Cinefacts

Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 41 bis 58 von 58
  1. #41
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    02.02.02
    Beiträge
    3.453

    AW: Berlinale 2013

    Crover Crisp präsentiert heute in der restaurierten 4K Fassung On The Waterfront im Cine Star Event Sony Center 19:30 Uhr :-)

  2. #42
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    11.10.02
    Ort
    Berlin
    Alter
    29
    Beiträge
    1.110

    AW: Berlinale 2013

    Hat jemand zufällig eine Karte für "Upstream Color" am Samstag Abend über, die er veräußern möchte?

  3. #43
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    02.02.02
    Beiträge
    3.453

    AW: Berlinale 2013

    63.Berlinale 13.02.2013:
    Camillel Claudel 1915 Frankreich 2012 Regie Bruno Dumont 0/10
    In The Waterfront USA 1954 Regie Elia Kazan 10/10 Der Klassiker in einer tollen Bild/Tonqualität auf der großen Leinwand.Die Criterion Blu Ray wird gekauft :-)
    I Aiona Epistrofi Tou Antoni Paraskeua (The Eternal Return of Antonis Paraskevas Griechenland 2013 Regie Elina Psykou 9/10

  4. #44
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    26.07.12
    Beiträge
    50

    AW: Berlinale 2013

    Es sollte hier ja um die Berlinale gehen (tut's jetzt auch). Zwischendurch war'n bisschen viel Nebenher um das "richtige" Seitenverhältnis (Aspect Ratio) bei 50er-Jahre-Filmen.

    Aber anderswo geht's noch weit schlimmer zu. Hier diskutieren sie statt On the Waterfront (Die Faust im Nacken) seit 4 Tagen und in fast 100 Beiträgen - worüber wohl? Nun - seht selbst:

    http://www.hometheaterforum.com/t/32...ont-in-blu-ray

  5. #45
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    02.02.02
    Beiträge
    3.453

    AW: Berlinale 2013

    63.Berlinale 14.02.2013:
    Night Train to Lisabon Deutschland,Schweiz,Portugal 2013 Regie Bille August 8/10
    Frances Ha USA 2012 Regie Noah Baumbach 7/10
    Les Miserables Großbritanien 2012 Regie Tom Hooper 10/10 Ich wusste nicht das Russell Crowe so gut singen kann

  6. #46
    on tour...
    Registriert seit
    16.01.03
    Ort
    München
    Alter
    39
    Beiträge
    5.523

    AW: Berlinale 2013

    Bin schon auf das Gold-Review gespannt! Top oder Flop?

  7. #47
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    02.02.02
    Beiträge
    3.453

    AW: Berlinale 2013

    Der Film Gold ist leider ein Flop und ich kann bestätigen der Film ist auch unfreiwillig komisch. Da haben einige Zuschauer gelacht.Witzig an der Bein-abSzene ist wie es abgesägt wird.Da konnte man nur lachen und da hat der Regiseur versagt.Das Schreien fand ich ok und eine Betäubung gab es :eine Flasche Whiskey :-) Die Handlung ist nicht spannend, langweilige Kamera und Schnitt, nervtötender monotoner Score und Nina Hoss ist die Fehlbesetzung des Jahres.Diesen Film muss man nicht auf der großen Leinwand sehen. Der Versuch einen Western zu drehen ist gescheitert und das ist so schade.Ich hätte diesen Film nicht im Wettbewrb gezeigt.0/10

  8. #48
    on tour...
    Registriert seit
    16.01.03
    Ort
    München
    Alter
    39
    Beiträge
    5.523

    AW: Berlinale 2013

    Schade, dass der deutsche Beitrag 2013 wohl tatsächlich so ein großer Flop ist. Aber das zeigt einmal mehr, dass gute Schauspieler / Regisseure eben nicht automatisch ein Garant für gute Filme sind. "Berliner Schule" passt offenbar nicht auf alles, wenigstens nicht auf Western.

    Dafür funktionieren andere Arslan-Filme um so mehr. Wenn ich nur an "Im Schatten" denke, der die Tage mal wieder auf 3sat lief - spitze.
    Geändert von Franklin (16.02.13 um 10:29:55 Uhr)

  9. #49
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    02.02.02
    Beiträge
    3.453

    AW: Berlinale 2013

    Für upstream Color bibt es an der Tageskasse noch Karten eben gerade eine noch gekauft :-)

  10. #50
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    02.02.02
    Beiträge
    3.453

    AW: Berlinale 2013

    63. Berlinale 15.02.2013:
    Dark Blood Niederlande 2012 Regie George Sluzier 8/10 schön das man nach 19 Jahren den unvollständigen Film auf der großen Leinwand zu sehen bekommt. Die fehlenden Szenen werden vom Regisseur kommentiert und ich fand das ganze sehr stimmig.
    Gold Deutschland 2013 Regie Thomas Arslan 0/10 Die Gurke :-)
    Top of the Lake 6 teilige (6 Stunden TV Mini Serie ) Australien, Neuseeland 2012 Regie Jane Campion&Garth Davis sehr spannend und die tollen Landschaftsaufnahmen wirken besonders gut auf der großen Leinwand Cine Star Event Sony Center 9/10

  11. #51
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    02.02.02
    Beiträge
    3.453

    AW: Berlinale 2013

    Zitat Zitat von Franklin Beitrag anzeigen
    Schade, dass der deutsche Beitrag 2013 wohl tatsächlich so ein großer Flop ist. Aber das zeigt einmal mehr, dass gute Schauspieler / Regisseure eben nicht automatisch ein Garant für gute Filme sind. "Berliner Schule" passt offenbar nicht auf alles, wenigstens nicht auf Western.

    Dafür funktionieren andere Arslan-Filme um so mehr. Wenn ich nur an "Im Schatten" denke, der die Tage mal wieder auf 3sat lief - spitze.
    Man merkt das er sich mit Western nicht auskennt und völlig überfordert ist. Aber ich kann mir vorstellen das es viele gibt die mit dem Genre Western nichts anfangen können und diesen Film toll finden.Für Western Fans nicht zu empfehlen. Wirklich schlimm ist Nina Hoss als alleinstehende selbstbewusste Blondine geht Sie nach Kanada und will Gold finden. Sie wird auch nur einmal angebagert sonst sind alle sehr höflich zu ihr.Alles klar:-)Ich hatte oft das Gefühl sie wusste nicht warum Sie da mitspielt. Ich würde mich auch schämen wenn ich so ein Drehbuch geschrieben hätte.Der arme Wong Kar Wai der sich diesen TV Western ansehen muss.Ohje

  12. #52
    George Stobbart
    Registriert seit
    26.07.05
    Ort
    düsseldorf
    Alter
    32
    Beiträge
    161

    AW: Berlinale 2013

    The Croods
    Positive Überraschung, gerade weil ich sonst mit Animationsfilmen nicht viel anfangen kann und noch mehr aufgrund von 3D (geht eigentlich gar nicht ..). Kurzweiliges Vergnügen, gute Sprecher und eine ordentliche Story habe gute Laune im Berlinale Palast verbreitet. Weisse Zone (2.Rang) war zwar nicht ideal fürs 3D aber gibt schlimmeres.
    Heute und morgen noch ein Rest von drei Filmen, dann geht eine bisher sehr überzeugende Berlinale 2013 für mich zuende. 8,5/10 P
    Auffällig übrigens: Bei der gestrigen Premiere waren gefühlt deutlich mehr "Gelegenheits" Kinogänger als sonst, und auch die ab 18J. Regel wurde wohl gestern etwas übersehen ..

  13. #53
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    02.02.02
    Beiträge
    3.453

    AW: Berlinale 2013

    63.Berlinale 16.02.2013:
    Don Jon's addication USA 2013 Regie Joseph Gordon-Levitt 7/10
    Upstream Color USA 2013 Regie Shane Carruth ?/10 wow was für ein Film.Der wohl außergewöhnlichste Film auf der Berlinale.Brillante Kamera und eine rasante Schnitttechnik, Die Story ist wie bei Primer nicht ganz einfach zu verstehen da muss man den Film noch mehrmals ansehen. Aus diesem Grund auch keine Wertung.

  14. #54
    holly_california
    Gast

    AW: Berlinale 2013

    A Single Shot - 8,5/10

    Für Fans von "Winter's Bone" und "No Country For Old Man". Grandios besetzter Film (Sam Rockwell, William H. Macy, Kelly Reilly), der einen extrem düsteren Thriller-Plot im amerikanischen Hinterland erzählt. Genialer Look und eine vollkommen stimmige Atmosphäre. Mehr zu lesen HIER.

    Broken Circle - 8/10

    Ein tieftrauriger Film aus Belgien, der mich trotz einer grundlegenden Abneigung gegenüber derartigen Dramen absolut überzeugt hat. Die Schauspieler sind absolut atemberaubend, dazu gibt es einen tollen Folk-Soundtrack, Pathos wird trotz des heiklen Themas Krebs komplett umschifft. Am Ende hat allerdings wirklich beinahe das ganze Kino geheult. Für mich eine der positivsten Überraschungen des Festivals, läuft auch bald regulär im Kino. Mehr zu lesen gibts HIER

  15. #55
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    02.02.02
    Beiträge
    3.453

    AW: Berlinale 2013

    63.Berlinale 17.02.2013:
    The Croods - 3D USA 2013 Regie Kirk De Micco,Chris Sanders 8/10
    Prince Avalanche USA 2013 Regie David Gordon Green 9/10
    Tokyo Kazoku Japan 2012 Regie Yoji Yamada 10/10
    Elle S'En Va Frankreich 2013 Regie Emmanuelle Bercot 4/10
    Vic+Flo ont vu un ours (Vic+Flo haben einen Bären gesehen) Kanada 2013 Regie Denis Côte 10/10
    The Necesseray Death of Charlie Countrymann USA 2013 Regie Frederik Bond 3/10

  16. #56
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    30.10.02
    Alter
    34
    Beiträge
    665

    AW: Berlinale 2013

    Zitat Zitat von Harry D. Beitrag anzeigen
    63.Berlinale 13.02.2013:
    Camillel Claudel 1915 Frankreich 2012 Regie Bruno Dumont 0/10
    Zitat Zitat von Harry D. Beitrag anzeigen
    63.Berlinale 17.02.2013:
    Elle S'En Va Frankreich 2013 Regie Emmanuelle Bercot 4/10
    interessant, ich fand beide Filme auf ihre Weise sehenswert

    sehr gut gefallen hat mir Spirit of 45 von Ken Loach. Und ich habe es tatsächlich geschafft, mir zum ersten mal Casablanca anzuschauen. Wurde dann wohl auch mal endlich Zeit

    schade übrigens, dass mitlerweile auch auf der Berlinale fast ausschließlich digital gescreent wird, teilweise macht es sich leider doch bemerkbar.

  17. #57
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    02.02.02
    Beiträge
    3.453

    AW: Berlinale 2013

    Zitat Zitat von roaddogg Beitrag anzeigen
    interessant, ich fand beide Filme auf ihre Weise sehenswert

    sehr gut gefallen hat mir Spirit of 45 von Ken Loach. Und ich habe es tatsächlich geschafft, mir zum ersten mal Casablanca anzuschauen. Wurde dann wohl auch mal endlich Zeit

    schade übrigens, dass mitlerweile auch auf der Berlinale fast ausschließlich digital gescreent wird, teilweise macht es sich leider doch bemerkbar.
    Camille Claudell 1915 fand ich sehr anstregend und auch unnötig. Das Schicksal dieser Künstlerin hat mich auch nicht berührt. Ich fand die Leistung von Juliette Binoche auch nicht überzeugend. Der Film kam aber gut an und es gab auch viel Applaus.
    Elle S' en va sehr gute Leistung von Catherine Deneuve und auch die erste hälte des Films war gut und hatte mich auf ein road movie eingestellt nur leider hat man sich entschlossen ein oberflächliches langweiliges französisches Familiendrama daraus zu machen und das fand ich nicht so gelungen. Sehr Schade.

  18. #58
    1-man German wax factory
    Registriert seit
    15.08.01
    Ort
    Potsdam-Havelland
    Alter
    37
    Beiträge
    10.705

    AW: Berlinale 2013

    Don Jon's Addiction 6,5 / 10

    Der Film war eigentlich ganz witzig, aber irgendwie inkonsequent. Auch hat sich das Motiv der gesellschaftlichen Fassade (Kirche, Beichte, Eltern im Kontrast zu Sex und Pornos) etwas zu viel wiederholt. Hätte mir etwas mehr Erotik erhofft und die Rolle von Scarlett Johansson war eher klein. Dafür aber interessant, denn ihr Charakter offenbart im Verlauf den Films Züge, die daran zweifeln lassen, dass sie und Jon wirklich zusammenpassen. Also kein übliches Traumpaar-Happy-End-Einerlei. Dafür eine hervorragende Julianne Moore, die Jon zeigt, wo es in Sachen Leben und Sexualität lang geht und ein absolut genialer Tony Danza als Jons Vater mit Sprüchen zum Totlachen.

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •