Cinefacts

Seite 4 von 4 ErsteErste 1234
Ergebnis 61 bis 70 von 70
  1. #61
    Voll Woola!
    Registriert seit
    08.09.10
    Ort
    Das Köln des Dr. Moreau
    Alter
    43
    Beiträge
    6.006

    AW: SPIDER CITY 3D - Wo bleibt der Umtausch?

    Zitat Zitat von lucky Beitrag anzeigen
    Na ja. 18 Euro. Werde ihn mal auf die Wunschliste setzten. Da ist noch jede Menge Luft nach unten...
    Du mußt da einfach wissen, ob dir die etwas billigeren Filmchen mit Monstern ein wenig gefallen. Sonderlich kreativ ist das ganze nicht, ein paar nette Einfälle gibt's, ein paar WTF-Momente, und recht solide CGI für einen derartigen, Creature-Feature-Film. Besser als SyFy-Kram. Und in 3D macht er VIEL mehr Spaß als in der herkömmlichen Variante. Bei Unsicherheit würde ich noch warten, bis er auf 12,90 oder so runtergeht. Da kannst du dann bei Interesse an Viecher-Filmen nicht viel falschmachen.

    Wo gerade noch die "Eight Legged Freaks" angesprochen werden...den habe ich mir vor ein paar Wochen nochmal angeschaut, um mal zu kucken, ob ich noch ein Blu davon geistig vermerken sollte. Nö, denn: Oha, was hat der gelitten, und noch schlimmer, was der jetzt so ziemlich unlustig daherkommt. Alles wirkt nun unfassbar aufgesetzt und derbe konstruiert, zusammen mit dem zwanghaft amüsanten Soundtrack. Einzig das verhaltene Hüsteln und einige "charakterliche Eigenheiten" der Spinnen finde ich noch grandios. Scheiße, was fand ich den damals super....
    War wohl irgendwie ein Kind seiner Zeit, der beleibe nicht mehr so toll ist, wie damals.
    Und - Die "Spiders 3D"-Spinnen sehen tatsächlich besser aus. Da sieht man mal, wie weit die CGI gekommen ist, wenn eine wirklich preiswerte Produktion einen halbwegs teuren Film von damals schlägt.

  2. #62
    Showdownfetischist
    Registriert seit
    14.08.01
    Ort
    NRW
    Alter
    32
    Beiträge
    19.284

    AW: SPIDER CITY 3D - Wo bleibt der Umtausch?

    Zitat Zitat von lucky Beitrag anzeigen
    So. Das die 3D Effekte ziemlich gut sein sollen,hab ich ja nun begriffen. Aber was taugt der Film wirklich? Trash pur,oder?
    Im Gegenteil. Der Streifen ist ein waschechter "B-Movie" und DEUTLICH höher budgetiert als mancher "Monster-Trash".
    Der Streifen nimmt sich selbst durchaus ernst, es gibt kaum bis gar keine "What The Fuck"-Stellen und das Ganze ist eher in der Tradition klassischer Riesenmonster-Streifen aus den 60ern, als in jener der SyFy-Creature Feature.

    Wenn du die klassischen Riesenmonster-Streifen magst, wirst du mit Sicherheit auch deinen Spaß an der "Spider City" haben, deren einziges Problem für mich war, dass hier und da etwas mehr Blut und ein wenig mehr Humor hätte durchblitzen können. Aber, wie gesagt, das macht die gesamte Sichtung dann auch wieder ziemlich "old school". Die Effekte als solche sind ziemlich gut, die Darsteller überdurchschnittlich bis solide und, wie gesagt, vom Budget her hat der Streifen etliche Schmankerl zu bieten, ganz alleine deshalb schon, weil er eben direkt in New York spielt und die Größe der Stadt (mit ein paar Tricks) beim Amoklauf der vielen kleinen und der einen riesigen XXL-Spinne gut rüberkommt.

    "Arac Attack" ist dagegen schon fast eine Parodie des Genres und vom Stil her somit nicht wirklich vergleichbar, auch wenn der Ablauf ein ähnlicher ist. Aber das ist bei Streifen dieser Art ja ohnehin immer in etwa das Gleiche.

  3. #63
    Dances with Wolves
    Registriert seit
    05.08.01
    Ort
    Mein Heimkino!
    Alter
    53
    Beiträge
    4.032

    AW: SPIDER CITY 3D - Wo bleibt der Umtausch?

    Zitat Zitat von executor Beitrag anzeigen
    ..."Arac Attack" ist dagegen schon fast eine Parodie des Genres und vom Stil her somit nicht wirklich vergleichbar, auch wenn der Ablauf ein ähnlicher ist. Aber das ist bei Streifen dieser Art ja ohnehin immer in etwa das Gleiche.
    Besonders die dort niedlich daherquiekenden Spinnen sind 2 bis 3 facepalms wert!

    Aber "Spider City" habe ich jetzt auch auf dem Radar, nachdem man hier soviel Gutes darüber liest. Die Produzenten hatten sich ja auch schon in der Vergangenheit in ihrer Affinität zu alten Monsterklassikern in Filmen wie SPIDERS und OCTOPUS bekannt, wenngleich mit arg billigen CGIs.

  4. #64
    Registrierter Beschmutzer
    Registriert seit
    02.03.02
    Beiträge
    273

    AW: SPIDER CITY 3D - Wo bleibt der Umtausch?

    [QUOTE=executor;7803641] ganz alleine deshalb schon, weil er eben direkt in New York spielt und die Größe der Stadt (mit ein paar Tricks) beim Amoklauf der vielen kleinen und der einen riesigen XXL-Spinne gut rüberkommt. [QUOTE]

    Ist glaube ich die gleiche Kulisse wie bei Ninja vom Florentine.

  5. #65
    Voll Woola!
    Registriert seit
    08.09.10
    Ort
    Das Köln des Dr. Moreau
    Alter
    43
    Beiträge
    6.006

    AW: SPIDER CITY 3D - Wo bleibt der Umtausch?

    Das glaubst du nicht nur, das ist so. War mir direkt aufgefallen.
    Aber, das ist natürlich immer noch besser, als das übliche Ostzonendorf, daß mancheiner als "ländliches Gebiet im mittleren Westen der USA" verkauft.

    Exe - ich meinte WTF-Momente nicht im negativen Sinne, sondern ganz positiv; Eben Momente, die zur Unterhaltung beisteuern. Beispiele: Stealth-Seide, Gangsta-Truppe...Davon hätte ich gerne noch ein paar mehr gehabt.

  6. #66
    Für immer ein Roter
    Registriert seit
    18.02.02
    Ort
    An der Nordsee
    Alter
    51
    Beiträge
    25.000

    AW: SPIDER CITY 3D - Wo bleibt der Umtausch?

    Zitat Zitat von executor Beitrag anzeigen
    Im Gegenteil. Der Streifen ist ein waschechter "B-Movie" und DEUTLICH höher budgetiert als mancher "Monster-Trash".
    Der Streifen nimmt sich selbst durchaus ernst, es gibt kaum bis gar keine "What The Fuck"-Stellen und das Ganze ist eher in der Tradition klassischer Riesenmonster-Streifen aus den 60ern, als in jener der SyFy-Creature Feature.

    Wenn du die klassischen Riesenmonster-Streifen magst, wirst du mit Sicherheit auch deinen Spaß an der "Spider City" haben, deren einziges Problem für mich war, dass hier und da etwas mehr Blut und ein wenig mehr Humor hätte durchblitzen können. Aber, wie gesagt, das macht die gesamte Sichtung dann auch wieder ziemlich "old school". Die Effekte als solche sind ziemlich gut, die Darsteller überdurchschnittlich bis solide und, wie gesagt, vom Budget her hat der Streifen etliche Schmankerl zu bieten, ganz alleine deshalb schon, weil er eben direkt in New York spielt und die Größe der Stadt (mit ein paar Tricks) beim Amoklauf der vielen kleinen und der einen riesigen XXL-Spinne gut rüberkommt.

    "Arac Attack" ist dagegen schon fast eine Parodie des Genres und vom Stil her somit nicht wirklich vergleichbar, auch wenn der Ablauf ein ähnlicher ist. Aber das ist bei Streifen dieser Art ja ohnehin immer in etwa das Gleiche.
    Sehr gut beschrieben das ganze. Danke dir. Bleibt auf der Wunschliste. Im April ist da kein Platz für.

  7. #67
    Registrierter Beschmutzer
    Registriert seit
    02.03.02
    Beiträge
    273

    AW: SPIDER CITY 3D - Wo bleibt der Umtausch?

    So Nachlieferung hat diesmal den Aufdruck
    Ich denke man kann jetzt bedenkenlos bestellen.

  8. #68
    Showdownfetischist
    Registriert seit
    14.08.01
    Ort
    NRW
    Alter
    32
    Beiträge
    19.284

    AW: SPIDER CITY 3D - Wo bleibt der Umtausch?

    Zitat Zitat von skylord Beitrag anzeigen
    Besonders die dort niedlich daherquiekenden Spinnen sind 2 bis 3 facepalms wert!

    Aber "Spider City" habe ich jetzt auch auf dem Radar, nachdem man hier soviel Gutes darüber liest. Die Produzenten hatten sich ja auch schon in der Vergangenheit in ihrer Affinität zu alten Monsterklassikern in Filmen wie SPIDERS und OCTOPUS bekannt, wenngleich mit arg billigen CGIs.
    "Mosquito Man", "Deadly Water" oder auch "Ice Spiders" hat der Gute Tibor Takacs abgeliefert. Ganz zu schweigen von spaßiger Action in Form von "Viper", "Sanctuary" und dem 80s Horror-Klassiker "The Gate - Die Unterirdischen".

    Dabei war er stets gradlinig und eigentlich immer fern der Selbstironie, so dass am Ende klassische Action oder Horror/Creature-Feature-Kost dabei heraus kam. Die Filme der Produzenten wie etwa "Spiders" oder die beiden trashigen "Octopus"-Streifen, waren da sogar schon deutlich augenzwinkernder angelegt. (Wobei ich "Spiders" persönlich schon stark unterhaltsam fand. Aber hey, die quickenden Spinnen bei "Arac Attack" fand ich auch putzig. )
    _______________________________

    Zitat Zitat von BlackCatHunter Beitrag anzeigen
    Das glaubst du nicht nur, das ist so. War mir direkt aufgefallen.
    Aber, das ist natürlich immer noch besser, als das übliche Ostzonendorf, daß mancheiner als "ländliches Gebiet im mittleren Westen der USA" verkauft.

    Exe - ich meinte WTF-Momente nicht im negativen Sinne, sondern ganz positiv; Eben Momente, die zur Unterhaltung beisteuern. Beispiele: Stealth-Seide, Gangsta-Truppe...Davon hätte ich gerne noch ein paar mehr gehabt.
    Öhm... welche "Gangsta-Truppe"? Und Sachen wie die Stealth-Seide und Co. waren so weit im Hintergrund, dass es für mich so ganz und gar kein "WTF-Moment" war, sondern eher eine verschenkte Chance "Spider City" etwas Selbstironie zu verpassen.
    Wie gesagt, der gute Tibor hatte da noch nie so ein Faible für, aber ein wenig mehr auf die Absurdität der Situation hätte er schon eingehen können. "Ice Spiders" hat dahingehend z.B. sehr schön funktioniert.
    Das Fehlen eines leichten Augenzwinkerns ist dann für mich auch der einzige Kritikpunkt an "Spider City" gewesen, der ansonsten aber - besonders in seinem tollen 3D - durchaus dieses Versäumniss vergessen macht. Wobei ... es hätte doch gerne zusätzlich noch einen Tick blutiger sein können, muss ich schon sagen. Aber, wie gesagt, das macht es eigentlich nur "old schooliger", um mal diesen drögen Begriff zu bemühen.

  9. #69
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    16.03.02
    Beiträge
    5

    AW: SPIDER CITY 3D - Wo bleibt der Umtausch?

    Habe gewartet bis die neue 3D-Fassung draussen ist und habe mir den Film vorgestern angeschaut. Fazit (subjektiv): Film ist langweilig, schlechte Schauspieler bzw. Synchronisation mittelmäßig, 3D völlig unspektakulär...wenig Tiefe...echt schade...hatte mich über einen tollen Film gefreut ähnlich wie Arac Attack...schade...schade...wer die Möglichkeit hat sollte sich den Film vorher in einer Videothek ausleihen...

  10. #70
    Für immer ein Roter
    Registriert seit
    18.02.02
    Ort
    An der Nordsee
    Alter
    51
    Beiträge
    25.000

    AW: SPIDER CITY 3D - Wo bleibt der Umtausch?

    Zitat Zitat von Jamballa Beitrag anzeigen
    Habe gewartet bis die neue schlechte Schauspieler bzw. Synchronisation mittelmäßig,
    In diesen beiden Punkten muss ich dir (teilweise) recht geben. Zumindest was General Jenkins und den Professor angeht. Bei letzterem war die Synchro IMHO fast auf Porno Niveau. Unsympatisch,und hölzern. Hauptdarsteller Patrick Muldoon agierte da schon wesentlich besser. Der weibliche Part war gerade noch ertragbar.

    Ich fand den Film selbst aber überraschend gut.Effekte,Action, nettes Finale. 3D in einigen Szenen richtig klasse. Da kamen einige von den Viechern schon bedrohlich nahe....Aber leider auch Doppelkonturen,die den Genuss etwas trüben.

    BlackCatHunter und executor haben das schon ganz gut umschrieben. Ein B-Movie der besseren Sorte.
    Hab die Scheibe für 16 Euro mitgenommen. Bleibt auch schön in der Sammlung.

    @executor: Ich meine du fandest den Piranha 3dd (Teil 2) auch ziemlich gut,oder? Den fand ich ja damals so völlig kacke.

Seite 4 von 4 ErsteErste 1234

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •