Cinefacts

Seite 14 von 24 ErsteErste ... 4101112131415161718 ... LetzteLetzte
Ergebnis 261 bis 280 von 473
  1. #261
    on tour...
    Registriert seit
    16.01.03
    Ort
    München
    Alter
    39
    Beiträge
    5.523

    AW: Für eine Handvoll Dollar / Für ein paar Dollar mehr

    Hat Kabel 1 oder TLE damals den Palspeedup bei den Stellen aus der Ursynchro korrigiert? Sonst wären bei den DVDs nur die neu synchronisierten Stellen korrekt und der Rest falsch (zu hoch).

    Ich besitze die DVDs, mir sind aber nie Unterschiede in der Tonhöhe aufgefallen.

  2. #262
    Gestreifte Tomate
    Registriert seit
    20.07.01
    Ort
    Bay City, The Pits
    Beiträge
    1.140

    AW: Für eine Handvoll Dollar / Für ein paar Dollar mehr

    Zitat Zitat von Franklin Beitrag anzeigen
    Um Gottes Willen! Kann das jemand bestätigen?
    Für mich wäre das ein KO-Kriterium. Korrekte und inkorrekte Tonhöhen im Wechsel innerhalb eines Films? Bitte nicht!




    Ich glaube uebrigens, das im geheimen Filmarchiv des Vatikan die urspruengliche Ultra-Uncut-Originalfassung mit saemtlichen verfuegbaren Tonschnipseln in allen Speedvarianten gelagert ist (wegen deutscher Papst und so). Doof nur, das da keiner mehr rankommt, da er zurueckgetreten ist...

  3. #263
    on tour...
    Registriert seit
    16.01.03
    Ort
    München
    Alter
    39
    Beiträge
    5.523

    AW: Für eine Handvoll Dollar / Für ein paar Dollar mehr

    halt dein maul

  4. #264
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    17.11.02
    Ort
    München
    Alter
    45
    Beiträge
    6.167

    AW: Für eine Handvoll Dollar / Für ein paar Dollar mehr

    Zitat Zitat von Franklin Beitrag anzeigen
    Hat Kabel 1 oder TLE damals den Palspeedup bei den Stellen aus der Ursynchro korrigiert? Sonst wären bei den DVDs nur die neu synchronisierten Stellen korrekt und der Rest falsch (zu hoch).
    Das war garantiert genauso, wie du sagst. Man hört es deutlich bei Naumann (als Indio), als er Mortimer auffordert, seine Waffe aufzuheben. Er klingt auf der DVD korrekt, während der Rest des Films mit Pal-Speed-Up läuft. Ergo ist es auf BD nun umgekehrt.

    Ist nun aber echt nichts neues, da gleiche gibt es bei ALIEN, bei CLEOPATRA und anderen Beispielen wo auf 25 bps nachsynchronisiert wurde. Das schlimmste ist: Ich habe keine Lösung dafür, wie man aus der Nummer rauskommen könnte. Würde man die neuen Dialoge anheben, so dass sie korrekt klingen, ergäbe sich ein Bruch mit der Musik aus dem übrigen Film, die hier bei den Dollar-Filmen eine sehr gewichtige Rolle spielt.
    Vermutlich wäre es besser gewesen, diese Kröte zu schlucken, aber es wäre hier leider extrem aufgefallen. Noch schlimmer ist aber, dass bei Naumann und Kindler nun ein Altersbruch UND ein Tonhöhenbruch zusammen auftreten, was die Schlussszene synchrontechnisch leider nicht gerade im besten Licht erstrahlen lässt.
    Außerdem lag die Szene ja ursprünglich in der Erstsynchro noch komplett vor. Hätte man diese Tonspur wiedergefunden, gäbe es kein Problem (zumindest nicht mit der Erstsynchro).

  5. #265
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    24.02.03
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    540

    AW: Für eine Handvoll Dollar / Für ein paar Dollar mehr

    Ich höre Tonhöhenunterschiede normalerweise sofort heraus und empfinde diese als äußerst störend.
    Heute habe ich jedoch mit einem Kopfhörer $2 in der Zweit-Synchro gesehen und konnte bis auf den
    zwangsläufigen Synchro-Wechsel) keine nennenswerten Unterschiede heraushören.
    Von mir eine klare Kaufempfehlung.

  6. #266
    Eyes Wide Hutt
    Registriert seit
    19.07.01
    Ort
    Köln
    Alter
    40
    Beiträge
    12.395

    AW: Für eine Handvoll Dollar / Für ein paar Dollar mehr

    Das schlimmste ist: Ich habe keine Lösung dafür, wie man aus der Nummer rauskommen könnte. Würde man die neuen Dialoge anheben, so dass sie korrekt klingen, ergäbe sich ein Bruch mit der Musik aus dem übrigen Film, die hier bei den Dollar-Filmen eine sehr gewichtige Rolle spielt.
    Die Höhe der Synchronstimmen ist bei weitem ein weniger schlimmes Übel, als falsche Musikhöhe (und vor allem Sprünge bei dieser).

  7. #267
    Dances with Wolves
    Registriert seit
    05.08.01
    Ort
    Mein Heimkino!
    Alter
    53
    Beiträge
    4.032

    AW: Für eine Handvoll Dollar / Für ein paar Dollar mehr

    So sehe ich das auch, denn Brüche im Musikverlauf hört wirklich JEDER!

  8. #268
    no remorse. no regret.
    Registriert seit
    25.04.02
    Ort
    Nürnberg
    Alter
    33
    Beiträge
    11.338

    AW: Für eine Handvoll Dollar / Für ein paar Dollar mehr

    Spricht jetzt zusammenfassend noch irgendwas dafür die 2005er SE DVDs zu behalten?

  9. #269
    Problembär
    Registriert seit
    17.03.03
    Ort
    Mainz
    Alter
    51
    Beiträge
    29.918

    AW: Für eine Handvoll Dollar / Für ein paar Dollar mehr

    Zitat Zitat von Assassin Beitrag anzeigen
    Spricht jetzt zusammenfassend noch irgendwas dafür die 2005er SE DVDs zu behalten?
    Unbehandelte Vorspänne, schöne Verpackung und glorreiche Torsten-Kaiser-Qualität.

  10. #270
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    17.11.02
    Ort
    München
    Alter
    45
    Beiträge
    6.167

    AW: Für eine Handvoll Dollar / Für ein paar Dollar mehr

    Habe jetzt auch $1 durch.
    Die Erstsynchro ist wieder identisch mit der DVD, also inkl. Nachsynchros und an einer Stelle mit der Brandt-Synchro.
    Die Nachsynchro ist auch hier zu tief, doch fällt es hier kaum auf, da die Stellen alle sehr kurz sind und sind meist durch starken Background überlagert werden.
    Die Brandt-Synchro ist hingegen vollständiger als zuletzt im TV, da hier Ramons erster Satz wieder von Bussinger gesprochen wird, während er im TV die selbe Nachsynchro enthielt wie die Tonspur der Erstsynchro.

    Alles in allem würde ich synchrontechnsich bei beiden Filmen tatsächlich die Brandt-Synchro empfehlen.

  11. #271
    Schweizer Patriot :)
    Registriert seit
    31.05.02
    Ort
    Switzerland
    Alter
    36
    Beiträge
    19.823

    AW: Für eine Handvoll Dollar / Für ein paar Dollar mehr

    Zitat Zitat von skylord Beitrag anzeigen
    So sehe ich das auch, denn Brüche im Musikverlauf hört wirklich JEDER!
    Immer wieder schön wie einige hier das sprachrohr für die mehrheit spielen

    Da der pal speedup NIE für Aufstände gesorgt hat ist aber sogar belegbar das diese aussage nicht zutrifft.

    Für dich und andere mag das zutreffen aber nicht für die mehrheit. Sonst wäre ja der pal speedup im tv und auf dvd niemals ohne grössere kontroversen hingenommen worden.
    Das gilt übrigens auch für dialoge wenns um speedup geht.

    Hinzu kommt dass das menschliche gehör auf zu hohe sachen weniger allergisch reagiert als auf zu tiefe.

    Hier beim dollar-fall ist es aber wohl besser so wie es jetzt ist weil hier nicht ein ganzer film falsch ist sondern nur bruchstücke von beiden filmen. Da man somit den direkten vergleich hätte wäre der bruch der musik in dem fall tatsächlich auffälliger was nur schon die tatsache beweist das mir bei den dialogen nichts aufgefallen ist. Ergo die bessere kröte zum schlucken hier in diesem speziellen fall.

  12. #272
    .. nicht ganz bei sich
    Registriert seit
    05.05.12
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    114

    AW: Für eine Handvoll Dollar / Für ein paar Dollar mehr

    Sooo, hab mir die beiden Dollars am Wochenende auch mal genüsslich und intensiv reingezogen..

    also bis auf winzige Abstrichchen in der B-Note sehr, sehr schöne und liebevolle Veröffentlichungen, da gibt's eigentlich kaum was zu meckern.. und das alles für lächerliche 12 Euro pro Film!

    Ich kenne den $1 noch aus MGM-Laserdisc-Zeiten, dann die Torsten-Kaiser-DVD.. aber jetzt, also da hatte ich wirklich Tränen des Glücks in den Augen - ein superschönes scharfes HD-Bild mit absolutem Filmlook! Der Vorspann ist deutsch, finde ich aber voll in Ordnung (war ja auch schließlich ne halbe deutsche Produktion, das sollte man nicht dauernd vergessen!).. und diese Credits sind eindeutig eine schöne Filmabtastung, also auch hier: Kinofeeling total!

    Gut, die Farben sind wirklich etwas sehr knall-rötlich, und die Nachtszenen einen Tick zu dunkel.. also, ich stell da einfach am Projektor den Chroma-Regler ein wenig runter, und die Helligkeit habe ich leicht angehoben.

    Dazu gibts noch klasse-lustige Trailer in HD, beide Synchros.. also ein rundum gelungenes Dollar-Paket, wer da nicht zugreift oder zögert, dem ist auch nicht mehr zu helfen.

    $2 ist leider etwas ernüchternder. Die Gesichts-Großaufnahmen und auch alle Innenszenen sehen eigentlich sehr gut aus, aber fast alle Aussenaufnahmen (schwarze Hüte, dunkle Gebäude, Bäume vor hellem oder blauem Himmel) leiden sehr unter der Überschärfung - da gibts immer satt helle Kränze um alle Objekte. Das zerstört bei mir total das Film-Feeling, gibt dem Ganzen diesen nervigen Video-Look. Naja.

    Die deutsche Texteinblendung im Vorspann ist ebenfalls eindeutig aus der Video-Kiste, aber das stört mich jetzt nicht gar so stark. Auch das Auffüllen beider Synchros ist etwas holperig geraten, ganz auffällig bei den langen Reitpassagen kurz vor dem Banküberfall, da gibts in der Brandt-Fassung dauernd Hin-und-Hergemische in der Musik.. ein wenig suboptimal.

    Unterm Strich aber trotz allem, gerade wegen dem sensationellen Transfer von Teil 1, ein absoluter Pflichtkauf für alle Dollar-Fans!

    In dem Zusammenhang finde ich es auch extrem bemerkenswert, wie verwöhnt man mittlerweile wird: ich erinnere mich wie ich vor 3 Jahren mit der "Zwei glorreichen Halunken"-Bluray eigentlich ganz zufrieden war - für mich damals ein schönes scharfes Bild. Heutzutage beiss ich immer weinend in den Tisch, wenn ich mir diese softe, totgefilterte Scheibe ohne irgendwelches Filmkorn und 35mm-Feeling antue. Und der zu langsame deutsche Ton liegt mir auch immer schwerer im Magen!

    Bis denne!

  13. #273
    Schweizer Patriot :)
    Registriert seit
    31.05.02
    Ort
    Switzerland
    Alter
    36
    Beiträge
    19.823

    AW: Für eine Handvoll Dollar / Für ein paar Dollar mehr

    Zitat Zitat von Waffler Beitrag anzeigen
    und glorreiche Torsten-Kaiser-Qualität.
    Nichts gegen torsten kaiser aber die quali der bds ist klar besser. Da sehe ich jetzt also den grund nicht ganz deswegen die dvds zu behalten.
    Für dvd waren die bis auf den encoding fehler wofür tle nichts konnte wirklich gut. Aber im vergleich zu den bds ist dieses behalte argument wirklich speziell
    Speziell auf teil 1 bezogen

  14. #274
    TLEFilms Film Restoration
    Registriert seit
    04.06.05
    Beiträge
    3.035

    AW: Für eine Handvoll Dollar / Für ein paar Dollar mehr

    Zitat Zitat von Waffler Beitrag anzeigen
    Unbehandelte Vorspänne, schöne Verpackung und glorreiche Torsten-Kaiser-Qualität.
    Zitat Zitat von DVD Schweizer Beitrag anzeigen
    Nichts gegen torsten kaiser aber die quali der bds ist klar besser. Da sehe ich jetzt also den grund nicht ganz deswegen die dvds zu behalten.
    Für dvd waren die bis auf den encoding fehler wofür tle nichts konnte wirklich gut. Aber im vergleich zu den bds ist dieses behalte argument wirklich speziell
    Speziell auf teil 1 bezogen
    Danke für die (nachträglichen) Blumen. Aber, ich sehe die Sache klar so, dass das "neue" $1-Master aus Italien (das ja eigentlich noch einen großen und entscheidenden Umweg über Skandinavien bei der Bearbeitung gemacht hatte) unsere Bearbeitung deutlich übertrifft und dies so auch leicht kann, da -

    a) die vom "Endverbraucher" genutzte native Quelle in High Definition (in diesem Fall Blu-ray) ist und keine SD DVD
    und
    b) das Master auch entsprechend ist, weil seinerseits basierend auf besseren Quellmaterialien (2K Scan und Bearbeitung vom OCN) deren Unmsetzung auch (größtenteils) sehr zufriedenstellend ist.

    Man muss dabei eben auch klar bedenken, dass uns (wie auch eben MGM) der Zugang zu anderen Möglichkeiten schlicht versperrt war. Unter solchen Umständen (die in unserem Metier leider allzu oft vorkommen) kann man nur anhand der vorliegenden Möglichkeiten/Materialien das Beste geben, was man kann. Letztendlich ist wichtig, dass der Film in seiner bestmöglichen Form zugänglich geworden ist (wenn auch in der Tat aber ziemlich rotgesättigt, was so nicht stimmt). Aber dies sind Nuancen, die die meisten sicher weniger stören werden.

    Interessant wäre der Ton von der technischen Qualität (Original English Mono, Original Deutsch Mono). Hier müsste ich mal in Ruhe reinhören, ob man die Arbeiten bei Eurosync unter unserer Leitung übernommen hat. Bei der Bearbeitung waren damals sehr merkwürdige Fehler der originalen Erstellung aufgetaucht und korrigiert worden.

  15. #275
    Eyes Wide Hutt
    Registriert seit
    19.07.01
    Ort
    Köln
    Alter
    40
    Beiträge
    12.395

    AW: Für eine Handvoll Dollar / Für ein paar Dollar mehr

    Auch das Auffüllen beider Synchros ist etwas holperig geraten, ganz auffällig bei den langen Reitpassagen kurz vor dem Banküberfall, da gibts in der Brandt-Fassung dauernd Hin-und-Hergemische in der Musik.. ein wenig suboptimal.
    Also an der Stelle habe ich nicht reingehört. Ich weiß noch, dass da bei Brandt aus irgendeinem Grund viel umgeschnitten wurde, aber dass man sich die Arbeit macht, da rumzudoktern statt in dieser Szene komplett auf die Erstsynchro umzuschalten, ist mir schleierhaft (da dort sowieso keine Dialoge sind...).

  16. #276
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    15.06.08
    Alter
    33
    Beiträge
    6.336

    AW: Für eine Handvoll Dollar / Für ein paar Dollar mehr

    Zitat Zitat von TheHutt Beitrag anzeigen
    Die Höhe der Synchronstimmen ist bei weitem ein weniger schlimmes Übel, als falsche Musikhöhe (und vor allem Sprünge bei dieser).
    Bei nachsynchronisierten Filmen oder Stellen mag das Stimmen. Aber sehe bzw. höre dir doch mal die Rocky Filme auf Blu an. Das ist einfach unerträglich.

  17. #277
    Eyes Wide Hutt
    Registriert seit
    19.07.01
    Ort
    Köln
    Alter
    40
    Beiträge
    12.395

    AW: Für eine Handvoll Dollar / Für ein paar Dollar mehr

    Bei "Rocky" ist ja auch die Musik zu tief.

    Was aber gar nicht geht, ist mittendrin die Tonhöhe zu wechseln. Das gab es nämlich schon mal bei "Zwei glorreiche Halunken" in der Kirch-Restauration der italienischen Version (in den 90ern). In der Folterszene springt die Musik ganz furchtbar und wechselt permanent die Tonhöhe. Furchtbar.

  18. #278
    on tour...
    Registriert seit
    16.01.03
    Ort
    München
    Alter
    39
    Beiträge
    5.523

    AW: Für eine Handvoll Dollar / Für ein paar Dollar mehr

    Zitat Zitat von Assassin
    Spricht jetzt zusammenfassend noch irgendwas dafür die 2005er SE DVDs zu behalten?
    Originalvorspann, keine roten Gesichter, hellere Nachtszenen und immer gleiche Tonhöhe bei der Kinosynchro. Zudem ein Zeitdokument, welches Sammlern aufzeigt, was im DVD-Zeitalter damals möglich war! Außerdem war die Dollar-Holzbox eine der schönsten Westernboxen bisher. Die sieht, im Gegensatz zu manch anderen Holzboxen, wirklich nach Western aus und hatte mit der goldenen Taschenuhr eines der schönsten Gimmicks aller Zeiten an Board. Im Leben geb ich meine DVDs nicht mehr her.



    Die BDs kauf ich nur für die Brandtsynchros.

    Zitat Zitat von Torsten Kaiser TLE Beitrag anzeigen
    Interessant wäre der Ton von der technischen Qualität (Original English Mono, Original Deutsch Mono). Hier müsste ich mal in Ruhe reinhören, ob man die Arbeiten bei Eurosync unter unserer Leitung übernommen hat. Bei der Bearbeitung waren damals sehr merkwürdige Fehler der originalen Erstellung aufgetaucht und korrigiert worden.
    Wäre toll, wenn du diese Info bei Gelegenheit tatsächlich einmal nachreichen könntest!

  19. #279
    .. nicht ganz bei sich
    Registriert seit
    05.05.12
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    114

    AW: Für eine Handvoll Dollar / Für ein paar Dollar mehr

    Zitat Zitat von TheHutt Beitrag anzeigen
    Ich weiß noch, dass da bei Brandt aus irgendeinem Grund viel umgeschnitten wurde, aber dass man sich die Arbeit macht, da rumzudoktern statt in dieser Szene komplett auf die Erstsynchro umzuschalten, ist mir schleierhaft (da dort sowieso keine Dialoge sind...).
    Lieber TheHutt,

    "rumzudoktern" - das triffts genau! Ich habe mich gestern auch gewundert, warum die nicht einfach die original Sechziger-Synchro-Musik haben durchlaufen lassen.

    Lieber Franklin, klar, die Box sieht super aus, große wertige Cover.. aber wie gesagt, mit zwei kleinen Handgriffen am TV oder Projektor, und diese Rotstich-Problematik etc. ist weggedreht - und man hat ein phänomenales Bild! Man kann sich ja die Blu als "Zusatzgeschenk" noch gönnen, du musst deine Box ja jetzt nicht auf Teufel komm raus loswerden.

  20. #280
    on tour...
    Registriert seit
    16.01.03
    Ort
    München
    Alter
    39
    Beiträge
    5.523

    AW: Für eine Handvoll Dollar / Für ein paar Dollar mehr

    Zitat Zitat von Hans Kurotowa Beitrag anzeigen
    Man kann sich ja die Blu als "Zusatzgeschenk" noch gönnen, du musst deine Box ja jetzt nicht auf Teufel komm raus loswerden.
    Zitat Zitat von Franklin Beitrag anzeigen
    Die BDs kauf ich nur für die Brandtsynchros.
    Ich gönne mir, ich gönne...

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •