker
    Registriert seit
    20.07.01
    Ort
    München
    Alter
    42
    Beiträge
    3.897

    AW: Olympus Has Fallen

    Wow - letztlich kann man es bei denen nie wissen. Sportliche Freigabe!

  8. #88
    Let's rock!
    Registriert seit
    11.09.01
    Ort
    Office Kitano
    Alter
    47
    Beiträge
    13.856

    AW: Olympus Has Fallen

    In UK ab 15 und auf BD für 2.9. schon vorbestellbar.

  9. #89
    Ex-New Yorker
    Registriert seit
    20.07.01
    Ort
    München
    Alter
    42
    Beiträge
    3.897

    AW: Olympus Has Fallen

    In D vermutlich auch schon im Oktober.

  10. #90
    Gerne!
    Registriert seit
    30.08.02
    Ort
    Berlin
    Alter
    38
    Beiträge
    348

    AW: Olympus Has Fallen

    Hab den Trailer letztens im Kino gesehen. Sah auch ganz unterhaltsam aus. Ist für mich aber eher was für zu Hause

  11. #91
    Half Man, Half Amazing
    Registriert seit
    01.11.01
    Ort
    FC Kölle
    Alter
    38
    Beiträge
    3.496

    AW: Olympus Has Fallen

    Hab ihn auch gesehen, war durchaus solide Action Kost... wer Stirb Langsam und co. mag, der wird auch hier gut bedient.
    Nur ich glaub ich werde langsam alt, irgendwie fallen mir in letzter Zeit immer soviele Logiklöcher auf... kann ja nicht sein, dass die Filme "früher alle besser" waren ^^

  12. #92
    Rabid Anteater
    Gast

    AW: Olympus Has Fallen

    Sind die Shootouts im Replacement Killers & Shooter Stil?Also nix CGI...Dachszene mal ausgenommen.

  13. #93
    Wonky:Eye:Wota
    Registriert seit
    29.11.04
    Ort
    Rostock
    Alter
    32
    Beiträge
    1.747

    AW: Olympus Has Fallen

    Hab mich schon gewundert warum ich Gerard gestern hier gesehen hab


    http://www.justjared.com/2013/05/28/...ss-conference/
    http://web.stagram.com/p/466475362800752822_384563445


    Promotet den Film hier
    Geändert von nimrod85 (29.05.13 um 16:25:15 Uhr)

  14. #94
    Ex-New Yorker
    Registriert seit
    20.07.01
    Ort
    München
    Alter
    42
    Beiträge
    3.897

    AW: Olympus Has Fallen

    Nächste Woche ist er in Deutschland und auf Malle (auch Deutschland).

  15. #95
    Off Duty
    Registriert seit
    15.06.07
    Ort
    Neuss
    Alter
    35
    Beiträge
    13.211

    AW: Olympus Has Fallen

    Zitat Zitat von nimrod85 Beitrag anzeigen
    Hab mich schon gewundert warum ich Gerard gestern hier gesehen hab
    Gibt es in Rostock ein Chinatown?

  16. #96
    Wonky:Eye:Wota
    Registriert seit
    29.11.04
    Ort
    Rostock
    Alter
    32
    Beiträge
    1.747

    AW: Olympus Has Fallen

    Bin grade in Tokyo

  17. #97
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    30.10.07
    Beiträge
    1.751

    AW: Olympus Has Fallen

    Zitat Zitat von Rabid Anteater Beitrag anzeigen
    Sind die Shootouts im Replacement Killers & Shooter Stil?Also nix CGI...Dachszene mal ausgenommen.
    Jap. Fließt sogar Blut. Wenn dann nur unmerklich CGI-Blut. Davon fernab gibts aber dann (zu) viel CGI.

  18. #98
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    30.10.07
    Beiträge
    1.751

    AW: Olympus Has Fallen

    My two cents...

    Im März 2012 wurden zwei verschiedene Drehbücher, von zwei verschiedenen Studios gekauft. Beide hatten diese nicht in Auftrag gegeben. James Vanderbilt auf der einen und Creighton Rothenberger und Katrin Benedikt auf der anderen Seite schrieben die Bücher ohne einen Geldgeber zu haben, auf gut Glück. Sony Pictures war die Idee von James Vanderbilt 3 Millionen Dollar wert. Als Millenium Films zum gleichen Zeitpunkt das Buch des Autoren-Duos kaufte ging der Wettlauf erst richtig los. Denn auch wenn unabhängig voneinander entstanden, ist Dreh- und Angelpunkt beider Geschichten ein Attentat auf den US-Präsidenten bzw. den Vereinigten Staaten von Amerika. Wie in den USA startet nun Millenium Films Adaption der Idee "Olympus has Fallen" zuerst in den deutschen Kinos.

    Regie: Antoine Fuqua (Training Day, Shooter)
    Cast: Gerard Butler, Morgan Freeman, Aaron Eckhart, Radha Mitchell, Melissa Leo
    Start: 13.06.2013

    Fast zeitgleich im Juli 2012 begannen die Dreharbeiten beider Filme. Als Regisseur konnte sich Millenium Films Antoine Fuqua sichern und als Actionheld Gerard Butler, der schon lange als Hoffnungsträger des Actiongenres gilt bzw. galt, aber den großen Durchbruch bisher nicht wirklich geschafft hat. Was die diversen Trailer schon andeuteten, hat sich bewahrheitet. Da der Film fern von den Original-Schauplätzen gedreht wurde, musste man viel auf visuelle Effekte zurückgreifen. Dies funktioniert mal gut, mal weniger gut. Das Budget betrug übrigens 80 Millionen Dollar, was gerüchteweise nur ein wenig mehr als die Hälfte ist, als das was Sony Pictures für ihr Gegenstück "White House Down" von Roland Emmerich (startet hierzulande im September) ausgegeben hat.

    In "Olympus has Fallen" spielt Gerard Butler Mike Banning, einen der Top-Agenten des Secret Service von Amerika. Bei einem Begleitescort des US-Präsidenten, gespielt von Aaron Eckhart und der der First Lady, Ashley Judd, kommt es zu einem tragischen Unfall. Auch wenn er für den Großteil der Beteiligten an diesem Abend die richtige Entscheidung getroffen hat, wird er hinter den Schreibtisch versetzt. Als der Präsident aber 1 1/2 Jahre später von nordkoreanischen Terroristen entführt wird, sieht Banning seine Chance seinen alten Job und seine Ehre wieder zurückzuholen.

    Spätestens jetzt mag wohl auch jeder erkannt haben, wieso Sony Pictures für seinen ähnlich gelagerten Film unbedingt unseren Export-Patrioten Roland Emmerich haben wollte. Denn es muss schon eine Kunst sein dieses Thema fernabd jeglichen Patriotismuses zu inszenieren. Antoine Fuqua kann das bis auf die typischen Markenzeichen, wie das überinszenieren der amerikansichen Flagge und das Hochloben der amerikanischen Soldaten, weitestgehend vermeiden. Er hat im Grunde mehr damit zu tun, das ansonsten hanebüchene Drehbuch zu ignorieren und die Action so schnell wie möglich ins Weisse Haus zu bekommen, denn alles was draussen spielt ist mit das Schlechteste an CGI-Arbeit, was man seit dem Bond "Ein Quantrum Trost" bei einem hochbudgierten Blockbuster gesehen hat. Der Bond verschlang wohl bestimmt mehr als das Doppelte an Geld, aber mit ein Problem mag in diesem Fall auch gewesen sein, dass man den Film unbedingt vor Sonys Gegenstück ins Kino bringen wollte. Während Sony ursprünglich erst im November seinen Film ins Rennen schicken wollte, kommt er nun in den USA Ende Juni, bereits im März startete dort "Olympus has Fallen" und konnte zumindest alleine in den USA sein Budget wieder einspielen und bewegt sich so langsam mit dem weltweiten Einspiel in die Gewinnzone. Der Film startete übrigens in den Staaten besser als der fünfte "Stirb Langsam"-Teil, an den man hier und da vielleicht denken muss, wenn sich Gerard Butler als Ein-Mann-Armee den Terroristen entgegenstellt.
    Geht es dann auch erstmal richtig los und hat sich von der PlayStation2-Optk draussen erholt geht es drinnen heftig zur Sache- Überraschender Zug der FSK, dass sie sie hier ein ab 16 zugelassen haben. Es fliegt echtes (FilBlut über die Leinwand, Messer finden ihre Ziele und die Kamera hält voll drauf, Frauen und Hund werden nicht verschont. Konsequent in seiner Inszenierung, stolpert der Film nur dann, wenn er clever sein will, aber dann nur mit blöden Ideen oder Zufällen auffährt, die selbst den Letzten im Kinosaal bei Glück ein wohlwollendes Grinsen entlocken oder ein langes Gähnen.

    Im Grunde als ist "Olympus has Fallen" ein packend inszenierter Actionkracher, bei dem die soliden Darsteller ihr Bestes geben mit dem was sie sagen und tun müssen. Ein Film, der einem gibt was man nach Trailer und Postern erwarten sollte und wo man sich dann auch keinen falschen Hoffnungen hingeben darf. Wenn das Hirn bereits wegen "Fast & Furious 6" an der Kinokassen abgegeben wurde, kann man es gleich dort liegen lassen und die zwei Stunden Action einfach geniessen.


    http://therealneo.bplaced.net/wordpress/?p=123

  19. #99
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    08.11.08
    Alter
    42
    Beiträge
    523

    AW: Olympus Has Fallen

    Zitat Zitat von TheRealNeo Beitrag anzeigen
    Im Grunde als ist "Olympus has Fallen" ein packend inszenierter Actionkracher...
    Das ist auch mein Fazit.
    Habe mich von Anfang an prächtig unterhalten gefühlt von diesem kompromisslos harten Actionfilm.
    Nicht so ein Kindergeburtstag wie F&F6, sondern meist gut inszenierte, atmosphärische Actionkost.

  20. #100
    Grailknight
    Registriert seit
    26.05.07
    Ort
    Raum Hannover
    Alter
    31
    Beiträge
    6.005

    AW: Olympus Has Fallen

    Leute mich hatte ja der Trailer alles andere als begeistert, aber zum Glück tut das nun der Film

    Ziemlich kompromissloser Film, der keine Gefangenen macht. Der beste Stirb Langsam Teil seit Teil 3 Es gibt eine recht kurze Einführung der Charaktere und dann eine hammerharte 20 minütige Tötungsorgie indem zig Zivilsten blutig ins Gras beißen müssen. Allein diese Szene sollte dem geneigten Actionfan schon das Eintrittsgeld wert sein. Und nach dieser Szene verwandelt sich der Film in einen klassischen Stirb Langsam Film. In einem Gebäude muss ein Kerl alleine aufräumen und legt dabei massenhaft Terroristen um. Dies ist dabei so hart inszeniert, dass ich mich echt wundere wie die FSK dafür ne 16er Freigabe springen ließ. Anderen Filmen wurde wegen manch solcher Szenen schon die Freigabe verweigert, vor allem wenn ich an die Exekutionen von Zivilisten per Kopfschuss und eine Szene die Gerard Butler und ein Messer beinhaltet, denke.

    Der Humor kommt übrigens, auch wenn eher unfreiwillig, nicht zu kurz. Zumindest im Original gibt es nämlich ne handvoll ziemlich cheesiger Dialoge. Auch die eher grausamen schauspielerischen Leistungen tragen dazu einen Teil bei. So lachte bei uns das ganze Kino, als Aaron Eckhart am Anfang "Nooooo" schrie, weil die Szene so mies gespielt war. Radha Mitchell ist übrigens im Film und hat aber gar keinen Szenen im Drehbuch mag man denken und Melissa Leo war auch eher verschenkt. Aber das ist ja auch kein Politthriller, sondern ein blutiger B-Actioner und auf der Ebene funktionert der Film sehr gut.

    Aber nen paar deutliche Probleme gibt es dann ja doch. Zum einen wer Pathos in amerikanischen Filmen nicht abkann, wird den Film hier hassen. Wer über sowas aber immer gut lachen kann wird sich vielleicht an den Spezialeffekten aufhängen. Denn bei aller Liebe, die sehen leider genau so hundsmiserabel wie im Trailer aus. Ob es nun Flugzeuge oder Flagen sind, sie sind deutlich als schlechte Computeranimationen zu erkennen und heben sich sogar Teils deutlich vom Bild ab. Sowas darf man sich heutzutage einfach nicht mehr erlauben.

    Für mich die positive Überraschung des Kinojahres, da ich nicht mehr damit gerechnet habe, nen klassischen harten Actionstreifen im Kino sehen zu dürfen. Die knapp 2 Stunden verflogen auf jeden Fall recht fix und ich sah den Film, den ich mir bei Stirb Langsam 5 erhofft hatte.


    8,5/10 Punkten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •