Cinefacts

Seite 3 von 13 ErsteErste 1234567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 60 von 257
  1. #41
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    22.04.08
    Beiträge
    7.855

    AW: Sag niemals nie ab 12.04.2013

    Zitat Zitat von peda Beitrag anzeigen
    Man müsste wirklich mal eine repräsentative Umfrage unter ahnungslosen Normalo-Filmkäufern in einem Saturn machen, wie für die das Thema Nachsynchro am besten gelöst wäre.

    a) maximale Anpassung/teilweiser Wegfall der Altsynchro
    b) ausschließlich echte Fehlstellen auffüllen
    c) gar keine Nachsynchro, O-Ton+UT
    d) mir scheißegal

    Bin mir ziemlich sicher, dass b) oder d) das Rennen machen, aber ganz bestimmt nicht a).
    Bei den Otto Normal Verbrauchern mit Sicherheit d)

  2. #42
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    17.11.02
    Ort
    München
    Alter
    46
    Beiträge
    6.167

    AW: Sag niemals nie ab 12.04.2013

    Zitat Zitat von Waffler Beitrag anzeigen
    Gut, interessant zu wissen.
    Bei "Dune" fehlte auf alle Fälle der 3rd-Stage-Navigator, der in dem Glibber rumwurschtelt und den Raum krümmt. Ich weiß noch, wie ich gestaunt habe, als die Szene irgendwann mal zu sehen war.
    Welche Szene meinst Du?
    Genau die Stelle ist es gewesen.
    Zitat Zitat von Randy the Ram Beitrag anzeigen
    Nein, das hast du eben nicht gesagt, daher hab ich dir dein Posting nochmal rausgesucht und den entsprechenden Teil für dich markiert. Du hast dir zwar im nächsten Satz selbst widersprochen.
    Och, Randy, hierbei ging es doch darum, dass kurz zuvor das Gerücht im Raum stand, die Kinofassung sei vollständig synchronisiert gewesen. Das war sie nicht. Dass ein Satz ersetzt wurde, ist doch was völlig anderes. Aber wir wissen ja nun beide hoffentlich endlich, was der andere gemeint hat.

    Zitat Zitat von Randy the Ram Beitrag anzeigen
    Nein, das ist sogar sehr leicht zu verstehen, aber sehr schwer nachzuvollziehen.
    Das tut mir Leid, denn das Argument ist sachlich begründet und legitim.
    Du meinst vermutlich, dass du es anders gemacht hättest. Das ist dein Recht, es so zu sehen, aber stell bitte eine Entscheidung in einer Sache, wo es klar mehrere Ansichten gibt, als "bescheuert" hin. Sie wurde zwar nicht von mir getroffen, aber ich habe sie damals mit voller Überzeugung unterstützt. Dein Dauerargument, wonach es deiner Meinung nach vom Bekanntheitsgrad des Sprechers abhängt, ob man Teile der Urfassung verwerfen darf, ist übrigens kaum in der Praxis umsetzbar. Sind bestimmte Stimmen "sterbenswerter" als andere? Was ist, wenn der Sprecher fehlbesetzt war? Was, wenn das Dialogbuch Mist war? Es gibt soviele Aspekte...
    Zitat Zitat von Randy the Ram Beitrag anzeigen
    Wie ich bereits schrieb, finde ich die Entscheidung, aus Anschlussgründen bzw. "damit alle Figuren in der gesamten Szene die selbe Stimme haben", Hoffmann zu ersetzen, gelinde gesagt, ziemlich bescheuert. Und, wie ich auch schon schrieb, wäre IMO ein Sprecherwechsel innerhalb der Szene die einzige in Frage kommende Lösung gewesen.
    Es kamen eben mehrere Lösungen in Frage, wie du ja siehst. "Deine" Lösung hätte man garantiert genommen, wenn die Stimmen ähnlicher gewesen wären. Da es aber bis heute niemanden gibt, der GGH wirklich glaubhaft doubeln kann, war es wichtiger, den Bruch zwischen alt und neu zu minimieren.
    Zitat Zitat von peda Beitrag anzeigen
    Man müsste wirklich mal eine repräsentative Umfrage unter ahnungslosen Normalo-Filmkäufern in einem Saturn machen, wie für die das Thema Nachsynchro am besten gelöst wäre.
    a) maximale Anpassung/teilweiser Wegfall der Altsynchro
    b) ausschließlich echte Fehlstellen auffüllen
    c) gar keine Nachsynchro, O-Ton+UT
    d) mir scheißegal
    Bin mir ziemlich sicher, dass b) oder d) das Rennen machen, aber ganz bestimmt nicht a).
    Wenn man mit Ergebnissen wie bei Lawrence von Arabien rechnen darf, ist c) immer abzulehnen.
    Ob a) oder b) hängt total von der Situation ab.
    b) geht halt nicht immer, obwohl es natürlich wünschenswert ist, weil man sonst Halbsätze mitten im Dialog mit einern anderen Stimme hören würde. Was unprofessionelleres gibt es nicht. (Wer's nicht glaubt, soll sich mal dieUS-TV-Fassung von Basic Instinct "anhören", wo es genau so gemacht wurde.)

    Was in deiner Liste fehlt ist die Option: "gekürzte deutsche Fassung ohne jegliche Nachbearbeitung"
    Viele Leute sind nämlich gar nicht so interessiert an Extensions, wie wir Cineasten es uns vorstellen. Sie wollen einfach das geliche sehen, wie einst im TV, sind jedoch zu faul, ihren Video-( bzw. HDD)-Recorder zu programmieren.
    Geändert von Slartibartfast (01.02.13 um 13:27:06 Uhr)

  3. #43
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    11.03.04
    Ort
    wien
    Alter
    33
    Beiträge
    322

    AW: Sag niemals nie ab 12.04.2013

    Hier gibt's die Details zur kommenden VÖ: http://www.zehnachtzig.de/2013/02/01...-blu-ray-disc/

    Mal schaun was die Specials so hergeben, die Hintergrundgeschichte des Streifens war ja schon seit eh und je interessant, da würden mich die Stimmen der Produzenten interessieren.

  4. #44
    cvs
    cvs ist offline
    IOSONO
    Registriert seit
    13.01.04
    Ort
    Second Star To The Right
    Beiträge
    6.375

    AW: Sag niemals nie ab 12.04.2013

    So, aha, also doch nur mono... Naja, lieber mono als die zusamengebastelte Upmix-Katastrophe, die in der ARD zu hören war. Trotzdem würde mich interessieren, warum man nicht auf den immer schon vorhandenen deutschen DOLBY-STEREO-Vierkanalmix zurückgreift.

  5. #45
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    30.01.02
    Ort
    bei Karlsruhe
    Alter
    52
    Beiträge
    319

    AW: Sag niemals nie ab 12.04.2013

    deutscher Ton in DTS Master Audio 1.0 mono





    Wieso schafft es der Surround-Sound von der VHS-Kassette oder den Kinokopien nicht auf die Blu ?

  6. #46
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    17.11.02
    Ort
    München
    Alter
    46
    Beiträge
    6.167

    AW: Sag niemals nie ab 12.04.2013

    Zitat Zitat von Kalender Beitrag anzeigen
    Wieso schafft es der Surround-Sound von der VHS-Kassette oder den Kinokopien nicht auf die Blu ?
    Weil das noch vom Auftraggber (Constantin bzww. Taurus) vertrieben wurde.
    Als MGM damals die ganzen Orion-Katalogtitel aufkaufte, erwarb man von vielen (z.B. auch WarGames) - wohl aus Kostengründen - nur den Monoton. Ich konnte mich damals leider nicht durchsetzen, denn es war schon vor der DVD bekannt, dass es einen Stereoton gab. So ist das leider oft bei Katalogtiteln :-(

  7. #47
    cvs
    cvs ist offline
    IOSONO
    Registriert seit
    13.01.04
    Ort
    Second Star To The Right
    Beiträge
    6.375

    AW: Sag niemals nie ab 12.04.2013

    Zitat Zitat von Slartibartfast Beitrag anzeigen
    Weil das noch vom Auftraggber (Constantin bzww. Taurus) vertrieben wurde.
    Als MGM damals die ganzen Orion-Katalogtitel aufkaufte, erwarb man von vielen (z.B. auch WarGames) - wohl aus Kostengründen - nur den Monoton. Ich konnte mich damals leider nicht durchsetzen, denn es war schon vor der DVD bekannt, dass es einen Stereoton gab. So ist das leider oft bei Katalogtiteln :-(
    Das ist ja wirklich unglaublich. Warum sollte eine Stereo-Tonspur teurer sein als eine in mono? Das habe ich ja noch nie gehört.
    Trotzdem hätte sich der jetzige Anbieter ja für die Blu-ray die Mehrkanalmischung besorgen können. Immerhin geht's ja um eine Blu-ray-Veröffentlichung, die mit bestem Bild und Ton wirbt.

  8. #48
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    26.03.07
    Ort
    An der Saar
    Alter
    38
    Beiträge
    4.674

    AW: Sag niemals nie ab 12.04.2013

    Zitat Zitat von Slartibartfast Beitrag anzeigen
    Das tut mir Leid, denn das Argument ist sachlich begründet und legitim.

    Ja, es ist sachlich begründet, aber ob es legitim ist, entscheidest ja nicht du, zumindest nicht für andere. Ich finde es alles andere als legitim, Material, an das sich der Zuschauer über Jahre gewöhnt hat, durch neues zu ersetzen. Wenn es nicht anders geht (wie z.B. bei den ganz neuen Szenen von Sag niemals nie), kann man es mangels befriedigenden Alternativen wegen mir halt so machen, aber wenn man die Wahl hat, erhält man soviel vom Original wie möglich. Das werden die meisten hier wohl ähnlich sehen.

    Universal z.B. fand es sicherlich auch legitim, bei der 2. DVD-VÖ vom weißen Hai eine Neusynchro zu verwenden und die alte nicht mehr anzubieten. Wie das bei den Fans ankam, weißt du ja sicherlich. Die Verantwortlichen bei Universal konnten ihre Fehlentscheidung sachlich bestimmt auch super begründen, aber bei Filmen bzw. der Kunst allgemein geht es in erster Linie nicht um Sachlichkeit, sondern um andere Werte, wie z.B. Nostalgie.


    Zitat Zitat von Slartibartfast Beitrag anzeigen
    Du meinst vermutlich, dass du es anders gemacht hättest. Das ist dein Recht, es so zu sehen, aber stell bitte eine Entscheidung in einer Sache, wo es klar mehrere Ansichten gibt, als "bescheuert" hin. Sie wurde zwar nicht von mir getroffen, aber ich habe sie damals mit voller Überzeugung unterstützt. Dein Dauerargument, wonach es deiner Meinung nach vom Bekanntheitsgrad des Sprechers abhängt, ob man Teile der Urfassung verwerfen darf, ist übrigens kaum in der Praxis umsetzbar. Sind bestimmte Stimmen "sterbenswerter" als andere? Was ist, wenn der Sprecher fehlbesetzt war? Was, wenn das Dialogbuch Mist war? Es gibt soviele Aspekte...

    Wie kommst du denn bloß drauf, dass ich der Meinung bin, dass es vom Bekanntheitsgrad des Sprechers abhängt, ob man Teile der Urfassung verwerfen darf oder nicht? 1. bezieht sich meine Argumentation nur auf diesen Fall und 2. würde ich die Ursynchro grundsätzlich bevorzugen, egal wie bekannt der oder die Sprecher waren oder sind.

    Ich bleibe dabei, dass ich die Entscheidung für äußerst kritikwürdig halte, ähnlich wie z.B. beim schon genannten weißen Hai.

  9. #49
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    26.03.07
    Ort
    An der Saar
    Alter
    38
    Beiträge
    4.674

    AW: Sag niemals nie ab 12.04.2013

    Zitat Zitat von Slartibartfast Beitrag anzeigen
    Och, Randy, hierbei ging es doch darum, dass kurz zuvor das Gerücht im Raum stand, die Kinofassung sei vollständig synchronisiert gewesen. Das war sie nicht. Dass ein Satz ersetzt wurde, ist doch was völlig anderes.

    Nein, von dem Gerücht mit der Kinofassung hatte vorher noch niemand was geschrieben, das kam erst danach.

  10. #50
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    03.06.08
    Alter
    35
    Beiträge
    1.607

    AW: Sag niemals nie ab 12.04.2013

    Zitat Zitat von Randy the Ram Beitrag anzeigen
    Ja, es ist sachlich begründet, aber ob es legitim ist, entscheidest ja nicht du, zumindest nicht für andere. Ich finde es alles andere als legitim, Material, an das sich der Zuschauer über Jahre gewöhnt hat, durch neues zu ersetzen. Wenn es nicht anders geht (wie z.B. bei den ganz neuen Szenen von Sag niemals nie), kann man es mangels befriedigenden Alternativen wegen mir halt so machen, aber wenn man die Wahl hat, erhält man soviel vom Original wie möglich. Das werden die meisten hier wohl ähnlich sehen.
    Der Tenor unter den Leuten hier, die den Sachverhalt kennen und sich dafür interessieren, scheint mir auch recht klar.

    Wohingegen bei "Normalos" vermutlich nur ein Achselzucken zu holen ist, denn wie Slartibartfast richtig angemerkt hat, kaufen diese Leute auch genauso all die gekürzten Kaufhausfassungen und sind´s zufrieden.

    Jedoch ist das häufig bemühte Argument pro umfangreiche Nachsynchro, dass man bei Halbsätzen ja gar nicht anders konnte, hier eben nicht zutreffend (bei ST TOS überwiegend auch nicht). Eine Nachsynchro bemerkt man bei einem so markanten Sprecher wie GGH leider, ob der eine Satz nun drin geblieben wäre oder nicht. Das kann qualitativ gut sein (TOS) oder schlecht sein (Geheimdienst Ihrer Majestät), spielt keine große Rolle.

    Aber so wie es ist, wird die Originalsynchro der Neusynchro untergeordnet, und das befürworte ich einfach nicht, auch wenn ich die Argumente, die dafür sprechen, gelten lasse.

    Unterm Strich verstehe ich einfach nicht, warum man bei so einer Sache nicht ein Meinungsbild in entsprechenden Foren einholen kann, und dann danach geht, was die Fans möchten. Deren Meinung sollte wohl mehr zählen, als die der Achselzucker. Und ich bleibe dabei, ein "ja, schmeisst bei TOS und bei Sag niemals nie die Originalsynchro raus, auch wenn Ihr nicht müsst" wäre mit Sicherheit nicht herausgekommen. Da lehne ich mich wirklich nicht weit aus dem Fenster und siehtm man ja auch hier im thread.
    Geändert von peda (01.02.13 um 17:33:56 Uhr)

  11. #51
    Insider
    Registriert seit
    19.07.01
    Alter
    41
    Beiträge
    1.975

    AW: Sag niemals nie ab 12.04.2013

    Zitat Zitat von Kalender Beitrag anzeigen
    deutscher Ton in DTS Master Audio 1.0 mono





    Wieso schafft es der Surround-Sound von der VHS-Kassette oder den Kinokopien nicht auf die Blu ?
    Das frage ich mich auch. Zumal der Monoton auf der DVD auch kein "klarer" sauberer Monoton war, sondern ein ziemlich dumpfer Murks. Hoffen wir mal, dass - wenn es denn schwachsinnigerweise mal wieder nur Mono gibt - der Ton wenigstens sauber klingt.

  12. #52
    Für immer ein Roter
    Registriert seit
    18.02.02
    Ort
    An der Nordsee
    Alter
    51
    Beiträge
    25.000

    AW: Sag niemals nie ab 12.04.2013

    Zitat Zitat von cvs Beitrag anzeigen
    Das ist ja wirklich unglaublich. Warum sollte eine Stereo-Tonspur teurer sein als eine in mono? Das habe ich ja noch nie gehört.
    Trotzdem hätte sich der jetzige Anbieter ja für die Blu-ray die Mehrkanalmischung besorgen können. Immerhin geht's ja um eine Blu-ray-Veröffentlichung, die mit bestem Bild und Ton wirbt.
    Das ist in der Tat Quatsch mit Soße. Ich finds auch schade,das der Ton nur in Mono kommt. Habe es allerdings befürchtet.

    Trotzdem freu ich mich auf den Film. Die letzten großen Lücken in der Sammlung,werden immer kleiner.

  13. #53
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    17.11.02
    Ort
    München
    Alter
    46
    Beiträge
    6.167

    AW: Sag niemals nie ab 12.04.2013

    Zitat Zitat von peda Beitrag anzeigen
    Unterm Strich verstehe ich einfach nicht, warum man bei so einer Sache nicht ein Meinungsbild in entsprechenden Foren einholen kann, und dann danach geht, was die Fans möchten. Deren Meinung sollte wohl mehr zählen, als die der Achselzucker. Und ich bleibe dabei, ein "ja, schmeisst bei TOS und bei Sag niemals nie die Originalsynchro raus, auch wenn Ihr nicht müsst" wäre mit Sicherheit nicht herausgekommen. Da lehne ich mich wirklich nicht weit aus dem Fenster und siehtm man ja auch hier im thread.
    Bei TOS gab es nicht annähernd die Möglichkeiten wie heute, was das Internet angeht, aber man hat die Fans gefragt und sogar jemand aus dem Lager der Fans dazu geholt (mich). Ich denke, mehr Kundeneinbeziehung ist kaum denkbar.
    Übrigens ist die Argumentkette ein wenig anders als von dir wiedergegeben:
    1. Die Lücken in Form von Halbsätzen machten eine Nachsynchro von bereits existierenden Texten notwendig
    2. Wenn ein Bruch also schon nicht zu vermeiden war, konnte man in den betroffenen Folgen auch Sätze reparieren, die für Fans wichtig sind. Das wurde übrigens fast nur in Folgen gemacht, wo bereits aus anderen Gründen Nachsynchros nötig waren. Vollständig vorliegende Folgen blieben fast immer unangetastet.
    (Bsp: Spocks Vater nannte seine Frau in der Ursynchro "Emily", sie wird jedoch später in den Filmen "Amanda" genannt. Also wurde die Zeile korrigiert und die Ursynchro rausgeworfen.)

    Jedenfalls reden wir wir bei "Sag niemals nie" von einem einzigen Satz und es ist auch keine sehr wichtige Stelle (wie etwa in ZWEI GLORREICHE HALUNKEN, wo man auch noch den Text an aeiner besonders kultigen Stelle geändert hat). Ich denke die Entscheidung kann man schon irgendwie nachvollziehen.

  14. #54
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    26.03.07
    Ort
    An der Saar
    Alter
    38
    Beiträge
    4.674

    AW: Sag niemals nie ab 12.04.2013

    Zitat Zitat von Slartibartfast Beitrag anzeigen
    Jedenfalls reden wir wir bei "Sag niemals nie" von einem einzigen Satz und es ist auch keine sehr wichtige Stelle (wie etwa in ZWEI GLORREICHE HALUNKEN, wo man auch noch den Text an aeiner besonders kultigen Stelle geändert hat). Ich denke die Entscheidung kann man schon irgendwie nachvollziehen.

    Wer glaubst du eigentlich zu sein, dass du glaubst, entscheiden zu können, welche Stellen eines Films wichtig sind und welche nicht?

    Und zum hundertsen Mal: Nein, die Entscheidung ist nicht nachzuvollziehen (um nicht zu sagen, dass sie totaler Schwachsinn ist)!

  15. #55
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    17.11.02
    Ort
    München
    Alter
    46
    Beiträge
    6.167

    AW: Sag niemals nie ab 12.04.2013

    Zitat Zitat von Randy the Ram Beitrag anzeigen
    Nein, von dem Gerücht mit der Kinofassung hatte vorher noch niemand was geschrieben, das kam erst danach.
    Aber z.B. Ralph kannte die Integralsynchro gar nicht. Dann kamst du mit deinen zunächst diffusen Äußerungen über eine verhundste Synchro. Es konnte für Uneingeweihte der Eindruck entstehen, es gäbe eine komplette Ursynchro. Du bist ja nicht der einzige, der hier mitliest.
    Zitat Zitat von Randy the Ram Beitrag anzeigen
    Wie kommst du denn bloß drauf, dass ich der Meinung bin, dass es vom Bekanntheitsgrad des Sprechers abhängt, ob man Teile der Urfassung verwerfen darf oder nicht?
    Na weil du ständig schreibst, man dürfe es nicht tun, weil es GGH ist.
    Zitat Zitat von Randy the Ram Beitrag anzeigen
    Ich bleibe dabei, dass ich die Entscheidung für äußerst kritikwürdig halte, ähnlich wie z.B. beim schon genannten weißen Hai.
    Das kann man wohl kaum vergleichen. Hier geht es um einen f*****ng Satz und nicht um die gesamte Synchro.

  16. #56
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    17.11.02
    Ort
    München
    Alter
    46
    Beiträge
    6.167

    AW: Sag niemals nie ab 12.04.2013

    Zitat Zitat von Randy the Ram Beitrag anzeigen
    Wer glaubst du eigentlich zu sein, dass du glaubst, entscheiden zu können, welche Stellen eines Films wichtig sind und welche nicht?
    Jemand, der den beruflichen Auftrag dazu erhalten hat, das zu entscheiden, nach bestem Wissen und Gewissen.
    Das muss man sich mal vorstellen: Ich zitiere eine Stelle, wo sich so ziemlich jeder einig ist, dass die Nachsynchro daneben gegangen ist, und du fühlst dich davon angegriffen....
    Zitat Zitat von Randy the Ram Beitrag anzeigen
    Und zum hundertsen Mal: Nein, die Entscheidung ist nicht nachzuvollziehen (um nicht zu sagen, dass sie totaler Schwachsinn ist)!
    Solche Äußerungen sind schade und mit Verlaub der Grund, warum so gut wie nie über Synchronentscheidungen im Internet diskutiert wird.
    Geändert von Slartibartfast (02.02.13 um 10:39:48 Uhr)

  17. #57
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    26.03.07
    Ort
    An der Saar
    Alter
    38
    Beiträge
    4.674

    AW: Sag niemals nie ab 12.04.2013

    Zitat Zitat von Slartibartfast Beitrag anzeigen
    Das kann man wohl kaum vergleichen. Hier geht es um einen f*****ng Satz und nicht um die gesamte Synchro.

    Natürlich kann man das vergleichen.

    Wer bestimmt, wo da die Grenze gezogen wird? Du?

    Wo liegt die Grenze denn? Bei einem Satz? Bei zwei Sätzen? Oder gilt das erst bei der gesamten Synchro?

  18. #58
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    17.11.02
    Ort
    München
    Alter
    46
    Beiträge
    6.167

    AW: Sag niemals nie ab 12.04.2013

    Zitat Zitat von Randy the Ram Beitrag anzeigen
    Wer bestimmt, wo da die Grenze gezogen wird? Du?
    Es geht doch nicht darum, dass ich andern Forumsmitgliedern meine Meinung aufzwingen will, Gott verdammt!
    Aber natürlich entscheiden das diejenigen, die dafür bezahlt werden, und die treffen ihre Entscheidung nach sachlichen Aspekten. Ich habe versucht, das etwas näher zu erläutern, aber deine Reaktion zeigt, dass du daran gar nicht interessiert bist.
    Niemand erwartet, dass du deine Meinung änderst, aber man sollte die Entscheidungen anderer Leute zumindest respektieren, wenn man die Beweggründe erklärt bekommt.
    Geändert von Slartibartfast (02.02.13 um 10:58:53 Uhr)

  19. #59
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    26.03.07
    Ort
    An der Saar
    Alter
    38
    Beiträge
    4.674

    AW: Sag niemals nie ab 12.04.2013

    Zitat Zitat von Slartibartfast Beitrag anzeigen
    Jemand, der den beruflichen Auftrag dazu erhalten hat, das zu entscheiden, nach bestem Wissen und Gewissen.

    Dann musst du dir die Kritik aber auch gefallen lassen. Der einzige, der deine Entscheidung hier gut findet, scheinst nämlich du selbst zu sein.


    Zitat Zitat von Slartibartfast Beitrag anzeigen
    Solche Äußerungen sind schade und mit Verlaub der Grund, warum so gut wie nie über Synchronentscheidungen im Internet diskutiert wird.

    Klar, weil bei solchen Diskussionen das Gegenteil der eigenen Entscheidung rauskommt. Das will man natürlich nicht hören.


    Zitat Zitat von Slartibartfast Beitrag anzeigen
    Das muss man sich mal vorstellen: Ich zitiere eine Stelle, wo sich so ziemlich jeder einig ist, dass die Nachsynchro daneben gegangen ist, und du fühlst dich davon angegriffen....

    Ich habe mich nicht auf Zwei glorreiche Halunken, sondern auf Sag niemals nie bzw. auf deine dreiste Aussage, dass die entsprechende Stelle nicht so wichtig sei, bezogen.


    Zitat Zitat von Slartibartfast Beitrag anzeigen
    die treffen ihre Entscheidung nach sachlichen Aspekten. Ich habe versucht, das etwas näher zu erläutern, aber deine Reaktion zeigt, dass du daran gar nicht interessiert bist.

    Ich bin an dem Thema sehr wohl interessiert, sonst würde ich mich wohl kaum daran beteiligen. Du verwechselst Desinteresse mit Widerspruch.

    Bei der Entscheidung "nach sachlichen Aspekten" liegt der Fehler, wie ich schonmal geschrieben habe: Den Fans geht es nicht um Sachlichkeit, sondern darum, dass sie den Film so erleben möchten, wie sie ihn kennen gelernt und über Jahre gekannt haben. Man sollte das Maß bei solchen Entscheidungen nicht an der Sachlichkeit anlegen, sondern an künstlerischen Aspekten und Werten. Da ist die herrschende Meinung nunmal "Ursynchro vor Neusynchro".


    Zitat Zitat von Slartibartfast Beitrag anzeigen
    Es geht doch nicht darum, dass ich andern Forumsmitgliedern meine Meinung aufzwingen will, Gott verdammt!

    Das hat doch niemand behauptet. Du schreibst aber quasi, dass eine komplette Synchro erhaltenswert ist, einzelne Sätze dagegen aber nicht. Daher fragte ich, wo da deiner Meinung nach die Grenze zu ziehen ist.


    Zitat Zitat von Slartibartfast Beitrag anzeigen
    Fehlender Respekt für die Meinung anderer (und ich meine damit nicht mich selbst), selbst nachdem man die Beweggründe erklärt bekommen hat, ist keine Diskussionsgrundlage.

    Jetzt brauchst du nicht die beleidigte Leberwurst zu spielen, nur, weil man dir deutlich sagt, was Sache ist.

    Das hat nichts mit fehlendem Respekt zu tun. Ich finde deine Entscheidung bzw. die Absegnung dieser Entscheidung nunmal einfach nicht gut.

  20. #60
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    17.11.02
    Ort
    München
    Alter
    46
    Beiträge
    6.167

    AW: Sag niemals nie ab 12.04.2013

    Zitat Zitat von Randy the Ram Beitrag anzeigen
    Jetzt brauchst du nicht die beleidigte Leberwurst zu spielen, nur, weil man dir deutlich sagt, was Sache ist. Das hat nichts mit fehlendem Respekt zu tun. Ich finde deine Entscheidung bzw. die Absegnung dieser Entscheidung nunmal einfach nicht gut.
    "Deutlich" ist völlig okay. Aber indem du sie mehrmals als "schwachsinnig" beschrieben hast, disqualifizierst du dich. Ich rede selber gern Tacheles, aber sowas geht nicht. Wenn eine Diskussion mehrere Standpunkte zulässt, hat man sie zumindest zu respektieren. So wie man ehrlicherweise zugeben müsste, dass es bei praktisch jeder politischen Partei Gründe gibt sie zu wählen, oder eben nicht. Das ist der Unterschied zwischen einer sachlichen Diskssion und einer emotionalen. Du bist an vielen Stellen emotional und das ist leider bezeichnend für das Internet (weshalb es als Meinungsbarometer auch in vielen Fällen ausscheidet).
    Zitat Zitat von Randy the Ram Beitrag anzeigen
    Bei der Entscheidung "nach sachlichen Aspekten" liegt der Fehler, wie ich schonmal geschrieben habe: Den Fans geht es nicht um Sachlichkeit, sondern darum, dass sie den Film so erleben möchten, wie sie ihn kennen gelernt und über Jahre gekannt haben.(...) Daher fragte ich, wo da deiner Meinung nach die Grenze zu ziehen ist.
    Es gibt aber nicht "die Fans", wie das Star Trek-Beispiel beweist. Die waren nämlich mit der Ursynchro in der vorliegenden Form unzufrieden.
    Die "Grenze" muss im Einzelfall gezogen werden. Man sollte einfach kapieren, dass die Zuständigen in der Regel selber "Fans" sind und ein starkes Interesse daran haben, eine gute Arbeit abzuliefern. Dabei werden sie immer auch die Wünsche mehrerer Gruppen, auch der Zuschauer, einbeziehen. Sie werden aber ihre endgültigen Entscheidungen so treffen, dass sie damit vor allem selber damit leben können, weil sie nämlich müssen. Dies ist der schmale Grat zwischen Egoismus (den du darin vermutetst) und Perfektionismus (der in Wahrheit dahinter steckt). Nur wer hinter seinem Werk steht, kann Qualität abliefern. (Mein größter Kritiker war ich schon immer selbst, da bist du harmlos, kann ich dir sagen.)
    Geändert von Slartibartfast (02.02.13 um 11:52:15 Uhr)

Seite 3 von 13 ErsteErste 1234567 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •