Cinefacts

Seite 17 von 24 ErsteErste ... 7131415161718192021 ... LetzteLetzte
Ergebnis 321 bis 340 von 473
  1. #321
    Problembär
    Registriert seit
    17.03.03
    Ort
    Mainz
    Alter
    51
    Beiträge
    29.918

    AW: Für eine Handvoll Dollar / Für ein paar Dollar mehr

    Zitat Zitat von TheHutt Beitrag anzeigen
    Hätte man aber die italienischen Credits gelassen, wäre ein gewisser "Bob Robertson" Regisseur, das wollte man ggf. den deutschen Zuschauern nicht zumuten.
    Das ist eh köstlich, daß man zwar den Regisseur mit seinem richtigen Namen benannt, aber all die anderen Pseudonyme wie z.B. "Richard Stuyvesant" für Mario Brega oder "Joe Edger" für Josef Egger unverändert gelassen hat.

  2. #322
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    17.11.02
    Ort
    München
    Alter
    46
    Beiträge
    6.167

    AW: Für eine Handvoll Dollar / Für ein paar Dollar mehr

    Oder dass Morricone in der deutschen Fassung ein anderes Pseudonym hat als in der italienischen.

  3. #323
    Eyes Wide Hutt
    Registriert seit
    19.07.01
    Ort
    Köln
    Alter
    40
    Beiträge
    12.395

    AW: Für eine Handvoll Dollar / Für ein paar Dollar mehr

    Zitat Zitat von Waffler Beitrag anzeigen
    Das ist eh köstlich, daß man zwar den Regisseur mit seinem richtigen Namen benannt, aber all die anderen Pseudonyme wie z.B. "Richard Stuyvesant" für Mario Brega oder "Joe Edger" für Josef Egger unverändert gelassen hat.
    In der deutschen Version aber nicht. Dort sind statt "w. lukschy", "s. rupp" oder eben "joe edger" entsprechend "wolfgang lukschy", "sieghardt rupp" und "josef egger" zu lesen [sic!]. Allerdings sind die restlichen Namen unverändert, darunter auch Leo Nichols (Ennio Morricone) oder Jack Dalmas (Massimo Dallamano). Immerhin haben sie nicht aus "John Wels" (gian-maria volontè) einen "Johannes Siebel" gemacht, wie im Trailer.

    Und noch etwas interessantes: bei diesem Film hat Ennio Morricone gleich zwei Pseudonyme: in den italienischen und den deutschen Credits heißt er "Leo Nichols", beim englischen Vorspann "Dan Savio" (sei dahingestellt, wozu man einen italienischen namen durch einen anderen ersetzt...).

    Oder dass Morricone in der deutschen Fassung ein anderes Pseudonym hat als in der italienischen.
    Eben nicht, er hat genau das gleiche Pseudonym wie in der italienischen.
    Geändert von TheHutt (27.02.13 um 13:36:54 Uhr)

  4. #324
    Problembär
    Registriert seit
    17.03.03
    Ort
    Mainz
    Alter
    51
    Beiträge
    29.918

    AW: Für eine Handvoll Dollar / Für ein paar Dollar mehr

    Edger/Egger war nur als Beispiel dahergeschrieben, aber ich würde Stein und Bein schwören, der "Richard Stuyvesant" ist beim deutschen BD-Vorspann drin.

  5. #325
    Eyes Wide Hutt
    Registriert seit
    19.07.01
    Ort
    Köln
    Alter
    40
    Beiträge
    12.395

    AW: Für eine Handvoll Dollar / Für ein paar Dollar mehr

    Edger/Egger war nur als Beispiel dahergeschrieben, aber ich würde Stein und Bein schwören, der "Richard Stuyvesant" ist beim deutschen BD-Vorspann drin.
    Ja, wie ich schon oben angegeben habe, wurden die Pseudonyme der Italiener (außer Sergio Leone) nicht geändert. Die der Deutschen (bzw. Österreicher) aber schon.

  6. #326
    Für immer ein Roter
    Registriert seit
    18.02.02
    Ort
    An der Nordsee
    Alter
    51
    Beiträge
    25.000

    AW: Für eine Handvoll Dollar / Für ein paar Dollar mehr

    Zitat Zitat von DeafYakuza Beitrag anzeigen
    Wärst du nett und könntest du hier ein paar Screenshot zur dt. DVD von $2 machen?
    Mit den Screenshots möchte ich an meinem 55" TV zwischen dt. DVD und dt. BD vergleichen.

    Übrigens, du kannst diese Bilder der dt. DVD von $2 als Screenshot machen, da ich keine dt. BD hab, hab nur die it. BD.
    http://www.cinefacts.de/Forum/229411...ml#post7783206
    Leider kann ich immer noch keine Screenshots machen. Geht nicht auf dem Laptop hier.

    Ich wunder mich nur,warum von der Update Fraktion kein Aufschrei kam,als ich schrieb es gäbe keinen sichtbaren Unterschied auf einem 55" zwischen DVD und Blu-ray bez.Teil 2. Der einzige,den es scheinbar interessiert,bist du und Franklin.

  7. #327
    on tour...
    Registriert seit
    16.01.03
    Ort
    München
    Alter
    39
    Beiträge
    5.523

    AW: Für eine Handvoll Dollar / Für ein paar Dollar mehr

    Ja, mich interessiert das. Zugegeben auch deshalb, weil ich nicht mehr unbedingt jede DVD gleich sofort upgrade. Diesen Stress tu ich mir nicht mehr an. Zumindest nicht, wenn bereits die DVD von einem Film sehr gut ist. Oft stell ich dann nämlich fest, dass ich mit der Blu-ray eigentlich gar nicht mehr Spaß habe, auch wenn die technisch vielleicht noch besser ist. Und um den Spaß am Film geht es doch. Nicht selten liegen solche Upgrade-BDs erst mal eine Weile ungesehen im Regal und wenn ich sie dann schau, kosten sie wegen Preisverfall nur noch die Hälfte. Das macht keinen Sinn. Die neuen Dollar Blus sind keine limitierten VÖs, auch keine besonderen Collector's Editions. Da sammel ich erstmal in Ruhe Infos.

    Was mich speziell bei Teil 2 interessiert (die Frage hab ich bereits gestellt): Sind die Bildfehler / Flecken z. B. in der Zugszene bei der Blu-ray stärker ausgeprägt, als bei der DVD? Wenn ich das richtig mitbekommen habe, hat nämlich TLE damals das Bild der DVD digital korrigiert, zumindest bis zu einem gewissen Grad. Hat Universum das bei der Blu-ray auch gemacht oder sind die Fehler hier vollumfänglich sichtbar?

  8. #328
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    17.11.02
    Ort
    München
    Alter
    46
    Beiträge
    6.167

    AW: Für eine Handvoll Dollar / Für ein paar Dollar mehr

    Zitat Zitat von TheHutt Beitrag anzeigen
    Eben nicht, er hat genau das gleiche Pseudonym wie in der italienischen.
    In der einen italienischen Fassung, die während des Morricone- Interviews gezeigt wird, steht Dan Savio und der Maestro bestätigt auch, dass dies sein Pseudonym für Italien war.
    Es gibt wohl mehrere Bearbeeitungen der Vorspänne; so wird Morricone in einer Fassung korrekt genannt, genau wie Volonté. Schaut euch wie gesagt mal die Interviews an und die Remastering-Dokus.

  9. #329
    Eyes Wide Hutt
    Registriert seit
    19.07.01
    Ort
    Köln
    Alter
    40
    Beiträge
    12.395

    AW: Für eine Handvoll Dollar / Für ein paar Dollar mehr

    In der einen italienischen Fassung, die während des Morricone- Interviews gezeigt wird, steht Dan Savio und der Maestro bestätigt auch, dass dies sein Pseudonym für Italien war.
    Nein, da steht Leo Nichols (im italienischen Vorspann zum Interview), obwohl Morricone tatsächlich "Dan Savio" sagt. Vielleicht meinte er sein amerikanisches Pseudonym.
    Und auch in der IT-BluRay steht Leo Nichols.

  10. #330
    Für immer ein Roter
    Registriert seit
    18.02.02
    Ort
    An der Nordsee
    Alter
    51
    Beiträge
    25.000

    AW: Für eine Handvoll Dollar / Für ein paar Dollar mehr

    Zitat Zitat von Franklin Beitrag anzeigen
    Sind die Bildfehler / Flecken z. B. in der Zugszene bei der Blu-ray stärker ausgeprägt, als bei der DVD? Wenn ich das richtig mitbekommen habe, hat nämlich TLE damals das Bild der DVD digital korrigiert, zumindest bis

    zu einem gewissen Grad. Hat Universum das bei der Blu-ray auch gemacht oder sind die Fehler hier vollumfänglich sichtbar?
    Die gleichen Fehler,sind in vollem Umfang sichtbar.

    Zitat Zitat von Thodde Beitrag anzeigen
    Also moment mal: Seh ich das jetzt richtig? Man hat die deutschen Credits bei FOD nichtmal von einer Filmkopie neu abgetastet, sondern einfach von einer SD-Quelle hochgerechnet?
    Für mich ist der ganze Film hochgerechnet. Mag sein,das ich mit dieser Einschätzung falsch liege,aber ich sehe beim besten Willen während des Films keinen Unterschied. Und wie gesagt,ein 55" ist schon ein verdammt großes Gerät. Event.sieht man auf einem Projektor mehr,ich sehe jedenfalls nichts. Außer die gleichen Defekte/Verschmutzungen.

    Kann natürlich sein,das man die nicht mehr wegbekommt. Ich bin technisch auch nicht so versiert,wie ein Torsten K....
    Geändert von lucky (27.02.13 um 18:23:13 Uhr)

  11. #331
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    20.03.04
    Ort
    Nordfriesland
    Beiträge
    1.576

    AW: Für eine Handvoll Dollar / Für ein paar Dollar mehr

    Zitat Zitat von lucky Beitrag anzeigen
    Ich wunder mich nur,warum von der Update Fraktion kein Aufschrei kam,als ich schrieb es gäbe keinen sichtbaren Unterschied auf einem 55" zwischen DVD und Blu-ray bez.Teil 2.
    Das ist ja sicherlich immer auch eine Frage des subjektiven Eindrucks, der verwendeten Geräte und der Einstellungen an diesen.
    Ich habe einen 46 Zoll großen Fernseher und bei mir ist durchaus ein deutlich sichtbarer Unterschied zwischen der DVD und der Blu Ray vorhanden. Dramatisch groß ist der Unterschied allerdings nicht, was sicher auch an der immer noch sehr guten DVD liegt. Dennoch: Die Blu Ray liegt für mich bei der Detailzeichnung deutlich vor der DVD und zeigt euch deutlich ausgeprägter das Filmkorn.
    Groß ist der Unterschied nicht, aber fein.

  12. #332
    on tour...
    Registriert seit
    16.01.03
    Ort
    München
    Alter
    39
    Beiträge
    5.523

    AW: Für eine Handvoll Dollar / Für ein paar Dollar mehr

    Zitat Zitat von lucky Beitrag anzeigen
    Die gleichen Fehler,sind in vollem Umfang sichtbar.
    Da habe ich mich vielleicht etwas mißverständlich ausgedrückt. Ich meinte, sind denn die Fehler auf der DVD weniger ausgeprägt sichtbar, als auf der BD? Das wollte ich eigentlich wissen. Denn das würde bedeuten, dass Universum sich hier eine Nachbearbeitung gespart hat.
    Geändert von Franklin (27.02.13 um 18:28:12 Uhr)

  13. #333
    on tour...
    Registriert seit
    16.01.03
    Ort
    München
    Alter
    39
    Beiträge
    5.523

    AW: Für eine Handvoll Dollar / Für ein paar Dollar mehr

    Zitat Zitat von Thodde
    Seh ich das jetzt richtig? Man hat die deutschen Credits bei FOD nichtmal von einer Filmkopie neu abgetastet, sondern einfach von einer SD-Quelle hochgerechnet?
    Zitat Zitat von lucky Beitrag anzeigen
    Für mich ist der ganze Film hochgerechnet.
    Diesen Eindruck hast du aber doch bei FAFDM und nicht bei FOD! (?)

    Weil FOD dürfte auf BD unbestritten besser aussehen, selbst auf einem Flachbildschirm.

    Und auch bei FAFDM kann ein Upscale wohl ausgeschlossen werden (siehe Bildvergleiche der Beamerfraktion und Screenervergleiche im Web). Möchte aber nicht ausschließen, dass Teil 2 bei 50 oder 55" kaum (gar nicht?) besser aussieht. Bei FAFDM ist das Master ja nicht optimal.
    Geändert von Franklin (27.02.13 um 18:31:17 Uhr)

  14. #334
    Für immer ein Roter
    Registriert seit
    18.02.02
    Ort
    An der Nordsee
    Alter
    51
    Beiträge
    25.000

    AW: Für eine Handvoll Dollar / Für ein paar Dollar mehr

    Ja natürlich meinte ich nur den zweiten Teil.Hab mich mit der Abkürzung vertan. Sorry.

    Und wie gesagt.Es sind die gleichen Verschmutzungen/Defekte wie bei der DVD sichtbar. Das muss aber doch eigentlich auch der Beamer Fraktion aufgefallen sein...

  15. #335
    Schweizer Patriot :)
    Registriert seit
    31.05.02
    Ort
    Switzerland
    Alter
    36
    Beiträge
    19.823

    AW: Für eine Handvoll Dollar / Für ein paar Dollar mehr

    @lucky

    Mich interessiert das Thema schon auch. Aber ich kann ja nicht helfen da ich die DVDs sicher schon vor 2-3 Jahren verkauft habe.
    Ergo kann ich dir nicht sagen wie sich das ganze meiner Meinung nach auf dem TV schlägt im Vergleich weil ich es selbst nicht mehr prüfen kann.

    Aber zu sagen das wäre ein Upscale finde ich sehr gewagt.
    Das ist ganz klar HD.

    Und wenn ich rein ohne die DVD bewerten müsste sage ich zumindest auf 2m betrachtet ganz klar, dass da keine SD DVD ran kommt.
    Das Hauptproblem des Transfers ist ganz klar die massive überschärfung. Bevor mir was anderes auffiel war mein erster Eindruck "Boah...krass nachgeschärft!" was aber MGM und nicht Tobis gemacht hat.
    Hat man diesen ersten "Shock" erstmal verdaut sieht man aber, dass der Transfer selbst auch einiges an Details besitzt was man so weder mit einem Upscale noch allein mit nachschärfen erreichen kann.
    Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass die DVD da gleich gut ist in dem Bereich.
    ABER:
    Die DVD stammt doch vomselben Ausgangsmaster wenn ich das richtig verstanden habe? oder @Torsten?
    Und wir wissen ja wie das ist wenn DVD und BD vomselben Master stammen....da gibt es dann nur noch die auflösungstechnischen Unterschiede.
    Diese Unterschiede machen sich dann vor allem auf Leinwandgrösse deutlich bemerkbar.

    Ich werde mal versuchen ob ein Kollege von dem ich weiss das er Westernfan ist evtl. diese DVDs noch im Besitz hat.
    Dann kann ich nen Vergleich liefern wenn mir nicht jemand zuvor kommt.
    Aufgrund des Encoding-Patzers der DVDs ist es sowieso wichtig, dass DVD Screenshots und BD Screenshots vom gleichen Equipment mit den gleichen Einstellungen kommen.

    Was Teil 1 betrifft braucht es aber eigentlich keinen Vergleich. Der ist vom sehr schönen Italo Master und dort sagst du ja selbst dass du nen deutlichen Unterschied siehst.
    Ansonsten hätte ich mühe gehabt weil bei Teil 1 brauch ich keine DVD im Vergleich um zu sagen, dass diese nicht den Hauch einer Chance gegen die Blu hat. Speziell weil bekannt ist, dass die DVD ein älteres Master als Vorlage hatte von nicht idealem Material.

    Und selbst ohne direkten Vergleich bewertet kann ich mir auch nicht vorstellen, dass die DVD von Teil 2 auf 2m Bild annähernd diese Schärfe-Werte erreichen würde.
    Auf einem TV kann ich das hingegen ohne Vergleich nicht einschätzen.
    Geändert von DVD Schweizer (27.02.13 um 19:02:55 Uhr)

  16. #336
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    25.02.13
    Beiträge
    36

    AW: Für eine Handvoll Dollar / Für ein paar Dollar mehr

    Hier sind zwei Vergleichsbilder von der Paramount DVD für FAFDM, die mit den Bildern auf Seite 11 des Threads verglichen werden können:




  17. #337
    Tafelblinder Dummlaller
    Registriert seit
    18.11.11
    Beiträge
    631

    AW: Für eine Handvoll Dollar / Für ein paar Dollar mehr

    Screenshots von der dt. BD.
    Hier sind die zugehörigen Screenshots von der Paramount DVD.
    Einmal ohne interpolierenden Skalierer...
    001
    002
    003
    004
    005
    006

    ...und einmal mit.
    001
    002
    003
    004
    005
    006

  18. #338
    on tour...
    Registriert seit
    16.01.03
    Ort
    München
    Alter
    39
    Beiträge
    5.523

    AW: Für eine Handvoll Dollar / Für ein paar Dollar mehr

    Schade, dass sich nur die BD-Shots vergrößert darstellen lassen. Aber danke!

    Zumindest auf den kleinen Pics ist der Unterschied bei manchen Shots wirklich nur sehr gering - v. a. bei Nahaufnahmen. Am größten ist der Abstand der BD noch auf Bild 3 zu erkennen.

  19. #339
    Tafelblinder Dummlaller
    Registriert seit
    18.11.11
    Beiträge
    631

    AW: Für eine Handvoll Dollar / Für ein paar Dollar mehr

    Hmm, geht bei mir ohne Probleme. Wenn es nicht direkt klappt, könnte "rechte Maustaste/ Grafik anzeigen" über den Bildern klappen.

  20. #340
    Eyes Wide Hutt
    Registriert seit
    19.07.01
    Ort
    Köln
    Alter
    40
    Beiträge
    12.395

    AW: Für eine Handvoll Dollar / Für ein paar Dollar mehr

    Also ich kann einen Unterschied zwischen HD und nicht-HD auf poppeligen 40" feststellen. Und FAFDM ist ein etwas rauschiges, aber unzweifelhaftes HD.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •